Sonntag, 22. Juli 2018

Alternative zum Zentralbankgeld? Initiative Q

Die Idee ein digitales Geldsystem auf die Beine zu stellen, das ohne Zentralbanken auskommt. Gleich vorab, es handelt sich hierbei NICHT um eine Kryptowährung und es ist auch KEIN dezentrales System, sondern ein zentral gesteuertes demokratisches Geld-System wo die Investoren und Q Besitzer mitbestimmen können und Entscheidungen von einem Komitee (oder Gremium, oder Ausschuss) getroffen werden. 

Eine Initiative die von Saar Wilf ins Leben gerufen wurde. Ein Mann der schon einige Firmen gegründet hat unter anderem die Firma Fraud Sciences, eine Betrugserkennungssoftware die für eBay und PayPal im Einsatz war und für rund 170 Mill. $ von Paypal gekauft wurde. 

Bestehende Zentralbank Systeme arbeiten über die monetäre Basis (Geldmenge) und steuern so den Wert. Diese Steuerung erfolgt allerdings über private Banken. Im Gegensatz dazu soll das Q-Projekt ohne Banken auskommen, viel näher am Nutzer sein, da es sich hierbei um ein direktes digitales Geld/System handelt.

Am POS (Point of sale) soll die Abwicklung über QR Codes, Apps, NFC oder RFID Chips etc. erfolgen. Die Menge der Qs sind nicht beschränkt, der Wert soll aber vorerst 1:1 an den US Dollar gebunden sein. Das bedeutet auch, dass Qs über Exchanger vom Komitee auch wieder zurückgekauft werden. In der Beschreibung heißt es:

As an additional means of instilling trust in the long-term purchasing power of Q, the monetary committee will continuously offer to buy Qs in exchange for USD (and other currencies) at the target rate of 1 Q per 1 USD. This will assure sellers they can confidently accept Q as a payment method.

Das Komitee verfügt also über monetäre Mittel = US Dollar, Euro oder Cryptowährungen, sonst wäre ein Rückkauf nicht möglich. Aber woher haben sie diese Mittel? Diese bekommen sie über den Verkauf von Qs an Kunden die mehr Qs haben wollen, weil z.B. Unternehmen für die Bezahlung mit Qs einen Rabatt anbieten bzw. über Future Kontrakte wo große Investoren sich das Recht kaufen in Zukunft Qs zu einem bestimmten Preis zu erwerben. Das Komitee hält diese monetären Mittel als Reserven zur Sicherheit und diese werden auch publiziert (ähnlich wie Zentralbanken Gold halten).

Vision: Wenn das Netzwerk größer wird und sich auch etabliert hat, können die Qs sich vom Dollar lösen und dessen Wert übersteigen.

Herausforderung: Eine riesige Community aufzubauen und gleichzeitig aber auch Stellen zu schaffen, die Waren für Qs verkaufen. Erst wenn Million von Menschen Qs haben und diese auch verwenden wollen, kann das Projekt in der Praxis umgesetzt werden. Das Ganze kann nur Schrittweise erfolgen, damit nicht zu viele Qs auf den Markt kommen und der Preis gleich fällt. Dann gilt es natürlich auch die gesamte Infrastruktur rasch weiter aufzubauen….

Ablauf: Das Projekt ist noch sehr jung, aber es wächst. Jeder der möchte kann sich kostenlos anmelden und bekommt dafür ein paar Qs geschenkt. Über Weiterempfehlung kann er noch weitere Qs erhalten. Anmelden kann man sich nur über einen Empfehlungslink. Das Ganze ist wie erwähnt kostenlos und dient im ersten Schritt dazu viele Menschen mit dem Projekt vertraut zu machen.

Anmeldung:
  1. Die Anmeldung erfolgt über Twitter oder Facebook, bzw. mit einer e-mail Adresse und einem Passwort, sowie der Bestätigung, dass man 18 Jahre alt ist.
  2. Dann das e-mail bestätigen (PIN den man per mail erhält oder Link anklicken).
  3. Schließlich muß der Empfehlungsgeber den Antrag noch freischalten.
Der Ablauf ist sehr einfach, auch wenn die Seite komplett auf Englisch ist. Danach hat man selbst einen Empfehlungslink den man weitergeben kann.

Fazit: Ein sehr ambitionierter Plan und ein Projekt, dass noch eine weite Reise vor sich hat. Wenn man die unten erwähnten Sicherheitshinweis beachtet, denke ich kann man nichts verlieren, aber ggf. mithelfen ein faires und offenes Tauschsystem zu entwickeln. Es ist kostenlos und sehr einfach aufgebaut. Ich denke auch, dass hier die Initiatoren gute Gedanken haben. Trotzdem gibt es alles andere als eine Garantie, dass das Projekt Q ein Erfolg wird! Interessant ist es allemal.

Sicherheitshinweis: Bitte keine Standard e-mail Adresse verwenden und auch kein Standard Passwort, dass man sonst auch verwendet und schon gar nicht in Kombination. Die Seite ist zwar SSL verschlüsselt, aber zumindest die Kombination aus Name und e-mail Adresse wird gespeichert. Hier eine alternative e-mail Adresse zu verwenden würde ich empfehlen.

Mehr Informationen zum Projekt und Anmeldung unter: https://initiativeq.com/invite/rEBGCHbEm

lg herbert







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Keine Kommentare: