Freitag, 8. April 2016

Die Panama Papers - eine Enttäuschung

Die Panama-Papers, eine gar nicht so spektakuläre Enthüllung, wie uns die Medien glauben lassen wollen, haben schon zu Rücktritten geführt. Dabei muss allerdings betont werden, dass nicht jedes Bankkonto in Panama und jede Briefkastenfirma gleichzusetzen mit Kriminalität (Steuerhinterziehung) ist. Viele dieser Aktivitäten, egal ob von Politikern, Sportlern oder Unternehmen, sind durchaus legal, wenn auch in einer gewissen Grauzone. Doch die Gesetze erlauben Offshore Geschäfte ausdrücklich!

Für mich ist der Skandal, wenn Konzerne in europäischen Staaten viele, viele Millionen von Hochsteuerstaaten wie Österreich oder Deutschland, in Niedrigsteuerstaaten wie Luxemburg oder die Niederlanden verschieben, der wesentlich grössere! Doch auch wieder legal, weil die Gesetze das nicht ausdrücklich verbieten.

Bei den Panama-Papers fällt ausserdem auf, dass kein amerikanischer Staatsbürger und kein amerikanisches Unternehmen dabei ist. Auch, weil die Amerikaner zum einen in karibischen Staaten wie Cayman Islands ihre Offshoreaktivitäten betreiben und zum anderen weil einige amerikanische Bundesstaaten, wie Delaware und Nevada die derzeit freizügigsten und liberalsten Offshoremöglichkeiten bieten.

Das lässt zumindest den Eindruck zu, dass möglicherweise Amerikanische Institutionen hinter dem Datentransfer stehen oder zumindest diesen förderten bzw. unterstützten. Das Ziel ist klar, die US-Bundesstaaten wollen vom Milliardenschweren Offshoregeschäft profitieren. Denn klar ist, je mehr Geld - egal ob schwarz, weiss oder gewaschen - in US-Dollar angelegt wird und in den USA liegt, umso wertbeständiger, weil unverzichtbarer wird der US-Dollar. Da am globalen Ölmarkt der US-Dollar immer weniger gefragt ist, muss man andere Wege (Märkte) finden, um die Stabilität abzusichern.

Darum versucht man auch andere Staaten, die bekannt für ihre liberale Geldpolitik sind oder waren, wie die Schweiz, möglichst zu diskreditieren und diesen Markt zu vernichten. Heute traut sich kaum mehr ein US-Bürger ein schweizer Bankkonto zu besitzen ...



Panamapapers: Mehr Lulu als Leak (staatsstreich.at)

Panama Papers – nicht Jahrhundertscoop, sondern Jahrhundertflop (nachdenkseiten.de)

Was steckt hinter den 'Panama Papers'? (antikrieg.com)

Die Panama-Papiere sind eine CIA-Operation (alles-schallundrauch.blogspot.co.at)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Goldman Sachs tut es wieder: „Verkaufen Sie Gold“ - Bereits 2013 riet Goldman Sachs seinen Kunden offensiv dazu, Gold zu verkaufen. Danach kam der Crash. Nun tut die US-Investmentbank es erneut, mit zweifelhaften Argumenten. (goldreporter.de)

Good bye Euro: immer unwichtiger für andere Notenbanken (finanzmarktwelt.de)

Millionäre flüchten aus Europa (wirtschaftsblatt.at)

Diese "Wikileaks"-Enthüllung könnte Merkels politisches Ende besiegeln (huffingtonpost.de)

„Warum fährt Angela Merkel das Land absichtlich gegen die Wand?“ - Über Italien lacht die Sonne. Über Deutschland die ganze Welt. Nicht doch, Deutschland geht es doch gut! So zumindest ist es in den Schmierenblättern zu lesen und aus der Glotze hört man ähnliches. Unten aber, sozusagen das „Pack“ (Bezeichnung des Wirtschaftsministers Gabriel gegenüber regierungskritischen Bürgern), hat das Falschspiel bzw. den Volksverrat der Merkel-Junta erkannt. (krisenfrei.de)

Sonntag bundesweite Türken-Aufmärsche - Türkische Nationalisten wollen am kommenden Sonntag bundesweit gegen die kurdische Befreiungsbewegung und die Arbeiterpartei Kurdistans, PKK, auf die Straße gehen. »Die türkische Community in Deutschland will die Sache nun selbst an sich reißen«, heißt es drohend in einem Aufruf zu einem sogenannten »Friedensmarsch für die Türkei und EU«. Schon diese Titulierung erscheint als Täuschung der deutschen Öffentlichkeit, ebenso wie die deutsche Bezeichnung der zeitgleich für Hamburg, Frankfurt am Main, Stuttgart, Nürnberg, München, Köln und Hannover angekündigten Aufmärsche als »Protest gegen den Terror der PKK und des IS«. (pi-news.net)

Saudi-Arabien am Rande des Zusammenbruchs? (gegenfrage.com)

China und Russland bereiten sich auf die Verdrängung der USA vor (contra-magazin.com)

USA: das Ende eines Geschäftsmodells für Banken und US-Firmen (finanzmarktwelt.de)

Friedensforscher: Nato erfindet sich eigene Feindeswelt (sputniknews.com)

Asylanten-Kriminalität steigt dramatisch - Viele Migranten verhalten sich nicht anders als in ihren Herkunftsländern, in denen der Rechtsstaat ein Fremdwort und die eigene Sippe der einzige verlässliche Rückhalt ist. (marialourdesblog.com)

No-Go-Area Berlin: Alptraum-Erlebnisse einer jungen Frau in Friedrichshain - Romi R. wohnt in Prenzlauer Berg. Die 27-jährige Berlinerin wurde nachts nach einem Clubbesuch von einem afrikanischen Dealer und seinen Kumpanen bedrängt. Infolgedessen erlebte die junge Frau gleichgültige Ladenbesitzer, wegschauende Gäste, hilfsbereite Touristen und überforderte Polizisten. (epochtimes.de)

Syrer spricht die traurige Wahrheit über Flüchtlinge aus (youtube.com)

Jetzt kommen Afrikaner - keine Kriegsflüchtlinge (krone.at)





Keine Kommentare: