Mittwoch, 28. Juni 2017

Einzahlungen bei Sky Way ...

Nach mehreren Anfragen hat Herbert ein Video über die Einzahlung bei SkyWay unter Verwendung von Bitcoins über den ADV-Cash Zahlungsanbieter erstellt.



SkyWay, die Transportlösung der Zukunft (schnittpunkt2012.blogspot.co.at)
Der direkte Link zur Anmeldung (https://new.skyway.capital/auth/login?do=register&partner_id=204582)








Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Dienstag, 27. Juni 2017

Die Pyramiden-Lüge

Nicht neu, aber trotzdem sehr interessant, die komplette Doku von Patrice Pooyard (Erdmagnetfeld, Mathematik, Goldener Schnitt, ...).






Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Despacito im Austrian Style

Der Sommerhit "Despacito" im Austrian Style mit einem alten Traktor als Schlagzeuger!






Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Montag, 26. Juni 2017

Der Juni ...

Impfpflicht in Italien tritt in Kraft - Nicht geimpfte Kinder werden künftig nicht in Krippen, Kindergärten oder Vorschulklassen aufgenommen. Bußgelder und der Verlust des Sorgerechts drohen.

In Italien ist am Donnerstag die Impfpflicht für Kinder in Kraft getreten. Präsident Sergio Mattarella unterzeichnete das Regierungsdekret, mit dem dieses ab dem kommenden Schuljahr im September eingeführt wird. Die Impfungen sollen für insgesamt zwölf Krankheiten wirksam sein, darunter Masern, Hirnhautentzündung, Tetanus, Kinderlähmung, Mumps, Keuchhusten und Windpocken.

Nicht geimpfte Kinder werden künftig nicht in Krippen, Kindergärten oder Vorschulklassen aufgenommen. Die Eltern schulpflichtiger Kinder ab sechs Jahren, die nicht geimpft sind, müssen Bußgelder von bis zu 7.500 Euro zahlen. Ihnen droht sogar der Verlust des Fürsorgerechts, wenn sie ihre Kinder nicht impfen lassen. (kleinezeitung.at)

Südtiroler Impfgegner wollen Asyl in Österreich - In Italien wächst der Protest gegen eine seit Donnerstag geltende Impfpflicht für Schulkinder . 130 Südtiroler Familien haben sogar angekündigt, dass sie Asyl in Österreich beantragen werden, um ihren Nachwuchs nicht immunisieren zu müssen. "Wir werden unsere Kinder nicht vergiften. Nicht nur diejenigen Menschen beantragen Asyl, die vor einem Krieg flüchten, sondern auch diejenigen, die ihre Rechte verletzt sehen", sagte Reinhold Holzer, Aktivist der Eltern-Initiative "Ökokinderrechte Südtirol" ... (krone.at)



Wie "Anna Karenina" das Leben eines Müllmannes veränderte - Aus einem Buch wurde eine ganze Bibliothek: In Bogota rettet ein Müllfahrer seit 20 Jahren Bücher und verwandelt sein Haus so in eine Gratis-Bibliothek.

Jose Alberto Gutierrez ist seit mehr als 20 Jahren Müllmann in der kolumbianischen Hauptstadt Bogota. Als er eines Morgens eine Ausgabe von Leo Tolstois "Anna Karenina" aus dem Abfall zog, sollte dies sein Leben verändern: "Es war eine wunderbare Entdeckung: Mir wurde bewusst, dass Leute Bücher in den Abfall werfen, also habe ich angefangen, sie zu retten", sagt der 54-Jährige.

Seither holte der stämmige Mann tausende Bücher vom Straßenrand - Romane, Gedichtsammlungen, Erziehungsratgeber - und verwandelte sein Haus in eine Gratis-Bibliothek mit 25.000 Werken. Inzwischen ist Gutierrez, der als Kind nur die Volksschule besucht hat, in dem südamerikanischen Land als "Herr der Bücher" bekannt, der Schulen im ganzen Land mit Literatur versorgt. Zu Tolstois Klassiker kamen etwa "Der kleine Prinz", Jostein Gaarders Philosophie-Roman "Sofies Welt", Homers "Ilias" und Romane des kolumbianischen Literaturnobelpreisträgers Gabriel García Marquez.Dann meldeten sich die ersten Nachbarn, um Bücher zu leihen, die ihre Kinder in der Schule brauchten. "Es gab einen Mangel daran in unserer Nachbarschaft", erzählt Gutierrez.

Im Jahr 2000 eröffnete er mit seiner Frau Luz Mery und ihren drei Kindern im Erdgeschoß seines Häuschens im Arbeiterviertel Nueva Gloria auf 90 Quadratmetern eine kostenlose Bibliothek mit dem aussagekräftigen Namen "Die Macht der Worte". Da viele Bücher in einem schlechten Zustand waren, reparierte seine Frau, eine Näherin, die interessantesten Titel. Die Kunde verbreitete sich schnell. Es meldeten sich freiwillige Helfer, und der Müllmann wurde zu Buchmessen in Santiago de Chile und in der mexikanischen Stadt Monterrey eingeladen.

Anfangs holte er die Bücher von den Straßen, inzwischen erhält er zahlreiche Buch- und Geldspenden, zahlt jedoch auch einiges aus eigener Tasche. "Wir sind mit einem Fluch gesegnet", sagt er. "Je mehr Bücher wir weggeben, umso mehr kommen zu uns." Heute gleicht das Haus einem Labyrinth aus Papier - so groß wurde die Sammlung, dass Lesestunden für Kinder im Haus aus Platzmangel abgesagt werden mussten. Stattdessen reist die Familie im Land umher, um Hunderte arme und entlegene Bezirke mit kostenlosen Büchern zu versorgen. (kleinezeitung.at)



Extrakte aus Roter Zwiebel töten Krebszellen ab - Rote Zwiebeln sind möglicherweise Krebskiller. Das geht aus einer Studie kanadischer Forscher hervor, die Brust- und Darmkrebszellen den Extrakten von fünf verschiedenen Zwiebelsorten ausgesetzt haben. Demnach unterbrechen die Inhaltsstoffe der Roten Zweibeln die Kommunikation zwischen den Krebszellen und lösen deren Zelltod aus. Schon bald wollen die Wissenschaftler die Wirkung der Extrakte in klinischen Studien am Menschen testen.

Laut Angaben von Forschern um Abdulmonem Murayyan von der University of Guelph im kanadischen Ontario zeichnet für die antikanzerogene Wirkung der Roten Zwiebeln vor allem der Pflanzeninhaltsstoffe Qercetin, ein starkes Antioxidans , verantwortlich. Die Wirkung der Substanz werde zudem durch den roten Naturfarbstoff Anthozyan verstärkt, so die Wissenschaftler. Die Kombination sei es auch, die Rote Zwiebeln besser wirken lassen, als die anderen getesteten Zwiebelsorten.

"Wir haben herausgefunden, dass Zwiebeln beim Töten von Krebszellen exzellent sind. Sie aktivieren Signalwege, die die Krebszellen dazu bringen, zellulären Selbstmord zu begehen. Zudem stören sie die Kommunikation zwischen den Krebszellen, was deren Wachstum hemmt", wird Murayyan auf der Website der University of Guelph  zitiert.

In einem nächsten Schritt wolle man die krebsdämpfende Wirkung der Extrakte der Roten Zwiebeln im Rahmen klinischer Studien am Menschen testen, sagt Murayyan. Er hält es für durchaus realistisch, die antikanzerogenen Substanzen der Lauchart schon in naher Zukunft in Form von Pulvern oder Tabletten als Unterstützung bei der Krebstherapie eingesetzt werde. (krone.at)



Warnhinweise für Homöopathie gefordert - Was in den USA bereits umgesetzt wird, fordert nun auch ein deutscher Experte: Warnhinweise für homöopathische Präparate.

In den USA wurden Warnhinweise für homöopathische Mittel bereits eingeführt - nun fordert auch der deutsche Pharmakologe Gerd Glaeske eine gesetzliche Kennzeichnungspflicht für homöopathische Präparate. Es müsse deutlich gemacht werden, "dass eindeutige Hinweise auf Wirksamkeit und Nutzen fehlen", sagte der Wissenschaftler von der Universität Bremen anlässlich des Homöopathie-Weltkongresses in Leipzig.

Solche Warnhinweise dienten dem Schutz von Patienten, "die Homöopathie noch immer als Alternative zur Schulmedizin anwenden". "Auch in der Schulmedizin ist nicht alles durch gute Studien belegt, was behauptet wird", sagte Glaeske. "Für die Homöopathie gibt es aber gar keine Ergebnisse aus methodisch akzeptablen Untersuchungen, die als Alternative zur Evidenz in der Schulmedizin zitiert werden können."

In den USA müssen homöopathische Arzneimittel diese Hinweise tragen: „Es gibt keinen wissenschaftlichen Beleg, dass dieses Produkt wirkt“. Diese Kennzeichnung müssen die Mittel tragen, wenn sie sich nicht einer strengen Wirkstoffprüfung unterziehen - von der die meisten homöopathischen Mittel ausgenommen sind.

In Deutschland, nicht in Österreich, refundieren Krankenkassen in vielen Fällen die Kosten für homöopathische Behandlungen. Kritiker lehnen dies vor allem wegen der nicht belegten Wirksamkeit ab. Vor kurzem forderte die deutsche Kassenärztliche Bundesvereinigung, dass die gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland grundsätzlich keine homöopathischen Leistungen finanzieren dürften, solange der Nutzen nicht nachgewiesen sei.

In Österreich wurde hingegen eine Bürgerinitiative gestartet, die Homöopathie zur Kassenleistung machen will. (kleinezeitung.at)



Dreiviertel Million Euro für Diamantring vom Flohmarkt - Vor rund 30 Jahren war er als Alltagsschmuck auf einem Flohmarkt zu einem Spottpreis verkauft worden, nun entpuppte er sich als kostbarer Diamantring: Das Londoner Auktionshaus Sotheby's hat das verkannte Schmuckstück um 656.750 Pfund (rund 750.000 Euro) an einen neuen Besitzer gebracht.

Wie Sotheby's mitteilte, war der Ring in den 80er-Jahren um zehn Pfund verkauft worden. Erst vor wenigen Monaten habe der Besitzer das Auktionshaus um eine Taxierung gebeten. Es schätzte den Wert des 26,29-Karat-Stücks auf 250.000 bis 350.000 Pfund. Dieser Wert wurde dann bei der Auktion am Mittwoch noch weit übertroffen.

Das Schmuckstück gehört einer Person, die anonym bleiben möchte. Sie kaufte den Ring mit dem weißen 26-Karat-Edelstein vor etwa 30 Jahren. Wegen seines geringen Glanzes war der im 19. Jahrhundert bearbeitete Stein für Modeschmuck gehalten worden.

"Der Besitzer hat den Diamanten jeden Tag getragen, auch zum Einkaufen", sagte Jessica Wyndham vom Auktionshaus Sotheby's. Erst ein Juwelier habe beim Anblick des Rings dessen Wert erkannt. Das Schmuckstück wurde am 7. Juni versteigert. (kleinezeitung.at)



Wie man mit einem einzigen Wort Wienerisch spricht - Die vielfältigen Möglichkeiten, das Wörtchens "Oida" - ursprünglich die Wiener Dialektvariante von "Alter" - passend zu verwenden, hat jetzt die Schauspielerin Ewa Placzynska in einem Video- Tutorial dargelegt. Der Clip mit dem Titel "How to speak Viennese using only one word" (Wie man mit nur einem Wort Wienerisch spricht) zeigt auf amüsante Art und Weise, dass man sich in der Alpenrepublik auch ohne Sprachkenntnisse unter die Leute mischen kann, wenn man das Zauberwort "Oida" kennt.







Vespa-Erfinder Piaggio will wieder die Mobilität revolutionieren - Mit den beiden Transportfahrzeugen Gita und Kilo zeigt Piaggio zwei Konzepte, wie in Zukunft Lasten bequem und ohne Auto transportiert werden können.

Das 1884 gegründete Unternehmen Piaggio hat mit der Erfindung der Vespa im Jahr 1946 die individuelle Mobilität auf unserem Planeten von Grund auf verändert. Aber dabei will es die Firma nicht belassen: Das italienische Traditionsunternehmen betreibt seit dem Jahr 2015 in Boston in den USA auch ein Hightech-Entwicklungs- und Kompetenzzentrum mit dem Namen „Piaggio Fast Forward“. Aufgabe des Tochterunternehmens ist keine geringere als die Neuerfindung der individuellen Mobilität.

Die ersten beiden Produkte der Ideenschmiede heißen Gita und Kilo. Sie sind zwei autonome Lasten-Transporter, die ihren Nutzern selbstständig folgen können und mit ihnen kommunizieren. Sie sind lernfähig und können sich nach einer kurzen Erkundungsphase mit einem menschlichen Begleiter in einem Gebiet selbstständig fahren. Die kleinere Gita kann bis zu 18 Kilogramm Gewicht transportieren, Kilo bewegt mit einem Ladevolumen von 120 Litern rund 100 Kilo Beladung von A nach B.

Geöffnet und aktiviert wird das Fahrzeug mit dem Fingerabdruck des Besitzers und einem Code, das erlaubt auch das Parken im Freien. Wenn also so ein rollender Roboter in einem Gebäude einmal nicht willkommen sein sollte, dann kann man Gita und Kilo vor der Türe parken. Durch flächendeckend verbaute Kameras und Sensoren ist die Sicherheit garantiert.

Die Reichweite beträgt bis zu 35 Kilometer, die Fahrzeuge können sich am Stand drehen und sind damit extrem wendig. Der durchgehende Betrieb wird mit rund acht Stunden angegeben, bevor es an die Steckdose zum Laden geht. (kleinezeitung.at)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Sonntag, 25. Juni 2017

Bild der Woche

Fastenbrechen in der syrischen Stadt Douma, einem Vorort von Damaskus (Ramadan 2017: 26. Mai - 24. Juni) (diepresse.com)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Mittwoch, 21. Juni 2017

Bild der Woche

Sommersonnenwende ist für manche, die an diesem Tag nach Stonehenge kommen, ein besonderes Ereignis. (diepresse.com)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Invasion der moslemischen Afrikaner

Dass das "Flüchtlingsproblem" keines ist, beweisen einige Fakten, welche offensichtlich bei den Linken und sogenannten Gutmenschen noch nicht angekommen sind. Alle jene, die jetzt und in den letzten Monaten nach Europa geströmt sind, sind nach der Definition "Flüchtling" keine Flüchtlinge ... ausser Wirtschaftsflüchtlinge! Doch weder Kriegsflüchtlinge noch politische Flüchtlinge sind dabei. Und das macht die Sache äusserst brisant und gefährlich.



Der überwiegende Teil der "Flüchtlinge" ...

... sind moslemische Invasoren, Wirtschaftsflüchtlinge, die unser Sozialsystem belasten und ausnützen! Diese Invasoren entsprechen in keinster Weise der Definition "Flüchtlinge" und sind nicht aus Kriegsgebieten!

... hat kaum Bildung, mehrheitlich sind sie tatsächlich Analphabeten und nicht in unsere Arbeitswelt integrierbar! Facharbeiter und Akademiker sind dabei eine äusserst seltene Ausnahme!

... belasten extrem die Bundes-, Landes- und Kommunenbudgets als unproduktive und asoziale Teile der Gesellschaft. Früher nannte man solche Sozialfälle "Sozialschmarotzer", die zu Lasten der Allgemeinheit (fast) alle Errungenschaften unseres Sozialstaates geniessen können (und dürfen), dabei aber niemals in den Sozialtopf einbezahlt haben. Kurz, nur extrem hohe Ausgaben ohne Wert für die Gesellschaft (Produktivität).

... respektiert nicht unseren Lebensstil, unsere Werte unsere Tradition und unsere gesellschaftlichen Normen. Im Besonderen wird den Frauen kaum Respekt gezollt und sie als minderwertig angesehen.

... sehen die europäische Frau als "Freiwild", die man sich nur zu "nehmen" braucht. Ausserdem sind viele der Meinung, die europäischen Frauen "wollen" schwarze Ficker!

... lehnt unsere Gesetzgebung und Religion, auch Atheismus, ab. Sie fordern die Sharia als Gesetz und Lebenseinstellung.

... weisen ein hohes Aggressionslevel auf und sind für unsere Begriffe äusserst gewalttätig und roh. Das zeigt sich an den vielen gewalttätigen Übergriffen, Überfällen und Vergewaltigungen.

... sind Moslems, für die wir alle Ungläubige, Kufr, sind. Und laut Koran kann man mit Ungläubigen alles machen, sogar töten! Die Moslems sozusagen als Übermenschen oder Herrenrasse.

... unterwandert unsere Gesellschaft und versucht diese zu islamisieren. Offensichtlich wollen sie Europa in jenen moslemischen Zustand bringen, wie jene Länder sind, aus denen sie flüchteten!

Hinzu kommt, dass tausende "Flüchtlinge" als ausgebildete Djihad-Kämpfer den Terror in unsere Städte bringen!

Und wie kommt es, dass sie, als anerkannte Flüchtlinge mit Asylstatus auf Heimaturlaub in ihr Land fliegen, aus dem sie geflüchtet sind? Besteht etwa keine Gefahr für Leib und Leben?

Europa ist im Begriff durch diese "Flüchtlinge", und es sind noch Millionen zu erwarten, komplett islamiert und gesellschaftlich verändert wird. Es ist höchste Zeit gegen den Untergang des Abendlandes etwas zu tun und den "Flüchtlingsstrom", auch wenn notwendig mit Waffengewalt, aufzuhalten und den Grossteil der sich bereits hier befindlichen "Flüchtlinge" rückzuführen. Ansonst stirbt jenes Europa, wie wir es kennen, schneller als man glaubt! Freunde, es herrscht Krieg!



Siehe auch Links zum Thema in der Medienschau unten ...







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



»Wir werden einen Crash erleben und er wird sagenhaft sein« (n8waechter.info)

Jim Rogers: Der nächste Crash wird "der größte, den ich je erlebt habe" (goldseiten.de)

Fehlt nur noch der große Knall (n8waechter.info)

Wir erleben nur eine Scheinblüte - der nächste Crash ist schon im Anmarsch (focus.de)

Die größten “Bad Banks“ der Welt: Zentralbanken (n8waechter.info)


Finanzsystem: Banco Popular, Santander, Liberbank und Co. – Was passiert da gerade in Europa? (konjunktion.info)

Bayern: CSU geht gegen Schüler vor, die gegen „Flüchtlinge“ sind (unser-mitteleuropa.com)

Deutschland im Aufnahmezustand - Milliarden werden ausgegeben, um „identitätslose“ Zuwanderer aus nach Belieben frei erfundenen Herkunftsländern ins Land zu schleusen, während die offizielle Lesart lautet, dass den Schleusern das Handwerk gelegt werden müsse. (mmnews.de)

Wien und Berlin üben scharfe Kritik an US-Sanktionsplänen gegen Russland (diepresse.com)

Italien sucht fieberhaft nach Lösung für Bankenkrise - Der Druck auf Italien zur Lösung der heimischen Bankenkrise steigt. Mehrere Finanzinstitute prüfen eine gemeinsame Geldspritze für die Krisenbanken Popolare di Vicenza und Veneto Banca. (cash.ch)

Euro-Gruppe einigt sich auf 8,5 Milliarden Euro für Athen (welt.de)

Krim-Krise: EU verlängert Sanktionen um ein Jahr (epochtimes.de)

Oliver Stones "Die Putin-Interviews" (alles-schallundrauch.blogspot.co.at)

Putin: USA sind für Aufstieg von Al-Kaida und bin Laden verantwortlich (rt.com)

Assad besucht Markt und mischt sich unters Volk (alles-schallundrauch.blogspot.com)

Inside Venezuela: Sozialistisches Paradies vor dem Zusammenbruch (journalistenwatch.com)

US-Notenbank erhöht wie erwartet Leitzins - Bilanzabbau 2017 angepeilt (finanzen.net)

Hillary Rodham Clinton hätte nie Kandidatin sein dürfen (tichyseinblick.de)

Das Sterben des US-Einzelhandels und die Parallelen zum Jahr 2007 (finanzmarktwelt.de)

Wie Russland und China US-Flugzeugträger zerstören können - „National Interest“ (sputniknews.com)

Airbus entwickelt „europäisches Kampfflugzeug der Zukunft“ (epochtimes.de)

Iranische Regierung: Wir haben Beweise für direkte Unterstützung des IS durch USA (rt.com)

Linke demonstrieren FÜR die Scharia! (journalistenwatch.com)

Innenminister sind sich bei Überwachung von Messengerdiensten einig – Wegen der „Terrorgefahr“ kann jeder überwacht werden (epochtimes.de)

Die islamische Bewegung bereitet sich auf einen Kampf vor (europenews.dk)

Ermittlungen gegen mutigen Traiskirchner Trafikanten, der fünf Aggressoren vertrieb (unzensuriert.at)

Die Situation „ist ernst“ – Zahl der radikalisierten Muslime in Schweden auf „tausende“ angewachsen (epochtimes.de)

Warnhinweis: Säureanschläge an Ampeln nehmen zu (schluesselkindblog.wordpress.com)

Schweden: Mindestens 150.000 Frauen genitalverstümmelt – Tendenz steigend (epochtimes.de)

Behörden melden häufiger Heimat-Reisen von Flüchtlingen (welt.de)

"Wir befinden uns mitten in der islamischen Inquisitionszeit" - Der deutsch-libanesische Regisseur Imad Karim gilt als einer der umstrittensten Islam-Kritiker. Im Interview spricht er über das Versagen der arabischen Gesellschaft, über den politischen Islam, und warum er gegen Einwanderung ist. (kurier.at)

Experte ist sicher: (West-)Deutschland ist nicht mehr vor dem Islam zu retten - Die Islamisierung ist weit fortgeschritten. Weite Teile Europas werden kulturell verloren gehen ... (unzensuriert.at)

Asylindustrie als Einnahmequelle für Anwälte und Mediziner (info-direkt.eu)

Der IQ im Ländervergleich - Die Frage nach der Intelligenz bestimmter Nationalitäten oder Bevölkerungsgruppen mag kontrovers betrachtet werden. Tatsächlich gibt es aber durchaus sowohl nationale, politische als auch geografische Faktoren, die Einfluss auf die Intelligenz haben. Oftmals noch überraschend, aber wissenschaftlich inzwischen nachgewiesen ist, dass ein wärmeres Klima einen merklich schlechten Einfluss auf den Intelligenzquotienten hat. (laenderdaten.info)

Lügenpresse: Die Lust am eigenen Untergang - Einseitigkeit, Regierungsnähe, Russlandhetze, Trump-Bashing, CO2-Wahn, geziele Falschmeldungen, Nachrichtenunterdrückung sind angeblich nicht der Grund für den dramatischen Auflagenschwund der Presse. Vize-Chefredakteur der B.Z.: „Die Menschen rauchen weniger und gehen deshalb nicht mehr so oft zum Kiosk.“ (mmnews.de)





Samstag, 17. Juni 2017

Scooter & die krude Welt der Grünen

Scooter, die deutsche Technoband, wird beim "ZB Festival" am 4. August  in Balaklawa, einem Stadtteil von Sewastopol, auf der Krim auftreten.

Die Grünen nehmen das zum Anlass, wieder einmal sich selbst ad absurdum zu führen. Zum einen bezeichnen sie die Krim als von Putin annektiert ... was nach völkerrechtlichen Aspekten nicht stimmt!!!!

Zum anderen wollen sie H.P. Baxxter, dem Frontmann von Scooter wissen lassen, dass Künstler und Bürgerrechtler von der Krim zu jahrzehntelangen Haftstrafen in sibirischen Lagerrn verurteilt wurden. Stammt diese Information nicht aus tiefster Sowjetzeit???

Ausserdem gäbe es auf der Krim eklatante Menschenrechtsverletzungen!

... und durch den Auftritt stärkt und fördert man die "böse Politik Putins"!

Wie dumm und naiv seid ihr Grünen eigentlich ...?

Baxxter verteidigte den Auftritt seiner Band auf der Schwarzmeer-Halbinsel. "Wir haben die Anfrage bekommen und spielen da im Rahmen eines Festivals", sagte Baxxter am Donnerstagabend der Deutschen Presse- Agentur in Hamburg. "Wir sehen das als rein musikalischen Event, wir spielen für unsere Fans. Wir wollen und werden uns politisch nicht vereinnahmen lassen", betonte der in Hamburg lebende 53-Jährige.

Bleibt auch noch die Frage offen, dürfen Scooter-Fans, nur weil sie auf der Krim leben, die Band nicht live erleben dürfen? Muss man auch derartige Veranstaltungen immer gleich hoch politisch ansehen?

Und schlussendlich, warum prangern die Grünen nicht die Verhältnisse und die Situation in der Ukraine an? Dort wäre ein grosses "Aufräumen" im politischen und administrativen Bereich äusserst notwendig! Menschenrechte sind in der Ukraine ohnehin nicht das wert, als das Stück Papier, auf dem sie geschrieben sind. Oder stecken die Grünen mit dem Verbrecherregime der Ukraine unter einer Decke? ...



Wirbel um Auftritt von Scooter auf Putins Krim (krone.at)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



John Embry: Weltweite Geld- und Kreditschöpfung – Auf dem Weg in einen entsetzlichen Zusammenbruch (n8waechter.info)

Eurokrise geht in die nächste Runde (gegenfrage.com)

Staat und Geld: Gratis. Für alle - „EU verspricht gratis WLAN für alle“, titelt die „NZZ“. Die Schlagzeile enthält unfreiwillig eine fatale Wahrheit. Jene Wahrheit, die dazu führen wird, dass wir scheitern. Als Gesellschaft. Möglicherweise als Zivilisation. Es sind drei Worte: Staat – kostenlos – alle. (krisenfrei.de)

„Omma“ und „Oppa“ – die Welt lacht über Germoney! (pi-news.net)

Der größte Steuerraub in der deutschen Geschichte - Über Jahrzehnte plünderten Banker, Berater und Anwälte den deutschen Staat aus. Niemand verhinderte den Raubzug. Doch dann kam ihnen eine Frau auf die Spur. (zeit.de)

Dürre in Italien: Landwirte schlagen Alarm (kurier.at)

Griechenland treibt Selbständige in Steuerhinterziehung (griechenland-blog.gr)

Griechenland liefert heimlich Türken an Erdogan aus - Ernsthaften Beschuldigungen zufolge liefert Griechenland Asyl suchende Türken heimlich illegal an Ankara aus. (griechenland-blog.gr)

Preise für Zigaretten und Energy-Drinks in Saudi-Arabien verdoppelt - Das Königreich verhängt eine neue Steuer zum Ausgleich der fallenden Öl-Einnahmen. (diepresse.com)

Gaddafi-Sohn "ist ab jetzt frei" - Der zum Tode verurteilte Sohn des getöteten libyschen Diktators soll laut einer Miliz in den Genuss einer Generalamnestie gekommen sein. Sein Aufenthaltsort ist unklar. (diepresse.com)

Iran schickt nach Blockade Flugzeuge und Schiffe mit Lebensmitteln nach Katar - Iran schickt fünf Flugzeuge mit 90 Tonnen frischer Lebensmittel nach Katar, hauptsächlich Obst und Gemüse. Weiterhin sollen Schiffe mit 350 Tonnen Lebensmitteln auslaufen. (epochtimes.de)

Zerfall und Selbstaufgabe - Flüchtlingskrise und Krisenherde im Nahen und Mittleren Osten: Der Westen reagiert hilflos, kaum koordiniert und chaotisch. Droht Zerfall und Selbstaufgabe? (mmnews.de)

Italien: Schlepperbande verschiffte Migranten per „Luxustaxi“ – auch Terroristen? (epochtimes.de)

450 Dollar: NGOs bezahlen für Zuwanderer, die sich eine Überfahrt nach Europa nicht leisten können - "Gut gemeint, aber töricht": NGOs bezahlen für Migranten, die sich eine Überfahrt nach Europa nicht leisten können. Ein Oberstleutnant der libyschen Küstenwache hat nun anscheinend Beweise für die Absprachen. (epochtimes.de)

Syrien: Wie Kinder von den Medien missbraucht werden (alles-schallundrauch.blogspot.com)

Arabische Familienclans noch brutaler als die hilflosen Behörden bislang vermuteten (journalistenwatch.com)

So viele Islamisten wie noch nie in Haft! (krone.at)

Der totale Widerstand - Kleinkriegsanleitung für Jedermann (terragermania.wordpress.com)

200 Dollar für 500.000 Tonnen Wasser – wie Nestlé eine ganze Gegend leer pumpt (pravda-tv.com)





Mittwoch, 14. Juni 2017

Tot! ... und jetzt?

Aufmerksame Besucher meine Blogs "Schnittpunkt:2012" haben bemerkt, dass seit Anfang Mai kein neuer Eintrag gemacht wurde. Das hat natürlich einen Grund.

Ich war in dieser Zeit mehrmals klinisch tot, konnte demnach auch sogenannte Nahtoderfahrungen machen und musste auch mehrmals reanimiert werden. Erfahrungen, die in kommenden Artikeln ein wichtiges Thema sein werden ...

Nun geht es mir wieder (den Umständen entsprechend) gut. Vielen Dank an das kompetente, überaus freundliche und zuvorkommende Team der Kardiologie im LKH-Graz, die mich über einen Monat versorgten und mich aushalten mussten ;-)

Kurz, ich bin wieder da, lebe nun mit einem Herzschrittmacher und geniesse mein neues Leben!

Danke für die vielen Genesungswünsche! 
 






Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Dienstag, 13. Juni 2017

Messianischer Endzeitglaube und das Weltende Armageddon

Wolfgang Eggert im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt: Der drohende Weltkrieg und das geheime Uhrwerk der Geschichte.

Was würden Sie tun, wenn Sie beobachteten, wie ein verspult-radikaler Endzeitkult Schritt für Schritt Schlüsselpositionen internationaler Macht übernimmt? Was, wenn seine krebsartig wuchernden Zellen diesen Weg beschreiten, weil sie sich für Auserwählte Gottes halten; auserwählt, das Weltgeschehen in Einklang mit der biblischen Prophetie zu bringen, auf daß am Ende eine Art Messias erscheine, dem sich die Menschen unterwerfen sollen? Was, wenn die Eiferer als letzten Schritt dorthin vom Mittleren Osten aus einen Dritten Weltkrieg entfachen wollen, der erst das Heilige Land und dann den Rest der Erde in Schutt und Asche legt? Ein globales Trümmerfeld, moderat genug, daß auf diesem ein ebenso globales Reich errichtet werden kann - oder so lebensfeindlich zerstört, daß die "himmlischen" Regisseure die Mission Noahs wiederholend, den gemordeten Planeten in überaus modernen Archen verlassen.

Klingt vollkommen irre? Ist es auch. Erschreckend? Allemal. Nichtsdestoweniger: das vorgestellte Script ist längst geschrieben und sein blutiger Höhepunkt droht Wirklichkeit zu werden. Denn: Das der Scientology-Sekte zugeschriebene futuristische Welteroberungsprogramm und die mörderischen Menschheitsgericht-Fantasien des japanischen Doomsdaygurus Shoko Asahara pulsieren in Bruderschaften, die sich weit versteckter organisiert haben - und auf diese Weise unbemerkt in den Zentren der Macht angekommen sind.

Selten nur weisen die Mainstreammedien auf Leitfiguren wie den pseudojüdischen Kultführer Menachem Schneerson hin, "der geheime Regent Israels" (FOCUS), vor dem Netanjahu und andere Ikonen des Zionstaats wie dumme Schulbuben "anzutreten" hatten. Kaum ein Zeitungsartikel berichtet darüber, wie stark im Heiligen Land der prophezeite Aufbau des 3. Tempels auf den Ruinen der noch bestehenden Al-Aqsa-Moschee betrieben wird, niemand nimmt davon Notiz, daß die biblisch geweissagte Weltzentrale Jerusalem bereits über das architektonische Reißbrettstadium hinausgeführt wird, unter Beihilfe des nicht selten in politischen Hochgradlogen mauernden Establishments. Jared Kushner, Trumps Schwiegersohn und - inzwischen - sein wichtigster "Berater", seines Zeichens Anhänger der Schneerson-Sekte, wird von der Weltpresse gefeiert.

Diese kaum bekannten Zusammenhänge vorausgeschickt, läßt sich die große, vermeintlich von national-weltlichen Egoismen geleitete Politik am ehesten mit einer Kuckucksuhr vergleichen. Kindlich erfreut sich der Mensch an ihr im clownhaften Auftritt des Kuckucks, der mit den sichtbaren "Politikern" vergleichbar ist. Die nur langsam vorwärts schiebenden Zeiger, die für mächtige Lobbys - die Dompteure der Macht - stehen, nimmt er weniger wahr. Das hinter allem verdeckt tickende Uhrwerk ist dem Blickfeld des Betrachters gleich völlig entzogen - hier finden wir als Betreiber des Zirkus okkulte Netzwerke und Bruderschaften. Um diese zu erkennen, muß man die Uhr, die der Menschheit in immer wiederkehrendem Ablauf den Takt vorgibt, auseinander nehmen. Wolfgang Eggert tut das im Vieraugengespräch mit Michael Friedrich Vogt. (quer-denken.tv)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Der Boykott gegen Russland

Der Boykott hat naturgemäss Verlierer und Gewinner. Die Verlierer sind, wie zu erwarten, die Staaten der EU. Ein zweistelliger Milliarden €uro-Ausfall im von den USA erzwungenen Handelsboykott mit Russland muss verkraftet werden.

Die Gewinner sind die USA und Russland selbst. Die USA, weil sie sich nicht an den Boykott hält. Die USA liefern nach wie vor Flugzeuge (Boeing) und vor allem Autos (einige Marken haben spezielle Russland-Ausführungen im Programm). Auch Baumaschinen und Lebens- und Genussmittel (Coca Cola, PepsiCo, etc.) liefern weiterhin nach Russland. Dieses unfaire Verhalten wurde schon beim Iran-Boykott beobachtet ...

Und Russland selbst erinnert an jene Zeit in den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts, wo man Deutschland boykottierte. Deutschland damals und Russland heute versuchen den Importausfall selbst zu kompensieren.

So hat Putin eine einmalige Aktion gestartet und vom Staat Land zur Verfügung gestellt, damit Obst und Gemüse sowohl für privaten wie auch gewerblichen Verbrauch angebaut werden kann. Nach kurzer Zeit war Russland authark und heute kann sich der Riesenstaat zumindest bei Lebensmittel selbst versorgen!

Aber auch in anderen Bereichen versuchte Russland eine Unabhängigkeit von aussen zu erreichen. So produzieren Irkut und Sukhoi bereits eigene russische Passierfluzeuge, die Boeing und Airbus um nichts nachstehen.

Der Boykott hat die Wirtschaftsleistung und Versorgung in Russland gestärkt und das Land unabhängiger gemacht. Eine Leistung, die vor allem Putin zuzuschreiben ist, der ja von sich behauptet: "Vor allem für sein Volk da zu sein!"

Der Boykott hat einen schlafenden Riesen geweckt. Die Verschuldung Russlands ist vergelichsweise gering, die Goldreserven hoch und die Privatvermögen steigen ebenfalls an.

Bei uns in der EU sucht man immer noch Märkte, vor allem bei Lebensmittel, die den ausgefallenen Handel mit Russland kompensieren könnten. Die Rechnung, die Zeche, allerdings zahlen wir, die Bürger! Und die fällt ziemlich hoch aus, dank Politiker, die US-hörig sind und denen die Realität fremd ist!






Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Finanzsystemcrash einmal anders – es geht auch ohne Bankpleiten (der-bondaffe.com)

Das Dilemma der Linken: Führt die grenzenlose Ausweitung des Sozialprinzips in den Abgrund? (epochtimes.de)

Milliardenschaden: Bande von Londoner Investmentbankern plünderte deutschen Staat (focus.de)

Deutsche Bank brach Geschäftsbeziehung zu Trump ab - Was für Geschäfte hat Donald Trump mit der Deutschen Bank getätigt? Sicher ist: Zeitweise waren es gar keine. Die Deutsche Bank wollte nicht immer viel mit ihm zu tun haben. (faz.net)

Eine Katastrophe namens Deutschland (andreas-unterberger.at)

Brennpunkt Wien: 71% der Hauptschüler ohne deutsche Umgangssprache - Mit einer neuen Statistikbroschüre gießt der Integrationsfonds die Migrationsprobleme Wiens in Zahlen. An den städtischen Hauptschulen haben bereits 71 Prozent der Schüler eine nichtdeutsche Umgangssprache, an Neuen Mittelschulen 69 Prozent und an Volksschulen sind es 56 Prozent. (krone.at)

Durch EU angeordnet: Banco Popular war gestern pleite, daher Sofort-Verkauf an Santander für 1 Euro – langfristig Parallele zur Dresdner Bank? (finanzmarktwelt.de)

EU zahlte der Türkei seit 2014 2,7 Mrd. Euro netto - Zur Vorbereitung auf den EU- Beitritt des Landes hat die Europäische Union der Türkei seit 2014 rund 2,7 Milliarden Euro netto gezahlt. (krone.at)

Heißer Krieg zwischen USA und Russland? Putin: „Niemand würde überleben“ Was hat der Präsident des größten Landes der Welt zu diesen Themen zu sagen? US-Regisseur Oliver Stone fragt nach. (epochtimes.de)

Embargo, Hamsterkäufe, Bank-RunWie lange hält Katar durch? Die Isolation Katars durch seine arabischen Nachbarn ist die schwerste Krise in der Region seit Jahren. Vor der Küste liegt das größte Gasfeld der Erde. Außerdem ist der Golfstaat ein wichtiger Investor im Westen. (n-tv.de)

Katar-Krise: Was steckt wirklich dahinter? Was sich derzeit am Golf abspielt, ist eine von Nebelkerzen verseuchte, diplomatisch wohl einmalige Posse. Man könnte lachen, wenn es nicht todernst wäre und die Welt in einen weiteren Krieg stürzen könnte. (mmnews.de)

Warum haben sich der Golfkooperationsrat und Ägypten gegen Katar gewendet? (1nselpresse.blogspot.co.at)

Ereignisse überschlagen sich am Persischen Golf (alles-schallundrauch.blogspot.co.at)

Gruppenvergewaltigungen, Sklavenmärkte und Massenentführungen: Die Wahrheit über das EU finanzierte Libyen (1nselpresse.blogspot.co.at)

Trump ist nicht aus dem Pariser Abkommen ausgetreten, die USA waren nie dabei (heise.de)

Reale US-Arbeitslosigkeit bei 22% – über das Statistik-Wunder der USA (finanzmarktwelt.de)

Trägerkampfgruppe USS Carl Vinson kehrt in Heimathafen zurück (n8waechter.info)

Macht seiner Armee zaubert Kim Lächeln ins Gesicht - Die Schlagkraft seiner Armee hat dem nordkoreanischen Diktator Kim Jong Un am Montag ein breites Lächeln ist Gesicht gezaubert: Während eines Wettbewerbs wurde unter anderem gezeigt, wie seine Kampfjets Flugzeugträger zerstören. Angriffe auf Hubschrauber, eine niedrig fliegende Luftparade und eine bunte Luftshow zählten ebenfalls zu den Highlights der medienwirksamen Übung. (krone.at)

„Neutrales“ Österreich: Wochenlang rollen NATO-Truppenverbände durchs Land – FPÖ strikt dagegen (epochtimes.de)

Schwedisches Notfallzentrum darf keine Vergewaltigungsopfer mehr behandeln, sondern muss sich von nun an um "traumatisierte" Flüchtlinge kümmern (1nselpresse.blogspot.co.at)

Ehemaliger SPÖ-Funktionär: Terror kann von Allah vergeben werden (info-direkt.eu)

Lehrerin: Bei Fehlstunden die Beihilfe streichen! Zu viele Migranten - Eine Volksschullehrerin sorgt aktuell mit in einem ausführlichen Interview mit dem ORF für Aufsehen. Sie prangert an, dass jeder dritte Schüler ihrem Unterricht nicht folgen könne. Nicht nur mangelnde Deutschkenntnisse, auch das Fernbleiben vom Unterricht sei ein großes Problem: Die Pädagogin fordert daher eine Kürzung der Familienbeihilfe bei unentschuldigten Fehlstunden. (krone.at)

Totalversagen: Jetzt sind 10.000 Asylwerber verschwunden (info-direkt.eu)

Jeder dritte Muslim „hochfundamentalistisch“ (diepresse.com)

66.000 Mann starke Dschihadistenarmee bereit für die Eroberung Europas! (journalistenwatch.com)

Wenn für Mohammed das StGB gelten würde ... Wenn Mohammed heute in Deutschland auf der Anklagebank säße, hätte der Rechtsstaat gut zu tun. (philosophia-perennis.com)

Terrorismus: Die Fragenkomplexe, die nicht gestellt werden (konjunktion.info)

Traurige Wahrheit übers Elektroauto (geolitico.de)

Chris Martenson: Bereiten Sie sich vor, so lange es noch einfach ist! (goldseiten.de)
“Menschen, welche unterwürfig, fügsam oder leicht zu beeinflussen sind“ (n8waechter.info)

Ein neuer Kaiser? Karl von Habsburg-Lothringen - Seit einigen Jahren wird darüber gesprochen, inwieweit die Möglichkeit bestünde, in Österreich wieder eine Monarchie einzuführen. Genährt wird diese Diskussion von versteckten Plänen der Elitären, aber auch von der Unzufriedenheit der Bürger mit der politischen Situation. (sternenlichter2.blogspot.co.at)

Xavier Naidoo – völlig durchgedreht? Die Qualitätsmedien haben wieder ein Opfer gefunden: Xavier Naidoo. Er hat auf seiner neuen CD einen Song, der den Deutungshoheiten nicht paßt, nicht passen kann. Unter dem Titel „Marionetten“ singt er folgenden Liedtext ... (quer-denken.tv)





Montag, 12. Juni 2017

Bild der Woche

Plastik regiert unsere Welt! (diepresse.com)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)