Donnerstag, 26. Februar 2015

Die "Österreichische Lösung"

Österreichische Medien fragen, warum Deutschland im letzten Jahr einen Überschuss erwirtschaftet hat und Österreich einen Verlust?

Kurz, österreichische Politiker tun alles, um ja keinen Überschuss zu erwirtschaften. Wir haben die höchsten Steuern, die unternehmerfeindlichsten Gesetze und rigorose, teils sinnfreie Kontrollen. Ausserdem ist unseren ehemaligen Finanzministern der Hypo Alpe Adria Skandal "passiert", wo man gerade wieder auf 5 Milliarden Euro Verlust (muss natürlich vom Steuerzahler abgedeckt werden!) gestossen ist. Alles in allem eine gefährliche Konstellation ...

Es wird aber nicht an einer Besserung der Situation gearbeitet, sondern man bevorzugt die "berühmt, berüchtigte Österreichische Lösung".

Was ist die "Österreichische Lösung"?

Wir gelten als gemütliches Volk, das durch seine joviale Art und zuvorkommende Freundlichkeit insgesamt sehr beliebt ist. Dem Tourismus und dem Image tuts gut, für die Politik, aber auch für die Wirtschaft ist dies nicht unbedingt ein Vorteil. Denn vor allem in der Politik ist ein "Aussitzen" von Problemen durchaus gängige Praxis. Oftmals erledigt sich tatsächlich das Problem, oftmals aber nicht.

Zu grosse Veränderungen sind in Österreich selten. Kompromisse eher die Praxis. Beispiele gibt es genug davon. Verwaltungsmonster wie Krankenkassen und Pensionsanstalten gibt es bei uns sehr viele, zu viele. Sie zusammenzulegen, würde enorme Kosten einsparen. Doch diverse Gruppierungen und Organisationen (wie zB. die Gewerkschaft) sind nicht daran interessiert. Weil Gruppen wie die Beamten enorm bessere Konditionen haben, wie die üblichen Arbeiter und Angestellten. Und diese Privilegien auch nicht abgeben möchten.

Und da offenbart sich die "Österreichische Lösung", immer nur ein paar kosmetische Veränderungen zustandebringen, damit die Politik sich brüsten kann, doch etwas getan zu haben, aber keine Reformen, sprich Zusammenlegungen und Straffungen.

Nun haben wir in diesem Jahr ein sogenanntes Superwahljahr. Wichtige Wahlen stehen an und keine Partei, vor allem nicht die der aktuellen Regierung, wollen irgendeine Gruppe von Wählern durch Reformen vergraulen. Deshalb kommen sie auch nicht, die Reformen ...

Dass man die verschwundenen Hypo-Milliarden durch die nicht notwendige Verstaatlichung irgendwie aufbringen muss, ist klar. Dadurch wird allerdings wieder die angekündigte Steuerreform verschoben. Ein kleines Reförmchen vielleicht - aber der Staat braucht Geld. und das Geld soll vom Wähler kommen. Deshalb stehen nun auch Erhöhungen bei Mehrwertsteuersätzen an. Wobei ich frage mich immer, warum ein Produkt oder eine Dienstleistung mehr wert wird, wenn man diese Steuer darauf einhebt ;-)

Eine Erhöhung der Steuern senkt den Wert des Geldes. Wenn es nicht gleichzeitig eine entsprechende Lohnerhöhung gibt, geht der Netto-Konsum zurück. Denn für das vorhandene Geld wird ingesamt weniger Leistung erbracht. Nur der Steueranteil wurde erhöht.

Sollten nicht echte Reformen entwickelt und auch durchgezogen werden, sehe ich schwarz für Österreich. Und nur den deutschen Überschuss nachzutrauern, ist wohl zu wenig. Die Politk ist gefordert, doch das ist reines Wunschdenken. Wir Österreicher werden uns wohl weiter irgendwie "durchschummeln". Nur, im Gegensatz zu früher, geht es nun steil bergab. Bergab auf das Niveau der europäischen Pleitestaaten. Das ehemalige Musterland Europas ist abgewirtschaftet worden ... und kaum einen fällts auf!







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Das Matrix-Programm bricht zusammen - Es geschieht. Es ist eine überholte Programmierung und die Ingenieure der Täuschung können nicht mithalten. Die Schwingungsänderungen übersteigen ihre Fähigkeiten. Ihr kennt es, wenn eure Telefon- oder Computer-Software sofort nicht mehr aktuell ist und neue Programme nicht arbeiten können? Es ist das gleiche Ding. Die Nachahmer der Schöpfung können im Angesicht dieser universellen Verschiebung ihr gegenwärtiges Betriebssystem nicht mehr länger aufrechterhalten. (transinformation.net)

Max Otte befürchtet Bargeldverbot und totale Überwachung (goldreporter.de)

Zu Gold, Geld, Kreditschöpfung (querschuesse.de)


Rechnungshof legt Luxusleben der Nationalbanker offen - Laut Bericht lagern 82 Prozent des Goldes in London. Luxuspensionen belasten die Bilanz. Hohe Zuschüsse mindern Ausschüttungen an Republik. (kleinezeitung.at)

Finanzgericht: Sektsteuer "verfassungswidrig" - Sektsteuer wird wegen vermuteter Verfassungswidrigkeit dem Verfassungsgerichtshof vorgelegt (derstandard.at)

Hypo- Krimi ein Schrecken ohne Ende? Mit weiteren Kosten in der Höhe von "mehr als fünf Milliarden Euro" könnte die Hypo- Bad- Bank Heta wie berichtet in Kürze erneut Österreichs Steuerzahler belasten, meinen Bank- Insider. Dass dazu kein klares Dementi aus der Koalition kommt, ist nicht allzu beruhigend- immerhin sollte zeitgleich eine Steuerreform finanziert werden. Und es tauchte noch ein Problem auf. Wie viel Vermögen ist in der Nachfolge- Bank der Hypo- Alpe- Adria überhaupt noch vorhanden? (krone.at)

Die Troika demütigt Griechenland: Humanitäre Katastrophen interessieren nicht (antikrieg.com)

Griechenland bekommt kein Geld aus Russland - Der russische Finanzminister setzt den Spekulationen über eventuelle Hilfe aus Moskau an Griechenland ein Ende. (griechenland-blog.gr)

GR, Ukraine: tickende Zeitbomben (mmnews.de)

Auswärtiges Amt: "Russische Behauptungen - unsere Antworten" - "Realitätscheck" im Realitätscheck - Als "Realitätscheck" verkauft das Auswärtige Amt eine achtseitige PDF-Datei, deren Inhalt sich Bundestagsabgeordnete zu eigen machen sollen. Dabei beginnt die Desinformation im Titel, da keineswegs nur Russland "behauptet", was abseits des Mainstream durch Recherche untermauert wird. (ceiberweiber.at)

“Pro-russische Putinversteherin” – Wie die Mainstreampresse eine Systemkritikerin diskreditiert! (guidograndt.wordpress.com)

Eine bemerkenswerte Renaissance Russlands - In Russland geschieht etwas Erstaunliches, und zwar ganz anders, als man es erwarten würde. Weit davon entfernt, sich gedemütigt und deprimiert zu fühlen, erlebt Russland eine Art Renaissance, eine Wiedergeburt als Nation. Und das trotz oder vielmehr deshalb, weil der Westen unter Führung der so genannten Neokonservativen in Washington nichts unversucht lässt – einschließlich eines Krieges in der Ukraine –, um die russische Wirtschaft lahmzulegen, Putin zu demütigen und Russen allgemein in schlechtes Licht zu stellen. Dabei entdeckt Russland die positiven Attribute der eigenen Kultur, der Menschen und des Landes, die in den 70 Jahren so genannter kommunistischer Herrschaft und dem anschließenden Jahrzehnt des Kollapses unter Jelzin in Vergessenheit geraten oder unterdrückt worden waren. (kopp-verlag.de)

Das Pogrom von Korsun und der Anschluß der Krim an Rußland - Der vom Westen vorbereitete, geplante und finanzierte Umsturz der gewählten Regierung Janukowitsch gab sich nicht mit der Einsetzung der Jazenjuk-Putschregierung zufrieden. Bereits in der Nacht vom 20. auf 21. Februar 2014 begann die vom Westen eingesetzte „demokratische Opposition“ Pogrome in der Ukraine umzusetzen. Diese Greueltaten - von den westlichen Medien geflissentlich verschwiegen - waren der eigentliche Auslöser des Krim-Referendums. (quer-denken.tv)

In der Ukraine gehen die Lichter aus - Es sieht nicht gut aus für die Ukraine: die Währung Hrywnia ist weiter im freien Fall, allein gestern verlor die Währung weitere 16% zum Euro ... (mmnews.de)

Heftige Proteste in Kiew gegen das Regime (alles-schallundrauch.blogspot.co.at)

Ukraine gründet "Internetarmee" - Die Ukraine hat eine "Internetarmee" gegründet und sucht für den Informationskrieg gegen Russland nun Freiwillige. Das Ministerium für Informationspolitik in Kiew eröffnete eine Internetseite für Nachrichten gegen den Feind, wie es in dem Aufruf heißt. (krone.at)

Heimkehrer berichten über die Hölle von Debalzewe - Ehemalige Gefangene und Freiwillige erzählen von der Schlacht um den ostukrainischen Verkehrsknotenpunkt. Bis zu 700 Tote und noch mehr Verletzte. (kleinezeitung.at)

Putin Interview: Krieg zwischen Russland und Ukraine kaum möglich! (marialourdesblog.com)

Brisantes Leak: Spionageberichte enthüllen Netanjahus Lügen und Machenschaften (kopp-verlag.de)

Die meisten Amerikaner sind pleite und auf die kommende Wirtschaftskrise nicht vorbereitet - Wenn die kommende Krise einsetzt, wird es über die Hälfe der US-Bevölkerung innerhalb von Wochen erwischen. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt leben 60% der US-Bürger von Gehaltsscheck zu Gehaltsscheck und atemberaubende 24% des Landes haben mehr Kreditkartenschulden als Rücklagen. (propagandafront.de)

USA liefern 14 Kampfjets (F35) und 3000 Raketen an Israel (gegenfrage.com)

Dank Washington ist die Gefahr eines Atomkriegs zurück (kopp-verlag.de)

Haben Merkel und Hollande den Auftrag, den 3. Weltkrieg anzuzetteln? (faszinationmensch.com)

Der Dritte Weltkrieg – die Vorhersagen der Seher erfüllen sich
- Kämpfer der Terrormiliz »Islamischer Staat« haben sich nun auch in Libyen festgesetzt und wenden sich jetzt dem alten Kontinent zu. Dies meldeten die Nachrichtenagenturen am Wochenende. Was mich dabei besonders beunruhigt: Damit ist wieder eine der Vorhersagen zum Dritten Weltkrieg eingetreten. (kopp-verlag.de)

"Ich seh's ganz deutlich" (z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.co.at)

Zwölf Szenarien für die Apokalypse (diepresse.com)

Riesiges Schwarzes Loch in kosmischer Dämmerung erspäht - In einer Galaxie, die 420 Billionen Mal so stark leuchtet wie unsere Sonne (news.at)

Sogenannte “Finanzämter” beginnen auf Lügenromane zu verzichten (newstopaktuell.wordpress.com)

Bürger nehmen Recht in eigene Hände – Amtsgericht erkennt UN-Resolution 56/83 an (derhonigmannsagt.wordpress.com)

Sylvia Stolz wegen AZK-Vortrag zu einem Jahr und acht Monaten Haft verurteilt! (derhonigmannsagt.wordpress.com)

Hier ist kein Platz für Nazis - Die Rechtsanwältin Sylvia Stolz (dasgelbeforum.net)

Lieber Verbraucher - mach's doch selbst - Der deutsche Landwirt, "Wut-Bauer" Willi, wendet sich mit diversen Problemen und Lösungsansätzen wieder an die Verbraucher. Sein Vorschlag diesmal: "Mach's doch selbst." (kleinezeitung.at)

Schluss mit Schleichwerbung in der Schule - Vor dem Beginn der Bildungsmesse Didacta hat foodwatch eine kostenlose Abgabe von staatlich finanzierten Unterrichtsmaterialien an Lehrer und Schulen gefordert. Zwar gibt es für die Ernährungsbildung über alle Klassenstufen hinweg längst hervorragendes, unabhängig erstelltes Material. Dies können Lehrer jedoch in der Regel nur gegen Gebühr bestellen. Lebensmittelhersteller und Wirtschaftsverbände geben ihre Broschüren hingegen kostenfrei ab – versteckte Werbebotschaften inklusive. (foodwatch.org)

Ohne Worte (n8waechter.info)





Österreich - Tatsachen über Österreich und die Österreicher

Mythen und Tatsachen über das deutsche Österreich und seine angestammte Bevölkerung. Die Vorfahren der angestammten Bewohner der gegenwärtig bestehenden Republik Österreich waren primär der altdeutsche Stamm der Baiern und sekundär auch (im Westen des Landes, Westtirol und Voralberg) die altdeutschen Alemannen.
Der Stamm der Baiern besiedelte neben großen Teilen des heutigen Bayern, Südtitol und bis auf die genannten Gebiete im Westen des heutigen Österreich, in dem alemannische Bewohner lebten, den ganzen Osten Österreichs, bis auf die Randgebiete östlich der Alpenausläufer, die im Zuge der deutschen Ostsiedlung bevölkert wurden.

Als im Jahre 962 das Heilige Römische Reich Deutscher Nation durch Otto I. (den Großen) seinen Anfang nahm, wurde im Jahre 976 im Südosten des zum Reich gehörenden Herzogtum Bayern, die Ostmark als Lehen Liupolds von Babelsberg begründet. Der Name Ostmark bezeichnet das Land, die Mark, im Osten des Herzogtum Bayern und des Reichs. Der Begriff ,,Österreich" bezeiht und definiert sich also schon selbst, nur aus dem Zusammenhang mit den anderen deutschen Ländern im Westen und steht nicht frei für sich, ohne den Kontext zum ganzen Deutschland.

Der Begriff Österreich tauchte im Jahre 996 erstmals als ,,Ostarrîchi" in einer in Bruchsal in Baden angefertigten Urkunde an den Bischof von Freiburg auf. Im Jahre 1156 wurde Österreich vom vom Herzogtum Bayern abgetrennt, aus dem heraus es knapp 200 Jahre zuvor entstanden war und bildete seitdem ein eigenständiges Herzogtum im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation, welches bis 1806 bestand. Seit dem Jahre 1278 war das deutsche Adelsgeschlecht der Habsburger die Österreich beherrschende und führende Macht, die es bis zur Niederlage im Ersten Weltkrieg innehatte. Österreichische Monarchen stellten mit über 20 deutschen Kaisern, einen wesentlichen Bestandteil der Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation.

Jedoch schuf die Umerziehung in Österreich, die auch mit der deutlichen Betonung einer vermeintlichen ,,Österreichischen Nation" und ,,Österreichischen Identität" einhergeht, eine Masse von verblendeten Einwohnern. Diese erfolgreich umerzogenen ,,Österreicher" können zwar muttersprachlich ausschließlich Deutsch sprechen, tragen deutsche Familiennamen wie Weber, Fuchs, Schuster, Fischer oder Schüssel, leben in Städten und Dörfern (in der Steiermark und dem Burgenland gibt es sogar Orte mit Namen wie ,,Deutschlandsberg" und ,,Deutschkreutz") mit deutschen Namen, möchten aber eines nicht sein und auch niemals gewesen sein: Deutsche.







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Dienstag, 24. Februar 2015

Amtsantrittsrede des 25. US-Verteidigungsministers

Diese Rede ist an Heuchelei kaum noch zu überbieten. So reden aber alle für die Gesellschaft gemeingefährlichen Psychopathen – sonst würden sie gar nicht solche Ämter bekleiden. Außerdem wurden solche Reden vorab schon geschrieben und gehören zur Pflicht, bei Amtseinführung vorgelesen zu werden.
Einen Lachanfall bekam ich hier:

“Wir haben seit langem die dynamischste und innovativste Wirtschaft der Welt. Und unsere Werte, unsere Prinzipien und unsere Führungsrolle wecken auf der ganzen Welt Hoffnung und sorgen für Fortschritt.”

Hat Herr Ash Carter hier nicht etwas verwechselt? Zutreffender wäre folgendes:

Wir haben seit langem die armutfördernste und korrupteste Wirtschaft der Welt. Und unsere Waffen, unsere Kriege und unsere militärische Vormachtstellung wecken auf der ganzen Welt Angst und sorgen für Menschenverachtung und Tod.



An das gesamte Personal des Verteidigungsministeriums

Ich fühle mich geehrt, dass ich zum Verteidigungsminister berufen wurde. Ich bin stolz darauf, Männer und Frauen wie euch führen zu können, die bereits sind, ihr Leben für die Verteidigung unserer Nation einzusetzen. Und ich bin dankbar dafür, in die Fußstapfen meines Vorgängers Hagel, der zu den ehrenwertesten und pflichtbewusstesten Dienern unseres Staates gehört, treten zu können.

Wir leben in schwierigen Zeiten – in Zeiten, die Führung und Zielstrebigkeit erfordern. Ich trete mein Amt eute mit dem Appell an euch alle an, mir bei der Umsetzung von drei Prioritäten zu helfen.

Meine erste Priorität besteht darin, den Präsidenten, beim Fassen von Beschlüssen zum Schutz unseres Landes und beim Umsetzen dieser Beschlüsse mit der ganzen Erfahrung unseres gesamten Ministeriums zu unterstützen.

Wir sind mit einer turbulenten und gefährlichen Welt konfrontiert: mit anhaltendem Aufruhr im Mittleren Osten und in Nordafrika und dem bösartigen und brutalen Terrorismus, der von dort ausgeht, mit einem andauernderden Konflikt in Afghanistan, mit einem Rückfall in archaisches Sicherheitsdenken in Teilen Europas, mit Spannungen im asiatisch-pazifischen Raum, mit der Gefahr der Verbreitung von Massenvernichtungswaffen und mit einer zunehmenden Bedrohung durch Cyberangriffe.

Ich bin bereit, mich diesen Herausforderungen zu stellen und dem Präsidenten mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Dabei werde ich mich auf eure Erfahrung und auf eure Ratschläge stützen. Ich werde auch sicherstellen, dass der Präsident fundierte militärische Empfehlungen erhält.

Bei der Abwehr der vielen Bedrohungen für unsere nationale Sicherheit dürfen wir nicht vergessen, unsere militärische Stärke zu bewahren, damit wir unseren Kindern eine bessere Zukunft und eine bessere Welt bieten können. Die Vereinigten Staaten bleiben die stärkste und standhafteste Nation der Erde. Ihr habt unsere Streitkräfte zu den besten der Welt gemacht. Wir haben Freunde und Verbündete in allen Ecken der Welt, unsere Gegner haben nicht so viele. Wir haben seit langem die dynamischste und innovativste Wirtschaft der Welt. Und unsere Werte, unsere Prinzipien und unsere Führungsrolle wecken auf der ganzen Welt Hoffnung und sorgen für Fortschritt.

Die Bewahrung der Sicherheit und globalen Führungsrolle der USA hängt von der zweiten Priorität ab: von der Kraft und der Gesundheit unserer Soldaten, Seeleute, Piloten, Marinesoldaten, Zivilbeschäftigten und Vertragspartner rund um den Globus, die unsere Streitkräfte zu den großartigsten der Welt gemacht haben.

Ich werde mich um das Wohlergehen, die Sicherheit und die Würde jeder/s Einzelne/n und ihrer/seiner Familie kümmern. Ich werde sicherstellen, dass eure Ausbildung und eure Ausrüstung so gut sind, wie ihr selbst seid. Und ich verpflichte mich, euch nur nach gründlicher Prüfung und unter stärksten Sicherheitsvorkehrungen in den Kampf zu schicken – weil ich als Verteidigungsminister die Verantwortung für euch trage.

Wenn wir all unseren Aufgaben gerecht werden wollen, müssen wir uns auch um die Zukunft unserer Streitkräfte kümmern, und das ist meine dritte Priorität. Wir müssen die Sequestration (die zeitweise pauschale Kürzung aller Ausgaben) und die damit für unsere Verteidigung verbundenen Unsicherheiten und Risiken überwinden.

Wir müssen unser Verteidigungsbudget so ausbalancieren, dass wir auch weiterhin die besten Leute bekommen – Fachleute wie euch, die bereit sind, unsere Interessen rund um die Welt zu verteidigen, die optimal dafür ausgebildet und ausgerüstet sind, um diese Mission erfüllen zu können.

Damit unsere Mitbürger uns die Mittel gewähren, die wir brauchen, müssen wir nachweisen, dass wir jeden Steuerdollar sinnvoll ausgeben. Das bedeutet eine schlankere Organisation, eine schlankere Führung und eine Reform unserer Verwaltungs- und Beschaffungspraxis. Wenn wir die Zukunft gestalten wollen, müssen wir vieles ändern.

Um in einer dynamischen Welt bestehen zu können, müssen wir offen für Änderungen sein; nur dann können wir in der Technologie Schritt halten und neue Generationen von talentierten und engagierten US-Amerikanern für uns gewinnen.

Meine Arbeit im Pentagon hat vor mehr als drei Jahrzehnten angefangen; ich hatte das Privileg, unter insgesamt 11 demokratischen und republikanischen Verteidigungsministern dienen zu können. Ich habe heute Morgen den Amtseid geleistet, weil ich unser Land liebe und euch schätze, weil ihr es verteidigt. Auch ich halte die Verteidigung unserer Nation für meine wichtigste Aufgabe.

Ich freue mich darauf, euch zu führen und an in diesem außergewöhnlichen Moment unserer Geschichte an eurer Seite unserer Nation zu dienen.
Gott segne euch und eure Familien, Gott segne Amerika!

[Gefunden bei krisenfrei.de]







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Wenn der Staat außer Kontrolle agiert - Eigentlich sollten in Demokratien die Bürger die Vertreter ihrer Interessen wählen. Wenn diese dann in Amt und Würden stehen, wäre die Aufgabe eine Verwaltung und Pflege des anvertrauten Landes zum Besten aller Bürger. Das muss nicht immer schön oder populär sein, manchmal sind auch ohne Frage Schritte notwendig, die nicht den allgemeinen Jubel hervor rufen. In der Realität haben die Regierungen heute allerdings nicht mehr viel mit den Grundsätzen gemein, mehr und mehr entwickeln sich faschistische Züge und es mutiert zu einer Selbstverwaltung ohne Rücksicht auf Verluste. (iknews.de)

Euro-Debakel: Das Timing für den kommenden europäischen Staatsschulden-Big-Bang - Derzeit halten die Staaten die Zinssätze auf historisch niedrigen Niveaus, wodurch sie enorme Kosten einsparen, aber wenn sich die Zinsen dann wieder in die Höhe schrauben, wird das gesamte System kollabieren. (propagandafront.de)

Marc Friedrich: Der Euro ist gescheitert | Insolvenzverschleppung | Demokratiedefizit (youtube.com)

Rätsel um Währungsreserven - Rund 60 % des deutschen Exports gehen in Nicht-EU-Länder. Müssten die deutschen Währungsreserven also nicht deutlich stärker anschwellen? „Was passiert da?“ (geolitico.de)

Merkel und Schäuble: Zwei außer Rand und Band (pinksliberal.wordpress.com)

D: Neuer Marine-Heli darf nicht über Meer fliegen (krone.at)

Nicht Griechenland, sondern Italien ist Europas Zeitbombe - Laut einem in der Washington Post publizierten Beitrag ist nicht Griechenland, sondern Italien die wirkliche Zeitbombe für Europa. (griechenland-blog.gr)

Beendet den Schuldenschwindel: Griechenland schuldet gar nichts! (krisenfrei.de)

Griechenland muss wegen Nato-Mitgliedschaft im Euro bleiben (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

SERBIEN - USA - EU - Vojvodina, nächster Pseudo-Staat in Europa? (mundderwahrheit.wordpress.com)

Wie konnte es dazu kommen? Der Kampf zwischen den “Westen” und Rußland wird ein Kampf auf Leben und Tod, da die Einkreisung Rußlands durch Schaffung der EU, Erweiterung der Nato, Raketenabwehr in Polen (angeblich gegen den Iran), zehnjährige Hetze gegen Putin, Putsch in Kiew usw. keine Zurücknahme der Aktion erlaubt.  Heute morgen hat der “Westen” wieder die Spirale weiter angezogen, d.h. die USA und England erwägen weitere Sanktionen gegen Rußland.  Gleichzeitig behauptet die Nato das Baltikum sei bedroht. (krisenfrei.de)

Nach dem Ukraine-Fiasko: Europa nimmt Abstand von den USA (n8waechter.info)

Parlamentarier: Ukraine steuert „herkömmlichen“ Kurs von Revolution zu Diktatur - Die Ukraine steuert nach Ansicht eines russischen Parlamentariers einen „herkömmlichen“ Kurs von Revolution zu Diktatur. So kommentierte der Chef des Verfassungsausschusses des russischen Föderationsrates, Andrej Klischas, den jüngsten Beschluss Kiews, 115 russischen Medien die Akkreditierung zu entziehen. (derhonigmannsagt.wordpress.com)

Vier amerikanische Mini-Atombomben in der Ukraine? (schweizmagazin.ch)

Ukrainische Armee hinterlässt US-Militärgerät (alles-schallundrauch.blogspot.co.at)

EU Milliarden an Ukraine für Waffen? Im Rahmen eines "Hilfsprogramms" zahlt die EU 11 Milliarden Euro an Kiew. Noch mehr Milliarden kommen vom IWF. Doch die Mittelverwendung wird nicht kontrolliert, die Rückzahlung ist unwahrscheinlich. - Offenbar werden die Gelder nicht nur zum Stopfen von Haushaltslöchern sondern zum Waffenkauf mißbraucht. - Das Geld ist verloren ... (mmnews.de)

Kiewer Minister: Ukraine bereitet sich auf „Großkrieg“ gegen Russland vor (sputniknews.com)

Ukraine: Erst stirbt die Wahrheit, dann sterben die Menschen (buergerstimme.com)

Dubiose Geschäfte: Ukraines Finanz-Ministerin im Zwielicht (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

USA gegründet vor 239 Jahren, davon 222 im Krieg (93%) (gegenfrage.com)

Warum die USA immer ihre Kriege verlieren - Amerika verliert alle seine Kriege, weil es, wie es scheint, immer auf der falschen Seite der Geschichte steht. Weder in moralischer noch in rechtlicher Hinsicht besitzt ein Land das Recht, in ein anderes Land einzumarschieren und es zu besetzen, noch weniger kann es davon ausgehen, in langwierigen Kriegen einen Sieg zu erzielen. Und in Verletzung aller ethischen Grundsätze und des Völkerrechts beharrt die einzige weltweite Supermacht unter Berufung auf Straffreiheit aufgrund ihrer einzigartigen Sonderstellung darauf, diesen moralischen Anspruch in ihrem unerbittlichen Streben nach Regimewechsel, wo immer es ihr weltweit beliebt, hochzuhalten. (kopp-verlag.de)

Psychophysische Waffen - Psychophysische Waffen sind die Waffen, die auf den Organismus und die Psyche des Menschen einwirken und die Gedanken, Gefühle und das Verhalten der Menschen ändern können. Diese Einwirkung vollzieht sich durch die Strahlung von den schwach und hochfrequent pulsierten elektromagnetischen Feldern, wie auch durch die akustischen Ultraschall - und Infrarotwellen. (psychophysischer-terror.com)

General Wesley Clark: ‘ISIS wurde mit dem Geld unserer engsten Alliierten geschaffen’ (antikrieg.com)

Fukushima: Neues Leck entdeckt (diepresse.com)

NSA knackt systematisch SIM-Karten (diepresse.com)

NSA: "Wir hören nicht Merkel ab, sondern nur die, die mit Ihr telefonieren" (oerlinghauser-it-recht.blogspot.de)

„Alles, was Recht ist!“: Interview mit Peter Fitzek zur weiteren Entwicklung des Königreichs Deutschland (extremnews.com)

McDonalds: Essensmumie auf Island - Nachdem wir zwei Berichte über McDonalds brachten, schrieb uns eine gute Feundin aus Island, daß dort die letzte McDonalds-Filiale 2009 schloß, weil die Isländer das Zeug einfach nicht essen. Die allerletzte, auf Island verkaufte Mahlzeit von Mäckes hatte der Käufer damals aufgehoben - und zu seiner Verwunderung ist das Zeug - ohne Kühlung! - nicht mal verrottet. Seit einem Jahr steht die Happy-Meal-Mumie im Nationalmuseum. (quer-denken.tv)





Sonntag, 22. Februar 2015

Bild der Woche

Die Rekordkälte in den USA hat auch was Positives: Die zugefrorenen Niagarafälle bilden ein wunderschönes Naturschauspiel. (diepresse.com)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Umbruchzeit 2013 bis 2025: Weltuntergang oder Aufstieg?

Martin Strübin im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Erinnern wir uns einige Jahre zurück, dann war das Thema 2012 in aller Munde. Zahlreiche Weltuntergangsszenarien, angeheizt durch Hollywood-Blockbuster wurden skizziert und prognostiziert, alles auf der Basis des Mayakalenders. Die Welt ist offensichtlich nicht untergegangen. Aber was ist mit dem Aufstieg?

Martin Strübin erforscht seit 20 Jahren den Tzolkin-Kalender der Mayas und wußte natürlich bereits im Vorfeld um die tatsächliche Bedeutung des Datums 21.12.2012. Wer sich wie Martin Strübin mit dem Mayakalender beschäftigt und auseinandergesetzt hat, dem war natürlich klar, daß dieses Datum keineswegs mit dem Weltuntergang verbunden ist. Im Gegenteil, wer den Mayakalender verstanden hat, erwartete mit Vorfreude dieses Ereignis. Dabei ist es tatsächlich so, daß der 21.12.2012 einen Wendepunkt und das Ende einer Zeitqualität darstellt, welche Tzolkin beschreibt. Für die Mayas endete mit diesem Datum ein Zeitalter und es beginnt ein neues Zeitalter, welches die Menschheit über die nächsten Jahrtausende begleiten wird.

Das Jahr 2012 stellt den spirituellen "Tiefpunkt" des Abstieges der Menschheit in einem alten Zyklus dar, gleichzeitig aber auch den Beginn eines neuen Zyklus’. In einem ersten, kurzen Zyklus von 2013 bis 2025 legen wir den Grundstein für die neue Zivilisation und für den menschlichen Lebensweg. Dies wiederum bildet die Basis für die nächsten 256 Jahre und dies wiederum die Basis für die nächsten 5.200 Jahre.

Allein durch diese Erkenntnis sollte uns die Bedeutung für die Entwicklung der Menschheit in den nächsten Jahren absolut bewußt sein. Bereits das Jahr 2013 war erfüllt von neuen spirituellen Frequenzen, welche uns zeigen, wie die Zukunft aussehen möchte. 2014 zeigte uns dagegen noch einmal die derzeitige, alte Realität, wie sie sich noch mit allen Konflikten darstellt. Wir müssen nun abwägen, welchen Weg wir als Menschheit gehen möchten.

Martin Strübin erläutert die Grundlagen des Tzolkin, die Verwirrung um 2012 und was wir nun tun müssen, um uns in ein neues Zeitalter zu führen, in dem der Mensch wieder spirituell wachsen kann und der Materialismus eine untergeordnete Rolle im Gegensatz zum vergangenen Zeitalter spielt.

[Gefunden bei quer-denken.tv]






Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Donnerstag, 19. Februar 2015

Der Grexit rückt unaufhörlich näher

Das Theater rund um Griechenland und seinen Finanzen nimmt immer abartigere Formen an. Offensichtlich muss Griechenland in der Eurozone gehalten und jene Gläubiger, die sich durch die schon jahrelang bestehende angespannte Finanzlage des Landes hohe Gewinne (Zinsen) versprochen haben, müssen mit aller Kraft geschüzt werden. Und natürlich müssen die, wie kann es anders sein, amerikanischen Interessen gewahrt werden.

In der Wirtschaft gibt es ein Insolvenzrecht, wo genau geregelt ist, wann ein Unternehmen insolvent ist und welche Möglichkeiten es innerhalb eines Insolvenzverfahrens hat. Wird die Insolvenz von der Unternehmensleitung zu spät bei Gericht angemeldet, so gilt der Tatbestand der Konkursverschleppung. Und Zeitpunkt der Insolvenz ist die (relative) Zahlungsunfähigkeit. Also jener Zeitpunkt, wo die Liquidität nicht mehr ausreicht, ausstehende Forderungen und Löhne fristgerecht zahlen zu können.

Meist geht einer Insolvenz ein längerer Zeitraum voraus, in dem das Unternehmen kämpft und mittels verschiedenster Methoden versucht, wieder liquid (flüssig) zu werden und die Insolvenz abzuwenden. Was naturgemäss nicht immer gelingt.

In der Insolvenz angekommen, heisst das nicht, dass das Unternehmen zugesperrt wird. Meist wird ein Sanierungsplan ausgearbeitet, der auch realisiert werden kann und Chancen auf Erfolg hat. Oder das Unternehmen, im Ganzen oder in Teilen, wird nach einer Entschuldung verkauft.

Im Fall Griechenland verwehrt man jede Art der Sanierung, mit Ausnahme eines harten Austeritätsplans, ausgearbeitet von der Troika, in der natürlich Vertreter der Gläubigerbanken sitzen, und der die Wirtschaft des Landes extrem schwächt und dadurch eine enorme Arbeitslosigkeit auslöst.

Staatliche Unternehmen sollten gewinnbringend verkauft werden, damit kurzfristig Zinsen bezahlt werden können. Langfristig fehlen natürlich die Einnahmen dieser Unternehmen dem Staat und die budgetäre Situation wird schlimmer.

Doch solange der Staat nicht bankrott ist, wird neues Geld fliessen, neues Geld in Form von neuen Krediten, sprich Schulden, um die alten Verbindlichkeiten abdecken zu können.

Nun versucht der Staat an das Geld der Bürger zu kommen. Höhere und neue Steuern werden eingeführt, das Steuersystem als solches voll ausgereizt. Die Menschen haben immer weniger Geld zur Verfügung, die Preise steigen und der Konsum bricht ein. Die Troika sieht zu und "lobt" die Fortschritte ...

Ein teuflisches System, aus dem es kein Entrinnen gibt ... ausser Griechenland verlässt den Euro!

Mit einer Reform wieder zu einer eigenen Währung sind die Chancen auf eine halbwegs geordnete Sanierung am Höchsten. Dazu gehört auch ein entsprechender Schuldenschnitt, eine Entschuldung. Denn, liebe Freunde, es ist illusorisch zu glauben, dass Griechenland - aber auch die meisten anderen Staaten der EU - jemals ihre Schulden voll begleichen können. Vor allem dann nicht, wenn die EU in ihrem suizidem Anfall mit den Sanktionen gegen Russland die gesamteuropäische Wirtschaft schwerstens schädigt ...

Griechenland muss währungspolitisch wieder auf sich selbst gestellt und dem Land eine Chance zur Sanierung gegeben werden. Denn sonst bleiben nur Trümmer, viel Leid und Elend übrig. Die wirklich Leidtragenden ist schlussendlich immer das Volk!

Sogar unser nicht gewählter und selbstherrlicher EU-Kommisionspräsident Jean-Claude Juncker hat ungewohnt deutlich die Arbeit der Troika in Griechenland kritisiert. Man habe gegen die Würde der Völker verstoßen und nicht auf Augenhöhe kommuniziert.

Egal wie die Verhandlungen zwischen EU und Griechenland ausgehen werden, es ist nur eine Frage der Zeit, bis Griechenland aus dem Euro aussteigt - aussteigen muss. Und das werden, trotz aller Verluste und Erdbeben, die Banken und anderen Gläubiger akzeptieren müssen.







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Die mysteriöse Todesserie von Top-Bankern, Managern und Journalisten reißt nicht ab. (derhonigmannsagt.wordpress.com)

Österreich: Warum uns der aufgeblähte Staat Milliarden kostet (krone.at)

Juncker: Troika hat Fehler gemacht - EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat ungewohnt deutlich die Arbeit der Troika in Griechenland kritisiert. Man habe gegen die Würde der Völker verstoßen und nicht auf Augenhöhe kommuniziert. Unterdessen wurde ein neuer Präsident gewählt. (kleinezeitung.at)

Ökonomen rechnen mit raschen Euro-Aus Griechenlands (mmnews.de)

Griechenland-Krise: Athen muss zerstört werden! Nobelpreisträger Paul Krugman lastet den Finanzministern der Eurozone an, bestenfalls Idioten zu sein, die nicht begreifen, dass Griechenland sich nicht mehr erpressen lässt. (griechenland-blog.gr)

Griechenland: Die fahrlässige Berichterstattung in den Medien (iknews.de)

Russland-Sanktionen gefährden in Österreich bis zu 45.000 Jobs (kleinezeitung.at)

"Müssen uns aus Diktat der Amerikaner herausbewegen" - ÖIAG-Aufsichtsratschef und Ex-Magna-Manager Siegfried Wolf erklärte Montagabend an der Wirtschaftsuni Wien, die Amerikaner würden die Europa-Russland-Annäherung torpedieren. (kleinezeitung.at)

IWF-Kredite an die Ukraine: Ziel ist die vollständige Destabilisierung des Landes (antikrieg.com)

Poroschenkos Familie aus Kiew geflohen – Hintergrund: Ultimatum des Rechten Sektors wegen Kessel von Debaltsevo (rtdeutsch.com)

Niederlage für Kiew: Ukrainische Armee gibt Debalzewo auf (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Waffenstillstand Ukraine: Kiew plant angeblich Provokation - Kiew konzentriert angeblich schwere Waffen, so Eduard Bassurin, Vizestabschef der Milizen der selbsterklärten Volksrepublik Donezk. (marialourdesblog.com)

Ukrainische Währung fällt auf Allzeit-Tief zum Dollar (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Putin verhindert einen amerikanisch-russischen Krieg (antikrieg.com)

Westliche Sanktionen und wie die Russen sie wahrnehmen (n8waechter.info)

Russischer Goldkauf kann den Dollar stürzen (goldreporter.de)

Geopolitischer Schachzug: China zu einem Bail-out Russlands bereit - China prüft offenbar Möglichkeiten, Russland in der aktuellen Finanz-Krise zu stützen. Moskau braucht Kredite und will nicht auf den IWF zurückgreifen, weil die Kredite dann mit Bedingungen verbunden sind. China könnte Russland mit Not-Krediten beispringen. Die Amerikaner betrachten die Entwicklung mit Argwohn. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Moskaus Problem: Es muss mit Schwachköpfen und Vasallen verhandeln! Für den britischen Wissenschaftler und Autor Finian Cunningham hat Russland das Problem, mit US-Schwachköpfen und deren europäischen Vasallen verhandeln zu müssen. (luftpost-kl.de)

Dollar-Bombe: Das Problem, das viel größer ist als Griechenland, Spanien, Italien & Frankreich zusammengenommen (propagandafront.de)

JPMorgan ist US-Bank mit größtem Risiko für Finanzsystem (derstandard.at)

USA: Jedes fünfte Kind auf Food Stamps (gegenfrage.com)

Das Ende der US-Weltvorherrschaft? Ein Ende der US-Weltvorherrschaft naht. Darüber bin ich mir sicher, obwohl mir viele nicht zustimmen werden. Einige werden es doch tun, weil es absolut real und belegbar ist. (quer-denken.tv)

Erster “Freie–Energie–Stromerzeuger” kommt!? (volksbetrugpunktnet.wordpress.com)

UFO unterbricht TV-Aufzeichnungen in Peru (grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de)

Deutschland: Politik im Karneval; Putins starker Arm, Merkel als Zyklop, Terror und Islam (n-tv.de)

Österreich: Linksetzung in sozialen Netzwerken kann teuer werden - Wer einen Link in einem sozialen Netzwerk setzt, kann für den verlinkten Inhalt verantwortlich sein. Ein Urteil aus dem österreichischen Nachbarland überrascht die Fachwelt. (heise.de)

Neue Cyberwaffe auf Hunderten Festplatten entdeckt - Der IT- Sicherheitsspezialist Kaspersky hat auf Hunderten Rechnern in sensiblen Einrichtungen auf der ganzen Welt eine neue Art von Malware entdeckt, die kaum aufzuspüren und schwer zu bekämpfen ist: einen Festplatten- Trojaner, der direkt in der Firmware zur Steuerung der Datenträger versteckt ist und Daten abgreift. Viele Experten vermuten den US- Geheimdienst NSA und seine Partner als Urheber der Schadsoftware, und auch die Festplattenhersteller könnten an der Spähaktion beteiligt sein. (krone.at)

Was ist Verschwörungstheorie, was ist Wahrheit? Jeremy Scahill – ein weltweit anerkannter US-amerikanischer Journalist – deckte in seinem Buch/Film: “Schmutzige Kriege“ auf, wie die USA unter dem Vorwand des ‘Krieges gegen den Terror’ mit einer regelrechten Schattenarmee, der mächtigen und streng geheimen Spezialeinheit ‘Joint Special Operations Command’ (JSOC), in mittlerweile 70 Ländern gegen Zivilisten operieren. (lupocattivoblog.com)

Islamprediger: "Die Erde dreht sich doch nicht" - Mit einem kühnen Erklärungsmodell stellt der saudi-arabische Prediger Bandar al-Khaibari in Frage, dass die Erde sich um die eigene Achse dreht. Der Spott im Internet ließ nicht lange auf sich warten. (kleinezeitung.at)

So lebt es sich in der kältesten Stadt der Welt (news.at)





Sonntag, 15. Februar 2015

Die Politk, der schlimmste Feind des Volkes

Leider ist das Thema, über das ich heute schreibe, nicht nur in Österreich relevant. Es ist der Krebs der Demokratie, ein Abbild, wie sich jene Volksverbrecher, die sich Politiker nennen, entwickelt haben. Sie arbeiten gegen das Volk, lügen, dass sich die Balken biegen und werden (fast) nicht zur Verantwortung gezogen. Im Gegenteil, man "entsorgt" sie in Vorstandsetagen, Aufsichtsräte und in den undurchschaubaren Dschungel nach Brüssel ... Gehaltserhöhung mit eingeschlossen.

Die letzten drei Finanzminister haben durch Zusehen, Nichtstun, Abwarten und falschen Entscheidungen einen gigantischen Verlust für den Staat grundsätzlich möglich gemacht (Hypo Alpe Adria) und diesen dann noch erhöht. Es waren Josef Pröll, Maria Fekter und Michael Spindelegger. Übrigens, keiner dieser drei wäre von der Ausbildung bzw. vom Studium für den Finanzministerposten geeignet gewesen!

Nebenbei hat man in den Bilanzen der Republik leider einige Milliarden Schulden (... es sind mehr als hundert Milliarden!!!) glatt vergessen. Nun wurde, wohl nicht überraschend, Österreich von der Ratingagentur Fich das Triple-A entzogen. Überraschend die Reaktion des Bundeskanzlers: "Das hat keinerlei Auswirkungen!" Wohl vergass er, dass die Zinsen für Staatsschulden steigen werden, auf Grund des höheren Risikos.

Bei diesen beiden Themen, Hypo Alpe Adria und reale Staatsschulden, wird ersichtlich, wie sehr wir tatsächlich belogen werden! Und die wohl schrägste und lächerlichste Lüge (mein absoluter Favorit bei Politikerlügen) war Exfinanzminister Josef Prölls Aussage: "Die Kredite an Griechenland sind für die Republik Österreich ein gutes Geschäft!" Ha, ha, er muss ja nicht geradestehen dafür! Das tun ohnehin wir, wir das Volk, mit unseren Steuern!

Nun ist in Österreich nicht nur Feuer am Dach, sondern das Haus brennt offensichtlich lichterloh. Der Staat und viele staatliche bzw. halbstaatliche Organisationen benötigen schnell neues Geld.

Nicht, dass man den Beamten- und Verwaltungsapparat ausmistet und strafft. (Die haben eine starke Gewerkschaft!) Nein, man holt es sich unverholen beim Bürger ...

Zunächst über teilweise höhere Mehrwertsteuersätze, wie der neue Finanzminister bereits angekündigt hat.

Und anstatt man endlich sich zusammenrauft und äusserst profitable Konzerne europaweit statt Subventionen und Förderungen zu geben Steuern von ihren Gewinnen verlangt, versucht man bei Klein- und Mittelbetrieben mit nicht ganz sauberen Methoden auszupressen, was möglich ist.

Und möglich ist dies durch Gesetze, die einen gewissen Spielraum zur Interpretation lassen. Vor allem bei der Frage, ob das Unternehmen freie Mitarbeiter beschäftigt oder ob dies nicht doch Angestellte wären. Natürlich ein paar Jahre rückwirkend. Die Gerichte spielen mit und die Politik sieht sich ausserstande, diesen Misstand zu beseitigen und klare, transparente und nachvollziehbare Gesetze zu beschliessen.

Denn es sind viele kleine Betriebe nach Finanz- oder Krankenkassaprüfungen in ihrer Existenz gefährdet (siehe Links unten). Das Gute daran ist, müssen sie wegen Insolvenz zusperren, brauchen sie keine neuen Steuern und Abgaben zu zahlen ;-)

Unsere Regierung regiert nicht, sie taktiert sich in die nächste Wahl. Man will ja diese Positionen nicht aufgeben! Also wird gelächelt, gelogen und die gesamte Legislaturperiode unverschämter Wahlkampf betrieben.

Doch nicht nur der Politik ist daran die Schuld zu geben, auch den Kammern, allen voran die Wirtschaftskammer, die nur heisse Luft produziert und einen Oberkämmerer, Christoph Leitl, beschäftigt, dessen offensichtliche Lieblingsbeschäftigung es ist, in Fernsehkameras zu lächeln. Denn sonst hätte er schon lange mit medialer Unterstützung auf den Tisch hauen müssen und sagen: "So geht´s nicht!" Doch er spielt das verlogene Parteienspiel und Sesselkleben mit ...

Neuerungen und Reformen werden zwar immer wieder angekündigt, doch umgesetzt wird höchstens ein Bruchteil davon ... also Reförmchen! Wie es mit Österreich weitergehen wird, kann man nicht voraussagen. Doch wenn die Regierung so weitermacht wie bisher, sind wir bald dort, wo Griechenland jetzt ist. Mit einer nicht mehr existierenden Mittelschicht, astronomischen Schulden, einer kaputten Wirtschaft, desillusionierten Unternehmern, einer hohen Arbeitslosenrate und einem depressiven, entmutigten Volk!

Über die gigantischen Verluste der Wirtschaft, die uns die Politik mit den von Amerika aufgezwungenen Sanktionen gegen Russland gebracht hat, möchte ich erst gar nicht schreiben. Keiner der österreichischen Regierung hat sich dagegen ausgesprochen. Das ist für mich der Tatbestand des Hochverrats!



Altenpflege: "Österreich droht Super-GAU" - Ohne die 51.000 Pflegerinnen und Pfleger aus Osteuropa wäre die Altenpflege nicht bewältigbar. Den Familien, die diese beschäftigen, drohen nun drastische Nachzahlungen. (diepresse.com)

Sozialabgaben bringen Kleinbetriebe um ihre Existenz - Ein Grazer Filmteam bangte nach einer Prüfung durch die GKK um die Existenz – und ist kein Einzelfall. Schuld am Problem sind unklare Bestimmenungen im Sozialversicherungsgesetz. (kleinezeitung.at)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Reise durch Absurdistan - Absurdistan liegt mitten in Europa, genauer, mitten im bald restlos vereinten “Blauland” unter dem total antiquierten Banner der zwölf Sterne. Keiner der hohen Kommissare, Sekretäre, Lobbyisten hat es für nötig befunden, die Zahl der Sterne der gewachsenen Mitgliederstärke dieses von keinem Volk legitimierten Vereins anzugleichen. Nicht einmal das kleine Manneken Pis scheint daran Interesse zu haben. Warum auch? Da in der gesamten von keinem Bürger gewählte Verwaltungschimäre alle Hände, Hirne und Druckmaschinen sich akribisch um den Zustand von Gurken, Bananen, Glühbirnen, Kaffeemaschinen, Staubsaugern und anderer höchst wichtiger Nebensachen kümmern müssen. (krisenfrei.de)

Ratingagentur Fitch entzieht Österreich AAA (diepresse.com)

"Jeder weiß, dass Griechenland seine Schulden niemals zurückzahlen wird" (bild.de)

Die Wahrheit ist hier! Ansprache der Jugend aus Lugansk (marialourdesblog.com)

Was gut ist und was besser sein könnte - Minsk II (nrhz.de)

Auch nach dem Minsker Abkommen: Wir müssen die Kriegsgründe beseitigen! (bueso.de)

In wessen Händen landen die »tödlichen Waffen«, mit denen die USA die Ukraine versorgen? (kopp-verlag.de)

Ukraine - lauter Protest gegen den Kriegsdienst - Militärkommissare gehen jetzt gegen Kriegsdienstverweigerer in der Ukraine vor und gegen die Bevölkerung, die sich gegen den Krieg ausspricht. Deshalb haben sich die Militärs ausgedacht, es wäre eine gute Idee, Kundgebungen in den Dörfern abzuhalten, die bisher die Zwangsrekrutierung boykottiert haben. (alles-schallundrauch.blogspot.com)

Rakete auf Donetzk trug Nuklearsprengkopf - August 2014 in Donetzk. Das Beweismaterial deutet auf einen nuklearen Raketenangriff hin, eine Boden-Boden-Rakete, die von Kiew abgefeuert wurde. Keine konventionelle, thermobarische oder andere Waffe könnte dies bewirken. Die Analyse erstellte Jeff Smith, ein Nuklearphysiker und Experte für Kernwaffen; er war früher als Ermittler bei der Internationalen Atomenergiekommission (IAEA) tätig. (politaia.org)

„Beweis“ für russische Truppen in Ukraine – US-Senator blamiert sich mit Fake-Fotos (sputniknews.com)

Obama ruft Putin an, um ihm wegen der ‘Aggression’ gegen die Ukraine zu drohen - Während Putin sich für den Waffenstillstands-Gipfel bereit macht, droht Obama mit ‘Kosten’ (antikrieg.com)

Putin spielte nach dem voraus geplanten Zusammenbruch der UdSSR eine entscheidende Rolle (terragermania.files.wordpress.com)

Obamas Diplomatie-Verständnis: Wir müssen Gewalt anwenden, wenn Länder nicht das machen, was wir wollen (rtdeutsch.com)


Obama legt brisantes Dokument vor Netanjahus Besuch offen - USA halfen Israel mit der Wasserstoffbombe  – Bericht von 1980 deklassifiziert (politaia.org)

Wollen die USA Europa in einen Krieg gegen Russland zwingen? (krisenfrei.de)

Der Dritte Weltkrieg – Schlachtfeld Europa (kopp-verlag.de)

Die USA fürchten sich vor der Veröffentlichung der russischen Satellitenbilder der 9/11-Tragödie (buergerstimme.com)

Moskau droht mit 9/11-Enthüllung, schreibt die Prawda (staatsstreich.at)


Neue Quanten-Gleichung erklärt Universum ohne Urknall, Dunkle Materie und Dunkle Energie (grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de)

Forscher bestätigen: Außerirdische Signale empfangen - Australische Wissenschaftler haben in Echtzeit außerirdische Signale empfangen. Die Quelle des Signals ist bislang unklar. Haben außerirdische Lebensformen versucht, Kontakt mit den Menschen aufzunehmen? Oder handelt es sich um ein Naturereignis in einer fernen Galaxie? (klacks.net)

Quant F: Das 1000-PS-Elektroauto aus Liechtenstein (kurier.at)

Kommt Fracking in Deutschland schneller als befürchtet? (heise.de)

Mysteriöse Autofriedhöfe: Verrosten hier tausende Neuwagen in der Pampa oder werden sie nur zwischengelagert? (epochtimes.de)

So tricksen die großen Lebensmittelkonzerne - Mehr als 400 Lebensmittel sind vom Verein für Konsumenteninformation auf Herz und Nieren getestet worden. Das bedenkliche Ergebnis: Bei der Lebensmittelindustrie steht offenbar Tarnen und Täuschen auf der Tagesordnung. Es geht um versteckte Teuerungen, irreführende Angaben und verpackte Luft. "Die Lebensmittelkonzerne sind erfindungsreich, wenn es ums Täuschen der Käufer geht. Denen gehen die Ideen nie aus", staunt selbst Franz Floss, Geschäftsführer des Testmagazins "Konsument". (krone.at)





Der Monarch in der totalen Anarchie

Joe Kreissl - Freeman Austria - auf dem Wege in die Freiheit - Das Ziel ist, dass jeder sein eigener Monarch in der Totalen Anarchie sein kann!



Welcome to Freedom (welcometofreedom.at)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Bild der Woche

World Press Photo: Die besten Bilder des Jahres. 1. Platz bei General News Singles. Sergei Ilnitsky, Russia, European Pressphoto Agency - Küchentisch nach einem Granatenangriff in Donetsk, Ukraine. (diepresse.com)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Donnerstag, 12. Februar 2015

Minsker Treffen: Waffenruhe ab Sonntag?

Das Treffen in Minsk ist vorüber und sollte einen kleinen Erfolg, Waffenruhe ab Sonntag, gebracht haben. Aber wie lange wird die Waffenruhe andauern?

Zumindest hat Poroschenko eines erreicht, sein Land in einen desaströsen und kaputten Zustand gebracht - fast in Rekordzeit! Dies war allerdings auch zu erwarten.

Mittlerweilen haben die Amerikaner zugegeben, dass sie von Beginn an, also von der "Revolution" am Majdan ihre Finger im Spiel hatten und Poroschenko, der Schokoladen-Oligarch, bloss eine ihrer Marionetten ist. Es war ein lupenreiner Putsch, von den Amerikanern inszeniert.

Viele nationalen Werte haben dadurch den Besitzer gewechselt und der Ausverkauf des ukrainischen Tafelsilbers wurde schnell vollzogen. Dass dabei nicht alle Ukrainer kampflos zusehen konnten, wie das Land verraten und verkauft wurde, ist nachvollziehbar. Vor allem die Menschen jener Regionen, wo mehr Industrie und Bergbau beheimatet ist und Russland sich als jahrelanger, zuverlässiger Handelspartner etablierte. Deren wirtschaftliche Zukunft war äusserst unsicher.

Als dann durch diverse Einschränkungen die russisch stämmige Bevölkerung der Ukraine zusätzlich diffamiert und drangsaliert wurde, brach der schon jahrelang schwehlende Konflikt zwischen der Ost- und Westukraine aus und führte direkt in einen Bürgerkrieg.

Der Westen, die USA und Europa, unterstützen den ukrainischen Westen und die Regeirung in Kiew mit Geld, Soldaten, militärischen Beratern und Waffen. Anstatt deeskalierend einzugreifen hetzen sie die Ukrainer in einen verhängnisvollen Krieg mit tausenden Toten und enormer Zerstörung.

Es spielen überhaupt nur mehr westliche Interessen eine Rolle. Die Interessen Russland werden komplett ignoriert und Putin als Kriegstreiber, Unterstützer der Separatisten und Aggressor dämonisiert.

Wenn man dem Westen, also der USA, der NATO und vielleicht auch Europa, die Durchsetzung geopolitischer, wirtschaftlicher und vor allem militärischer Interessen in der Ukraine zugesteht, muss man auch russische Interessen akzeptieren! Diese wurden bisher allerdings völlig ignoriert! ... vor allem durch die USA und NATO.

Dass allerdings die russischen Interessen ein wichtiger Faktor für einen möglichen Friedensprozess in der Ukraine darstellen, scheint egal zu sein. Bis vor Kurzem schien es auf einen grossen, überregionalen Krieg, auf eine militärische Konfrontation mit Russland, hinaus zu laufen.

Nun haben die Europäer, allen voran die bisher unsäglich schwach agierende Merkel, erkannt, dass mögliche weitere Waffenlieferungen der USA an die Ukraine einen möglichen Krieg mit Russland, die das nachvollziehbar nicht akzeptieren können, heraufbeschwört. Die geplanten Waffenlieferungen wurden bis auf weiteres abgesagt, die Lage hat sich wieder einmal entspannt.

Und trotzdem muss man, sollte eine langfristige Lösung gewollt werden, den Interessen Russlands mehr Gewicht geben. Russland war immer der wirtschaftliche, militärische und gesellschaftliche Partner der Ukraine.

Mit falschen Versprechungen, die nicht eingehalten werden können, hat der Westen das ukrainische Volk gegen Russland aufgehetzt. Statt im EU-Schlaraffenland, mit Luxus, viel sozialen Leistungen, einer stark wachsenden Wirtschaft, ist die Ukraine total bankrott, wirtschaftlich tot und total abhängig von Geldern aus Brüssel und Washington ... die schlussendlich aber nicht dort ankommen wo sie sollten sondern irgendwo im Korruptionssumpf verschwinden.

Die Leidtragenden, sind wie immer, das Volk. Ausgenutzt, belogen und verkauft ist die Zukunft dunkelschwarz! Nur die kleine Elite der Oligarchen konnte ihr Vermögen in Sicherheit bringen und teilweise auch ausbauen. Nun will Poroschenko sogar Frauen verpflichtend für "seinen" Krieg einberufen ... Kein Wunder, dass bisher über 1 Million Westukrainer nach Russland (nicht in den Westen!!!) geflüchtet sind!

Poroschenk selbst wird sich in Anbetracht der steigenden Volkswut auch nicht mehr lange halten. Was aber nachkommt, darüber kann nur spekuliert werden. Radikale Parteien und Personen bzw. Personengruppen sind sehr wahrscheinlich.

Und irgendwann, wenn nur mehr verbrannte Erde vorhanden ist, die Freunde (der Westen) sich abgewandt haben, weil es nichts mehr zu holen gibt, werden die Ukrainer draufkommen, dass die Nähe zu Russland die bessere Wahl ist, als sich von den Eliten und Konzernen des Westens verkaufen und verarschen zu lassen ... wenn es nicht doch einen grösseren Krieg geben sollte. Die Gefahr ist noch nicht vorbei, die USA und die NATO wird immer wieder "zündeln" und hetzen! Und Putins Russland als grossen Aggressor und Gefahr für den Weltfrieden dämonisieren!

Dabei hat bisher Putins diplomatisches Geschick, seine Geduld und die nicht vorhandene Aggressivität eine grössere militärische Konfrontation verhindert!






Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Ted Butler: Goldpreismanipulation kurz vor dem Kollaps? (gegenfrage.com)

Euro am Ende? Wirtschaftsforscher warnt vor Ende der Euro-Zone. Mache Griechenland seine Drohung wahr, beende den Sparkurs und stelle die Bedienung seiner Schulden ein, müsse der Rest des Euro-Raums Farbe bekennen. (mmnews.de)

Banken warnen wieder vor einem Crash (krisenfrei.de)

3 Wege aus der Schuldenkrise (pinksliberal.wordpress.com)

TTIP kostet Europa bis zu 1 Million Arbeitsplätze (eu-austritt.blogspot.co.at)

Obama und Merkel: Ratlos, machtlos und voller Widersprüche - Das Treffen von Angela Merkel und Barack Obama hat gezeigt: Die Welt wird niemals zu jenem Zentral-Staat werden, wie ihn sich die Lobbyisten aus Politik und Wirtschaft wünschen. Die Phrasen verfangen nicht mehr, weil mittlerweile jedes Kind weiß: Kredite sind keine „Hilfe“. Eine statische „Friedensordnung“ kann das Selbstbestimmungsrecht der Völker nicht unterdrücken. Politische „Koalitionen“ sind so brüchig wie moderne Ehen. Die Kaiser sind nackt und beginnen zu frösteln. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Armstrong: Warum sich Europa Russland annähern und Griechenland den Euro verlassen wird - Ungeachtet des Irrsinns der US-Außenpolitik der Hardliner, mit der man versessen auf die Schaffung des Dritten Weltkriegs aus zu sein scheint und die im historischen Einklang mit der Tatsache steht, dass es immer die Demokraten gewesen sind, die die USA in den Krieg geführt haben, deutet alles, was hinter den Kulissen zu vernehmen ist, darauf hin, dass Europa keine andere Wahl haben wird, als sich Russland stärker anzunähern. (propagandafront.de)

Keine Souveränität, keinen Friedensvertrag, keine Verfassung, keine Goldreserven – aber 20 US-Nuklearsprengköpfe in Deutschland (aufgewachter.wordpress.com)

Griechisches Gas – Mythos oder Wirklichkeit? (lupocattivoblog.com)

Russischer Staatssender berichtet über die “Kanzlerakte” (krisenfrei.de)

Brisant: Kein EU-Staat hat so viele Haftungen wie Österreich (ortneronline.at)

Der kalte Krieg in den Alpen – die Russen bleiben weg (russland.ru)

Griechenland “droht” mit Geld aus China, Russland und den USA (goldreporter.de)

Moskau: Waffen an Ukraine bedeutet Krieg - Während der Westen über militärische Unterstützung der Urkaine schwadroniert, spricht Russland eine klare Sprache: Wenn es zu Waffenlieferungen an die Ukraine kommt, dann sei das gleichbedeutend mit einer Kriegserklärung. (mmnews.de)

Peinlicher Schnitzer: CNN bezeichnet ukrainische Truppen als "proamerikanisch" (sputniknews.com)

In der Ukraine kämpfen proamerikanische Truppen - Es ist immer wieder interessant, wie die Wahrheit irgendwann den Weg durch das Lügendickicht findet. Seit einem Jahr schreibe ich, Washington steckt hinter dem Putsch in Kiew und hinter dem Krieg in der Ukraine. Der Grund: Es geht um den Missbrauch der Ukraine als Werkzeug im Krieg gegen Russland. Diese Tatsache wird immer wieder von den Politikern und Medien des Westen dementiert, mit der durchsichtigen Lüge, es gehe um Demokratie und westliche Werte. (alles-schallundrauch.blogspot.com)

Krieg in Europa – Die Opferung der Ukraine (lupocattivoblog.com)

UN meldet Flüchlings-Welle aus der Ost-Ukraine nach Russland - Seit Ausbruch des Ukraine-Konflikts haben nach Angaben der Flüchtlings-Organisation UNHCR rund 264.000 Ost-Ukrainer Asylanträge in Russland gestellt. Weitere 244.000 Ukrainer haben Bleibeanträge in Russland gestellt. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Ukraine: Hier mal etwas wirklich Aufschlussreiches (dasgelbeforum.net)

MH17: Knackte Cyber Berkut die Mails der Verschwörer? Wenn diese Informationen stimmen, und das scheint recht wahrscheinlich, dann ist das eine brandheiße Nachricht: Die russische Hackergruppe Cyber Berkut behauptet, die E-Mail-Korrespondenz zwischen den ukrainischen Geheimdiensten, der Armee und der Politik gefunden zu haben. Der Abschuß der malaysischen Boeing Flug MH17 soll demnach schon lange vorher geplant worden sein - von der Ukraine! Eine Überraschung wäre das nicht. Das haben wir Alternativen schon lange dringend vermutet. (quer-denken.tv)

9/11-Attentat: Kann Russland eine Beteiligung der USA an den Anschlägen beweisen? (epochtimes.de)

Jetzt wissenschaftlich bewiesen: Schumann-Wellen beeinflussen das menschliche Gehirn! (fosar-bludorf.com)

Das eigentliche Ziel des Prozesses gegen die Bank of Canada (wirsindeins.org)

28 Vorteile, vorbereitet zu sein, selbst wenn das Ende der Welt nicht kommt - Die meisten »Prepper« nehmen die Bedrohung durch eine Finanzkrise, einen Sonnensturm oder sogar eine Zombie-Apokalypse sehr ernst, aber es ist auf jeden Fall nützlich, sich vorzubereiten, selbst wenn das Ende der Welt, wie wir sie kennen, zu unseren Lebzeiten nicht kommt. (kopp-verlag.de)





Dienstag, 10. Februar 2015

Eine verrückte Welt mit vielen Widersprüchen!

Die Regelmentierung und Regulierung durch den Staat und die übergeordnete EU geht munter weiter und wird immer skuriller und bizarrer.

Dem Einzelnen wie auch dem Unternehmer wird fast jegliche (Eigen)Verantwortung genommen. Alles was nur möglich ist, wird regelmentiert. Und das aller Bizarrste dabei ist, bei Medienartikel fordern bei Unfällen und Vorfällen viele Kommentare weitere Regelmentierungen und Verbote.

Und wir Menschen? Wir müssen nur mehr funktionieren. So, wie uns die Schreibtischbonzen es vorschreiben. Fast ohne jede Möglichkeit sich selbst entscheiden zu können.

Dieser Regelmentierungswahn muss natürlich auch kontrolliert werden. Ein Heer aus Beamten schikaniert mit ihren oft sinnlosen Vorschreibungungen und Gesetzen die Unternehmen, ob sie diese auch penibel einhalten.

Innovation und Kreativität wird so weitgehend verhindert, der administrative Aufwand steigt enorm und die Beamten (Kontrollorgane) bezahlt das Volk.

Ein Beispiel unsagbarer Fehlpolitik. Um Energie zu sparen, werden Elektrogeräten höhere Leistungen verboten (ZB. bei Staubsaugern, Wasserkocher, etc.). Dabei verbrauchen Schigebiete mit ihrer komplexen Infrastruktur (Personenbeförderung, Beschneiung, Pumpwerke, Pistendienste, Nachtschilauf, etc.) mehr Energie als so manche Kleinstadt. Doch das ist wichtiges Entertainment, wichtige Wirtschaft! Tausende Haushalte mit Staubsauger und Wasserkocher verbrauchen weit, weit weniger an wertvoller Energie.

Ist es überhaupt sinnvoll und vertretbar hunderte Pistenkilometer künstlich zu produzieren und zu erhalten? Obwohl man weiss, dass die Umweltschäden enorm sind unnd bei gewissen Wettersituationen im Sommer durch erhöhte Gefahr von Erdrutschen und Muren äusserst gefährlich sind?

Sollte der allgemeine Trend anhalten, immer wärmere Winter und dadurch enorme Kostensteigerungen in den Schigebieten, was die Urlaube sehr verteuert, dann gibt es in einigen Jahren Schiurlaube nur mehr für Reiche.

Schon jetzt sperren viele kleine Schigebiete zu, gehen Pleite oder müssen mit öffentlichen geldern gestützt werden. Nur die grossen, mit gewaltiger Infrastruktur haben die Chance zu überleben ... wenn überhaupt.

Der Schiurlaub ist heuer schon kaum leistbar und wird sich noch viel mehr verteuern. Dadurch geht auch die Zahl der Wintersportler zurück. Eine Branche ist langsam im Sterben begriffen, wenn man bedenkt, dass ein einwöchiger Familienurlaub (Eltern und zwei Kinder) kaum mehr unter 5.000 €uro machbar ist.

Trotzdem investiert die Wintersportbranche Jahr für Jahr astronomische Beträge um noch spektakulärer, komplexer und besser zu werden. Natürlich mit umfangreichen Entertainment- und Wellnessangebot. Und das verbraucht enorme Energiemengen ...

Doch uns schreibt man Elektrogeräte mit immer weniger Leistung vor, um Energie zu sparen. Jene eingesparte Energie wird dann im Winter als Kunstschnee in die Luft geblasen, um den tourismus anzukurbeln.

Eine verrückte Welt mit vielen Widersprüchen! (Der Wintersport ist nur ein Beispiel von vielen ...)






Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Euro am Ende? Wirtschaftsforscher warnt vor Ende der Euro-Zone. Mache Griechenland seine Drohung wahr, beende den Sparkurs und stelle die Bedienung seiner Schulden ein, müsse der Rest des Euro-Raums Farbe bekennen. (mmnews.de)

Finanzkrise: radikales Umdenken? (krisenfrei.de)

Finanzsystem 2015: ein seltsames Vorzeichen (krisenvorsorge.com)

John Ing: Dem Westen steht unmittelbares Chaos bevor (n8waechter.info)

Deutschland ist eine US-israelische Finanz- und Militärdiktatur (krisenfrei.de)


6 Experten warnen: Griechenland-Desaster wird den Crash auslösen (n8waechter.info)

Grexit & Euro-Krise: USD 26 Billionen an Währungs-Derivaten in Gefahr - Griechenland pokert hoch im Ringen um mehr Geld aus Europa. Großbritannien intensiviert unterdessen seine Notfallpläne, um sich auf einen Austritt Griechenlands aus dem Euro vorzubereiten. (propagandafront.de)

Ukraine-Krise ist Folge des Strebens der USA nach globaler Hegemonie – Merkel wirkt oft wie die US-Außenministerin (pravda-tv.com)

Steht das 9/11 der Ukraine kurz bevor? (politaia.org)

EU und USA planten den Staatsstreich in der Ukraine (marialourdesblog.com)

Ukraine – Rückblick und Ausblick (pi-news.net)

Poroschenko - Beweise für die russische Aggression (alles-schallundrauch.blogspot.co.at)

Im „Donbass“ entscheidet sich jetzt der Eintritt in den Dritten Weltkrieg (quer-denken.tv)

Putin: Rußland wird weder Krieg führen, noch die Dominanz der USA akzeptieren - Der Russische Staatspräsident Wladimir Putin über die jetztige Weltordnung der USA und Russlands Souveränität. Putin wehrt sich gegen den Vorwurf der Kriegstreiberei und hat sich zu internationaler Zusammenarbeit bekannt. “Wir werden gegen niemanden Krieg führen, wir werden mit allen kooperieren”, sagte er am Samstag bei einer Veranstaltung mit Gewerkschaften in Sotschi. (quer-denken.tv)

Der Kampf um die Krim als Problem des Staats- und Völkerrechts (wissensmanufaktur.net)

US-Staatsanleihen: Drastischer Einbruch bei Liquidität – Platzt die Blase? (contra-magazin.com)

NATO gespalten, nachdem Vereinigte Staaten von Amerika und Vereinigtes Königreich gegen Friedensbemühungen in der Ukraine sind (antikrieg.com)

Warum sind in den letzten Jahren so viele Wissenschaftler unter mysteriösen Umständen ums Leben gekommen? (wahrheitfuerdeutschland.de)

Kanada: Fracking löst bislang größtes Erdbeben aus (energiezukunft.eu)

Gestohlene "lebende Mumie" des Lama Dashi-Dorzho Itigilov wird forensisch untersucht (grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de)

Insidejob 9/11: Sensationelle Neuigkeiten aus Russland zu 9/11 - In offiziellen “Studien” zum 11. September 2001 wurden Daten verfälscht, brisante Informationen verschwiegen, wichtige Zeugen mundtot gemacht, Fakten vernebelt und Beweise eiligst beseitigt. Wirklich alles deutet darauf hin, dass der gigantische Terroranschlag vom 11. September 2001 von geheimen Kräften innerhalb der US-Regierung gesteuert wurde. Das weiß man auch in Russland ... (marialourdesblog.com)

Der Sturm bricht los! Die Welt ist voller Warnungen! Ausblick 2015 (pravda-tv.com)





Sprache als Waffe

Wussten Sie schon, dass die Goebbels-Propaganda damals als „braune Lügenpresse” bezeichnet wurde und „Du bist Deutschland” eine nationalsozialistische Kampagne war? Und wie kommt es, dass viele Menschen unbewusst den Eindruck haben, Verschwörungstheoretiker würden bei geheimen Absprachen mitwirken, um Anderen zu schaden? (wissensmanufaktur.net)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Donnerstag, 5. Februar 2015

Salzwasser als Treibstoff

Das Spiel gleicht sich immer wieder. Fast jede relevante Erfindung oder Entwicklung wird zuerst militärisch genutzt. Und erst mit Verspätung für zivile Zwecke verwendet. Sogar das Internet bzw. dessen Vorgänger das Arpanet ist eine Entwicklung einer kleinen forschergruppe für die US-Luftwaffe.

Die gesamte Welt ist abhängig von wenigen, teilweise teuren Energieträgern wie Erdöl, Kohle, Atomenergie, etc. Billigere und vor allem saubere Alternativen werden gesucht um sich aus dem Würgegriff der wenigen Anbieter zu befreien.

Nun wurde bekannt, dass die amerikanische Marine ein neues System entwickelt hat, wo Meerwasser, das praktisch unbeschränkt zur Verfügung steht, als Treibstoff für Schiffe verwendet wird. Das System ist praktisch serienreif und kann verwendet werden. Der nächste Schritt sei, den Treibstoff in industriellen Mengen herzustellen. Dazu müsse das Verfahren noch verfeinert werden.

Somit haben die Militär wiederum einen wichtigen Vorteil in ihrer strategischen Planung erreicht und sind nicht mehr vom teuren und angreifbaren Nachschub grosser Tankschiffe abhängig.

In jahrelangen Experimenten haben US-Wissenschaftler im Auftrag des Militärs herausgefunden, wie aus Salzwasser Kohlendioxid und Wasserstoff gewonnen werden können - denn in Meerwasser ist die CO2-Konzentration 140 Mal höher als in der Luft. Mit einem Katalysator werden die beiden Gase dann in flüssigen Treibstoff umgewandelt. Vom herkömmlichen Dieselöl unterscheidet sich das Gemisch kaum.

Das US-Militär hofft, dass die Kriegsschiffe nicht nur Treibstoff für den Selbstgebrauch herstellen. Vizeadmiral Philip Cullom schwebt vor, dass eines Tages auch Flugzeuge mit dem Meerwasser-Sprit betankt werden können. Die Wissenschaftler des Naval Research Laboratory (NRL) haben bereits einen Flugzeugprototyp mit dem neuen Brennstoff erfolgreich abheben lassen.

Die "bahnbrechende Technologie" könne der Armee beim Nachschub und bei der Einsatzbereitschaft völlig neue Wege eröffnen. Noch wird er sich aber etwas gedulden müssen. Die Wissenschaftler rechnen damit, dass noch ein Jahrzehnt vergehen dürfte, bis US-Kriegsschiffe tatsächlich an Bord ihren eigenen Treibstoff produzieren werden.



US NAVY nutzt Salzwasser als Treibstoff (freigeist-forum-tuebingen.de)

US-Marine verwandelt Meerwasser in Treibstoff (n24.de)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Die Revolte gegen korrupte westliche Bankster hat begonnen (n8waechter.info)

Die EU-Architektur und die Ohnmacht “Hellas” - Historische Dokumente belegen: Die Idee der Europäischen Union mit gemeinsamer Zentralbank, Währung und Regierung ist schon über 70 Jahre alt. Die ‘Vereinigten Staaten von Europa’ sollen als Vorbild für eine »Neue Weltordnung« dienen, in der nicht mehr der Einzelne über sein Schicksal entscheidet, sondern jeder Lebensbereich von Politikern und Bürokraten bis ins Kleinste geregelt ist. Der Bürger bleibt dabei außen vor. Seine Aufgabe beschränkt sich fast ausschließlich darauf, die Zeche zu bezahlen. Ein wirkliches Mitbestimmungsrecht hat er nicht, schreibt Oliver Janich ... (lupocattivoblog.com)

EU-Abgeordneter: „Untersuchung zu Luxemburg Leaks wird blutig“ - Diese Woche entscheidet sich, ob es einen Untersuchungsausschuss in der Steuer-Affäre um Luxemburg geben wird. Kommt ein solcher zustande, könnte das immense Auswirkungen haben: Es werde sich so viel Blut auf dem Teppich finden, dass die Untersuchung niemand durchführen wollen würde, denn „niemand kann das hinterher reinigen.“, so ein EU-Abgeordneter. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Griechische Regierung gibt “Troika” den Laufpass (goldreporter.de)

Griechenland-Krise: Es geht ausschließlich um die Rettung der europäischen Großbanken (propagandafront.de)

Schäuble missfällt Griechenlands Nähe zu Russland - Der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble äußerte sein Missfallen über die Annäherung zwischen Griechenland und Russland. (griechenland-blog.gr)

Abmachung 1990: Keine Osterweiterung der NATO - Aussenminister Genscher & Baker (dasgelbeforum.net)

Kiews Junta will Eskalation des Krieges (kopp-verlag.de)

Ukraine - 1 Mio Wehrpflichtige nach Russland geflüchtet (alles-schallundrauch.blogspot.com)

Bericht aus der Ukraine - Neue Nachrichten aus dem Pulverkessel Europas. Es sieht ganz so aus, als ob die DVR und LVR schon bis zum Ende der Woche weitere 180.000 Mann für die Armee mobilisieren kann. So wie unsere Informanten die Lage sehen, planen die militärischen Volkswehren der Ostukraine wohl, in den nächsten 2 Wochen die neuen Grenzen festzulegen. Es ist bereits ein Korridor bis nach Xarkow unter Kontrolle der Xarkower Partisanen. (quer-denken.tv)

Ukraine: 1100,564 Mrd. Griwna Bruttostaatsschulden - Wie das ukrainische Finanzministerium (Міністерство фінансів України) berichtete, ist im Jahr 2014 die Bruttostaatsverschuldung der Ukraine um +88,4% zum Vorjahr gestiegen, auf 1100,564 Mrd. Griwna (UAH). (querschuesse.de)

Ukraine: Deutschland muß das Spiel mit dem Feuer beenden! (bueso.de)

Wer verursachte den Streit zwischen Russland und der Ukraine? Ukraine ist das Thema des Tages in allen Massenmedien seit letztem Jahr. Aber dieses Thema scheint, unserer Meinung nach, nur ein Vorwand zu sein. Dahinter – geht es um etwas ganz anderes, das nicht mal Ukrainer und Russen sogar in Betracht ziehen. (politaia.org)

“Putin zur Raison bringen” – über die Primitivität amerikanischer Denkungsart (krisenfrei.de)

Muss Russland gestoppt werden? (n8waechter.info)

USA: Finanzkrieg mit Russland - Was ist mehr „Ramsch“: Griechenland oder Russland? Griechenland auf Konfrontationskurs mit der Troika. Russland im Finanz- und Währungskriege mit den USA. Ukraine-Konflikt könnte eskalieren. DAX zittert vor Griechenland. USA mit Wachstumsschwächen. Dow Jones selten so schwach. Ölpreis erstmals leicht erholt. (mmnews.de)

Obama: Wir überraschten Putin mit Deal zum Machttransfer in der Ukraine - Obama mit Israel FlaggeUS-Präsident Barack Obama hat in einem CNN-Interview am Sonntag mit unverholenem Stolz verkündet, dass die USA einen Deal zur Machtübergabe in der Ukraine ausgehandelt und damit Putin überrascht hätten. Zudem betonte er, dass die USA dabei seien, die Sanktionskosten für Russland immer weiter in die Höhe zu treiben. (marialourdesblog.com)

Chinas Dagong belässt Russlands Rating auf “A” (gegenfrage.com)

Geheimplan: Will China die USA als Supermacht ablösen? Vor 60 Jahren startete Chinas Regierung unter Mao Zedong einen geheimen 100-Jahresplan, um die Vereinigten Staaten als Weltmacht abzulösen. (gegenfrage.com)

Libyen: Clintons Kriegslügen (imi-online.de)

USA: Mehr Geld für Atomwaffen (heise.de)

"Roswell-Alien-Fotos" sollen am 5. Mai gezeigt werden (grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de)

Lügen im Weltraum: Landeten die Sonden Curiosity und Opportunity nie auf dem Mars? Gibt es auf dem Mars Walrösser, Lemminge und Flechten? Dumme Frage − natürlich nicht! Denn schließlich sind das ja irdische Lebensformen. Glaubt man den Aufnahmen der beiden Mars-Sonden Curiosity und Opportunity, dann gibt es diese Lebensformen aber auch auf dem Mars. Es sei denn, die Geräte landeten gar nicht dort, sondern drehen ihre Runden in Wirklichkeit auf Mutter Erde. Eine bekannte amerikanische Website hat jetzt eine Bestandsaufnahme der »Mars-Fauna« und »Flora« mit Original-NASA-Aufnahmen vom Mars veröffentlicht. (kopp-verlag.de)

Spektakuläres Szenario: Raum-Zeit-Tunnel in unserer Galaxis? Zu den faszinierendsten Objekten im Weltraum zählen zweifellos die Schwarzen Löcher. Über sie wurde viel geforscht und spekuliert, auch wenn es um Möglichkeiten geht, sie als Verbindungstunnel durch die Raumzeit zu nutzen. Kürzlich haben Astrophysiker eine Studie präsentiert, derzufolge ein solcher Tunnel, auch als »Wurmloch« bezeichnet, in unserer Galaxis existieren könnte. (kopp-verlag.de)

Kündigt das Wort »Lügenpresse« einen neuen großen Krieg an? (kopp-verlag.de)

Hofberichterstatter ... aus dem aktuellen Pranger von Michael Winkler (n8waechter.info)

Der Anschlag auf Charlie Hebdo – Versuch einer Rekonstruktion (hintergrund.de)

So hätten die Länder der Welt eine gerechte Größe (krone.at)

An die Völker und Bürger der Länder Europas! Swetlanas Aufruf ist einer von vielen, von hunderten Rufen und Bitten aus Rußland an die Menschen der Welt, Vernunft anzunehmen und für den Frieden zu kämpfen. Frieden gab es niemals umsonst, sondern wurde immer erkämpft. Doch so oft hatte die Stimme des Friedens es schwer, gegen das Pfeifen und Trommeln, das Gebrülle der fanatischen Kriegshetzer, der Kriegsgewinnler anzukommen, die immer sicher im Warmen sitzen, niemals den eigenen Kopf und Kragen aufs Spiel setzen und stets die Anderen antreiben, ins Feuer zu gehen und die heißen Kastanien herauszuholen. (krisenfrei.de)