Samstag, 30. April 2016

Willy Wimmer aktuell ...

Einen Tag nach seiner Rückkehr aus Russland und Gesprächen mit Wladimir Putin, berichtete Willy Wimmer am 9. April 2016 auf dem ersten Anlegerkongress des Dirk Müller Premium Aktien Fonds über seine aktuellen Erfahrungen und Erkenntnisse und hält ein Plädoyer für den Frieden in Europa.






Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Dienstag, 26. April 2016

Bundespräsidentenwahl in Österreich ...

Der FPÖ-Kanditat Norbert Hofer hat beim ersten Durchgang der Bundespräsidentenwahl mit mehr als 35% die meisten Stimmen bekommen. Die beiden Kanditaten der Grossparteien, der regierenden Parteien, SPÖ und ÖVP, landeten auf dem 4. und 5. Platz.

Nun kommen, vor allem aus dem Ausland, Kommentare mit "Rechtspopulist", "Rechtsruck", "Nazikeule", etc. Dies zeigt aber, dass jene Kommentatoren entweder keine Ahnung haben, was in Österreich tatsächlich läuft oder es sind nur Trolle der Grossparteien ...

"Rechtspopulist" ... warum bezeichnet niemand einen Häupl, Faymann, Van der Bellen oder den scheidenden Bundespräsident als "Linkspopulisten"? (Populismus siehe Wikipedia)

Ich habe jedenfalls bei Hofers Wahlkampf keine rechtspopulistischen Aussagen entdecken können! Warum sollte er dann ein Rechtspopulist sein?

Norbert Hofer bekennt sich zu Österreich! Solch ein Politiker ist mir "beim Arsch" lieber als jene Kreaturen, die teilweise in Regierungen oder Parteivorständen sitzen und das eigene Land, das sie repräsentieren, das eigene Land, das ihnen ihr Gehalt und all die Annehmlichkeiten gibt, ablehnen und vernichten wollen ... siehe Trittin, Fischer, Roth, etc.

Die FPÖ ist eine rechts der Mitte angelegte Partei, bei weitem keine rechtsradikale Partei! Sie ist in den demokratischen Prozess in Österreich integriert und handelt danach! (Sofern Demokratie überhaupt noch funktioniert und zeitgemäss ist!)

Ich übrigens, bin kein Blauer, kein FPÖ-Wähler und habe auch Norbert Hofer nicht gewählt!

Doch mich kotzt diese Art der Kommentare an. Vor allem weil:

... unsere Rot/Schwarze Regierung ein gewaltiges Desaster ist, Österreich in den letzten Jahren endgültig zu einem rückständischen Beamten- und Amtsschimmelstaat machte, mit den höchsten Steuern und Abgaben in Europa! Jede Reform wird schon im Ansatz vernichtet - oder als Minireförmchen mit grossen Namen selbstüberschätzend angekündigt. Die Freunderl- und Parteibücherlwirtschaft, wie sie in Österreich gehegt und gepflegt wird, dürfte es in einem modernen Staat gar nicht mehr geben. Statt Lösungen zu suchen gibt es Stillstand. Die Regierung und ihr Hofstaat sind inkompetent, ahnungslos und selbstverliebt. Wirkliche Probleme werden ignoriert und "ausgesessen". Rot/Schwarz ist einfach nicht mehr wählbar und nicht mehr tragbar!

Verdammt, würde da nicht jeder "normal denkende Mensch" nach Alternativen suchen?

Es gab aber, vor allem aus Deutschland, einige ermunternde Kommentare: "Bravo für euren Mut!", "So einen Wahlausgang hätten wir auch gerne!" und "Hoffentlich gehts mit unserer AfD genauso!" ...



Acht Fragen an die Verliererparteien - In der Bundespräsidentenwahl sind die Kandidaten der Regierung komplett abgestürzt. Nach dem dramatisch schlechten Ergebnis für Rudolf Hundstorfer (SPÖ) und Andreas Khol (ÖVP) ergeben sich für ihre Parteien Fragen über Fragen. Rote und schwarze Politiker sollten diese beantworten. Am besten schriftlich, damit sich keiner weiterhin vor Veränderungen drückt. (krone.at)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Warum Silber um 900 Prozent steigen könnte (goldreporter.de)

So funktioniert der globale Neustart - Die Weltwirtschaft hat sich aufgehängt - Goldreserven neu bewerten (manager-magazin.de)


Arme Länder verlieren 1 Billion Euro (geolitico.de)

Merkel und Obama dringen auf raschen Abschluss der TTIP-Verhandlungen (contra-magazin.com)

US-Freihandelspakt verwüstet Kolumbien - Ein Szenario dessen, was die EU bei Abschluss von TTIP und CETA erwartet, bietet derzeit der südamerikanische Staat Kolumbien. (compact-online.de)

Die Verslummung deutscher Städte (geolitico.de)

Auch die CDU/CSU unterstützt nun die perverse Genderpolitik der Linken (Kinder müssen Referate halten über Spermaschlucken, Masturbation, Homosexalität) (michael-mannheimer.net)

Die Feinde Deutschlands: Trittin: „Noch nie habe ich die Nationalhymne mitgesungen und werde es auch als Minister nicht tun.“ (michael-mannheimer.net)

Willy Wimmer entlarvt die antirussische Propaganda der deutschen Mainstreammedien (propagandaschau.wordpress.com)

22 Prozent der Bürger Griechenlands leben in absoluter Armut (griechenland-blog.gr)

Türkei fordert von Genf Entfernung eines Ausstellungsfotos (kleinezeitung.at)

EU-Kommission knickt vor Türkei ein (jungefreiheit.de)

Niederländische Journalistin in der Türkei verhaftet (focus.de)

Türkei schob wieder einen ausländischen Journalisten ab - Die türkischen Behörden haben erneut einen ausländischen Reporter aus dem Land geworfen. Der US-Reporter David Lepeska teilte am Montag über den Online-Dienst Twitter mit, ihm sei am Istanbuler Atatürk-Flughafen die Einreise verweigert worden. Kurz darauf musste Lepeska nach eigenen Angaben ein Flugzeug nach Chicago besteigen. (salzburg.com)

Sprachrohr für Erdogans AKP: Türkische Religionsbehörde schickte 970 Imame nach Deutschland (epochtimes.de)

BBC-Doku: Ukrainischer Jet könnte MH17 abgeschossen haben - Immer noch ranken rund um den MH17-Absturz wilde Verschwörungstheorien. Die Absturzursache wurde nie mit letzter Gewissheit geklärt. Eine neue BBC-Dokumentation sorgt nun für neue Diskussionen. (stern.de)

Asylsuchende hinterlassen Ekel-Kaserne (jungefreiheit.de)

Unzumutbare Zustände beim Obama-Einsatz in Hannover - DPolG übt massive Kritik an Unterbringung und Verpflegung eingesetzter Einsatzkräfte in der Linsinger Kaserne, die noch vor kurzem der Unterbringung von Asylbewerbern diente. (facebook.com)

Bericht aus der Ukraine - Nach dem Rücktritt Jazenjuks und den darauf folgenden „Grabenkämpfen“ hat man es schlußendlich geschafft, „einen neuen Premierminister zu wählen“. Tatsächlich war es aber so, daß Poroshenko den Wunschkandidaten (der USA), Groijsman durchgeboxt hat. Man darf gespannt sein, wie es nun in Kiew weiter geht. Mit Sicherheit folgt keine Änderung der Politik geschweige denn Reformen. Man hat lediglich „neue Gesichter“ an den Futtertrog gebracht. Die Schlüsselpositionen der „neuen Regierung“ wurden mit Poroshenkos „Freunden“ besetzt. (quer-denken.tv)

Rostislav Ischenko sagt Krieg in Europa voraus (politaia.org)

Islam kontrovers – Religion oder Ideologie? (krisenfrei.de)

Nach Muslim-Protest Metzger nimmt Schwein aus Schaufenster (express.de)

Migrantinnen - fast alle zu krank zum Arbeiten (journalistenwatch.com)

Erneut Sex- Attacken auf Frauen durch Asylwerber (krone.at)

Augsburg, Stuttgart, Frankfurt: Die ersten Städte, in denen Deutsche die Minderheit bilden (michael-mannheimer.net)

Planet Nine vs. Sitchins Nibiru - 7 Gründe, warum Planet Nine nicht Nibiru ist ... und 4, warum er es vielleicht doch sein könnte (grenzwissenschaft-aktuell.de)





Montag, 25. April 2016

Eine xunde Watsch´n für die Linken

Es war Bundespräsidentenwahl in Österreich. Der Kanditat der FPÖ, Norbert Hofer, hat mit grossem Abstand gewonnen (^35%). Es war eine österreichweite, demokratische Wahl.

In den Social Medias liest man von "shit happens" bis zu "sofort auswandern"!

Obwohl sich einzelne Kanditaten, Damen und Herren (und Kasperln) gemäss den Gesetzen als nächsten Bundespräsidenten(In), dieser Wahl stellen, ist der parteipolitische Hintergrund nicht von der Hand zu weisen!

Natürlich sind der rote Hundstorfer und der schwarze Khol nicht unbedingt eine "1er Bank" bzw. Sympathieträger in der Öffentlichkeit gewesen. Es zeigt aber auch das Debakel dieser Parteien auf, im Grunde keinen "geeigneten" Kanditaten zu haben ... und auch, dass die Politik der rot/schwarzen Regierung gescheitert ist. (Gescheitert ist nur ein Hilfsausdruck gegenüber dem Desaster, dass diese Regierung irgendwann mal hinterlässt!)

Und obwohl die Bundespräsidentenwahl eine Persönlichkeitswahl ist (oder sein soll), spielen parteipolitische Faktoren mit. Das wird sich in den nächsten Wahlen fortsetzen. Und das sind keine Persönlichkeitswahlen, sondern man wählt eine Partei ... bzw. deren Vertreter!

Doch zurück zur gestrigen Präsidentschaftswahl. Durch die völlig verfehlte Politik der linken Grosskoalition (ich zähle die orientierungslosen Schwarzen zu den Linksparteien ...), vor allem auch durch die chaotische "Flüchtlingspolitik", konnte der Kanditat aus dem rechten Lager, der FPÖ, profitieren.

Norbert Hofer ist aber noch nicht Bundespräsident, erst nach gewonnener Stichwahl gegen den "Grünen" Alexander van der Bellen. Das wird jedenfalls eine sehr interessante Wahl: links gegen rechts ... ohne irgendwelche Nebengeräusche!

Auf jeden Fall war die Wahl eine "xunde Watsch´n" für die Regierungsparteien und der Regierung selbst, die ja bekanntlich zwischen Selbstmitleid und Selbstüberschätzungin einem Stillstand fröhnt, der seinesgleichen sucht!

Aber es scheint, dass das österreichische Volk endlich erwacht und nicht mehr alles mit sich machen lässt! Ändern, meine lieben Freunde, wird sich trotzdem nix! ... oder nicht viel! ... leider!







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Sonntag, 24. April 2016

Die Stadt hat sich gewandelt ...

Vor noch wenigen Jahren war Graz, die Stadt in der ich lebe, noch sicher. Auch nächtens konnten Frauen allein nach Hause gehen, ohne Probleme zu bekommen.

Heute ist die Stadt gefährlich geworden, nicht nur nächtens. Vergewaltigungen, Raubüberfälle, Diebstahl, Anpöbelungen, Drogenhandel & -missbrauch bis hin zu Raufhandel, Messerstechereien und (selten aber doch) Schiessereien.

Dabei ist ausdrücklich die heimische Bevölkerung entweder Opfer oder nur Zeuge. In fast allen Fällen sind Migranten und Asylanten die Täter. Oft natürlich auch Opfer, denn unter den "nicht heimischen" Gruppen herrscht eine etwas rauhere Gangart.

Radikale Auslegungen des Korans ermutigen die "gläubigen Moslems" gerade dazu, ungläubige Frauen sexuell zu benutzen. Eine "Atombombe" in unserem Gesellschafts- und Wertesystem!

In meinem Bekanntenkreis ist jede Frau so gut als möglich "bewaffnet". Ohne Taschenalarm, Pfefferspray, Hutnadel oder Schreckschusspistole in der Tasche verlässt keine mehr das Haus. Es herrscht Angst!

Patrouillierende Polizei sieht man aber doch relativ selten. Keine Abschreckung für potentielle Täter, die mehr oder weniger freie Hand haben. Kurz, die Sicherheit der Bürger ist nicht mehr gegeben!

Die Invasion der Kulturbereicherer und Facharbeiter, im Comedy-Jargon auch "Flüchtlinge" genannt, haben ein zusätzliches Gefahrenpotential gebracht. Konnte man früher die wenigen, gefährlichen Regionen noch abgrenzen, ist heute fast die gesamte Stadt betroffen. Nur in den Aussenbezirken ist es (noch) ruhig.

Aber, und das ist für das Schlimmste, es sprechen diese Probleme kaum Politiker an. Keiner von ihnen, der aufsteht und etwas dagegen unternimmt. Es ist offensichtlich wichtiger, die stadteigene Ordnungstruppe für die Überwachung der kostenpflichtigen Parkplätze einzusetzen. Denn dieser Raubzug in die Geldtaschen der Autofahrer bringt sehr, sehr viel Geld. Dafür muss die Sicherheit der Grazer etwas zurückgestellt werden.

Es wird aber noch viel schlimmer. Das Selbstbewusstsein der Migranten und Asylanten steigt, der "Sexualbedarf" auch. Sexuelle Übergriffe bis hin zu Vergewaltigungen werden immens ansteigen. Drogen werden mittlerweilen unverhohlen auf offener Strasse angeboten (das Verteilersystem dahinter ist schlicht genial!). Und Diebstahl bzw. Raub gehört schon fast zum Stadtbild.

Gut, Graz ist nicht Berlin, Frankfurt oder Hamburg, wo es schon richtige Ghettos gibt. Wo ethnische Gruppen ganze Bezirke okkupierten. Wo selbst die Polizei einen Umweg macht. Doch soweit möchten wir es in unserer eigentlich beschaulichen, freundlichen und steirischen Stadt gar nicht kommen lassen. Darum stellen sich jetzt Bürgerwehren auf und diese sollten nicht nur die Unterstützung der heimischen Bevölkerung bekommen, sondern auch der Stadtregierer und der Exekutive.

Wie heisst´s so schön: "Graz soll nicht Chicago werden!" Doch ob dies gelingt, die Stadt wieder sicherer und lebenswerter zu machen, liegt an uns allen! Nicht nur an der Stadtregierung, der Exekutive und den Bürgerwehren ...







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



EZB-Chef Draghi: Keine generelle Bargeldaschaffung geplant - Mario Draghi plant zwar, den 500-Euro-Schein aus dem Verkehr zu ziehen, dies sei aber nicht als der Beginn der generellen Bargeldabschaffung zu verstehen ... (goldreporter.de)

TTIP verliert in USA und Deutschland massiv an Unterstützung (gegenfrage.com)


Wie ich mich auf die Rezession vorbereite ... (rottmeyer.de)

„Wie unsere Politiker ihre Völker unterdrücken“ (michael-mannheimer.net)

Austria sees more asylum applications than births in 2015 (foxnews.com)

Winzling auf dem eurasischen Schachbrett - »Wir sind ein Land in Auflösung«, sagt der mazedonische Publizist Saso Ordanoski gegenüber Spiegel Online. »Es gibt praktisch kaum noch legale Institutionen, unser weiteres Schicksal hängt jetzt von der internationalen Gemeinschaft ab.« (krisenfrei.de)

Türkei interveniert gegen Projekt der Dresdner Sinfoniker - Der türkische EU-Botschafter verlange, dass die EU die Förderung für diese Produktion einstellt. (kleinezeitung.at)

Niederlande verbitten sich türkische Einmischung - Offenbar hat die Türkei versucht, Einfluss auf die Meinungsfreiheit anderer europäischer Staaten auszuüben. Diesmal traf es die Niederlande. Doch die Regierung dort schlägt zurück. (welt.de)

Konstantinopel – das Schicksal der Welt (quer-denken.tv)

Ukraine: EU bereitet weitere Finanzhilfen in Höhe von 600 Millionen Euro vor (epochtimes.de)

Ölpreis-Verfall: Saudi-Arabien wird zum Kredit-Nehmer (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

47 Prozent der Amerikaner haben nicht einmal $ 400 für die Notaufnahme (n8waechter.info)

Facebook-Hit: Fahrzeuge der US-Army fallen vom Himmel (futurezone.at)

Luftlandetruppen – Russen und US-Amerikaner im Vergleich (rt.com)

Washington startet seinen Angriff gegen BRICS (antikrieg.com)

USA riskieren Gefahr eines Nuklearkrieges (iknews.de)

New York Times warnt vor der Gefahr eines großen Krieges - US-Präsident Obama treibt seine Konfrontationspolitik weiter voran – und löst damit sogar bei der „New York Times“ Unbehagen aus. Am 17. April erschien in der New York Times (NYT) eine offene Warnung, die USA könnten auf eine nukleare Konfrontation mit den Rivalen Rußland und China zusteuern. Hintergrund sind die Pläne der Regierung Obama, im kommenden Jahrzehnt eine Billion Dollar in eine Modernisierung ihres Kernwaffenarsenals zu investieren. (derhonigmannsagt.wordpress.com)


Riesenbomber gegen IS – US-Air Force holt die Keule raus (kopp-verlag.de)

Der kriegerische Impuls des Islams (geolitico.de)

EU: islamistischer Gross-Terror in Planung - Nach der Serie grosser Anschläge in Europa ist jetzt eine offensichtliche Ruhephase angesagt. Geheimdienstleute melden jedoch, dass der IS sich neu gruppiert und bereits weitere Pläne für ein erneutes „Zuschlagen“ in Europa schmiedet. (mmnews.de)

"Lücken" bei Erfassung von Jihad-Kämpfern in der EU - Beunruhigende Nachrichten gab der EU-Antiterror-Beauftragte bekannt: Er sieht "bedeutende Lücken" bei der Erfassung von Jihad-Kämpfern in der EU. (kleinezeitung.at)

30 Autos in Berlin demoliert, Richterin lässt Vandalen frei (berliner-kurier.de)

Islam-Lehrer rechtfertigte Tötung von "Ungläubigen" (heute.at)

Drei Moslems in Heidelberger Straßenbahn zu Christin: „Wir werden Euch alle ausrotten“ (pi-news.net)

Wien: Studentin von jungen Asylwerbern vergewaltigt (krone.at)

Graz: 20-Jährige entkam nur knapp Vergewaltigung (kleinezeitung.at)

Sizilien: Mafia erklärt Flüchtlingen den Krieg (derhonigmannsagt.wordpress.com)

Verklagt die Saudis für 9/11 – und die USA für all ihre Kriege! (n8waechter.info)

Astrophysiker entdecken unerwartet alte und rätselhafte Sterne im Zentrum der Milchstraße (grenzwissenschaft-aktuell.de)

Ärzte in Südamerika decken Schwindel über Zika auf (paraguay-rundschau.com)





Weisheit der Woche

Gefunden auf hartgeld.com







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Samstag, 23. April 2016

9/11 ... Verschwörungstheorien bestätigt!

Natürlich lesen und hören wir in den westlichen Qualitätsmedien nichts davon. Schliesslich hat man jahrelang eine perfide und offensichtliche Lüge verteidigt, die nun endgültig ad absurdum geführt wurde.

In einem russischen TV-Sender, in der Sendung "Postscriptum", wurde die offizielle 9/11-Version widerlegt. Einfach, verständlich und kompetent wurden einige wichtige Faktoren erklärt, deren offizielle Version für eine Lüge und teilweise gar nicht möglich bezeichnet.

Das ist allerdings nichts Neues. Nur bisher wurde es als Verschwörungstheorie abgetan. Natürlich mit tatkräftiger Hilfe der US-orientierten Medienlandschaft. Wie könnten offizielle US-Organisationen, die direkt der US-Regierung unterstehen so etwas planen, durchführen, unterstützen, fördern, ... was auch immer. Die Yankees sind doch die Guten! Die machen so etwas nicht! Nein, nie und nimmer! ...

Doch plötzlich wird die Luft für die Amis immer dünner. Nicht nur, aber auch wegen der politischen Krise mit Saudi Arabien. Die offensichtlich Junior-Partner bei 9/11 waren ... oder zumindestens Finanziers (damals konnten sie sich´s noch leisten!).

Jedenfalls waren die knapp 3500 Todesopfer offensichtlicher Kollateralschaden und die Argumentionen der militärischen Intervationen (Einmärsche) nach Irak und Afghanistan demnach Lügen.

Dass Putin derzeit forciert, einige Richtigstellungen der Vergangenheit bezüglich der unsäglichen und verlogenen US-Politik vorzunehmen, ist verständlich. Denn die Provokationen der Amerikaner samt ihrer NATO und den europäischen Vasallen häufen sich und werden immer bedrohlicher.

Dabei haben auch amerikanische Politiker und Vertreter der Eliten klar gemacht, was hier tatsächlich abläuft! Es muss verhindert werden, dass Europa, vor allem Deutschland sich wirtschaftlich, aber auch politisch zu sehr an Russland nähert. Denn dann entstünde eine wahrhaftige wirtschaftliche wie politische Supermacht, die den, ohnehin zu erwartenden, Untergang der USA nur beschleunigen würde.

Bei dieser "Enthüllung" der Wahrheit ist es ebenso wie bei Flug MH 17, jener Maschine, die über der Ukraine abgeschossen wurde und wegen der - so offiziell - die EU die wirtschaftlichen Sanktionen über Russland verhängte. Von mehreren Seiten, die diesbezüglich Untersuchungen angestellt haben, so auch die malaysische Regierung, wurde Russland als Täter, also als jener, der die entscheidende Rakete abschoss, klar frei gesprochen. Wo, mein lieber Freund, las oder hörte man das in den Qualitätsmedien?

Kein Wunder, dass derzeit besonders die US-engagierte Medien Verkaufs- bzw. Aboverluste im 2-stelligen (!!!) Bereich schreiben! Kann es sein, man glaubt ihnen nicht mehr?

Doch keine Angst, meine lieben Freude, es wird noch noch einiges aus den russischen Archiven auftauchen. Und irgendwann werden selbst die treuesten Medien der US-Aussenpolitik dies nicht mehr ignorieren können ... und glaube mir, da kommt noch einiges ...

Also wie war das mit der Lusitania, mit Pearl Harbor, mit dem Tonkin Zwischenfall, den Massenvernichtungswaffen Saddam Husseins, der Berghöhle des Usama bin Ladin, den verdammt gefährlichen Serben / Kroaten / Bosniaken, der Demokratisierung Libyens ...

Wer heute noch 9/11 als Terroranschlag bezeichnet, kann und darf nicht mehr ernst genommen werden! Egal ob am Stammtisch im Beisl an der Ecke oder als Qualitätsmedium. Es war kein Terroranschlag! Es war ein Katastrophenevent mit offizieller amerikanischer Beteiligung! Es war eine False Flag Operation!



Russische Aufdeckung zu 9/11 in der Sendung "Postscriptum" vom 16. April 2016 (fit4russland.com)

Der russische Fernsehbeitrag 9/11 in deutscher Fassung (quer-denken.tv)

9/11 holt Obama ein – kommt der große Knall? (kopp-verlag.de)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Chinas neues Goldpreisfixing ist der erste Schritt Richtung 10.000-20.000 $ je Unze Gold (goldseiten.de)

Dieses Jahr kollabiert die Weltwirtschaft - Eine neue Finanzkrise soll alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen. (oe24.at)

„End game“ für EU und Euro (misesde.org)

"Wirklich schade um Europa" - sagt Russlands Ministerpräsident Medwedew - Die derzeitige Politik führt zum Bruch der kulturellen und historischen Struktur in Europa: „Wirklich schade um Europa. Und das sage ich ohne jegliche Ironie. Ich war auf der Münchner Sicherheitskonferenz – sämtliche europäischen Politiker, mit denen ich gesprochen habe, senkten ihre Blicke und sagten: ,Ja, wir sind gescheitert‘ ..." Das sagte der russische Ministerpräsident Dmitri Medwedew (epochtimes.de)

Regierungen sind das wahre Problem (n8waechter.info)

"Bargeld sichert wirtschaftliche Alternative und ist Eigentum, das neue Ersatzgeld ist nur ‚Access‘." - Die heiß diskutierte Abschaffung des 500 Euro-Scheines könnte nur ein erster Schritt sein, meint der Buchautor Ulrich Horstmann. Ein Interview über das brisante Thema, das Politiker und Bürger erhitzt. (foonds.com)

Sind Deutsche das dümmste Volk der Welt? (krisenfrei.de)

England: Preis für bösestes Erdogan-Gedicht (pi-news.net)

Saudi-Arabien droht den USA: Wir schießen euch den Dollar ab (focus.de)

USA in der Hand der Saudis - Geheimpapiere stürzen das US-Lügengebäude ein: Sie zeigen Saudi-Arabien als Hauptfinanzier des 9/11-Terrors. Offenbar lassen sich die USA von Riad erpressen. (geolitico.de)

So tief soll Saudi-Arabien in die 9/11-Anschläge verstrickt sein (focus.de)

Erstmals schwarze Frau auf einem US-Geldschein (kleinezeitung.at)

Zwischenfall in der Ostsee: US-Zerstörer „Donald Cook“ zum zweiten Mal lahmgelegt - Der amerikanische Zerstörer „Donald Cook“ wird vom Pech verfolgt. Jetzt wurde das hochmoderne Schiff, das mit viel Elektronik ausgestattet ist, zum zweiten Mal innerhalb von zwei Jahren Opfer elektronischer Störmaßnahmen russischer Flugzeuge. (zuerst.de)

Asylwerber warnen vor IS-Anschlägen in Europa! „Es ist nicht gut, dass Europa für alle offen ist. IS und Al-Nusra wollen alles zerstören, auch bei euch. Wenn ihr das nicht begreift, sehe ich schwarz für die Zukunft Europas“, warnt der syrische Heimkehrer Spero Haddad ... (wochenblick.at)

Augenzeuge über IS-Alltag: Blutrausch auf Ecstasy und Massenvergewaltigungen (sputniknews.com)

Frankreich will Ausnahmezustand verlängern: Fußball-EM und Tour de France abgedeckt (epochtimes.de)

Mutiger Helfer von Sex-Tätern brutal verprügelt (krone.at)

Grazer Kindergarten: Ramadan statt Muttertag - In einem Kindergarten der Stadt Graz wurden zwei traditionelle Feste abgesagt - aus Rücksicht auf Muslime ... (krone.at)

Dem Islam fehlt das Ideal der Freiheit (geolitico.de)

Neuausrichtung durch verrückt spielendes Erdmagnetfeld - Was wir derzeit erleben ist eine Neuausrichtung unseres Planeten Erde mit einem geistigen Erwachensprozess der Menschheit, gekennzeichnet durch Chaos vielerorts. Einhergehend mit dem Chaos im Außen, also in der Welt, ist das Chaos im Innern bei jedem Menschen. (revealthetruth.net)

Es bebt weiter: Der gefährlichste Vulkan in Mexiko ist spektakulär ausgebrochen (n8waechter.info)

Steht ein Mega-Beben bevor? 6+ Beben im Pazifik, Japan und Ecuador – Risiko-Vulkan in Nordkorea – weltweite Aktivität (pravda-tv.com)

Böses Omen: Architekten der globalen Krise in schwerer See - Lange habe ich mich nicht mehr zu den finanziellen Themen geäußert. Zu wild waren die – schier unkalkulierbaren – Verwerfungen, zu undurchschaubar die folgenden Resultate. Ob bei Rohstoffen oder Aktien, Währungen oder Anleihen, was dort zum Teil geschah ist mit rationellem Verstand kaum noch zu erfassen gewesen. Sämtliche Regeln waren außer Kraft gesetzt und die Sprünge gewaltig. Wie es scheint ändern sich aktuell einige Dinge und das könnte durchaus massive Konsequenzen haben. Zwar scheinen die Wachstumsraten in den westlichen Industrienationen intakt, so ganz zur Realität mag das aber nicht passen. Wenn selbst die Ergebnisse der schamlosesten Platzhirsche eindampfen, ist allergrößte Vorsicht geboten. (iknews.de)





Zeitenwende 2016/2017 – Zusammenbruch des Bestehenden, Kataklysmen ...

... und wie wir den Umbruch meistern können.

Gor Timofey Rassadin im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Die Zeitenwende kommt in diesem Jahr in ihre heiße Phase. Wir werden zuerst große Umwälzungen in der Gesellschaft erleben, auch im wirtschaftlichen und militärischen Bereich. Dann kommt die Mutter Natur ins Spiel – unsere Erde wird unter starken kosmischen Einwirkungen ihre neue Umgestaltung beginnen …

Nun, der Mensch ist keine Ameise auf dem Globus, kein Sandkörnchen im toten Universum, kein Laubblatt im Sturm. Der Mensch mit einem erweiterten Bewußtsein ist ein mächtiger Schöpfer und Gestalter der Realität. Und es gibt nicht nur große Spielräume im kommenden planetaren Prozeß, sondern auch das notwendige Wissen und praktisches Know How, um diese Wendezeit zu meistern.

So, wie das menschliche Hirn nur einen Bruchteil seines Potentials nutzt, ist es auch im Ganzen: Im Normalfall haben wir Zugriff nur auf einen geringen Teil unserer Ressourcen. Unser ewiges Wesen aber, das SELBST, kann unser Leben mit enormer Kraft und entscheidendem Wissen schlagartig verändern. Und genau das ist jetzt notwendig – unsere Göttlichkeit in die Waagschale zu werfen!

Jetzt, in dieser Zeit, gehen viele Menschen mutig in ihre ureigene Meisterschaft. Sie stehen auf, bilden tatkräftige spirituelle Gruppen und kommen gemeinsam ins praktische TUN. Sie übernehmen die Verantwortung für die Umgestaltung unserer Welt, für die Neue Erde.

Wenn Du diesen Ruf hörst und Deine Mission spürst, dann komme und mache mit ...






Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Dienstag, 19. April 2016

Skurriler Fund: Zwentendorf und das "Märchen von der Explosion"

Mit Video Horrorszenarien und viel nackte Haut: Im Keller des AKW Zwentendorf wurde ein Film aus den 1970er Jahren entdeckt. Eine Reise in die Zeit vor Tschernobyl.

Wie sah Werbung für Atomkraft in den 1970ern aus? Darüber Aufschluss gibt ein alter Werbefilm, der zufällig im Keller des nie in Betrieb gegangenen AKW Zwentendorf entdeckt wurde. Die "besondere Perle" wolle man niemanden vorenthalten, schreibt die EVN, die den Kraftwerkstandort Zwentendorf 2005 erworben und nun das achtminütige Video veröffentlicht hat. Dieses hat es tatsächlich in sich und vereint allerhand mehr oder weniger subtile Marketing-Strategien:

Zwentendorf – der Störfall im System

Zu Beginn werden erst einmal alle Gegner der Atomkraft lächerlich gemacht: Als das Rad erfunden wurde, habe es schließlich auch Vorsichtige gegeben, die sich vor dem Zorn der Götter fürchteten. Danach wird das Schreckgespenst "Zwangsabschaltung" an die Wand gemalt. So heißt es: "Stellen Sie sich einmal vor, ein Kinderspital ohne Strom." Und damit man sich nichts vorstellen muss, werden Bilder eines Friedhofs gezeigt.

"Kernkraft, Kernenergie, kerngesund"

Aber auch viel nackte Haut ist im Video zu sehen: "Kernkraft, Kernenergie, kerngesund", haucht eine Frau, während sie mit ihren Fingern über eine behaarte Männerbrust wandert.

Die Frage, ob ein Reaktor gefährlich werden kann, wird im Film mehrmals vehement verneint. "Aus neutronenphysikalischen Gründen" sei das unmöglich, sagt ein vermeintlicher Experte. Am Ende des "Lehrfilms" werden die Zuschauer beglückwünscht: "Mit dem Märchen der Explosion kann man Sie nicht mehr so leicht schrecken".






Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Egon von Greyerz: Totalversagen des Finanzsystems - Die Weltwirtschaft drehte sich 2006 ernsthaft nach unten, aber durch ein massives, weltweites Druck- und Kreditprogramm bekam die Welt einen Aufschub ihrer Exekution. Die Auswirkungen dieses fabrizierten Geldes sind jetzt aber zum Ende gekommen. (n8waechter.info)

Paragraph 103: Abschaffung erst 2018: Mit diesem Trick schuf Merkel ein Exklusivrecht für Erdogan (focus.de)

Merkel tritt den deutschen Rechtsstaat mit Füßen - Die Gerichte dürfen den Paragrafen 103 nicht anwenden (huffingtonpost.de)

Migrationsexperte: Merkels Asylpolitik ist eine Katastrophe (jungefreiheit.de)

Merkel-Land ist abgebrannt (geolitico.de)

Hallervorden veröffentlicht Merkel-Song (t-online.de)

“Die Welt” bestätigt: Deutsches Gold für immer verloren! (amronline.de)

John Oliver: "Erdogan ist schuld!" - Der populäre US-Talkmaster John Oliver bricht eine Lanze für Jan Böhmermann, der nach einem derben Gedicht über den türkischen Präsidenten Erdogan in Schwierigkeiten ist. Damit erreicht die Affäre eine neue Dimension. (kleinezeitung.at)

Saudi-Arabien beschneidet Rechte der Religionspolizei (kleinezeitung.at)

US-Kongress will Immunität von Saudi-Königsfamilie aufheben (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Der Iran kommt an seine Dollar im Ausland nicht heran - Die USA untersagen Irans Banken nach dem Atomabkommen weiter die meisten Geschäfte in Dollar (derstandard.at)

Peter Schiff: “Trump hat Recht - wir sind pleite” - US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump ist ein Polemiker, der vor keinem Superlativ zurückschreckt. Gerne prügelt er rhetorisch auch auf den US-Haushalt ein und spricht offen von einem Bankrott Amerikas. Nun gab ihm US-Experte Peter Schiff Recht. (finanzen100.de)

US-Banken: Gewinne brechen reihenweise ein - Der schwache Handel mit Anleihen, Rohstoffen, Devisen und Aktien hat den US-Investmenthäusern ein sehr schwaches erstes Quartal beschert. Goldman Sachs musste etwa einen Gewinneinbruch von 56 Prozent hinnehmen. (kleinezeitung.at)

Undurchsichtiger Finanzplatz: Zu Besuch im Briefkasten Delaware - Der US-Bundesstaat Delaware gilt als einer der intransparentesten Finanzplätze der Welt. Was aber sagen die Bürger in einem Staat mit mehr Briefkastenfirmen als Einwohnern (derstandard.at)

Neocons planen Militärregime für die USA (pravda-tv.com)

Warum der sinkende Ölpreis die Kriegsgefahr erhöht (krisenfrei.de)

Putins Aufdeckungen? Russisches TV zeigt Beitrag über 9-11! Am 16. April strahlte das bekannte, russische Politikmagazin „Postskriptum“, das genau wie „Vesti Nedeli“ eines der wichtigsten und populärsten Politikformate ist, einen Beitrag über die Anschläge vom 11. September aus. Dieser Beitrag belegt klipp und klar, daß die Türme gesprengt worden sind. Die Indizien und Beweise sprechen diesem Beitrag zufolge eine klare Sprache: Das konnte nur mit Wissen – oder zumindest wissentlicher Duldung – der US-Regierung geschehen. Dabei verliert sich der Beitrag nicht in Details und Vermutungen. Sechs schlagkräftige Argumente werden überzeugend angeführt. (quer-denken.tv)

IS nimmt Urlauber an Europas Stränden ins Visier - Die Terrormiliz IS soll einem Bericht zufolge Terrorattacken an den Stränden europäischer Urlaubsregionen planen. Als fliegende Händler getarnt könnten Attentäter das Feuer auf Touristen eröffnen. (welt.de)

Brennpunkt Traiskirchen: Gewaltexzesse und Drogen - Während die Asylzahlen steigen, steht auch Österreichs größtes Flüchtlingslager Traiskirchen in Niederösterreich wieder im Brennpunkt. (krone.at)

Als "The Big One" San Francisco in Schutt und Asche legte (diepresse.com)

Bio unter der Lupe - Lebensmittel (volksbetrugpunktnet.wordpress.com)





Montag, 18. April 2016

Die Scheinwelt eines nicht geheimen "Bundes"

Die BRD-Treuhandgesellschaft "vereintes Wirtschaftsgebiet" Bundesrepublik Deutschland, gegründet am 29. August 1990 in Frankfurt am Main, ist ein privates Wirtschaftskonsortium auf der Rechtsgrundlage des internationalen Firmen- und Handelsrechtes und verwaltet die freiwillig beigetretenen Bewohner innerhalb der Gebiete der alten BRD und der alten DDR und zwar im Auftrage ihrer internationalen Eigentümer und Investoren.

Dabei ist vollkommen egal ob diese "Bewohner" wirklich Deutsche sind. Die Mitgliedskarte "Personalausweis" kann fast jeder bekommen, der dieser Treuhandverwaltung Gelder beschafft. Die Investoren wollen schließlich gute Geschäftsergebnisse und große Gewinne erhalten.

Die BRD-Verwaltung nennt sich "BUND", das ist der Bund aller in der BRD zugelassener Parteien, welcher im Rechtsstand von nicht haftenden und nicht rechtsfähigen Vereinen organisiert ist.

Das ist der BUND - der Bund der Fremdverwalter. Der "BUND" stellt die verschiedenen Fach - Abteilungsleitungen, wie die Geschäftsleitung (Kanzler und Ministerpräsidenten der Länder), so wie es unter ihnen vorab vereinbart worden ist, was uns dann aber als "Wahlen" verkauft wird.

In diesen Wahlen wird nichts und niemand gewählt, sondern nur die Teilnahme der BEWOHNER bleibt wichtig, da sie als reine Legitimation zur weiteren Betreuung durch den BUND notwendig ist. Dabei ist es ebenfalls egal ob wir eine Partei wählen, oder den Wahlzettel ungültig machen. TEILNAHME macht diesen Betrug erst legal und rechtswirksam - FÜR DIE BEWOHNER UND TEILNEHMER - nicht für Staatsbürger.

Im Handelsrecht ist alles freiwillig, man schließt mit jeder neuen Unterschrift und jeder Teilnahme einen Vertrag auf Zeit. Alle Wahlen, wie z.B. aber auch der Antrag für einen Personalausweis und alles was wir sonst noch SELBST BEANTRAGEN und unterschreiben, ist jeweils ein Vertrag nach Handelsrecht. Würde diese freiwillige Teilnahme von der Masse verweigert, wäre die BRD-Treuhandverwaltung und ihre Geschäftsleitung, bzw. die Verwaltungsstruktur "BUND" sofort erledigt.

Mit dem Staat DEUTSCHLAND, oder wie immer wir ihn nennen wollen, hat das rein gar nichts zu tun. Damit alle Menschen den Unsinn von einem Staat glauben, werden alte Begriffe aus den Zeiten des Völkerrechtes weiter verwendet und sogar "Gesetze" genannt, was ein Unternehmen aber gar nicht kann und darf.

Die größte Show aller Zeiten - jeden Tag ausverkauft!
Hat bislang super funktioniert - aber nicht mehr lange!

[Quelle: Freiheitskrieger]






Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Kommt die globale Steuerdiktatur? Wohlstand und Prosperität entstehen nicht durch die unendliche Ausweitung des Steuerstaates, sondern durch das Gegenteil. - Mit den "Panama Papers" soll ein globales Steuer-Regime mit lückenloser Überwachung voran getrieben werden. (mmnews.de)

Steuern sind Diebstahl? Panama Papers: Warum bringen immer mehr Menschen ihr Geld vor dem Staat in Sicherheit? - In seinem Buch „Ethik der Freiheit“ kommt der Philosoph und Freidenker Murry N. Rothbard (1926 – 1995) zu dem Schluss: Steuern sind Diebstahl – auch in einer Demokratie. (mmnews.de)


Im deutschen Kaiserreich gab es nur 4% Steuern (mmnews.de)

Die nächste Eurokrise - Bei der IWF-Frühjahrstagung spitzt sich die Euro-Debatte zu. Finanzminister Schäuble fordert ein Ende der Nullzinspolitik – prominente Ökonomen halten dagegen. Droht eine neue Eurokrise? (lostineu.eu)

Negativzinsen schaden massiv der Volkswirtschaft - Gewinner ist die USA (epochtimes.de)

Putins Panama-Leck: “Partitur” authentisch, Dirigent ist aber CIA (staatsstreich.at)

Akt der Verzweiflung über die deutsche Bürokratie - "Auerbachs Keller" in Leipzig ist eines der bekanntesten Lokale der Welt. Am 20. April wird es geschlossen sein. Der Pächter hat einen "Tag der Bürokratie" ausgerufen, aus Frust über die Behörden. (welt.de)

Wie Merkels Gefolgsmedien jetzt noch wirkungsvoller ihre Leser vergraulen (kopp-verlag.de)

Österreichs Banken fehlt die "Kohle" ... (boerse-express.com)

Putin: Ankara kooperiert mit Terroristen (n-tv.de)

Bericht aus der Ukraine - Der „Junta-Zirkus“ in Kiew hatte Mitte der Woche wieder einen neuen Höhepunkt erreicht. Nachdem Jazenjuk am Sonntag seinen Rücktritt erklärt hatte, sollte am Dienstag der Rücktritt vom Parlament bestätigt werden und der von den Amis designierte Groismann als sein Nachfolger noch diese Woche das Amt des Premiers antreten. (quer-denken.tv)

Die Superblase wird demnächst platzen - Wer die Wirtschaft der Vereinigten Staaten in den letzten Jahrzehnten beobachtet hat, dem muss der Zyklus des Auf- und Abschwungs aufgefallen sein ... (alles-schallundrauch.blogspot.com)

Top-Militär: Die USA werden ihre Rolle als Imperium verlieren (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Aus den Emails von Hillary: NATO hat Libyen zerstört, um einen goldgestützten Dinar zu verhindern (derwaechter.net)

Stationierung von US-Soldaten weltweit (sputniknews.com)

IS-Sexsklaven enthüllen das wahre Ausmaß des Schreckens des Lebens im Nahmittelosten - Können Sie sich vorstellen, was es bedeutet, entführt und auf einer Auktion wie ein Stück Fleisch angeboten, verkauft und danach immer wieder von einigen der bösartigsten Menschen der Welt über Monate hinweg jeden Tag vergewaltigt zu werden? Genau dieses Schicksal widerfährt tausenden und abertausenden Frauen im Irak und Syrien. Und die Opfer dieser Abscheulichkeiten seitens der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) sind teilweise erst neun Jahre alt. Die Widerwärtigkeiten, über die ich hier spreche, sind ein solcher Albtraum, dass man sie fast nicht in Worte fassen kann. Aber es ist von großer Bedeutung zu verstehen, was hier geschieht. (kopp-verlag.de)

Wann beginnt das große Morden der IS-Terroristen in Deutschland? Dank Merkels „Flüchtlingen“ wird der IS zum Jahresende 2016 in Deutschland über etwa 200.000 Kämpfer verfügen. Selbst mit einfachen Handfeuerwaffen könnten diese Männer innerhalb von 24 Stunden 4-5 Millionen Deutsche töten, bevor die Bundeswehr überhaupt reagieren würde. Sowohl technisch als auch taktisch wäre ein gigantischer Pogrom [Völkermord] an den Deutschen in Deutschland umsetzbar. Es wäre erstaunlich, wenn der IS das nicht auch erkannt hätte.  Daher stellen wir uns die Frage: "Wann beginnt das große Morden der IS-Terroristen in Deutschland?" (fluechtling.net)

ISIS Genozid kann 10 Millionen Deutsche töten. (fluechtling.net)

IS-Aussteiger Harry S. (25): IS plant islamistischen Blitzkrieg in Deutschland (berlinjournal.biz)

Der Islam hat kein Gewaltproblem, der Islam ist ein Gewaltproblem (schutzengel-orga.de)

Experte warnt: "Muslime werden sich nicht anpassen!" - Kein Tag ohne neue Zusagen diverser Politiker für "noch mehr Integrationsmaßnahmen" für muslimische Asylwerber und Asylberechtigte in Europa. "Die Schwierigkeiten dieser Einwanderung wurden völlig falsch eingeschätzt", stellt jetzt der britische Menschenrechts- und Gleichberechtigungsexperte Trevor Phillips klar. Er formuliert provokant: "Muslime werden sich nicht anpassen!" Dieses Statement untermauert der Brite mit einer aktuellen Umfrage. (krone.at)

Das Unheil kommt über uns - Es mag eigenartig klingen wenn man sagt: Das Böse bricht über uns herein. Doch das ist so. Wenn man heute durch unsere Städte geht erinnert bald nichts mehr an den Ort wo man zwar noch zuhause ist, wo man sein Leben bisher in Sicherheit und vertrauter Umgebung verbracht hat, doch man wähnt sich entrissen, der Heimat beraubt. Das Unheil kommt über uns. Das Unheil hat einen Namen und es hat ein Gesicht. Es ist das Unheil des Islam der sich über Jahre in Europa und besonders in Deutschland ausgebreitet hat und wie ein Krebsgeschwür seine Metastasen streut weil verräterische Politiker ihm die Tür geöffnet haben. (krisenfrei.de)


Sonnenforscher warnen vor dem «Big One» (bazonline.ch)





Sonntag, 17. April 2016

Was ist nur mit diesem Land los?

Vorab eine kleine, unsortierte Auswahl der wirtschaftspolitischen Schlagzeilen der vergangenen Tage und Wochen ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

► Der Internationale Währungsfonds kürzt die Konjunkturprognose für Österreich um ein sattes Viertel. Das österreichische BIP wird heuer, statt wie bisher angenommen um 1,6 nur um 1,2 Prozent wachsen. Wir werden also nicht, wie erhofft, wieder zum europäischen Durchschnitt aufschließen können.

► Die Arbeitslosigkeit ist erneut gestiegen, die Rekordarbeitslosenrate liegt schon bei 9,4 Prozent. Während sie in den meisten europäischen Ländern sinkt, wird sie in Österreich heuer oder im nächsten Jahr die Zehnprozentmarke knacken.

► Die Zahl der Mindestsicherungsbezieher nimmt sehr stark zu. Im Vorjahr um 16 Prozent. Das Bedenkliche: Dieser Sprung geschah schon, bevor sich die große Migrationswelle des vergangenen Herbstes in der Statistik niederschlagen konnte.

► Die OECD bescheinigt uns eine abenteuerliche Belastung der Arbeitseinkommen mit Steuern und Abgaben. Bei einem alleinstehenden Arbeitnehmer ohne Kinder schlägt nur Belgien noch härter zu.

► Der Finanzausgleich, mit dem mittlere zweistellige Milliardenbeträge zwischen den Gebietskörperschaften hin und her geschoben werden, ist so kompliziert und intransparent geworden, dass laut Rechnungshof fünf Bundesländer nicht einmal die richtige Berechnung der Überweisungsbeträge an die Gemeinden geschafft haben.

Sieht nicht gut aus. Es könnte sein, dass die Dinge miteinander zu tun haben, dass also unter anderem Höchststeuerbelastung und föderales Finanz-Dilettantentum dafür sorgen, dass hohe Wachstumsraten bei den Arbeitslosen und den Mindestsicherungsbeziehern statt beim BIP auftreten. Das könnte theoretisch politischen Akut-Handlungsbedarf zur Korrektur signalisieren.
Schauen wir uns also an, mit welchen Schlagzeilen (außerhalb des alles dominierenden Asylthemas) die Politik gerade schwerpunktmäßig von sich reden macht.

► Unter anderem mit der Frage, ab der Vizekanzler, wie er selbst meint, Chef der zweitgrößten Regierungspartei ist oder doch nur, wie man ihm aus St. Pölten signalisiert, landesfürstlicher Befehlsempfänger.

► Ob Bundeskanzler Faymann in der größeren Regierungspartei noch das Sagen hat oder ob es, wie seine Wiener Parteifreunde öffentlich meinen, „völlig irrelevant“ ist, ob Faymanns Abgesandte Doris Bures in Wien mitstimmt oder nicht, weil sie sich ihre bundesparteikonformen Vorschläge ohnehin sonst wohin stecken kann.

► Wesentlich ist auch die Frage, welcher Bundespräsidentschaftskandidat welchen präsumtiven Bundeskanzler nicht angeloben würde.

► Und im Hintergrund werden Gerüchte kolportiert, der Finanzminister könnte wackeln, weil er mit seinen Reformansagen weder bei seinem Parteichef noch bei den mächtigen Ländern besondere Begeisterung auslöst. Übrigens das einzige Regierungsmitglied, das Reform nicht nur buchstabieren kann, sondern gelegentlich auch ernsthaft im aktiven Wortschatz führt.

Wenn wir jetzt die politischen neben die wirtschaftlichen Schlagzeilen legen, müssen wir uns ernsthaft die Frage stellen, was in diesem Land eigentlich los ist. Sind das wirklich die Prioritäten, die uns weiterbringen sollen? Und wenn ja, wozu brauchen wir eine Regierung, wenn diese sich ausschließlich auf Macht- und Taktikspielchen konzentriert und die zukunftsgefährdenden Probleme einfach auf des Politikers liebstem Möbelstück, der langen Bank, weiter vor sich herschiebt?

Zugegeben, schmerzhafte Reformen, die langsam nötig werden, sind unter Regierenden zu Recht unbeliebt. Man macht sich damit ja unter denen, die etwas dabei verlieren, wenige Freunde. In der Steiermark beispielsweise sind Rot und Schwarz für ein beeindruckendes Verwaltungsreformprogramm vom Wähler recht ordentlich geohrfeigt worden.

Aber was haben die beiden Regierungsparteien auf Bundesebene, auf der ihnen die Wähler ohnehin schon in Scharen davongelaufen sind, noch zu verlieren? Ist nicht dieser Eindruck einer totalen Hilflosigkeit einer der Gründe dafür, dass mit der FPÖ eine Oppositionspartei auf dem Weg zur Kanzlerschaft ist, die selbst kein schlüssiges Zukunftskonzept hat und dort, wo sie in der Vergangenheit an die Macht kam, eher durch unfassbare Korruption und mäßige Kompetenz aufgefallen ist? So nach dem Motto: „Alles ist besser als der jetzige Stillstand“?

Politikwissenschafter können uns jetzt sicher plausibel erklären, wieso die in die Jahre gekommenen alten Volksparteien links und rechts der Mitte mit ihrem ideologischen Altersstarrsinn nicht nur in Österreich so rasant abschmieren. Das hilft uns aber auch nicht weiter. Wir würden jetzt eine Wirtschaftspolitik benötigen, die das Faktum, dass wir auf eine Wand zurasen, erstens erkennt, zweitens aktiv anspricht und dann drittens ebenso aktiv Bremsmanöver einleitet. Wenn man sich anschaut, womit sich die Regierenden (und ganz nebenbei auch der größte Teil der Opposition) derzeit so den Tag vertreiben, ist das aber leider nicht realistisch. Mit der derzeitigen, in den politischen Verhaltensstrukturen des vorigen Jahrhunderts stecken gebliebenen Politikergeneration wird das wohl nicht mehr zu machen sein.

[erschienen in "Die Presse", Josef Urschitz - diepresse.com]







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Die Situation ist brandgefährlich! (miningscout.de)

Der Wohlstand ist vorbei! - Zum „Absturzverhinderungsteam“ (PPT) - Freie Märkte? Die gibt es schon lange nicht mehr. Seit es die vielen Derivate (Wetten auf Finanzprodukte) gibt, werden die Märkte manipuliert. Man denke nur an den LIBOR-Skandal (Zinswette) und die Manipulationen der Gold- und Silberpreise. Genau dafür wurden ja auch diese Derivate geschaffen. Wie können die Finanzmärkte frei sein, wenn sie eine Angelegenheit der nationalen Sicherheit sind? (krisenfrei.de)

EU-Kritik: Deutliche Worte von Viktor Orban - Europa als Garant für den Frieden, so oder so ähnlich wollen die Einpeitscher des Systems es uns verkaufen. Jede Kritik an der Sowjetrepublik (EU), wird mit martialischen Worthülsen versucht im Keim zu ersticken. Es ist noch kein Jahrhundert her, da versuchte man schon einmal den Menschen die einzig wahre Ideologie einzuimpfen. Noch geschieht es in Europa nur mit Druck, aber das hat es auch damals. Wie soll etwas richtig sein, was den Bürgern die Freiheit nimmt und worüber jede Kritik fast wie ein Verbrechen gewertet wird? Wozu richtet man ein Ministerium für Toleranz ein, welches offenkundig den Grundrechten widerspricht? Die so genannte Freiheit ist keine, egal wie man versucht Ihnen das zu verkaufen. (iknews.de)

EU Pläne zum Verbot von Volksabstimmungen!? (sciencefiles.org)

Pressekonferenz von Bayerns Innenminister: Kopp-Reporter darf seine Fragen nicht stellen ... (z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.co.at)

Crystal Meth: Deutscher Grüner kauft sich frei (krone.at)

Top-Ökonom: „Brexit“ könnte das Ende der EU einläuten (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

IWF: Griechenlands Schulden sind in hohem Maße untragbar (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Die Ukraine kracht zusammen und die Europäer haben genug von den US-Interventionen (antikrieg.com)

Während die Ukraine kollabiert, sind die Europäer die US-Interventionen leid (n8waechter.info)

Panama Papers mit politischem Kalkül (geolitico.de)

Banken-Krise: Große Nervosität in Saudi-Arabien - Der Zinssatz, zu dem sich Banken über Nacht Geld leihen, ist in Saudi-Arabien in der vergangenen Woche sprunghaft angestiegen. Der Anstieg verweist auf hohe Spannungen im Bankensystem des Landes. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Tiefer Einblick der US-Steuerbehörde (kurier.at)

Bald werden wir Amerika, wie wir es kennen, vielleicht nicht mehr wiedererkennen (fit4russland.com)

Das Leben in den USA: Ein Vergleich zwischen dem Jahr 1956 und dem Jahr 2016 - Es gab einmal eine Zeit in den USA, in der man 40 Stunden die Woche arbeiten konnte, der Ehepartner nicht arbeiten musste und man sich mit 60 Jahren mit einer ausreichenden Rente zur Ruhe setzte ... (kopp-verlag.de)

Obama und Yellen: Sorge um Dollar? (daserwachendervalkyrjar.wordpress.com)

Fed ist im Panik-Modus - Erst vergangenen Freitag trafen sich die vier Chefs der Fed in New York, die amtierende Janet Yellen und die ehemaligen Bernanke, Greenspan und Volker, und verkündeten, die amerikanische Wirschaft gehe es gut und die Arbeitslosenzahl wäre tief bei nur 5 Prozent. Es gebe auch keine aufgeblasene Wirtschaft (Bubble Economy). Als ich die TV- Übertragung sah, dachte ich mir, was erzählt die Fed-Chefin für einen Quatsch? In welcher Welt lebt sie? In einer Fantasiewelt? Jeder der die echten Wirtschaftszahlen studiert weiss, die USA sind in einer tiefen Rezession, wenn nicht sogar Depression, und die effektive Zahl der Arbeitslosen liegt bei 25 Prozent, "nur" fünf Mal höher als von ihr behauptet. (alles-schallundrauch.blogspot.com)

Fed-Berater: Fed dient den Banken, nicht der Öffentlichkeit - Die Federal Reserve befindet sich im Besitz privater Großbanken und dient nur den Interessen ihrer Eigentümer, nicht denen der Öffentlichkeit. Dies sagte der frühere Fed-Sonderberater Andrew Levin gegenüber dem Wall Street Journal. Wirtschaftsprofessor Andrew Levin, früherer Sonderberater der Federal Reserve unter Ben Bernanke von 2010 bis 2012 ... (gegenfrage.com)

Bernankes ehemaliger Berater: »Die Menschen wären verblüfft zu erfahren, in welchem Ausmaß die FED in Privatbesitz ist« (n8waechter.info)


Kerrys 'bitte macht, dass Assad geht'-Bittgänge machen einen megadämlichen Eindruck (antikrieg.com)

P. Craig Roberts: US-Herrschaft treibt uns in einen Atomkrieg! (uncut-news.ch)

Nahost-Experte im TV: "Gelebter Islam bedeutet in vielen Ländern Terror" (krone.at)

Gauland: Integration des Islam in westliche Gesellschaft unmöglich (michael-mannheimer.net)

IS unterschätzt – Frieden in Deutschland in Gefahr! Während der Verfassungsschutz die Lage unterschätzt, hat das Volk den Verfassungsschutz nie überschätzt. Menschen gehen seit Monaten auf die Straße und warnen vor der Islamisierung Deutschlands und Europas und werden dafür beschimpft und ausgelacht. Doch jetzt kommt der Verfassungsschutz zu der Einschätzung, dass sie nicht wissen konnten was sie jetzt wissen, da es nicht vorhersehbar gewesen sein soll. (marialourdesblog.com)

Schweiz will Panzer an Grenze zu Italien auffahren (krone.at)

Die vergleichsweise schlechte Integration von Türken der zweiten Generation und Schlußfolgerungen für die jüngste Massenimmigration überwiegend muslimischer Bevölkerung (jjahnke.net)

Sonde filmt riesiges längliches Loch in Korona (krone.at)

Neuer Dokumentarfilm zu UFOs über Atomstützpunkten – Seit Jahrzehnten untersucht und dokumentiert der US- UFO-Forscher Robert Hastings UFO-Sichtungen über Atomstützpunkten und anderen atomaren Anlagen. Nach seinem Buch ist jetzt auch ein Dokumentarfilm mit zahlreichen hochrangigen Zeitzeugen-Aussagen dieser Vorfälle erschienen, die nicht nur die offenkundige Beobachtung entsprechender Einrichtungen sondern auch die Kontrollübernahme ganzer Atomraketen-Arsenale durch die bis heute unidentifizierten Flugobjekte belegen – Vorfälle in den USA als auch in der ehem. Sowjetunion, die bis heute noch immer unter Verschluss gehalten werden. (grenzwissenschaft-aktuell.de)

Dieter Hallervorden - Erdogan, zeig mich an! Klasse Geschichte Dieter. Die Witzfigur vom Bosporus macht sich selbst lächerlicher als jede Satire das je erwirken kann. (z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.co.at)





Donnerstag, 14. April 2016

So schauts wirklich aus ...

Flüchtlinge verschwinden von der Arbeit . . . Erfahrungen in Straubing und Rosenheim

ROSENHEIM: "Dafür kommen viele junge Afghanen und Afrikaner. Eritreer etwa, die einem erzählen, dass sie bisher nie zur Schule gegangen sind. Warum? „Fighting", sagt ein junger Eritreer. Die Asylanträge von Menschen aus der Militärdiktatur werden in Deutschland in den allermeisten Fällen positiv beschieden. Der junge Mann wird wohl auf Dauer Schutz erhalten. Aber was macht er dann hier?" - "Bei rund 80 Prozent der Jugendlichen fehlen fast komplett neun Jahre Schulbildung. Eine Ausbildung ist eigentlich nicht realistisch" - "Es gebe Jugendliche, wird in Rosenheim berichtet, die in ihrer Heimat mal zwei Wochen einem Friseur zugeschaut hatten und danach als Friseur arbeiteten." - "Die schmeißen den Bettel hin, sobald sie sehen, dass sie keine Perspektive haben, schnell Geld zu verdienen" - "Manche der jungen Leute akzeptierten keine Frauen als Vorgesetzte. Da heiße es dann: Mit euch putze ich nicht die Küche." - "Die komplexe deutsche Welt können wir denen nicht beibringen" - "Die Mehrzahl hat weder eine Berufsausbildung noch ein Studium abgeschlossen; rund ein Viertel der Befragten aus dem Irak hat nie eine Schule besucht." - Berufsschule? Nie und nimmer: "Das Sprachkursniveau B2 (etwa das Verständnis für Hauptinhalte von Texten auch zu abstrakten Themen) sei für viele der jungen Leute „intellektuell nicht erreichbar"."

STRAUBING: Wolfgang Knorr vom Hotel Röhrl hat im August einen jungen Flüchtling zum Koch ausgebildet, wie läuft's? „Von einem Tag auf den anderen war er weg", sagt Wolfgang Knorr, es war nach zwei Monaten. Bei Claudia Kronfeldner hat ein junger Syrer nach einem Jahr eine Frisörausbildung beendet: „Im Januar ist er aus dem Urlaub nicht zurückgekommen." Bei der Firma Sturm in Salching, so sagt jemand, gebe es viele Ausbildungsplätze für junge Flüchtlinge. „Stimmt nicht", sagt Ausbildungsleiter Matthias Altmann, „wir haben nur über die Berufsschule einmal einen Praktikanten gehabt. Am dritten Tag ist er nicht mehr gekommen."

Kommentar: Volle Bestätigung der Klischees der Ausländerfeinde. Die Kritiker der Flüchtlingshype wussten von Anbeginn, dass es unendlich teuer wird, die Menschen aus fremden Kulturräumen zu integrieren und in Arbeit zu bringen. Jetzt haben wir über 1 Million Problemfälle. Integration erfordert JAHRZEHNTE und nicht Monate. Es war und ist ein UNMÖGLICHES Vorhaben, dieses Ziel überhaupt zu erreichen. Letztendlich auch aus finanziellen Gründen! Merkels Worte: "Wir schaffen das" ist brutaler Hohn! Die in den Artikeln beschriebenen gescheiterten Versuche zeigen auf, zu welchem Wahnsinn Merkel uns GEZWUNGEN hat. Kein Land der Welt kann das Flüchtlingsproblem lösen, auch Merkelland nicht. Je mehr geholfen wird, desto größer wird nämlich das Problem.

[Quelle: Leserkommentar von "Der Heimatschützer" bei hartgeld.com]



UNBEDINGT LESEN: Verschlußsache Asylanten Krise – Der brisante Bericht einer BAMF-Mitarbeiterin (nachgerichtet.is)

Weil sie keinen Sex mit ihm haben wollte beschimpfte Senegalese eine junge deutsche Frau als „Rassistin“. Dann vergewaltigte er sie. (michael-mannheimer.net)

Asylbewerber boykottieren Essen (jungefreiheit.de)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Dienstag, 12. April 2016

Die Flüchtlingskrise ist vorbei!

Leider stellen sich die Befürchtungen der alternativen Medien bezüglich des Flüchtlingsansturms als Realität dar. Jene Realität, die bisher von offiziellen Stellen, linksgerichteten Parteien und Politikern und tausenden sogenannter Gutmenschen, ignoriert wurde.

Die Flüchtlingskrise gibt es nicht mehr, es kommen kaum noch Flüchtlinge ins Land. Nun ist es eine Invasion von Asylforderern aus nicht kriegsführenden Ländern, hauptsächlich aus Nordafrika. Millionen werden in den nächsten Jahren erwartet! Das "Refugees Welcome-Theater" hat sich weitgehend aufgelöst und nur unverbesserliche, realitätsfremde Ignoranten sehen die Dramatik noch nicht.

Wir wurden auch während dieser "Flüchtlingskrise" bewusst belogen. Falsche Daten, Zahlen, Statistiken und Einschätzungen wurden via systemtreue Medien veröffentlicht.

Tatsache ist aber:

... mit dem Strom der Flüchtlinge kamen über 100.000 ausgebildete Djihad-Kämpfer, also hochgefährliche Terroristen weitgehend unkontrolliert und unregistriert in die europäischen Staaten! Die Terrorgefahr ist in fast allen europäischen Städten exorbitant hoch!

... hunderttausende "Flüchtlinge" tauchten sofort unter und leben als Uboote in den europäischen Staaten. Dadurch ist die Kriminalität fast überall extrem gestiegen. Teilweise sind ganze Stadtteile in der Hand ausländischer, extremer Gruppierungen!

... das Bildungssystem, ohnehin nur schwach und ineffizient, wird durch die versuchte Integration kaum der Landessprache mächtigen Kinder und Jugendlicher extrem strapaziert. Teilweise kann kaum mehr unterrichtet werden, weil der Stoff nicht verstanden wird!

... das Gesundheitssystem (wie auch das gesamte Sozialsystem) ist einer Zerreissprobe ausgesetzt. Nicht nur, dass einige, bei uns nicht mehr übliche, Krankheiten nach Europa gebracht wurden, so scheint bei einigen "Flüchtlingen" der Allgemeinzustand nicht der beste zu sein. Die Kosten sind jedenfalls enorm, der Aufwand ebenso. Hinzu kommt, dass interkulturelle Probleme auftauchen, die es vorher nicht oder kaum gegeben hat. Zum Beispiel Untersuchungen eines männlichen Arztes bei einer Muslime (und umgekehrt) sind kaum möglich. Ausserdem sind viele der "Neuen Mitmenschen" laut Arztaussagen äusserst "wehleidig" und verlangen die gesamte Palette an Untersuchungs- und Diagnosemöglichkeiten ... was natürlich uns teuer zu stehen kommt.

... die Lüge oder besser die "Fehleinschätzung", dass die meisten "Flüchtlinge" unseren Arbeitsmarkt als Facharbeiter und ausgebildete Akademiker bereichern, war eine Luftblase. Es ist die traurige Realität, dass die überwiegende Mehrheit nicht in unserem Arbeitsmarkt integrierbar ist. Die meisten können kaum lesen und schreiben, haben keine Ausbildung, ebenso verstehen sie die Landessprache nicht ... und - das ist auch verbrieft - die Mehrheit will gar nicht arbeiten! Sondern von den Sozialleistungen des Staates und/oder durch Kriminalität (Drogenhandel, Einbruch, Schutzgeld, etc.) profitieren!

... aber auch die Gesellschaftsintegration ist eine fromme Lüge. Die Mehrheit der "Neuankömmlingen" sind gar nicht integrationswillig und mehrheitlich fordern sie auch bei uns muslimische Gesetze bzw. einen muslimischen Staat. Das wirft bei mir immer die Frage auf, warum bleiben sie dann nicht dort wo sie herkommen ... in einem muslimischen Staat mit Sharia. Denn unser Gesellschafts-, Wirtschafts- und Wertesystem ist ohne Einfluss moslemischer, islamischer Richtlinien gewachsen. Ansonsten wäre es auch nicht so geworden. Denn islamische Staaten zeichent aus, dass sie kaum Wirtschaftsproduktivität, Innovationen, Kunst im weitesten Sinne (Musik, Literatur, Malerei, etc.) und gesellschaftliche Toleranz aufweisen und Menschenrechte, vor allem Rechte der Frauen, ignorieren. Und jetzt wollen sie Europa islamisieren? Das kann nicht gut gehen ...

Es ist auch befremdend, wenn die sogenannten reichen islamischen Staaten wie die Vereinigten Emirate, Saudi Arabien, Dubai, Katar, Kuwait, etc. keine Anstalten unternehmen, traumatiserte Flüchtlinge aufzunehmen und anstatt dessen mehr als 200 Moscheen in Europa finanzieren wollen! ... geht´s noch abartiger?

Jedenfalls kommen plötzlich Warnungen von obersten Stellen, dass die "Flüchtlingskrise" in Wirklichkeit ein Krieg ist und wir uns darauf einstellen müssen. Terror, sexuelle Belästigungen (für Frauen & Mädchen), Ghettobildung, erhöhte Kriminalität und stark steigende Kosten für die "Integration" in Form von steigenden Steuern werden alltäglich. Nicht nur in den Grosstädten, sondern überall, wo man die Invasoren und Asylforderer untergebracht hat!

Danke, Merkel! Danke, Faymann! Paris und Brüssel kann jetzt überall sein!







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Gerald Celente: »Die einzig wahre Währung: Gold« (n8waechter.info)

John Embry: »Silber ist die derzeit preiswerteste Geldanlage der Welt« (n8waechter.info)

Gold: Lage am US-Terminmarkt spitzt sich weiter zu (goldreporter.de)


IWF unterstützt vorübergehende Negativzinsen bei Notenbanken (reuters.com)

Finanzsystem größere Gefahr als Terrorismus? Paul Craig Roberts: Das Finanzsystem ist eine größere Gefahr als Terrorismus. - Das ist das Schicksal der Menschen in den sogenannten Demokratien. Jede verbliebene Kontrolle, die sie über ihr Leben noch haben, wird ihnen weggenommen. (mmnews.de)

Der Selbstmord der EU (politaia.org)

Alles falsch gemacht: Renten und Lebensversicherungen sind garantiert unsicher (pravda-tv.com)

Deutsche Bank & Credit Suisse vor der Pleite? Die Aktienkurse der Deutschen Bank und der Credit Suisse sind in den vergangenen zehn Jahren um 80 Prozent gesunken, Tendenz weiter fallend. Laut US-Blogs befinden sich beide Institute in den Fußstapfen der 2008 zusammengebrochenen US-Großbank Lehman Brothers. (gegenfrage.com)

Löcher in der Matrix – „Papers“ sind geduldig (rottmeyer.de)

Voll auf Kurs EU-Diktatur (krisenfrei.de)

Die Deutschland-Zerstörerin: Merkels kalter Putsch (michael-mannheimer.net)

Bail-Ins, jetzt geht's los - erster Fall in Österreich (dasgelbeforum.net)

Top-Ökonom: „Brexit“ könnte das Ende der EU einläuten (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

"Jetzt erst recht" Hallervorden besingt Erdogan: "Zeig mich an" (epochtimes.de)

Bericht aus der Ukraine /33 - In Kiew geht es drunter und drüber. Die Ankündigung des Rücktritts Jzenjuks kursierte als Gerücht bereits in den Straßen. Die Konfrontation zwischen Poroschenko und ihm nahm immer weiter an Aggressivität zu. Die Ukrainer lachen darüber, daß ausgerechnet der korrupte „Schokoprinz“ (Süßwarenfabrikant) Poroschenko der bestechlichen US-Marionette Jazenjuk wegen Korruption den Rücktritt nahelegt. Heute aber warf Jazenjuk das Handtuch. (quer-denken.tv)

Banken-Krise: Große Nervosität in Saudi-Arabien - Der Zinssatz, zu dem sich Banken über Nacht Geld leihen, ist in Saudi-Arabien in der vergangenen Woche sprunghaft angestiegen. Der Anstieg verweist auf hohe Spannungen im Bankensystem des Landes. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Notfall-Sitzung der US-Notenbank! (geolitico.de)

Amerikaner geben mehr Geld für Steuern aus, als für Essen, Kleidung und Wohnen zusammen (n8waechter.info)

Obama gesteht seinen schlimmsten Fehler: Libyen - Als seinen schwerwiegendsten Fehler hat US-Präsident Barack Obama die Intervention in Libyen bezeichnet. (derhonigmannsagt.wordpress.com)

Vorwürfe an die USA - Der russischer Ökonom und Berater von Putin zu Fragen der regionalen Integration, Sergej Glasjew, hat der USA vorgeworfen, sie würden ›einen weiteren Weltkrieg entfesseln‹, um das kollabierende transatlantische Finanzsystem zu retten. Den Schlüssel zur Lösung der gegenwärtigen Krise sieht er, wie er am 29. 3. in einem Interview erklärte, im Fortgang der von Rußland gezielt verfolgten Entwicklungsstrategie sowie in der eurasischen Integration. Wie Glasjew des weiteren ausführte, betrachteten das Weiße Haus und andere in Washington ›die Welt auch weiterhin durch das Prisma des Kalten Krieges und der britischen Konfrontation mit Rußland und Deutschland, und nun entfesseln die USA einen weiteren Weltkrieg. (krisenfrei.de)

Kollateralschäden der US-Strategie zur Weltherrschaft: Kriege, Terror, Verbrechen und Chaos (quer-denken.tv)

Armeechef: die Vereinigten Staaten von Amerika brauchen zusätzlich 220.000 Soldaten, um ‚größere Operationen’ durchführen zu können - Sagt, dass mit nur 980.000 Soldaten ein ‚hohes militärisches Risiko’ besteht (antikrieg.com)

USA verlegen schwere B-52 Bomber nach Katar und F-15 Kampfjets nach Europa - Frei dem Motto wir stationieren zusätzliches Kriegsgerät für mehr Konflikte und Interventionen im Ausland, hat die US-Luftwaffe hat am vergangenen Freitag nach eigenen Angaben 12 F-15 Eagle Kampfjets und etwa 350 Soldaten nach Island und Holland verlegt. CNN zufolge sollen diese Einheiten der US-Luftwaffe die NATO-Mission in Island unterstützen und Flugausbildung in Holland tätigen. (pravda-tv.com)

Berlin schlägt Alarm - "Familienclans stiften Migranten zu Straftaten an" (krone.at)

Auch in Österreich bilden anerkannte muslimische „Asylanten“ schwerkriminelle Banden. Sogar die Polizei fürchtet sich vor ihnen (michael-mannheimer.net)

2270 junge Asylwerber wurden in Wien straffällig - Anstieg von 72% (derhonigmannsagt.wordpress.com)

Es ist nur mehr schwer zu ertragen ... wenn die Politik und die Pressefritzen immer weiter die Bevölkerung verarschen und für saudumm halten. Seit nun mehreren Wochen wird uns verkauft, das die Flüchtlingsroute über den den Balkan zu ist und die Grenzen in Österreich und Bayern kontrolliert werden. Das sind offensichtlich glatte Lügen. (z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.co.at)

Myth-Bust: BIZ als Werkzeug der Rothschilds - Wann immer es sich um Banken dreht, ist eine Verknüpfung mit der Familie Rothschild nicht weit entfernt. In der Tat war diese Dynastie in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts sehr mächtig. Sie finanzierte in Kriegen beide Seiten, Staaten und mischte auch im Rohstoff, Aktien- und Anleihegeschäft gewaltig mit. Mittels eigens geschaffener Kommunikations- und Bankennetzwerken hatte man sich erhebliche Vorteile gegenüber der Konkurrenz geschaffen. Was aber ist mit dem Mythos, Rothschilds würden noch heute die Zentralbanken der Welt kontrollieren? (iknews.de)

Der große Sonnenfleck wird immer größer und größer und dreht sich derzeit in Richtung Erde (z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.co.at)