Freitag, 31. Mai 2013

Bild der Woche

Vincent Autin und Bruno Boileau sind das erste homosexuelle Paar Frankreichs, das sich getraut hat - sie gaben sich, begleitet von Medien und Protesten, in Montpellier das Jawort. (gefunden bei kurier.at)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)




Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren!

Die sogenannte OPPT-Angelegenheit zieht immer grössere Kreise, wird allerdings von vielen Menschen entweder falsch verstanden oder mangels Wissen einfach ignoriert.

Vor allem die Finanzwelt und deren Medien, auch Blogs und Foren, unterdrücken dieses Thema vollkommen. Nicht einmal der übliche Sarkasmus, Zynismus oder Verweis auf Verschwörungstheorien taucht auf. OPPT wird nicht, wie erwartet oder üblich der Lächerlichkeit preisgegeben ...

Denn, das Thema der Zwangsvollstreckungen ist brutal ernst! Ich hatte in den letzten Tage einige Gespräche darüber, ua. mit Juristen. Natürlich ist die weltweite Zwangsvollstreckung aller Unternehmen, die Kapitalgesellschaften sind - nicht betroffen sind ausdrücklich Einzelunternehmen - nach dem UCC eine nicht ganz klare juristische Situation, die allerdings von keiner Regierung, Behörde, Bank oder Konzern beinsprucht oder gerichtlich eingeklagt wurde. Somit sind wichtige Fristen verstrichen ... und offenbar sind die UCC-Eintragungen Recht, dh. Gesetz geworden.

Ein schier unglaublicher Schachzug, das System mit den eigenen Waffen auszuhebeln und lahm zu legen ...

Nun kann, WENN ER/SIE ES FÜR SICH ENTSCHEIDET, vollkommen frei sein und aus dem jahrhundertaltem Schuldsystem aussteigen. Wer nicht, der bleibt glücklich (oder unglücklich wie bisher) im noch scheinbar funktionierenden System.



Vieles wurde, auch von mir, über die Symbolik 2012 und die Transformation bzw. den Aufstieg der Menschheit, der Erde in eine neue, höhere Dimension geschrieben. Kaum jemand ahnte, welche Weichen im Dezember 2012 von den Anwälten rund um Heather Ann Tucci Jarraf tatsächlich gestellt wurden.

Und seltsamerweise schreiben die esoterischen und spirituellen Blogs ebenfalls kaum über dieses Thema, obwohl dies so wie kaum eine andere Tatsache die Transformation, den Übergang in ein neues Zeitalter ausdrückt.

Der Mensch, ich und du, jeder, ist plötzlich frei und ohne Schuld! Dies ist ein vollkommener Wechsel der Paradigmen! Alles was man tun muss, ist dieses einzigartige Geschenk auch annehmen! Natürlich dauert dies seine Zeit, bis es auch tatsächlich von der Mehrheit akzeptiert wird, doch der wichtigste Aspekt dabei ist, wir erlangen die ultimative Freiheit und nehmen selbst unser Leben wieder in die Hand, mit voller Verantwortung für unser Tun und Handeln!

Hier kommt, ob man will oder nicht, Spiritualität ins Spiel - weitab der "handelsüblichen Esoterik". Das alte System, das System das war, ist bereits tot und nur mehr scheinbar existent. Scheinbar insofern, als es durch die eigenen Regeln und Gesetze beendet wurde, allerdings solange noch Bestand hat, als wir, die Menschen, diesem System jene Legitimität verleihen, die es benötigt um scheinbar zu existieren.

Kompliziert? Nein, an Hand des Beispiels Deutschland auch nachzuvollziehen. Die Bundesrepublik Deutschland gibt es nicht mehr! Es gibt keine Urkunde, welche die derzeitige Exitenz des deutschen Staates beweist! Deutschland ist ein nicht souveränes Konstrukt der Besatzungsmächte, der Alliierten, ohne rechtmässige Verfassung - nur mit einem sogenannten Grundgesetz. Trotzdem gibt es den deutschen Staat, auf Grund der Anerkennung der eigenen Bürger, die sogar eine Regierung wählen. Also ein scheinbarer Staat, der, genaugenommen, juristisch nicht existiert!

Diese Situation haben wir plötzlich weltweit. Nämlich dass Staaten, staatliche Organisationen, Banken und Unternehmen juristisch gesehen zwangsvollstreckt wurden, dh. nicht mehr existent sind, doch durch die Scheinbarkeit ihrer Existenz und dem fehlenden Wissen der breiten Masse in ihrer Existenz trotzdem (noch) vorhanden sind ...

Doch das "alte System" ist definitiv gestorben. Zu Grabe getragen vom One People´s Public Trust. Es war die wahrscheinlich undenkbarste, aber auch sanfteste Lösung das System abzuschalten und neu aufzusetzen. Natürlich ist dies ein Prozess, der nicht über Nacht greift, sondern einige Zeit benötigt, um in den Köpfen der Menschen reifen zu können.

Denn das Wichtigste an dieser Sache ist, dass wir nicht nur frei sind, sondern auch für all unser Tun und Handeln volle Verantwortung übernehmen. Jene Verantwortung, die wir bisher abgegeben haben!

Erst jetzt, durch die völlig neue Situation und dem radikalen Paradigmawechsel, gewinnt eine bisherige Floskel in den Verfassungen eine völlig neue Bedeutung zu gewinnen:

Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren!







Video: OPPT Lebendiges RECHT (von Karin Kolland)





Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Jim Willie: Bank Run auf physisches Gold (gegenfrage.com)

Weltbank-Insider packt aus über Korruption und die Federal Reserve - Die ehemalige leitende Beraterin bei der Weltbank Karen Hudes sagt, dass das globale Finanzsystem von einer kleinen Gruppe korrupter und machthungriger Individuen rund um die amerikanische Federal Reserve Bank dominiert wird. (pravdatvcom.wordpress.com)

Lobbyismus, Korruption und Beschiss: Politik – das schmutzigste Geschäft der Welt - Warum die Gesellschaft all die Vorfälle mittlerweile fast emotionslos aufnimmt, ist mit wachem Verstand kaum zu verstehen. Es wird verramscht, geklüngelt, betrogen und abgezogen, dass einem die Worte fehlen. Konsequenzen? Fehlanzeige! Die moralische Verwahrlosung der Politik scheint keine Grenzen mehr zu kennen und Scham ist ein Relikt vergangener Zeiten. (iknews.de)

Nichts ist so wie es scheint (alles-schallundrauch.blogspot.co.at)

Wettbewerbsfähigste Länder haben eigene Währung - Wer noch einen Beweis benötigt um zu realisieren, wie schädlich die Europäische Gemeinschaftswährung ist, muss sich nur die Rangliste der wettbewerbsfähigsten Länder des Lausanner Managementinstituts IMD anschauen. Die ersten acht Länder haben eigene Währungen. Deutschland kommt als Euro-Land erst an neunter Stelle. Alle anderen Mitglieder der Eurozone haben an Wettbewerbsfähigkeit verloren und speziell Italien, Spanien und Portugal sind weit nach unten abgerutscht. (alles-schallundrauch.blogspot.com)

Globale Konjunktur: Ein wirtschaftliches Stillleben vor dem Säure-Angriff (markusgaertner.com)

Währungskrieg & Deflation – davor hat die globale Elite wirklich Angst
(propagandafront.de)

Liberty Reserve Aus: Droht nun die globale Enteignung? Nach Zypern und dem bekannten Online Bezahldienst Liberty Reserve (ähnlich wie PayPal) geht die orwell'sche Enteignung in die nächste Runde. Mit der Schließung von LR wurden eine Millionen Kunden ausgeraubt. Was droht als Nächstes? (mmnews.de)

Fiskalpakt tot (der-klare-blick.com)

Citigroup: Schulden der Eurozone müssen abgeschrieben werden - Die Euro-Zone kann ihre Schulden nicht mehr durch Wachstum abbauen. Daher wird es nach der Bundestags-Wahl zu einer Umschuldung kommen, die in einer Transfer-Union mündet. Eine umfassende Neuordnung der Euro-Zone hat begonnen. Wichtigstes Element der verschiedenen Maßnahmen: Der Zugriff auf den deutschen Sparer muss sichergestellt werden. (deutsche-mittelstands-nachrichten.de)

Es wird Zeit, dass sich Merkel von den Machenschaften der US Regierung distanziert (z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.co.at)


Portugal: Raus aus dem Euro! (heise.de)

Spanien: Sturzflug bei den realen Arbeitnehmerentgelten (querschuesse.de)

Es knirscht im Gebälk des griechischen Regierungsgebildes (heise.de)

Troika beharrt auf Wasser-Privatisierung in Griechenland - Trotz des internationalen Widerstands gegen die Wasser-Privatisierung in Griechenland beharrt die Troika auf der Privatisierung der Wasserwerke in Athen und Thessaloniki. (griechenland-blog.gr)

Griechenland schafft den gläsernen Bankkunden - Das griechische Finanzministerium erhält Zugriff auf die Daten aller Bankkonten in Griechenland und schafft damit praktisch den vielzitierten gläsernen Bankkunden. (griechenland-blog.gr)

USA am Ende des schnellen Geldes: China in Gefahr? (iknews.de)

USA: Abverkauf am Bond-Markt (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Die USA im freien Fall: Zahlen und Fakten - Die USA haben ein ganz besonders großes Problem: Wo man hinsieht Nullen. Besonders was den Staatshaushalt angeht. In der Geschichte der Menschheit sind sicherlich schon Weltreiche mit weniger miserablen Bilanzen untergegangen… Einige erstaunliche Zahlen und Fakten. (gegenfrage.com)

USA: Derzeit 60’000 Veteranen obdachlos - Laut offiziellen Zahlen sind entgegen aller Beteuerungen der US-Regierung momentan mehr als 60’000 ehemalige US-Soldaten obdachlos. Zudem sterben täglich 53 Veteranen, ohne jemals ihnen zustehende Invalidenhilfen erhalten zu haben. (gegenfrage.com)

Wird Syrien für die USA zum neuen Vietnam? (kopp-verlag.de)

Israel will russische S-300-Raketen in Syrien neutralisieren (rian.ru)

Wie Deutschland die Atommacht Israel aufrüstet - »Jede Bundesregierung und jeder Bundeskanzler vor mir war der besonderen historischen Verantwortung für die Sicherheit Israels verpflichtet. Diese historische Verantwortung Deutschlands ist Teil der Staatsräson meines Landes. Das heißt: Die Sicherheit Israels ist für mich als Bundeskanzlerin niemals verhandelbar.« Angela Merkel am 18. März 2008 vor der Knesset, dem israelischen Parlament. (marialourdesblog.com)

Afghanistan: Britische Armee soll Geheimgefängnis betreiben (marialourdesblog.com)

“Der Krieg ist der Vater aller Dinge” (lupocattivoblog.com)

Zwei Objekte aus der Oortschen Wolke bewegen sich ins Sonnensystem (grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de)

NASA meldet: CO2 kühlt Sonnensturm einfach weg! (eike-klima-energie.eu)

Monsanto steht weltweit unter Druck (kopp-verlag.de)





Montag, 27. Mai 2013

OPPT und die Zwangsvollstreckung der Staaten, Banken & Unternehmen

Auf Grund des erhöhten Interesses an der OPPT und der weltweiten Zwangsvollstreckungen von Staaten, Banken und Unternehmen halte ich am 13. Juni 2013 im Cafe Hochl in Graz einen Vortrag zu diesem Thema.


  • One People´s Public Trust / UCC / Heather Ann Tucci Jarraf
  • Zwangsvollstreckungen von Staaten, Banken & Unternehmen
  • Coutrtesy Notice (Kulanzmitteilungen)
  • Wir sind frei!


13. Juni 2013 - 19:30h

Café Hochl
8020 Graz, Triester Strasse 162

Reservierungen unter: +43(0)316.271744
Freiwillige Spenden werden gerne angenommen!







Auf Euer Kommen freut sich

Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Goldpreis: “Die nächste große Kursbewegung geht nach oben” (goldreporter.de)

Gold: Wann kommt es zur Explosion? Viele Goldbesitzer zittern und fragen, ob die 1000 hält. Doch noch viel mehr zittern die Banken, welche Edelmetalle leerverkauften. Die Short-Positionen sind auf Rekord. Wenn es zu Zwangseindeckungen kommt, kommt zugleich die Stunde der Wahrheit für den Goldpreis. (mmnews.de)

Finanzverrat & harte Konsequenzen (goldseiten.de)

Zugriff auf deutsche Sparer: Vorbereitungen laufen mit Hochdruck (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Aufruf an alle Bürger Deutschlands! Wollen Sie Ihr Sparguthaben und notfalls auch Ihr Leben für die Rettung der Banken geben? (krisenfrei.wordpress.com)

Ein Richter im Ruhestand gesteht ... tiefer Ekel ... (revealthetruth.net)

Deutschland: VGR-Daten schärfen den kritischen Blick - Ein Blick auf die Erwerbstätigenrechnung (ETR) im Rahmen der für Q1 2013 vorliegenden detaillierten Daten zur Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung macht klar, wie auch aus der Sicht der VGR, die Genese des "Jobwunders" in Deutschland aussieht und warum sich dieses "Wunder" nicht wesentlich besser auf die erzielten Einkommen und auf den Konsum in Deutschland auswirkt. (querschuesse.de)

Weiterer Schuldenschnitt für Griechenland? (goldreporter.de)

IWF tötet Kinder in Griechenland - Der kontinuierliche Anstieg der Morbidität und Mortalität der Bevölkerung in Griechenland lässt eine ungeheure humanitäre Krise befürchten. (griechenland-blog.gr)

Der “Black Knight” Satellit – zum Nachdenken (derhonigmannsagt.wordpress.com)

Aktuell sehr stark schwankendes Magnetfeld (z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.co.at)

Überlebensstrategien für Firmen - Wir befinden uns an einem Scheitelpunkt der uns bekannten Geschichte. Ein grundsätzli- cher Wandel bereitet sich seit über 30 Jahren vor (siehe 2012 Bedeutung), einen großen Schritt in eine neue Zukunft zu tun, in der die Menschheit ihrer wahren Bestimmung ent- gegen reist. (2012sternenlichter.blogspot.de)

Das Geheimnis zu einer unbekannten menschlichen Macht (namabaronis.wordpress.com)





Sonntag, 26. Mai 2013

USA: Eine Supermacht vor dem Crash

Die amerikanische Industrie liegt am Boden. Webster Tarpley vergleicht das Bild, das sich ihm auf einer Reise von Washington nach New York bietet, mit der zerstörten Trümmerlandschaft Deutschlands nach dem Krieg: Wo sich einst Industriekomplex an Industriekomplex reihte, stehen heute nach der Verlagerung der Produktionen ins Ausland nur noch Ruinen. Die größte Gefahr sieht Tarpley in den Derivaten. Weltweit befinden sich rund eine Trillion (!!!) Dollar an Derivaten im Umlauf eine tickende Zeitbombe! Von 1936 bis 1982 in den USA verboten, darf erst seit der Amtszeit Ronald Reagans unter Einfluss des damaligen FED-Chefs Alan Greenspan wieder uneingeschränkt mit Derivaten spekuliert werden. Und auch unter der Regierung Obama ist kein Wechsel in Sicht: "Obama ist eine Marionette, ein Knecht der Wall Street. Da wird sich nichts ändern." Im Gegenteil: Obama ist umgeben von Beratern und zum Teil auch Ministern in seiner Regierung, die von der Wall Street kommen. In einem brisanten Gespräch mit Michael Vogt zeigt Webster Tarpley die Hintergründe der Weltwirtschaftskrise auf und nennt Schuldige und Profiteure beim Namen. Auch für Europa findet Tarpley klare Worte: "Trichet ist eine klägliche Figur Trichet und van Rompuy sind Knechte des Finanzkapitals!" (gefunden bei krisenfrei.wordpress.com)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Samstag, 25. Mai 2013

Tanz auf dem Vulkan

Die Strukturen beginnen merklich zu Wanken. Immer öfters begehrt das Volk auf. Ob bei EU-Beschlüssen, wie zuletzt die skurille Olivenöl-Novelle oder im nationalen Rahmen, wie in Schweden. Anderorts schlägt der Staat gnadenlos und brutal zu, wie in Österreich die überfallsartigen Finanzpolizeiaktionen oder in Deutschland die Haus- bzw. Computerdurchsuchung bei politaia.org wegen eines Conrebbi-Videos.

Gleichzeitig kommt immer mehr des Versteckten, des Geheimgehaltenen an die Oberfläche und die immer stärker belasteten Bürger erkennen die schamlose Abzocke und die Verlogenheit der Obrigkeit, der Machthaberer.

Das System ist offensichtlich und für jeden erkennbar in die wohl schwerste Krise gekommen und zeigt das Ende an. Wer glaubt, dass es gerettet werden kann, ist ein Träumer. Wer sagt, dass es gerettet werden kann, ist ein Lügner.

Wir sind am Ende eines langen Zeitraumes angekommen. Das System stirbt. Nach dem juristischen Schachzug von OPPT ist es ohnehin nur scheinbar vorhanden und spielt uns den letzten Akt des Dramas vor.

So wie immer mehr Bürger in verschiedenen Nationen aufstehen und auf die Strasse gehen, um nicht nur ihren Unmut, ihrem Zorn Ausdruck zu verleihen, verbarrikadieren sich die Offiziellen und schicken ihre Streitmächte, ihre Armeen in Form von Polizei, Finanzämter, Steuerfahnung, Gerichte, usw. in das Gemetzel. Auch auf die Gefahr hin, dass wir alles an Freiheit verlieren könnten ... aber doch nur scheinbar!

Das Ruder ist ihnen, den bisherigen Steuermännern, schon lange entglitten. Langsam müssten auch sie erkennen, dass dieses System nicht mehr funktioniert, nicht mehr funktionieren kann.

Wen man liest, dass zB. aleine die Deutsche Bank ausstehende Derivate in der Höhe von 72 Billionen (US trillions) US-Dollar angehäuft hat, ein Vielfaches dessen, was global in einem Jahr an Wirtschaftsleistung erbracht wird! Und das ist nur eine der Grossbanken, die zocken!

Um das noch irgendwie in die Reihe zu bekommen, müsste es eine drastische wie desatröse Geldentwertung (Inflation) geben, was wiederum hauptsächlich auf Kosten der Bevölkerung geht.

Die bisherigen Lehrsätze und Dogmen der Wirtschaft und Geldpolitik sind nicht mehr haltbar. Besonders das Märchen des Ewigen Wirtschaftswachstums. Wir befinden uns in einer Rezession, die Wirtschaft steht still, die Arbeitslosigkeit steigt und ebenso durch das Zinssystem die Schulden, die uns ohnehin lähmen und erdrücken.

Und es darf auch weiter gedacht werden. Stirbt die "Alte Welt" (Europa, Nordamerika), so stirbt auch die "Neue Welt". Weil diese die wichtigsten Handelspartner verliert und weil sie auf das selbe "Auslaufmodell" der Wirtschafts- und Geldpolitik gesetzt hat.

Gebetsmühlenartig mache ich seit Jahren darauf aufmerksam, dass dieses System nicht überleben kann und auch unrettbar verloren ist. Jede Anstrengung, es zu retten, vernichtet unglaubliche Vermögenswerte!

Die einzige Ausnahme ist ein weiterer Weltkrieg. Krieg hat durch die immense Zerstörung immer wieder zu Wirtschaftsaufschwüngen geführt. Die letzte Alternative sozusagen.

Oder das System wird vollkommen geändert, der Resetknopf gedrückt und ein neues Geldsystem ohne Zinsen, ohne Korruption und ohne elitäre Bereicherung wird eingeführt. Diesbezügliche Anstrengungen gibt es bereits und diese sind tatsächlich schon weit fortgeschritten. Doch noch nicht so weit, dass wir schon jubeln könnten.

Wir alle haben es jetzt in der Hand, diesen gefährlichen Tanz auf dem Vulkan, der jederzeit ausbrechen kann, zu beenden. Doch das erfordert Mut von jedem Einzelnen. Ich hoffe, dass wir alle diesen aufbringen werden. Schlussendlich wird es sich auszahlen, zumindest für die uns folgenden Generationen!







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Gold >130.000$? (der-klare-blick.com)

Wege aus der Euro-Falle (Prof. Dr. Wilhelm Hankel) (krisenfrei.wordpress.com)

Der Crash ist sicher - Die schweizer Investor-Legende Felix Zulauf warnt: Trotz Rekord-Kursen droht den Aktienmärkten ein böses Erwachen. Die Spekulationen auf einen wirtschaftlichen Aufschwung gehen nicht auf. Gelddrucken allein löst das Problem nicht, sondern verschärft es. Gold wieder rauf. (mmnews.de)

Weltbank-Insiderin: Das globale Finanzsystem ist korrupt - Laut einer ehemaligen Weltbank-Mitarbeiterin ist das globale Finanzsystem korrupt und wird von machthungrigen Banken dominiert. Auch die Medien seien in Besitz dieser Personenkreise, die außerdem den Goldpreis nach unten manipulieren, um ihre Papierwährung aufrecht zu erhalten. (gegenfrage.com)

Bundesbank-Weidmann: Europa steht am Rande des Abgrunds - Das fehlende Vertrauen in die Staatsfinanzen hat Europa an den Rand des Abgrunds geführt, so Weidmann. Probleme wie die Rezession, die Arbeitslosigkeit und die zu schnell alternden Gesellschaften müssen daher schnell gelöst werden. Die EZB könne dies nicht allein. Deutschland und Frankreich müssten die Überwindung der Krise herbeiführen. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Pulverfass Europa: Gefahr des Zusammenbruchs der Eurozone ist real - Eine der größten Gefahren für Europa ist der zunehmende Separatismus und die Tatsache, dass die Zuwanderer ihr eigenes Süppchen kochen. Darüber hinaus sind die mittelfristigen finanziellen Risiken der Eurozone bedeutend höher als die der USA. Das Risiko eines Auseinanderbrechens der Eurozone ist nicht theoretischer Natur, sondern real (propagandafront.de)

Geldschwemme, kein Grund zum klagen? Worüber beschweren sich die Kritiker, wenn die Zentralbanken zügellos Geld drucken? Sie schaffen Geld, die Staaten haben dadurch welches, niemand leidet Not. Jeder geht seiner Arbeit nach und Fußball regiert die Welt. Verfolgt man den Werdegang all der hemmungslosen Geldflutung, dann hat sich eine Normalität eingeschlichen, die durchaus gefährlich ist. Denn jeder weiß, dass Geld nicht aus der Luft erschaffen werden kann. Nicht ohne böse Konsequenzen. (start-trading.de)

Kauft die EZB den Geschäftsbanken jetzt faule Kredite ab? (goldreporter.de)

EU: Schulden-Staaten wollen Steuern von US-Konzernen - Der EU-Gipfel hat ein überraschendes Ergebnis gebracht: Die EU-Staaten wollen von Google & Co. Steuern eintreiben. Weil die Spar-Programme alle gescheitert sind, suchen die Schulden-Staaten nun ihr Heil im flächendeckenden Abkassieren. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Kampf den Steueroasen? Man sollte nicht glauben, dass die EU nur wegen der Steuereinnahmen alleine auf die Konten der Steuerflüchtlinge in diversen Steueroasen zugreifen möchte. Vielmehr dürfte das eine bereits seit Jahren laufende Kampagne sein, um die Sparer auf Vermögensverluste vorzubereiten, damit sie es ohne grosse Aufstände „akzeptieren“. (mmnews.de)

“Shitty” Europa – Die Sicht aus einem amerikanischen Rettungsboot (markusgaertner.com)

Das drohende Ende der europäischen Kleinbauern (heise.de)

Deutsche Bank vor Exitus? Keine guten Prognosen eines Insiders: Die Deutsche Bank hat Derivate ausstehen, welche mit 72 Billionen (US trillion)$ die Weltwirtschaft von 60 Billionen übersteigen ... (dasgelbeforum.de.org)

Eskalation im Kampf ums Steuergeld - Das nassforsche Auftreten der Finanzpolizei in Gewerbebetrieben sorgt für heftige Konflikte. Steuerberater beklagen "Geschäftsschädigung", Behörde sieht sich bei Einsätzen bedroht. (kleinezeitung.at)

Offshore-Skandal in Österreich: Raiffeisen-Chef tritt ab (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Krawalle in Stockholm - Durch Polizeischüsse starb ein älterer Mann. Nun flauen die Ausschreitungen nicht mehr ab. (kurier.at)

Polizei nicht Herr der Lage - In Schweden droht der Bürgerkrieg: Bürgerwehren gegen die Polizei (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Krawalle in Stockholm: Ist der schwedische Wohlfahrtsstaat am Ende? (jjahnke.net)

Faule Kredite: Spaniens Banken brauchen weitere Bail-Outs (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Leerverkäufe: Reißen Bluthunde die spanische Bankia? (iknews.de)

"Bürgerfluten" gegen Troika - Auf der Iberischen Halbinsel läuft man sich schon am Wochenende mit Demonstrationen für die europaweiten Blockupy-Protesttage warm (heise.de)

EZB verdiente Milliarden an Griechenland (heise.de)

Zahlungsstopp der Haushalte und Unternehmen in Griechenland (griechenland-blog.gr)

Griechenland: Central Government Debt Q1 2013 - Wie das griechische Finanzministerium heute mitteilte, kletterte zum 31.03.2013 der Bruttoschuldenstand der Zentralregierung in Athen auf 309,358 Mrd. Euro, nach 305,537 Mrd. Euro im Vorquartal. Die Dynamik beim Anstieg der Staatschulden der Zentralregierung nimmt zwar deutlich ab, allerdings bleibt das Niveau der Schulden, gerade angesichts des schrumpfenden nominalen BIPs unhaltbar. (querschuesse.de)

USA – Eine Supermacht vor dem Crash - Die amerikanische Industrie liegt am Boden. Webster Tarpley vergleicht das Bild, das sich ihm auf einer Reise von Washington nach New York bietet, mit der zerstörten Trümmerlandschaft Deutschlands nach dem Krieg: Wo sich einst Industriekomplex an Industriekomplex reihte, stehen heute nach der Verlagerung der Produktionen ins Ausland nur noch Ruinen. Die größte Gefahr sieht Tarpley in den Derivaten. Weltweit befinden sich rund eine Trillion (!) Dollar an Derivaten im Umlauf eine tickende Zeitbombe! Von 1936 bis 1982 in den USA verboten, darf erst seit der Amtszeit Ronald Reagans unter Einfluss des damaligen FED-Chefs Alan Greenspan wieder uneingeschränkt mit Derivaten spekuliert werden. Und auch unter der Regierung Obama ist kein Wechsel in Sicht: “Obama ist eine Marionette, ein Knecht der Wall Street. Da wird sich nichts ändern.” Im Gegenteil: Obama ist umgeben von Beratern und zum Teil auch Ministern in seiner Regierung, die von der Wall Street kommen. In einem brisanten Gespräch mit Michael Vogt zeigt Webster Tarpley die Hintergründe der Weltwirtschaftskrise auf und nennt Schuldige und Profiteure beim Namen. Auch für Europa findet Tarpley klare Worte: “Trichet ist eine klägliche Figur Trichet und van Rompuy sind Knechte des Finanzkapitals!” (krisenfrei.wordpress.com)

USA: Citigroup schreibt Gesetz zur Bankenregulierung - Laut einem Bericht der New York Times sind Banken maßgeblich an der Gesetzgebung in den USA beteiligt. Zuletzt hat die Citigroup ein Gesetz zur Bankenregulierung zu 80 Prozent selbst verfasst. (gegenfrage.com)

Sehenswerte, skurille Werbekampagne der Waffenlobby in den USA - “Choose One” — Little Red Riding Hood or an Assault Weapon? (momsdemandaction.org)

Internationaler Errrorismus - Wann gilt ein Gewaltverbrechen als Terroranschlag? (marialourdesblog.com)

Rossis E-Cat Reaktor: Unabhängige Expertenbegutachtung von Kalter-Kernfusion veröffentlicht (grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de)

Kanaren: Seit Sonar-Verbot keine Massenstrandungen von Walen mehr
(pravdatvcom.wordpress.com)

Schüler-Experiment zu Mobilfunkstrahlung: Pflanzen keimen nicht in der Nähe von Netzwerk-Routern - Wissenschaftler zeigen Interesse (grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de)

Das Olivenöl bleibt in der offenen Flasche - Das Feindbild Olivenöl-Flasche ist keines mehr - wenigstens bis auf weiteres. Die Pläne, in der gesamten Europäischen Union die offenen Behältnisse mit dem gesunden Gold vom Baum zu verbannen, sind auf Eis gelegt. Der Widerstand war zu groß. (kleinezeitung.at)

Die Trinkwasser-Lüge: Wie die Kommunen die Bürger abzocken (pravdatvcom.wordpress.com)

Chinesen gründen dreistes Ikea-Plagiat - 15 Ex-Lieferanten von Ikea gründeten in China ein neues Möbelhaus. Nicht nur die Designs wurden gestohlen, sondern auch Marketing-Material. (diepresse.com)

Uruguay: Der bescheidenste Präsident der Welt - José Mujica, genannt Pepe, der Präsident Uruguays, verzichtet auf 90 Prozent seiner Gage und gibt sich mit 800 Euro zufrieden. Der 78-jährige Ex-Guerrillero lebt auf einem Kleinbauernhof und nimmt sich kein Blatt vor den Mund. (diepresse.com)

Telekom-Drosselung: Online-Petition erzwingt Debatte im Bundestag (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Die Hintergründe der Weltpolitik in verständlicher Weise vermittelt (lupocattivoblog.com)

Hausdurchsuchung wegen meinem Video – Conrebbi: Aufgrund eines meiner Videos kam es wiederholt zu Nachstellungen durch die Justiz. Diesmal bei dem Webseitenbetreibers von Politaia. Es ist erklärungsbedürftig, wieso diese Leute sich nicht gleich bei demjenigen melden, der diese Videos zu verantworten hat. (marialourdesblog.com)
Ha’avara-Abkommen: Die geheime zionistische Vereinbarung mit Hitler (pravdatvcom.wordpress.com)





Die Schwindel-EU

Dieser Leserbrief, gefunden in der Kronen Zeitung, zeigt die Meinung der breiten Masse wie diese über die EU denkt:



Was hat man uns vor dem Beitritt nicht alles versprochen:

1. Alles wird billiger, besonders die Lebensmittel - sie waren noch nie so teuer und werden fast im Wochenrhythmus teurer.

2. Die Wirtschaft wird boomen - seit dem Krieg war die Rezession nicht mehr so hoch wie jetzt.

3. Der Transit wird nicht stärker - jetzt darf jeder, der möchte, ohne Rücksicht auf die Anrainer bei uns durchdonnern.

4. Sicherung der Arbeitsplätze - die Arbeitslosigkeit war in ganz Europa noch nie so hoch wie jetzt.

5. Die Entscheidungsfreiheit bleibt uns - die EU braucht nur den Finger zu heben und wir müssen kuschen und zu allem Ja und Amen sagen.

6. Schutz unserer Bauern, besonders der Bergbauern - man ist gerade dabei, den Bauernstand komplett zu vernichten.

7. Das Bankgeheimnis bleibt unangetastet - halb ist es schon gefallen, der zweite Schritt nicht mehr weit.

Profitiert haben:

1. die internationalen Konzerne, Preisabsprachen waren europaweit noch nie so einfach wie jetzt, die verhängten Strafen geradezu lächerlich.

2. kriminelle Organisationen. Bandenmitglieder können mühelos europaweit agieren, und die Beute kann, da keine Grenzkontrollen mehr vorhanden sind, spielend verschoben werden.

3. die Beamten der Brüsseler EU-Tintenburg. Die haben schon jede Hemmung verloren, sich Privilegien, Höchsteinkommen, Steuerzuckerln usw. herauszunehmen. Kann ja ohnehin niemand etwas dagegen tun, da haben die sich schon abgesichert.

Ich glaube aber nicht, dass die Grundidee der EU sich nicht auf die Förderung der drei angeführten Profiteure, sondern eigentlich auf die Erfüllung der ersten sieben Punkte bezogen hat. Leider ist nichts daraus geworden und daher ist die EU in dieser Form bereits ein Todeskanditat. Je früher sie das Zeitliche segnet, desto besser für Europas Bürger!

Margarete Z. (Leserbrief in der Kronen Zeitung Printausgabe vom 22. Mai 2013)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Bild der Woche

Brücke auf US-Fernstraße eingestürzt: Menschen aus Fahrzeugen gerettet- Das Unglück geschah auf der Interstate 5, die von Seattle nach Vancouver führt. Bezeichnend für den Zustand vieler Brücken und Strassen in den USA, wo kaum Geld für die Erhaltung bereitgestellt wird! (gefunden bei derstandard.at)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)




Mittwoch, 22. Mai 2013

Ein nicht unumstrittenes Genie wird 200

Zur Abwechslung ein völlig anderes Thema, allerdings auch eines, das äusserst polarisiert.

Richard Wagners Geburtstag jährt sich heute zum 200 Mal. Ein nicht unumstrittenes Genie, dessen Werke an Oppulenz, Musikalität und Thematik unvergleichbar sind und nicht ohne Grund zu den meist gehörten und gesehenen der gesamten Musikgeschichte zählen.

Sein Gönner und Mäzen König Ludwig II. von Bayern liess ihm sogar sein eigenes Opernhaus in Bayreuth errichten, das nach den Bedürfnissen und Vorstellungen des Komponisten, unter anderem mit dem grössten Orchestergraben zur damaligen Zeit, um die grosse Instrumentierung der Wagner Opern unterbringen zu können, geplant und erbaut wurde.

Richard Wagner war Wegbeschreiter einer neuen Art der Musik und des musikalischen Ausdrucks. Seine Leitmotive, die speziell in den letzten Werken grosse Bedeutung erlangten, waren Handlungen und Personen zugeordnet, so dass der Hörer nur auf Grund der Leitmotive wusste, was auf der Bühne passierte und um wem es ging.

Seine Krönung war sein letztes Werk, das er nicht Oper, sondern ein Bühnenweihfestspiel nannte. Die Thematik entsprang der christlichen Mythologie, die Suche nach dem Gral, auf der Parsifal sich befand. Der reine Tor, der zum Hüter des Grals aufstieg.

Ich war noch im Teenageralter, als ich das 5-Stunden Werk in der Wiener Staatsoper das erste Mal erleben durfte. Mittlerweilen meine Lieblingsoper, viele Male gesehen und in verschiedenen Besetzungen auf Tonträger, ist "Parsifal" wohl das herausragenste Werk Wagners. Besonders im dritten Akt, wo er, wenn Parsifal mit Gurnemanz zur Gralsfeier schreitet, eine sphärische Musik komponierte, die den Zuhörer die Grenzen von Raum und Zeit verschmelzen lässt. Parsifal trifft auf den Gral, wird Nachfolger des verstorbenen Titurel und der Zuhörer schwebt scheinbar ohne Gefühl zwischen den Welten und den Zeiten.

Gehasst und bewundert gilt Richard Wagner als der wohl deutscheste aller deutschen Komponisten und polarisert auch deshalb. Nicht zuletzt auch, weil Adolf Hitler seine Musik bewunderte ...

Wagners Musik hatte nicht die Leichtigkeit Mozarts, nicht den klassischen Hit-Nimbus Verdis und nicht die Romantik eines Beethovens. Aber Wagner hat uns ein überragendes, komplexes musikalisches Werk hinterlassen, das in dieser Form einzigartig und genial ist. Ein Werk, mit dem sich jeder ernsthaft Musikinteressierte auseinandersetzen sollte. Ein Werk, zusammengesetzt aus Mythen, Legenden, unerfüllten Liebesgeschichten und seiner ureigenen, unverwechselbaren Musik ...



Richard Wagner von A-Z - Der deutsche Opern-Titan kam am 22. Mai vor 200 Jahren auf die Welt. Was man über Wagner wissen sollte. (kurier.at)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Jetzt haben wir Chance etwas zu verändern!

Es gibt immer wieder Thematiken, die grundsätzlich polarisieren - auch wenn es sich um Fakten handelt und nicht nur um reine Theorien. Für mich stellt sich die Frage, was wollen Menschen hören (bzw. lesen), was nicht, was können sie annehmen, was nicht.

Dabei spielt es fast keine Rolle ob es sich um positive oder negative Informationen handelt. Wobei die Wertigkeit ohnehin subjektiv ist.

Wir leben in einem Alltag, der fast ausschliesslich Routine ist und sich laufend wiederholt. Veränderungen machen Angst. Angst vor dem Unbekannten, Angst vor dem Fremden. Darum lehnen die meisten Menschen grosse Veränderungen in ihrem Leben möglichst ab.

Ebenso abgelehnt wird das, was wir erfolgreich abgegeben, ausgelagert haben. Die Verantwortung über uns und unser Leben. Es ist auch leichter für alles einen "Schuldigen" zu finden, als den Fehler bei sich selbst zu suchen. Offensichtlich leben wir lieber in einem geregelten, abgesicherten und beschützten Alltag, als in Freiheit. Freiheit hiesse die Verantwortung wieder selbst zu übernehmen. Und Freiheit hiesse auch Veränderungen nicht nur zu akzeptieren, sondern auch zu wollen.

Ist dieser geregelte, gesicherte Alltag in Gefahr, blocken wir ab. Auch wenn unser Alltag das berühmte "Hamsterrad" ist und die Eintönigkeit und Routine nur von geplanten Ausflügen, ebenfalls geregelt und abgesichert, unterbrochen wird.

Der goldene Käfig der Herde. Ausbrechen hiesse, nicht mehr dazuzugehören, Aussenstehender zu werden, nicht mehr Herdentier zu sein. Wir bewegen uns in fest definierten Bahnen, die möglichst nicht verlassen werden sollen. Unterstützt wird dies durch Dogmen, durch Glaubenssätze.

Einer dieser Glaubenssätze ist zB. dass es kein alternatives Geldsystem geben kann. Das sagen uns jene, die wir als Experten sehen. Experten sind  im Grunde wieder nur "Fachtrotteln", welche die Dogmen gewisser Lehren gebetsmühlenartig wiederholen. Sie sind für uns der "Beweis" jener Dogmen. Auch wenn diese völlig falsch sind.

Es gibt, abseits dieser Dogmen, unendlich viele andere Systeme, monetärer und nicht monetärer Art, die unser Geldsystem ersetzen könnten. Funktionierende Systeme! Es gibt auch unendlich viele Möglichkeiten, die seit 2008 andauernde und sich dramatisch zuspitzende Krise (Finanzkrise, Schuldenkrise, Wirtschaftskrise, ...) schnell und effizient zu lösen. Doch die Dogmen des auslaufenden, alten Systems verhindern dies grundsätzlich in unserer Denkweise.

Dabei muss beachtet werden, dass genau diese Ansichten von jener Gruppe gesteuert werden, die davon profitieren. Wir plappern diesen Blödsinn nur nach ... Weil bekannte Namen unter den zitierten Dogmen stehen?

Visionäre haben es immer schon schwer gehabt, für ihre Ideen, ihre Thesen, ihre Arbeiten die notwendige Akzeptanz zu finden. Wir Menschen müssen nahe Verwandte der Lemminge sein, die sich in der Herde in die Fluten stürzen und untergehen, verenden. Nur dass wir Menschen auch die geistige Möglichkeit haben, Alternativen zu erdenken, auszuarbeiten und schlussendlich umzusetzen. Doch, wie erwähnt, dies würde drastische Veränderungen für uns alle bedeuten. Und diese sind bei den meisten Menschen kaum erwünscht.

Offensichtlich fühlen wir uns in diesem Sklavendasein verdammt wohl. Ohne Widerstand arbeiten wir für einen kleinen Teil der Menschheit, die immer reicher und mächtiger werden und uns einige wenige Zugeständnisse machen, die wir dann stolz als Luxus präsentieren, als Lohn unserer Arbeit. Eine äusserst fragwürdige Einstellung.

Es ist auf unserer Erde genug für alle vorhanden. Selbst Geld und Reichtum! Doch die Verteilung ist mehr als einseitig und ungerecht. Doch wir regen uns nicht auf, wir erheben uns nicht gegen jene, die uns ausnützen wie seinerzeit die Südstaatenfarmer die schwarzen Sklaven.

Beeinflusst durch die Glaubensätze und Dogmen lehnen wir Alternativen von vornherein und grundsätzlich ab. Gern gehört ist der Satz: "Das kann nicht oder das wird nicht funktionieren!" ... ohne dass wir uns damit näher beschäftigt hätten.

Hätten alle Menschen so gedacht, wäre die Entwicklung irgendwann stehen geblieben - technisch, politisch und geistig. Doch genau diese Querdenker und Freigeister haben diese Entwicklung der Menschheit voran getrieben. Natürlich nicht immer im Positiven.

Alternativen kann man erst ablehnen, wenn man sie ausprobiert, getestet hat und in der Praxis lernt wie sie funktionieren. Ihre Schwächen und Stärken erkennt, sie weiter entwickelt. Doch dazu müssen wir grundsätzlich bereit sein!

Und über Alternativen zu reden, sie zu bewerten, heisst, sich damit auseinanderzusetzen. Nicht einfach den bequemen Weg gehen und irgendwelche "Experten" und Meinungsmacher zitieren.

Wenn man dann noch den Mut aufbringt, Veränderungen für sich und sein Leben, seien sie auch grundlegend und drastisch, dann steht einem neuen System nichts mehr im Wege und die Krise, die uns tatsächlich alle schwer belastet, wäre möglicherweise Geschichte.

Alternativen gibt es unendlich viele, wir müssen nur handeln! Jetzt ist uns eine gewaltige Chance gegeben, die Zukunft des Menschen, UNSERE ZUKUNFT, entscheidend zu verändern!






Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Wann crasht der Papiergoldmarkt? (goldreporter.de)

Beim Crash des Goldpreis geht es um den Iran (alles-schallundrauch.blogspot.com)

Faule Kredite in der Eurozonen-Peripherie bei mehr als 12 Prozent (heise.de)

EU: Zugriff auf deutsche Sparer ist nach geltendem Recht möglich (marialourdesblog.com)

Wenn Banken ihre Versprechen brechen ... Vor einem Jahr versprach die Deutsche Bank, das Geschäft mit den Lebensmitteln zu überprüfen und bis dahin keine weiteren Fonds in diesem Bereich einzurichten. Ein Jahr später hat die Bank ihr Engagement noch erhöht. (heise.de)

Warum Deutschland in den Abgrund steuert - Deutschland geht es auf den ersten Blick vergleichsweise gut. Blickt man jedoch einmal in die Zukunft, zeigt sich, dass Deutschland auf dem besten Weg ist, seine Zukunft zu verspielen. Zehn Gründe, warum unser Land bei einer unveränderten Politik mit Sicherheit in wenigen Jahren gegen die Wand fährt. (marialourdesblog.com)

Polizeischulung: getarnte Nazi-Befehle – Polizei vollstreckt (revealthetruth.net)

Aufstand gegen Bußgeldbescheide: Immer mehr Bürger lehnen Zahlung ab - Dürfen die Behörden der BRD überhaupt Bußgeldbescheide erteilen? Oder sind sie dazu gar nicht berechtigt – nämlich weil es gar keinen Staat namens Bundesrepublik Deutschland (mehr) gibt? Verschicken Ämter also reihenweise unwirksame Bescheide, insbesondere Bußgeldbescheide? Immer mehr Behörden müssen sich mit derartigen Fragen befassen. Erstmals räumte der Leiter einer Bußgeldstelle erhebliche Probleme mit solchen Einwänden ein ... (kopp-verlag.de)

Schuldenkrise: Britisches Pfund steht ebenfalls vor massivem Einbruch (propagandafront.de)

Zypern: Deutsche Steuer-Milliarden versickern im Geldwäsche-Sumpf (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Steuerfahnder nehmen sich Pkw-Importeure in Griechenland vor (griechenland-blog.gr)

USA stoßen erneut an Schuldenobergrenze (pravdatvcom.wordpress.com)

US-Behörden alarmiert: Versicherer riskieren Geld ihrer Kunden (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Warum unterstützen die USA die Unabhängigkeit Kosovos? (gegenfrage.com)

Umschwung der öffentlichen Meinung in Syrien (lupocattivoblog.com)

Assad sieht „Lügen“ über C-Waffen-Einsatz als Vorbereitung für militärisches Eingreifen an (pravdatvcom.wordpress.com)

Die Dunkle Seite der Wissenschaft - Spricht man von „Wissenschaft“, glaubt unsere Gesellschaft an einen Segen für die Zivilisation. Das mag in einzelnen Fällen stimmen, doch weit grösser als der Nutzen der modernen Wissenschaft ist der Schaden, den sie anrichtet. Ob Agent Orange, PCB. DDT, Asbest, Psychopharmaka, Gentechnologie, biologische Kampfstoffe oder anderes aus der Giftküche Satans: Millionen von Menschen leiden und sterben. Jetzt, in Vergangenheit und in Zukunft. (seite3.ch)

NASA-Astronomen filmen große Explosion auf dem Mond (grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de)

Dalai Lama fordert Respekt auch vor intergalaktischen Besuchern - Auf dem "Environtmental Summit", das am 9. Mai 2013 in Portland, Oregon stattfand, ging der 14. Dalai Lama Tenzin Gyatso, auch exemplarisch auf die Frage ein wie die Menschheit Besuchern aus dem Weltall gegenüber treten sollte. (grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de)

Freie Energie: Gravitationskraftwerk aus Brasilien ... Wenn die Maschine funktioniert, wird das den Ölbaronen und Energieriesen aber gar nicht gefallen. (politaia.org)

Die Quantenphysik hat es bestätigt: Das Universum besteht aus Information. Was heißt das für uns? Die Quantenphysik kann es heute bestätigen: Das Universum, in dem wir leben, besteht nicht aus festen Objekten, sondern aus Energie und Information. (kopp-verlag.de)

Ist das Licht der ältesten Glühbirne der Welt erloschen? Die Glühbirne, die 1906 das große Erdbeben von San Francisco und zahlreiche Energiekrisen unbeschadet überstand, brannte 112 Jahre. Jetzt ist das Licht in der Feuerwache Nr. 6 im kalifornischen Livermore ausgegangen. (kleinezeitung.at)

Ein Jahr Archiv des verbotenen Wissens! (verbotenesarchiv.wordpress.com)





Montag, 20. Mai 2013

Wir sind auf dem Weg in die Freiheit!

Bezüglich der letzten Artikel über OPPT und die Zwangsvollstreckungen aller Staaten, Behörden, Banken und Konzerne sind einige Fragen gestellt worden, die ich heute versuche, zu beantworten:



Ich habe gelesen, auch OPPT (One People´s Public Trust) ist auch zwangsvollstreckt worden. Stimmt das und ist deshalb die ganze OPPT-Sache vorbei?
Die OPPT wurde nur zum Zweck gegründet, die entscheidende Eingabe beim UCC (Uniform Commercial Code, internationales Handelsrecht) zu tätigen, auf mögliche Einsprüche zu warten und das gesamte System zwangszuvollstrecken. Damit ist klarerweise auch die OPPT zwangsvollstreckt worden. Den "One People´s Public Trust" gibt es nicht mehr, ebenso wie alle Staaten, Behörden, Banken und Konzerne!



Wer steht hinter OPPT?
Es sind amerikanische Juristen rund um die Anwältin Heather Ann Tucci-Jarraf. Heather arbeitete hauptsächlich im Ausland, in hoher Position des Banken-, Finanzhandels und im Internationalen Recht. Sie führten Ermittlungen zu Spiegel-Darlehen (Spiegel-Darlehen sind Darlehen, die an ein ESOP Trust (Employee Stock Ownership = Angestellten Aktien Trust) gegeben werden, um die Aktien des Unternehmens zu kaufen. Durch  frühere Zusage leiht die Bank dem Unternehmen Geld, das wiederum das Geld an die ESOP verleiht. Deswegen der Terminus „Mirror“ = Spiegel. Der Hintergrund des Treuhandgeschäftes ist, das die ESOP keine Aktiva hat, sodass die Bank ein durch die Einlagen des Unternehmens abgesichertes Darlehen macht. (Anm. d. Ü. In anderen Worten, die Arbeit der Menschen wird gegen wertloses Papier der Bank getauscht. Die Belegschaft bekommt wertloses Papier, und das Unternehmen gehört der Bank.) bei der Welt Bank durchgeführt und deckten ein riesiges Betrugssystem auf. Heather: "Wirklich, wir fragten uns, kann das private System gerettet werden? Ist es wert, gerettet zu werden? Und die Antwort war nein. Es kann nicht gerettet werden. Und warum Energie auf etwas verwenden, das nicht gerettet werden kann?"
>> Eine Unterhaltung mit Heather Tucci-Jarraf Trustee von The One People´s Public Trust (wirsindeins.wordpress.com)



Was heisst eigentlich, Staaten, staatliche Organisationen wurden zwangsvollstreckt?
Durch den Eintrag des One People´s Public Trust in den UCC und die nicht getätigten Einsprüche jedweder Staaten, Organisationen, Banken und Unternehmen, wurde der Eintrag gültig und alle Staaten, Organisationen, Banken und Unternehmen zwangsvollstreckt, dh. aufgelöst. Juristisch gesehen, existieren sie nicht mehr. Sie sind nur mehr scheinbar vorhanden! ... allerdings ohne jegliche Legitimität! Sie spielen nur mehr das alte Spiel um den Schein zu wahren ...



An wem übergebe oder versende ich Courtesy Notices (Kulanzmitteilungen)?
Ausschliesslich an physische Personen, nicht an Behörden, Ämter oder Banken. Die CN haben den Sinn, physische Personen hinzuweisen, dass sie nicht mehr als VertreterIn eines Staates, einer Behörde, Bank oder Unternehmen fungieren, da dieser oder diese zwangsvollstreckt wurde, sondern sie persönlich, privat und in voller Eigenverantwortung und Haftung handeln.
Weiters stellt die CN klar, dass der Versender oder Übergeber ebenfalls sogenannte AGB´s (Allgemeine Geschäftsbedingungen) hat, die bei einem etwaigen Geschäftsabschluss aktzeptiert und eingehalten werden müssen.
>> Courtesy Notices (höfliche Kulanzmitteilungen) - Download im *.doc & *.pdf Format zur persönlichen Verwendung (survival-scout.at)



Die Regierungen wurden bereits im Dezember 2012, zu jenem Zeitpunkt, als sie zwangsvollstreckt wurden, darauf aufmerksam gemacht, alle Vorbereitungen zu treffen, eine Interimsregierung zusammenzustellen und die Situation zu veröffentlichen. Ihnen wurde eine Frist von drei mal neunzig Tagen eingeräumt.

Bisher tat sich schlicht gesagt nichts. Offensichtlich wurde und wird die Zwangsvollstreckung nicht ernst genommen. Nun werden in den nächsten Tagen wiederrum entsprechende Briefe mit dieser Aufforderung an Bundes- und Landesregierungen abgesendet. Und das Ultimatum wiederholt.

Druck kommt auch, vor allem in Deutschland, von unten. Immer mehr Bürger lehnen Behörden und Behördenzahlungen (insbesondere Bussgeldbescheide) rechtmässig ab und verweisen auf die fehlende Legitimität der Behörden. Dieser Umstand wird ua. ein Problem für die Budgets von Gemeinden und Länder, welche die bisherigen Nutznisser der Bussgelder waren.

Damit nicht genug, es wurde bisher in keinem Fall die geforderte Legitimität des Staates und damit der Behörden belegt! (Was ja auch nicht möglich ist!)

Die Sache bekommt täglich neue Dynamik und wächst. Irgendwann, ich vermute es wird nicht mehr sehr lange dauern, muss ein Staat oder eine Behörde zugeben, dass sie nur mehr scheinbar existieren ... und im Grunde keine wie auch immer geartete Legitimität vorhanden ist! Dies wird einen gewaltigen Dominoeffekt auslösen. Ich denke weiters, dieser erste Staat wird Deutschland sein, möglicherweise noch vor den nächsten Wahlen ...

Wir Menschen nehmen unser Leben selbst in die Hand! Wir sind auf dem Weg in die Freiheit!







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Rating-Agenturen: “Mächtiger als jede Armee” (goldreporter.de)

Wie die Finanzwirtschaft Europa aushöhlt (cicero.de)

Verrückte Märkte & Super-Spekulationsblasen (propagandafront.de)

Zeitbombe für deutsche Sparer: 720 Milliarden Euro faule Kredite in Europa (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Ökonom: „Währungsreform ist der einzige Ausweg aus der Schuldenkrise“ - Der Ökonom Christoph Braunschweig sieht zur Lösung der Schuldenkrise nur zwei Alternativen: Entweder kommt es zum völligen Chaos oder zu einer Währungsreform. Um einen sozialen Flächenbrand in Europa zu verhindern, dürften sich die Politiker für die Währungsreform vorbereiten. Sie bietet den Eliten den angenehmen Nebeneffekt, dass sie an der Macht bleiben können. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Lissabons Busfahrer gründen Lebensmittelbank – für sich selbst (uhupardo.wordpress.com)

Griechenland: Der Tote wird geschminkt - Trotz aller Schönfärbereien lässt sich nicht verbergen, dass Griechenland nicht etwa auf einen Aufschwung, sondern auf die Vollendung seiner Plünderung zusteuert. (griechenland-blog.gr)

Überbesteuerung in Griechenland wird zum Bumerang - Die enorme Überbesteuerung in der Gastronomie und bei den Kraftstoffen in Griechenland hat sich für die Regierung als böser Bumerang erwiesen. (griechenland-blog.gr)

X-47B: Großdrohne hebt erstmals von Flugzeugträger ab (diepresse.com)

Israel ist bereit für einen Krieg mit Syrien - Neueste Berichte zeigen, an der Grenze zwischen Israel und Syrien braut sich was zusammen. Einerseits finden vermehrt schwere Kämpfe zwischen der syrischen Armee und den Terrorbanden um die Dörfer im Grenzgebiet statt. Andererseits ist die israelische Armee mit Panzern bis zur Grenze vorgefahren. Es sind sogar Soldaten der IDF nach Syrien eingedrungen und führen dort Patrouillen durch. Es sieht nach der Vorbereitung für einen Einmarsch der israelische Armee auf syrisches Territorium aus. (alles-schallundrauch.blogspot.com)

Taiwan, Philippinen – Konflikt im südchinesischen Meer (gegenfrage.com)

Ehem. CIA-Offizier: "Präsident Eisenhower wollte Area 51 stürmen lassen, um dortige UFO-Geheimnisse zu erfahren" (grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de)

In den USA steht Monsanto ab sofort über dem Gesetz - Die Zulassung von genmanipulierten Pflanzen wird in den USA noch leichter als bisher. Die Gentechnik-Hersteller können sich in Zukunft auch über Gerichtsurteile hinwegsetzen. Monsanto und Co sind damit immun gegen Klagen. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Nahrungsmittelversorgung in den USA gefährdet: Ein Drittel der amerikanischen Honigbienenvölker überlebte den letzten Winter nicht - Im vergangenen Winter starb oder verschwand ein Drittel der kommerziell bewirtschafteten Honigbienenvölker in den USA. Dieser kaum aufzuholende Rückgang gefährdet die Nahrungsmittelversorgung des ganzen Landes. (kopp-verlag.de)

Olivenöl: Es ging nicht um die Konsumenten - Beim geplanten EU-Verbot von nachfüllbaren Olivenöl-Fläschchen in Restaurants hatte eine Lobby mit den Eurokraten leichtes Spiel. (kleinezeitung.at)

EU-Schwachsinn: Von Samen, Glühbirnen und Springtürmen (pravdatvcom.wordpress.com)

carpe tuo solem - ich nutze meine sonne - du auch? (z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.co.at)









Freitag, 17. Mai 2013

Absurdistan, der Wahnsinn regiert

Die Situation unseres Systems, unseres Europas und unserer EU zeigt sich, vielleicht sogar, weil die Lage immer aussichtsloser und dramatischer wird, von einer völlig absurden, skurillen und kaum mehr nachvollziehbaren Perspektive. Ein "drei-Groschen-Roman" wirkt dagegen fast wie das Werk eines Nobelpreisträgers.

Die Schulden der europäischen Banken, von denen schon einige "gerettet" wurden, betragen, inklusive der sonderbaren "Bad Banks", mittlerweile fast 10 Billionen €uro - in Zahlen: fast 10.000.000.000.000 €uro ... das sind rund 20.000 €uro pro EU-Einwohner!!! ... ohne Staats- und ohne Privatverschuldungen!

Der Wahnsinn regiert. Kein noch so optimistisch und gross gedachter Rettungsschirm kann auffangen, was da eben in die Luft geht. Bad Banks werden immer mehr, die Bankverluste ebenso.

ZB. die Hypo-Alpe Adria, nach einer filmreifen Pleite, in die auch Kärntner Politiker, insbesondere Jörg Haider, involviert waren, musste vom österreichischen Staat übernommen werden. Der Staat will und muss die Bank nun loswerden. Möglicherweise mit Verlusten bis zu 16 Milliarden €uro! Ziemlich viel für Österreich! Wahrscheinlich zu viel, es droht ein Schicksal wie bei den südlichen Nachbarn (Slowienien, Italien, ...), die Staatspleite! Die nächste Bad Bank entsteht, um Verluste abzuschieben ...

Selbst Schäuble wird ganz angst und bang bei dem europäischen Zahlenspiel, das ohnehin kaum jemand mehr ernst nimmt. Und gerade deshalb wurden alle Voraussetzungen geschaffen, nun direkten und leichten Zugang auf die Sparkonten der Bevölkerung zu haben. Quasi die letzte Alternative, danach ist der Ofen ohnehin aus.

Statt dessen man dieses kranke Geldsystem verändert, reformiert, die Spielregeln neu definiert oder überhaupt verändert neu startet, wird es mit aller Kraft bis zum letzten Cent verteidigt. Auch wenn oder gerade weil das Vermögen der Bevölkerung draufgeht.

Dass sich allerdings Widerstand und Revolten aufbauen, mit dem muss gerechnet werden. Die südlichen Staaten machen jetzt schon vor, was kommen wird. Darum fliegt die österreichische Innenministerin auch nach New York um sich das paranoide Kontroll- und Überwachungssystem im Big Apple anzusehen - und schwärmt davon, Teile auch in Wien umzusetzen. Ich hoffe für die Wiener bzw. für alle uns Österreicher, dass die Paranoia der Amis nicht auf unsere Behörden überschwappt. Denn dort kann mittlerweile ein Furz einen SWAT-Einsatz auslösen. Wir, im verschlafenen Österreich, erleben, wenn überhaupt, globale Entwicklungen meist erst einige Jahre zeitversetzt. Bei uns geht halt alles ein wenig langsamer - was nicht unbedingt schlecht ist ...



Derweilen scheinen EU-Beamte extreme Langeweile zu haben, denn sich wiederholt über völlig überflüssige Verbote den Kopf zu zerbrechen, ist pervers. Neueste EU-Schikane: kein Olivenöl-Kännchen mehr in Restaurants.

Und sie empfehlen uns Insekten als Fleischersatz und Proteinlieferant. Im Grunde keine schlechte Idee, in Asien isst man schon jahrhunderte lang alles was irgendwie kriecht, läuft, schwimmt oder krabbelt. Doch die dramatische Situation am Nahrungsmittelsektor wird weder das verbotene Olivenöl-Kännchen, noch die Grillen-, Mehlwürmer- oder Heuschreckenzucht verbessern.

Wie verfahren der Karren bereits ist, zeigt die Diskussion um das Verbot der Neonikotinoide, die teilweise für das Bienensterben verantwortlich sind. Nun beklagen Schweinebauern, dass durch das Pestizidverbot ihre wirtschaftliche Grundlage schwerst gefährdet ist. (Das Verbot von Neonikotinoide ist eines der wenigen kontruktiven EU-Gesetze!)

Doch dies ist nur ein Problem exzessiver Monokulturlandwirtschaft. Die, wie mir ein kleiner Landwirt versichert, immer grosse Probleme mit Krankheiten und Insektenbefall mit sich bringen wird, weil dadurch erst die Voraussetzungen dafür entstehen. Eine natürlich geführte Landwirtschaft (muss nicht einmal biologisch sein) mit Fruchtfolgen, Brachjahr und natürlicher Fütterung schränkt diese Probleme ohnehin auf ein Mindestmass ein. Der Maiszünsler kommt aus Monokulturen und kann nur dort langfristig überleben. Doch wir Konsumenten müssen all die Spritz- und Beizmittel als letzte der Nahrungskette mit unserem Essen aufnehmen. Und dagegen hilft heute nicht einmal mehr fleischlose Kost, wel, wie man erkennt, auch Obst und Gemüse durch chemische Zusätze teilweise extrem belastet sind. Ausweg ist nur radikale Biokost - bei Obst, Gemüse, Fleisch und Milchprodukten!

Wir haben weit grössere Probleme, als minderwertiges Olivenöl und Insekten als Fleischersatz. Unser Essen ist durch eine äusserst profitable Nahrungsmittelindustrie weitgehend zu toter, lebensfeindlicher Materie verkommen. Aber Hauptsache, es sieht gut aus (Fooddesign).

Solange nicht wieder natürliche Lebensmittel, statt designte Nahrungsmittel produziert werden, können wir uns weder bewusst, vollwertig, noch gesund ernähren. Letzter Profiteur ist schlussendlich die mächtige Pharmaindustrie, um all die Krankheiten durch krankmachende Nahrungsmittel zu behandeln (nicht zu heilen!).

Kurz, die EU arbeitet für sich, für Lobbies, für Konzerne. Nicht für uns, die Bevölkerung. Im Gegenteil, sie schafft Schikanen, nicht mehr nachvollziehbare Gesetze und einen absoluten Kontroll- und Überwachungsmechanismus.

Iosseb Bessarionis dse Dschughaschwili, der sich auch Stalin (der Stählerne) nannte, wäre stolz auf seine Nachkommen in Europa. Die EU ähnelt immer mehr der ehemaligen UdSSR, der stalinistischen Diktatur! Willkommen in einem totalitären Staatenverbund!



EU verbannt Olivenöl-Kännchen von Lokaltischen - Olivenöl in offenen Kännchen oder Fläschchen sind künftig in den Restaurants aller EU-Staaten streng verboten. (kleinezeitung.at)

"1000 Schweinebauern werden zusperren" - Besonders in der Steiermark stehen Hunderte Bauern durch das Pestizid-Verbot vor dem Aus. (kurier.at)

Insekten als Weg aus der Nahrungsmittelkrise? Für zwei Milliarden Menschen sind Insekten bereits Teil der Ernährung. Die UN-Organisation FAO wirbt nun für einen Ausbau der Aufzucht. (diepresse.com)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Das Fiat-Papiergeld-Syndrom: Endstation Diktatur - IRS-Skandal in den USA, Journalistenüberwachung, Giga-Spionagezentrum. - Es gibt eine historische Regel: wenn sich die Staatsverschuldung rund 90 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) nähert, dann bricht die Rechtsstaatlichkeit zusammen. Der Zusammenbruch von Recht und Ordnung geht Hand in Hand mit dem Fiat-Papiergeld-Syndrom. (mmnews.de)

Betrug – Die Ursache der großen Rezessionen (krisenfrei.wordpress.com)

Der Weg zur Knechtschaft: 9.300 Milliarden Euro Banken-Schulden - Die Banken in Südeuropa haben mit Hilfe des billigen EZB-Geldes die Staaten gerettet. Nun geht allen die Puste aus und er zeigt sich: Die Rettungsschirme sind viel zu klein. Daher müssen die Sparer und Steuerzahler ran. Mit einer Banken-Union wollen die Südstaaten ihre Spielschulden internationalisieren. Höre, Deutschland, die Signale! (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Nächste Lüge: Der Euro ist stabil! Eine schwache europäische Einheitswährung ist politisch und ökonomisch gewollt und notwendig. Offiziellen Statistiken zufolge hat der Euro seit seiner Einführung rund ein Viertel seiner Kaufkraft eingebüßt. Das entspricht einem Wertverlust von rund 25 Prozent in zehn Jahren! Aber es kommt noch schlimmer: Der unabhängigste Indikator auf die Werthaltigkeit einer Währung ist Gold. Musste man 2002 für eine Unze Gold noch 300 Euro bezahlen, stieg der Preis auf gegenwärtig rund 1100 Euro. Das entspricht also rechnerisch einer Euro-Entwertung gegenüber dem Edelmetall von über 270 Prozent. (proaurum.de)

Nigel Farage: Revolution in Europa steht kurz bevor! Spätestens seit Nigel Farages Anti-EU Partei bei Regionalwahlen in England beachtlich zulegte, können die Medien den EU-Abgeordneten nicht mehr länger ignorieren. Schon seit Jahren warnt Farage vor der EU, die von einer Idee zu einer Art Religion verkommen ist. Nigel Farage prophezeit nun eine gewaltsame, flächendeckende Revolution, die vom Mittelmeer ausgehen wird. Damit wird nicht nur der Euro, sondern die gesamte EU untergehen. (seite3.ch)

Europäisches Kapital flüchtet aus Staatsschulden; Gefahr eines Auseinanderbrechens der Eurozone steigt (propagandafront.de)

Art. 136 AEUV: Sind EU-Organe handlungsunfähig? (iknews.de)

Beim nächsten Geld wird alles anders
- Bevor die neue Währung kommt, wird es angeblich erst einmal Krieg in Europa geben. Das klingt weit hergeholt. Doch ist es wirklich so abwegig? (kopp-verlag.de)

BIP lahmt, DAX steigt, Abschwung kommt - Die neuesten Wiesbadener Zahlen zum deutschen Wirtschaftswunder, welche uns die Medien in permanenter Wiederholung darbieten, haben sich als wenig wunderlich herausgestellt. Erwartet wurde ein Plus um 0,3%, heraus kam nur ein kleines Plus von 0,1%. Das stört die Aktienanleger erst mal nicht ... (start-trading.de)

Richter schickt Ex-Chef der Sparkasse Caja Madrid ins Gefängnis (uhupardo.wordpress.com)

Griechenland: Steuern steigen, Einnahmen sinken! In Griechenland wurden trotz zum Teil horrender Steuererhöhungen innerhalb eines Jahres Einnahmen in Höhe von 1,6 Milliarden Euro sozusagen immaterialisiert. (griechenland-blog.gr)

Russlands und Chinas Pläne für BRICS, um das Dollarsystem zu demontieren (pravdatvcom.wordpress.com)

Die Skandale des Barack Obama (marialourdesblog.com)

USA stoßen wieder einmal an die Schuldenobergrenze (kleinezeitung.at)

Autostadt Detroit droht die Pleite (wirtschaftsblatt.at)

Schmutzige Kriege: Wie die USA die Welt zum Schlachtfeld erklärt (lupocattivoblog.com)

US Armee kämpft in 74 Staaten - So etwas ist in der Weltgeschichte einzigartig! Ein einziges Land führt direkt oder indirekt Krieg in 74 Staaten der Welt und hat Stützpunkte auf allen fünf Kontinenten. Damit sind nicht bloss die offenen Schauplätze wie Afghanistan gemeint, sondern auch verdeckte Operationen oder militärische Unterstützung in Afrika, wo die USA militärische Beziehungen zu 54 Staaten unterhält. (seite3.ch)

Studie: Jeder verwundete US-Soldat kostet 2 Mio. Dollar (gegenfrage.com)

Einsatz einer Atombombe durch Israel in Syrien ist nun absolut verifiziert (marialourdesblog.com)

Israels Angriff auf Irans Atomanlagen – Nur ein Bluff? Israel hat bereits mehrfach gedroht, Irans Atomanlagen auch im Alleingang mittels bunkerbrechenden Bomben zu zerstören. Die dadurch entstehende nukleare Verschmutzung entspräche laut Schätzungen “10 Fukushimas”, Sandstürme würden den entstehenden Abfall über dem ganzen Persischen Golf verteilen und die gesamte Region praktisch unbewohnbar machen. (gegenfrage.com)

Russland verlegt Kriegsschiffe ins Mittelmeer - Erstmals seit Jahrzehnten haben Schiffe der russischen Pazifikflotte über den Suezkanal das Mittelmeer erreicht. Auch die USA haben Schiffe in die Region verlegt. Die Lage spitzt sich zu. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Kanadische UFO-Statistik belegt: 2012 doppelt so viele UFO-Sichtungen als im Vorjahr (grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de)

Tragen Haustiere wirklich zur Erderwärmung bei? (eike-klima-energie.eu)

Innerer Erdkern rotiert nicht synchron - Dass der Erdkern selbst rotiert, ist nicht neu. Bislang gingen Geologen jedoch davon aus, dass sich der Kern stets mit gleichbleibender Geschwindigkeit und synchron mit dem Rest des Planeten dreht. Eine neue Analysemethode belegt nun jedoch, dass dem nicht so ist und der innere Erdkern teilweise starke Schwankungen in seiner Rotationsgeschwindigkeit aufweist. (grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de)

Natürliche Magnetfelder haben Einfluss auf den Organismus und auf den Schlaf (z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.co.at)

Bisher die stärkste Sonneneruption des Jahres (dieter-broers.de)

Keine Frage des Glaubens - Wie wirken die Sonnen- und Erdfelder auf uns und welche Bedeutung haben diese Felder für unsere geistige Evolution? Teil 1 (dieter-broers.de)
Keine Frage des Glaubens - Wie wirken die Sonnen- und Erdfelder auf uns und welche Bedeutung haben diese Felder für unsere geistige Evolution? Teil 2 (dieter-broers.de)
Keine Frage des Glaubens - Wie wirken die Sonnen- und Erdfelder auf uns und welche Bedeutung haben diese Felder für unsere geistige Evolution? Teil 3 (dieter-broers.de)
Keine Frage des Glaubens - Wie wirken die Sonnen- und Erdfelder auf uns und welche Bedeutung haben diese Felder für unsere geistige Evolution? Resümee (dieter-broers.de)


Was machen unsere X-Class Flares und sollte man sich vorbereiten? (z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.co.at)

USA möglicherweise der größte Hacker weltweit (kopp-verlag.de)





Bild der Woche

Nach dem Tornado: Wilde Lichtspiele in Cleburne, Texas (gefunden bei kurier.at)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)




Montag, 13. Mai 2013

Gejammert haben wir genug, jetzt heisst die Devise: Handeln!

Zur OPPT-Sache sind natürlich etliche Emails in meinem Postfach eingetrudelt. Mit verschiedenen Meinungen und Ansichten, natürlich.

Auffallend ist, dass immer mehr die Meinung herrscht, dass unser altes System ohnehin nicht mehr lange gehalten werden kann! Und das nur mit unvorstellbaren finanziellen Anstrengungen, welche die Mittel- und Unterschicht vollkommen verarmen lässt.

Selbst immer mehr Experten melden sich zu Wort zu der ausweglosen Situation. Der weltweite Finanzbereich samt den Währungen ist monströs aufgeblasen, höchst manipuliert (siehe Börsen) und droht jeden Moment zu implodieren.

Nun wurden, da wir uns in einem Zeitalter der Veränderung, der Transformation befinden, einige versteckte, geheimgehaltene Fakten publik. Fakten, die einerseits unumstösslich sind, also keine Verschwörungstheorien, andererseits die Unmenschlichkeit und Gier nach Macht und Profit eindrucksvoll aufzeigen. So sind bzw. waren wir Menschen eine Sache, die von unseren Regierungen benutzt wurden, um an noch mehr Geld in Form von Kredit zu kommen. Hier bekommt der Terminus "Staatsbürger" eine völlig neue Bedeutung. Wir sind rechtlich gesehen keine Person, sondern eine Sache und gleichzeitig Bürgen jener Staatsschulden, welche die Regierungen anhäufen ...

Andererseits haben sich die Eliten ein Gesetzeswerk geschaffen, das so komplex und intransparent ist, dass ein Homo Normalo, ein Nichtexperte, keine Chance hat, auch nur einen kleinen Teil davon zu verstehen, geschweige denn dagegen vorzugehen! Und doch fand ein Juristenteam rund um Heather Ann Tucci-Jarraf einen Weg, das System mit den eigenen Gesetzen und Regeln zu eliminieren.

Das System gibt es nicht mehr! Es wird allerdings von allen Beteiligten "weitergespielt". So getan, als würde es noch existieren.

Nun liegt es an uns, den Obrigkeiten, den zwangsvollstreckten Unternehmen, dazu gehören auch die Regierungen und deren Behörden, klarzumachen, dass wir wissen, dass sie keine Legitimität für ihr Tun und Handeln mehr haben!

Dass bei vielen Menschen dabei Ängste frei werden, vor allem Existenzängste, ist verständlich. Also zucken sie mit den Schultern, sagen: "Das funktioniert ohnehin nicht!" und kehren in ihr Hamsterrad zurück, in jenes System, das nicht mehr existiert ...

Das ganze erinnert mich an ein Theater. Vorne auf der Bühne die Schauspieler, vergleichbar mit den Politikern, Bankern, Beamten, etc. Im Zuseherraum wir, das Volk. Versteckt in ihren Büros die eigentlichen Manager, die nicht nur die Stücke auswählen, sondern auch die Besetzungen. Ihnen ist egal wer kommt, ob jung oder alt, links oder rechts, arm oder reich - die Kasse muss stimmen und jeder Abend sollte möglichst ausverkauft sein. Nun sehen wir die letzte Aufführung, bald verneigen sich die Schauspieler zum letzten Mal. Doch die Führung des Theaters, die Manager haben das Haus nicht nur in die Pleite geführt und sich selbst bereichert, sie sind schon abgehauen, sie sind nicht mehr da ... doch der letzte Akt wird weitergespielt und die Schauspieler hoffen auf den finalen Applaus!

Und wir geben der schlechten Amateurtruppe von Schauspielern den Applaus, der ihnen gar nicht zusteht. Sie waren grottenschlecht. Trotzdem sie uns belogen und betrogen haben, werden wir bei Wahlen alles daransetzen, sie wiederzuwählen. Alternativekanditaten gibt es kaum, also müsste das Theater schliessen ...

Wir wissen mittlerweilen um den Ernst der Lage. Kein halbwegs seriöser Mensch warnt nicht davor, dass uns das komplette System bald um die Ohren fliegen wird. Nur unverbesserliche Berufsoptimisten und bezahlte, korrumpierte Opportunisten sehen das Ende der Krise.

Ich war und bin der Auffassung, dass ohne grundlegende Veränderungen (zB. ein anderes Geldsystem, Abschaffung des Schuld- und Zinssystems) es keine wie auch immer geartete, langfristige Lösung gibt! Jedes Schneeballsystem stösst an seine physischen Grenzen!

Entsprechende Alternativen gibt es mehrere. Einige sogar kurzfristig umsetzbar und realisierbar. Es haben sich einige intelligente Köpfe darüber den Kopf zerbrochen, wie ein System funktionieren kann, das weder elitär, noch korrupt, noch ungerecht ist. Nur unsere "Schauspieler" ignorieren dies und wollen nichts davon wissen. Man nennt das Vogel Strauss Politik!

Das System liesse sich kurzfristig so verändern, dass niemand zu Schaden käme. Ausser dass es bei den Eliten zu einem drastischen Einbruch der Macht und des Profits käme!

Nun haben wir durch die OPPT ein Werkzeug bekommen, das im Grund höchst effizient und wirkungsvoll ist. MAN MUSS ES ALLERDINGS ANWENDEN! Ohne nichts kann nichts werden!

Je mehr Menschen dieses Werkzeug benutzen und den real nicht mehr existierenden Obrigkeiten klarmacht, dass ihre Zeit abzutreten gekommen ist, umso schneller wird sich dieser Prozess entwickeln.

Kleine Anmerkung am Rande: Deutschland spielt uns seit 1945 ein grandioses Theater vor, es sei ein souveräner Staat. Jeder spielt mit, jeder tut so, als wäre es real. Doch der souveräne Staat Deutschland existiert nicht! Nur solange alle mitspielen, hat es den Anschein, als würde er existieren ...

Mit der Zwangsvollstreckung durch die OPPT ist es ähnlich gelagert. Wir haben die Wahl, dieses absurde Theater weiterzuspielen und dadurch auch weiter zu leiden und schlussendlich zu verarmen - oder jetzt die Gelegenheit nutzen, dieses unrühmliche Schauspiel zu beenden.

Zu lange zuzuwarten, heisst auch möglicherweise eine reale Chance zu vergeben! Gejammert haben wir genug, jetzt heisst die Devise: Handeln!



OPPT und UCC Desinformationsveruche (wirsindeins.wordpress.com)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



US-Banken reduzieren Gold-Leerverkäufe um mehr als 50 Prozent (goldreporter.de)

Schuldenkrise: Wer erpresst wen? In der Schuldenkrise herrscht Stillstand. Es passieren keine Veränderungen, da die Akteure Staat, Bürger, Finanzinstitute und Zentralbanken alle miteinander verwoben sind. All diese Gruppen stehen in Abhängigkeit miteinander. Jeder kann dem anderen nicht seinen Willen aufdrängen, ohne dabei Konsequenzen zu fürchten. Aus diesem Grund können Banken fast alles machen was sie wollen, während der Steuerzahler emsig zahlen muss und der Staat dabei kuscht. Es bleibt ihm auch nichts anderes übrig. Ein Erklärungsversuch. (start-trading.de)

Europäisches Schulden-Inferno: Machen Sie sich auf das Schlimmste gefasst! Behalten Sie die Zinssätze im Auge! Die Finanzwelt steht Kopf. Verwirrung macht sich breit. Und auch die Zentralbanker sind extrem nervös und verstehen die Welt nicht mehr. Die Aussichten in Europa sind extrem düster: Dort drohen massive Kapitalflucht, eine gigantische Kapitalvernichtung, Banken- und Staatspleiten und die Totalenteignung der Bürger. Wenn die Politiker nicht endlich begreifen, dass der Marxismus tot ist, werden sie es halt auf die ganz harte Tour lernen ... (propagandafront.de)

Höhenflug: Die Börse ist ein Turbo-Betrugssystem - Die Börsen eilen von einem Allzeit-Hoch zum nächsten. Der Grund für diese Entwicklung: Mit dem Hochgeschwindigkeits-Handel ist ein Schneeball-System außer Kontrolle geraten. Das Ende dürfte so sein wie in den 1920er-Jahren: Billionen an realem Geld von ahnungslosen Bürgern werden vernichtet werden. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)



Man muss sich die animierte Grafik bis zum Ende ansehen und dabei links unten auf die Börsen-Tage im Zeitraffer achten: Die farbigen Kurven zeigen auf der Zeitleiste die Aktivitäten der Roboter an den Börsen. 2007 verlief der Handel normal, am Ende erleben wir ein Feuerwerk. An diesem werden sich viele die Finger verbrennen. (Grafik: Nanex)

Frisches Geld für Krisenstaaten - Am Montag beraten die Euro-Finanzminister über die Freigabe weiterer Hilfsgelder für Griechenland. Auch an Zypern sollen drei Milliarden Euro überwiesen werden. Portugal hat mit einem neuen Sparpaket den Weg für weitere Zahlungen geebnet. (kleinezeitung.at)

Angela Merkel: DDR-Vergangenheit im Crashtest (iknews.de)

Das Euro-Endspiel: Deutschland gegen Frankreich (jjahnke.net)

Berlusconi beschimpft Richter und kündigt Justizreform an (uhupardo.wordpress.com)

Hat 'The Telegraph' recht?-Spanien ist offiziell insolvent? Rettungsschirm nächsten Monat? (spanienleben.blogspot.com.es)

Unglaubliche Tricks mit Kfz-Preisen in Griechenland (griechenland-blog.gr)

Amerikanische Militärsupermacht verrottet von innen heraus (kopp-verlag.de)

X-Class Flare von der Sonne ins All unterwegs (z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.de)