Freitag, 19. September 2014

Volker Pispers bis neulich - die Bananenrepublik

Volker Pispers bis neulich - die Bananenrepublik







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Sytemmedien vs. alternative Medien

Die Systemmedien, auch Mainstreammedien genannt, die sich selbst gerne als seriös, unabhängig und frei bezeichnen, haben sich während der andauernden Ukrainekrise von Beginn an (und ein Ende ist nicht in Sicht) als unseriös, abhängig und unfrei geoutet und mit schwer mangelhafter und einseitiger Berichterstattung brilliert.

Wären nicht die sogenannten alternativen Medien gewesen, die all die Lügen, falsche Propaganda und gefälschte Beweise sofort aufdeckten, hätten wir ein wohl völlig anderes Bild von Russland, Putin, der Ukraine, Poroschenko und der NATO.

Es war gut, dass Leser gegen einige Medien, die zu den führenden des Landes zählen, einen `wahren Shitstorm entfachten und ihre oft langjährigen Abos kündigten. Alles in allem gehen die Verkäufe, Abos und Zugriffszahlen bei diesen Medien zurück. Offensichtlich sind die Menschen drauf gekommen, dass sie desinformiert und belogen werden. Und das in einer besonders naiven und selbstüberschätzenden Art. Einige Onlinemedien, wie die FAZ, haben sogar die Kommentarfunktion deaktiviert. Wohl zuviele enttäuschte Leser machten ihren Unmut kund ...

So wie nach 9/11 Bush bereits nach kürzester Zeit wusste, dass Obama bin Laden und seine Al Quaida (die es damals bewiesenermassen noch nicht gab!!!) hinter den Terroranschlägen steckten, schrieben unsere Qualitätsmedien ebenfalls nach kürzester Zeit, dass die russischen Separatisten mit einem BUK 1 Boden-Luft-Raketenkomplex die malaysische Passagiermaschine Flug MH 17 abgeschossen hatten. Obwohl die Separatisten eine solche bis heute nicht haben!

Zb. das österreichische "Qualitätsmedium" "Österreich", inhaltlich angesiedelt zwischen Bild, Praline und Bravo, offensichtlich keinem journalistischem Kodex verpflichtet, führte sogar mit jenem Seperatisten, der die Rakete abgefeuert hatte, ein Interview ... und brachte Beweisfotos, die allerdings wie erwartet Fälschungen waren, dass die Separatisten sehr wohl einen BUK 1 Komplex erbeutet hatten. Dagegen wirkte sowohl die Kronenzeitung wie auch die Bild als höchst seriöse Nachrichtenmedien ;-)

Grundsätzlich wurde nur publiziert was aus den westlichen Presseagenturen kam. Und das wahr ein Propagandafeldzug der amerikanisch-ukrainischen Meinung und verdrehter Tatsachen. Die russische Presseagentur TASS wurde völlig ausser acht gelassen, Putin und Russland dämonisiert und als Aggressor hingestellt.

Doch die alternativen Medien machten Druck, besonders beim Thema Flug MH 17. Von einem Tag auf den anderen verschwand dieses Thema aus den Mainstreammedien. Die ursprüngliche These, dass die Separatisten die Passagiermaschine abgeschossen hätten, war nicht mehr zu vertreten gewesen. Also schwieg man ...

Doch es ging genau in diesem Stil weiter. Man übernahm Meldungen, wie jene aus Kiew, dass man einen russischen Militärkonvoi, der in die Ukraine eingefallen ist, zerstört hat. Ohne jeden Beweis, ohne Bilder, ohne Videos ... und wie man heute weiss, völlig aus der Luft gegriffen!

Man unterstützt, wie die europäischen Regierungen auch, die Interessen der USA. Es gibt keinen Anhaltspunkt, dass Russland auch nur ein Nachbarland überfallen oder angreifen wolle. Auch im Falle der Ukraine bleibt Russland ruhig und geduldig. Nur bei der Krim wurde schnell und effizient gehandelt. Nachdem auf der Krim über 70% Russen leben, war das Referendum vorhersehbar - damit aber auch der Wille des dort lebenden Volkes!!! Das Referendum wurde demokratisch durchgeführt um muss anerkannt werden. Auch vom Westen, auch von den USA!

Teilweise war die Berichterstattung nicht annähernd seriös, sondern extrem kriegshetzend. Und erinnerte in der Terminologie an die Zeit vor den beiden Weltkriegen. Dabei unterstütze man eine Regierung (jene der Ukraine), die demokratiepolitisch bedenklich ist und rechte, nationalsozialistische Kräfte (SS-Runen und Hitlergruss sind usus) nicht nur akzeptiert sondern auch als Partner behandelt bzw. in die Regierungsarbeit integriert.

Doch das lesen wir in Focus, Spiegel, Profil und Format nicht. Sondern dass die Ukraine eine Mauer (!!!) und neue Waffen braucht um sich vor Russland zu schützen. Was wir nicht lesen, ist der Auspruch Putins, dass Russland gar nicht in die Ukraine einmaschieren möchte, auch in die Ostukraine nicht.

Vor einigen Tagen sass ich mit einem Ukrainer zusammen, der seit Jahren in Graz lebt. Er ist russisch stämmig, kommt aus Donetsk und ist mit einer Steirerin verheiratet: "Was hier, aber auch in Deutschland, über die Ukraine geschrieben wird, ist zum Grossteil völlig aus der Luft gegriffen. Es stimmt mit der Realität überhaupt nicht überein. Es wird offensichtlich auch nicht recherchiert, denn sonst würden die nicht so einen Blödsinn schreiben!"

Auf meine Frage, was grundsätzlich anders ist, als die Medien bringen, sagt er: "Poroschenko und sein Clan ist äusserst gefährlich für die Ukraine. Er verkauft alles was möglich ist an die USA und deren Konzerne. Die Bodenschätze, das Erdöl, Erdgas, Erze, etc. gehören doch dem ukrainischem Volk. Es findet aber ein Ausverkauf statt ... und ich bin sicher, er und sein Clan profitieren dadurch. Dh. sie profitieren im Sinne von Geld. Hier sagt man Provisionen dazu!" ... und lacht: "Das Land, vor allem der Westen der Ukraine wird momentan ausgesaugt, bis alles, was nur irgendwie Wert hat, in ausländischer Hand ist. Dazu vermittelt er dem Volk das Bild, dass eine Integration der Ukraine im Westen, sprich EU, für alle Wohlstand und Sicherheit bedeutet. Er sagt nicht, dass dieses Land mit seiner prorussischen Wirtschaft gar nicht marktfähig im Westen ist. Und wenn es wirklich soweit kommen sollte, dass die Ukraine in die EU kommt, nur ein neues Griechenland sein wird - ein Fass ohne Boden!"

... Und die Ostukaraine, war meine Frage?

"Zunächst, Putin möchte die Ostukraine nicht! Was Putin unterstützt, ist auch ein nachvollziehbareer Wunsch der Mehrheit der dort lebenden Menschen. Nämlich ein neuer, unabhängiger, souveräner Staat, der im übrigen schon proklamiert wird. Dazu wir es auch kommen und kommen müssen. Denn die Kiewer Regierung preferiert den Westen, eindeutig. Der Osten meint, er könne besser im Nahverhältnis mit Russland leben. Gehen doch mehr als 75% aller Wirtschaftsgüter nach Russland! Wohin sollten wir sonst verkaufen?"

"Auch jetzt, die Regierungstruppen schiessen uns die Infrastruktur zusammen. Viele Häuser sind zerstört, es gibt kaum noch Arbeit, kaum Lebensmittel. Wer hilft? Der Westen? Der schickt neue, bessere Waffen nach Kiew, damit die noch mehr zerstören können. Nur Russland hilft mit Lebensmittel, Zelten, Generatoren, etc. aus. Nur, davon liest man hier im Westen kaum etwas!"

"Nur, dass die Amerikaner durch ihre Präsenz und Einnahme, das ist eine Art von Einnahme bzw. Annexion, die Gefahr einer russischen Aggression gegenüber Europa minimieren. Was allerdings nicht ganz so richtig ist, denn durch das Verhalten der Amerikaner und der NATO - ist im Grunde ohnehin das selbe - wird nicht der Frieden in Europa gesichert, sondern Russland schwer unter Druck gesetzt. ZB. durch die stationierten Raketen in Polen, welche nordkoreanische Angriffe abwehren sollen. Im Ernst, wer glaubt diesen Scheiss? Die Amerikaner und die NATO wollen an die Grenzen Russlands ... und mit der Vereinnahmung der Ukraine haben sie es geschafft. Amerika ist offensiv, Russland defensiv."

"Allerdings wächst mit dem Druck auf Russland die Gefahr eines Krieges, eines grossen Krieges. Dieser wird aber nicht in Amerika stattfinden, sondern hier in Europa. Denk mal nach, wo lagern die Amis einen Teil ihre Atomwaffen die Russland gefährlich werden können? Richtig, Deutschland, Polen, Tschechien, das sind die gefährdeten Gebiete."

"Und dass vor allem die Deutschen Medien diesem Scheiss hinterherlaufen, den die Amerikaner verzapfen, verstehe ich nicht. Deutschland ist, und das weiss in Russland jeder, in der Ukraine übrigens auch, kein souveräner Staat, sondern eine amerikanische Filiale ... wenn man so sagen kann. Die müssten mal auf den Tisch hauen, bayrisch g´sagt, denn jetzt wäre es ein guter Zeitpunkt, den Weltterroristen aus dem Land zu treiben ..."

Ich fragte ihn, ob er nicht ein wenig voreingenommen ist, bezüglich Amerika?

"Ich wollte immer nach Amerika, viele von uns wollten das. Der American Way of Life war unser Traum. Hollywood, Ford Mustang, Swimming Pools, Reichtum, jeden Tag Steaks, davon träumten wir in unserer grauen Welt. Mittlerweile ist aber für jeden ersichtlich, was Amerika bzw. seine Regierung tatsächlich für Programm ablaufen hat. Und das ist kein gutes Programm, auch nicht für die Amerikaner selbst, denen es nicht wirklich gut geht. Der American Way of Life ist ein Relikt aus vergangenen Jahrzehnten, ein Traum, der sich nicht erfüllt hat, eine Schimäre. Amerika versucht dies mit seinen imperialistischen Weltansprüchen als verdeckter Weltpolizist zu kaschieren. Doch statt Weltpolizist sind sie Weltterrorist. Viel gefährlicher und effizienter als alle muslimischen Terrortruppen zusammen."

Wir sprachen noch lange über die Ukrainekrise, als er sich auf den Heimweg machte, sagte er: "Weisst du, ich bin nicht sehr gläubig, aber ich habe Gott gedankt, dass es Medien wie Blogs und ähnliches gibt, die die Lügen immer wieder aufdecken. Denn sonst hätten wir schon Krieg, auch hier in Europa!"



Gallup: Vertrauen in Massenmedien wieder auf Allzeittief (gegenfrage.com)

Ukrainische Märchen über angebliche Drohungen des russischen Präsidenten (propagandaschau.wordpress.com)

Böser Putin, guter Poroschenko -  Eine Gesprächszusammenfassung der EU reicht der Süddeutschen Zeitung, Poroschenko einen Persilschein eines ehrlichen Politikers auszustellen und Putin als Kriegstreiber und Lügner zu diffamieren. Dazu nutzt die "Süddeutsche" offen Lügen, welche schon lange als diese entlarvt wurden. (luegenmaul.blogspot.de)

Achtung TV Manipulation: 1 Bild, 3 Lügen - Vorsicht bei TV-Konsum. Während bei ARD und ZDF plumpe Fälschungen und Manipulationen besonders in Sachen Russland und Ukraine schon fast an der Tagesordnung sind, sieht es bei den internationalen Kollegen nicht viel besser aus. (mmnews.de)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



EU-Brüssel ist außer Rand und Band (von Willy Wimmer) (compact-online.de)

EU: Countdown zum Kollaps - Das Votum Schottlands über eine Unabhängigkeit zu Großbritannien ist kein Votum gegen London. Es ist ein Votum gegen Brüssel. Es ist ein Aufstand gegen einen drohenden faschistoiden Zentralismus, in dem Lobby-verseuchte EU-Politiker bis ins letzte Detail das Privatleben der Bürger dirigieren. (mmnews.de)

Es geht für die FED jetzt um Sein oder Nichtsein ... deshalb Abschuss der MH17-Maschine zur Rettung des Welt-Finanzsystems? (lupocattivoblog.com)

Kanadischer Diplomat sagt seine Meinung: NATO steckt hinter dem Kalten Krieg (einarschlereth.blogspot.se)

Unter dem Deckmantel des Waffenstillstands ist das von der NATO bewaffnete Kiew bereit zum Angriff (antikrieg.com)

Appell Poroschenkos: "Lassen Sie Ukraine nicht alleine" - Präsident Petro Poroschenko warb in einer Rede im US-Kongress um die Unterstützung des Westens und für einen Westkurs seines Landes. (diepresse.com)

Anweisungen für Poroschenko in Washington - Der ukrainische Staatschef Petro Poroschenko ist am Donnerstag in den USA eingetroffen. Den Gesprächen mit Präsident Barack Obama und Außenminister John Kerry folgt eine Rede vor dem US-Kongress. In Amerika gilt das als große Ehre. Experten sagen jedoch, dass Washington die Ukraine in seinem eigenen Interesse instrumentalisieren will. (krisenfrei.de)

Das neue Russland – Eine sehr persönliche Betrachtung (kopp-verlag.de)

Eine Klage gegen Russland an die WTO? Die Europäische Union erklärte, sie sei bereit, Russland bei der Welthandelsorganisation (WTO) zu verklagen. Und zwar wegen des von Moskau verhängten Einfuhrembargos für europäische Lebensmittel. Er sagte, die Klage könne im September eingereicht werden. Die Europäer versuchen, die USA, Australien und Kanada mit heranzuziehen. (marialourdesblog.com)

Die USA schulden Russland noch 114,5 Milliarden Dollar - Aktuelle Daten vom US-Schatzamt: Belgien bleibt drittgrößter Halter von US-Staatsanleihen. Russland kaufte im Juli US-Schuldscheine zu ... (goldreporter.de)

Mit der Zeitmaschine aus der Perma-Krise - Die US-Notenbank hat dem Planeten gestern ein halbes Jahr Zeit gekauft. Wenn man das als Errungenschaft zu sehen vermag, dann war diese Institution ausnahmsweise einmal richtig nützlich. (markusgaertner.com)

9/11: Die Mutter aller seither verbreiteten großen Lügen (luftpost-kl.de)

Feuerwehrmann packt aus über den 11. September - Die US-amerikanische Gruppe "WeAreChange.Org" veröffentlicht auf ihrer Webseite Fotos des Feuerwehrmannes und Überlebenden Ricky. Der Mann hat am ganzen Körper Verletzungen und Knochenbrüche damals davongetragen und Gesundheit und Leben für die Rettung anderer auf's Spiel gesetzt. 13 Jahre hat er die Fotos, die er damals gemachthat zurückgehalten und sich vollkommen geschockt zurückgezogen. Jetzt zeigt er seine Fotos, so wie einige andere auch, die einfach nur Angst bekamen, weil das, was auf den Fotos zu sehen ist, in krassem Gegensatz zur offiziellen Version steht. (quer-denken.tv)

9/11: Neues Überwachungsvideo zeigt Einschlag von Rakete ins Pentagon (pravda-tv.com)

Rätselraten um digitale Rückkehr des Schillings - Der Schilling könnte eine Wiedergeburt als Digitalwährung erleben – zumindest, wenn es nach einer geheimnisvollen Website geht, die dieses Vorhaben signalisiert. Auf der Seite heißt es, geplant sei eine anonyme digitale Währung, die wie der Bitcoin funktioniere - nur dass sie "eSchilling" heißen soll. Aber auch wenn die Seite nostalgische Gefühle weckt: Vom angebotenen Kauf der Digitalwährung ist dringend abzuraten. Die Website hat nicht einmal ein Impressum. (krone.at)





Mittwoch, 17. September 2014

Gedanken über die Krim bzw. Krim-Referendum

Unabhängigkeitbestrebungen oder auch Bestrebungen zum Wechsel in einen anderen Staat sind nichts Neues. Irland, Schottland, Katalonien, Baskenland, Südtirol, Kosovo bzw. alle Ex-Yugoslawienstaaten, ...

Es ist das Recht eines Volkes, zu bestimmen ob man einen eigenen Staat haben oder sich einem anderen Staat anschliessen möchte. Doch derartige Bestrebungen werden in der Regel von den Staaten, in denen sich diese nach Unabhängigkeit strebenden Länder befinden, entweder ignoriert oder auch bekämpft. In den letzten Jahrzehnten wuchsen einige dieser Bestrebungen zu richtigen Kriegen aus: Südtirol, Baskenland, Irland, Yugoslawien ...

Dabei geht es natürlich immer um Macht und Geld. In der Regel ist ein Staat mächtiger und einflussreicher, je grösser bzw. je mehr Einwohner dieser besitzt. Auch durch das erhöhte Steueraufkommen wird mehr Geld dem Staat abgeführt. Abtrünnige Staaten sind mit Macht- und Profitverlust verknüpft. Darum versucht man, früher sogar mit Waffengewalt, jedes Unabhängigkeitstreben einer Region zu unterdrücken.

Ausserdem wird mit verschiedenen Massen gemessen. Ist es im Interesse anderer Staaten, zB. der mächtigen USA, dass Staaten unabhängig werden oder sich einem anderen Staat anschliessen, so ist das vom Volk durchgeführte Referendum völkerrechtlich und politisch-demokratisch absolut in Ordung und dadurch auch gültig - siehe Kosovo. Ist es allerdings nicht im Interesse anderer Staaten, zB. wiederum die USA, ist ein Referendum grundsätzlich völkerrechtlich bedenklich und politisch-demokratisch nicht in Ordnung und daher von vielen Staaten, aus welchen Gründen auch immer, nicht anerkannt. Zu schnell und unüberlegt, aber bewusst, spricht man von Annexion - siehe Krim.



Auszug aus dem Brief von Sharon Tennison, Präsidentin der US-amerikanischen CCI, einer amerikanischen Business-Organisation, mit dem Titel: "Wie denken die Russen über Krim, Putin und die Ukrainer?" (hinter-der-fichte.blogspot.de)

Die Krim - Sie bestehen fest darauf, dass die Krim immer russisch war; dass Russland in vergangenen Jahrhunderten Schlachten schlug, um die Krim zu halten, und abgesehen von einem kleinen Prozentsatz Tataren, sind die Bewohner der Krim ethnische Russen – und dass Chrustschows Übergabe der Krim an die Ukraine nur ein duseliger Zufall eines verrufenen Sowjetführers auf Papier  war, der damit versuchte seinen Geburtsland mit seiner Macht zu beeindrucken. Viele unserer Absolventen machen auf der Krim (wo ein beneidenswert warmes Wetter herrscht) Urlaub. Sie bestehen darauf, nie eine andere Sprache in den Straßen der Krim gehört zu haben als Russisch, dass des Weiteren die Krim-Bürger russisch-orthodox sind und sich selbst als Russen fühlen. Sie sagten mir, als Jelzin 1991 allen Gebieten außerhalb Russlands die Freiheit gab, erklärte sich die Krim für unabhängig. Vier Monate später waren die Bürokraten in Kiew dagegen und unglücklicherweise verblieb die Krim politisch an die Ukraine gebunden. Unsere Freunde erinnern sich, wie sie als Kinder im Sommer in die Kinderferienlager auf die Krim fuhren und auch als Erwachsene regelmäßig dort Ferien machten. Sie, wie auch die Einheimischen, haben die Krim immer als Teil Russlands angesehen. Als dann offensichtlich wurde, dass Kiew nicht länger Russisch als offizielle Sprache erlaubte und rapide begann die westukrainische Kultur zu institutionalisieren, sperrten sich die Bewohner. Unsere Absolventen fügen hinzu, die Bürger der Krim seien dankbar und begeistert, offiziell mit Russland wiedervereinigt zu sein.



Andererseits, was glaubst du, mein lieber Freund, würde die USA machen, wenn plötzlich Hawaii - offiziell ein US-Bundesstaat, allerdings gibt es auch dort eine Unabhängigkeitsbestrebung, vor allem durch die heimische (polynesische) Bevölkerung - unabhängig wäre oder sich zB. einem asiatischen Staat anschliessen würde.

Bemerkung am Rande: So wie Russland die Schwarzmeerflotte in Sevastopol stationiert hat, haben die Amerikaner die Pazifikflotte in Pearl Habour auf Hawaii/Oahu stationiert.

Glaubst du tatsächlich, dieser Staat, der durch Kriege, Überfälle auf souveräne Staaten, Urheber und Förderer von Revolutionen in unbequemen Staaten und Betreiber von Konzentrationslager ausserhalb jeder Gerichtsbarkeit und gegen jedes Menschenrecht (Guantanamo) brilliert, zusehen würde und die Hände in den Schoss legen?

Ebenso würde dieser Staat tatenlos zusehen, wenn in Kanada und/oder Mexiko plötzlich die Russen oder Chinesen Raketenbasen aufstellen würden. Offiziell natürlich als Terrorabwehr nordkoreanischer Angriffe ... ?

Deshalb lehne ich den Terminus "Annexion" für das Referendum in der Krim ab! Es war völkerrechtlich völlig in Ordnung. So wie das Referendum seinerzeit im Kosovo auch!






Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Finanzmärkte: Super-Notenbank warnt vor Finanz-Crash (diepresse.com)

Berufsverbot und Sippenhaft - AA-Geheimpapier: EU will Russen wegsperren (rationalgalerie.de)

Frankreich kurz vor dem Crash: Erneute Verschlechterung der wirtschaftlichen Aussichten (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Sezessions-Referendum: Die Büchse der Pandora in schottischer Hand - Das schottische Unabhängigkeits-Referendum, das an diesem Donnerstag stattfindet, droht das Ansehen Londons nachhaltig zu schädigen. Wenn sich die “Yes”-Fraktion durchsetzt und die Unabhängigkeit Schottlands vom Vereinigten Königreich einleitet, dürften andere europäische Länder und Regionen folgen wollen, was ausgerechnet der EU in die Hände spielen würde. (iknews.de)

Schottland - Great Britains Sargnagel und Zündfunke für den Zerfall der EU? (quer-denken.tv)

Bei Schottland-Austritt: London verliert Status als Atom-Macht - Die Engländer fürchten den Austritt Schottlands aus dem Vereinigten Königreich, weil Großbritannien dann plötzlich ein Sicherheitsproblem hätte: Die britischen Atom-U-Boote lagern in einem Loch in Schottland. London hätte plötzlich keinen Zugriff mehr auf sie. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Kapitulation vor Russland oder Lösung des Konflikts? (heise.de)

Stellungnahme »pro russischer Separatisten« (kla.tv)

Deutsche Leopardpanzer in der Ukraine? Der US-Botschafter in der Ukraine, Geoffrey Pyatt, hat am Montag ein Foto auf seinem Twitter-Konto veröffentlicht, dass einen Leopardpanzer der deutschen Bundeswehr in der Ukraine zeigen soll. Er will damit darauf hinweisen, wie viele NATO-Staaten aktuell in der Ukraine an Militärmanövern teilnehmen. Im Text seines Tweets steht, dieser Leopard 2 nimmt an den Rapid Trident Manövern in Lvov teil. (alles-schallundrauch.blogspot.com)

Die Verbündeten der EU: Neo-Nazis vom Asow-Bataillon wollen Diktatur (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Machtkampf in der Ukraine: Merkel und die EU sitzen in der Falle - In der Ukraine ist ein offener Machtkampf zwischen Präsident Poroschenko und den von Angela Merkel und der EU unterstützten Politikern „Jaz“ Jazenjuk und Julia Timoschenko ausgebrochen. Amerikaner und Russen bereiten unterdessen offenbar die Teilung der Ukraine vor. So wie die Dinge jetzt stehen, bleibt für die Europäer eine altbekannte Rolle: Die des Zahlmeisters für den Scherbenhaufen in der West-Ukraine. (deutsche-mittelstands-nachrichten.de)

Ein Bild, drei Krisengebiete: Dreiste Kriegs-Propaganda enthüllt (pravda-tv.com)

St. Petersburg: So denken die Russen über Putin, Ukraine und Krim - Sharon Tennison, Präsidentin der US-amerikanischen CCI, einer amerikanischen Business-Organisation (die ca. 7.000 russische Unternehmer ausbildete) hat uns heute Nacht aus St. Petersburg geschrieben und ihre Erfahrungen vor Ort geschildert. Ein Augenzeugenbericht von heute. Wie denken die Russen über Krim, Putin und die Ukrainer? (hinter-der-fichte.blogspot.de)

EU-Staaten als Vasallen: Die Sanktionen gegen Russland dienen ausschließlich den US-Interessen (pravda-tv.com)

USA bringen sich als Gaslieferant für Europa in Stellung - Ausfuhrlimits dürften bald fallen. Flüssiggas-Exporte könnten Abhängigkeit von Russland reduzieren und Preise beeinflussen. (kurier.at)

US-Hypotheken-Skandal: Weitere Großbank kauft sich frei - Die britische HSBC einigte sich mit der US-Behörde Federal Housing Finance Agency auf eine Zahlung 550 Millionen US-Dollar ... (goldreporter.de)

USA: Daten der Schande 2013 (querschuesse.de)

Was die Amerikaner für anstössig halten - Wer schon mal in den USA war wird sich über die völlig verkehrte Moralvorstellung der Amerikaner wundern. Besonders auffällig ist ihr gestörtes Verhältnis zum menschlichen Körper und das Zeigen gewisser Stellen ist für sie absolut tabu. Andrerseits ist das Zeigen von Gewalt und das Töten von Menschen völlig in Ordnung, sehen Kinder den ganzen Tag im Fernsehen. Aber wehe eine Mutter wird dabei erwischt wie sie in der Öffentlichkeit ihrem Kind die Brust gibt. Das natürlichste der Welt ist für sie ein Skandal! (alles-schallundrauch.blogspot.co.at)

USA: Politiker fordert Hinrichtung mit Stickstoff (krone.at)

Obama ist vierter US-Präsident, der den Irak bombardiert (gegenfrage.com)

Chinesisches Militär: "Wegen Ukrainekrise Weltkrieg nicht unmöglich" (krone.at)

Berliner Zeitung: "Geheimabkommen: Atomkrieg wenn dann in Polen und Deutschland" (dasgelbeforum.net)

Umfangreichste Karte der Milchstraße (orf.at)

Ancient Aliens? - NO Comment (z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.co.at)

Die Geschichte des 20. Jahrhunderts muss überschrieben werden (terraherz.wordpress.com)

Deutsche Medien: gleichgeschaltete Kriegspropaganda - Ukraine: Die Kriegspropaganda läuft weiterhin auf Hochtouren und ist mit einer geistigen Mobilmachung vergleichbar. - Über die AfD kann man denken wie man will, Fakt ist eins: nach den Landtagswahlen in Brandenburg und Thüringen suchen mmer mehr Menschen nach einer Alternative für Deutschland. (mmnews.de)

11. Sept. – 9/11 – eine Nachschau (derhonigmannsagt.wordpress.com)

Der Amtsschimmel wiehert in Österreich: Baby-Seillift in Wenigzell muss zusperren (kleinezeitung.at)





Montag, 15. September 2014

Wir Europäer dürfen nicht die amerikanischen Interessen unterstützen!

Es wird immer deutlicher, die EU vertritt ausschliesslich und nur die geopolitischen und geostrategischen Interessen der USA und ihrem Junior-Partner England. Sie vertritt NICHT die Interessen des europäischen Volkes und der europäischen Wirtschaft!

Denn sonst müssten diese leidigen und völlig absurden Sanktionen sofort abgestellt werden. Die Sanktionen kosten Europa viele, viele Milliarden Euro, Arbeitsplätze, Produktivität und Wirtschaftskraft! Dies jedenfalls scheint im Sinne der USA zu sein ... Ein zu starkes Europa wäre eine echte Gefahr für den amerikanischen Pleitestaat.

So sehr sich Europa und dessen Politiker an die Sanktionen halten, nach dem Motto "Koste es was es wolle", umgehen amerikanische HighTech-Konzerne, vor allem aus der Erdölförderindustrie, diese Sanktionen und wickeln weiterhin ihre Geschäfte mit russischen Firmen ab. Wie schon bei den Sanktionen gegen den Iran, wo sich die Europäer strikt an den Boykott hielten, US-Firmen wie Caterpillar und Coca Cola weiterhin ihren Geschäften mit dem Iran nachgingen.

Ich betone immer, dass diplomatische Verhandlungen der bessere und billigere Weg ist, beginnende Konflikte zu lösen. Sanktionen waren und sind die härtere Gangart, lassen sich meist ohne "Gesichtsverlust" nicht zurücknehmen und waren in vielen Fällen auch die Vorstufe zum Krieg. Erfolgreich waren Sanktionen jedenfalls nie.

Was unseren EU- aber auch Nationalpolitiker kaum bewusst ist. Die USA ist weit weg, jenseits des Atlantiks. Russland ist unser (fast) Nachbar. Russland gehört zu Europa. Wir Europäer müssen mit Russland ein friedliches und respektvolles Auskommen finden. Die Yankees nicht! Und genau das haben die Amerikaner geschafft, ein gefährlicher Konflikt in Europa, der beide Seiten, Europa und Russland, schwächt ...

Schon jetzt leidet Europa unter den Sanktionen, aber auch an den Zahlungen, die sie an die Ukraine leisten muss. Diese werden in astronomische Höhen klettern. Ebenfalls ein "Geschenk" unserer amerikanisch-englischen Freunde. Dabei hat Putin noch einiges an Gegensanktionen zu bieten, die noch nicht absehbar sind. Er kann die Gaslieferungen minimieren oder einstellen. Er kann Überfüge von europäischen und amerikanischen Fluglinien über russisches Staatsgebiet verbieten. Und er kann seine Geschäfte gänzlich woanders tätigen (BRICS-Staaten). Zu keinem dieser drei Punkte gibt es Alternativen!

Und, das ist der Joker Putins, er kann auf Grund der Schulden der Ukraine an Russland das Land pleite gehen lassen, wenn sie ihren Zahlungspflichten nicht pünktlich und in voller Höhe nachkommen. Wieder ein grosser Brocken für die EU, die mit Milliarden einspringen wird müssen.

Dabei ist die Wirtschaft der Ukraine fast zur Gänze russisch orientiert. Russland war immer der mit Abstand grösste Abnehmer ukrainischer Produkte. Fast alle ukrainischen Produkte können am westlichen Markt nicht verkauft werden. Es droht dem Land eine gewaltige Wirtschafts- und Industriepleite. Die Umstellung auf westlichen Standard ist sehr teuer und zeitraubend. Ausserdem, wer soll das bezahlen?

Zu beobachten ist aber auch, dass die wirklich wertvollen Ressourcen an Bodenschätzen, zB. Erdöl, bereits in AMERIKANISCHER Hand sind! Auch diesbezüglich hat Europa ebenfalls das Nachsehen ... übrig bleibt, dass die EU, sprich der europäische Steuerzahler für diesen amerikanischen Wahnsinn aufkommen wird müssen.

Ausser es kommt Krieg, dann ist auch Europa kaputt und zerstört. Denn stattfinden wird dieser Krieg, in dem uns die USA hetzt, bei uns, in Europa und nicht in den USA!

Taub sind unsere Politiker sowohl in Brüssel als auch in den jeweiligen Hauptstädten auch gegenüber der Anstrengung von vielen Menschen, Organistationen und Gruppierungen, die genau auf diese Problematik, in die sie uns hineinmanövrierten, aufmerksam machen.

So wie dieser Brief an Präsident Putin (dearputin.com), der bisher von über 27.000 Menschen mitunterzeichnet wurde - dabei auch viele amerikanische Staatsbürger!!! Unterzeichne auch du, denn je mehr es sind, umso mehr zeigt das Volk gegen die realitätsresitenten und US-gesteuerten Politiker Macht. Macht, eventuell trotzdem etwas verändern zu können. Auch wenn die USA sich die Ukraine einverleiben und Krieg mit Russland möchte!

Wir Europäer dürfen nicht die amerikanischen Interessen unterstützen, die für uns besonders fatal und existenzbedrohend sein könnten!



Brief an Präsident Putin, bitte mitunterzeichnen (dearputin.com)

Schuldig! Russell Tribunal verurteilt Obama und Poroshenko der Kriegsverbrechen schuldig! (dasgelbeforum.net)

Russell-Tribunal
(wikipedia.org)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Gold vergraben, aber richtig! (goldreporter.de)

Das Schlimmste steht uns definitiv noch bevor. Ein Finanzcrash ist unvermeidlich - “Alle Währungen beruhen auf Zinszwangsgeld und werden den Bürgern vom Staat aufgezwungen. Durch die Umstellung (Währungsreform) von der alten D-Mark auf den Euro hat sich daran nichts geändert. Der Euro ist wie die alte D-Mark ein staatliches Zinszwangsgeld, das heute von der EZB (Europäische Zentralbank) geregelt wird. (krisenfrei.de)

Schwarzer Schwan: Dieses Ereignis wird das weltweite Finanzsystem zum Einsturz bringen - Wir wissen, dass die Banken 2008 bankrott waren, und seitdem hat sich nichts geändert. Die Bankbilanzen haben sich seitdem nicht verbessert. Das Einzige, was passiert ist, ist, dass die Banken ihre Giftmüll-Schulden ... (propagandafront.de)

Die Lügen-Spirale: Warum Krisen stets wiederkehren und uns immer “überraschen” (markusgaertner.com)

Banknote XYZ: Die EZB macht den Einheitsbrei perfekt - Für den normalen Bürger macht die Umstellung zunächst sicher keinen Unterschied, doch für den aufmerksamen Betrachter ist es eine Welt. In kürze wird auch der 10 Euro Schein neu ausgegeben und wie beim 5 Euro Schein, wird man dann keinen Rückschluss mehr auf den Emittenten – also sprich den Herausgeber mehr ziehen können. Würde man die Situation nun ganz naiv betrachten, könnte man sagen wen interessiert das schon? Das ist doch eh ein Einheitsbrei. Ganz so trivial gestaltet sich die Angelegenheit dann jedoch nicht. Es findet ein weiterer gravierender Raubzug gegen Ihr Vermögen statt, denn nun lässt sich das Geld nicht mehr dividieren. (iknews.de)

EU-Kommission schmettert Bürgerinitiative gegen TTIP ab (pravda-tv.com)

Der Hamster darf selbst aussuchen, wer das Hamsterrad betreibt (pinksliberal.wordpress.com)

Schottische Politikerin im Interview"Unser politisches System ist grotesk" (n-tv.de)

Schottland-Referendum: IWF warnt vor Finanzmarkt-Turbulenzen (goldreporter.de)

Größte Demonstration in der Geschichte Barcelonas - Mit 1,8 Millionen Teilnehmern hat Barcelona am Donnerstag die bisher größte Demo seiner Geschichte erlebt. Die Katalanen wollen weg von Spanien. (marialourdesblog.com)

Ukrainischer Premierminister spricht von ‚Kriegszustand’, während russische Hilfslieferungen in Luhansk eintreffen (antikrieg.com)

Nato beginnt großes Militär-Manöver im Westen der Ukraine (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

„Die Sanktionen gegen Russland dienen ausschließlich den US-Interessen“ - Die US-Regierung hat die berechtigten Proteste der ukrainischen Bevölkerung gegen ihre korrupte Regierung verwendet, um einen gewalttätigen Regime-Wechsel in Kiew herbeizuführen. Die CIA operiert weltweit im Interesse der Wall Street, die Regierung in Washington ist offenbar längst nicht mehr Herr der Lage der Machtstrukturen im eigenen Land. Es ist völlig unverständlich, warum sich die EU und die Bundesregierung dem globalen Diktat der USA unterwerfen. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Droht der Ukraine ein Wirtschaftskollaps? (krisenfrei.de)

Putin zieht den nächsten Joker: Russland kann Staats-Pleite der Ukraine auslösen - In den ukrainischen Staatsschulden findet sich ein Passus, der es Russland ermöglichen könnte, die Staats-Pleite des Landes auszulösen. Russland ist einer der größten Gläubiger der Ukraine. Doch Präsident Wladimir Putin hat offenbar kein Interesse an einem Crash des Nachbarlandes: Denn durch das Vorpreschen der EU sind die gewaltigen Schulden der Ukraine plötzlich nicht mehr Putins Problem, sondern das der europäischen Steuerzahler. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Trotz Sanktionen: Das große Geschäft der Ölkonzerne mit Russland (marialourdesblog.com)

Ukraine: 837,446 Mrd. Griwna Staatsschulden - Wie das ukrainische Finanzministerium (Міністерство фінансів України) berichtete, sind im August 2014 die Bruttostaatsschulden dynamisch um +51,4% zum Vorjahresmonat, auf 837,446 Mrd. Griwna (UAH) gestiegen. (querschuesse.de)

MH17: Eine international abgesegnete Vertuschung unter Führung der USA und Englands (kopp-verlag.de)

MH17 Bericht verschweigt Cockpitgespräche (mmnews.de)

Kuba: Seit 54 Jahren von den USA sanktioniert (gegenfrage.com)

Wer ist der wirkliche Feind der Menschheit? Die Vereinigten Staaten haben schon wieder einen Krieg verloren, so wie sie alle Kriege seit 70 Jahren verlieren, wenn man nach normalen Massstäben beurteilt. (alles-schallundrauch.blogspot.com)

Willkür-Staat: US-Polizei stoppt Autofahrer und nimmt ihnen das Bargeld ab - In den USA häufen sich die Fälle, in denen Polizisten willkürlich Geld von Autofahrern beschlagnahmen. Unter Vorwänden stoppen sie deren Fahrzeuge und durchsuchen sie nach Bargeld. Dann werfen die Beamten den Bürgern Drogengeschäfte vor und beschlagnahmen ihr Geld. Die Bürger sind der polizeilichen Willkür machtlos ausgeliefert. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Unser Chefterrorist - Der Sänger, Songschreiber und politische Aktivist David Rovics aus den USA hat ein ganz aktuelles Lied zur ISIL-Erklärung des US-Präsidenten Barack Obama verfasst. (luftpost-kl.de)

Während Obama vor sich hindöst, bereitet sich Russland auf einem Atomkrieg mit den USA vor (kopp-verlag.de)

Heuchlerische US-Kriegsstrategie nach altbewährtem Muster - Immer deutlicher zeigt die US-Regierung ihr wahres Gesicht. Konnte man bislang US-Terrorattacken unter falscher Flagge, US-Destabilisierungs-Taktiken usw. nur mühsam, z.B. über abgehörte Telefonate (wie das von Victoria Nuland) oder direkt betroffene Augenzeugen aus den Krisengebieten beweisen, so sprach Barack Obama kürzlich in seiner Rede an die Nation, all die puzzleartig zusammen- getragenen Vorwürfe gegen ihn in aller Öffentlichkeit aus. (marialourdesblog.com)

IS Terror – Ist George W Bush ein Prophet? (marialourdesblog.com)

Das Pentagon: Größter Umweltverpester der Welt - Man kann von der milliardenschweren Klimapolitik halten was man möchte. Doch dass das Pentagon als weltgrößter Umweltverpester von allen internationalen Abkommen ausgenommen ist, ... (gegenfrage.com)

Loch im Magnetfeld: Entwicklung der südatlantischen Anomalie (pravda-tv.com)

Pyramiden: Die mysteriösen Botschaften an die Menschheit! (2012spirit.de)





Donnerstag, 11. September 2014

Monolog beim Sonntags-Jazzbrunch

Letzten Sonntag vormittag beim Jazz-Brunch in einem Grazer Lokal, wo ich mich mit Freunden traf, ist einem meiner Freunde, ein Unternehmer, der Kragen geplatzt. Sein (ungeplanter) Monolog begann relativ leise und endete ziemlich laut. Er schrie fast ... und erntete von allen Gästen, die der Monolog auf Grund der zunehmenden Lautstärke nicht verborgen blieb, Applaus.

Er, mein Freund, nennen wir ihn Franz Josef (Anmerkung: dies ist nicht sein richtiger Name!), ist normalerweise ein äusserst freundlicher, zuvorkommender, hilfsbereiter und weltoffener Mensch, der weder als aufbrausend, cholerisch oder aggressiv gilt. Bei seinen Angestellten gilt er als fair, sozial und hat stets ein offenes Ohr für ihre privaten Probleme.

(Teilweise habe ich den Monolog per Mobiltelefon aufgenommen, nur die ersten Minuten musste ich aus dem Gedächtnis rekonstruieren.)

Irgendwer in der trauten Runde machte eine Bemerkung zum Wechsel des österreichischen Finanzministers: "Glaubt jemand, dass unter Schelling auch nur irgendwas anders wird? Ambitionen und gute Vorsätze hat ja jeder Neue, ob er die auch umsetzen kann, das ist fraglich!"

Als Antwort begann der Monolog von Franz Josef:

"Nein, er kann nichts ändern. Er kann, wenn überhaupt und wenn er will und wenn die Partei es erlaubt, höchstens ein wenig Kosmetik betreiben. Selbst wenn er den grössten Brocken im Finanzministerium, die Steuerreform, angeht und auch durchbringt, ändert sich nur marginal etwas. Wie gesagt, ein wenig Kosmetik. Die Belastungen werden nicht weniger ... wie auch? Schelling kann die Schulden (Staatsschulden) nicht wegzaubern. Auch das System kann er nicht ändern. Will er und die Partei, also die ÖVP, auch nicht. Sonst wäre er nicht Finanzminister geworden. Die Parteien und ihre verlogenen Ideologien, die ohnehin ignoriert werden, machen 'ihre' Politiker. Ohne Partei bist du nichts und kannst auch nichts werden ... zumindest in der Politik.

Aber schau´n wir uns die Parteien an:

- die Sozialisten sind nicht mehr sozial, sondern zu Kapitalisten mutiert. Siehe Gusenbauer und Klima. Und das ewige Lächeln des Faymann ist für mich schon blanker Zynismus eines Unkompetenten und Ahnungslosen. Sesselkleben, Postenschacher, Freunderlwirtschaft und so tun, als wäre Kompetenz die Grundlage Sozialist zu sein, zeichnet sie aus.

- die Christlich Sozialen, die VPler, hoffen durch ihre Sozialpolitik die Roten links zu überholen, unterstehen aber dem Diktat des Raiffeisen-Konzerns. Eigentlich sollten die Schwarzen das Giebelkreuz zum Parteilogo machen. Obwohl, die unbeschränkte Macht des einstigen Herrn Konrad ist heute aufgeteilt worden und der niederösterreichische Kaiser Erwin (Pröll), zukünftiger 'Master of Finanzdesaster', hat die eigentliche Macht an sich gerissen. Einst Partei des Mittelstandes, der Bürger und der Unternehmer fehlt heute jegliche realistische Ideologie. Die Schwarzen sind zu Opportunisten und Ignoranten mutiert.

- die Freiheitlichen, gar nicht so rechtsradikal, wie ihnen immer nachgesagt wird, leben von ihren populistischen Führern. Zuerst Haider, jetzt Strache. Sammeln auf Grund der Unfähigkeit der anderen Stimmen. Die letzen Engagements in der Regierung waren ein echtes Desaster. Werden und können es nicht besser machen, vor allem keine wirklichen Veränderungen herbeiführen. Aber die beste Oppositionspartei!

- die Grünen, gegen alles und für nichts. Der Grün-Gedanke ist schon lange vergessen, übersoziale, wenn nicht kommunistische Ideen überwiegen. Speziell in der Umwelt- und Ressourcenpolitik nicht am letzten Stand. Kämpfen für Sachen, die gar nicht mehr aktuell sind. Aber die Glawischnig hat wunderschöne blaue Augen. Eine Partei ohne Kompetenz und heillos überschätzt.

- die Neos, eine verkappte VPler-Partie. Neue Farben, neues Logo, neue Leute ... keine neuen Ideen. Liberalismus und Weltoffenheit als Ideologie, tatsächlich neo-konservativ. Keine wirkliche Alternative ...

Alles andere, Kommunisten, Team Stronach, BZÖ, etc. sind nur marginaler Teil der Statistik - sonst nichts.

Seit 2008, damals ist durch die Lehman-Pleite die vielzitierte und auch von jedermann gefühlte globale Krise ausgebrochen. Ein System, das als Basis das über 2000 Jahre alte Römische System als Grundlage hat, wird auf den Prüfstand gestellt. Schnell wird klar, dass dieses System am Ende ist und vollkommen und von Grund auf reformiert gehört. Das haben damals auch Politiker erkannt. Doch unternommen wurde nichts, gar nichts. Ein wenig Kosmetika hier, ein wenig Kosmetika dort. Wichtige Reformen bleiben aus. Weil die Mächtigen, die Eliten, keine Reformen wollen ...

... und so grundeln wir weiter, solange es halt noch geht bis uns das System um die Ohren fliegt. Warum es uns noch nicht um die Ohren geflogen ist, ist mir ein absolutes Rätsel.

Und wir, wir alle, das Volk, schaut tatenlos zu und wählen diese inkompetente, korrupte Brut beim nächsten Mal wieder. Weil sie Dinge versprechen, die sie niemals halten können ... Aber solange das Volk noch mit schönen, bunten Autos fahren kann, zweimals im Jahr in den Urlaub fliegen, zwischendurch shoppen mit Kreditkarte auf Pump und die Kreditraten für das Eigenheim oder die Eigentumswohnung zurückzahlen kann, ist es zu faul und zu bequem, um auf die Strasse zu gehen.

Dabei zahlen wir bis zu 80% Steuern und Abgaben. Herrgott, 80%! Und quasi als Draufgabe werden Steuern versteuert! Das weiss kaum einer, auch wenn es auf Rechnungen ausgewiesen ist - wir versteuern Steuern! Geht´s noch ein wenig skuriller? Und obwohl wir so viel Steuern und Abgaben bezahlen, sind der Staat, die Sozialversicherung und die Renteninstitute de fakto pleite! Wir zahlen unser hart verdientes Geld in ein Fass ohne Boden ... und Leitl´n, es wird noch mehr! Euch wird noch viel weniger übrigbleiben in Zukunft, weil der gefrässige Staat, neuer Finanzminister hin, neuer Finanzminister her, immer mehr Geld braucht. Das holt er sich von euch, von euch allen. Sonst gibt es keinen, den man schröpfen kann ...

Wacht´s endlich auf! Das ist ein Krieg zwischen der Regierung und dem Volk. Nur das Volk kuscht und zahlt. Und die Regierung lächelt und sackt eure Kohle ein! Nicht nur bei uns, überall in Europa. Das hat System und führt zu gigantischer Verarmung und Elend.

Die EU spielt bei dem Scheiss-Spiel mit. Und anstatt Lösungen für die katastrophale Situation zu erarbeiten oder zu finden, penetrieren diese Schreibtischpotentaten uns mit Verboten und Regelmentierungen die schon lachhaft sind - Glühbirnen, Duschköpfe, Staubsauger ... was fällt diesen weltfremden Blödianen als nächstes ein?

Wir sind ohnehin schon überregelmentiert und bürokratisiert. Du darfst selbst fast nichts mehr entscheiden, für fast alles gibt es ein Regelwerk, Gesetze und Verbote. So viele, und vor allem unverständlich für Nichtjuristen formuliert, dass sie erstens kaum jemand verstehen kann und zweitens du einen Experten, einen Rechtsanwalt, benötigst um zu deinen Recht zu kommen. Dabei solltest du alles an Gesetzen kennen, denn Unwissenheit schützt nicht vor Strafe!

Wenn ich als Unternehmer nicht mehr selbst entscheiden kann, ob ich eine weibliche Sekretärin oder einen männlichen Kellner, mit ausgezeichneten Deutschkenntnissen, weil es unsere Mutter- und Amtssprache ist, dann ist dieses Gleichbehandlungsgesetz nur eine Schikane, eine Farce.

Wie lange lassen wir uns eigentlich noch auf den Kopf pinkeln?

Und das Allerärgste sind die verlogenen Sanktionen gegen Russland. Die USA ist seit Jahrzehnten der aggressive Welt-Terrorist. Doch Putin und sein Russland werden plötzlich als Bedrohung hingestellt - nur weil man eine Bedrohung benötigt, um dieses unsagbare und betrügerische westliche System irgendwie am Laufen zu halten. Mit dem letzten Aufbäumen dieses amerikanischen Terrorstaates, der uns permanent belügt und betrügt, spielen die Europäer mit.

Jene Abstimmung, die im Kosovo Völkerrecht und damit legal war, ist plötzlich auf der Krim gegen das Völkerrecht und illegal. Was bitte, wird hier gespielt? Lassen sich die Europäer tatsächlich von den Yankees in einen Krieg mit Russland hetzen? Einen Krieg, der nicht in Amerika, sondern in Europa ausgetragen wird.

Die Sanktionen lassen unsere europäische Wirtschaft ohnehin gegen die Wand fahren. Nun brauchen wir Ausgleichszahlungen, Förderungen und Subventionen für jene Branchen, die unter den Sankionen am meisten leiden. Wer, bitte, bezahlt die ganze Chuzpe? Wir, wir das Volk! Wir, die die Sanktionen gar nicht wollen! Wir, die mit Russland in Frieden leben wollen! ... und auch müssen!

Wir sind nur Mittel zum Zweck in einem fatalen, für uns teuren, wenn nicht existenzbedrohenden Spiel. Die Politiker sind die Marionetten der Mächtigen und verfolgen eigene Interessen, nicht jene des Volkes. Obwohl sie alle paar Jahre von uns gewählt werden! Und die wirklichen Mächtigen sitzen in Banken und Konzernen. Sie steuern unsere gesichts- und meinungslosen Politiker.

Wenn ich heute 50 € Schulgeld für meine Tochter einzahle, muss ich mich legitimieren, wenn ich eine Barüberweisung mache. Denn es könnte erstens Schwarzgeld sein und zweitens einer terroristischen Organisation zukommen. Haben die Politiker alle Paranoia? Nein, das ist nur dazu da, um uns mit der Zeit lückenlos zu kontrollieren. Der nächste Schritt ist die Abschaffung des Bargeldes. Nur deswegen!

Ich frage mich immer, was treibt die Politik dazu, was haben sie davon? Sind die Versorgungsposten in der EU-Tintenburg und in diversen Bank- und Konzernetagen wirklich so erstrebenswert?

Normalerweise müssten die Menschen auf die Strasse gehen und solche Politiker, wie wir sie haben, aus den Ämtern jagen. Doch die Menschen interessiert das nicht. Solange sie mit dem wenigen, das ihnen bleibt, ihre Kreditraten für Haus oder Wohnung und die Leasingraten für das Auto bezahlen, zweimal im Jahr auf Urlaub fahren und in Konsumtempeln shoppen können, wenn sie ihre Verblödungsmaschinerie Fernsehen zur Unterhaltung nutzen können und die Systemmedien konsumieren, die ebenso lügen wie die Politiker, sind sie zufrieden. Zufriedene Sklaven ohne Hunger! Erst wenn der kommt, wollen sie etwas verändern. Dann ist es aber möglicherweise zu spät!

Wir sind, mit oder ohne Krieg auf dem Weg in eine elende, angsteinflössende Zukunft. Und wir schauen, gleich Lemmingen die über die Klippen stürzen, zu und kapieren dieses fatale, tödliche Spiel nicht ... weil wir nur der Einsatz der Mächtigen sind. Sozusagen das Spielgeld.

Wir reden über Begriffe wie Freiheit und Demokratie. Beides ist uns suggsessive genommen worden. Heute leben wir in einer Diktatur und in Gefangenschaft. Was uns geblieben ist, ist nur die Entscheidung, ob wir ein blaues oder rotes Auto kaufen, ob wir Spaghetti Bolognese oder Reisfleisch essen. Aber es fragt sich, wie lange wir uns noch so entscheiden können ..."







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Das Schlimmste steht uns definitiv noch bevor. Ein Finanzcrash ist unvermeidlich. (krisenfrei.de)

Die Lügen-Spirale: Warum Krisen stets wiederkehren und uns immer “überraschen” (markusgaertner.com)


Spanien setzt auf Konfrontation statt auf Abstimmung in Katalonien (heise.de)

Heißer Herbst erwartet: Spaniens Polizei rüstet gegen eigene Bürger auf (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Der Westen pflastert den Weg zum Krieg mit Lügen - Aus offiziellen Stellungnahmen der russischen Regierung geht hervor, dass der Präsident und sein Außenminister weiterhin auf den guten Willen »unserer westlichen Partner« vertrauen, für die Probleme in der Ukraine, für die Washington verantwortlich ist, eine vernünftige Lösung zu finden. Aber in den westlichen Hauptstädten fehlt nicht nur jeder Hinweis auf diesen »guten Willen«, auch die feindseligen Maßnahmen gegenüber Russland nehmen zu. Darüber hinaus sind feindselige Maßnahmen geplant, obwohl ihr wesentlicher Effekt darin besteht, Europa zu schaden. (kopp-verlag.de)

OSZE-Bericht überführt Obama als Lügner: Keine russischen Soldaten und Panzer in Ukraine (pravda-tv.com)

US-Spitzen-Russlandexperte: Ukraine-Beitritt zur NATO wird Atomkrieg provozieren (vineyardsaker.de)


Wie real ist die Bedrohung durch Russland? Kriege werden hauptsächlich aus zwei Gründen angezettelt: Wirtschaft und Religion. Vor, während und nach einem Krieg wird die Wahrheit vergewaltigt. Die wahre Kriegskunst besteht darin, dem Besiegten und allen Unbeteiligten zu vermitteln, dass der Sieger am Ausbruch des Kriegs keine Schuld hat. (mmnews.de)

EU bereitet sich auf Energie-Krieg gegen Russland vor und hortet Erdgas (deutsche-mittelstands-nachrichten.de)

Esst Äpfel! Sonst kommen die Russen! Es ist ein schlimmes Jahr! Zeit, dass es endet. Doch zuvor muss noch die Apfelernte unter Dach und Fach. Die Götter meinen es diesmal besonders böse mit uns. Sie bestrafen Deutschland mit einer Apfelschwemme. Was nun? Die botanische Bezeichnung für Apfel heißt: “Malus”. Das ist bezeichnenderweise auch das Gegenteil von “Bonus”. Schon daran erkennt man den Zynismus der Götter. (rottmeyer.de)

Der Krieg der Informationen - Ich hatte vor ein paar Tagen Besuch von einem Bekannten aus der Westukraine. Er bracht Grüße von einem Freund dort bei Odessa, und eine große Packung Kirschen in Schokolade - so eine Art ukrainisches "Mon Cherie". Vom Schokoprinzen Poroschenko. Wir haben ein bißchen erzählt und gelacht, und dann kam natürlich das große Thema Krieg in der Ukraine, Rußland und ein möglicher großer Krieg. Es war absolut erschütternd, wie wenig der gute Mann davon wußte, was wirklich vor sich geht. Er war voller Vorfreude auf den unaufhaltsam ausbrechenden Wohlstand, der ja kommt, wenn die Ukraine Mitglied in der EU wird. Das ist sonnenklar. (quer-denken.tv)

Bericht zu Absturz von MH 17: "Von Objekten durchlöchert" - Wurde die Boeing tatsächlich abgeschossen? Nach fast zwei Monaten hat der niederländische Sicherheitsrat nun eine erste Antwort geliefert. (kurier.at)

MH17 Zwischenbericht stützt NICHT Abschussthese (alles-schallundrauch.blogspot.co.at)

MH17: was verschweigen die Ermittler? Heute veröffentlichten die niederländischen Behörden die Untersuchungsergebnisse der MH17 Blackbox. Doch wesentliche Punkte wurden - wie erwartet - verschwiegen. Eines steht immerhin fest: es war ein Abschuss. (mmnews.de)

Flug MH17: Bundesregierung besteht auf Geheimhaltung von Funksprüchen - Die Bundesregierung hat in der Antwort auf eine Anfrage der Links-Partei eine Aussage zu den Hintergründen über den Abschuss von Flug MH17 verweigert. Obwohl der Bundesregierung der Inhalt der Funksprüche bekannt ist, wird die Angelegenheit als „Verschlusssache gemäß der Verschlusssachenanweisung (VSA) mit dem Geheimhaltungsgrad ,Geheim‘ eingestuft“. Die Behauptung der USA und der EU, die Russen seien für den Abschuss verantwortlich, ist die Grundlage für die Sanktionen gegen Russland. Das Schweigen ist interessant: Hätte die Bundesregierung einen Beleg für die Täterschaft der Russen, würde sie die Ergebnisse vermutlich bekanntgeben. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Der schleichende Tod des US-Dollars (n8waechter.info)

Die Zerstörung einer Illusion - USA (dasgelbeforum.net)

Der Akt von 1871 - Die USA ist eine Aktiengesellschaft (marialourdesblog.com)

USA: 46,496 Millionen Bezieher von Food Stamps (querschuesse.de)

Die Spuren des Terrorstaat USA (krisenfrei.de)

Deutsches U-Boot "Tanin" unterwegs nach Israel (diepresse.com)

Vulkan Bárðarbunga auf Island: Warten auf den großen Knall (pravda-tv.com)

M4.6 Solar Flare - September 9, 2014 (z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.co.at)

FAZ, SZ: Keine Kommentare mehr (pravda-tv.com)





Sonntag, 7. September 2014

Was ist die "historische Wahrheit"?

Nun könnte neues Ungemach für die amerikanischen Freunde und deren Vasallen drohen ... Ich betone könnte, denn es war bloss ein kleiner, aber vielversprechender Artikel in "Russland Aktuell": "FSB soll historische Wahrheit schützen". Vor allem, welche historische Wahrheit damit gemeint ist.

Parallel dazu sagt Putin: "Die heutigen Deutschen tragen keine Schuld am Zweiten Weltkrieg" ... auch das birgt enorm viel Brisanz, reden uns doch die amerikanisch-zionistischen Freunde ein, diese Schuld wäre generationsübergreifend und scheinbar für ewig!

In Österreich und Deutschland ist historischer Revisionismus verboten und fällt unter das Wiederbetätigungsgesetz - Strafrahmen (in Ö) bis zu 5 Jahren Haft, im Wiederholungsfall bis zu 20 Jahren. Das heisst, es scheint, als wäre unsere Geschichte, egal ob richtig oder falsch ist, wie einbetoniert ewig Gültigkeit haben sollte. Die Sieger schreiben die Geschichte. Und das verdammt, taten sie ausgiebigst ...

Nun kommt ein russischer Politiker und möchte etwas haben, was wir nicht kennen, nämlich "historische Wahrheit". So zumindestens könnte man diese Ansage auslegen. Und das könnte, sollte die "historische Wahrheit" tatsächlich die sprichwörtliche Wahrheit sein, so kommen die jetzigen Besetzer Deutschlands in einigen Erklärungsnotstand - auch was die Finanzierung von Hitler und dessen NSDAP betrifft.

Allerdings, sieht man sich die Politker und "ihre" Systemmedienlandschaft in Westeuropa an, so kann man begründet annehmen, dass dies alles totgeschwiegen wird und sogar, wie in Österreich, strafrechtlich verfolgt wird.

Begonnen hat dieser "Krieg der Geschichte" schon, weil Putin den heutigen Deutschen jede Schuld am Zweiten Weltkrieg absprach. Was auch normal wäre, denn indoktriniert von all dem amerikanisch-jüdischen Schuldzuweisungen auf ewig, glaubt der Deutsche nicht an Absolution. Denn sonst würde Merkel auch nicht in der Knesset versprochen haben, dass dem Deutschen Volk das Wohlergehen des jüdischen Volkes des wichtigste wäre. Jenes jüdische Volk, das als Staat Israel seit Jahrzehnten völkerechtlich bedenkliche Kriege und Landeinnahmen betreibt und die fünfte Atomwaffenmacht, dank amerikanischem Technologietransfer, wurde.

Ich habe nichts gegen Juden. Ich habe jüdische Freunde. Ich habe aber etwas gegen Aggressoren und Intreganten. Ich glorifiziere auch nicht Hitler und sein nationalsozialistisches Regime. Ich habe aber etwas gegen Geschichtsfälschung und die gesetzlich verordnete Unmöglichkeit, sich selbst informieren zu dürfen, geschweige denn, zu publizieren. Ich frage mich immer, vor was haben diese Politiker Angst?

Aber warten wir´s ab, was aus Medwedews Forderung die historische Wahrheit zu schützen wird ...



Putin: Die heutigen Deutschen tragen keine Schuld am Zweiten Weltkrieg (quer-denken.tv)

Medwedew-Dekret: FSB soll historische Wahrheit schützen - Eine 28-köpfige Sonderkommission soll die historische Wahrheit u.a. über den 2.Weltkrieg gegen Fälschungen verteidigen. Ein Gesetzentwurf droht auch ausländischen „Geschichtsfälschern“ mit Gefängnisstrafen. (aktuell.ru)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Geld regiert die Welt – Warum eigentlich? (lupocattivoblog.com)

Staatsschulden-Bombe: Zentralbanken haben weiterem Crash im Stile von 2008 den Boden bereitet (propagandafront.de)

EZB plant Geld-Orgie: Verzweiflungstat am Ende der Fahnenstange - Woran erkennt man, dass es in der Weltwirtschaft lichterloh brennt? Wenn der japanische Yen zum Dollar auf ein Sechsjahres-Tief plumpst und der Euro zum Greenback die längste wöchentliche Talfahrt seit 1997 erlebt. (kopp-verlag.de)


Mit Mario Draghi von der Golden Gate-Brücke springen (markusgaertner.com)

Fidel Castro: Euro und Dollar bald “nutzloses Papier” - In einem neuen Artikel prophezeit der frühere kubanische Präsident Fidel Castro das Ende von Euro und Dollar. Die Zukunft sieht er in China ... (gegenfrage.com)

Wenn Wirtschaft oder Arbeitsmarkt nicht laufen, behelfen sich die Regierenden mit noch mehr statistischen Tricks (jjahnke.net)

In Wuppertal patrouilliert die "Scharia- Polizei" (krone.at)

Deutschland: Tragen der "Scharia- Polizei"- Westen verboten (krone.at)

Österreich: Kein Geld: Bundesheer kann nicht mehr helfen - Der Katastrophenschutz bricht weg, die Flieger bleiben am Boden, die Ausbildung steht. (kurier.at)

Moskau verspricht Gegenmaßnahmen im Falle einer Sanktionserweiterung durch EU (marialourdesblog.com)

Kein Krieg mit Russland! Friedensbrief an Putin bei Avaaz eingestellt. Ziel sind 5 Millionen Unterschriften! (avaaz.org)

Offener Brief an Angela Merkel - Amerikanische Ex-Geheimdienstmitarbeiter warnen vor Behauptungen der Geheimdienste zur Ukraine und erinnern an die irakischen Massenvernichtungswaffen. (heise.de)

MH17: Der Mainstream fängt an Fragen zu stellen – endlich! (n8waechter.info)

MH17: Soll Verschleierung Schuldige decken? (krone.at)

ZDF/Ukraine: Das Primat der Knalltüte - "Hinter der Fichte" muss gar nicht die ganze Welle antirussischer Propaganda auf den Sendern mehr enthüllen. Das tun die Neo-Münchhausens inzwischen formvollendet selber. Die Situation ist schlicht irreal. Die Schriftleiter der Konzern- und Staatsmedien beharren – anstelle einer objektiven Informationspolitik - bockbeinig auf den absurdesten Narrativen wie z. B. dem Abschuß von MH17 durch Pro-/oder Ganzrussen oder der Invasion der Ukraine durch Russland. (hinter-der-fichte.blogspot.co.at)

USA, NATO, Russland – das Bermuda-Dreieck der EU im Ukraine-Konflikt - Lassen wir einmal für einen Moment das Verhalten der russischen Regierung und der russischen Staatsmedien außer Betracht, die ihre eigene Sicht und Interpretation der Ukraine-Krise haben und verbreiten, die, wie zu betonen ist, ganz sicher keineswegs immer objektiv ist. Denn bisher sind sowohl die außenpolitische „Auseinandersetzung“ – diese Begriffswahl erscheint angemessen – zwischen dem Westen und der Ukraine auf der einen sowie Russland und den Separatisten auf der andere Seite als auch die Schlacht in den Medien zugunsten der westlichen Allianz verlaufen. (querschuesse.de)

Die CIA, die NATO und die Ukraine (krisenfrei.de)

Dänischer General mit N.A.T.O.-Hintergrund: “Brüssels Ukraine-Politik mit katastrophalen Folgen” (radio-utopie.de)

Nach Nato-Gipfel: Ukraine erhält Waffen von fünf Nato-Staaten (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Warnung an die Welt: Washington und seine Vasallen in NATO und EU sind wahnsinnig - Herbert E. Meyer, ein Spinner, der eine Zeit lang in der Regierung Reagan als persönlicher Mitarbeiter des CIA-Direktors tätig war, rief am 4. August d.J. in einem Artikel mit der Überschrift »Wie man das Problem Putin löst« zur Ermordung des russischen Präsidenten Wladimir Putin auf. Wenn »der einzige Weg, ihn aus dem Kreml zu entfernen, der Weg mit den Füßen voraus und einem Einschussloch in seinem Hinterkopf ist, dann wäre das für uns in Ordnung«. (kopp-verlag.de)

Russland kritisiert NATO-Pläne scharf
- Das Bemühen der Ukraine um eine NATO-Mitgliedschaft behindert nach russischer Darstellung eine Friedenslösung. Wegen der seit Wochen anhaltenden Kämpfe sind indes nach UN-Schätzungen in der Ukraine mindestens 260.000 Menschen auf der Flucht. (kleinezeitung.at)

Russischer General fordert nuklearen Erstschlag gegen die Nato - Der neue Kalte Krieg weckt bei einigen russischen Militärs neue Fantasien: Ein General hat vorgeschlagen, einen nuklearen Erstschlag gegen die Nato zur offiziellen Verteidigungsdoktrin zu machen. Wie die Nato ist auch die russische Armee auf der Suche nach einem klaren Feindbild.  (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Geheimpapier bestätigt Israels Atomwaffenarsenal (alles-schallundrauch.blogspot.co.at)

Gaza: Israels Streitkräfte setzten geächtete Waffen ein - Israels Militär hat bei der Gaza-Invasion erneut schwere Waffen eingesetzt, wie etwa DIME, thermobarische Bomben, panzerbrechende Munition mit abgereichertem Uran, Flechet-Granaten und Weißen Phosphor. Einige davon sind international geächtet oder sogar illegal. (gegenfrage.com)

Rückversicherer stuft Mobilfunkstrahlung als höchstes Risiko ein (pravda-tv.com)

Sensationelle Messungen in der Arktis: Ist der Klimawandel abgesagt? Schwere Watsche für Nobelpreisträger Al Gore. Als der ehemalige Vizepräsident von Bill Clinton vor sieben Jahren seine Ehrung entgegennahm, sagte er das Abschmelzen des Polar-Eises bis in diesem Jahrzehnt vorher. Doch jetzt zeigt sich: Das Gegenteil passiert. Die Eiskappen in der Arktis schmelzen nicht völlig ab. Im Gegenteil: Sie legen wieder zu. Und das schon im zweiten Jahr hintereinander. (kopp-verlag.de)

Droht ein neues 9/11? US-Geheimdienste sorgen sich um verschwundene Flugzeuge vom libyschen Flughafen Tripolis. Angeblich sollen elf Passagiermaschinen gestohlen worden und in die Hände radikaler Islamisten gefallen sein. Droht nun ein neuer Anschlag ähnlich wie am 11. September 2001? (mmnews.de)

Der Countdown läuft: ISIS und 9/11/2014 - Kommt etwas Großes auf uns zu? Angesichts der zum Teil alarmierenden Meldungen der letzten Tage und Wochen – vor allem aus dem englischsprachigen Raum – bezüglich eines möglichen Terroranschlages, oder gar einer ganzen Serie von Anschlägen, ausgeführt am geschichtswürdigen Jahrestages des 11. September, ist es an der Zeit einmal in Augenschein zu nehmen, was an Meldungen aus dem Mainstream und auch aus den alternativen Medien vorliegt.
Seit mehreren Wochen finden sich zum Teil überraschend klare und offene Beiträge aus etablierten und demnach vermeintlich glaubwürdigen Quellen, die vor einem Großterror am oder um den 11. September 2014 warnen, der „mind-blowing“ werden soll (einem also wörtlich genommen „das Hirn wegbläst“ ...). (lupocattivoblog.com)

Plakat in New York wird 9/11-Aufklärung zeigen - Einer der meistbeachtesten Werbeflächen von New York wird in den nächsten Tagen zur Aufklärung über 9/11 benutzt, anlässlich des 13. Jahrestages der Ereignisse vom 11. September 2001. Die Idee dahinter, um den New Yorkern etwas zu zeigen was viele noch nie gesehen haben, den völlig symmetrischen, senkrechten und freien Fall von World Trade Center Gebäude 7. Es handelt sich um den CBS-Würfel der zwei Seiten als Werbefläche hat und an der verkehrsreichsten Kreuzung von Manhattan steht, Ecke der 42nd Street und 8th Avenue. Da die Werbeleinwand digital ist, kann eine Animation des Zusammenbruchs gezeigt werden. (alles-schallundrauch.blogspot.co.at)

Geologische Beweise für einen nuklearen Krieg im Altertum - Gibt es Hinweise darauf, dass frühere Kulturen auf der Erde im Atomkrieg untergingen? Ja, die gibt es, meint Brad Steiger. Nur wird ihre Existenz von der etablierten Wissenschaft bisher nicht zur Kenntnis genommen. Warum wohl? (derhonigmannsagt.wordpress.com)

Türkei: Gewalttäter wird zum Talkshow-Star - Weil seine Frau die Scheidung wollte, stach er zu: Dass der Täter freikam und im TV um Sympathie warb, sorgt für Empörung – und zeigt das Problem der häuslichen Gewalt im Land auf. (diepresse.com)





Die "Knalltüte" Rasmussen

Richard David Precht: Die "Knalltüte" Rasmussen - Maybrit Illner 04.09.2014 - die Bananenrepublik ...







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)