Mittwoch, 25. Oktober 2017

Österreich hat gewählt!

Am Tag der Nationalratswahl war ich auf Kreta. Natürlich habe ich gegen 18h im Internet nachgesehen, wie die Wahl verlaufen ist.

Und siehe da, die ÖVP / Sebastian Kurz hat gewonnen. Dass die SPÖ / Christian Kern noch Zweite geworden sind, hat mich auf Grund des von ihnen geführten, schmutzigen Wahlkampfes doch gewundert. Dass die Grünen / Ulrike Lunacek aus dem Parlament flogen, hat mich gefreut. Denn ihr Programm bestand hauptsächlich aus Selbstdarstellung und dem Slogan: wir wollen die Blauen in der Regierung verhindern. Ein bisschen zu wenig ... fanden auch die Wähler. Dass der von ihnen geschaste Peter Pilz mit seiner Liste ins Parlament gewählt wurde, habe ich mit doch ein wenig Schadensfreude vernommen. Die FPÖ / Heinz-Christian Strache kamen auf den 3. Platz und verhandeln derzeit mit der ÖVP / Sebastian Kurz um eine Regierungskoalition.

Die "Watsch´n" für die Linken (SPÖ, aber auch Grüne) freut mich, haben sie doch besonders hohen Anteil für das derzeitige Desaster: extreme Steuern, teilweise sinnlose Regelmentierungen, Gesetze, die sich als kontraproduktiv herausstellten (zB. Sektsteuer), die Asylantenproblematik, der Genderwahn, ein völlig desolates Bildungssystem, etc.

Es ist wahrscheinlich dem angebot der Parteien und Kanditaten nach die beste Lösung, dass Österreich eine schwarz-blaue regierung unter Kurz und Strache bekommt.

Natürlich haben die Linken schon angedroht, dass es wieder die wöchentlichen Demonstrationen geben wird, gegen Schwarz-Blau. Also undemokratisch den Willen der Bevölkerung ignorierend. Denn die hat tatsächlich die Linksparteien abgewählt!

Es kann also nur besser werden, so hoffe ich. Doch wirkliche Wunder kann man sich auch von der neuen Regierung nicht erwarten, denn vieles was unbedingt und schnellstens verändert gehört, sind Tabuthemen: Geld- bzw. Währungssystem, Pensionssystem, Krankenkassen, Steuersystem, ...

Ein Rechtsruck, der notwendig war und höchst überfällig!







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



FAZ trommelt gegen Bargeld - In einem Report über die Rolle des Bargeldes beklagt die FAZ, dass viele Deutsche immer noch nicht bargeldlos zahlen. Dies sei rückständig. Andere Länder wären schon viel weiter. (mmnews.de)

Merkels Reich liegt in Agonie (geolitico.de)

Die Wahl in Deutschland hätte nicht schlechter für Europa ausgehen können - In ihrer letzten Amtszeit hätte Angela Merkel die EU eigentlich wiederbeleben sollen, nun wird sie den Kontinent vermutlich in eine dauerhafte Krise führen (krisenfrei.de)

Merkel muß gehen - ein offener Brief von Angelika Barbe (anderweltonline.com)

Angela Merkel sieht in rechts-konservativem Wahlerfolg Österreichs kein "Vorbild" (unzensuriert.de)

Grüne Österreich: „Lila Kuh statt Vassilakou“ (journalistenwatch.com)

Voggenhuber rechnet brutal mit den Grünen ab - Entmündigte Abgeordnete, infantile Events, ein "sinistrer Hofstaat" an der Parteispitze: Johannes Voggenhuber, einst Mitgründer der Grünen, übt nach der Wahlniederlage vernichtende Kritik. (facebook.com)

Die Wahrheit über Österreichs Pensionen (andreas-unterberger.at)

Wie Finanzindustrie und Politik Katalonien in die Knie zwingen (quer-denken.tv)

Russischer Kryptorubel: Cui bono? (n8waechter.info)

Eklat um Marc Faber: Schwarze machen USA zu Simbabwe - Eklat um Börsenlegende Marc Faber wegen rassistischer Äußerungen: Es sei gut, dass die USA nicht von Schwarzen besiedelt worden seien, sonst würde das Schicksal Simbabwes drohen. (mmnews.de)

EXKLUSIV: US-Präsidenten als "Deep State"-Marionetten - Ex-CIA-Mann enthüllt (sputniknews.com)

Donald Trump, der Katalysator (anderweltonline.com)

Washington zerstört die Macht Amerikas (antikrieg.com)

Las Vegas Polizei bestätigt, sie haben gelogen (alles-schallundrauch.blogspot.de)

Las Vegas: Neue Version des Tathergangs bringt Polizei in Erklärungsnot (rt.com)

Terroristen wollen neuen 9/11 – Weißes Haus (sputniknews.com)

Nordkorea droht USA mit „unvorstellbarem und unerwartetem Schlag“ - Pjöngjang hat Washington mit einem „unvorstellbaren“ Schlag zu einem „unerwarteten“ Zeitpunkt gedroht, wie die Nachrichtenagentur Yonhap unter Berufung auf eine Erklärung der Zentralen Koreanischen Nachrichtenagentur KCNA meldet. (sputniknews.com)

Militärische Konfrontation mit Nordkorea: US-Verteidigungsminister ruft seine Streitkräfte auf „bereit zu stehen“ (epochtimes.de)

Der Iran hat kein Atomwaffenprogramm. Warum sagen Medien weiterhin, dass er doch eines hat? Spielen grundlegende Fakten eine Rolle, wenn es um den Iran geht? Offenbar nicht, da Dutzende von Journalisten weiterhin berichten, dass der Iran ein "Atomwaffenprogramm" hat, obwohl er keines hat ... (antikrieg.com)

EU warnt: Terrorangriffe auf Städte und Züge mit Atom-Waffen - EU mit Terror-Warnung für Städte wegen Angriffen mit chemischen oder radioaktiven Waffen. Maßnahmen: "Innovative und diskrete Barrieren, um Städte zu schützen ohne ihren offenen Charakter zu ändern". - "Züge sind ein Hochrisikoziel". (mmnews.de)

Sicherheits-Profi: Islamismus „größte Gefahr für Europa“! (wochenblick.at)


Polizei europaweit vor dem Kollaps – Terror und Kriminalität außer Kontrolle! (journalistenwatch.com)

Große Erdbebenübung in Kalifornien: Die Bay Area lebt »auf geborgter Zeit« (n8waechter.info)

90 Prozent des Plastikmülls im Meer aus zehn Flüssen in Asien und Afrika (pi-news.net)

Die EU-Lügen zu Klima und Energie in vier Tortengrafiken - Andere Staaten sagen die Unwahrheit um für sich das meiste herauszuholen. Brüssel und die regierenden Politicos in den EU-Mitgliedsstaaten (lassen) lügen um für andere was herauszuholen. (staatsstreich.at)

Genial: Neues Sicherheitskonzept in den USA - In einem kürzlich veröffentlichten Filmbeitrag wurde ein hocheffizientes neues Sicherheitskonzept vorgestellt. Im Interview mit dem Sender SC Today erläuterte Howard A. Screwyah aus dem US-Bundesstaat South-Carolina seine Methode ... (n8waechter.info)

Tesla geht langsam der Saft aus - Produktion auf zu geringem Niveau, ein Rückruf und Probleme mit der Belegschaft: Der Elektroautobauer wird zum Opfer eines selbst geschaffenen Hypes. (kurier.at)





Keine Kommentare: