Montag, 21. April 2014

Wir sind nicht allein!

In seiner Predigt, die Papst Franziskus am Gründonnerstag, 17.April 2014 vor dem Platz des St. Peters-Doms hielt, offenbarte er angeblich in grosser Gelassenheit und zum Erstaunen der anwesenden Gläubigen:

„Liebe Brüder und Schwestern, ich wollte euch noch sagen, dass wir im Universum nicht allein sind. Die Wissenschaft hat bereits entsprechende Fortschritte gemacht und wird höchst-wahrscheinlich bald unsere neuen Brüder und Schwestern kennenlernen, mit denen wir ein Zeichen des Friedens austauschen wollen. An jenem Tag wird Verwunderung herrschen; bedenkt aber, dass da Ein Gott ist, der über uns Alle wacht.“

(Mehrere diesbezügliche Artikel waren zwar auf verschiedenen Blogs aufgetaucht, sind aber kurzfristig wieder gelöscht worden ...?!?!  ... oder wieder mal nur ein Hoax?)

Natürlich ist das Thema "Ausserirdische" seit Jahren ein polarisierendes und heiss diskutiertes. Doch dass es "da draussen", ich nenne es einmal, Wesenheiten gibt, kann und darf nicht bezweifelt werden. Möglicherweise können wir derzeit aus einem ganz simplen Grund keinen physischen Kontakt herstellen.

Wir asoziieren Ausserirdische entweder mit uns ähnlichen Lebensformen, den typischen grauen Aliens oder Reptoiden bzw. insektenähnlichen Kreaturen. Das setzt voraus, dass sie unter ähnlichen Bedingungen lebensfähig sind, wie wir. Demnach feststoffliche, organische, intelligente Wesen, die wachsen und sich ernähren (durch was auch immer).

Diese ähnlichen Bedingungen setzen auch die Dreidimensionalität vorraus, in der wir leben. Kurz, dies beschreibt Wesen, die wir fühlen, sehen und hören können.

Ausgehend von dem "Multidimensionalen Universum", dass der deutsche Wissenschaftler Burkhardt Heim errechnete und damit mathematisch nachwies, könnte es möglich sein, dass es in anderen Dimensionen Lebensformen oder Wesenheiten gibt, die wir weder fühlen, sehen und hören können, weil sie nicht feststofflich wie wir sind.

Nicht nur Burkhardt Heim, auch Rudolf Steiner beschreibt den Menschen als interdimensionales Wesen. Dh., wir befinden uns mit "Teilen" von uns auch ausserhalb der Dritten Dimension, die unsere feststoffliche Heimat ist und die wir erleben. So unsere Seele und unser Unterbewusstsein. Mit diesen beiden Teilen von uns können wir nicht permanent kommunizieren, sondern nur in ganz speziellen Zuständen (zB. in Trance, in Träumen, etc.).

Es sind jene "Teile" von uns, die vor unserer Geburt schon da waren und auch nach umserem Tod noch existieren werden. Sie befinden sich in anderen Dimensionen. Dass wir diese nicht "feststofflichen Teile" von uns nicht fühlen, sehen oder hören können, bedeutet nicht, dass es sie nicht gibt. Sie bleiben nur unserer dreidimensionalen Beschränktheit verborgen.

In diesen, aber auch in höheren Dimensionen kann es Wesen geben. Die Wahrscheinlichkeit dafür ist auch sehr, sehr hoch. Das wiederum heisst, dass wir durch unsere dimensionale Beschränktheit nicht (auf herkömmliche Weise) Kontakt aufnehmen können.

Das Universum ist gigantisch gross und unglaublich vielfältig. Es wäre verbohrt, zu glauben, unter den Milliarden von Sternensystemen, hätte sich "nur" auf unserem Planeten Leben gebildet.

Gerade deshalb ist die Rede des Papstes interessant. Hat die Wissenschaft einen Weg entdeckt, mit anderen Dimensionen zu kommunizieren? Denn dann wäre ein Kontakt tatsächlich möglich ... auch wenn wir die Ausserirdischen aus anderen Dimensionen weder fühlen, sehen, noch hören können.



Papst Franziskus: „Wir sind nicht allein.“ (derhonigmannsagt.wordpress.com)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Hochfrequenz-Handel: Massiver Betrug an den Anlegern - Einem US-Gericht liegt eine Klage gegen Börsen und Händler vor, die am Hochfrequenz-Handel beteiligt sind. Durch den bevorzugten Zugang zu Handelsdaten sollen sie Märkte manipuliert und Milliardensummen eingestrichen haben. In der Klage werden die Bank of America, JPMorgan, Citigroup und Morgan Stanley genannt. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Euro und EZB: Lug und Trug (mmnews.de)

EZB zündet Billionen-Bombe - Zinsen Null, Schulden unendlich. Droht das Finale im Geldsystem? EZB: Das Volumen der Bond-Käufe könnte prinzipiell unbegrenzt sein. Wenn sich ein erstes Programm von einer Billion Euro als unwirksam erweise, könne ein neues aufgelegt werden. - Fragt sich nur: wie lange noch? (mmnews.de)


GEAB N°84 ist angekommen! Weltweit öffnet sich ein Graben zwischen Schuldnern und Gläubigern – und die USA wollen Europa mit in den Abgrund reißen. (leap2020.eu)

Die Industrie probt den Aufstand - Österreichs Spitzenmanager haben genug von hohen Lohn- und Energiekosten und drohen schon mit Abwanderung. Voest, OMV, Lenzing und Industriellenvereinigung gehen vor der Budgetrede des Finanzministers in die Offensive. (diepresse.com)

Jedes dritte Auto schmuggelt Bargeld aus der Schweiz (diepresse.com)

Das barbarische Experiment Europas in Griechenland - Ambrose Evans-Pritchard vertritt, Europa habe Griechenland auf dem Altar des Euro geopfert und die Bevölkerung des Landes einem grausamen Experiment unterzogen. (griechenland-blog.gr)

Athen verschenkt von Steuerzahlern gerettete Bank an Spekulanten (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Helft mir, ich bin völlig verwirrt - Vor einigen Wochen wurde uns allen im Westen erzählt, die Besetzung von Regierungsgebäuden in Kiew sei gut und rechtens ... (alles-schallundrauch.blogspot.co.at)

Sind Chinas Schulden gefährlich? (diepresse.com)

Dollar verliert rapide den Status als Weltreservewährung - Mit der törichten Entscheidung, wegen der Annektierung der Krim Wirtschaftssanktionen gegen Russland zu verhängen, hat Washington Moskau zu der Reaktion gezwungen, Gazprom-Papiere nicht nur auf dem Dollar-Markt, sondern auch auf dem schnell wachsenden Yuan-Markt zu verkaufen. Die USA haben sich selbst in den Fuß geschossen. (kopp-verlag.de)

Innere Unruhen in den USA beginnen wie vorhergesagt (kopp-verlag.de)

USA tyrannisiert ganze Welt (krisenfrei.wordpress.com)

Fukushima: Sabotage-Verdacht an der gefährlichsten Atom-Ruine der Welt - Der jüngste schwere Zwischenfall in Fukushima könnte auf Sabotage zurückzuführen sein: Der Betreiber Tepco schließt nicht aus, dass jemand absichtlich hochradioaktives Wasser in das Abklingbecken geleitet habe. Die Behörden fordern nun den Einsatz von Überwachungskameras. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Vier Jahre nach „Deepwater Horizon“: Leben dramatisch verändert (pravdatvcom.wordpress.com)

Dürre und Spekulationen: Natürliche Lebensmittel künftig nur für die Super-Reichen? Preise für Nahrung explodieren (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Zurück zur Natur – Honigbienen in Ostafrika trotzen tödlichen Krankheitserregern - Bienen in Kenia bleiben trotz Parasiten und Viren, die amerikanische und europäische Bienenstöcke ausrotten, gesund. (netzfrauen.org)

Die Blutmond-Finsternis lässt viele Menschen an eine Endzeit-Prophezeiung denken; ist etwas Wahres daran? Der amerikanische Fernsehprediger John Hagee von der Cornerstone Church in San Antonio, Texas, warnt vor den vier »Blutmond«-Finsternissen, die in diesen Tagen beginnen. Drei weitere Blutmond-Finsternisse werden von Nordamerika aus in den nächsten Monaten zu beobachten sein – eine seltene Anordnung, die viele Astronomen in Begeisterung versetzt. (kopp-verlag.de)





Alois Irlmaier´s Prophezeiungen

Wer sich für Alois Irlmaier und seine Prophezeiungen interessiert, für den sind diese fast zwei Stunden äusserst interessant und bringen viel Information für die Gegenwart. Ob tatsächlich die Prophezeiungen eintreffen werden, weiss man nicht. Doch vieles spricht dafür! Vor allem wenn man die derzeitige Technik aber auch den Stand der Politik berücksichtigt.
In der Dokumentation wird übrigens ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es Irlmaier keinen Atomkrieg vorausgesagt hat!



Alois Irlmaier (alois-irlmaier.de)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Bild der Woche

Ein Bub posiert mit seiner Spielzeugpistole vor einer Barrikade in der ostukrainischen Stadt Slawjansk. (diepresse.com)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Sonntag, 20. April 2014

Frohe Ostern!

Ich wünsche allen meinen Lesern und Besuchern ein frohes Osterfest!



Der Osterhase, Fabelwesen - Meister Lampe liefert auch dieses Jahr wieder seine Eier aus. (derstandard.at)

Gruselige Osterhasen - Der Besuch des Osterhasen ist nicht immer Grund zur Freude. buzzfeed hat die gruseligsten Exemplare gesammelt. (kurier.at)

Ostern ist das neue Weihnachten - Während die Konsumlaune zu Weihnachten stagniert, geben die Österreicher immer mehr für Ostergeschenke aus. Der Handel steigert die Kauflust mit Umfragen und Lockangeboten. (diepresse.com)






Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Freitag, 18. April 2014

Ist Gas aus Russland ersetzbar?

Alles ist ersetzbar! Es ist nur eine Frage des Geldes! Würde Europa auf russisches Gas verzichten (müssen) - aus welchen Gründen auch immer - dann würde sich der Preis vervielfachen.

Denn es müssten zuerst neue Lieferanten gesucht werden. Derzeit bieten sich zwei Saaten an: die USA und der Iran. Wobei der Iran als Handelspartner aus politischen Gründen kaum zur Diskussion steht. Bleibt die USA als möglicher Lieferant. Und zwar als Wunschhandelspartner. Denn die USA ist politisch und wirtschaftlich stabil, immer um unsere Sicherheit und Demokratie besorgt, nicht wirklich gewinnorientiert und der Obama is sowieso a "klasser Hawara" (auf hochdeutsch: dufter Kumpel) ... oder nicht?

Aber bis die USA tatsächlich liefern kann, muss die komplette Infrastruktur aufgebaut werden! Das heisst, Transportschiffe, entsprechende Förder-, Lager- und Umschlaganlagen in den USA und die Transport- und Lagerinfrastruktur in Europa geplant und gebaut werden. Das werden Investitionen im mindestens zweistelligen, wenn nicht dreistelligen Milliardenbereich - sowohl in US-Dollar wie auch €uro.

Kein Problem, ES ZAHLEN OHNEHIN DIE KONSUMENTEN! ... schlussendlich über den Gaspreis, der sich vervielfachen würde!

Russland hätte, meiner bescheidenen Meinung nach, kaum die Absicht, Europa kein Gas mehr liefern zu wollen. Denn dies sind Milliardeneinkünfte, die dem russischen Staat und der russischen Wirtschaft fehlen würden, was zu ernsten Problemen führen könnte. Das neue Rohstoffhandelsabkommen mit China benötigt auch einen Aufbau einer entsprechenden Infrastruktur und ist nicht eine neue Geldquelle, die schon morgen sprudelt.

Russland braucht Europa, nicht nur als Gaslieferant. Auch in anderen Bereichen greifen die Russen gerne auf Know How und Kapazitäten aus Europa zurück.

In den USA bauen keine europäischen Unternehmen Strassen, Häuser, etc. ... in Russland schon!

Deshalb kann ich mir kaum vorstellen, dass die europäischen Politiker so naiv und dumm sein können, Russland die Tür vor der Nase (vielleicht endgültig) zuschlagen zu wollen, aber auch zu können.

Dass es für gewisse Staaten egal ist, woher sie ihr Gas beziehen, ist nachvollziehbar. Doch für Mittel- und Osteuropa gibt es KEINE vernünftige und wirtschaftliche Alternative zu russischem Erdgas!

Dass in Zeiten von ausufernden Staatshaushalten, ohnehin brandgefährlichen Überschuldungen und latenter, wirtschaftlicher Probleme überhaupt dieses Thema diskutiert wird und allen Ernstes gigantische Summen in eine neue Gastransport- und Lagerinfrastruktur investiert werden sollte, ist hochgradig abartig, sprich pervers!

Aber, wie sagt man in Wien, "bis es dazu kommt, rinnt noch viel Wasser die Donau hinunter". Wenn das stets uneinige Europa sich nicht zusammenrauft und eine gemeinsame Linie vertritt, können Jahre vergehen, in denen nichts passiert, ausser grosses Palavern und der Produktion vieler heisser Luft. (siehe endlose Diskussion um die neue Pipeline ...)

Vielleicht kommen die Europäer auch drauf, dass eine neue Abhängigkeit weder wirtschaftlicher noch dem gesamteuropäischen Gedanken förderlich ist. Denn bisher ist wegen der aggressiven und verlogenen Politik der Amerikaner Europa der Verlierer. Die USA unterhalten kaum wirtschaftliche Kontakte und Abkommen mit Russland. Europa schon!

Der Vergleich "Iran Boykott" drängt sich auf. Während Europa tatsächlich den Iran boykottierte, hielt sich Amerika nicht daran. Peugeot zB., für die der Iran ein wichtiger Markt war, verlor bis zu 20% Umsatz. Für ein latentes Pleiteunternehmen der wirtschaftliche Todesstoss (... aber der Steuerzahler rettet halt wieder einmal!). Derweilen US-Firmen wie Caterpillar und Coca Cola weiterhin in den Iran lieferten ... Europa ist der Verlierer, die USA der Gewinner!



Gas aus Russland ist ersetzbar - Keine Angst vor einem Lieferstopp. Allerdings würden die Preise kräftig steigen. (kurier.at)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Beschissen bis ins Grab – Der neue globale Finanzmarktbericht des IWF (markusgaertner.com)

David Morgan: Silber ist unterbewertet; der Neustart des weltweiten Währungssystems kommt (propagandafront.de)

Warum die EU-Bankenregulierung ein großer Bluff ist (goldreporter.de)

Schreckgespenst Deflation? Kaum Inflation in der Euro-Zone: Preise in Krisenländern fallen bereits (deutsche-mittelstands-nachrichten.de)

Achtung Bargeld-Kontrollen - Unter dem Vorwand der Steuerhinterziehung werden die Bargeld-Kontrollen verschärft. Rechtswidrig: wer bei Kontrollen mit 9000 Euro erwischt wird, der wird trotzdem beim Finanzamt angezeigt.  - Jedes dritte deutsche Auto schmuggelt angeblich Bargeld aus der Schweiz. - Droht demächst auch daheim die "Bargeld-Razzia"? (mmnews.de)

US-Geheimdienst: Bundesverfassungsgericht bedroht Stabilität in Europa - Der private US-Geheimdienst Stratfor hält das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe für einen Bremsklotz für die Politik von Angela Merkel. Die Amerikaner raten der Kanzlerin, die Kompetenzen des Gerichts zu beschneiden - um die Stabilität in Europa nicht zu gefährden. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Fünf spanische Regionen führen Arbeitslosigkeit in der EU an - Von den zehn schlechtesten Regionen kommen sieben aus Spanien, in Ceuta sind sogar 73% aller jungen Menschen ohne Job. (heise.de)

Griechenland: Troika fordert Verhaftungen, Pfändungen, Versteigerungen (griechenland-blog.gr)

Überbesteuerung von Arbeitslosen und Geringverdienern in Griechenland - Die horrende Überbesteuerung der Arbeitslosen und Geringverdiener in Griechenland soll in letzter Minute durch eine gesetzliche Regelung korrigiert werden. (griechenland-blog.gr)

Athen verschenkt von Steuerzahlern gerettete Bank an Spekulanten (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Die ukrainische Armee ist in Auflösung - Wie die Geschichte zeigt, wenn Soldaten kein Essen und keinen Sold bekommen, dann kämpfen sie nicht. Wenn die Sache für die sie ihr Leben opfern sollen falsch ist, dann auch nicht. Das war schon seit Jahrtausenden so und das passiert jetzt in der Ukraine. (alles-schallundrauch.blogspot.com)

Ukraine: Unterdrückung von Protesten könnte Bürgerkrieg auslösen (krisenfrei.wordpress.com)

Putin’s Brief an die Regierungschefs der europäischen Staaten (lupocattivoblog.com)

Nordkorea privatisiert Drogenhandel (diepresse.com)

USA spielt Europa und Russland gegeneinander aus (buergerstimme.com)

“US-Derivate-Bombe” erreicht Volumen von 238 Billionen Dollar - Das Nominalvolumen des US-Derivate-Marktes erreichte im vierten Quartal 2013 den zweithöchsten Endjahresstand aller Zeiten. Weiter dominant: Die US-Investmentbank JP Morgan. (goldreporter.de)

NATO will Luft- und Marinepräsenz in Osteuropa verstärken, Niederlande schicken vielleicht F-16 in die Ukraine - Wenn es für die NATO einen Weg gibt, um sicherzustellen, dass es auch tatsächlich zu einer weiteren Eskalation in der Ukraine kommt, die noch über das hinausgeht, was dort bereits geschieht, dann besteht dieser Weg darin, genau das zu tun, wovon Russland die NATO schärfstens abgeraten hat: eine Verstärkung ihrer Präsenz in den russischen Anrainerstaaten. Deshalb finden wir es schon verwirrend, dass die NATO nun ankündigt, genau das tun zu wollen, wie die britische Tageszeitung The Guardian berichtet. (kopp-verlag.de)

Nato-Chef kündigt Verstärkung des Militärpersonals in Europa an (marialourdesblog.com)

NASA-finanzierte Studie sagt Zusammenbruch der industriellen Zivilisation voraus! (z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.co.at)

Wladimir Putin: Europas Politiker müssen zu Hause flüstern – ich meine das ernst! Russlands Präsident Wladimir Putin sieht Probleme beim Dialog mit europäischen Partnern, weil diese aus Angst vor dem Abhören durch die USA selbst zu Hause flüstern müssen. (marialourdesblog.com)

Skull & Bones, die Elite des Imperiums (krisenfrei.wordpress.com)

Ostern - Hintergründe und Symbolik (grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de)





Donnerstag, 17. April 2014

Erweiterte Krisenvorsorge: Notfall-Medikamente

Wenn man Krisenvorsorge betreibt, sollten auch einige wichtige Medikamente für Notfälle vorhanden sein. Dies impliziert natürlich auch, dass eine mittlere bis grosse Grundausstattung einer Erste Hilfe Box für Haushalte vorhanden ist (Verbandszeug, Pflaster, Desinfektionsmittel, etc.).

Medikamente, die man ständig nehmen muss (soll), sollte man zumindest für einige Wochen auf Vorrat haben. Diesbezüglich ist ein Gespräch mit dem behandelnden Arzt unumgänglich. Speziell bei rezeptpflichtigen Medikamenten.

Ein Allgemeinmediziner (praktischer Arzt) hat mir eine Liste von Mediamenten zusammengestellt, die für Notfälle in jedem Haushalt vorhanden sein sollen. Denn sonst könnten bereits kleinere Blessuren und Erkrankungen Schmerzen, lange Krankheitsdauer und bleibende Schäden verursachen oder in extremen Fällen sogar bis zum Tod führen. Die meisten der hier angeführten Pharmazeutika sind rezeptfrei.


Schmerzmittel: Parkemed, Novalgin Tropfen
Desinfektion: Octenisept
Antibiotika: Amoxiplus 1g (nicht bei Penicilin Allergie), Clarithromycin 500mg (bei Penicilin Allergie), Ceclor 375 mg (Antibiotika für Kinder)


Proxen Saft/Nureflex Saft (fiebersenkend, entzündungshemmend, schmerzlindernd)
Refobacin (Augentropfen)
Enterobene 2mg (Durchfall)
Aerius / Desloratadin 5mg (bei allergischen Reaktionen)
Lansoprazol (Magenschutz)
Betaisodona (Salbe oder Spray bei Verletzungen)
Canesten (gegen Pilzerkrankungen)
Flammazine (bei Verbrennungen, Instektenstichen)
Metogastron (Übelkeit)
Strepsils (Halsschmerzen)



Homöopathie:

Cardiodoron Tropfen (Kreislauf, Blutdruck)
Traumeel Salbe (Prellungen, Gelenksschmerzen)
Infludo (Infekten)
Euphrasia Augentrost (Augentropfen)
Weleda Wundsalbe (Wunden)
Arnika Essenz (Prellungen)
Combutoron Gel (Verbrennungen, Insektenstiche)
Atropa Belladonna D12 Globoli (Fieber)
Infludoron Globoli (Infekten)
Carbomedicialis (Tierkohle Durchfall)
Emsa Pastillen (Halsschmerzen)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Euro zu hart – sogar für Österreich Nur Deutschland tut sich mit dem Wechselkurs leicht, Italien und Griechenland leiden. (kurier.at)

Österreich mit höchstem Preisanstieg im Euroraum (derstandard.at)

Primärer Überschuss kostete Griechenland 40 Mrd Euro - Griechenland verlor in den Jahren 2010 – 2014 rund 40 Milliarden Euro seines BIP, während die öffentliche Verschuldung 2013 auf 175 Prozent des BIP hochschnellte. (griechenland-blog.gr)

Russland und China verkaufen, Belgien kauft Rekord-Summe US-Staatsanleihen (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Ukraine-Konflikt: Die Medien und ihre nicht folgsame Leserschaft - Die Berichterstattung der deutschen Medien um den Konflikt in der Ukraine ist mit einseitig noch wohlwollend umschrieben. Das ist nicht neu und hat es auch bei anderen Gelegenheiten schon gegeben. Gänzlich anders ist aber das Verhalten der Rezipienten: Die werte Leserschaft echauffiert sich in den Kommentar- und Leserbrief-Spalten über eben diese Einseitigkeit, mit der offenbar eine ganz bestimmte Stimmung erzeugt werden soll. (iknews.de)

Zinserhöhung: Ukraine kämpft gegen den Kollaps der Landeswährung (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Regierungstruppen laufen zu Separatisten über (krone.at)

Blackwater-Söldner erstürmen Flughafen in Ostukraine – Finnischer Geheimdienst: Kein russisches Militär in der Region (pravdatvcom.wordpress.com)

Russland will Frieden - USA hetzt zum Krieg (einarschlereth.blogspot.de)

Ukrainekrise: Israel geht auf Distanz zu den USA (heise.de)

Inflation stürzt indische Bürger in die Armut (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Die Stunde der Wahrheit für China – Blütenlese (markusgaertner.com)

Armerika ... von Michael Winkler (krisenfrei.wordpress.com)

Lawrow: USA über wachsende Unabhängigkeit Europas besorgt (staseve.wordpress.com)

Wie im Bürgerkrieg: US-Bürger kämpfen mit Milizen um ihr Land (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

UN: Kriegsberichte aus der Ukraine sind aufgebauscht - Die Menschenrechts-Behörde der UN hat Berichte als übertrieben zurückgewiesen, denen zufolge Separatisten in der Ukraine Übergriffe provozieren, um Russland zum Einmarsch zu bewegen. Es scheint sich eher um vereinzelte Scharmützel zu handeln. Angela Merkel hat mit Wladimir Putin telefoniert. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Nach Scheinangriff US Navy völlig demoralisiert (alles-schallundrauch.blogspot.co.at)

US-Armee entwickelt ersten Transformer! (seite3.ch)

Erdbeben: Alle warten auf den kolossalen Knall (pravdatvcom.wordpress.com)

Zahlen zu weltweiter Umweltbelastung - Verweiblichte Fische, tote Geier: Medikamentenrückstände in Gewässern und Böden gefährden Wildtierarten auf der ganzen Welt. Das Umwelt­bundesamt (UBA) hat untersucht, wie häufig solche Rückstände weltweit vorkommen und nun alarmierende Ergebnisse vorgestellt. (pharmazeutische-zeitung.de)

Französisches Parlament verbietet gentechnisch veränderten Mais (kopp-verlag.de)

Lebensmittel aus dem Müll "Dumpster Diver" - moderne Müllstirler, fischen Lebensmittel aus dem Müll, die der Handel nicht mehr will. (kurier.at)





Dienstag, 15. April 2014

"Unsere Welt" stirbt ...

Die Welt ist in den letzten Jahren kälter und grausamer geworden. Nein, nicht wirklich, aber viele von uns sind drauf gekommen, wie sehr manipuliert, ausgenützt und desinformiert wir werden.

Anstatt dass Politiker sich um unser Wohlergehen, unsere Sicherheit und unsere Rechte kümmern, arbeiten sie für die Interessen von Banken und Konzerne, überwachen uns mittlerweilen soweit dies technisch möglich ist und lügen uns an.

Nein, ich sudere nicht nur, ich stelle fest! Die Welt ist nicht mehr menschengerecht, nicht mehr lebenswert ... sofern sie das überhaupt in den letzten Jahren noch war. Doch wir haben uns in einer verdammten Blase einer Illusion befunden, die langsam platzt und die wahren Interessen diverser Gruppierungen offenbart.

Nein, ich werde nicht müde, gleich einem Doomer eine brutale, sehr schlimme Zukunft zu prognostizieren. Es wird ziemlich arg werden. Es ist nicht lustig, wenn der schweizer Armeechef André Blattmann jüngst seinen Landsleuten empfahl, sich mit Trinkwasser und Notvorrat einzudecken! Ich gehe davon aus, dass die höchste Person einer europäischen Armee sehr wohl weiss, wovon sie spricht!

Niemand weiss wirklich, wie es kommen wird. Doch es wird mit Sicherheit ziemlich schlimm. Schlimmer, als man es sich heute, wo die Infrastruktur noch funktioniert, vorstellen kann.

Ich habe während der Zeit als ich diesen Blog unterhielt immer wieder versucht, darauf hinzuweisen, die Kulissen ein wenig zur Seite geschoben, damit rare Blicke dahinter möglich sind. Ich habe versucht, meine Leser zum Nachdenken anzuregen, dass wir bereits alle Grenzen überschritten haben und grundlegende Veränderungen und ein umfassendes Umdenken benötigen, um überhaupt langfristig existieren zu können. Nicht nur wir sind bedroht, die gesamte Menschheit ist bedroht. Wir verschmutzen nicht nur Land, Luft und Meer, wir verschmutzen auch unseren Geist in höchstem Masse. Möglicherweise irreparabel, quasi Verblödung als Staatsprogramm ...

Wir haben den Bezug zur Natur verloren und bewegen uns in einer künstlichen Scheinwelt, die uns die Eliten, die Konzerne, die Medien, die Werbeagenturen erschaffen hat. Nichts in dieser Welt hat Bestand. Jetzt, wo sie am ausseinanderbrechen ist, am aller wenigsten. Es ist eine grausame Welt voller Abhängigkeiten. Schlimm ist, es betrifft uns alle.

Wir sind in diesem Riesenhamsterrad gefangen und arbeiten für wenige, die davon profitieren. Unsere Arbeit ist nichts mehr wert, trotzdem müssen wir teuer dafür bezahlen. Mit Geld, das ebenfalls nichts wert ist. Das meiste unserer teuren Arbeitskraft nimmt sich der selbstsüchtige Staat und dessen Organisationen in Raubrittermanier.

Jetzt, in diesen schwierigen Zeiten, zeigt sich, wie sehr Politik und Staat versagt haben. Sie nutzen ihr Volk nur mehr aus, schlimmer, sie beuten es aus. Mit dem Wissen, dass dies nicht lange gut gehen kann. Die Ressourcen des Volkes sind beschränkt. Wenn der Staat alles verspielt hat, ist auch das Volk verarmt. Genau auf diesem Weg befinden wir uns gerade. Dabei spielt es keine Rolle ob die Politiker rot, schwarz, blau, grün oder braun sind. Das Spiel ist immer das selbe, nur das Vokabular ändert sich.

Ich habe oft darauf hingewiesen, dass es einige wirklich gute Konzepte von alternativen Geldsystemen gibt, die auch technisch machbar wären. Ein Schuldgeldsystem muss von Zeit zu Zeit zusammenbrechen, weil es ein Schneeballsystem ist. Es kann und muss nicht sein, dass Gelderschaffung immer nur auf Schuldbasis möglich ist. Es gibt auch andere Wege und Möglichkeiten. Man müsste nur wollen und aktiv werden.

Andere Geldsysteme sind weder korrupt und nicht elitebildend. Und genau das ist der Grund, warum die Eliten und Meinungsmacher immer wieder betonen, es gäbe keine realistische Alternative zum jetzigen System ... das im Grunde über 2000 Jahre alt ist und schon darum reform- bzw. veränderungswürdig wäre.

Aber auch die Eliten, wie die Wall Street oder der Finance District, wissen, dass das System, vor allem durch ihre Gier und Schuld zusammenbrechen wird. Das ist kein grosses Geheimnis mehr und für jeden nachvollziehbar, der sich mit diesem Thema einigermassen auseinander setzt.

Wir glauben den Bankern, sind froh, wenn sie uns Kredite gewähren, unser Erspartes verwalten und uns die Konten überziehen lassen. So als wären diese "Götter des Geldes" selbstlos. Sind sie aber nicht, sie zocken uns nur ab ... so wie der Staat auch.

Wir glauben, dass Demokratie und Kapitalismus das beste ist, was dem Menschen passieren kann. Was der Kapitalismus angerichtet hat, müssen wir jetzt ausbaden und die Demokratien in der ursprünglichen Form gibt es nicht mehr. Was bleibt ist ein manipulierter Markt, der sich nicht nach Angebot und Nachfrage richtet, sondern von den Mächtigen manipuliert und dominiert wird. In Demokratien herrschen die Marionetten der Mächtigen, die wir selbst wählen ... Obwohl, diverse anderen Systeme sind ebenfalls nicht zu empfehlen (kommunistische Planwirtschaft, Diktatur, etc.).

Wir alle, die die Perversität dieses Systems erkannt haben, müssen jetzt helfen alles aufzudecken, die Menschen zu informieren und danach, wenn es zum Zusammenbruch gekommen ist, eine völlig neue Welt aufzubauen.

Es darf nicht sein, dass die Verteilung von Vermögen derart ungerecht ist. Es darf nicht sein, dass Menschen kein Zuhause haben, hungern und unterprivilegiert sind. Sklaven der Mächtigen. Es darf nicht sein, dass Geldschöpfung mit Schuld und Zinsen beginnt. Es darf nicht sein, dass der Staat sich am eigenen Volk bereichert. Es darf nicht sein, dass Politiker gegen das eigene Volk arbeiten. Es darf nicht sein, dass wegen fadenscheiniger Argumentation jeder von uns bis ins Kleinste überwacht wird.

Es gibt noch viel zu tun. Es müssen noch viele Menschen "erwachen" und dieses Schuldsklavensystem durchschauen. Wir brauchen Visionäre und Individualisten. Wir brauchen Geduld und die berechtigte Hoffnung, dass es besser wird ... wenn die alten Strukturen zusammenbrechen und die "unsere Welt" stirbt.







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Gold und Dollar manipuliert wegen Krim-Krise? Wurden Gold und Dollar im Rahmen der Krim-Krise bewußt manipuliert, um ein Ausbrechen des Edelmetalls und ein Absinken des Dollars zu verhindern? Das behauptet der ehemalige stellvertretende Finanzminister Paul Craig Roberts. (mmnews.de)

Baltic Dry Index: fällt auf 1002 Punkte (querschuesse.de)

Unersättliche Umverteiler: Der Staat ist der echte Wirtschaftskiller (propagandafront.de)

Geldanlage: Geben und Nehmen (pinksliberal.wordpress.com)

Zins-Swaps: Wie die Banken mit Manipulationen reich wurden - Steuerzahler um Milliarden erleichtert (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Zehntausende protestieren in Rom und Paris gegen Regierungen (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Griechenland: Die programmierte Wiederauferstehung - Merkel in Athen: Wie der Aufschwung zu Ostern und wegen der Ukraine-Krise herbeigebetet werden soll. (heise.de)

Erdogan spielt ein gefährliches Spiel (iknews.de)

CIA-Chef John Brennan war in Kiew (alles-schallundrauch.blogspot.de)

USA wollen Waffen an Ukraine liefern - Die USA prüfen Waffenlieferungen an die Führung der Ukraine, so ein US-Diplomat. Die Proteste in mehreren Städten im Osten der Ukraine würden von Russland unterstützt. Dies ähnle den Vorgängen vor einigen Wochen auf der Krim, die mit dem Anschluss der Halbinsel an Russland endeten. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

“Anti-Terror”-Einsatz in der Ost-Ukraine und die Doppelmoral des Westens - Erinnern Sie sich noch an den Februar, als Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) für seine Initiative, ein Abkommen zwischen der damaligen ukrainischen Regierung und der Opposition auszuhandeln, von allen Seiten gefeiert wurde? Damals war es zu Ausschreitungen und Toten in der Ukraine gekommen und der Westen forderte die Regierung von Präsident Viktor Janukowitsch vehement auf, nicht gegen die eigene Bevölkerung vorzugehen. (iknews.de)

Putin: Ich schreibe den Brief an die EU und Antwort kommt aus USA – das ist unschön! (marialourdesblog.com)

Putin zeigt Obama die kalte Schulter - Moskau weist Vorwürfe als "Spekulationen" zurück - im Osten des Landes gab es wieder Schusswechsel. (kurier.at)

China: Der Immobilien-Crash kommt (goldreporter.de)

Wie die Welt auseinanderfällt: Amerikas 100-Mrd.-Dollar-Club (markusgaertner.com)

Einkreisen, kaltstellen, konfiszieren: Die USA sind das erste Schlachtfeld zwischen Bürgern und ihren Regierungen (markusgaertner.com)

US Banken: Hoher Profit mit Essensmarken! (seite3.ch)

Naht das Ende der Dollar-Dominanz? Weltweit schichten Notenbanken von US-Dollar in Alternativwährungen oder gleich in Gold um. Der Greenback verliert als Reservewährung zunehmend an Bedeutung. Russland wiederum möchte seine Gas- und Ölexporte künftig in Rubel abrechnen. Der Widerstand gegen die Dollar-Hegemonie wächst. (kopp-verlag.de)

Pulitzer-Preis für NSA-Skandal-Aufdecker (diepresse.com)

Washington ist der größte Feind der Menschheit (krisenfrei.wordpress.com)

Forscher: Giftgas in Syrien stammte aus den USA - Ein amerikanischer Forscher sagte während eines Interviews, dass das in Syrien eingesetzte Giftgas aus einem von den USA geführten Labor in Georgien stamme. Letztes Jahr wurden Chemiewaffen in Syrien eingesetzt. Die USA machten Syriens Regierung dafür verantwortlich, andere Quellen vermuteten die von den USA unterstützten Kämpfer hinter den Angriffen. (gegenfrage.com)

Länder in Alarmbereitschaft: Mehrere Starkbeben erschüttern den Pazifik (pravdatvcom.wordpress.com)

Außer Kontrolle: Tepco flutet Fukushima „irrtümlich“ mit radioaktivem Wasser (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Apokalypse? Blutrote Mondfinsternis steht bevor (pravdatvcom.wordpress.com)

Die 10 irrsinnigsten Lebensmittel-Gesetze - Das Lebensmittelrecht in Deutschland und der EU schützt die Interessen der Unternehmen oft besser als die der Verbraucher. Viele Gesetze sind entweder handwerklich lausig gemacht oder bieten absichtsvoll wahnwitzig große Schlupflöcher für Betrug und Täuschung. (foodwatch.org)

Der Armeechef rät der Bevölkerung, Notvorräte anzulegen (schweizamsonntag.ch)

Ohne Worte!! Vielleicht mal mehrfach anhören - Es geht nicht nur um Börsenkurse - Von solchen Leuten brauchen wir mehr! (z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.co.at)