Montag, 26. März 2018

Was mag kommen?

In letzter Zeit erreichen mich einige Emails, in welchen Fragen zur Islamisierung, islamischer Terror und eventuelles Auswandern gestellt werden.

Ich glaube, dass der grosse islamische Terror bei uns in Österreich nicht stattfinden wird. In Deutschland kann es aber doch zu einem offenen Konflikt führen. Dass dies ein äusserst wichtiges und sensibles Thema ist, zeigt die Kriminalstatistik. Vor allem die Gruppe der Nofras (Nordafrikaner) und Tschetschenen sind bei uns in Österreich für einen gewaltigen Anstieg verantwortlich. Noch wird aus falscher "Political Correctness" nicht viel dagegen getan. Vor allem sind unsere links-sozialen Gesetze eine fast unüberwindbare Hürde.

Doch durch den politischen Wechsel und den zumindest angedeuteten strengeren Kurs der Regierung gegen gewalttätige Gruppen ist die Bevölkerung vorerst etwas beruhigt. Auch wenn dies nur eine scheinbare Beruhigung ist.

In Deutschland ist dieses Problem viel eklatanter ... ebenso in Schweden, Frankreich, England und Italien. Dort, vemute ich, wird es demnächst zu offenem Schlagabtausch, sprich offenen Kämpfen, kommen. Die österreichische Bevölkerung ist zu behäbig und zu gutgläubig, allerdings auch nicht so gefährdet, wie eben dort.

Auch die Sache mit dem Grossterror, eine Eichelburg´sche Theorie, mag, wenn noch mehr Zeit verstreicht, nicht kommen. Denn sonst wäre es schon passiert! Auf was sollten die Terroristen warten?

Solange die Neuankömmlinge so gut vom Staat versorgt werden, warum sollten sie dagegen ankämpfen und die Versorgungsgrundlage vernichten wollen? Die meisten kommen nicht als islamische Eroberer, obwohl sicher einige dabei sind, die meisten kommen um sich versorgen zu lassen. Versorgen von einem in ihren Augen reichem Staat. Denn zuhause herrscht in den meisten Herkunftsländern Zukunftslosigkeit, Arbeitslosigkeit, Gewälttätigkeit, Chaos und Korruption. Dem versuchten sie zu entfliehen ...

Die Europäer werden sich besinnen und die invasorischen Neuankömmlinge verjagen. Dies wird aber, so hoffe ich, weitgehend unblutig vor sich gehen. (siehe meinen gestrigen Artikel: Was bedeutet "links", was bedeutet "rechts"?). Jenes Denken, das heute noch als national, rechtsradikal und rassistisch bezeichnet wird, ist in naher Zukunft "normal"! Warum? Weil kein Volk hunderttausende Nichtstuer und Sozialschmarotzer finanzieren, durchfüttern und erhalten will und kann! Dadurch kann es durchaus auch bei uns zu kleineren Scharmützel kommen, doch der grosse Bürgerkrieg wird ausbleiben!

Die grössere Gefahr droht aus der Finanzwelt. Dort ist die Lage wieder einmal äusserst prekär und angespannt. Nicht nur bei uns, sondern weltweit. Ein Zusammenbruch des globalen Finanzsystems ist sicher, es ist nur eine Frage der Zeit! ... und die Zeit scheint gekommen zu sein!

Unser System ist auf diese Art und Weise wie wir es betreiben, nicht mehr finanzierbar. Der Finanzmoloch wird alles verschlingen und über uns kommen, wie ein Tsunami. Auch wenn das in den Mainstreammedien derzeit nicht (noch nicht) behandelt wird.

Wann es dazu kommen wird, weiss niemand. Die Rettungsversuche dauern seit 2008 an und man versucht mit Manipulation, Vertuschung, Ignoranz und den letzten Mitteln das System zu retten. Doch irgendwann ist Schluss und einfach nicht mehr finanzierbar (im herkömmlichen Sinne). Dann bricht in rasender Geschwindigkeit das globale Finanzsystem zusammen ... mit ihm auch die Währungen, also unser Geld!

Davor kann man sich bis zu einem gewissen Grad schützen, in dem man ein Krisenlager anlegt (Lebensmittel, Trinkwasser, Medikamente, Hygieneartikel, etc.), sein Vermögen in krisensichere Anlagen transferiert (Edelmetalle) und sich auch mental darauf vorbereitet. Nicht zuletzt auch überlegt, wie man sein Leben und das Leben seiner Familie schützen kann (Verteidigung).

Eine ebenso grosse Gefahr ein Krieg. Solange die USA und damit auch Europa sich als aggressive Kriegshetzer betätigen, ist Krieg auch möglich. Vor allem die USA und die NATO scheinen es darauf abgesehen zu haben. Obwohl wir wissen, dass es keinesfalls einen Gewinner geben kann, sondern nur Verlierer, Zerstörung, Leid und Tod! Doch das scheint in Gehirnen von Politikern und hohen Militärs ausgeblendt zu sein! Jener Staat, der glaubt, er müsse einen Krieg beginnen und zu gewinnen, wird danach ganz gewiss geächtet und aus der Staatengemeinschaft ausgeschlossen!

Sollte man vor all diesen Problemen davonlaufen und auswandern? Immer wieder werden die Kanarischen Inseln, die Karibik, Südamerika, aber auch asiatische Staaten wie Thailand und die Philipinen genannt.

Grundsätzlich, und ich weiss wovon ich spreche, war ich doch früher mal längere Zeit im Ausland (habe z.B. auf Gran canaria gelebt), ist man im Ausland Ausländer! Man ist weit weg von Familie, Bekannten und Freunden. Jenen Personenkreisen, aus denen im Notfall Hilfe zu erwarten ist.

In Krisenzeiten kann dies zu einem existenzbedrohenden Problem werden. Zu Hause kennt man die Gebräuche, die Menschen, die Kultur und die Verhältnisse. Im Ausland kann man schnell auf sich alleine gestellt sein. Dort regiert das Geld, ohne genügend Geld gibts kein Essen, kein Trinken, kein Dach überm Kopf ... auch wenn alles wild wächst, denn plötzlich gehört das irgend jemandem. Ohne flüssigem Vermögen wünsche ich keinem, während oder nach dem Crash weit weg von der Heimat zu sein. Auch wenn jetzt die politische, wie finanzielle und wirtschaftliche Lage bei uns für jemanden problematisch ist.

Was ist also jetzt zu tun?

Ich empfehle aktiv Krisenvorsorge zu betreiben, möglichst autark leben zu können, sein Vermögen zu sichern und sich Gedanken über die Verteidigung seines Lebens zu machen.

Ob dies allerdings genügt, wird die Zukunft zeigen. Aber Nichtstun und die anstehenden Probleme zu ignorieren, zu verdrängen ist wohl der falsche Weg und kann schnell lebensbedrohend sein!






Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



EU-Gipfel: Scharfe Töne gegen Russland, Entspannung mit USA (krone.at)

Mehr faule Kredite als vor der Finanzkrise - 910 Milliarden Euro auf der Kippe: EU kämpft gegen neues Banken-Desaster (focus.de)

Die Deutsche Bank steht vor dem Abgrund - Analysten raten: Aktie verkaufen! (finanzen100.de)


Merkel und das Unrecht (geolitico.de)

Staat zahlt Hunderte Millionen Euro Kindergeld ins Ausland! Aber arme Rentnerin wegen Flaschensammelns zu hoher Geldstrafe verurteilt & vorbestraft! (guidograndt.de)

"Kein Wunder, dass Leute verrückt werden": So schlimm ist es, Hartz IV zu beantragen (focus.de)

Gestapo verhaftet Puigdemont - Im Auftrag von Francos Erben? Während Deutschland Millionen Migranten und gar Terroristen ungehindert ins Land lässt, wird ein spanischer Regionalpolitiker beim Grenzübertritt verhaftet - ohne jeden Rechtsgrund. (mmnews.de)

Weshalb Putins Popularität in Russland ansteigt – Eine Analyse zur Wahl (compact-online.de)

„Putin-Generation“ gibt Westen den Gnadenschuss - In US-amerikanischen, australischen und britischen Zeitungen wie Wall Street Journal, The Australian und The Daily Telegraph wurden fast gleichzeitig Artikel mit gleichen Überschriften veröffentlicht – „Russlands neue Generation wählt nicht iPhones, sondern Putin. Diese Generation ist schrecklich, auf sie sollte man kaum große Hoffnungen hegen.“ (sputniknews.com)

Russlands Nothilfeprogramm - Die grossartigen Pläne der CIA und seiner Hintermänner sind, in Russland die Bevölkerung gegen Putin aufzuwiegeln, indem man allerlei Demonstrationen Unzufriedener organisiert, und soweit wie möglich finanziert. (goldseiten.de)

Russland lässt Gift-Bombe platzen: Keine Hinweise auf einen Stoff Namens Novichock (contra-magazin.com)

Do THEY know something we don't? Officials rush to Washington DOOMSDAY bunkers (express.co.uk)

Warum Amerika den Krieg braucht (antikrieg.com)

Über 600 Raketen: USA bereiten weiterhin ihren Angriff auf Syrien vor! (uncut-news.ch)

Russische Atom-U-Boote während Manöver unbemerkt direkt an US-Küste gelangt (rt.com)

Schweden erwägt Militäreinsätze gegen Migranten-Gangs (gegenfrage.com)

Messer-Angst in Deutschland - Polizei schlägt Alarm ++ Sieben Messer-Attacken pro Tag allein in Berlin (bild.de)

Muslima verbannt Vater von Patientin aus Zimmer - Eine vollverschleierte muslimische Patientin im Wiener AKH verlangt vehement, dass ein Vater, der seine schwer kranke Tochter (23) begleitet, aus dem Zimmer geht. Es kommt zum Wortgefecht, das Personal legt der Familie der 23-Jährigen kurzerhand nahe, das Spital zu verlassen. Der 56-Jährige ist über dieses Vorgehen entsetzt: „Bis hierher und nicht weiter. Wir helfen gerne, aber wir lassen uns nicht in dieser Weise unterdrücken. Das kann nicht geduldet werden.“ Seitens des AKH betont man, dass der Vater das Zimmer außerhalb der Besuchszeit betreten und sich nicht angemessen verhalten habe - und dass das Verschleierungsverbot in Krankenzimmern nicht gelte. (krone.at)

„Ich schneide euch die Kehle durch!“ Dortmunder Krankenschwester packt aus – So krass geht es in unseren Krankenhäusern zu (derwesten.de)

Die Vergewaltigungsorgie hält an: „Frauen und Kinder werden auf dem Altar der politischen Korrektheit geopfert!“ (journalistenwatch.com)

Polygamie bei Muslimen normal – bald auch in Deutschland? Iraker darf mit zwei Ehefrauen und 13 Kindern in Bayern leben (epochtimes.de)

Blackout: Was tun, wenn das Stromnetz zusammenbricht? Es ist die Horrorvision einer jeden Kommune: Mitten in der Nacht brechen in der Region alle Stromnetze zusammen. Der totale Blackout. Was tun? Ein Forschungsprojekt der Universität Paderborn gibt Kommunen nun erstmals Konzepte für Pandemien an die Hand. (kommunal.de)

Vertikales Gemüse - Gärtnern ohne Erde? "Herbert" macht das möglich: Das hydroponische Gemüsebeet verspricht schnelles Wachstum und eine ganzjährige Ernte – ein Salatkopf kann schon nach wenigen Wochen geerntet werden. (kurier.at)

Staatsrechtler: Facebook-Nutzer geben Persönlichkeitsrechte auf - Mehrere Verfassungsjuristen sehen deutsche Facebook-Nutzer im Fall eines Missbrauchs ihrer Daten in einer rechtlich schwierigen Situation. Auch die rechtlichen Möglichkeiten staatlicherseits, etwa juristisch gegen Facebook vorzugehen, halten die Verfassungsjuristen für begrenzt. (epochtimes.de)

Wieso Fjodors Sandalen in Issacs Fußabdrücke passen - Oder: was passiert tatsächlich mit unseren Daten? ... (n8waechter.info)





Keine Kommentare: