Montag, 4. Dezember 2017

Wieder einmal: Warnung vor Katastrophen

Wieder wird auf Bundesebene vor Engpässen bei Katastrophen gewarnt. Es wird empfohlen, man sollte zumindest 3 Wochen überleben können, ohne das Haus oder die Wohnung zu verlassen. Das heisst, man empfiehlt ein Lager anzulegen, in dem für zumindest 3 Wochen Lebensmittel, Getränke, Wasser, benötigte Medikamente und Hygieneartikel vorhanden sind!

Experten zufolge sollte man allerdings für längere Zeit vorgesorgt haben. Auch wichtige Dinge wie ein Kurbelradio, Taschenlampen, Kerzen, Streichhölzer, Decken und Werkzeug sollten vorhanden sein. Gut wären auch (legale) Waffen zur Verteidigung, ein Fahrzeug, dass auch in Katastrophenzeiten funktioniert und autarke Heizmöglichkeiten.

Genügend Bargeld, möglichst in kleinen Scheinen, und Edelmetalle in Form von Gold- und Silbermünzen erleichtern das Leben in Krisenzeiten und sichern das Vermögen.

Die entsprechenden Lebensmittel, Werkzeuge und Utensilien bekommst du bei Prepper Profi und Innova Zivilschutz, Gold- und Silbermünzen bei SVG.

Es ist die Eigenverantwortung jedes Einzelnen, dass im Katastrophefall man selbst und die Familie überleben kann. Alles andere ist purer Hasard, ein Glücksspiel mit ungewissem Ausgang.

Wobei nicht nur von einem Szenario ausgegangen wird, sondern eine Reihe von möglichen Katastrophen angeführt werde: grossflächiger, mehrtägiger Stromausfall, Krieg, Naturkatastropen, Atomunfall bis hin zu Terror und Bürgerkrieg ...



Krieg, Terror, Atomkatastrophe: Bundesamt warnt vor Engpässen bei Katastrophen - Krieg, Terror, Atomkatastrophe: Ob der deutsche Zivilschutz in solchen Fällen eine ausreichende Zahl von Bürgern betreuen kann, ist unklar. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz fordert mehr Geld. (epochtimes.de)

Katastrophenplan für den Blackout (sz-online.de)

Aufrüsten für den Bürgerkrieg? 415 neue Sturmgewehre für die Berliner Polizei (politikstube.com)

Sicherheitsschirm (prepper-profi.de)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Da braut sich was zusammen (quer-denken.tv)

Größenwahnsinnige Kanzlerin will jetzt auch ganz Afrika retten! (journalistenwatch.com)

Merkel kann es nicht lassen - Wieder geheimer Flüchtlingsdeal (schluesselkindblog.com)

Quo vadis, deutsche Polizei? Wenn die wichtigste Säule des Staates bröckelt (pi-news.net)

Berlin kapituliert! Das Verbrechen hat die Hauptstadt fest im Griff (bild.de)

Italiens Plan für den Euro-Austritt (geolitico.de)

Opposition: Der türkische Präsident hat Millionen Dollar in Steuerparadiese geschafft (epochtimes.de)

Umfrage: Mehrheit der Krim-Bewohner steht weiter zu Russland - Eine deutsche Studie zur Stimmung auf der Krim in diesem Jahr zeigt: Fast 80 Prozent der Menschen dort würden bei einem Referendum wieder für die Rückkehr nach Russland stimmen. Kritiker der deutschen Russland-Politik fordern deshalb, nicht mehr von einer „Annexion der Krim“ zu sprechen. Doch das lehnen die Autoren der Studie ab. (sputniknews.com)

Project Veritas: Washington Post und die »Black Box« namens “RussiaGate“ (n8waechter.info)

State Department Official: ‘Bill & Hillary Clinton Engage In Sex With Minors’ (theunknownbutnothidden.com)

USA: Alle Länder sollen Beziehungen mit Nordkorea abbrechen – Im Kriegsfall wird Pjöngjang „vollkommen zerstört“ (epochtimes.de)

US-Waffenproduzenten verkauften im Jahr 2017 Waffen für 42 Milliarden Dollar ins Ausland (antikrieg.com)

SAS helicopter gun unit on RED ALERT amid ISIS terror threat to Xmas shoppers (dailystar.co.uk)

AIDS/HIV-Rate bei Migranten wird wegen "Diskriminierung" konsequent verschwiegen (unzensuriert.at)

Die meisten Afghanen tauchen kurz vor der Abschiebung unter (welt.de)

Flüchtlingskosten explodieren! Geht Köln als erste Großstadt in die Knie? (opposition24.com)

Imam plante Revolte in Grazer Gefängnis - Dschihadisten sollten nach Beten die Wärter überwältigen (pi-news.net)

Warum übersetzen Medien und Amtsträger `Allahu Akbar´ konstant falsch? (journalistenwatch.com)

Lassen wir uns unsere weihnachtlichen Bräuche und Traditionen nicht nehmen - Heute, Sonntag, beginnt für die Christen in aller Welt die Adventszeit. Eine Gelegenheit, sich aus heimatlicher Sicht über die Vorweihnachtszeit und ihre Bedeutung für unser traditionelles Leben Gedanken zu machen. Denn unsere Bräuche und Traditionen sind es wert, gelebt und verteidigt zu werden. (unzensuriert.at)

Deutsche Bahn nutzt Glyphosat zur „chemischen Vegetationskontrolle“ – noch steht „keine Alternative“ zur Verfügung (epochtimes.de)





Keine Kommentare: