Samstag, 23. Juni 2018

Die Lunte brennt ...

Die derzeitige Situation lässt kaum hoffen auf Besserung. Eine gewisse Ausweglosigkeit zeigt, dass die Politik mit den tatsächlichen Problemen völlig überfordert ist. Ja, sie hat uns sogar in diese Situation gebracht! Fehleinschätzungen sowie Selbstüberschätzungen, Ignoranz, falsches Gutmenschendenken, linke Ideologien und Beratungsresistenz haben uns in eine gefährliche Einbahnstrasse geführt, wo nun krampfhaft nach Lösungen gesucht wird, die möglicherweise nicht existieren ...

Das Asylantenproblem ist ein europäisches Problem. Hätte man sich von Beginn an an die bestehenden Gesetze gehalten, wäre es niemals derart explosiv und ausweglos geworden, wie es jetzt ist. Lösungen, die gefordert und gesucht werden, sind kaum in Sicht. Eine Konfrontation, eine Auseinandersetzung zwischen Neu- und Altbürgern ist immer wahrscheinlicher. Sprich, ein Krieg zwischen Asylanten und Einheimischen.

An die Gesetze halten hiesse, nur tatsächliche Kriegsflüchtlinge bekommen Asyl und auch nur in jenen EU-Staaten, in denen sie zuerst ankommen. Alle anderen Invasoren, Kriminelle und Wirtschaftflüchtlinge hätten sofort zurückgeschickt oder in entsprechenden Lagern inhaftiert werden müssen. DAS IST NICHT RASSISMUS, DAS IST EU-GESETZ! ... das allerdings von den Staaten nicht eingehalten wurde und wird.

Die Politik tut auch alles dafür, dass es zu einer Eskalation kommen muss. Tausende Deutsche suchen leistbare Wohnungen, diese sind aber nur sehr rar vorhanden. Für Asylanten aber baut man ganze Reihenhaussiedlungen neu ... natürlich mit Steuergeld. Behörden und staatliche, wie halbstaatliche Organisationen karniefeln (quälen) die einheimische Bevölkerung, stecken u.a. jene ins Gefängnis, die die Fernsehgebühr nicht bezahlen, belassen aber Asylantentriebtäter auf freiem Fuss, auch wenn sie schon mal abgetaucht sind (Fluchtgefahr).

Merkel steht mit dem Rücken zur Wand und es scheint, dass ihre Zeit (hoffentlich) abgelaufen ist. Wir haben grösste Probleme mit den schon hier befindlichen Asylanten, mehr geht beim beim besten Willen nicht! Vor allem, der Grossteil ist ungebildet, hat keinen Willen sich zu integrieren und kostet dem Steuerzahler Milliarden, die gar nicht vorhanden sind. Erfolgsgeschichten sind Einzelfälle. Und die Kriminalstatistik explodiert ... und das Schlimmste, wir, die heimische Bevölkerung werden angewiesen, sich anzupassen ... Geht´s noch?

Was sollte der Mini-EU-Gipfel nun bringen? Solange Merkel noch im Amt ist, wird sich leider kaum etwas ändern! Wir schaffens ja, sagte sie. Ja, so schaffen wir es, uns selbst abzuschaffen! Unser Volk, unsere Tradition, unseren Lebensstil, unseren Lebensstandard, unsere Sicherheit, unsere Freiheit!

Wir, das Volk, sollten endlich aufstehen und uns wehren ... sonst gibt es uns bald nicht mehr!



Siehe entsprechende Links unten in der Medienschau!







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Nationalbank warnt vor Immo-Crash - Bei steigenden Zinsen gibts eine Pleitewelle (blick.ch)

Wiener Börse berechnet Index auf 20 Krypto-Werte - Das sei ein Beitrag zur Transparenz im Kryptomarkt, sagt Börse-Chef Boschan (kurier.at)

All das ist nur der Anfang - Dass in Deutschland die roten Zeiger der grünen Uhren nach links drehen und welche fatalen Umstürze und Entwicklungen daraus resultieren, muss im Einzelnen nicht mehr ausgeführt sein. Vielmehr muss an dieser Stelle mit bedauern festgestellt werden, dass es kaum noch Deutsche gibt, die dazu bereit sind, den Anspruch auf die eigene Existenz zu verteidigen. (krisenfrei.com)

100 Tage Merkel Desaster - Die Republikzerstörung schreitet nach hundert Tagen "GroKo" erfolgreich voran. Besonders dreist: Die Anhebung der Obergrenze für die staatliche Teilfinanzierung der Parteien, um sich die eigenen Taschen zu füllen. (mmnews.de)

Umfrage-Hammer im Asylstreit: Fast jeder zweite Deutsche ist für Ablösung Merkels (focus.de)

Merkel verspricht Jordanien 100 Millionen Dollar Kredit und sagt: Deutschland muss für Migranten offen bleiben (epochtimes.de)

Spaniens Bahnhof für Nichts und Niemanden - KolumneDer Bürgermeister eines Dorfes setzte eine Superschnellzugstation durch, in der nie ein Zug halten wird. (diepresse.com)

Erdogan läuft das Geld davon - Türkische Millionäre und ausländische Investoren kehren Präsident Erdogan scharenweise den Rücken. Kurz vor den Wahlen wächst das Misstrauen gegen den Despoten am Bosporus. Dem Land droht der finanzielle Gau. (n-tv.de)

Warum die USA im UN-Menschenrechtsrat die Reissleine ziehen und islamfreudige Politiker und ihre Fake-News-Presse, Trump kritisieren (schluesselkindblog.com)

#PädoGate USA: Mehr als 2.300 Kinderschänder verhaftet (n8waechter.info)

Trump, Kim und der nukleare Status Quo (antikrieg.com)

Generalbundesanwalt: Deutschland muss sich auf mögliche Anschläge mit biologischen Waffen durch Islamisten einstellen (epochtimes.de)

Die Muslime als Opfer des 21. Jahrhunderts und die Weltgenesung durch das System Merkel (philosophia-perennis.com)

ENTHÜLLT: Die (UN)WAHRHEIT über AUSLÄNDERKRIMINALITÄT in Deutschland! – Wie die Kriminalstatistik „geschönt“ wird! (guidograndt.de)

Und weiter geht´s: Neubau Reihenhäuser für Flüchtlinge - Familien versuchen immer verzweifelter, im Raum Frankfurt bezahlbare Wohnungen oder gar einen finanzierbaren Bauplatz für ein Eigenheim, das dann ein Leben lang abbezahlt werden muss, zu ergattern. Diejenigen, die noch nicht so lange hier wohnen, können indes im Januar in nigelnagelneu, vom Steuerzahler finanzierte Reihenhäuser einziehen. (journalistenwatch.com)

Zwischenbilanz nach drei Jahren: Zwölf junge Flüchtlinge und ihr Schicksal (merkur.de)

Sextäter während Prozess zweimal freigelassen! (krone.at)

„Wir kriegen nie genug!“: Immer mehr Türken bekommen Asyl in Deutschland (journalistenwatch.com)

„STOP Soros“: Flüchtlingshelfern droht in Ungarn künftig Haft - Ungarns Parlament hat mit großer Mehrheit ein Gesetzespaket angenommen, das die Strafverfolgung von Flüchtlingshelfern ermöglicht. (epochtimes.de)

Europas größtes offenes Migrations-Tor heißt: Österreich - Diese Zahlen sind für Österreicher ein Schock – und noch viel bedrückender als all die ebenfalls dramatischen Vorgänge in Deutschland oder Spanien, die derzeit rund um die Völkerwanderung die Medien füllen.Freilich: Die meisten Medien ignorieren bezeichnenderweise die nun veröffentlichten Zahlen, die eigentlich einen landesweiten Alarmruf auslösen müssten. Denn sie beweisen: Österreich hat die mit Asyl weitaus freigiebigsten Richter. Das sollte die Regierung dringend dazu bringen, sich auch trotz aller sozialistischen Sabotageversuche mit dem schwierigen juristischen Teil des Völkerwanderungsproblems und den in Österreich besonders großzügigen Asylgewährungen, aber auch dem Bundesverwaltungsgericht zu befassen. (andreas-unterberger.at)

Überwachungsstaat: Wie in Deutschland EU-Direktiven erweitert werden (sciencefiles.org)

Die skurrilen Auswüchse der DSGVO - Die neue Datenschutz-Grundverordnung treibt seltsame Blüten. (diepresse.com)





Keine Kommentare: