Sonntag, 12. Juni 2016

Washingtons Militärplaner sind jetzt völlig durchgeknallt – Eine russische Warnung

Die westlichen Mainstreammedien wollen uns weismachen, der starke, böse russische Bär, mit Wladimir Putin an der Spitze, fuchtele wild mit seinen Pranken, in denen er eine Handvoll atomarer Sprengköpfe hält, und bedrohe den Westen auf kaum vorstellbare Art und Weise. Wir sollen überzeugt werden, dass Russland mit Schaum vor dem Mund ständig provoziert und droht, in die baltischen Staaten und dann vielleicht auch in ganz Westeuropa einzumarschieren. Und unter dem Eindruck dieser unmittelbaren Bedrohung hielten wir es dann auch für gerechtfertigt, wenn Washington, natürlich nur zum Schutz der amerikanischen Verbündeten in Europa vor einem russischen Überraschungsangriff, so behauptet zumindest die transatlantische Propaganda, Russland mit Raketenabwehrsystemen einkreist.

Als Bürgerinnen und Bürger der westlichen NATO-Länder blieb uns wenig Möglichkeit zur Reaktion.

Eine russische Warnung

Wir, die Unterzeichneten, sind Russen, die in den USA leben und arbeiten. Wir haben mit zunehmender Angst gesehen, wie die gegenwärtige US und NATO Politik uns auf eine extrem gefährlichen Kollisionskurs mit der Russischen Föderation gebracht hat und auch mit China. Viele geachtete patriotische Amerikaner wie Paul Craig Roberts, Stephen Cohen, Philip Giraldi, Ray McGovern und viele andere haben Warnungen über einen lauernden Dritten Weltkrieg veröffentlicht. Aber ihre Stimmen sind im Lärm der Massenmedien verlorengegangen, die voller irreführender und ungenauer Stories sind, die Russlands Ökonomie als Trümmerhaufen schildern und die russische Armee als schwach – alles ohne jeden Beweis. Aber wir – die wir sowohl die russische Geschichte kennen als auch den gegenwärtigen Zustand der russischen Gesellschaft und der russischen Armee – können diese Lügen nicht schluckem. Wir fühlen jetzt, dass es unsere Pflicht ist, als Russen in den USA, das amerikanische Volk zu warnen, dass es angelogen wird und dass wir ihm die Wahrheit sagen müssen. Und die Wahrheit ist einfach die folgende:

Wenn es zu einem Krieg mit Russland kommt, wird die USA höchstwahrscheinlich zerstört und die meisten von uns werden tot sein.

Lasst uns einen Schritt zurücktretem und das Geschehene in einen historischen Kontext stellen. Russland hat sehr unter ausländischen Invasoren gelitten und hat im 2. Weltkrieg 22 Mill. Menschen verloren (ist kürzlich von russischen Militärwissenschaftlern nach oben auf 27 Mill. korrigiert worden). Die meisten Toten waren Zivilisten, weil das Land invadiert wurde und die Russen haben geschworen, dass so eine Katastrophe nie wieder geschehen darf. Jedes Mal, wenn Russland invadiert wurde, ging es als Sieger hervor. 1812 invadierte Napoleon Russland; 1814 ritt die russische Kavallerie in Paris ein. Am 22. Juni 1941 bombardierte Hitlers Luftwaffe Kiew; am 8. Mai 1945 rollten die russischen Truppen in Berlin ein. (Warum wurde die Invasion der Allianz von 17 Nationen mit den USA an der Spitze 1918 weggelassen? Auch sie wurde besiegt)

Aber die Zeiten haben sich seither geändert. Wenn Hitler heute Russland angriffe, würde er 20 bis 30 Minuten später tot sein, sein Bunker ein Trümmerhaufen durch einen Schlag einer Kalibr supersonic cruise missile, die von einem kleinen russischen Schiff in der Ostsee abgefeuert wird. Die operativen Fähigkeiten der neuen russischen Armee sind sehr überzeugend in der jüngsten Aktion gegen die ISIS, Al Nusrah und andere vom Ausland finanzierte Terroristengruppen, die in Syrien operieren, demonstriert worden. Vor langer Zeit musste Russland auf Provokationen antworten, indem es Schlachten auf seinem eigenen Territorium ausfocht und dann eine Konter-Invasion durchführte; aber das ist nicht mehr notwendig. Russlands neue Waffen liefern eine augenblickliche Vergeltung, die nicht entdeckt werden kann, nicht zu stoppen ist und absolut tödlich ist.

Folglich, wenn morgen ein Krieg zwischen den USA und Russland ausbräche, ist garantiert, dass die USA ausradiert würde. Zumindest würde es kein Stromnetz mehr geben, kein Internet, keine Öl- und Gaspipelines, kein zwischenstaatlichen Schnellstraßennetz mehr, keinen Luft-Verkehr oder GPS-Navigation. Die Finanzzentren würden in Ruinen liegen. Die Regierung würde auf allen Ebenen aufhören zu funktionieren. Die US-Armeen, die über den ganzen Globus verteilt sind, würden nicht mehr beliefert werden könne. Im maximalen Fall würde die gesamte Landmasse der USA mit einer Schicht radioaktiver Asche bedeckt sein. Wir sagen euch dies nicht, um Panik zu machen, sondern weil, auf Basis von allem, was wir wissen, wir selbst alarmiert sind. Wenn angegriffen, wird Russland nicht kneifen; es wird zurückschlagen und es wird die Vereinigten Staaten auslöschen.

Die US-Führung hat alles getan, um die Situation an den Rand einer Katastrophe zu treiben. Zuerst hat ihre anti-russische Politik die russische Führung davon überzeugt, dass es sinnlos ist, mit dem Westen zu verhandeln oder Konzessionen zu machen. Es ist deutlich geworden, dass der Westen immer jedes Individuum, Bewegung oder Regierung, die anti-russisch sind, unterstützen wird. Seien es russische Oligarchen, die Steuern hinterziehen, verurteilte ukrainische Kriegsverbrecher, von Saudis untersützte Wahhabi-Terroristen in Tschetschenien oder Punks in Moskau, die Kirschen schänden. Jetzt, wo die NATO in Verletzung ihrer früheren Versprechungen, bis an die russischen Grenzen vorgedrungen ist, die US-Truppen in den baltischen Ländern installiert wurden und ihre Artillerie St. Petersburg im Visier hat, Russlands zweitgrößte Stadt, können die Russen sich nirgendwohin mehr zurückziehen. Sie werden nicht angreifen; aber auch nicht zurückweichen oder sich ergeben.

Die russische Führung erfreut sich einer Volks-Unterstützung von 80%; die übrigen 20% scheinen zu meinen, dass sie gegenüber den westlichen Übergriffen zu sanft handelt. Aber Russland wird zurückschlagen und eine Provokation oder ein einfacher Fehler kann eine Reihe von Ereignissen erzeugen, die mit Millionen toten Amerikanern enden kann und mit den USA in Ruinen.

Im Gegensatz zu vielen Amerikanern, die Krieg als ein aufregendes, siegreiches ausländisches Abenteuer ansehen, hassen und fürchten die Russen den Krieg. Aber sie sind auch auf ihn vorbereitet und das tun sie nun schon seit vielen Jahren. Ihre Vorbereitungen sind höchst effektiv gewesen. Anders als die USA, die ungezählte Milliarden in zweifelhafte, überbezahlte Waffenprogramme wie den F-35 Vielfach-Kampfjet gesteckt haben, sind die Russen extrem geizig bei ihren Militärausgaben. Aber sie bekommen mehr als zehn Mal so viel für jeden Rubel als die aufgeblasene US -Verteidigungsindustrie. Es stimmt zwar, dass die russische Ökonomie unter den niedrigen Energiepreisen gelitten hat, aber sie ist bei weitem nicht am Boden zerstört; im nächsten Jahr wird wieder mit Wachstum gerechnet. Senator John McCain hat Russland einmal „Eine Benzinstation, die sich als Land maskiert“ genannt. Nun, er log. Ja, Russland ist der größte Ölproduzent der Welt, aber es ist auch der größte Exporteur von Getreide und Atomenergie-Technologie. Es ist eine ebenso fortgeschrittene und moderne Gesellschaft wie die USA. Die russischen Streitkräfte, sowohl die konventionellen als auch die atomaren, sind bereit zu kämpfen, und sie sind mehr als ein Kinderspiel für die USA und die NATO, besonders wenn ein Krieg irgendwo nahe ihrer Grenzen ausbricht.

Aber so ein Kampf wäre selbstmörderisch für alle Seiten. Wir glauben entschieden, dass ein konventioneller Krieg in Europa sich höchstwahrscheinlich schnell in einen Atomkrieg verwandelt, und dass jeder US/NATO Atomschlag automatisch einen atomaren Vergeltungsschlag Russlands gegen den US-Kontinent zur Folge haben wird. Im Gegensatz zu den unverantwortlichen Erklärungen einige amerikanischer Propagandisten, ist ihr anti-Raketensystem nicht in der Lage, das amerikanische Volk vor einem russischen Atomschlag zu schützen. Russland hat die Mittel, Ziele in den USA sowohl mit weitreichenden Atombomben als auch mit konventionellen Waffen zu treffen.

Der einzige Grund, weshalb die USA und Russland sich auf einem Kollisionskurs befinden, statt die Spannungen zu entschärfen und auf einem weiten Feld internationaler Probleme zusammenzuarbeiten, ist die hartnäckige Weigerung der US-Führung, Russland als ebenbürtigen Partner anzuerkennen. Washington ist besessen davon, der „Weltführer“ zu sein und die „unverzichtbare Nation“, obwohl ihr Einfluss ständig schwindet als Folge seiner Außenpolitik und militärischen Katastrophen im Irak, Afghanistan, Libyen, Syrien, Jemen und der Ukraine. Die weitere amerikanische Führung ist etwas, was weder Russland noch China noch die meisten anderen Länder akzeptieren wollen. Dieser graduelle aber sichtbare Verlust an Macht hat die US-Führung hysterisch gemacht; und von Hysterie zum Suizid gibt es nur einen winzigen Schritt. Die politische Führung Amerikas muss unter Selbstmord-Beobachtung gestellt werden.

Zu allererst appellieren wir an die Befehlshaber der US-Armee, dem Beispiel von Admiral William Fallon zu folgen, der, über den Iran-Krieg befragt, nachweislich antwortete „Ohne mich!“ Wir wissen, dass Sie nicht suizidal veranlagt sind, und dass Sie nicht wünschen, für die Sache durchgeknallter imperialer Selbstüberschätzung sterben zu wollen. Wenn möglich, sagt eurem Stab, Kollegen und insbesondere euren zivilen Vorgesetzten, dass ein Krieg mit Russland, ohne euch laufen wird. Oder gebt euch selbst das Versprechen; sollte der Tag jemals kommen, an dem der Selbstmord-Befehl gegeben wird, dann weigert euch und  deswegen den Befehl nicht ausführen zu wollen, weil er kriminell ist. Erinnert euch daran, dass laut dem Nürnberger Tribunal „Einen Aggressionskrieg zu beginnen … ist nicht nur ein internationales Verbrechen; es ist das höchste internationale Verbrechen, das sich von den anderen Verbrechen nur darin unterscheidet, dass es in sich selbst das akkumulierte Böse des Ganzen trägt.“ Seit Nürnberg ist „Ich habe nur den Befehlen gehorcht“ nicht mehr gültig; werdet bitte keine Kriegsverbrecher.

Wir appellieren auch an das amerikanische Volk, friedliche aber kräftige Aktionen zu unternehmen, um jeden Politiker oder Partei abzulehnen, die unverantwortliche, provokative Russlandhetze betreiben, und die eine Politik unnötiger Konfrontation mit einer Supermacht gutheißt und stützt, die Amerika in einer Stunde vernichten kann. Sagt eure Meinung, durchbrecht die Barrieren der Massenmedien-Propaganda, und zeigt euren Mitbürgern die immensen Gefahren einer Konfrontation zwischen Russland und USA.

Es gibt keinen objektiven Grund, weshalb die USA und Russland sich als Gegner ansehen müssen. Die gegenwärtig Konfrontation ist allein das Ergebnis extremer Ansichten des neokonservativen Kultes, deren Mitgliedern erlaubt wurde, die US-Bundesregierung zu infiltrieren unter Präsident Bill Clinton, der jedes Land, das sich weigert, seinen Diktaten zu folgen, als Feind ansah, der zerschlagen werden muss. Wegen ihrer pausenlosen Anstrengungen sind bereits mehr als eine Million unschuldiger Menschen im ehemaligen Jugoslawien in Afghanistan, im Irak, Libyen, Syrien, Pakistan, der Ukraine, Jemen, Somalia und vielen anderen Ländern gestorben – alles wegen ihrem wahnsinnigen Festhalten daran, dass die USA das Welt-Imperium sein muss, nicht nur ein normales, einfaches Land und dass jeder nationale Führer sich entweder beugen oder gestürzt werden muss. In Russland ist diese unwiderstehliche Kraft schließlich auf ein unverrückbares Objekt gestoßen. Sie muss gezwungen werden zurückzuweichen, bevor sie uns alle zerstört.

Wir sind absolut und kategorisch sicher, dass Russland niemals die USA angreifen wird noch irgendein EU-Land, das Russland in keinster Weise daran interessiert ist, die UdSSR neu zu schaffen und dass es weder eine „Russische Bedrohung“ noch eine „Russische Aggression“ gibt. Viel des jüngsten russischen ökonomischen Erfolgs hat eine Menge mit der Beseitigung vormaliger Abhängigkeiten zu tun, was Russland eine „Russland zuerst“ Politik machen lässt. Aber wir sind ebenso sicher, dass wenn Russland angegriffen wird oder mit Angriff bedroht wird, wird es nicht zurückstecken und die russische Führung nicht „blinzeln“. Mit großer Trauer und schweren Herzens wird sie ihre geschworene Pflicht erfüllen und ein atomares Sperrfeuer eröffnen, von dem sich die USA nie mehr erholen werden. Selbst wenn die gesamte russische Führung bei einem Erstschlag getötet wird, wird die sogenannte „Tote Hand“ (das „Perimetr“-System) automatisch genug Atombomben abfeuern, um die USA von der politischen Karte zu wischen. Wir fühlen, dass es unsere Pflicht ist, alles zu tun, was wir können, um solch eine Katastrophe zu verhüten.

Dmitri Orlov, The Saker, Victor Katsap und Evgenia Gurewich
(Aus dem Englischen: Einar Schlereth)
(Quelle: einarschlereth.blogspot.de)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Der wirtschaftliche Zusammenbruch wird nur einem Zweck dienen: Weltregierung und Versklavung der Menschheit (n8waechter.info)

Ein deutlicher Warnhinweis, der immer kurz vor einer Rezession auftaucht, ist jetzt sichtbar geworden - Dem aufmerksamen Beobachter dürfte in der letzten Woche die deutliche Bestätigung der Tatsache aufgefallen sein, dass eine neue Rezession eingesetzt hat. Am vergangenen Freitag veröffentlichte die US-Regierung die schlechtesten Arbeitsmarktzahlen der letzten sechs Jahre. Dies hat viele Menschen schockiert. Aber wenn man die Zahlen einmal genau betrachtet, entdeckt man rasch, dass die Lage noch weitaus schlimmer ist, als die meisten Analysten zugeben wollen. (kopp-verlag.de)

Terror: Umdenken bei Waffenpässen - Wegen der Gefährdungslage hält es das Gericht für wichtig, dass Polizisten in ihrer Freizeit bewaffnet sind. (kurier.at)

Exklusivinterview mit Dieter Böhmdorfer – Details zur Wahlanfechtung (haunebu7.wordpress.com)

Gratis Versand von Briefen und Paketen in Österreich im Jahr 2016 - Ist das möglich? (meinbezirk.at)

Griechenland: Eine unendliche Odyssee - Seit 2010 wird Griechenland in einem künstlichem Koma gehalten. Es war unter den gegebenen Umständen zu keiner Zeit möglich, das Land wirklich zu retten. Es wurden hunderte Milliarden Euro verbrannt und die Bürger ins Elend bugsiert. So funktioniert Politik heute. War den Zahlern versprochen worden dass es nur das eine Mal nötig wäre zu zahlen, wurde den Griechen versprochen, man müsse nur kurze Zeit den Gürtel enger schnallen. Infame Lügen, wie sich herausstellte. (iknews.de)

44 Ehrendoktortitel: Zweifel an Erdogans Uni-Diplom - Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat inzwischen 44 Ehrendoktortitel eingeheimst - die Frage ist nur, ob er selbst überhaupt ein Uni-Diplom hat. Das ist laut Verfassung eine Voraussetzung für das Amt des Präsidenten. (kleinezeitung.at)

Selbstmorde unter US-Soldaten seit 2001 verdoppelt (gegenfrage.com)

Syrien: USA fordern Russland auf die Bombardierung von Al-Qaida zu beenden (neopresse.com)

Wann übernehmen die Moslems Deutschland? (krisenfrei.de)

Katastrophale Zustände in Flüchtlingsunterkünften: Hausmeister verzweifelt - Die Wände in der Flüchtlingsunterkunft sind dreckverschmiert, Lampen wurden zerschlagen, es riecht unangenehm. Betreiber, Hausmeister und freiwillige Helfer versuchen täglich, der Lage Herr zu werden, stoßen dabei aber offensichtlich an die Grenze ihrer Belastbarkeit. (osthessen-news.de)

Totale Volksverarsche: ABSCHIEBUNG NUR AUF DEM PAPIER (michael-mannheimer.net)

Muslimische Inzucht hat die Psyche des Islam korrumpiert, und die Ergebnisse sind alarmierend (politisches.blog-net.ch)

Die Hornissen-Parabel - Angenommen, euer Nachbar wirft euch jeden Tag ein Nest mit 300 aggressiven Hornissen in eure Wohnung. Wie könnt ihr darauf reagieren? (killerbeesagt.wordpress.com)

Kopp Online bei Facebook gesperrt: Die Internet-Polizei von Heiko Maas hat ganze Arbeit geleistet - Gleich zwei Mal wurde in dieser Woche die Facebook-Seite des Kopp Verlags für jeweils 24 Stunden gesperrt. Erst Anonymous, jetzt Kopp? Sehen wir hier die Fortsetzung einer Kampagne, oder schlicht das Ergebnis eskalierender Zensur in einer politisch korrekten Meinungsdiktatur? (kopp-verlag.de)

Sieben starke 6+ Beben in einer Woche am Pazifischen Feuerring – weltweite Vulkanaktivität (pravda-tv.com)





Keine Kommentare: