Mittwoch, 30. September 2015

Plädoyer für Gold & Silber

Meine Allerliebste hat ihre Lebensversicherungen storniert, sich den Betrag auszahlen lassen und dafür Gold (und Silber) in Form von Münzen (Philharmoniker) gekauft. Warum tat sie das?

Die Versicherungen würden vertragsgemäss erst in einigen Jahren enden. Gedacht als private Pensionsvorsorge. Doch wer kann garantieren, dass es nicht vorher den Euro zerreisst? (Ja, natürlich Politiker, die dies mit ihrer krankhaften Inkompetenz und Ahnungslosigkeit schon mal machen, so wie: "den Euro wirds in hundert Jahren noch geben ;-)

Demnach war eine alternative Anlageform des Betrages von Nöten, da Geld, egal ob auf einem Konto, auf einem Sparbuch oder unterm Kopfpolster stetig Wert verliert. Bei der Auswahl an möglichen Anlageformen wurde nicht auf Rendite wert gelegt, sondern ausschliesslich auf Vermögenssicherung. Denn eine höhere Rendite impliziert ein höheres Risiko.

Wenn man nun das geringste Risiko eingehen und trotzdem das Vermögen höchstmöglich sichern möchte, bleibt nur Gold (und eventuell Silber). Allerdings nicht als Papierwert, sondern als physisches Gold in Form von staatlich ausgegebenen Münzen.


1) Gold ist natürlich limitiert, ist selten und ist nicht, im Gegensatz zu Geld, beliebig verfügbar. Die bisher geförderte Gesamtsumme allen Goldes umfasst ca. 180.000 Tonnen. Das entspricht einem Würfel von rund 21 Meter Kantenlänge!

2) Gold ist wertstabil ... langfristig, seit tausenden von Jahren. Gold bringt keine Renditen und Zinsen, sichert aber Vermögen über viele Währungen und Währungsreformen hinweg.

3) Gold hat besondere physikalische Eigenschaften. Deswegen ist es ein wertvolles Material, weil es nicht oxidiert, nicht verbrennt, säurebeständig ist und den Urzustand behält.

4) Goldmünzen, die staatlich ausgegeben wurden, wie Philharmoniker, Marple Leaf, Panda, Vrenelli, etc. sind offizielle Zahlungsmittel, deren Wert sich nach dem Goldkurs richtet. Im Gegensatz zu Barrengold, das kein offizielles Zahlungsmittel ist, betrifft Münzen ein mögliches Goldverbot in keinster Weise.

5) Goldmünzen konnten bisher immer sicher und rasch in alle Währungen gewechselt werden - das wird auch so bleiben!

6) Gold ist wertvoll, deswegen benötigt es keinen grossen Platz zum Lagern und kann leicht versteckt werden.

7) Wenn Staaten ihr Vermögen in Tonnen Gold anlegen, warum sollte es der "kleine Mann" oder die "kleine Frau" nicht auch tun?

8) Der Goldkurs verliert in politisch und wirtschaftlich ruhigen Zeiten und gewinnt in unruhigen Zeiten an Wert!

9) Gold als Wert kapiert jeder, sogar die Dümmsten!

10) Währungen, Aktien, Anleihen kommen und gehen ... der Wert des Goldes bleibt!

Deshalb ist Gold in Form von Münzen die sicherste und beständigste Anlageform. Sogar besser als Immobilien, die besteuert werden und sogar mit Zwangshypotheken belegt werden können. Es gibt kein "Goldregister", Gold als Eigentum ist anonym und sicher vor dem Staat (sofern man es nicht in irgendeiner Erklärung deklariert!).

Übrigens, Schätzungen gehen davon aus, dass statistisch gesehen auf jeden Österreicher oder Deutschen im Schnitt weniger als eine Unze Gold kommt! (derzeit entspricht der Wert einer Unze Gold ca. 1000,- €). Jetzt ist eine gute Zeit, nochmals einzukaufen und sich sein Vermögen zumindest zum Teil sichern!



Gold & Silber kaufen: SVG (silber-gold-verkauf.de)

44 gute Gründe, warum Gold die „Nummer 1“ der Geldanlage ist (der-bondaffe.com)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Schweizer Großbank UBS will über massive Gold-Manipulation auspacken (kopp-verlag.de)

Tsunamiwarnung! (rottmeyer.de)

Die Mega-Schulden-Bombe: Jetzt knallt´s richtig! (propagandafront.de)

Der letzte Vorhang fällt - Kompletter Finanzkollaps, Chaos und höchstwahrscheinlich Krieg sind nicht nur in Sicht, sondern stehen jetzt unmittelbar bevor und sind auch nicht mehr aufzuhalten. (n8waechter.info)

Carl Icahn: Die große Crash-Warnung (finanzmarktwelt.de)


Hochverratspolitik? Christoph Hörstel kritisiert mit deutlichen Worten die derzeitige Politik in Deutschland und stellt fest, daß eine Situation herrscht, in der das grundgesetzliche Widerstandsrecht greifen muß. (bewusst.tv)

USA haben Griechenland bei Taktik gegen Deutschland beraten (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Poroschenko attestiert der Ukraine „Demokratie nach europäischem Vorbild“ - In seiner Rede vor der UN-Vollversammlung attackierte Petro Poroschenko wieder einmal Russland und attestierte der Ukraine eine Demokratie nach europäischem Vorbild. Er bleibt seinem abstrusen Weltbild treu. Zumindest was die Rolle Moskaus betrifft. (contra-magazin.com)

Russland sperrt Luftraum für ukrainische Jets (krone.at)

Russland kann alle Wirtschaftsprobleme aus eigener Kraft lösen - Nach dem Frühjahr 2014 haben Washington und die EU Russland auf feindselige Weise und unberechtigt mit Finanz- und Wirtschaftssanktionen belegt. De facto stellen diese Schritte einen Finanzkrieg dar. Seitdem haben Präsident Putin und die russische Regierung mit zahlreichen lobenswerten und gelegentlich sogar brillanten Schachzügen reagiert. (kopp-verlag.de)

Putin im Interview: „Bei uns gibt es keine Obsession, dass Russland eine Supermacht sein muss" (youtube.com)

Hat China heimlich 1.747 Tonnen Gold in London gekauft? (goldreporter.de)

Obama vergöttlicht die amerikanische Hegemonie (antikrieg.com)

Warum so viele Amerikaner Obama als Bedrohung betrachten (focus.de)

USA: Goldstandard aus den Lehrplänen verbannt (goldreporter.de)

Einnahme von Moskau muss verschoben werden – US-Marines trainieren Häuserkampf und versagen kläglich (rtdeutsch.com)

Sonnen-Protuberanzen haben ein mysteriöses Eigenleben – mehrere M-Klasse Flares (pravda-tv.com)

Wasser am Mars: Die lustigsten Reaktionen auf Twitter (kleinezeitung.at)

"Geheimpapier" sorgt für Aufregung - 12,3 Milliarden Euro soll die Flüchtlingskrise Österreich kosten: Das gehe aus einem "Geheimpapier" hervor, aus dem das Ö1-Morgenjournal zitiert. (kleinezeitung.at)

Flucht und Flüchtlinge: so manipulieren die Medien - Kein Thema wird derzeit heißer und emotionsgeladener diskutiert als die Flüchtlingsproblematik. Medien und Politik agieren nach dem Motto "wer nicht für unsere Meinung ist, ist gegen uns“, muss bekämpft werden. Die Gleichschaltung in Presse, Funk und Fernsehen erinnert an die "DDR". (mmnews.de)

Die Lage eskaliert – Polizei fürchtet kommenden Bürgerkrieg (lupocattivoblog.com)

Polizei warnt vor "knallharten kriminellen Strukturen" in deutschen Flüchtlingscamps (focus.de)

Spenden für Flüchtlinge: 30 Tonnen vernichtet - FLÜCHTLINGEN HELFEN: SACHEN SPENDEN! Schreibmaterialien, Kleidung, Möbel, Kinderspielzeug oder Fahrkarten: Flüchtlinge brauchen schlichtweg alles, da sie meist nur das besitzen, was sie am Körper tragen – so wird auf einer Seite der Grünen, in Zusammenarbeit mit der Caritas, geworben. Aber ist das wirklich so. Die Vernichtung von 30 Tonnen an Spenden für Flüchtlinge zeigen ein vollkommen anders Bild von der “Armut” der ankommenden Flüchtlinge. (marialourdesblog.com)

Luxus-Asyl: Reihenhäuser für „Flüchtlinge“ (netzplanet.net)

Schwerreicher Wirtschaftskammer-Präsident fordert Asylantensteuer (unzensuriert.at)

Sex in the City: Beim Asyl-Wahnsinn kommen jetzt die Kinderbräute (kopp-verlag.de)

Ungarns Analyse: Potentiell 35 Millionen Migranten könnten nach Europa kommen - UNO-Flüchtlingshilfswerk: 72 Prozent der Flüchtlinge sind Männer- Welle von Vergewaltigungen durch Migranten (derhonigmannsagt.wordpress.com)

Junge Polizistin kritisiert aggressive Einwanderer - Irgendwann hat es Tania Kambouri 2013 einfach gereicht: Nach einem Einsatz, bei dem die griechischstämmige deutsche Polizistin von Einwanderern wieder einmal nur wüst beschimpft und beleidigt worden war, setzte sie sich nach Dienstende an den PC und schrieb einen Leserbrief an die Zeitschrift der Polizeigewerkschaft GdP. Und bekam dafür viel Zuspruch von ihren Kollegen. Inzwischen hat sie ein Buch geschrieben, um - wie sie sagt - "den Finger in die Wunde zu legen", auch wenn ihr bewusst sei, wie explosiv das Thema ist. (krone.at)





Montag, 28. September 2015

Merkel arbeitet erfolgreich gegen Deutschland

Was seit Jahren in Deutschland durch seine Politiker, allen voran die Merkel passiert, kann man nur als Demontage eines Staates, der allerdings keiner ist, sehen. Deutschland, anstatt diesen Staat zu stärken und zu festigen, wird der Lächerlichkeit preisgegeben und zu einer drittklassigen Bananen-Republik degradiert. Schlimm, was in unserem Nachbarstaat abläuft!

Deutschland war immer das Land mit dem höchsten geistigen Potential. Man nannte es nicht unbescheiden, das Land der Dichter und Denker. Sogar nach dem Krieg, wo die Amerikaner (Paperclip Project), Sowjets, Engländer und Franzosen jeden nur möglichen Wissenschaftler, Vordenker, Visionär und Künstler abgezogen haben, war Deutschland immer noch weltweit der Inbegriff von Technik, Wissenschaft und handwerklichem Können. Deutsche Marken waren und sind weltweit beliebt, berühmt und anerkannt!

Doch gewisse Kreise in den USA und England wollen kein starkes Deutschland, weil sie in einem starken Deutschland eine Bedrohung sehen. So musste Deutschland die härteste und beliebteste Währung gegen eine Chimäre eintauschen - die Deutsche Mark wurde zu gunsten des Euros aufgegeben. Und damit ein wichtiger Teil deutscher Identität.

Trotzdem entpuppte sich Deutschland als die Lokomotive der europäischen Gemeinschaft. Also musste gegen Deutschland ein neuer (alter) Plan angewendet werden, um es zu schwächen.

Kohl, der "Übervater" der Wiedervereinigung und Totengräber der Deutschen Mark hat in seiner Selbstüberschätzung und Amerikahörigkeit den grössten Feind Deutschlands selbst ins Spiel gebracht: Angela Dorothea Merkel!

Was lief (nur in den letzten Wochen) unter Merkel falsch:

> die Sanktionen gegen Russland haben nichts gebracht, nur der deutschen Wirtschaft schwer geschadet. Merkel hat auf Druck der Amerikaner eine Putschregierung mit rechtsradikalen Mitgliedern unterstützt und damit alle demokratischen Richtlinien missachtet. Nun bittet Merkel die Amerikaner, die Sanktionen zu beenden! Gehts noch ...?

> durch den unkontrollierten Flüchtlingsstrom, der eigentlich aus nur wenigen wirklichen Flüchtlingen besteht, die Sicherheit aller deutschen Staatsbürger aufs Spiel gesetzt. "Wir schaffen das!" ist eine weltweite Einladung sich ins angebliche Paradies zu begeben ... auf Kosten des deutschen Steuerzahlers. Andere Länder zweifeln am Geisteszustand der masochistischen Deutschen ... Wann wird der Terror der islamischen Invasoren beginnen?

> "Der Islam gehört zu Deutschland!" - Nein! Der Islam zerstört Deutschland! Wer sich nicht integrieren kann und will, hat keinen Platz in Deutschland! Oder habe wir jemals den Scheich der Arabischen Emirate oder Kuwaits sagen gehört: "Das Christentum gehört zu uns!" Die offensichtliche und schleichende Islamisierung ist die grösste Gefahr für die deutsche (abendländische) Tradition und Kultur. Der Islam gehört zu keinem Staat der Europäischen Union! Somit auch nicht zu Deutschland!

> Volkswagen, samt den Töchtern Audi, Skoda und Seat haben falsche Angaben mittels manipulierter Computersoftware über den Schadstoffausstoss gegeben. Weil von der Politik Normen verlangt werden, die grossteils praxisfremd sind. VW hat allerdings keine Toten zu beklagen, wie zB. General Motors oder Toyota (fehlerhafte Airbags). Trotzdem ein medialer Skandal, gezündet in den USA. Bisher schweigt Merkel, anstatt die eigene Wirtschaft zu verteidigen.

> Die Zulassung neuer amerikanischer Atombomben, Offensivwaffen, auf deutschem Boden. Damit ist und bleibt Deutschland in einer Konfrontation zwischen den USA und Russland, was von den Amerikanern derzeit mit billigen Mitteln aggressiv vorangetrieben wird, Primärziel! Hat Deutschland bzw. dessen Politiker aus Leipzig und Dresden 1945 nichts gelernt? Merkel degradiert ihr Land zum Kanonenfutter!

> TTIP, die Entmachtung der Gerichtsbarkeit in Europa. Sollte TTIP tatsächlich unterzeichnet werden, so haben die europäischen Politiker, allen voran Merkel, den gesamten Kontinent an amerikanische Interessen (amerikanische Konzerne & Investoren) verschenkt ... nicht einmal verkauft, da es keinen Gegenwert gibt!

Diese sechs Attacken gegen den deutschen Staat bzw. gegen das deutsche Volk wird Merkel irgendwann verantworten zu haben. ... oder hat sie sich deswegen ihre Fluchtburg in Paraguay zugelegt, weil sie wusste, wie es kommen wird?

Wach auf, deutscher Michel! Siehst du nicht, wie sie dich verarschen?






Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Das System wird kollabieren! (geolitico.de)

The Final Flush Is At Hand! (jsmineset.com)

Börsen: Auf Messers Schneide - Der DAX handelt in der Nähe wichtiger Unterstützungslinien. - Die FED ist zögerlich mit einer Zinserhöhung. - VW und die Autoindustrie dürften auch diese Woche zu den entscheidenden Themen gehören. Insgesamt bleibt die Lage unsicher. (mmnews.de)

Glencore: Crash-Gefahr beim größten Rohstoff-Händler der Welt - Glencore, der größte Rohstoff-Händler der Welt, befindet sich in Existenz-Gefahr: Die Aktie stürzt ab, die Kreditausfallversicherungen (CDS) haben sich in den vergangenen Monaten vervielfacht. Sollte Glencore einen Crash hinlegen, hätte das signifikante Auswirkungen auf das weltweite Finanzsystem. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)


Enzensberger: Wer Bargeld abschafft, schafft Freiheit ab - „Regierungen könnten uns am Ende total kontrollieren.“ Über die Geldbewegung ließe sich nachvollziehen, „was die Leute so treiben. Das wäre totalitär.“ (epochtimes.de)

FINIS GERMANIAE: Das Ende Deutschlands - Deutschland hat fertig, hätte Giovanni Trapattoni wahrscheinlich gesagt. In England hält man die Deutschen offenbar für durchgeknallt, für eine Hippie-Nation, in der Wunsch und Wille alles sind, die Realität aber eine lästige Nebensächlichkeit. Ungarn, Slowaken, Russen und Tschechen zweifeln am Geisteszustand der Deutschen. (marialourdesblog.com)


Bayerische Wirtschaft fordert Ende der Sanktionen gegen Russland (deutsche-mittelstands-nachrichten.de)

«VW-Skandal ist gar keiner» - Der Börsenguru Dirk Müller, besser bekannt als Mr. Dax, findet die Aufregung um VW völlig übertrieben. Er wittert dahinter einen Angriff der USA. (derhonigmannsagt.wordpress.com)

Der VW “Skandal” - Keins der VW-Fahrzeuge, die jetzt im Fadenkreuz sind, sind unzuverlässig, gefährlich oder minderwertig gebaut. Sie wurden einfach nur programmiert, ihren Besitzern den bestmöglichen Spritverbrauch zu geben. (n8waechter.info)

SPÖ Oberösterreich warb mit türkischen Plakaten und bei türkischen Nationalisten (unzensuriert.at)

Katalonien wählt die Unabhaengigkeit (krisenfrei.de)

Katalonien: Separatisten rufen zu zivilem Ungehorsam auf (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Arbeitslosigkeit in Griechenland wird noch viele Jahre hoch bleiben - Laut einer Analyse der Eurobank wird die Arbeitslosigkeit in Griechenland nicht einmal in 10 Jahren auf europäische Mittelwerte sinken. (griechenland-blog.gr)

Griechenland dreht wieder an der Kfz-Steuerschraube - Im Rahmen der verzweifelten Suche des Fiskus nach zusätzlichen Steuereinahmen soll sich in Griechenland bei der Kraftfahrzeugsteuer praktisch alles ändern. (griechenland-blog.gr)

Obama in der Defensive: Putin schließt Allianz mit China und dem Iran (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Wird Deutschland zum atomaren Trümmerfeld? Am 21. September berichtete das Zweite Deutsche Fernsehen, die USA bereiteten die Stationierung von 20 neuen, hochmodernen Atombomben vom Typ B 61-12 auf dem Bundeswehr-Fliegerhorst Büchel in Rheinland-Pfalz vor. Büchel liegt nur einen atomaren Steinwurf entfernt vom Wohnsitz des Autors. Diese Stationierung ist keine Kleinigkeit, denn dadurch wächst die Wahrscheinlichkeit eines Atomkriegs durch Fehleinschätzung zwischen den Vereinigten Staaten und Russland, und Deutschland wird zum direkten ersten Ziel einer solchen Eskalation gemacht. Ashton »Ash« Carter und die Kriegsfalken im US-Finanzministerium scheinen jeden Kontakt zur Wirklichkeit verloren zu haben. (kopp-verlag.de)

Trump: Konkurrenten wollen wegen Syrien Dritten Weltkrieg anfangen - Sagt, dass die Vereinigten Staaten von Amerika Russland ISIS bekämpfen lassen sollen (antikrieg.com)

US-finanzierte "moderate" Terroristen im Kampf gegen ISIS versagt: Russland feiert erste Erfolge (epochtimes.de)

Russland kritisiert: USA will keine Sanktionen gegen den Islamischen Staat - Die USA lehnten den Vorschlag Russlands ab, die Terrorgruppe Islamischer Staat auf die Sanktionsliste zu setzen. Obwohl der IS als Terrororganisation eingestuft ist. (epochtimes.de)

Geheime Orte und Experimente – von der Regierung verheimlicht (pravda-tv.com)

Status: Nicht existent! Antigravitation im Einsatz - Weltraumverteidigung, Tarnkappentechnologie und Mind-Control: Das Wissen über Antigravitation hat in unserer Realität den Status „Nicht existent“. Warum? Es erlaubt, vieles möglich zu machen, was angeblich nicht möglich ist ... (pravda-tv.com)

Fotogalerie zum „Super-Blutmond“ (grenzwissenschaft-aktuell.de)

Blutmond: Die schönsten Bilder des Nachthimmels (kleinezeitung.at)

Neuer UN-Bericht für Internet-Zensur und Totalüberwachung - Nachdem die Vereinten Nationen in den letzten Tagen mehrfach Negativ-Schlagzeilen machten, kommt auch schon der nächste Hammer: Um Belästigung gegen Frauen und Mädchen im Internet vorzubeugen, sollen alle Internetnutzer unter Vollüberwachung und Zensur gestellt werden. (gegenfrage.com)

"Mohammed war ein Massenmörder und ein kranker Tyrann" - Der Autor Hamed Abdel-Samad zeichnet nach, welche verhängnisvollen Folgen ein als sakrosankt geltender Prophet bis heute hat. Fanatiker und Moderate können sich auf ihn berufen. Zu Recht. (welt.de)

Alternative US-Medien: »Deutschland versinkt im Chaos« (n8waechter.info)

Vor dem Asylheim: Gespräch mit einem Security-Mann (buergerstimme.com)

Ehemaliges Flüchtlingskind hat Angst um seine Wahlheimat Österreich (unzensuriert.at)

Islamisten bedrohen Christen in Flüchtlingsheimen (welt.de)

5 verschwiegene Fakten zur Flüchtlingskrise (marialourdesblog.com)

Fünfte Kolonne? Welches Gefahrenpotential haben Islamisten die sich in den Flüchtlingsströmen verstecken? (postcollapse.blogspot.de)

Der Tag des Dämons - Die Flutung Europas mit Flüchtlingen hat sich zu einer so spaltenden Situation entwickelt, dass die Frage aufkam, ob dies zum „Untergang der Europäischen Union”1 führen würde. Die Flüchtlinge sind keine armen, sanftmütigen Opfer. Die meisten von ihnen sind junge Männer aus Syrien, die ihre Absicht, Europa mit Gewalt zu stürmen, unverhohlen zeigten. Das bedeutet, dass sie in Wahrheit eher als unorganisierte Armee statt als Migranten oder Flüchtlinge bezeichnet werden sollten. Darüber hinaus stammen sie in erster Linie aus Syrien, der Heimat der ISIS-Zentrale. Ist das nicht seltsam? Klingt dies nicht wie ein barbarischer Plan, sich die Vorteile des westlichen Mitleids (bzw. der zugrundeliegenden Moral) zu Nutzen zu machen, um ihren Dschihad2 auszuführen? (letztercountdown.org)

Training für den Ernstfall: Fluchthelfer aus der Politik bereiten ihre eigene Flucht vor - Eine deutsche Eliteeinheit übt derzeit regelmäßig, deutsche Spitzenpolitiker aus künftigen deutschen Unruhegebieten auszufliegen und außer Landes zu bringen. Die Spezialeinsatzkräfte müssen demnach darauf vorbereitet sein, auch andere »wichtige Persönlichkeiten« in konzertierten Geheimoperationen möglichst schnell zu vorbestimmten »Fluchtzielen« zu transportieren. (kopp-verlag.de)





Sonntag, 27. September 2015

Facebook-Aufruf eines deutschen, religionsfreien Ex-Muslims

Vor 38 Jahren kam ich aus Beirut hierher zum Studieren. Ich studierte und blieb unter Euch und mit Euch. Seit 30 Jahren arbeite ich (als Fernsehautor) unter Euch und mit Euch. Seit 38 Jahren teile ich mit Euch den Alltag, freue mich mit Euch und ärgere mich mit Euch. Seit 38 Jahren freunde ich mich mit dem einem, streite mich mit dem anderen um mich wieder zu vertragen und anschließend mit einem Lächeln auseinander zu gehen um uns wieder zu treffen. Seit 38 Jahren teile ich mit Euch nicht nur ein Glas Weinschorle, oder ein kaltes Bier sondern einen großartigen Humanismus und das ist nicht nur gut, das ist wunderbar so!

Und nun?

Nun sehe ich dass die herrschende politische Klasse dabei ist, uns diesen Humanismus zu entziehen. Sie (die politische Klasse und die Mainstream-Medien) demontieren unsere über Jahrzehnten aufgebaute Lebensgrundlagen, unseren Kodex und konstruieren stattdessen, durch ihre "globale Sozialromantik" ein Gerüst des Hasses, der Irritation und der Entmündung der Deutschen, die meine Nachbaren, Freunde, Schachgegner und Kneipenbekanntschaften sind.

Es mag der Vergleich nicht unbedingt angebracht sein und dennoch hat er für mich gewisse Berechtigung; Nach dem ersten Weltkrieg erlegten die Siegermächte den Deutschen Reparationszahlungen auf und entzogen ihnen somit nicht nur ihre Lebensgrundlagen sondern ihre Würde und das Resultat kennen wir alle. Nach dem zweiten Weltkrieg lernten die Sieger aus ihren Fehlern und unterstützten sie sogar den Freiheitswillen der Deutschen und auch hier kennen wir das Resultat, die Deutschen und hier präzis das deutsche Volk als Partner zu nehmen.

Jetzt wird diesem (aufrichtigen, bunten, großartigen und humanen) deutschen Volk seine von der europäischen Aufklärung und Humanismus gekennzeichnete Identität entzogen.

Die Geschichte lehrte uns, dass solche Versuche immer gescheitert sind ..... blutig gescheitert.
DESHALB UND WEIL ICH GEWALT VERABSCHEUE, APPELLIERE AN DIE MEDIEN UND RUFE DAZU AUF, MIT DIESEM ABSURDEN UND BALD TÖDLICHEN "GUTMENSCHEN"- THEATER SCHLUSS ZU MACHEN


Imad Karim
Religionsfreier Ex-Moslem, Freier Fernsehautor, Weinliebhaber und schlechter Schachspieler

[Quelle: quer-denken.tv]







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Samstag, 26. September 2015

Aufruf zum Boykott amerikanischer Waren

US-Präsident Barack Obama hat Chinas Staatsoberhaupt Xi Jinping in Washington getroffen. Der US-Präsident kritisierte Chinas Umgang mit Menschenrechten ...

Ich musste laut auflachen (Xi Jinping wahrscheinlich auch)! Das Oberhaupt jenes Staates, der dem eigenen Volk die Verfassung verwehrt (patriot act), eine Reihe von Staaten demokratisierte (das heisst, ins Mittelalter zurück bombte) und der Deutschland als Russlands Geisel benutzt, redet über Menschenrechte. Das, meine lieben Freunde, ist ein ganz, ganz schlechter Witz!

Für viele Probleme Europas darf die USA als Urheber, als Schuldiger gelten. So auch beim aktuellen Flüchtlingsdrama, dass von den USA gesteuert wird.

Nun fragen viele Freunde uind Bekannte, was man im Kleinen gegen diesen brandgefährlichen Moloch und selbsternannten Weltpolizisten tun kann.

Dann erzähle ich, was ich seit Jahren gegen die USA mache: ich boykottiere ihre Produkte und Dienstleistungen so weit es geht und mir möglich ist.

Ich kaufe keine Kellogg´s, keine Levis, keinen Chevrolet, keinen Dell oder HP-Computer, keinen Wrigleys, keinen Hilfiger, keinen Calvin Klein, keinen Wein aus dem Napa Valley, kein Mars, Bounty und M&M´s, keine Jelly Beans, keinen Mcdonalds oder BurgerKing Fast-Food-Frass, keine Subway-Sandwiches, keinen Ford Mustang, keine Apple-Spionage-Geräte, keinen Spam-Schinken, keine Herschy Schokolade, keine Marlboro, fliege nicht mit United, ... und mache keinen Urlaub mehr in den USA (obwohl Hawaii/Maui meine Lieblingsdestination wäre).

Nur wenn tatsächlich keine Alternative geboten wird, benutze ich amerikanische Produkte oder Dienstleistungen ... aber eigentlich mit Widerwillen!

Was das für Sinn macht? Würden mehr Menschen so denken, würde die amerikanische Wirtschaft leiden, Verluste erleiden. Und damit schädigt man den Aggressor unserer Welt am Zentralnerv. Denn jedes Land ist abhängig von einer halbwegs funktionierenden Wirtschaft, auch Amerika. Entziehe ich ihnen die Grundlage, so mag das der berühmte Tropfen auf den heissen Stein sein. Doch wenn das viele tun, verkaufen sie keine Autos, Computer, Schokolade, Burger, Wein ... und vieles mehr nicht mehr.

Natürlich kann man viel nicht verhindern, zB. CPU´s von Intel und anderen Firmen in Computern, Windows als Betriebssystem (obwohl es Alternativen gibt), doch wenn man konsequent darauf schaut, möglichst Produkte aus Europa oder Asien zu kaufen, gehen die Amerikaner leer aus. Und im Prinzip tut jedes Produkt, das ich von einem Hersteller eines anderen Landes kaufe, der amerikanischen Wirtschaft weh!

Wenn viele Menschen amerikanische Produkte und Dienstleistungen boykottieren, bekäme der amerikanische Staat zunehmend Druck von der eigenen Wirtschaft (Industrie), vielleicht doch seine Politik zu ändern ...

Ich würde mich freuen, wenn viele sich dieser Idee anschliessen würden!



Wenig Zählbares nach Treffen der Supermächte - US-Präsident Barack Obama hat Chinas Staatsoberhaupt Xi Jinping in Washington getroffen. Der US-Präsident kritisierte Chinas Umgang mit Menschenrechten - eine Einigung gab es weder im Inselstreit, noch in der Cyberattacken-Debatte. (kleinezeitung.at)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Das System ist am Ende: Finaler Crash voraus! (n8waechter.info)

Egon von Greyerz: Schock und Angst – Was jeder vor dem kommenden Kollaps wissen muss (n8waechter.info)


Gerald Celente: Wie der Propaganda-Maschinerie der Eliten vor der ganzen Welt die Luft wegbleibt ... (n8waechter.info)

Die Börsen der 10 größten Volkswirtschaften der Welt kollabieren - Obwohl die Börsen der wichtigsten Volkswirtschaften der Welt in die Knie gehen, liegt der Fokus derzeit nur bei China. Dabei ist diese globale Entwicklung ein Warnsignal. Hier eine Übersicht. (contra-magazin.com)

Papst prangert Finanzwelt an (n-tv.de)

Deutschland bittet USA um Ende der Russland-Sanktionen - Angela Merkel und Sigmar Gabriel haben Deutschland in eine ziemlich schwierige Lage manövriert. Die Bundesregierung bekommt ein mulmiges Gefühl: Sie wurde von den Amerikanern in eine doppelte Falle gelockt. Mit den Russland-Sanktionen brachen die Exporte ein, mit dem Abgas-Skandal wird die wichtigste deutsche Branche angegriffen. Doch mehr als ein Hilferuf ist nicht möglich - Deutschland sitzt in der Falle. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Gabriel: Ende der Sanktionen gegen Russland nötig - Wirtschaftsminister Gabriel ist für ein Ende der Sanktionen gegen Russland, denn: "Jeder wird so klug sein zu wissen, dass man nicht auf der einen Seite Sanktionen dauerhaft aufrechterhalten und auf der anderen Seite darum bitten kann, zusammenzuarbeiten". (epochtimes.de)

Ist Frau Merkel reif für die Psychiatrie? (anderweltonline.com)

Kanzlerin "Ferkel": So beschrieb Siri Merkel (kleinezeitung.at)

Der neue Größenwahn - Die Notlage, in die Deutschland und Europa durch den Massenansturm aus der Dritten Welt geraten sind, hat die Kanzlerin auf ihr dürftiges Format reduziert. „Wenn wir jetzt anfangen, uns noch entschuldigen zu müssen dafür, daß wir in Notsituationen ein freundliches Gesicht zeigen, dann ist das nicht mein Land“, beschied sie ihre Kritiker. (jungefreiheit.de)

DAX-Crash - Besonders in 2015 haben der DAX und andere Indizes eine fulminante und absurde Rally an den Tag gelegt, die seines Gleichen sucht. In nur 4 Monaten ging es mit einem Wahnsinnstempo auf ein All-Time- High, das bei 12390 Punkten lag. Wer nun erwartet dass ich über einen bevorstehenden schreibe, der liegt daneben. Der Crash – auch wenn das noch nicht aller Tage Abend war – ist bereits geschehen. In nur 1,5 Monaten ist der Index um fast 20 Prozent eingedampft und insgesamt fast um 25 Prozent seit dem ATH im April. (iknews.de)

Was ist mit der Wiesn los? „So schlecht war’s zuletzt nach den Terroranschlägen 2001“ (focus.de)

Österreich: Bank klagt gegen Kunden: Anti-Terror-Einheit taucht bei Prozess auf (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Griechenland: Neues Milliardenloch entdeckt (goldreporter.de)

Griechenlands Zentralbank steht mit 106 Mrd in der Kreide (griechenland-blog.gr)

Kiew stimmt zu: EU-Steuerzahler dürfen Gas-Rechnungen für Ukraine bezahlen (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de) ... hat Poroschenko nicht vor wenigen Monaten betont, dass die Ukraine KEIN russisches Gas mehr benötigt???

Die Neue Seidenstraße: Putins und Jinpings genialer Schachzug (gerhardschneider.at)

Der Westen und die Türkei erwärmen sich für die Idee, mit Syriens Assad zu sprechen (antikrieg.com)

Fed wird Zinsen noch 2015 erhöhen (deutsche-mittelstands-nachrichten.de)

FED hat fertig - jetzt wirds ungemütlich (mmnews.de)

Armenhaus USA – Ein Land am sozialen Abgrund (contra-magazin.com)

Chinesischer Flugzeugträger auf dem Weg nach Syrien (schweizmagazin.ch)

Zündeln am Pulverfass – Wie der Weltkrieg gezielt heraufbeschworen wird - Von der Öffentlichkeit unbemerkt laufen die Vorbereitungen für einen militärischen Konflikt der NATO mit Russland weiter auf Hochtouren. Überschattet von den inländischen Problemen durch die Flüchtlingskrise dringt das Ausmaß der Provokationen gegen Russland und die kontinuierliche Aufrüstung der NATO nicht mehr an die Ohren der Bevölkerung. (dudeweblog.wordpress.com)

London: Feuer in größter Moschee Europas ausgebrochen (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Wir sind alle Syrer, dank neuer falscher Pässe - Afrikaner, Albaner, Kosovaren und Tschetschenen (epochtimes.de)

Staatssender ARD und ZDF missbrauchen syrische Kinder für Propaganda (propagandaschau.wordpress.com)

Ausmaß der Flüchtlingsmassen wird verschleiert ‒ Tausende Flüchtlinge in Deutschland untergetaucht - Der Einsatz von 21 Hundertschaften der Bundespolizei an der bayrisch-österreichischen Grenze ist ein gelungenes Ablenkungsmanöver der Merkel-Regierung. Nur wird deswegen auch nicht nur ein Einwanderer weniger in den Genuss deutscher Willkommenskultur gelangen. Rechtsstaatliche Unterscheidungen wie legale, illegale oder einer Einreise aufgrund eines Asylbegehrens sind auf Geheiß Berlins außer Kraft gesetzt. (kopp-verlag.de)

Sicherheits-Behörden haben Überblick über Terroristen in Europa verloren (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Das große Experiment: Merkels unbekannte Agenda mit den Flüchtlingen (marialourdesblog.com)

Sie kamen, sahen und flüchteten. Es gibt keine Ordnung. Die "Flüchtlinge" tun was sie wollen in unserem Land! (dasgelbeforum.net)


Berlin beschlagnahmt Luxusimmobilien für Flüchtlinge (derhonigmannsagt.wordpress.com)

Bürgermeister erhält nach Wohnungs-Kündigung Morddrohungen (derwesten.de)

Flüchtlinge als Geschäftsmodell (geolitico.de)

Warum der IS sogar eigenen Kämpfern zu brutal ist (krone.at)

Wie die Spanier ihr Land von Moslems befreiten - Über 600 Jahre hinweg hatten muslimische Reiche weite Teile Spaniens kontrolliert. Doch Ende des 15. Jahrhunderts blieb den Arabern nur noch Granada. Wie hatten die Katholischen Könige das geschafft? (welt.de)

Österreich: Waffenrecht - Tabelle der Kategorien und Berechtigungen (help.gv.at)

Der Blutsupermond vom 28. September, der Feuerring und das bevorstehende große Erdbeben in Japan - Am 28. September erleben wir den letzten der vier Blutmonde, die 2014/2015 auf biblische Feiertage fallen. Dieser Blutmond wird ein »Supermond« sein und man wird ihn von Jerusalem aus klar und deutlich erkennen können. Von einem Supermond spricht man, wenn ein Neumond oder ein Vollmond auf den Zeitpunkt fallen, an dem der Mond der Erde auf seiner elliptischen Umlaufbahn am dichtesten kommt. Das führt dazu, dass der Mond von der Erde aus betrachtet größer als normal wirkt. (kopp-verlag.de)





Freitag, 25. September 2015

Wir erleben jetzt einen sicherheitspolitischen Blindflug

Die Meldungen bezüglich der Flüchtlinge werden immer besorgniserregender. Nachdem ein Brief aus dem österr. Innenministerium den Medien zugespielt wurde, indem gewarnt wird, dass die innere Sicherheit nicht mehr gewährleistet ist, schlägt der Ex-Staatsschutz-Chef Gert Polli Alarm: "Wir erleben jetzt einen sicherheitspolitischen Blindflug. In Europa sind bereits Dutzende IS-Kämpfer eingesickert."

Es handelt sich bei dem Flüchtlingsstrom um eine völlig unkontrollierte und sicherheitstechnisch gefährliche Invasion von Menschen, über die absolut nichts bekannt ist. Laut deutschen Experten kommen über 85% aller sogenannten Flüchtlinge ohne jede Kontrolle in den Schengenraum. Meist auch ohne Papiere ... allerdings mit oftmals sehr viel Bargeld!

In Deutschland wurden angeblich in Containerlieferungen für Flüchtlinge Waffen entdeckt (Kalaschnikovs). Die Gerüchte, dass nicht nur Terroristen, also islamische Djihad-Kämpfer, unter den "Flüchtlingen" waren, hat sich leider einige Male schon bewahrheitet. Doch niemand weiss tatsächlich, wieviel derer schon im Land sind und was sie tatsächlich vorhaben.

Den Einsatzkräften, vor allem Polizei und Bundesheer, wurde verboten über die Vorkommnisse zu sprechen. Besonders nicht mit Medienvertreter.

Die Politik, allen voran die rot/grünen Fraktionen, spielen immer noch das Spiel der traumatisierten, armen Kriegsflüchtlinge. Obwohl dies nur ein kleiner Teil der grossen Menschenmasse der Invasoren ausmacht.

Flüchtlingsspenden landen oftmals ungeöffnet im Müll und im Strassengraben. Die Regionen um die Flüchtlingszentren sind rechtliches Niemandsland, in dem Verbrechen geschehen, die bewusst nicht an die Öffentlichkeit gelangen.

In der Bevölkerung hat die Meinung umgeschlagen. Auch in einigen Medien, welche die ach so armen Flüchtlinge nicht mehr hypen. Vor allem die hohen Kosten, die versteckte Islamisierung und die nicht mehr existente Sicherheit werden beanstandet.

In einigen Foren, Plattformen und Webseiten wird bereits aufgerufen, sich für eine Verteidigung von Eigentum vorzubereiten. Die Exekutive in Österreich wurde intern informiert, sich mit Lebensmittel und Wasser für einige Wochen einzudecken. Der Öffentlichkeit ist diese Information allerdings bewusst vorenthalten worden.

Glaubt man den Gerüchten, so beginnt ein Terrorkrieg, vor allem in den Städten. Invasoren gegen Einheimische, eine versuchte, aggressive, gewaltbereite Islamisierung. Ja, durch jenen Islam, der von sich behauptet, eine friedfertige, friedvolle Religion zu sein. Der IS beweist dies seit Monaten, dass es dem Islam nur um Frieden geht ...

Wenn dieser geplante Grossterror tatsächlich bald beginnen sollte, so kann sich die heimische Bevölkerung doch auf einen wichtigen Freund verlassen: den Winter. Mögen sie ausgebildet und kampferprobt sein, die harten Männer des Südens. Sie haben kaum noch einen Winter mit Schnee, Eis und Kälte, wie in unseren Breiten üblich, erlebt. Und haben auch keine entsprechende Ausrüstung.

Denk nach, warum ist der Russland-Feldzug Hitlers gescheitert? Wegen des Winters!






Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Stabilisieren, deregulieren, liberalisieren, privatisieren: So funktionieren die Strukturanpassungsprogramme des IWF (lupocattivoblog.com)

Finanzsystem: Das Schlimmste ist, dass die Notenbanker genau wissen, was sie da tun (konjunktion.info)


Goldman prophezeit historischen Kollaps des Euro - Der Absturz des Euro ist gewisser denn je. Das meint zumindest die Wall-Street-Legende Goldman Sachs. Schon Silvester werde der Euro nur noch einen Dollar kosten. Doch es gibt Zweifel. (welt.de)

Bank of England: Abschaffung von Bargeld zwingend erforderlich (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)


Deutsche Bank vor dem Bankrott? Geht die Deutsche Bank pleite und löst damit ein finanzielles Chaos aus, das keiner von uns jemals erlebt hat? Dies meldet ein US-Blog. Ein Zusammenbruch von Deutschlands größter Bank stehe „unmittelbar bevor“. Ein Gerücht, das schon länger im Raum steht. (gegenfrage.com)

Wien/Niederösterreich: Jeder fünfte Wirt musste zusperren - Gesellschaftswandel, hohe Auflagen und das Rauchverbot lassen Gastronomen verzweifeln. (kurier.at)

Tsipras‘ Wahlsieg in Griechenland könnte die Märkte beruhigen (griechenland-blog.gr)

Pilgerfahrt in Mekka: Zahlreiche Tote nach Massen-Panik (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Gerald Celente: Die FED wird QE4 auflegen - Die Politik des billigen Geldes der FED hat wenig für die Realwirtschaft getan, sondern stattdessen nur Wertanlagen-Blasen geschaffen. Die einzige Karte der FED: QE4 (n8waechter.info)

Ex-Präsident Jimmy Carter: Die Demokratie ist tot (gegenfrage.com)

Obamas Russisches Roulette (antikrieg.com)

Die Amis zittern vor einer russischen Invasion in USA (derhonigmannsagt.wordpress.com)

Atomraketen für deutsche Tornados (krisenfrei.de)

Kalter Krieg 2.0? Russland kündigt Reaktionen auf neue US-Atombomben in Büchel an (rtdeutsch.com)

Nestlé und das ungeliebte Twitter-Echo - Der Lebensmittel-Konzern Nestlé hat via Twitter den Kontakt zu seinen Kunden gesucht. Unter dem Motto "FragNestlé" wollte man sich den Fragen der Menschen stellen. Gefunden hat man einen Shitstorm, der seinesgleichen sucht. (kleinezeitung.at)

Geplante Abscheulichkeit: Geplanter Anschlag auf das Münchner Oktoberfest!! (techseite.wordpress.com)

Massenmigrationwaffe: Die Hinweise auf den gezielten Einsatz verdichten sich (konjunktion.info)

Bischof Damian warnt die deutschen Christen vor einer Verfolgung im eignen Land durch den Islam (youtube.com)

Falsche Kriegsflüchtlinge überrennen Europa (buergerstimme.com)

Politik hat komplett den Verstand verloren: Deutschland übergibt Kasernen und Fliegerhorste an »Flüchtlinge« (gerhardschneider.at)

Dirk Müller: Propagandamaschinerie schafft es, Merkel als “Mutter Teresa der Flüchtlinge” zu feiern! (gerhardschneider.at)

Regierung bereits 2014 vor Asyl- Krise gewarnt - Bei zehn Konferenzen und in 14 Briefen hat das Innenministerium seit Herbst 2014 die Landeshauptleute vor einem Asyl-Chaos gewarnt, im Ministerrat wurden auch Vizekanzler und Kanzler informiert. Auch das Heer lieferte wichtige Prognosen, die Dimension der Krise wurde aber unterschätzt. (krone.at)

Flüchtlinge: Geheimer Asylbericht sorgt für Wirbel - Riesenaufregung um ein geheimes Dokument mit brisantem Inhalt aus dem österreichischen Innenministerium, das den deutschen Behörden zugespielt wurde: Durch den Flüchtlingsansturm sei die "innere Sicherheit" nicht mehr gewährleistet, heißt es dort. Das Ministerium dementierte umgehend ... (krone.at)


Alarmierendes Geheimpapier: Österreich warnt Bayern vor Anarchie durch Flüchtlingsmassen (derhonigmannsagt.wordpress.com)

Das Milliardengeschäft mit den Flüchtlingen - Reich werden mit Armut. Das ist das Motto einer Branche, die sich nach außen sozial gibt und im Hintergrund oft skrupellos abkassiert. Die deutsche Flüchtlingsindustrie macht jetzt Geschäfte, von denen viele Konzerne nur träumen können. (kopp-verlag.de)

Wer lockt mit Twitter Flüchtlinge nach Deutschland? (politaia.org)

5000 Menschen bei Demonstration gegen Asylpolitik (welt.de)

Mutiger 14-Jähriger verjagt Hass-Prediger mit Trick - Ein Mann ruft homophobe Tiraden, mitten auf einem Platz im schottischen St. Andrews. Die Passanten sind schockiert, unternehmen jedoch nichts. Nur ein Teenager traut sich - mit einer genialen Idee. (welt.de)

Satire: Tagesschau Deutschland Zeitreise ins Jahr 2018 (youtube.com)

Rundumschlag von Max Uthoff - Genialer Rundumschlag von Max Uthoff, erstklassige Satire zum unvermeidbaren und unausweichlichen Systemtod. Uthoff kritisiert mit jeder Menge Fingerspitzengefühl und spitzer Zunge - und ist damit "voll NAZI"! (n8waechter.info)





Dr. Alfons Proebstl 87 - HYSTERIE!

Hysterie ist der Amoklauf der Gefühle! Hallo liebe Ladies und Germanies, hamms das gemerkt, es ist jetzt schon das zweite Mal, dass die "noch Kanzlerin" hysterisch reagiert hat. Sie wissen ja: Die schlimmsten Fehler entstehen durch orientierungslose Gefühle. Das erste Mal, als es in Japan am anderen Ende der Welt a Kernkraftwerk z´rissn hat und das zweite Mal, als die Reise für einige Wohlstands-Flüchtlinge in Ungarn vorläufig ihr Ende fand... Ganz nach dem Motto: zweimal abgeschnitten, und immer noch zu kurz ...







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Donnerstag, 24. September 2015

Bild der Woche

Dass eine gewisse Ähnlichkeit zwischen ausgebildeten Djihad-Kämpfern und traumatisierten Flüchtlingen herrscht, ist wahrscheinlich reiner Zufall. Ein Schelm, der böses denkt! (dubistkeinpersonal.wordpress.com)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Mittwoch, 23. September 2015

Sich zu bewaffnen, wird immer wichtiger

Die "Flüchtlinge", die nach Europa kommen, sind mehrheitlich Invasoren, Kämpfer für den Djihad. Ein deutscher Polizeibeamter hat geschätzt, dass rund 87% der Kulturbereicherer und Asylforderer unbestimmter Herkunft sind. Böse Zungen behaupten glaubhaft, dass die Mehrheit von ihnen bald unter Waffen sthen wird und gegen die Einheimische Bevölkerung kämpfen wird. Ob es tatsächlich so weit kommen wird oder nicht, dass einige tausend, zehntausend oder hunderttausend gegen uns, das österreichische und deutsche Volk kämpfen wird, sei dahin gestellt. Sich entsprechend zu bewaffnen, um seinen Besitz verteidigen zu können, sollte allerdings in unser aller Interesse sein, auch wenn wir mehrheitlich Pazifisten sind ...

Hier eine kleine Auswahl an Verteidigungswaffen und ihrer Effizienz:


Hund

Schreckt viele Eindringliche ab, sollte aber eine gewisse Grösse aufweisen. Eine gute Abrichtung ist wichtig!


Kampfsportarten


Können im Nahkampf von Vorteil sein. Nicht schnell erlernbar, benötigt Zeit. Die beste ist, laut Experten, das israelische Krav Maga.


Pfefferspray

Gut als Verteidigungswaffe, vor allem im Nahkampf. Doch handelsübliche Produkte sind meist zu schwach. Pfeffersprays, welche die Polizei benutzt, sind schärfer und daher effizienter.


Baseballschläger

Gut geführt, kann ein Baseballschläger eine lethale Waffe oder zumindest ein brutaler Knochenbrecher sein. Ideal, sein Heim, seine Wohnung zu verteidigen, falls der Eindringling oder die Eindringlinge keine Schusswaffen tragen und darin geübt sind.


Steinschleuder

Kann in geübten Händen mit der richtigen Munition (Stahlkugeln) durchaus Sinn machen. Nicht für den Nahkampf geeignet!


Jagdmesser/Machete/Axt

Leicht mitzuführende und gut auszuführende Waffen, die sehr effizient sein können (Übung). Ideal im Nahkampf!


Armbrust/Pfeil & Bogen

Reine Pseudo-Jagdwaffen, das Nachladen dauert zu lange, für den Nahkampf völlig ungeeignet.


CO²-Waffen/Luftdruckwaffen

Leicht abschreckende Wirkung bei Amateuren, sonst kaum Verteidigungspotential. Gefährlich für den Verteidiger, wenn der Eindringling die Harmlosigkeit der Waffe erkennt.


Schrotflinte/Kleinkalibergewehr

Vor allem die Schrotflinte, eine sogenannte Langwaffe, ist sehr effizient. Besonders als Pumpgun oder abgesägte Waffe mit kurzem Lauf - allerdings verboten bzw. nur mit Waffenschein. Fügt schwerste Verletzungen zu, oft auch lethal.
Schrotflinten sind zumindest in Österreich frei käuflich. Nachteil der Schrotflinte, nach zwei Schüssen muss nachgeladen werden.
Kleinkalibergewehre, insbesondere Winchester, sind ebenfalls legal erwerbbar und mit etwas Übung sehr effizient.


Taser

Gut, wenn der erste Schuss sitzt. Setzt den Eindringling in jedem Fall ausser Gefecht. Schlecht, wenn es mehrere Eindringlinge sind ...


Pistole/Revolver

Die wahrscheinlich effizientesten Waffen. Schon kleinkalibrige (7/65) können gröbere Verletzungen, auch tödliche, zufügen. Waffenscheinpflichtig! Übung und Routine mit der Waffe ist wichtig.


MP/automatische Waffen

Modelle wie die israelische Uzi sind fast nicht zu toppen. Entsprechende Routine vorausgesetzt. Automatische Gewehre ebenfalls. Der private Besitz ist nur in Einzelfällen erlaubt!



Ein Team von Bekannten hat versucht, an Schusswaffen zu kommen. An den ohnehin bekannten Umschlagplätzen (Wien/Mexikoplatz, Linz/Hafen) hätten binnen kürzester Zeit Schusswaffen illegal erworben werden können. Darunter Pistolen, Revolver und auch kroatische Ero Maschinenpistolen. Die meisten dieser Waffen kommen aus dem ehemaligen Jugoslawien. Sogar Handgranaten wurden angeboten ...







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Beängstigender Chart: Warum der Kollaps anders ablaufen wird, als die Menschen denken (n8waechter.info)

Devisen Marktberichte – Ratingagentur-Downgrade-Welle im Finanzsektor (smartestfinance.com)

VW zeigt, Betrug ist für Konzerne normal (alles-schallundrauch.blogspot.co.at)

Kündigt Angela Merkel den Selbstmord Deutschlands an? Die ganze Welt erkennt die Wahrheit, nur das Deutsche Volk läuft lachend in die Kreissäge! Die gegenwärtige Politik von Merkel und ihrer Regierung ist dermaßen abstrus, dass man der deutschen Regierungsriege mittlerweile weltweit eine irreparable psychische Schädigung attestiert. Merkel sorgt mit ihrem Verhalten selbst im einwanderungsfreundlichen Kanada für Kopfschütteln und blankes Entsetzen. In einer Sondersendung spricht man bereits vom "Selbstmord des deutschen Volkes" und diskutiert den "Abschiedsbrief der Deutschen", den Merkel durch ihr unverantwortliches Handeln schon "unterschrieben" hat. Dieses Video ist ein weiterer absoluter Augenöffner. (quer-denken.tv)

Merkels Einwanderungspolitik ist verfassungswidrig - Professor Dr. Karl Albrecht Schachtschneider ist einer der wichtigsten Staatsrechtler Deutschlands: Deutschland ist kein Einwanderungsland. Moralismus überwuchert Recht. Empört euch! (compact-online.de)

Merkel MUSS weg – und zwar ganz schnell (krisenfrei.de)


180°-Wende: Island zieht Israel-Boykott plötzlich zurück (gegenfrage.com)

Nato-Generalsekretär: Ukraine kann sich auf Westbündnis verlassen (welt.de)

Ukraine: Nun droht ein Bürgerkrieg im Westen der Ukraine (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Russland erhöht Goldreserven um 31 Tonnen (goldreporter.de)

Skandal: Saudi-Arabien übernimmt Vorsitz im UN Menschenrechtsrat - Es ist kein Aprilscherz und auch keine Satire: Der Botschafter Saudi-Arabiens in Genf ist der neue Vorsitzende des Menschenrechtsrats der Vereinigten Nationen. Richtig, das Land mit der wohl schlechtesten Bilanz der Welt, was Frauenrechte und Schutz von Minderheiten und Andersdenkenden angeht, trifft in Zukunft Entscheidungen im UN-Menschenrechtsrat. Kritiker des despotischen Regimes der Sauds verstehen die Welt nicht mehr. Die Frau des kürzlich ausgepeitschten Bloggers Raif Badawi bezeichnete die Aktion als „skandalös“. (statusquo-news.de)

Abbas warnt vor dritter Intifada - Am Tempelberg von Jerusalem kommt es seit Tagen immer wieder zu Ausschreitungen. Auch im Westjordanland ist die Lage sehr angespannt. Palästinenserpräsident Abbas warnt vor einer neuen Intifada. Eine Umfrage stützt seine Befürchtung. (n-tv.de)

Märkte nervös: Die US-Notenbank wird zum Unsicherheits-Faktor (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Neue Manipulations-Vorwürfe gegen Großbanken: US-Staatsanleihen - Eine Reihe von US-Banken wird vorgeworfen, den Primärmarkt für US-Staatsanleihen manipuliert zu haben ... (goldreporter.de)

Merkel einverstanden: USA stationieren neue Atombomben in Deutschland (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Deadline 28. September? - Der 28. September 2015 könnte der Tag werden, auf den so viele starren wie das Kaninchen auf die Schlange. Der 28. September ist der Tag der letzten Mondfinsternis dieser Tetrade, in der der letzte, der vier „Blut-Monde“ auf einen jüdischen Festtag fällt. Der „Blut-Mond“ wird auch als Supermond gedeutet, weil er in seinem größtmöglichen Ausmaß am Himmel erscheinen wird. (krisenfrei.de)

Erfolg! Das größte Land der Welt verbietet GVO-Nahrungspflanzen - Erfolge soll man feiern, und wenn es um die Zukunft des Lebens auf der Erde geht, haben wir dazu auch einen guten Grund. Das größte Land der Welt, die Russische Föderation, die sich im Westen von der Ostsee und der ukrainischen Grenze bis nach Wladiwostok und dem Pazifischen Ozean im Osten erstreckt, hat formell erklärt, den kommerziellen Anbau gentechnisch veränderter Organismen (GVO) zu verbieten. (kopp-verlag.de)

Asylwerber-Massen werden zum Systemkollaps in der Versorgung führen (unzensuriert.at)

Menschenkette in Finnland gegen Flüchtlinge (krone.at)

Endlich spricht es ein Prediger aus: "Wir werden euch erobern und auf euch herumtrampeln". (dasgelbeforum.net)

Imam aus Jerusalem ruft muslimische Flüchtlinge zu Eroberung der EU auf (sputniknews.com)

Sicherheits-Behörden haben Überblick über Terroristen in Europa verloren (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Wir waren »besoffen«: Warum Journalisten die Flüchtlinge plötzlich nicht mehr so toll finden - Springers Welt titelt: »Nur die Festung Europa kann jetzt noch Leben retten.« Die SZ dreht Merkels Motto der Stunde sogar um: »Wir schaffen es doch nicht.« Die FAZ zweifelt: »Es gibt eine Grenze des deutschen Staates, Flüchtlinge aus aller Welt aufzunehmen. Deutschland muss funktionieren können, um zu helfen.« Komisch, wo ist denn auf einmal die Euphorie der Leitmedien über die Flüchtlingswelle hin? Sie merken, dass Europa schon wieder die Deutschen und ihre Alleingänge hasst – diesmal mit Flüchtlingen. (kopp-verlag.de)

Die Flüchtlingskrise – Was die Medien verbergen - Die syrische Youtuberin SyrianGirlpartisan beschäftigt sich schon seit längerem mit der syrischen Politik, den Kriegen im Nahen Osten und der Interventionspolitik der westlichen Staaten. Im aktuellen Video erklärt sie die Zusammenhänge der Flüchtlingskrise in Europa. (quer-denken.tv)



Dienstag, 22. September 2015

... wir laufen in eine äusserst brutale und ungewisse Zukunft

Eine Tatsache ist auffallend und beängstigend. Die Politik hat vollkommen in allen Bereichen versagt. Es ist in fast ganz Europa nur mehr ein wildes, unkoordiniertes Herumschlagen ohne Nachhaltigkeit und ohne bestehende Gesetze zu beachten.

Die Damen und Herren an der Macht verteidigen nur mehr ihren eigenen Arsch, ihre eigene Machtposition ohne Rücksicht auf ihr Volk.

Dass dabei höhere Mächte die tatsächlichen Strippenzieher der Marionettenpolitiker sind, wird immer offensichtlicher. Wir glauben, wir fallen dadurch in eine Art Diktatur. Tatsächlich sind wir schon in einer Diktatur, die von kapitalistisch, hegemonistischen Eliten via vermeintlich demokratischen Politikern ausgeführt wird.

Dazu gehört auch der perfide Plan der Amerikaner, schon vor Jahren ausgedacht, Europa zu destabilisieren und eine Freundschaft, oder noch schlimmer, eine Partnerschaft mit Russland zu verhindern. Damit wäre der Weg für die absolute Machtposition der Amis frei ... egal ob sie liquide oder pleite wären!

Die Frage stellt sich, wie diese Tatsache den Politikern bewusst ist? Da hege ich berechtigte Zweifel. Zumindest bei einigen. Denn Intelligenz war niemals die Stärke jener Parteiapparatschiks, die an die Macht kamen - zumindest in Österreich.

Denn dann müsste man sehen, was tatsächlich seit einigen Jahren schief läuft und entsprechend handeln. Oder sind all diese Damen und Herren erpressbar und müssen gegen das eigene Volk regieren?

Es helfen keine offenen Briefe, auch wenn sie sehr profund, gut recherchiert sind und die tatsächliche Situation beschämend real aufzweigen (siehe: Axel Retz - offener Brief an Politiker und Medien). Doch diese offenen Briefe können das Volk, das schlafende Volk informieren und aufklären. Beantwortet werden diese Briefe in der Regel nicht, denn dann müsstedie Politk zugeben, versagt zu haben.

Es ist müssig, mit Menschen zu reden, die ohne tiefere Informationen Justamentstandpunkte einnehmen und alles andere kaum oder nicht gelten lassen. Auch weil es unbequem ist, sich zu informieren. Für viele gilt, was nicht in den Mainstreammedien steht, sind Verschwörungstheorien. Ein verdammt gefährlicher Standpunkt. Denn nach den Mainstreammedien haben wir kaum irgendwelche Probleme oder Sorgen, ausser dass Kim Kardashian wieder bei ihrem Schönheits-Chirurgen war, Robbie Williams ein Furz entfleucht ist und Stefan Effenberg betrunken Auto fuhr ...

Ein Zusammenbruch unseres Systems ist sicher. Eine Eskalation der Flüchtlingskrise (die ja keine Krise von Flüchtlingen sondern Asylforderern und Kulturbereicherern ist ;-) bedroht unsere Sicherheit und wird sich zu einem Krieg der Religionen ausweiten.

Trotzdem leben viele so, als gäbe es all die Bedrohungen nicht. Ihnen ist bewusst, dass "etwas kommen muss", aber sie sind kaum darauf vorbereitet. Und die Politiker versuchen uns das fatale Gefühl zu vermitteln, sie hätten ohnehin (noch) alles im Griff ...

Ob in ein paar Tagen, Wochen oder Monate, wir laufen in eine äusserst brutale und ungewisse Zukunft. Eine Zukunft, die, wenn man sich nicht darauf vorbereitet, für die meisten tödlich sein wird. Tödlich im wahrsten Sinne des Wortes!

Und die Politik? Wird sagen, so wie immer: "Das haben wir nicht kommen sehen!", "Das konnte man nicht ahnen!", "Das kam überraschend!"






Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Egon von Greyerz: Eine Superblase wird die USA und die restliche Welt zu Fall bringen (n8waechter.info)

Keine höheren Zinsen: Fed schickt globale Wirtschaft auf Crash-Kurs (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

FED: Keine Zinserhöhung ist ein schlechtes Zeichen (alles-schallundrauch.blogspot.co.at)

Börsen: Indikatoren signalisieren Baisse - Spekulieren auf Kredit bricht alle Rekorde - und ist eine treibende Kraft nach unten. Indikatoren signalisieren klare Verkaufssignale und eine schwere Baisse. Der S&P 500 wird sich wohl mindestens halbieren. (mmnews.de)

Staatsschuldenkrise: Der Zeitlupen-Crash mit vielen Gesichtern (propagandafront.de)

Ein kanadischer Journalist analysiert Merkel - Zu dem Video möchte ich nicht viele Worte verlieren. Es zeigt auf mit welcher Selbstgefälligkeit die Kanzlerin den Staat in den Abgrund treibt. (iknews.de)


Deutschland und die Merkel-Junta ist am Ende! (krisenfrei.de)

Willy Wimmer über die Situation in Deutschland (politaia.org)

Deutsche Politik – etwas, das seine Existenzberechtigung schon vor langer Zeit verlor (dorfling.de)

Die BRD ist kein Staat, sondern lediglich ein provisorisches „Besatzungs-Konstrukt“ ... von Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Klaus Sojka, Rechtsanwalt (rsv.daten-web.de)

Österreich ist pleite (buergerpartei.wordpress.com)

Sozialpartner: Die pragmatisierten Verwalter des Stillstands (diepresse.com)

Islands Hauptstadt plant kompletten Israel-Boykott - Der Stadtrat von Islands Hauptstadt Reykjavík hat für einen Boykott aller Produkte aus Israel abgestimmt. Grund dafür sind Menschenrechtsverletzungen und die illegale Besatzung der palästinensischen Gebiete. Israels Außenministerium kritisiert die Aktion scharf. (gegenfrage.com)

Das Ende der Demokratie in Spanien! (und Europa?) (krisenfrei.de)

Ergebnis der Parlamentswahlen September 2015 in Griechenland (griechenland-blog.gr)

Eurozone plant faktischen „Schuldenschnitt“ für Griechenland (wirtschaftsblatt.at)

Wie in Griechenland Milliarden-Investitionen „verbrannten“ - Bürokratische Hürden, Rezession und nun auch noch Kapitalverkehrskontrollen ließen in Griechenland die Fördergesetze zu einem Monument des Scheiterns werden. (griechenland-blog.gr)

Ukrainische Sanktionsliste löst Empörung aus - Journalisten haben in der Ukraine mit Sanktionen und Verboten zu kämpfen. Nach einem Sturm der Entrüstung rudert Präsident Poroschenko zurück. Sind die Verbote ein Versehen? Oder Anzeichen eines autoritären Trends? (kleinezeitung.at)

Bericht aus der Ukraine /18 - Endlich gibt es wieder einen umfassenden Bericht aus der Ukraine. Es gab technische Schwierigkeiten und mangelnde Kontaktmöglichkeiten. Aber nun sind wieder neue Informationen angekommen. Seit dem letzten Bericht ist viel hier in Westeuropa passiert, und in der Ukraine erfährt man auch davon. "Jetzt kriegt Ihr auch die Sauerei ins Haus" heißt es dort von Bekannten. (quer-denken.tv)

Die russische Maus bedroht den amerikanischen Elefanten (antikrieg.com)

US-Notenbank kapituliert vor schlechter Wirtschaftsverfassung (goldseitenblog.com)

USA: Daten der Schande 2014 (querschuesse.de)

In Wahrheit will Obama nicht den »Islamischen Staat« »schwächen und zerstören«, sondern den Irak und Syrien (kopp-verlag.de)

Damaskus wird Moskau im Fall der Fälle um militärische Präsenz ersuchen (sputniknews.com)

Für die One World der USA muss Europa fallen - Europa ist der wichtigste Schlüssel für ein Paneuropa von Wladiwostok bis nach San Francisco. Deshalb ist die Strategie der transatlantischen Think-Tanks, Organisationen und Politiker auch darauf ausgerichtet, eine "Rettung" durch die USA notwendig zu machen und Russland vollständig zu unterwerfen. (contra-magazin.com)

Geheime Dokumente belegen: Westliche Regierungen planen Verleumdungskampagnen - Der bekannte investigative Journalist Glenn Greenwald, der eng mit dem früheren NSA-Vertragsmitarbeiter und Whistleblower Edward Snowden zusammenarbeitet, veröffentlicht immer wieder schockierende Enthüllungsartikel über die Machenschaften amerikanischer und westlicher Geheimdienste. (kopp-verlag.de)

Willy Wimmer und Wladimir Putin über Migrantenwaffe und Flüchtlingskrise in Europa - Willy Wimmer und Wladimir Putin äußern sich zur aktuellen Flüchtlingskrise in Europa und benennen die Ursachen dieser Krise und die möglichen Lösungswege daraus. (gerhardschneider.at)

Golfstrom-Anomalie: Nordatlantik ungewöhnlich kalt (pravda-tv.com)

Kalifornien listet Pflanzengift Glyphosat als krebserregend - Der US-Bundesstaat Kalifornien will das Pflanzenschutzmittel Glyphosat in die Liste der krebserregenden Mittel aufnehmen. Glyphosat befinden sich im Monsanto-Produkt Roundup. Zuvor hatte ein französisches Gericht Monsanto zu einer Schadensersatz-Strafe verurteilt. (deutsche-mittelstands-nachrichten.de)

Chemtrail-Anfrage an die niedersächsische Landesregierung – Physiker bestätigt Chemtrails (pravda-tv.com)

Offener Brief des Erzbischofs Amel Shimon Nona von Mossul aus dem Irak (meinbezirk.at)

Sie wissen genau, was sie anrichten - Die Lügen der Berliner Junta sind nicht mehr zu ertragen. Seit Beginn der Finanzkrise eiern Merkel und Schäuble von einer Unwahrheit zur nächsten. Mit der selbstentfachten Flüchtlingskrise treiben sie ihren image70jämmerlichen Landesverrat (einschließlich der wohlbeleibte Sozenvorsitzende) auf die Spitze. Das Placebo von der Abschottung der Grenzen hat nicht einmal den Anscheinstest von Wahrheit bestanden. Seit vorgestern bringen DB-Sonderzüge im Auftrag der Junta Flüchtlinge vom Salzburger Bahnhof nach München. (pfiffikus.biz)

Bayerns Wirtschaftsministerin: «Geschichte vom gut ausgebildeten Flüchtling stimmt nicht» (epochtimes.de)

Deutschland: Flüchtling berichtet von IS-Anhängern in seinem Lager - Das Asyl-Chaos geht weiter: Die Grenzen werden nur oberflächlich kontrolliert. Personen verschwinden. Flüchtlinge berichten von IS-Anhängern unter ihren Reihen. (epochtimes.de)

Frauen und junge Mädchen in Flüchtlingsheimen vergewaltigt und zur Prostitution gezwungen (lupocattivoblog.com)

Falscher Pass für 750 Euro - So leicht ist es, Syrer zu werden - Der Journalist Harald Doornbos zeigt seine gefälschten syrischen Dokumente. Er hat dem Fälscher ein Foto des niederländischen Premiers Mark Rutte geschickt. Der Journalist Harald Doornbos zeigt seine gefälschten syrischen Dokumente. Er hat dem Fälscher ein Foto des niederländischen Premiers Mark Rutte geschickt. (n24.de)

Leserzuschrift eines integrierten Deutsch-Syrers: Assad hat den Mob in Schach gehalten – Es wird hier ordentlich knallen! (derhonigmannsagt.wordpress.com)

Fall von Lepra in Salzburger Asyl- Zeltlager (krone.at)

Fotobericht: „Flüchtlinge“ und künftige „Fachkräfte“ auf dem Weg nach Deutschland (pi-news.net)

Die nackte Angst: »Selbst das Ausrufen des Katastrophenfalls würde uns nichts mehr nützen ...« (n8waechter.info)

20 Asylwerber traten in Hungerstreik: Sie fordern 2.000 Euro netto Taschengeld (derhonigmannsagt.wordpress.com)




Montag, 21. September 2015

Axel Retz - offener Brief an Politiker und Medien


Axel Retz ist Journalist und mit mehr als 25 Jahren Berufsausübung das, was man "altgedient" nennt - und nicht unbekannt. Er ist Autor wöchentlicher Kolumnen für Finanzseiten, Börse und Wirtschaftsmedien. Er betreibt zwei unabhängige, werbungsfreie Börsenwebseiten: private-profits.de und moneyversum.de. Seinem "offenen Brief" an Politiker und Personen der Öffentlichkeit nach zu urteilen, hat er das Herz auf dem rechten Fleck und das Selbst-Denken nicht verlernt. Ein lesenswerter offener Brief - auf den er aber entgegen seinen Hoffnungen keine Antwort erhalten wird.

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
mir ist bekannt, dass diese Anrede protokollarisch bei einigen von Ihnen nicht dem entspricht, was der Etikette etspricht. Sie werden es mir nachsehen, hoffe ich. Dieser Brief geht an den Bundespräsidenten, die Bundeskanzlerin, die Führer der beiden großen Kirchen hierzulande, die Intendanten von ARD und ZDF und die Chefredakteure von „DIE ZEIT“, „FAZ“, „DIE WELT“, „Süddeutsche Zeitung“ und an die gut 6.800 Leser meines wöchentlichen Newsletters.
Ich schreibe Ihnen heute als freiberuflicher, beim Bundeskanzleramt akkreditierter Journalist, Übersetzer von Wirtschafts- und Börsenliteratur, ehemaliger Chefredakteur eines bundesweit vertriebenen Börsenmagazins, langjähriger wöchentlicher Kolumnist für Börse online und Herausgeber eines wöchentlich erscheinenden Newsletters, der sich an die intellektuell besser Situierten unseres Landes richtet, aber auch in allen Kontinenten zahlreiche Leser hat.
Ich schreibe aber vor allem als Bürger, der sowohl den inneren wie den äußeren Frieden ohne Not erheblichen Gefahren ausgesetzt sieht. Und ich bitte Sie um eine (gerne kurze) Stellungnahme, die ich in meinem samstäglich erscheinenden Newsletter veröffentlichen werde. Keine Antwort, Sie wissen es, wird von meinen Lesern auch als Antwort wohl verstanden werden.
Angesichts meiner erkennbaren Affinität zum Wirtschaftsgeschehen, das untrennbar mit dem politischen Geschehen verbunden ist, darf ich mit einem durchaus provozierenden Zitat von John Maynard Keynes beginnen: „Praktiker, die sich ganz frei von intellektuellen Zwängen glauben, sind gewöhnlich die Sklaven irgendeines verblichenen Ökonomen. Wahnsinnige in hoher Stellung saugen ihren wilden Irrsinn aus dem, was irgendein akademischer Schreiber vorher verfasste.“
Insbesondere in den USA, in zunehmendem Umfang aber auch hierzulande hat es sich eingebürgert, politisches Tun und Lassen an den Elaboraten externer Berater oder „Think Tanks“ auszurichten. Man denkt nicht mehr selbst, man lässt denken.
Zwei der in den USA einflussreichsten Think Tanks sind die von George Friedman gegründete und geleitete Stratfor und die Gruppierung um den US-Militärstrategen Thomas P. M. Barnett. Und mit Blick auf diese beiden Herren sollten wir uns jetzt erst des Ukraine-Konflikts und dann der Flüchtlingsproblematik annehmen. Zu Wort kommen werden aber auch die ehemaligen US- Präsidenten Dwight D. Eisenhower und John F. Kennedy sowie der frühere Leiter des militärischen US-Geheimdienstes DIA, General a. D. Michael T. Flynn
Die spannendste Frage, die sich ergeben wird, ist die, ob Sie das hier Vorgestellte tatsächlich alles nicht wissen oder es zwar wissen, aber vor der Öffentlichkeit und letztlich auch ihrem Gewissen und Ihrer Verantwortung verstecken. Immerhin: Nach Lektüre dieses Briefes wird die erste Möglichkeit ad acta gelegt werden können.
THEMA 1
Ukraine – „Most blatant coup in history“
Spätestens nach Bekanntwerden des abgehörten Telefonats zwischen Victoria Nuland (Assistant Secretary of State im US-Außenministerium) und Geoffrey R. Pyatt (US-Botschafter für die Ukraine) vom 4. Februar 2014 hätte den politisch Verantwortlichen, aber auch dem, was früher einmal unter dem Begriff Journalismus/der Medien subsumiert war, ein erstes Licht aufgehen müssen, zumal Frau Nuland zusammen mit Richard Lugar schon 1997 das schöne Werk „Russia, it’s neighbors, and an enlarging NATO“, veröffentlich hatte, in dem u. a. der Effekt einer Ausweitung der NATO in die baltischen Staaten und die Ukraine untersucht wird (https://books.google.de/books?id=o42_jgO8wncC).
Einmal abgesehen davon, dass dem damaligen sowjetischen Präsidenten Gorbatschow von US- Außenminister James Baker und seinem deutschen Amtskollegen Hans-Dietrich Genscher im Gegenzug zum russischen „ да“ zur deutschen Wiedervereinigung zugesagt wurde, dass es keine Osterweiterung der NATO geben werde, gehe ich davon aus, dass Sie, liebe/r Leser/in die Verfassungen souveräner Staaten achten, unabhängig davon, ob Sie sie kennen oder nicht.
Sehen wir uns daher einmal die Artikel der auch heute noch gültigen ukrainischen Verfassung an, die für den mit dem im Februar 2014 vollzogenen „Regierungswechsel“ in Kiew in Betracht kommen: Artikel 108 definiert zur Beendigung der Befugnisse des Präsidenten folgende vier mögliche Voraussetzungen:
1)відставки;
2) неможливості виконувати свої повноваження за станом здоров'я;
3) усунення з поста в порядку імпічменту;
4) смерті.
Das heißt: Rücktritt, Verhinderung der Amtsausübung aus gesundheitlichen Gründen, Amtsenthebung in einem Amtsenthebungsverfahren, Tod.
Alternativ zur Beendigung der Amtszeit eines gewählten Präsidenten käme noch Artikel 111 in Frage: Президент України може бути усунений з поста Верховною Радою України в порядку імпічменту у разі вчинення ним державної зради або іншого злочину. Danach kann ein Präsident auch wegen Hochverrats oder eines anderen schweren Verbrechens des Amtes enthoben werden, was allerdings der Beantragung einer Untersuchungskommission durch das Parlament und der Einschaltung des Verfassungsgerichts bedarf.
Da die Absetzung des Präsidenten weder auf Artikel 108 noch auf Artikel 111 der Verfassung gestützt werden konnte, begründete das Parlament sie damit, dass sich der Präsident von der Ausübung seiner Verfassungsgemäßen Macht „selbst zurückgezogen“ habe. Nur:
De jure verfängt diese Argumentation nirgends in der Verfassung. Zudem ist sie an Zynismus kaum zu überbieten. Wer aus berechtigter Furcht um sein Leben und das seiner Angehörigen die Flucht ergreifen muss, „zieht sich nicht selbst zurück“. Ebenso wenig wie etwa die, die heute in Syrien vor Krieg und Verfolgung fliehen.
Wenn wir uns also nicht über die ukrainische Verfassung hinwegsetzen wollen, dann ist Wiktor Janukowytsch unverändert rechtmäßiger, demokratisch gewählter Präsident der Ukraine. Dass er hinweggeputscht wurde, ändert daran nichts. Und es ist schon eine gewaltige Verdrehung der Fakten, ausgerechnet die, die diesem Präsidenten noch die Treue halten, unmittelbar nach dem Sturz
des legitimen Präsidenten und bis heute anhaltend als „Separatisten“ oder „Aufständische“ zu betiteln. Der exakt gleichen Logik folgend, gab es im Deutschland der Weimarer Republik nach dem
30. Januar 1933 auch eine Menge „Separatisten“ und „Aufständische“ – leider zu wenige.
Aber wurde Wiktor Janukowitsch überhaupt hinweggeputscht? Und von wem? Hier kommt Stratfor- Chef George Friedman ins Spiel. In einem Interview für die russische Zeitung Kommersant, datierend vom 19. Dezember 2014, nachzulesen hier (http://russia-insider.com/en/2015/01/20/2561) führt der Leiter der auch als „Schatten-CIA“ bezeichneten Denkfabrik u. a. aus:
„Russia calls the events that took place at the beginning of this year a coup d’etat organized by the United States. And it truly was the most blatant coup in history.” Auf Deutsch: „Russland bezeichnet die Ereignisse vom Jahresbeginn als einen von den USA organisierten Staatstreich. Und es war wahrlich der offensichtlichste Staatsstreich der Geschichte.“
Lesenswert ist das ganze Interview. Ebenso wie Mr. Friedmans Buch 2011 erschienenes „The Next Decade“, in dem er ganz freimütig beschreibt, dass es schon seit über 100 Jahren das Ziel der USA gewesen sei, eine zu dichte Annäherung zwischen Deutschland und Russland zu verhindern, da dies die einzige Allianz sei, die den USA gefährlich werden könne.
Friedman warnt in “The Next Decade” auch ausdrücklich davor, die Krise zu rasch zu eskalieren. So stellt er auf Seite 162 fest: “If the United States drives the relationship to a crisis too soon, it will only strengthen Germany’s hand in the region.” Übersetzt: Falls die Vereinigten Staaten die Entwicklung der Krise zu rasch forcieren, wird das nur zu einer Stärkung der deutschen Position in der Region führen.“
Ohne mich in weitere Details verlieren zu wollen (lesen Sie das Buch bitte einfach selbst) empfiehlt
Mr. Friedman des Weiteren, Europa „einzulullen“ und warnt: „Any indication that the United States
is directly seekig to block Germany or to create a crises with Russia will generate a counterreaction in Europe […]“. Und „At all costs, the United States must prevent the geographical amalgamation of Russia and the European peninsula, because that would create a power the United States would be hard-pressed to contain“. Ich denke, ich brauche es nicht zu übersetzen. Sehr aufschlussreich liest sich aber auch das hier:
„This is the challenge for the American president as we enter the next decade. He must move with misdirection in order not to create concern in Moscow or Berlin that might make those governments increase the intensityof their relationship before the United States can create a structure to limit it.“
„Beim Eintritt in die nächste Dekade steht der amerikanische Präsident vor folgender Herausforderung: Er muss mit in die falsche Richtung weisenden Informationen arbeiten, um in Moskau und Berlin keine Bedenken zu schüren, die die Regierungen dort die Intensität ihrer Beziehungen vertiefen lassen könnten, bevor die Vereinigten Staaten eine Struktur errichtet haben, die das einschränkt.“
Womit ich auf den Anfang dieses Briefes und das Zitat von John Maynard Keynes verweise: Die Vorgänge in und um die Ukraine wurden vom Think Tank Stratfor minutiös “vorgedacht”. Und augenscheinlich auch bis heute so perfekt umgesetzt, dass eine zufällige Koinzidenz von Planung und Ablauf der Ereignisse nahezu ausgeschlossen erscheint.
Dem deutschen Bundestag dürften einige der von mir angesprochenen Fakten bekannt sein, da sie von Frau Dr. Sahra Wagenknecht (DIE LINKE) dort am 19. März d. J. angesprochen wurden. Auszüge aus der Rede finden Sie hier: http://pressejournalismus.com/2015/03/ueber-georg-friedmans- aussagen-wird-auch-im-deutschen-bundestag-gesprochen/.Wenn Sie sich (aus Zeitgründen) vielleicht nur einen ganz kurzen Überblick über Mr. Friedmans Denkweise verschaffen wollen, ist sein Auftritt beim „The Chicago Council on Global Affairs“ am 04. Februar d. J. hilfreich (deutsche Übersetzung). Fündig werden Sie hier: https://www.youtube.com/watch?v=IuTCKy8uL7A . Die Übersetzung, von mir geprüft, ist in Ordnung.
ZWEI FRAGEN HIERZU:
Erstens: Es ist kaum vorstellbar, dass Ihnen als politischen Entscheidungsträgern bzw. Verantwortlichen für die von mir adressierten Medien die dargestellten Fakten unbekannt sind. Warum also lassen Sie sich von den USA wie am Nasenring durch die aktuelle Geschichtsschreibung ziehen, aus der – im rechten Licht betrachtet – sehr bald eine größere militärische Konfrontation bis hin zu einem atomaren Krieg werden könnte?
Zweitens: Warum sind unsere Medien in Anbetracht des Ausgeführten zu einem derartigen, Russland dämonisierenden und die USA glorifizierenden Einheitsbrei verkommen, von dem sich (siehe Auflagen, Zuschauerzahlen und Zugriffe auf Online-Seiten) immer mehr Menschen abwenden? Wenn die USA den Putsch in Kiew inszeniert haben und wenn die NATO rund um Russland in immer höherem Tempo neue „Dependancen“ einrichtet und an der russischen Grenze Manöver bis hin zu Abwurf von Übungs-Atombomben durchführt, was glauben Sie denn, wie viele Ihrer Leser oder Zuschauer Ihnen Ihre Konstruktion der „russischen Aggression“ abnehmen? Wollen Sie den totalen Krieg? Herr Bundespräsident:
„Manchmal muss ein junger Mensch alles geben und wenn es das eigene Leben ist.“, haben Sie auf der Münchener Sicherheitskonferenz letzten Jahres kundgetan, wobei Sie bedauernd anfügten, dass
„diese Bereitschaft zur Hingabe selten geworden“ ist. Ich darf anfügen:
Vermutlich meinten Sie nicht „ein“ junger Mensch, sondern „Millionen“. Und: Für Jesus Christus war Ihre Feststellung korrekt. Heute hingegen müsste jeder Mensch, egal welchen Alters, alle seine Begabungen einsetzen, um diesen Globus friedfertiger zu machen. „Artikel 5“ Ihres „christlichen Grundgesetzes“ steht Ihrer Sichtweise zudem etwas entgegen, falls noch erinnerlich.
Mit Klimaveränderung, demographischer Entwicklung, geradezu explosiv wachsendem Auseinanderklaffen der Vermögensverteilung national wie international und den beispiellosen Flüchtlingsströmen gibt es für die Verwendung „menschlicher Ressourcen“, Herr Bundespräsident, sogar noch viel reizvollere Projekte als sich für die Ziele als die Hingabe seines Lebens im Krieg.
Wenn Sie um die Einfädelung all der vielen heutigen Konflikte und der der vergangenen 50 Jahre auf diesem Erdball und die dabei verwendeten, fast immer gleichen Strategien wirklich gar nichts wissen, schade. Für einen raschen Wissenstransfer stehe ich zur Verfügung. Sie können aber auch nur ein wenig lesen. Mehr tue ich ja auch nicht.
Natürlich ließe sich fragen, ob denn niemand das heutige Desaster hätte kommen sehen. Und in der Tat werden wir fündig. Dwight D. Eisenhower, 34. Präsident der USA und sein Nachfolger John F. Kennedy warnten mehr als deutlich vor dem Einfluss des militärisch-industriellen Komplexes. Einen auszugsweisen Mitschnitt der Reden der beiden Präsidenten finden Sie hier: https://www.youtube.com/watch?v=jRER8m0zHrM
THEMA 2
Weapons of Mass Migration
Nun ja, das klingt ein wenig irritierend. Ist aber nur der Titel eines 2010 erschienenen Buches der US- Autorin Kelly M. Greenhill (http://www.cornellpress.cornell.edu/book/?GCOI=80140100627270).Darin untersucht die heute an der Stanford University tätige Politologin, wie Vertreibung, Flucht und erzwungene Zuwanderung in andere Länder als politische Waffe eingesetzt wurden und werden, um andere Länder zu destabilisieren oder auch zu erpressen. Fazit: Klappt in drei von vier Fällen. Ebenfalls lesenswert!
Falls Sie nach jemandem suchen sollten, der zu diesem Thema ein ähnlich großkalibriges Standing hat wie George Friedman zur US-Außenpolitik, dann werden Sie, ein wenig Geschick vorausgesetzt, bei Thomas P. M. Barnett landen. Unter Donald Rumsfeld war der mittlerweile zu Ruhm gekommene Militärstratege als Mitarbeiter im Pentagon tätig, wo er schon früh den Islamismus als möglichen Feind definierte, dafür aber erst nach dem sich heute jährenden 9/11 offiziell Gehör bekam.
Einmal als „Vordenker“ anerkannt, verspürte auch Mr. Barnett die Berufung, Bücher zu verfassen. Was er dann auch tat. Und ebenso wie Mr. Friedmans Bücher wurden sie in den USA Besteller: „The Pentagon’s New Map“ und „Blueprint for Action“. In Letzterem lesen wir:
„Das Endziel ist die Gleichschaltung aller Länder der Erde. Sie soll durch die Vermischung der Rassen herbeigeführt werden. Mit dem Ziel einer hellbraunen Rasse in Europa. Hierfür sollen in Europa jährlich 1,5 Millionen Einwanderer aus der dritten Welt aufgenommen werden. Das Ergebnis ist eine Bevölkerung mit einem durchschnittlichen IQ von 90, zu dumm, um zu begreifen, aber intelligent genug, um zu arbeiten.“
Mr. Barnett, einen dessen seiner Auftritte mal einfach einmal gesehen haben muss (http://www.ted.com/talks/thomas_barnett_draws_a_new_map_for_peace) , ist ebenso wie Mr. Friedman Bestseller-Autor. Und beide schreiben sich Ideen von der Seele, die hierzulande durchaus strafrechtsrelevant wären, stattdessen aber als „Blueprint of Action“ (Thomas P. M. Barnett) tatsächlich umgesetzt werden.
Dazu meine ich:
Erstens: Die westliche Politik und ihre gleichgeschaltet wirkenden Medien werden/könnten/sollten das wissen. Falls nicht, haben sie ihre Hausaufgaben nicht gemacht. Der Flüchtlingsstrom ist erkennbares Ergebnis der US-Politik. Irak, Afghanistan, Syrien, diverse afrikanische Länder und kommend die Ukraine: Überall dort bombardieren die USA angeblich die „Demokratie“ herbei. Geklappt hat es nirgends. Nur ein Heer von Toten, politische Instabilität und verbrannte Erde geschaffen. Und einen Hass auf den Westen geschürt, der nur darauf wartet, sich entladen zu können.
Zweitens: Was bei uns an Flüchtlingsströmen anlandet, ist exakt das, was die Herren Barnett und Friedman zur Destabilisierung Europas und vor allem Deutschlands geplant haben – und was die Bundesregierung – wissend oder nicht – mit der fast euphorischen Forderung nach einer Willkommenskultur unterstützt.
Bruch des EU-Rechts und Verstoß gegen die staatliche Schutzpflicht
Drittens: Zur von Deutschland und Österreich praktizierten „Flexibilität“ der Zuwanderung fehlt jede Grundlage. Wer aus einem Kriegsgebiet flüchtet und in Europa ankommt, der ist in Sicherheit. Und darf getrost einmal ein paar Tage warten, bis er registriert und überprüft ist. Denn es ist keine Gefahr mehr im Verzug.
All diejenigen zur völlig unkontrollierten Ein- und Weiterreise zuzulassen, die zuvor ihren Pass wegwerfen, sich einen syrischen kaufen oder einfach nur bei der Registrierung davonlaufen, steht nicht nur im offenen Widerspruch zu den im Schengen-Abkommen festgelegten Kontrollpflichten; es ist nachgerade auch eine Einladung an all die, die mit der erklärten Absicht der Errichtung eines Kalifats in Europa einreisen und explizit auch der Bundeskanzlerin selbst gedroht haben. Sieht man sich an, welch hohe Anzahl an kriminellem „Beifang“ der bayerischen Polizei im Umfeld des G7- Gipfels auf Schloss Elmau ins Netz ging und sieht man sich an, dass die Behörden schon mit der Überwachung einiger Handvoll potentiell gewaltbereiter Islamisten an ihre Grenzen stoßen, ist die unkontrollierte und wohl auch außer Kontrolle geratene Zuwanderung beim besten Willen nicht nachvollziehbar.
In Tateinheit mit dem Verstoß gegen EU- Recht hebelt der unkontrollierte Zustrom von Migranten auch die Schutzpflicht des Staates aus, „die umso ernster genommen werden muss, je höher der Rang des infrage stehenden Rechtsgutes innerhalb der Werteordnung des Grundgesetzes anzusetzen ist“ (BVerfGE 39, 1 42 = NJW 1975, 573). Was so gilt, wenn auch unter einer anderen Thematik zustande gekommen.
Dass sich unter den 450.000, 800.000 oder (NRW-Ministerin Hannelore Kraft in dieser Woche: „Jeder weiß“, dass es viel mehr sind.“) Zuwanderern auch salafistische Extremisten befinden dürften, auch das „weiß jeder“, der sich und andere nicht belügt. Und es ist einfach nur eine Frage der Zeit, bis wir die Ergebnisse der ohne Not begangenen Verstöße gegen die Kontrollpflicht an den Außengrenzen der EU sehen werden.
Viertens: Ungarn hat Grenzzäune errichtet, da es eine Außengrenze der EU zu kontrollieren hat. Grundlage: Das Schengen-Abkommen, das eben genau das vorschreibt. Ungarns in der EU ungeliebte Regierung hat sich dafür heftige Schelte eingefangen. Vertragstreue ist out. Spanien, Frankreich und Großbritannien haben Zäune seit langem. Und bauen sie immer weiter aus, etwa am Ärmel-Tunnel. Kritik: keine, obwohl es sich in Frankreich und Großbritannien nicht um Sperranlagen an den Außengrenzen der EU handelt, sondern um Binnengrenzen.
Fünftens: Der schöne Begriff der Evidenz besagt, dass irgendetwas unmittelbar einsichtig ist, ohne dass es eines weiteren Beweises bedarf.
Dass im Zuge der in jeder Hinsicht unkontrollierten Zuwanderung nach Europa auch viele Personen eingewandert sind, die Ungutes im Schilde führen, das ist evident. Nur:
Kommt es erst einmal zu den ersten „spektakulären“ Ereignissen in Deutschland (und so lange wird das nach Planung des IS ja nicht auf sich warten lassen), wird die heutige Willkommenskultur inkl. des Verteilens nicht mehr benötigter Plüschtiere so rasch in sich zusammenfallen wie ein unsachgemäß behandeltes Soufflé.
Und dann, auch das ist evident, wird sich der aufkeimende Hass auch auf ausgerechnet all die ergießen, die „echte“ Flüchtlinge sind und waren.
Die EU, von der Jean Claude Juncker am Mittwoch dieser Woche ganz richtig bemerkte, dass es ihr sowohl „an Europa“ wie auch „an Union“ fehle, zeigt sich einmal mehr in sich gespalten, hilf- und orientierungslos.
Die nun in Brüssel diskutierte Quotenregelung werden viele Mitgliedsländer einfach ablehnen. Die Flüchtlingsproblematik spielt derweil den politischen Kräften in die Hände, die die EU ablehnen. Und: Wie kann es sein, dass laut über die Möglichkeit nachgedacht wird, dass sich aufnahmeunwillige EU- Staaten durch die Einzahlung in einen „Flüchtlingsfonds“ ihrer humanitären Pflicht entziehen? Reden wir denn auf der Ebene von „Verschmutzungsrechten“?
Sechstens: Was sollte denn die angestrebte EU-Quotenregelung bringen, wenn der ganz überwiegende Anteil der Flüchtlinge nicht „in die EU“, sondern schlicht und ergreifend nach Deutschland will? Will man die Menschen deportieren? Auf welcher Rechtsgrundlage denn?
Siebtens: Das Eintreten der USA in den Vietnamkrieg wurde von Washington mit dem von den USA selbst inszenierten „Tonkin-Zwischenfall“ begründet (https://de.wikipedia.org/wiki/Tonkin- Zwischenfall). Der Angriff auf den Irak mit gefälschten „Beweisen“ der Existenz von Massenvernichtungswaffen, was der ehemalige US-Außenminister Powell später als den „größten Schandfleck meiner Karriere“ bezeichnete (http://www.faz.net/aktuell/politik/europaeische-union/irak-krieg-powell-schandfleck-meiner-karriere-1255325.html). Der Angriff auf Afghanistan gilt als unmittelbare Folge der Ereignisse vom 11.09.2001, von denen selbst jeder zweite Amerikaner nicht an die offizielle Darstellung des Geschehens glaubt (nachrichten.de/2013/09/11/mehrheit-der-amerikaner-glaubt-911-war-kontrollierte-sprengung/). Wer tatsächlich der Ansicht ist, dass Washington zum Herbeizaubern eines neuen Kriegsgrundes nicht gegen die eigene Bevölkerung vorgehen würde, der hat vermutlich noch nie etwas von der
„Operation Northwoods“ gehört (https://de.wikipedia.org/wiki/Operation_Northwoods). Und was die Ukraine betrifft, kennen wir ja dank George Friedman (s. o.) die Wahrheit auch bereits.
Achtens: Wie steht es um die heutige Lage im Irak und Syrien, also die Konstellation, die heute für den Großteil der Migrationsbewegung verantwortlich ist? Offiziell ist es das Ziel der USA, den IS zu bekämpfen. Tatsächlich aber waren es gerade die USA, die den Islamischen Staat in aller Ruhe haben wachsen lassen und mit Waffen versorgt haben.
In einem Interview mit dem arabischen Sender Al Jazeera räumt der frühere Chef des DIA (militärischer Nachrichtendienst der USA), General Michael Flynn am 10. August d. J. ein, dass es eine absichtliche Entscheidung Washingtons war, IS wachsen zu lassen und zusammen mit der Türkei und einigen arabischen Golfstaaten Al Qaida-geführte Rebellen in Syrien politisch und mit Waffen zu unterstützen. Mehr dazu finden Sie hier: https://www.rt.com/usa/312050-dia-flynn-islamic-state/.
Zwei Dinge dürften klar sein. 1. So sicher wie die russische Armee laut Aussagen Präsident Putins binnen zweier Wochen in Kiew stehen könnte, wenn sie wollte, so sicher könnten die USA den IS in der gleichen Zeit ausschalten, wenn sie wollten. 2. Mit der gleichzeitigen Unterstützung und Bekämpfung des IS schlagen die USA gleich drei Klappen: Sie steigern ihre Einnahmen aus Waffenexporten, halten den in Syrien laufenden Stellvertreterkrieg gegen Russland in Gang und destabilisieren Europa ganz im Sinne der oben zitierten „Vordenker“ George Friedman und Thomas P. M. Barnett.
DREI FRAGEN HIERZU:
Erstens: Warum hat die Bundesregierung (ohne Not) die Verpflichtungen des Schengen-Abkommens gebrochen und damit ganz zweifellos gegen die staatliche Schutzpflicht ihrer Bürger verstoßen, wobei wohl kaum noch von Fahrlässigkeit gesprochen werden kann?
Zweitens: Wie viele von den USA mit Lügen, Intrigen, false flag-Operationen, dem Wegputschen von Regierungen und der Destabilisierung anderer Staaten initiierte Kriege wollen sich die Bundesregierung, die EU und die Weltgemeinschaft denn noch gefallen lassen?
Drittens: Bemerken Politik und Medien wirklich nicht, dass Deutschland nun selbst zum Ziel der unter „Zweitens“ genannten US-Bemühungen geworden ist? Die Bundesregierung hat Schaden vom deutschen Volk abzuwenden. Die Medien als „Vierte Gewalt“ haben den Auftrag, Speerspitze des Rechts auf freie Meinungsäußerung zu sein und objektiv zu berichten, um die Meinungsbildung ihrer Leser/Seher/Hörer zu fördern.
Ihre Aufgabe ist nicht die Fabrizierung einer Volksmeinung, die aus veröffentlichter Meinung öffentliche Meinung werden lassen will und in einer Art Meinungsdiktatur all jene diffamiert und in irgendwelche „Ecken“ stellt, die noch willens und in der Lage sind, sich das zum Luxusgut gewordene eigene Denken zu leisten.Medien, die das nicht verstehen – und das ist ein gutes Zeichen – schaffen sich seit geraumer Zeit selbst ab. Nichts von dem, was ich in diesem offenen Brief geschrieben habe, bedurfte eines investigativen Ansatzes. Bestseller lesen kann jeder, Interviews anschauen ebenfalls. Wollen unsere Medien den Krieg, die Destabilisierung Deutschlands und der EU? Wissen sie es nicht besser, können es nicht besser oder dürfen sie es nicht besser?
QUINTESSENZ: Die EU weist erschreckende Auflösungserscheinungen auf. Wie hypnotisiert durch die ihr von den USA aufs Auge gedrückte, dem altbewährten Strickmuster folgende und von führenden US Think-Tanks minutiös geplante Zerlegungsstrategie insbesondere Deutschlands starren Politik und Medien nur noch auf Bahnhöfe. Und sie scheinen auch nur noch „Bahnhof zu verstehen“. Schon bei der „Rettung“ des Euro verstießen EU und EZB gegen ihre eigenen Verträge und Regularien. Bei der Flüchtlingsthematik ist das nun auch auf den Weg gebracht. Und man darf gespannt sein, wann nach der obstrusen Nomenklatur der „Euro-Rebellen“ nun die „Flüchtlings- Rebellen“ aus der Taufe gehoben werden. Ein Europa bzw. richtiger ja eine EU, die mit Schimpf und Schande gegen die vorgeht, die Vertragstreue einfordern, befindet sich auf einer höchst Besorgnis erregenden Geisterfahrt.
Wer die mittlerweile im Allgemeinwissen verankerte „Geschichte“ des Vietnamkriegs, des Feldzugs gegen den Irak und all der vielen anderen Kriege kennt, wer die Bücher oder Interviews der führenden Köpfe der US-Think Tanks kennt, wer die freimütige Aussage George Friedmans kennt, dass die USA in Kiew den „offensichtlichsten Staatsstreich der Geschichte“ orchestriert haben, wer seine Ausführungen kennt, dass die USA „um jeden Preis“ die Annäherung Europas und Russlands unterbinden muss, wer Thomas P. M. Barnetts „Blueprint for Action“ und die dort skizzierte Handlungsanweisung kennt, Europa mit jährlich 1,5 Millionen Migranten zu destabilisieren - und wer diese Fakten dann ignoriert oder auf den Kopf stellt und auf die eindrischt, die sie beim Namen nennen, der macht sich zum Handlanger dieser düsteren Pläne – und auch zum Mitverantwortlichen für das, was geschehen ist, geschieht und geschehen wird.
Deutschland als Teil der EU, aber auch die EU sind nicht zum buchstäblichen Kadavergehorsam verpflichtet. Sie sind nicht verpflichtet, sich in den nächsten Krieg hineinziehen zu lassen. Wohl aber sind sie verpflichtet, ihre Bürger davor zu schützen. Die Aggression der USA/NATO gegenüber Russland hat zum Zusammenrücken Moskaus und Pekings geführt. Das war ein von Washington unbedachtes Ergebnis – könnte uns aber über ein neues Kräftegleichgewicht vielleicht in letzter Minute doch noch den Frieden auch für Europa sichern
Wenn die USA eine dominante Politik praktizieren, dann kann das nur funktionieren, weil sich andere dieser Dominanz unterwerfen – wiewohl sie an den Fingern einer Hand abzählen könnten, welche Pläne man für sie hegt. Und wer nicht zählen mag, der kann es sich ja in all den von mir angegebenen Quellen ansehen.
Ich weiß, dass es mühsam und zeitaufwändig ist, sich alle in diesem Brief genannten Links und Quellen zu Gemüte zu führen. Tun Sie es in Ihrem Interesse, im Interesse Deutschlands, Ihrer Kinder, Europas und der Aufrechterhaltung des Friedens. Kriege hatte und hat diese Welt mehr als genug.
Auf Ihre geschätzte Reaktion freue ich mich und danke Ihnen herzlich für Ihre Zeit. Sie haben sie nicht für mich geopfert.
Mit besten Grüßen und Wünschen
Axel Retz
Am Goldhügel 44
95517 Seybothenreuth
T 09275 914 756
axel-retz@t-online.de
Nine-eleven 2015

[Quelle: quer-denken.tv]







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)