Mittwoch, 21. März 2018

Putin wurde erwartungsgemäss wieder gewählt

Wladimir Wladimirowitsch Putin hat die Wahl zum Präsidenten der Russischen Föderation wie erwartet eindeutig gewonnen.

Natürlich musste das in den westlichen Medien zu massiver Kritik der Wahl führen. "Es war keine Wahl im demokratischem Sinn" und "die Krim hätte als annektierter Staat nicht wählen dürfen" ...

Doch wir sollten froh sein, dass es Putin ein weiteres Mal geschafft hat. Putin ist Garant für ein friedliches Russland. Auch wenn oft versucht wird, ihm dies abzusprechen. Doch die Fakten zeigen ein anderes Bild von Putin und Russland, als in unseren Medien publiziert wird!

Putins Russland hat während seiner Amtszeit keinen souveränen Staat überfallen, keine buntfarbenen Revolutionen initiiert und keine Kriege geführt ... (Die "Heimholung" der Krim war trotz Inakzeptanz des Westens ein Wunsch der Bevölkerung und keine Annexion!) ... im Gegensatz zu unserem "friedvollen Bruderstaat" USA, der bekanntlich mit äusserster Brutalität die Demokratie in souveräne Staaten zu exportieren versucht und trotzdem immer wieder scheitert!

Europa braucht vor Putin weniger Angst haben, als vor so manchen durchgeknallten US-Präsidenten. Zumal auch die USA jener Staat sind, die auf die Besetzung Deutschlands pochen. Russland ist schon lange kein Besatzerstaat mehr und schreibt den Deutschen ihre Politik auch nicht vor - im Gegensatz zu den Amerikanern.

Das grosse Land Russland mit seinen vielen Völkern, Traditionen und Interessen zu regieren und Sicherheit wie auch Wohlstand zu bieten, ist einerseits kein leichtes Unterfangen, andererseits auch nicht mit jener dekatenten Demokratie, wie es der Westen praktiziert, zu schaffen.

Wir werfen zwar Russland vor, nur eine "Schein-Demokratie" zu sein, doch unsere so verherrlichte Demokratie ist gescheitert. Die Auswüchse und Eskalationen werden uns tagtäglich eindrucksvoll präsentiert. Unsere Demokratie haben die Demokraten selbst ad absurdum geführt und sie ist gescheitert!

Russland liebt aber seinen höchsten "Scheindemokraten". Zumal er mehr für sein Land tut, als unsere Politiker. Zahlen beweisen dies, so sind die Reallöhne zwischen 1999 und 2008 um den Faktor 2,5 gestiegen, Russlands Goldreserven sind exorbitant gestiegen (nachdem das Land unter Jelzin pleite war) und die Staatsverschuldung ist ausserordentlich gering!

Dass Wladimir Putin kein Engel ist, streitet niemand ab. Viele Entscheidungen von ihm sind umstritten. Doch unterm Strich profitiert das gesamte Land und die Bevölkerung von seiner Politik enorm.

Wäre Putin nicht mehr Präsident, wer weiss, was mit diesem grossen Land passieren würde. Jedenfalls hält Russland unter Putin ALLE Verträge ein (sogar jene mit der Ukraine, auch wenn nur einseitig!), ist sicherheitspolitisch berechenbar und bietet Europas Wirtschaft grosse Möglichkeiten und Chancen eines schnell wachsenden Marktes - wenn es dann mal die amerikanischen Sanktionen fallen lässt! Deshalb hat Russland gut gewählt!



Putin wurde mit 76,67 Prozent gewählt: Ist das noch Demokratie? (anderweltonline.com)

Nach Putins Sieg: Deutsche Politiker kritisieren Rußland-Wahl (jungefreiheit.de)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Derivate – Katastrophe und Systemzusammenbruch vorprogrammiert - Weltweit kursieren Derivate im Bruttowert von 1,5 Billarden US-Dollar. Das Risiko wird vom Markt nicht erkannt. Gold ist das einzige Geld, das die kommende Krise überleben wird. (goldreporter.de)

Sterben die Deutschen aus? Von der Multiminoritätengesellschaft bis zum Ethnosuizid der Deutschen (quer-denken.tv)

Die wirrsten Zitate der Kanzlerin (journalistenwatch.com)

Merkel widerspricht Seehofers Äußerung zum Islam - "Überflüssig", "Unsinn", "Zugeständnis an die AfD": Aus fast allen politischen Lagern kommt Kritik an Seehofers Aussage zum Islam in Deutschland – auch aus der CDU. (zeit.de)

Heeresgrotesken - Unser Bundesheer ist zu einem gut: damit man bisweilen laut, wenn auch meist reichlich bitter lachen kann. Der Zustand des Heeres ist aber auch ein hervorragender Gradmesser für den Zustand der Republik. (andreas-unterberger.at)

Verdacht auf Gaddafi-Geld: Frankreichs Ex-Staatschef Sarkozy in Polizeigewahrsam (michael-mannheimer.net)

Russland verbannt genmanipulierte Lebensmittel (pravda-tv.com)

Russland und China stoßen US-Staatsanleihen ab (goldreporter.de)

US-Staatsverschuldung erreicht absoluten Rekord - Die Staatsverschuldung der USA hat nach Angaben des US-Finanzministeriums einen nie dagewesenen Höchststand von mehr als 21 Billionen Dollar erklommen. (sputniknews.com)

Der Staat im Staat: 70 Prozent der Amerikaner glauben an Existenz des „Deep State“ (epochtimes.de)

Türkei erobert nordsyrische Stadt Afrin – Erdogan: Stadtzentrum „vollständig“ eingenommen - Vor rund zwei Monate startete die Türkei die Operation "Olivenzweig" in Nordsyrien. Nun ist die mehrheitlich kurdische Stadt Afrin eingenommen. (epochtimes.de)

Einmarsch ins nordsyrische Afrin: Erdogans Kämpfer plündern Wohnhäuser und Geschäfte (epochtimes.de)

Kriegspropaganda pur – Großbritannien rastet aus (pit-hinterdenkulissen.blogspot.co.at)

Großbritannien: Anonyme Hassbriefe rufen zu Gewalt gegen Muslime auf (rt.com)

Safranski: Es gibt keine Pflicht zur Fremdenfreundlichkeit (jungefreiheit.de)

Migranten, Messer, Morde – Medien ducken sich weg (journalistenwatch.com)

Deutschland 2018: Kein Osterfest im Kindergarten (journalistenwatch.com)

No-Go-Areas in Deutschland und Frankreich: So lebt es sich in Migranten-Milieus (sputniknews.com)

Umfrage: Drei Viertel der Deutschen sind der Meinung, dass der Islam nicht zu Deutschland gehört (epochtimes.de)

Die Monsanto-Chemtrail-Connection: Fernseh-Meteorologe bestätigt – „Das Militär sprüht“ (pravda-tv.com)





Keine Kommentare: