Dienstag, 10. Juli 2018

Zypern

Zypern ist eine Insel im östlichen Mittelmeer. Sie ist die drittgrößte Mittelmeerinsel nach Sizilien und Sardinien. Zypern gehört geographisch zu Asien, wird politisch und kulturell jedoch meist zu Europa gezählt.

Zypern bietet weit mehr als touristische Hotspots, Hotelburgen und HalliGalli. Zum einen findet jeder traumhafte Strände. Vor allem im Nordosten der Insel wunderschöne Strände, klares Wasser und kaum Menschen. Zum anderen findet man in den Bergen wunderschöne Wälder, die zum Spazieren und Wandern einladen. Vor allem der Zedern Wald (Cedar Forest) sollte besucht werden.

Zypern ist geprägt von Griechen wie auch von den Briten - die ja noch heute zuhauf als Touristen die Insel besuchen. Fast überall sind von Verkehrs-Hinweistafeln bis zu Speisekarten zweisprachig. Der Verkehr ist linksspurig.

Kulinarisch hat die Insel jedenfalls viel zu bieten und damit zu entdecken. Vor allem "Meze" (vergleichbar mit italienischen Antipasti und spanischen Tapas) und die Klassiker Stifado, Afelia und Kleftiko sollte jeder Zypernbesucher probieren.

Die zyprische Küche ist eine mediterrane Küche, die durch die Geschichte Zyperns bedingt von zahlreichen Einflüssen verschiedener Kulturen geprägt wurde. Hauptgrundlage der zyprischen Küche sind jedoch die griechische und türkische mit ihrer Vorliebe für Gegrilltes und Eintopfgerichte, Zitrone, Joghurt, Petersilie und Knoblauch, jedoch allgemein weniger scharf als die türkische und arabisch und italienisch geprägt unter Verwendung von weit mehr Gewürzen und Kräutern. Wein aus Zypern war bereits im antiken Rom berühmt und wird auch in der Küche verwendet. Schließlich wurden der zyprischen Küche durch die englische Kolonialzeit auch nordeuropäische und asiatische, darunter besonders indische Zutaten wie Currypulver und Ingwer einverleibt.

Antike Ausgrabungstätten, Ruinen und Museen erinnern an die grosse und lange Vergangenheit der Insel. Aphrodite, in der griechischen Mythologie die Göttin der Liebe, der Schönheit und der sinnlichen Begierde und eine der kanonischen zwölf olympischen Gottheiten, entstieg ja nahe Paphos aus dem Meer.

Auf Zypern herrscht mediterranes Klima mit deutlich kontinentaler Ausprägung. Die Temperaturen sind höher als im nördlichen Mittelmeerraum und von der levantinischen Küste wehen oft heiße Wüstenwinde übers Meer. Das Mittelmeer um Zypern hat die höchsten Wassertemperaturen im gesamten Raum.

Wirtschaftlich sind die Folgen der Finanzkrise (Zypern-Krise) vor wenigen Jahren zu sehen. Sehr viele Lokalleerstände, Lokalruinen, Bauruinen und Verkaufsschilder in allen Orten und Städten fallen auf. Die Zyprioten nehmens offensichtlich gelassen ...

Zypern ist eine Reise wert. Doch man muss sich auf die Insel, deren Gegebenheiten und Besonderheiten einlassen. Dann bekommt man wunderbare Erlebnisse geschenkt, die unvergessen bleiben. Mir und meiner Partnerin hat Zypern sehr gefallen ... darauf trinken wir einen Brandy Sour: Jia mas!



... mehr auf ISS-XUND! (iss-xund.eu)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Keine Kommentare: