Freitag, 31. Juli 2015

Wann ziehen wir unsere Politiker zur Verantwortung?

Politiker in Europa, sowohl nationale wie europäische Politiker, in Regierungen und Parlamenten arbeiten nicht, wie fälschlich oft angenommen wird, im Sinne des Gemeinwohls, im Sinne der Bürger oder im Sinne des Staates als solches.

Zu sehr wird die Politik von Lobbisten, Konzernen, der Militär- und Finanzmafia, sowie "befreundeten Staaten" (USA) beeinflusst, manipuliert und gesteuert. Dabei fällt immer öfters der Vorwurf von Hochverrat, Landesverrat, Korruption und Marionettendasein. Die wirklichen Mächte scheinen die Fäden offensichtlich im Dunkeln zu ziehen.

Ich erinnere an der unseligen Ex-Finanzminster Pröll in Österreich, der in einer Harakiri-Aktion die Hypo Alpe Adria verstaatlichte und so den Staat Österreich an den Rand des Bankrotts brachte. Die Verstaatlichung war nicht notwenig und es hätte einige andere Möglichkeiten gegeben. Doch der Raiffeisenkonzern hatte hohe Haftungen in der Hypo, deshalb musst Pröll die Steuerzahler bluten lassen ...

Ein befreundeter Anwalt sagte mir einmal: "Ich muss eine teure Haftpflichtversicherung abschliessen, damit etwaige Fehler, die jedem passieren können, gedeckt sind. Warum benötigen Politiker solch eine Versicherung nicht?"

Die Verantwortung unserer Politiker endet bei einem Rücktritt. Mehr ist, solange sich die Damen und Herren nicht strafrechtlich verantworten müssen, nicht zu erwarten.

Wobei aber dieser Punkt ein kontroversieller ist. Denn wenn ein Politiker den Staat und somit der Bevölkerung schadet, sollte er dafür die Verantwortung tragen müssen ... nicht nur einfach abtreten von der Bühne und im besten Fall einen "Versorgungsposten" antreten müssen.

Vor allem in Deutschland durch das kongeniale Duo Merkel / Schäuble wird Politik nicht für die Deutschen, sondern für die Amerikaner gemacht. So, als wäre Deutschland der 51. Bundesstaat der USA. Interessen der eigenen Bevölkerung werden ignoriert. Alleine der wirtschaftliche Schaden durch die von den USA geforderten Sanktionen Russlands geht in die Milliarden und kostet zehntausende Arbeitsplätze. Wer kommt für den Schaden dieser sinnlosen und teuren Aktion auf? Natürlich, die Bevölkerung, wer sonst!

Können Merkel und Schäuble (oder Faymann und Mitterlehner für Österreich) dafür belangt werden?

Ich glaube, dass es sehr wohl eine Zeit geben wird, wo derartig agierenden Politikern, die durchaus das Prädikat Volksschädlinge verdienen, für ihr Tun geradestehen müssen und verantwortlich gemacht werden. Nicht umsonst schreibt man der deutschen Bundeskanzlerin eine Fluchtburg in Paraquay zu ...

Interessant sind auch einige Passagen bei den grossen Vorhersagungen dieser Zeit, wo die Seher vom Unmut der Bevölkerung an der Politik bzw. den Politikern erzählen und dass Lynchjustiz herrschen wird.

Ich glaube jedenfalls, dass sich all jene Politiker, die das Land und die Bevölkerung benutzt, betrogen und verkauft haben, irgendwann sich verantworten müssen. Dann, wenn das schlafende Volk endlich aufwacht! Lange kann es nicht mehr dauern, auch wenn es ziemlich masochistische Züge und eine enorme Leidesfähigkeit aufweist, das Volk.



Varoufakis geht es an den Kragen: Anzeige wegen Hochverrats (kleinezeitung.at)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Goldpreis: Während der Papiergoldmarkt kollapiert, verkauft der Handel physisches Gold im Rekordtempo (konjunktion.info)

Gold gerät in den Fokus der Geldwäsche-Fahndung (goldreporter.de)

Höchstgrenzen für Bargeldzahlungen (eu-verbraucher.de)

Bargeld-Verbot für 2018 in der EU geplant (krisenfrei.de)

Deutschland und Europa müssen die US-Befehle befolgen - So deutlich war die USA noch nie geworden: aber nun ist es heraus. Merkel ist nicht die Kanzlerin der Deutschen, sie ist nur die Vasallin der USA und sie darf NUR die Politik der USA orchestrieren – nach Ansage. (krisenfrei.de)

Deutscher Bundestag entscheidet: Wasser ist k e i n Menschenrecht (derhonigmannsagt.wordpress.com)

Wer bezahlt den Rückbau der deutschen Kernkraftwerke? (heise.de)

Durchdrehen und durchgreifen: Wenn in Spanien die Nähte aufgehen ... (n8waechter.info)

Etwas ist faul im Euro-Reich - Griechenlands ehemaliger Finanzminister Yanis Varoufakis beschreibt, wie das von ihm vorgeschlagene parallele Zahlungssystem funktionieren sollte. (griechenland-blog.gr)

Die Wirtschaftsweisen tricksen und täuschen wieder: Sondergutachten zu Griechenland (norberthaering.de)

UN: Israel als einziger Aggressor verurteilt - Mit Unterstützung der EU verurteilten die Vereinten Nationen (UN) in Genf Israel zum Verbrecher und Ausbeuter. Nur die USA und Australien stimmten gegen die Resolution, die Israel wirtschaftlicher und menschenrechtlicher Verbrechen bezichtigt. (blu-news.org)

USA: Satanisten enthüllen Denkmal in Detroit - Die Organisation Satanic Temple hat Samstagnacht eine Baphomet-Skulptur im US-amerikanischen Detroit enthüllt. Der Tempel hatte lange versucht, das Denkmal nahe dem Zehn-Gebote-Denkmals in Oklahoma zu platzieren. (orf.at)

Snowden-Enthüllungen kostet US-Konzerne Milliarden $ (netzfrauen.org)

Wer ist hier der Aggressor? Die US-Wirtschaft  pfeift seit Jahren schon aus dem letzten Loch. Das Imperium wankt. Um nicht ganz unterzugehen, muss ein großer Krieg mit möglichst vielen Verbündeten der NordAtlantischenTerrorOrganisation (NATO) gegen aufstrebene Mächte (Russland, China) her. Die NATO-Mitgliedsländer sind tatsächlich der Meinung, dass der Hegemon USA ihr Freund sei? Vielleicht sollten sich die NATO-Verbündeten einmal überlegen, dass die USA auf Freunde pfeifen, wenn es um deren Interessen geht. Saddam Hussein war auch mal ein Freund der USA und bekam reichlich Waffen, um einen Krieg gegen den Iran anzuzetteln. Nachdem der Auftrag erfüllt war, wurde der Irak zerbombt und Saddam Hussein hingerichtet. Ähnlich erging es Gaddafi. (krisenfrei.de)

Japan hat den stärksten Laser der Welt abgefeuert (futurezone.at)

Medikamente tödlicher als alle Raubtiere und illegalen Drogen zusammen - Es herrscht die allgemeine Meinung, dass Medikamente und Impfen ein Segen sind, uns vor Krankheiten schützen und unserer Gesundheit förderlich sind. Diese Behauptung wird durch die Pharmaindustrie, Ärzte und viele andere wirtschaftlich interessierte Kreise mit Erfolg gestützt. (lupocattivoblog.com)





Mittwoch, 29. Juli 2015

Joe Kreissl rechtsradikal?

Eine Freundin von mir veranstaltet das kommende Wochenende das Teichen (teichen.at), eine empfehlenswerte Veranstaltung in der Oststeiermark für Musik, Kreativität und Nachhaltigkeit. Besonders liegt ihr die Förderung heimischer Musiker am Herzen. Bei dieser Veranstaltung soll auch "Freeman" Joe Kreissl auftreten.

Im Zuge der üblichen Pressearbeit bekam sie ein sehr böses Email eines oberösterreichischen Journalisten, der sich darüber aufregte, dem rechtsradikalen Joe Kreissl eine Bühne für seine abstrusen und systemfeindlichen Ausführungen zu bieten.

Recherchiert man ein wenig über diesen sogenannten Journalisten, so fallen einige Faktoren auf, die ihn eher als Lobbyisten in einem anderen, nicht ganz so unabhängigen und objektiven Licht erscheinen lassen. Neben einigen Artikeln (ua. im "linken" Standard "Die Masern – ein Esoterikschaden") über die Gefährlichkeit der Impfgegner, leitet er die Unternehmenskommunikation der Profactor GmbH und war zuvor bei den PR-Agenturen PleonPublico und DCI Consulting, beide in Linz, tätig. Die Referenzliste von Profactor zeigt bekannte Unternehmen, die vertreten werden: ua. Novartis und Roche (profactor.at)

Demnach vertritt dieser Journalist, ähm Lobbyist, die Interessen jener Unternehmen, die ihm seinen monatlichen Lohn sichern. An und für sich eine legale und "verantwortungsvolle" Tätigkeit. Doch diese subjektiven und einseitigen Ansichten in einem der grossen Medien Österreichs (Der Standard, unabhängige Tageszeitung) zu bringen, ist wohl sehr kontraproduktiv. Allerdings förderlich für seine Kunden, de Pharmakonzernen.

Was ich damit aussagen möchte, die uns bekannte Welt, das sogenannte System, führt sich seit Jahren selbst ad absurdum. Fast täglich werden die Lügen und Betrügereien diverser Politiker, Konzerne, Banken und Lobbyisten bekannt. Unser System ist, inklusive dem Geldsystem, ein riesengrosser Betrug, bei dem nur einige wenige profitieren.

Dass immer mehr Menschen diesen globalen Betrug und die Lügen durchschauen, musste kommen. Der Wunsch nach einem Aussteigen aus diesem menschenverachtenden System wird bei vielen akut. Dabei zeigen einige engagierte Zeitgenossen, wie eben Joe Kreissl, auf, wie es gehen kann.

Systemkritiker sind allerdings pauschal in Gefahr, medial ins rechte Eck gedrängt zu werden. So wie auch vor einiger Zeit Franz Hörmann, dem seine Aussage: "Zu den Gaskammern der Nazis hätte er keine Meinung" sofort von seinem Universitätslehrstuhl suspendiert und als rechtsradikaler medial gebrandmarkt wurde. Inzwischen wurde er rehabilitiert, aber dunkle Schatten bleiben!

Wenn wir Menschen eine lebenswerte, menschenwürdige, gerechte und gesunde Zukunft wollen (wer will das nicht?), dann muss dieses System fallen und ein völlig neues aufgebaut werden. Demnach sollten Ideen und Konzepte beachtet und nicht sofort als krud und unmöglich eingestuft, sondern ausgeredet werden. Konstruktive Kritik ist angebracht, ignorieren und lächerlich machen - und vor allem sofort rechtsradikalisieren - ist nicht angebracht.

Ich jedenfalls lese die einseitigen und subjektiven Artikel dieses "Journalisten" nun als Medienkampagne jener Unternehmen und Konzerne, die er vertritt. Es sind fast ausschliesslich Nutzniesser unseres Systems und die Profiteure der Lügen und Betrügereien. Aber gut, er, der "Journalist" wird sicher gut dafür entlohnt werden ...

Ich rate jedenfalls diesem "Journalisten, sich doch einmal genauer mit den Aussagen des Joe Kreissl´s zu beschäftigen. Denn so krud und weltfremd sind diese nicht. Vor allem, er versucht dem System ein Schnippchen zu schlagen - mit juristischen Waffen, die das System selbst hervorgebracht hat und die in sich schon teilweise ziemlich absurd sind!






Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Etwas großes kommt auf uns zu – seien Sie bereit! (n8waechter.info)

Der Masterplan läuft - Die kommende Panik wird brutal. Viele Menschen glauben, es wird eine normale Korrektur werden. Die Notenbanken und Regierungen werden die Zügel in der Hand behalten. Es wird nicht der Fall sein. (krisenfrei.de)

Ziehen wir einen Strich unter den Euro (wirtschaftsblatt.at)

US- Ökonomen prophezeien Untergang des Euro (krone.at)

Die nächste Finanzkrise ist schon da - Auf der Webseite The Financialist der Credit Suisse sieht man eine Grafik, die bis 2020 im Verhältnis zur gesamten Wirtschaftsleistung sinkende Zinslasten für Italien, Deutschland und den Rest der Eurozone vorhersagt. Das geht bei stagnierenden oder langsam wachsenden Volkswirtschaften aber nur, wenn die Zinsen am Rekordtief bleiben. (kopp-verlag.de)

„Historiker“ Gauck in Höchstform - Wenn der derzeitige Bundespräsident über deutsche Geschichte redet, ist es um die Deutschen schlecht bestellt. Wäre es ein Volk von Verbrechern, müsste man das sagen, logisch. War es anders, dann sind solche Worte aus dem Munde des Präsidenten ein Verbrechen. Am sogenannten Tag der Befreiung hat er das einmal mehr vollbracht. Wieder einmal musste er beweisen, dass er sein hohes Amt unter Einverständnis der Siegermächte zurecht bekommen hat. (lupocattivoblog.com)

Warum Seehandelsrechte in unserer Gemeinde wirken (schaebel.de)

Beamte (politaia.org)

Wie Francois Hollande Frankreich in den Abgrund führt (wirtschaftsblatt.at)

Frankreich meldet erneut Rekord-Arbeitslosigkeit (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

GR: Syriza lässt alle Hüllen fallen - Syriza lässt alle Hüllen fallen: „Ja“ zu Zwangsräumungen und zur Enteignung von Sparern. Mit ihrem „Ja“ zeigen Tsipras, Varoufakis und Co, welch falsches Spiel sie trieben, als sie sich in den vergangenen Monaten vor den Augen der Weltöffentlichkeit als Anwälte der kleinen Leute präsentiert haben. (mmnews.de)

Warum Portugal aus der Krise kam, und Griechenland nicht (jjahnke.net)

Russland: Schlag gegen das Dollar-System - Russland wird einen weiteren grossen Schritt in Richtung Befreiung des Rubel aus dem Dollar-System machen. (schweizmagazin.ch)

Putin hat sich zur Souveränitätsfrage, zur Kriegsgefahr in Europa und zu US-verursachten Flüchtlingswellen geäußert (dasgelbeforum.net)

Washington zu Tode erschrocken vor Putins Eurasien-Projekt – Die USA und EU haben Putins Idee eines ,großen Europa-Hauses’ verpasst. In dem sich rasch entwickelnden Eurasien-Haus wird es nun keinen Platz für US-Kriegs-Falken geben, wie der Journalist und politische Kommentator Pepe Escobar in dem US-Magazin „The Nation“ schreibt. (sputniknews.com)

USA: Brauchen wir wieder Internierungslager? (antikrieg.com)

US-Regierung führte hunderte Biowaffentests an Amerikanern durch - Zwischen den 1950er- und 70er Jahren führte die US-Armee mindestens 239 geheime Biowaffentests an der amerikanischen Bevölkerung durch. Bis heute werden bei den Vereinten Nationen Beschwerden gegen mutmaßliche biologische Kampfsysteme der USA eingereicht. (gegenfrage.com)

Resolution gegen Entwicklung autonomer Kriegsroboter - Mehr als 1.000 internationale Experten und führende Forscher zur sog. künstlichen Intelligenz (KI, artificial intelligence = AI) haben eine Resolution unterzeichnet, in der sie vor einem militärischen Wettstreit um die Entwicklung intelligenter und autonomer Waffensysteme und Kriegsroboter warnen und sich sogar für ein Verbot der Entwicklung dieser Technologien aussprechen, wie sie bislang vor allem aus Science-Fiction-Filmen wie „Terminator“ und „Chappie“ bekannt sind. (grenzwissenschaft-aktuell.de)

Schweres Erdbeben vor Alaska – Mega-Beben und Vulkan: Zwei Aussagen, die für Aufregung sorgten (pravda-tv.com)

Wie Krebs in Wochen geheilt werden kann – Dr. C bricht sein Schweigen (revealthetruth.net)





Dienstag, 28. Juli 2015

Christoph Hörstel über US-FEMA Camps

Christoph Hörstel im Interview: USA planen generalstabsmäßig Massenunterdrückung! Auch England, Deutschland und Frankreich sollen mitmachen - so vermeldete es der ehemalige US-General Wesley Clark. Die noch bis Mitte September laufende Übung "Jade Helm", in der Sicherheitskräfte möglichst unerkannt in die Bevölkerung einsickern sollen, die Beschaffung von hunderten Millionen Schuss Hohlspitz-Munition und 'zig Millionen Plastiksärgen - das alles ergibt das schaurige Gesamtbild einer herrschenden Elite, die ein Inferno starten will, um einem politischen Offenbarungseid im Finanzcrash auszuweichen - und Bevölkerungen nur noch als Verfügungsmasse (Sklaven!) oder als Bürde empfindet.






Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Montag, 27. Juli 2015

Die ultimative Finanzbombe

Die meisten Menschen glauben, wenn Griechenland einen Staatsbankrott ausruft, seien nur die Gläubiger betroffen. Das kann doch, relativ zur Grösse des Staates, kaum das europäische, geschweige denn das globale Finanzsystem erschüttern. Oder doch?

Doch! Die wirkliche Gefahr verbirgt sich woanders und hat wesentlich mehr Brisanz als die "paar" Milliarden (eine dreistellige Euro-Milliardensumme!!!) tatsächlicher Schulden.

Staatsschulden sind in der Regel sogenannte Staatsanleihen. Diese werden von anderen Staaten, Banken, Versicherungen, Fonds, Hedgefonds, usw. gekauft. Staatsanleihen sind ein Wertpapier das Zinsen bringt und über eine gewisse Laufzeit verfügt. Die Zinsen werden nach dem Risiko eines eventuellen Zahlungsausfalls bemessen. Dh. höheres Risiko bringt auch höhere Zinsen. Die Staatsanleihenkäufer sind somit Kreditgeber bzw. Gläubiger, die mittels diesen Krediten durch die Zinsen verdienen wollen.

Für einen eventuellen Zahlungsausfall des Anleiheausgebers, in diesem Fall des Staates, werden die Anleihen dagegen versichert. Kann der Kreditnehmer, also der Staat, nicht mehr zahlen, spricht man von einem Staatsbankrott und die Versicherung sollte die damit wertlosen Anleihen abdecken. Diese Versicherungen nennt man CDS (Credit Default Swaps). Die Kosten für diese Versicherung bestimmt in der Regel auch den Zinssatz der Staatsanleihen. Niederes Risiko = niedere Zinsen, Hohes Risiko = hohe Zinsen.

Hinzu kommt ein weiterer Aspekt, der beim Kauf von Staatsanleihen Gewicht hat. Ist der betreffende Staat Mitglied von einer mehreren Vereinigungen, Unionen oder Währungsverbänden, besteht die Wahrscheinlichkeit, dass diese im Fall eines finanziellen Engpasses helfen und Finanzhilfe leisten. Im Fall Griechenlands ist dies die Europäische Union und der Euroverbund. Zahlungsausfälle werden dadurch abgefangen, auch bei erhötem Risiko.

Sind durch das erhöhte Risiko die Zinsen hoch, so scheint das Geschäft eines Anleihekaufes sehr lukrativ zu sein. Im Falle Griechenlands konnten die Investoren davon ausgehen, dass die EZB, IWF, EU, etc. bei drohender Pleite mit weiteren Milliarden "aushelfen" würde. Was bisher auch tatsächlich so war.

Doch nun werden diese "Finanzhilfen" zuviel. Trotz (oder gerade deswegen) Sparprogramme und Plünderung des Volksvermögens ist das griechische Finanzdesaster nicht in den Griff zu bekommen. Ein Staatsbankrott und damit der Austritt aus dem Euroverbund wird immer wahrscheinlicher!

Wenn nun tatsächlich ein Staatsbankrott eintritt und Griechenland zur eigenen Währung zurückkehrt, müssen jene Versicherungen, die die Staatsanleihen beim Kauf versichert haben (CDS) natürlich zahlen. Der grösste Versicherer von Staatsanleihen ist die amerikanische AIG (2008 pleite und nur durch US-Staatsgelder gerettet!!!). Doch die versicherten, griechischen Staatsanleihen übersteigen bei weitem das Vermögen der AIG - und all jener Rückversicherer.

Weil die CDS zusätzlich gehebelt werden, das heisst mehrfach weiterverkauft, steckt hier eine besondere Brisanz in der Höhe von mehreren hundert Milliarden für das gesamte Finanzsystem. Deshalb kann man Griechenland nicht pleitegehen lassen, weil nicht nur die uneinbringlichen Staatsanleihen, sondern vor allem die Versicherungen für die Staatsanleihen das globale Finanzsystem sprengen könnten ...

Besonders wenn die anderen Pleitestaaten, wie Italien, Spanien, Partugal, Irland, bald auch Frankreich, Österreich, ebenfalls nicht mehr durch EZB, EU, IWF, etc. finanziert werden können ... dann kann einfach nicht mehr mit ein "paar" Milliarden das Ende hinauszögern, denn diese Summen übersteigen jede Vorstellungskraft!






Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Zwei Finanz-Prognostiker sagen: Weltweiter Crash kommt in der ersten Oktoberwoche (n8waechter.info)

Banken schöpfen Geld “aus dem Nichts”: Bankenkredite – ein Betrug? Am 07.08.2013 wurde anhand eines wissenschaftlichen Experiments empirisch bewiesen, dass Banken tatsächlich Geld aus dem Nichts schöpfen. Die buchhalterischen Aufzeichnung aller relevanten Größen vor und nach einer konkreten Kreditvergabe zeigen unwiderlegbar, dass bei der Kreditvergabe Geld “aus dem Nichts” entsteht. Damit erübrigt sich jeglicher akademische Disput. (marialourdesblog.com)


Erdöl-Preiskrieg: Gefährlich nicht nur für Russland, sondern für Weltwirtschaft - Spekulations-Blase baut sich auf  (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

GREXIT: Hellas ist das kleinste aller Probleme – PIIGS im Fokus - Wenn im Augenblick über Europa berichtet wird, scheint es nur ein Thema zu geben, GREXIT oder nicht. Die Medien polarisieren wie selten und versuchen mit fadenscheinigen Umfragen die öffentliche Meinung in die gewünschte Richtung zu bewegen. Nebenbei wird noch die “Beliebtheit” der Kanzlerin gefeiert, wo man sich nur wundern kann, wer dafür eigentlich befragt wurde. Was allerdings wirklich verwunderlich ist, niemand scheint sich für die wirklichen Probleme der Schicksalsgemeinschaft EU zu interessieren. Griechenland ist nur ein Symptom eines im sterben liegenden Feldversuchs. (iknews.de)

Lokführer wehren sich gegen NATO-Militärtransporte der Deutschen Bahn - Die NATO-Militärtransporte durch Deutschland Richtung Baltikum und Ukraine mehren sich, genauso wie der Unmut der Lokführer und Angestellten der Deutschen Bahn (DB) gegen diese offensichtliche Truppenverschiebung und Aufrüstung gegen Russland. (pravda-tv.com)

IHS senkt Prognose für Österreichs Wirtschaft (deutsche-mittelstands-nachrichten.de)

Österreich: Waffenpass- Sperre für Polizisten und Jäger - Helle Aufregung in Polizeikreisen und der Jägerschaft: Keine Behörde stellt derzeit Waffenpässe aus - jegliche Anträge liegen seit März auf Eis. Grundlage dafür ist ein Verwaltungsgerichtshof- Erkenntnis. Insider meinen, dass die EU privaten Waffenbesitzern einen Riegel vorschieben will. Die Bezirkshauptmannschaften sind angewiesen, Anträge (offiziell) anzunehmen - jedoch keine Pässe auszustellen. (krone.at)

Frankreich kündigt radikale Vorschläge zur Neuordnung des Euro an - Frankreich kündigt an, in den kommenden Wochen konkrete Vorschläge über eine radikale Neuordnung der Euro-Zone präsentieren: Als Gründungs-Mitglieder sollen sechs Staaten ihre Haushalte zusammenlegen sowie ein eigenes Parlament und eine eigene Regierung etablieren. Die Pläne dürften in Berlin für einige Irritation sorgen. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Wie Griechenland mit der Rückkehr zur Drachme sein würde (griechenland-blog.gr)

Varoufakis plante Währungsputsch (kleinezeitung.at)

Sparprogramm tötet tausende Griechen (quer-denken.tv)

Griechisches Gas – der Albtraum des angelsächsischen Kapitals - Griechenland ist pleite – das weiß jeder. Weniger bekannt soll hingegen die Existenz eines riesigen Schatzes sein, auf dem das Land angeblich „sitzt“ und der Begierden auslöst: In den Hoheitsgewässern Griechenlands und Zyperns sollen sich laut verschiedenen Studien Öl- und Erdgasvorkommen in einer Größe befinden, die strategische Bedeutung für die europäische Energieversorgung hätte. (lupocattivoblog.com)

Nicht einmal Gott vermag das Griechenland-Programm umzusetzen - Laut dem ehemaligen griechischen Finanzminister Yanis Varoufakis würde nicht einmal Gott das Griechenland aufgezwungene Programm umsetzen können. (griechenland-blog.gr)

Warum China und Russland Griechenland nicht helfen (alles-schallundrauch.blogspot.co.at)

MH17-Abschuss als inszenierte Provokation? Es gibt weiterhin Hinweise darauf, dass der mutmaßliche Abschuss von Flug MH17 vor allem eine gezielte Provokation war - von Seiten Kiews und seiner US-Berater. (springstein.blogspot.de)

Zehn Fakten zu hochgeheimen sowjetischen Landkarten - Das sowjetische Militär verfügte über die detailliertesten Landkarten der Welt – auch von österreichischen Städten (derstandard.at)

Die Bedeutung des Atomabkommens mit dem Iran: Geopolitische Auswirkungen (antikrieg.com)

Börsen-Crash in China: Neue Rekord-Verluste - Die Börsen in China stürzen weiter ab: Am Montag meldeten Shanghai-Composite und der Leitindex in Shenzhen historische Abstürze. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

"König der Wallstreet" ist BlackRock, der größte Vermögensverwalter der Welt (epochtimes.de)

Geht die USA beim Grexit pleite? (epochtimes.de)

Die USA werden die Welt nicht beherrschen – vielleicht jedoch zerstören (contra-magazin.com)

Der US-amerikanische Kampf um die globale Vorherrschaft - Die Vereinigten Staaten manövrieren Europa und Asien in immer neue Kriege hinein um so ihren Anspruch auf die Weltherrschaft zu festigen. Potentielle Gegenspieler auf der Weltbühne müssen kleingehalten werden. (quer-denken.tv)

Neue russische Marine-Doktrin: NATO-Vormarsch an Grenzen Russlands unannehmbar (epochtimes.de)

Warum Israel den Iran bombardieren wird (kopp-verlag.de)

Am Rand eines Atomkrieges, den ihr nicht sehen wollt (krisenfrei.de)

Die geplante Vernichtung der Europäer (politaia.org)

Terror vom 11. September: Vorwissen über “ausstehende” Flugzeuge (friedensblick.de)





Montag, 20. Juli 2015

Staatsgeheimnis Bankenrettung

Harald Schumann recherchiert, hat interviewt und das Ergebnis ist zwar wenig überraschend aber trotzdem spektakulär! Eine Dokumentation, die jeder gesehen haben muss. Das System führt sich selbst in eine unglaubliche Perversität. Unbedingt ansehen!







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Ein Anastasia-Ökodorf entsteht bei Graz

Passt man als Andersdenkender, Aussteiger oder permanenter Kritiker des herrschenden Systems nicht mehr ins Klischee des Systemssklaven, wird man gerne mal ins rechte Eck gestellt, einer Sekte zugeordnet und/oder einfach abfällig benannt (Ökofuzzi, etc.). Vor allem, wenn Systemmedien darüber schreiben. Das herrschende System ist gut und muss durch uns Sklaven möglichst lange erhalten werden, so der Tenor. Allerdings verwendet man in den Medien nicht den Terminus des Systemsklaven ;-)

So wurde die OPPT-Bewegung als Sekte bezeichnet und auch jetzt die aus Russland kommende Anastasia-Bewegung, die die ersten Projekte von Ökodörfern in Österreich verwirklichen möchte. Und die Medien suggerrieren natürlich einen pseudo-esoterischen Hintergrund und die Gefahr von Rechtsextremismus ...

Geht es euch noch gut, Redakteure und Schreiberlinge? Im Grunde ist dies ein Beweis dafür, dass man sich mit der Materie, in diesem Fall mit den Anastasia-Büchern nicht auseinander gesetzt und deshalb nur oberflächlich recherchiert hat. Denn würde einer dieser Medienseitenfüller sich mit diesem Thema auseinandergesetzt haben, müsste er alles daransetzen, seinen Hektar Grund und Boden in solchem Ökodorf der Anastasia-Bewegung zu ergattern.

Doch Kritik an unserem System darf einfach nicht sein. Ohnehin sehr labil und kurz vor der Implosion, lässt es alternative Gedankenweisen und Umsetzungen kaum zu. Da könnte doch jeder kommen ...

Allerdings sind es immer mehr Menschen, die das System durchschauen und die Rolle als Erhalter, als Sklave nicht mehr weiter spielen wollen. Vor allem die Nahrungsmittelindustrie, mit "toten Magenfüllmaterial", minderwertigen Zutaten und Giftstoffen in besorgniserregenden Ausmass, gefährdet unsere Gesundheit. Und zwar in einem besorgniserregenden Ausmass.

Bunte, gut gemachte Verpackungen und die begleitende Werbung gaukeln uns etwas vor, das nicht ist. Nur wenn man die kaum lesbaren Zutatenlisten ansieht und auch versteht, weiss, wie gesundheitsschädlich der Grossteil jener Produkte, die wir als Nahrung in den grossen Supermärkten angeboten bekommen, ist. Die Liste derer ist sehr lange: künstliche Farbstoffe, chemische Aromen, viel, viel Zucker, Süsstoffe entwickelt aus ehemaligen Kriegskampfstoffen, veränderter, nicht verdaubarer Weizen und Mais, genveränderes Soja, giftige Schwermetalle in Fisch, Antibiotika und Hormone im Fleisch, radioaktive Bestrahlung von Hybridgemüse, etc. Vieles ist gar nicht auf der Verpackung aufgelistet!

Versucht man nun seine Lebensmittel selbst zu produzieren, in dem man ein Stück Land mit Obst, Gemüse und Tieren in ein Pardies verwandelt, ist man sofort als Sekterier, Rechtsradikaler oder schräger Ökofuzzi gebrandmarkt!

Anstatt in den Medien die Idee der Anastasia-Bewegung zu fördern und zu unterstützen, dass mit jedem realisierten, neuen Hektar eines Ökodorfes die Welt, die Gesellschaft eine bessere wird, verteidigt man ein System, das nur durch Menschenverachtung, absolute Profit- und Machtgier sich selbst ad absurdum führt.

Wir sollten alle überdenken, ob Erdbeeren aus Spanien, Pflaumen aus Chile, Birnen aus Argentinien und Hühnerfleisch aus Vietnam tatsächlich sein muss. Zum einen sollte man kleine Produzenten aus der Region unterstützen und zum anderen auf Qualität achten. Und Qualität kann nur biologischer Anbau von Obst und Gemüse sein.

Wir müssen nicht alle jetzt sofort selbst unser Lebensmittelproduzent werden. Aber wenn dies Menschen tun wollen, ist diese Art der Kritik, wie es die Systemmedien machen, nicht angebracht, kontraproduktiv und verlogen!

In der Nähe von Graz entsteht derzeit ein Ökodorf der Anastasia-Bewegung, wo die Beteiligten naturnah, autonom und selbstbestimmend leben werden. Es wird ein gemeinschaftlicher Lebensstil gepflegt, Energie- und Nahrungsautarkie angestrebt und manch Entwicklung der letzten Zeit, wie Carsharing und Tauschbörsen sollen einfliessen.

Für den Staat, für das System, für die Obrigkeit sind diese Leute gefährlich! Denn wenn sie unabhängig und relativ autark sind, sind sie schwer kontrollierbar und manipulierbar! Deshalb ab ins radikale Eck mit ihnen!



Familienlandsitze und Siedlungen nach “Anastasia” einfach erklärt (gerhardschneider.at)

Was ist BIO? Was ist NICHT BIO? (bio-nichtbio)

Die unsichtbare Kraft in Lebensmitteln (newslichter.de)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Wie nah am Abgrund steht das globale Finanzsystem? „The big one“ ist der Begriff für das ganz große Erdbeben, das seit über einhundert Jahren in Kalifornien erwartet wird. Als „the big one“ könnte man auch den bevorstehenden und mittlerweile unausweichlichen Crash des Weltfinanzsystems bezeichnen. (mmnews.de)

Wenn John Williams Recht behält, wird sich Panik ausbreiten (n8waechter.info)


21 Länder außer Griechenland, die ebenfalls kurz vorm Bankrott stehen (finanzen100.de)

Planet bankrott: 24 Staaten in einer Schuldenkrise, 14 weitere kurz davor - Insgesamt 38 Staaten weltweit stehen momentan vor einem Schuldenkollaps. Die globale Schuldenquote beläuft sich derzeit auf 286% im Verhältnis zum Bruttoinlandsprodukt. Derzeit gibt es weltweit 24 Nationen, die sich in einer ausgewachsenen Schuldenkrise befinden und 14 weitere bewegen sich ebenfalls in diese Richtung. (gegenfrage.com)

Merkel vorläufig verhaften? Der Praragraph 127 Abs. 1 StPO ermächtigt jedermann, eine Person vorläufig zu verhaften, wenn sie auf frischer Tat angetroffen wird. Der Autor denkt in diesem Fall an die Veruntreuung von Steuergeldern im Falle der beabsichtigten Finanzhilfen an Griechenland, was eine genaue Betrachtung erfordert. Wäre es demzufolge legitim, wenn Bürger, sich auf diesen Paragraphen als Legitimation stützend, Frau Bundeskanzlerin Merkel verhaften? (quer-denken.tv)

Dokument des Scheiterns: Merkels peinliches Gestammel zur Euro-Rettung (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)
Ein Imperium schlägt zurück: Deutschland und die griechische Krise (vineyardsaker.de)

Griechenland rettet die EZB und den IWF mit deutschen Steuergeldern (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

EU-Geheimpapier zum Grexit: „Panzer auf den Straßen von Athen“ - Die EU-Kommission hat ein Geheimpapier für den Grexit erarbeitet. Offenbar erwartet die Kommission bei der Wiedereinführung der Drachme solch massive soziale Unruhen, dass ein an dem Papier Beteiligter schon die Panzer auf den Straßen Athens sieht. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Steckt hinter dem verlangten Grexit ein Geheimnis? Was haben Deutschland und seine Verbündeten gemeinsam, die ein Ausscheiden Griechenlands aus dem Euro wollen? (griechenland-blog.gr)

GREXIT: Hellas ist das kleinste aller Probleme – PIIGS im Fokus - Wenn im Augenblick über Europa berichtet wird, scheint es nur ein Thema zu geben, GREXIT oder nicht. Die Medien polarisieren wie selten und versuchen mit fadenscheinigen Umfragen die öffentliche Meinung in die gewünschte Richtung zu bewegen. Nebenbei wird noch die “Beliebtheit” der Kanzlerin gefeiert, wo man sich nur wundern kann, wer dafür eigentlich befragt wurde. Was allerdings wirklich verwunderlich ist, niemand scheint sich für die wirklichen Probleme der Schicksalsgemeinschaft EU zu interessieren. Griechenland ist nur ein Symptom eines im sterben liegenden Feldversuchs. (iknews.de)

Und jetzt Frankreich? (lostineu.eu)

Bericht aus der Ukraine /16 - Die schon angekündigten Umwälzungen in der Ukraine scheinen sich jetzt zu vollziehen. Wir bekommen verschiedene Meldungen herein, die zeigen, daß die Situation sich jetzt grundlegend ändert. Sowohl die Donezker als auch die Lugansker Volksrepublik bestätigen, daß Tausende schwer bewaffneter Rechtsradikaler der ukrainischen Nazi-Organisation "Rechter Sektor" die Frontlinie im Donbass verlassen haben und ersten Infos zurfolge in Richtung Kiew unterwegs sind. Der Putsch der faschistischen Bataillone gegen die Regierung in Kiew hat tatsächlichin großem Umfang begonnen. (quer-denken.tv)

Abschuss MH17: das Versagen westlicher Ermittler – Gedanken zum Jahrestag (christoph-hörstel.de)

MH 17: Ursache in Kiew (rationalgalerie.de)

Die wirklichen Gründe für das Abkommen mit dem Iran (antikrieg.com)

Die letzten Tage des »normalen Lebens« in Amerika (n8waechter.info)

Schulden: USA auf dem Weg Griechenlands - Alle reden von Griechenland. Doch wie sieht es eigentlich in den USA aus? Dort haben sich die Schulden innerhalb von 10 Jahren mehr als verdoppelt. - Das hat noch nicht mal Athen geschafft. Auch in den USA rückt der Tag der Abrechnung näher. (mmnews.de)

Nur zwei Gläubiger halten die USA dauerhaft am Leben (finanzmarktwelt.de)

USA „bereit für Militäreinsatz“ im Südchinesischen Meer (gegenfrage.com)

Willkommen im Gruselkabinett! Patente auf Brokkoli und Tomaten bestätigt (gerhardschneider.at)

Konzernokratie: Unternehmen kontrollieren die Welt - Schon seit Menschengedenken, warten am Ende der Nahrungskette mächtige Personen oder Gruppen darauf den Menschen noch ein Wegegeld abpressen zu können, jedoch hat sich die Art und Weise erschreckend verändert. Wenn man heute davon liest, dass beispielsweise der Monsanto-Konzern ein Patent auf einen natürlich gezüchteten Brokkoli erhalten hat, ist das schon eine besondere Qualität. Die Ausmaße der Konzern-Kontrolle über lebenswichtige Bereiche sind einfach nur noch erschreckend. Nahrung, Wasser sogar Gesundheit, sind zu Spielbällen geworden und korrupte Politik schafft die nötigen Grundlagen. (iknews.de)

Steuern sind asozial - Steuern werden vom Staat unter Zwang und notfalls mit Gewalt eingezogen. Meiner Meinung nach ist hierbei der Straftatbestand “Raub” erfüllt. Neben der kriminellen Eigenschaft, haben Steuern auch eine asoziale Wirkung. (pinksliberal.wordpress.com)

Container für deutsche Kinder – Schule für Flüchtlinge - Ist es so? Müssen wir Schulen, Kitas und mehr räumen, nur weil den Asylanten die Wohncontainer nicht gefallen? Ob sich unsere Kinder dort wohlfühlen – das interessiert anscheinend niemanden! Euskirchen: Kinder müssen in Container ziehen, Schule wird für Flüchtlinge gebraucht ... (marialourdesblog.com)

Verändere dein Denken – Was kann der Mensch bewirken, wenn er denkt? Du bist was du denkst. Was kann der Mensch bewirken, wenn er denkt? Die Antwort: Alles. Der Mensch erschafft sich durch seine eigenen Gedanken seine Welt. Das mag den einen oder anderen hart treffen, weil es das Ende des «Opfer-Seins» bedeutet, gleichzeitig stellt es aber die Möglichkeit dar, aktiv sein Leben zu gestalten, die göttliche Kraft in sich selbst anzuerkennen und durch sie im Leben zu wirken. (lupocattivoblog.com)

+++ EILMELDUNG +++ Wurde Eva Spatz, die die Strohmann-Konten bei der BIZ entdeckt hat, entführt? +++ (quer-denken.tv)

Freudige Meldung, Entwarnung! Eva Spatz + Mutter sind wohl erhalten wieder aufgetaucht! (derhonigmannsagt.wordpress.com)






Mittwoch, 15. Juli 2015

Vorhang auf zum letzten Akt der griechischen Tragödie!

Seit Griechenland finanzielle Probleme hat, erzwingen die Gläubiger, allen voran die Troika und nunmehr die Verhandlungsführer (Deutschland), rigorose und drastische Sparpakete, welche bessonders die Bevölkerung, aber auch die Wirtschaft treffen. Soziale Aspekte werden nicht berücksichtigt.

Auch die Gelder in Milliardenhöhe kommen Griechenland kaum zu gute. Wie jetzt zugegeben wurde (und wir schon immer ahnten), werden die meisten Zahlungen für Schulden und Zinsdienste verwendet - müssen verwendet werden.

Dabei war lange Zeit klar, dass viele der Kredite nicht mehr aus eigener Kraft zurück bezahlt werden können, man investierte trotzdem. Denn zum einen waren die Zinsen verlockend hoch, zum anderen setzte man darauf, dass die europäische Gemeinschaft mit ihren Finanzwerkzeugen (EZB, ESM, ...) einen griechischen Zahlungsausfall nicht zulässt!

Interessant dabei ist die Tatsache, dass die europäische Gemeinschaft auf Einhaltung der Verträge pocht, selbst aber eigene Verträge bricht und geltendes Recht ignoriert.

Griechenland wurde mit Finanz- bzw. Bilanzierungstricks in die Eurozone aufgenommen. Das war damals den Verantwortlichen klar. Warnungen wurden nicht ernst genommen. Das Desaster war demnach absehbar. Eine führende Rolle spielte damals die amerikanische Bank JP Morgan, welche die Zahlen der Griechen "euro-fit" machen sollte ...

Druck für den Verbleib in der Eurozone macht auch die USA, da Griechenland ein strategisch wichtiger Faktor innerhalb der NATO ist. Auf Einwohner umgelegt, hat Griechenland deshalb nicht umsonst die höchsten Militärausgaben in Europa. Das griechische Militär wurde bisher nicht in die Sparmassnahmen einbezogen ...

Ein weiteres Problem kann sich durch die Zwangs-Sparmassnahmen ergeben. Nämlich eine Radikalisierung der Politik. Wenn das griechische Parlament all den Bedingungen zustimmt, können (und werden) bei den nächsten (vorgezogenen?) Wahlen radikale Politiker oder Parteien an die Macht kommen, die sonst keine oder weniger Chancen hätten. Oder, wie es sich in Griechenlands Vergangenheit schon gezeigt hat, übernimmt das Militär durch einen Putsch die Macht.

Wie sehr dürfen sich Gläubiger überhaupt in ein fremdes Land einmischen? Haben sie, des schnöden Mammons wegen, alle Rechte? ... auch ein ganzes Volk zu versklaven, zu verarmen und zu demütigen?

Das finanzielle sowie strukturelle Problem Griechenland ist nicht neu. Das Theater um Gelder, Schulden, Bedingungen und Sparpakete dauert nun schon einige Jahre. All die bisherigen Massnahmen haben nichts gebracht! Ausser böses Blut. Die Wirtschaft in Griechenland ist am Boden, die Steuerbelastung extrem, die Verarmung weit fortgeschritten.

Trotzdem hat man keine anderen Lösungen gesucht, einen Grexit ausgeschlossen. Ein ordentliches Sanierungsverfahren verhindert. Warum? Weil dies nicht im Sinne der Gläubiger ist.

Tatsache ist, dass die wegen der hohen Zinsen lukrativen Investitionen in griechische Staatsanleihen den Finanzmarkt tatsächlich bei einer Pleite zusammenbrechen lassen können. Aber nicht wegen der Griechen, sondern wegen der Finanzgebarungen mit Hochrisikopapieren. Gehebelt, weiter gehandelt, gegen Zahlungsausfall hoch versichert (CDS), erreichen die Summen ein Vielfaches des ursprünglichen Wertes. Summen, die nicht mehr gedeckt werden können.

Demnach sind nicht die Griechen die Hauptschuldigen, sondern die gierige Finanzmafia, die an der Tragödie Milliarden verdienen möchte. Und deshalb kaum Interesse hat, Griechenland in einem geordneten Verfahren zu entschulden.

Griechenland und der Umgang der Gläubiger mit Griechenland sind richtungsweisend. Mehreren Staaten in Europa kann das selbe Schicksal ereilen. Mehrere Staaten in Europa stehen ebenfalls kurz vor einer Pleite. Wie wird mit ihnen verfahren?

Die letzten Einigungen, deren Bedingungen das griechische Parlament noch absegnen muss, beinhalten gewaltigen Zündstoff für einen Aufstand. Wie lange lässt sich das griechische Volk noch dermassen verarschen und demütigen?

Die wahre griechische Tragödie hat eben erst angefangen und wird uns einen heissen Herbst bescheren. Denn, wer nichts mehr hat, dem kann auch nichts mehr genommen werden. Und wer nichts mehr zu verlieren hat, geht auf die Strasse. Ein sozialer Flächenbrand könnte von Griechenland aus ganz Europa erfassen!







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Wie aus einem "gemeinsamen Haus Europa" eine Ruine wurde (heise.de)

Alles was man über die EU wissen muss (alles-schallundrauch.blogspot.com)

Putin schlägt Obama: BRICS-Weltbank kommt! (jasminrevolution.wordpress.com)

Der Plan heißt “Kalergi-Plan” und ist bereits in vollem Gange! Die Zerschlagung Deutschlands auf alle Zeiten hinaus ist Programm. Man versteht, warum das Multikulti-Konzept bei unseren Politikern so populär ist. Die Islamisierung Europas, insbesondere Deutschlands, stellt sich für mich als beabsichtigt dar, ist von langer Hand vorbereitet und ist bereits in vollem Gange. (lupocattivoblog.com)

Schäubles Plan: Deutschland muss raus aus dieser Euro-Zone (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Österreich/Steiermark: Auf Sparkurs: Tank der Polizei blieb leer (kleinezeitung.at)

1984 vor der Haustür: Spanien auf dem Weg in die Diktatur? Die zahlreichen Proteste der vergangenen Jahre in Spanien haben enorme Auswirkungen, allerdings keine positiven. Die Regierung sitzt fest im Sattel und erlässt neue Gesetze, die einem Angst und Bange machen. (gegenfrage.com)

Total-Ausverkauf und eine Kriegserklärung an das griechische Volk (antikrieg.com)

Schäubles diabolischer Plan - Wer angesichts der Griechenland-Krise auf das Ende des Euro hofft oder gar auf den Zerfall der ganzen EU, macht seine Rechnung ohne den Wirt, und der heißt Wolfgang Schäuble. Der eiskalte Taktiker sieht sich als Architekt einer neuen Union in Europa, und danach handelt er auch. Die unbeschreibliche Demütigung Griechenlands entspringt eiskalter Berechnung ... (krisenfrei.de)

Krugman zu Griechenland: Das ist ein Putsch! Nobelpreisträger Paul Krugman spricht von einem unverhohlenen Putsch gegen die Regierung in Griechenland. (griechenland-blog.gr)

Griechenland-Insider: „Troika hat uns gedemütigt und erpresst“ (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

IWF gesteht: Statt Griechenland wurden Banken gerettet - IWF-Chefökonom Olivier Blanchard gibt zu, dass zwei Drittel der "Rettungsgelder" an internationale Gläubiger gegangen sind (heise.de)

Griechenland wird einer Ideologie geopfert (krisenfrei.de)

Lokalaugenschein: "Griechenland ist tot" (derstandard.at)

Bericht aus der Ukraine /15 - Die Konfrontation zwischen dem Rechten Sektor und der Kiewer Regierung wird immer gewalttätiger. Die Bataillone, die dem Westen so gelegen kamen, um im Donbass Zivilisten abzuschlachten, werden zum Problem. Nun wird die ukrainische, reguläre Armee wieder zurück in den Westen geholt, um die Regierung vor den Faschistischen Kämpfern zu schützen. Gleichzeitig werden diese aber von den USA trainiert und ausgerüstet. Welches Spiel die USA damit treibt, ist schwer abzuschätzen. Es sieht nach bewußtem Verbreiten von Chaos und Verderben aus, was keine neue Politik der USA wäre. (quer-denken.tv)

War der Ausfall der NYSE der Versuch, einen Crash der US-Märkte aufzuhalten? (n8waechter.info)

238.000 US-Veteranen starben ohne Gesundheitsversorgung - Fast ein Drittel aller physisch oder psychisch erkrankten Kriegsveteranen in den USA, welche vom Department of Veteran Affairs erfasst sind, verstarben während des Wartens auf gesundheitliche Versorgung. (gegenfrage.com)

Die "Strategie 2015" des Pentagons für die Erringung der Weltherrschaft - Der US-Autor Mike Whitney analysiert die neue "Nationale Militärstrategie 2015" der USA. (principiis-obsta.blogspot.co.at)

Obamas Worte: ”... beschleunigen … unsere Ausbildung der ISIS-Streitkräfte” (n8waechter.info)

Mysteriöse Höhlen in der Oststeiermark: Vor 10.000 Jahren mit Maschinen gegraben (pravda-tv.com)

Die Rolle Deutschlands beim Bau der A-Bombe - Ohne deutsches Uran und ohne deutsche Zündvorrichtungen hätte keine Atombombe vor 1946 gefertigt werden können. (politaia.org)

Wie die deutsche Atombombe funktionierte (politaia.org)





Dienstag, 14. Juli 2015

Fundstück: Kommentar über österreichische Politk

Herrlich zynischer Kommentar von "Sensenmann" unter dem Artikel "Der Polizeistaat" auf Andreas-Unterberger´s Blog-Tagebuch (andreas-unterberger.at)

Bald können wir das bolschewikerte Anderl beim Wort nehmen. Nachdem schon dieser Mitterlehner (>> das war Spindelegger!) die Wirtschaft "entfesseln" wollte (sollte es ihm nicht misslungen sein?) verspricht der Trotzkist Rupprechter das Blaue vom Himmel:
Bundesminister Andrä Rupprechter, der den mittlerweile nach Brüssel abgereisten Finanzminister Schelling vertrat, plädierte für die größte Steuerentlastung in der Zweiten Republik, die ohne Vermögenssteuern und ohne Belastung der Unternehmen finanziert werde (Das traut sich dieser Mensch wirklich zu sagen!!). Dies sei wichtig, weil sich Leistung in Österreich lohnen müsse ("Müsse" - Ja, aber dank Sozi-Politik, Beamtenwirtschaft und Verrechtlichungswahn KANN sie nicht ...).
Rupprechter erläuterte die wesentlichen Inhalte des Reformpakets, das Reallöhne und Haushaltseinkommen steigen lassen werde. Die Exporte Österreichs werden zunehmen und mehr Jobs geschaffen werden, sagte Rupprechter.

Na bumm! Dann schauen wir mal, wie die Reallöhne steigen (hat man den Östertrotteln zwar schon bei EU-Beitrtitt, Euro-Einführung und "Stabilitätspakt" samt ESM versprochen) und die Arbeitslosigkeit sinken wird ...



Der Polizeistaat - Rot und vor allem Grün können jubeln. Noch nie gab es eine Parlamentswoche, mit der die Anhänger eines immer übermächtiger werdenden Bevormundungs- und Polizeistaates so zufrieden sein konnten wie mit dieser. (andreas-unterberger.at)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Bild der Woche

Ist dieser Geldautomat auf dem Weg nach Griechenland? 
 
Das Foto von einem Geldautomat der Düsseldorfer Stadtsparkasse macht derzeit bei Twitter die Runde und sorgt für jede Menge lustige Kommentare.

Zu sehen ist ein mobiler Geldautomat, der auf einem Anhänger transportiert wird. Victor den Heijer postete den Tweet auf Niederländisch. Übersetzt heißt der Kommentar: „Deutsche Urlauber machen sich gut vorbereitet auf den Weg in den zweiwöchigen Griechenland-Urlaub.“

Die Stadtsparkasse Düsseldorf, die mit dem Tweet nichts zu tun hat, weist gegenüber „rp-online“ darauf hin, das Geldautomaten tatsächlich gelegentlich auf Hängern transportiert würden. Beispielsweise würden sie so zur Rheinkirmes gebracht und dort aufgestellt.

Allerdings dürften die Automaten nur im Geschäftsgebiet Düsseldorf/Monheim aufgestellt werden.
(express.de)






Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Montag, 13. Juli 2015

Ein Ende mit Schrecken oder Schrecken ohne ein Ende?

Europa schafft es nicht, das vergleichsweise "kleine" Problem Griechenland zu lösen. Neben Griechenland türmen sich viel monströsere Probleme auf, die langsam aber sicher ebenfalls akut werden (Frankreich, Österreich und der Rest der PIGS-Staaten). Die allerdings offensichtlich noch ignoriert oder verharmlost werden.

Statt mit einem neuen, starken Russland eine wirtschaftliche Allianz zu bilden, boykottieren wir dummen Europäer diesen Riesenmarkt, nehmen Milliarden Euro und Millionen Arbeitsplätze als Verluste in Kauf und schauen dem Handel der USA mit Russland zu!

Die Börsen in China crashen. Mehr als 3,5 Billionen US-Dollar betragen bisher die Verluste. Der Immobilienmarkt gilt als heisse Blase, die bald mit lautem Knall platzen könnte. Auch die Wirtschaft stottert.

Und die USA schlägt wie ein wildgewordener Affe um sich, droht mit seinem Nuklearwaffenarsenal und damit grossflächiger Zerstörung. Man sorgt sich um die innere Sicherheit und baut vorsorglich hunderte Konzentrationslager, kauft Millionen neue Plastiksärge und Hohlmantelmunition für die Polizeiwaffen.

Die USA möchte mit neuer Militärdoktrin, die Gewalt gegen alle amerikanischen Interessen beinhaltet, die militärische Vormachtsstellung in der Welt erhalten. Ebenfalls die bizarre Vormachtstellung des US-Dollars, der, ohne die Leitwährung zu sein, wertlos wäre. Denn die USA ist de fakto pleite!

Dass all dies (und natürlich noch mehr!!!) nicht mehr lange gutgehen kann, leuchtet ein. Derzeit genügt ein Funken, der diesen hochbrisanten Zündstoff zur Explosion bringt. Eine Explosion, welche die Welt in einen noch nie dagewesenen Zustand bringen wird. Ein epochaler Crash!

Dabei wird es auch immer wahrscheinlicher, dass neben dem Geld- & Währungssystem, dem Wirtschaftssystem und dem Politsystem auch das eine oder andere Nuklearwaffenarsenal explodiert. Möglicherweise sogar in Europa.

Man fragt sich nur, wann wird dies sein? Viele seriöse Quellen, seien es Personen oder Medien, durchaus auch aus dem Mainstreambereich, glauben, dass es im September beginnen wird, dass unsere Welt, unser System zusammenbricht.

Schiere Dekadenz, Machttrieb, Profitgier, Selbstüberschätzung, Inkompetenz und falsche Bildung haben uns in diese Situation manövriert. Aus der es kein Entkommen gibt! Zumnindest nicht mit systemkonformen Mitteln. Und ein grundsätzliches Umdenken und ein grundsätzlicher Wertewandel ist kaum zu erwarten.

Sollten all die "Schwarzmaler", "Untergangspropheten" und "Pessimisten" nicht recht haben und der September wie auch der Oktober gehen vorbei ohne nennenswerte - sagen wir einmal - "Systemveränderungen", dann blüht uns trotzdem eine nicht unbedingt erstrebenswerte Zukunft.

Europa hat sich in eine Rezzession manövriert, Millionen Arbeitsplätze werden vernichtet, die Inflation wird steigen (dadurch unser Geld noch weniger wert sein!) und Steuern werden weiterhin erhöht, neu ausgedacht und, wenn nötig, mit Gewalt eingetrieben. Sparprogramme, die notwendig sein werden, zerstören den Sozialstaat. Rentenfonds sind heute schon weitgehend pleite oder ausgeraubt. Armut wird sich ausbreiten, Hunger und Odachlosigkeit folgen. Staatliche Kontrolle, Überwachung und Regelmentierung wird ungeahnte Ausmasse erreichen. Andersdenkende und Systemkritiker werden weggesperrt oder eliminiert. Selbst die Geschichte wird neu angepasst!

Die Demokratie wurde jetzt schon von einer faschistoiden Diktatur abgelöst. Europa ist nicht mehr demokratisch. Konzerne, Banken und Versicherungen machen die Politik, Politiker sind nur Marionetten, die nach Vorgaben funktionieren.

Gesundheitssystem, Ernährung, Bildung und Unterhaltung werden durch die mächtigen Konzerne vollkommen vergiftet. Der Mensch als kritisch denkendes Wesen, in Freiheit lebend, gesund ernährt, wird ein Relikt vergangener Zeiten. Wichtig ist, dass die Masse lenkbar, leicht manipulierbar und kontrollierbar ist.

Schon heute gaukeln uns die Medien- und Entertainmentindustrie eine Welt vor, die es gar nicht geben kann. Der damalige Zukunfsroman "1984" ist schon lange Wirklichkeit geworden!

Es stellt sich nur die Frage was uns lieber ist: Ein Ende mit Schrecken oder Schrecken ohne ein Ende?

Und dass die Mehrheit der Menschen lernfähig ist, wenn sie am "Nullpunkt" angelangt ist, daran glaube ich. Deshalb finde ich das "Ende mit Schrecken" die bessere Lösung, weil sie einen vollkommenen Neuanfang impliziert. So wie damals der sagenhafte "Phönix aus der Asche" emporstieg. Das erwarte ich im heurigen Herbst!






Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Furchtbarer globaler Zusammenbruch steht unmittelbar bevor (n8waechter.info)

Ende mit Grauen: Die Abwicklung der Euro-Zone hat begonnen - Die Euro-Retter werden sich vermutlich auf einen Deal einigen. Er ist eine vollständige Kapitulation Griechenlands und der EU. Denn nach den beispiellos hässlichen Szenen vom Wochenende kann mit diesen Politikern keine politische Union entwickelt werden. Die EU und der Euro werden sich aufspalten. Der endgültige Bruch ist nur eine Frage der Zeit. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Zehn äußerst seltsame Dinge, die sich in den letzten Wochen ereigneten - Ist Ihnen auch aufgefallen, dass die Ereignisse immer rascher aufeinanderfolgen? In den vergangenen Wochen sind viele Entwicklungen zudem zunehmend bizarrer geworden. Die Börsen in China brechen ein, die griechische Schuldenkrise gerät außer Kontrolle, die New Yorker Aktienbörse stellte am Mittwoch für etwa vier Stunden aufgrund »technischer Probleme« den Handel ein, und weltweit agieren Politiker äußerst seltsam. (kopp-verlag.de)

Nostalgisches zum Thema “Euro” aus dem Jahr 1998 – eine Zeitungsschau (martin-schweiger.com)

Untergang der Wohlfahrtsstaaten: Westliche Länder bereiten sich auf schwere Bürgerunruhen vor (propagandafront.de)

Europa dümpelt, Amerika strauchelt, Asien brennt (kopp-verlag.de)

TTIP: Europäisches Parlament stimmt für TTIP – Bürgerinitiativen kündigten umgehend Proteste an (marialourdesblog.com)

Belgische Gemeinde erklärt sich zur TTIP-freien Zone (rtdeutsch.com)

Trotz zu hoher Schulden: Österreichs Regierung steigert Ausgaben (deutsche-mittelstands-nachrichten.de)

Österreich mit historischen Rekordschulden (kleinezeitung.at)

Spanien ist kein Urlaubsland mehr (alles-schallundrauch.blogspot.co.at)

Die Staatsschulden Griechenlands - von Karl Albrecht Schachtschneider (wissensmanufaktur.net)

Griechenlands „Geldgeber“: die verdeckten Geldnehmer - von Andreas Popp (krisenfrei.de)


So wurde Euro-Eintritt erst möglich: Banker soll Schulden Griechenlands verschleiert haben (focus.de)

IWF gesteht: Statt Griechenland wurden Banken gerettet (heise.de)

Hellas: “Sie haben größten Kredit an insolventesten Staat vergeben” (staatsstreich.at)

Der Blitzauftritt der Drachme - Auf einer Hotelrechnung eines Journalisten taucht die alte griechische Währung auf – und verschwindet plötzlich wieder. Derweil halten die Banken einen Grexit für wahrscheinlich. (bernerzeitung.ch)

Griechischer Alltag: Leben in der Krise: "Es kann so nicht weitergehen" (krone.at)

Fast die Hälfte des deutschen Kredits an die Ukraine fließt ins Budget - Nur 300 der 500 Millionen Euro des deutschen Kredits an Kiew werden für den Wiederaufbau der Ostukraine verwendet werden - die übrigen 200 Euro werden für kurzfristige Budgethilfe gewährt ... (sputniknews.com)

Rechter Sektor läuft in der Westukraine Amok +++ Lügenmedien der westlichen Wertegemeinschaft schweigen (dasgelbeforum.net)

US-Atombomber über Europa - Kiew will den totalen Krieg in der Ost-Ukraine (rationalgalerie.de)

Putin spricht beim Wirtschaftsforum in Sankt Petersburg über Ukraine (lupocattivoblog.com)

Börsen-Crash in China: 3,5 Billionen Dollar ausgelöscht (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

China: Der namenlose Aktiencrash (heise.de)

Alle blicken auf Griechenland - doch in China braut sich ein Börsensturm zusammen gegen den das Thema Griechenland ein Lüfterl ist. Politiker und Regulatoren steuern dagegen, Experten warnen allerdings: "Wenn das nicht gelingt, kann ganz Asien und darüber hinaus in Mitleidenschaft gezogen werden." (foonds.com)

In Wildwood zeigt sich Amerika von seiner besten Seite: Dekadent, gelangweilt, inhaltslos und fett gefressen ... (kopp-verlag.de)

Die "Strategie 2015" des Pentagons für die Erringung der Weltherrschaft - Der US-Autor Mike Whitney analysiert die neue "Nationale Militärstrategie 2015" der USA. (principiis-obsta.blogspot.co.at)

Mit neuer Bombe Atomkrieg gewinnen? Experte bescheinigt USA „bizarre“ Vorstellung (sputniknews.com)

Die Lüge vom Umweltschutz durch CO2-Einsparung - “Fördern Sie jetzt mit Ihrer Spende den WWF Umwelt- und Naturschutz”, springt es mir entgegen, wenn ich zu dem Thema google. Gestern schaute ich eine ZDFzoom-Doku zum Thema Tempolimit. Dort behauptet man, dass CO2-Emissionen die Umwelt belasten würden. Streng genommen ist dies eine Lüge. (pinksliberal.wordpress.com)

Die Wirkung des Süßstoffes Aspartam (derhonigmannsagt.wordpress.com)

Wer alles in Deutschland als Rassist gilt! (petraraab.blogspot.de)

Krisen-Apotheke (krisenfrei.de)





Mittwoch, 8. Juli 2015

Was sollten wir von Griechenland lernen?

Die Bilder gingen um die Welt. Menschenschlangen vor Bankomaten, geschlossene Banken und weinende, wütende Menschen.

Selbst wenn sie am Bankkonto Geld haben, derzeit können und dürfen sie nicht mehr als 60 Euro pro Tag abheben.

Doch das ist noch nicht alles. Auf Grund des Kapitaltransferverbots griechischer Euro ins Ausland, werden viele Güter des täglichen Lebens knapp.

Wichtige Zahlungen wie Mieten, Versicherung, Kredit- und Leasingraten können nicht bezahlt werden. Ebenso Treibstoffe für Autos, LKWs und Motorräder. Unternehmen bekommen keine Lieferungen aus dem Ausland (auch aus der EU) nicht mehr, weil sie nicht bezahlen dürfen!

Ändert sich nicht schnell etwas, geht die Bevölkerung vor die Hunde. Gestritten wird ohnehin nur, wer von den Gläubigern die nächsten Millarden bekommen soll. Die griechischen Bevölkerung bekommt, wie bisher, nichts davon ab. Egal, wie es ihnen geht. Ob sie hungern, frieren oder kein Dach mehr über dem Kopf haben. Es bahnt sich eine gewaltige menschliche Tragödie an.

Die Krise wird nicht nur in Griechenland bleiben. Die nächsten Pleitekanditaten stehen schon ante portas: Italien, Spanien, Portugal, Frankreich und Österreich!

Deshalb sollten wir von dem, was in Griechenland derzeit abläuft, lernen und entsprechend vorsorgen. In Kürze das Wichtigste:

  • Geld, das nicht für Zahlungen gebraucht wird, von den Bankkonten abheben und zuhause lagern. Ggf. in Goldmünzen oder Fremdwährungen umtauschen (zB. Schweizer Franken).
  • Lebensmittel und Trinkwasser für einige Wochen einlagern. Ebenso benötigte Medikmente und Hygieneartikel.
  • Brennstoffe für den Winter in ausreichender Menge einkaufen und lagern. Ebenso Teelichter, Kerzen, Zündhölzer oder Feuerzeuge einlagern.
  • Häuser und Wohnungen möglichst einbruchssicher machen.
  • Den Bestand an praktischen Werkzeugen überprüfen und ggf. aufstocken.
  • Decken und Plastikfolien (als Ersatz für zerbrochene Scheiben) einlagern.
  • Fahrräder in guten Zustand bringen und für gutes, festes Schuhwerk sorgen.

Denn niemand kann voraussehen, wann es uns treffen wird und wie hart es uns treffen wird. Trotz aller Beteuerungen der Politik kann sich die Situation rasch - von heute auf morgen - ändern. Denn wenn die EU schon mit dem kleinen Griechenland derartige Probleme hat, was passiert, wenn grössere Staaten das selbe Schicksal des Bankrotts ereilt. Und wie wir wissen, sind die erwähnten Staaten teils schon pleite, teils stehen sie vor der Pleite.

Deshalb sollten wir die Situation in Griechenland ernst nehmen und uns darauf vorbereiten, dass es bei uns ebenfalls jederzeit so weit sein kann!







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Institut für Völkerrecht kritisiert mangelnde Legitimierung von TTIP - Die einmalige Abstimmung des EU-Parlaments über TTIP entspricht keiner ausreichenden demokratischen Legitimation. Zu groß sei die Tragweite der Abkommen. Vielmehr müsste das Parlament auch an zukünftigen Änderungen der Verträge beteiligt werden. (deutsche-mittelstands-nachrichten.de)

Der große Schwindel eines kriminellen Bankensyndikats (n8waechter.info)


Schulden-Big-Bang: Warum die Griechen umgehend zur Drachme zurückkehren sollten - Ansteckung: Weder der Euro noch die anderen Finanzmärkte haben zum jetzigen Zeitpunkt eine Ahnung davon, welches Ausmaß der Krise uns noch bevorsteht (propagandafront.de)

Europas Polit-Getänzel oder: Die Inszenierung vollendeter Tatsachen (staatsstreich.at)

Die Warner wurden verlacht: Gysis Rede aus 1996 - er hat Recht behalten! In diesen Tagen, wo die marode, bröckelnde Basis des Konstruktes EU offen zutage tritt, wo die Wut der vermeintlich "faulen", verarmten Griechen auf die Bevormundung der vermeintlich "reichen" Deutschen prallt, wo Griechenland mit seinem schmetternden "Nein!" das Signal zum Zerfall der Eurozone gegeben hat - in diesen Tagen sollte man sich noch einmal eine denkwürdige Rede von Gregor Gysi anhören. Punktgenau hat er die ideologische Verblendung schon damals benannt, die Grundfehler und die verbohrte Sturheit jeder Warnung gegenüber gegeißelt. Und es ist genau so gekommen. Diese Rede sollte im großen Plenarsaal als Pflichtprogramm noch einmal vorgespielt werden. (quer-denken.tv)

Rette sich, wer kann: Europa taumelt dem Abgrund entgegen - Angela Merkel und die Euro-Retter stehen wie paralysiert vor dem Scherbenhaufen ihrer Politik. Doch statt Fehler zu korrigieren und sich dem Crash entschlossen entgegenzustellen, werden neue Märchen aufgetischt, die Tatsachen verdreht, die Geschichte umgeschrieben. Die Politik in Europa ist im Panik-Modus. Völlig irrational sehnt sie sich nach dem „Ende mit Schrecken“. Sie verkennt, dass der wirkliche Schrecken noch gar nicht begonnen hat. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Angela Merkel: Unter ihren müden Augen zerfällt die EU - Die EU steht vor der Spaltung. Der Gipfel legte die Bruchlinien schonungslos offen: Die Südeuropäer wollen etwas anderes als der Norden oder der Osten. Griechenland ist der Katalysator für eine zentrifugale Dynamik. Mittendrin Angela Merkel: Müde, ausgelaugt, überfordert. Sie kann nur noch zusehen, wie auseinanderfällt, was mit der Verführung des Geldes in eine Einheit gezwungen werden sollte. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Der erste Schritt zum Bargeldverbot in Deutschland: Finanzminister fordert Bargeld-Obergrenze (pravda-tv.com)

Skandal im EU-Parlament: Merkel-Mann liefert brutale Hass-Rede ab (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Mikl-Leitner als Ministerin Metternich - Österreich erhält per Gesetz zehn neue, faktisch unkontrollierbare Geheimdienste. (derstandard.at)

Scheibchenweise begrenzt die Politik die Grundrechte (diepresse.com)

Griechenland – Die größte Lüge der Medien - Das Referendum der Griechen ist vorbei. Sie haben mit einer deutlichen Mehrheit den Banken und Politikern ihren Willen bezüglich ihrer Souveränität bekundet. Auch nach der Wahl finde ich den nachstehenden Artikel sehr wichtig, denn hier wird sehr genau und leicht verständlich die Historie des weltweiten Raubzuges, den die Elite seit über 40 Jahren betreibt, aufgezeigt. (revealthetruth.net)

Grexit oder Schrecken ohne Ende (rottmeyer.de)

Deutschland wird am Ende verlieren, nicht Griechenland (gegenfrage.com)

Griechenland und die Situation der Europäischen Union (antikrieg.com)

Griechenland-Rettung: Merkel erhält Druck aus den USA (goldreporter.de)

Außer Rand und Band: EZB-Mann kündigt Austritt Griechenlands aus dem Euro an (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Der „heimliche“ Weg Griechenlands zum Grexit (griechenland-blog.gr)

Wie sich die Griechen auf das Schlimmste vorbereiten (diepresse.com)

Augenzeugen-Bericht aus Griechenland: Wirtschaft vor dem Kollaps (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Western Union führt wieder Überweisungen nach Griechenland aus (griechenland-blog.gr)

Hintergrund der griechischen Schulden - Der Euro und die Europäische Union (Friedensnobelpreis 2012 ) dient dem Frieden in Europa. Ja, wirklich? Zumindest wird es uns so von der westlichen Lügenpropagandapresse, den ebenso verlogenen Politikern in Europa und den USA verkauft. In Wirklichkeit sieht das alles GANZ anders aus. Der französische Journalist und politische Aktivist Thierry Meyssan beschreibt allerdings in seinem folgenden Artikel eine andere Version, aus der, wie ich zugeben muss, neue Erkenntnisse gewonnen habe und unseren Lesern nur empfehlen kann. (krisenfrei.de)

USA & BRD planen Putsch in Griechenland - USA bereiten einen Staatsstreich in Griechenland vor, um zu verhindern, dass das Land unter russischem Einfluß kommt. Putsch-Meisterin Victoria Nuland kommt wieder zum Einsatz. (politaia.org)

Putin nennt Westen geopolitischen Gegner (alles-schallundrauch.blogspot.co.at)

BRICS-Gipfel in Russland: Bündnis zwischen Moskau und Peking „keine Allianz gegen Drittländer“ (marialourdesblog.com)

Börsencrash in China: Handel größtenteils ausgesetzt (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

China-Crash: Vorbote der Baisse? (mmnews.de)

WikiLeaks: Al-Jazeera, Suff und Nutten – Saudi-Arabiens scheinheilige Welt (contra-magazin.com)

USA: Punkte auf den Briefkästen als Vorselektierung für den Tag X? Seit etwa eineinhalb Jahren gibt es ein Gerücht in den USA, daß die Regierung schonmal vorsortiert, wer bei der Einführung der NWO leben darf, wer gleich hingerichtet wird und wer ins Konzentrationslager kommt. Anlaß dafür bietet eine mysteriöse Kennzeichnung von Briefkästen. Ungefähr zweieinhalb Zentimeter große, runde, reflektierende Klebepunkte in rot, gelb und blau werden an die Briefkästen geklebt. Niemand weiß angeblich, wer das macht und wozu. (quer-denken.tv)

Angst vorm eigenen Militär: US-Bürger besorgt über Mega-Manöver „Jade Helm 15“ (epochtimes.de)

US-Politiker kennen nur eine Sprache: Gewalt - US-Senator ruft zu Gewalt als Reaktion auf Krim-Eingliederung auf. Laut dem amerikanischen Senator Roger Wicker, der sich derzeit in Helsinki bei der Sommertagung der Parlamentarischen Versammlung der OSZE befindet, muss auf die Eingliederung der Krim durch Russland mit Gewalt reagiert werden. (krisenfrei.de)

Kehren die Pershings und Cruise Missiles nach Europa zurück? (luftpost-kl.de)

Was Sie über Fukushima wissen sollten – News zur aktuellen Lage – Where Did Fukushima’s Melted Fuel Go? (netzfrauen.org)

Yellowstone: wie schnell kann der Supervulkan erwachen? (pravda-tv.com)

Technik zur Wüstenbegrünung kann Europa den Frieden bringen (gerhardschneider.at)

Versuch, die russische Volksseele und ihre pharisäische Verzerrung zu verstehen: Ein explosiver Cocktail (derhonigmannsagt.wordpress.com)





Montag, 6. Juli 2015

Griechenland der Auslöser für Revolutionen & Aufstände in Europa?

Die Griechen haben gestern das Referendum abgehalten und gewählt. Im Grunde war es völlig egal, wie sie abgestimmt hätten. Die Bevölkerung ist so oder so der Leidtragende und muss die Suppe, welche die Politik in Athen und Brüssel angerichtet haben, auslöffeln.

Unser Schuld/Zinssystem lässt nur wenig Spielraum, wie man mit staatlichen Schuldnern verfährt. Und egal für welche Art und Weise die Machthaber entscheiden oder gezwungen werden, das Volk blutet.

Mitschuld ist natürlich auch die Demokratie. Denn im permanenten wahlkämpfen der Kanditaten werden viele "Zuckerl" versprochen. Zu viele, wie ich meine, die langfristig nicht finanziert werden können. Trotzdem wählen die Bürger jenen Kanditaten oder jene Partei, die ihnen die schönste und vielversprechenste Zukunft versprechen ... auch wenn sie diese Versprechen nicht halten können oder dadurch ein irreperables Desaster anrichten.

Griechenland ist in der Europäischen Union und in der Eurozone. Somit war für viele Geldgeber klar, dass auch bei finanziellen Problemen des Staates genügend Geld fliessen würde. Auch oder trotz hoher Zinsen. Nicht nur Gier war ausschlaggebend, zu einem Zeitpunkt in griechischen Anleihen zu investieren, wo sie besonders risikoreich waren, auch eine gewisse Blauäugigkeit in die Fähigkeit und Kompetenz der Politik war gegeben.

Bisher hat, trotz Schuldennachlass, frischen Milliarden und Auflagen der Troika, keine Massnahme gegriffen. Im Gegenteil, die Situation ist immer prekärer und unlösbarer geworden. Gremien tagen, sogenannte Experten suchen Lösungen, ... doch solange die Grundlagen des Zins/Schuldsystems nicht geändert werden, hilft nur und ausschliesslich eine komplette Entschuldung. Erst dann kann man wieder drangehen, die Wirtschaft neu aufzubauen und einen ausgeglichenen Staatshaushalt zu schaffen. Alles andere ist Makulatur oder nur eine kurzfristige Lösung.

Man darf aber dem griechischen Volk nicht die alleinige Schuld zuweisen. Sie haben "nur" auf ihre Politiker gehört, die völlig versagt haben. Und der letzte grosse Fehler war der Eintritt in die Eurozone. Dass damals die Zahlen, die Griechenland mit Hilfe JP Morgan vorlegte, nicht der Realität entsprachen, wussten viele der beteiligten Politiker in der EU.

Das Experiment Euro konnte für Griechenland, aber auch für andere Staaten nicht gut gehen. Zu Unterschiedlich waren und sind die Volkswirtschaften, die Steuersysteme und die seinerzeitigen Währungssyteme. Dass der Euro scheitern würde, war vorprogrammiert und damals auch absehbar!

Nebenbei bemerkt, trotz "Jubelmeldungen" aus Spanien, Portugal und Italien hat sich die Situation nicht wesentlich gebessert. Nur die Medien schreiben das, was sie an geschönten Presseaussendungen aus Brüssel, Madrid, Lissabon und Rom bekommen. In Wirklichkeit spielt sich auch dort eine gewaltige menschliche Tragödie ab! Die Arbeitslosenzahlen sind immer noch extrem hoch, die Armut im Vormarsch und echte Lösungen nicht in Sicht.

Griechenland wird einen Flächenbrand in Europa auslösen. Denn dort werden die Menschen als erster auf die Strasse gehen! Warum? Weil sie kein Geld mehr haben und bei den Banken auch keines (oder nur wenig) bekommen - egal was ihnen zusteht. Hunger wird sie auf die Strasse treiben und kein Politiker wird eine echte, rasche Lösung mehr anbieten können. Ein Militärputsch ist durchaus möglich.

Nach den Griechen werden wir erleben, dass auch die anderen PIGS-Staaten revoltieren werden. Der Süden Europas wird zum Schlachtfeld ... und sich über ganz Europa ausbreiten!

So gesehen wird Griechenland der Auslöser. Auch ist die Pleite der Helenen der Anfang vom Ende der Gemeinschaftswährung. Lange wird´s nicht mehr dauern. Ich tippe stark auf September/Oktober 2015. Dann implodiert das System und der Euro!

Übrigens, niemand kann sagen, wie es jetzt nach dem Referendum und dem "Nein" der Griechen weiter geht!







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Celente: Die Welt ist in Panik! (n8waechter.info)

Warum die Schuldenkrise (noch) nicht gelöst werden darf (anderweltonline.com)


Die 10 größten Euro-Lügen - Fast immer, wenn ein Politiker den Mund in Sachen Euro aufmacht, kommt eine Lüge heraus. Die Gemeinschaftswährung war von Anfang an auf Lug und Trug aufgebaut. Fast alle Verträge in Zusammenhang mit dem Euro wurden gebrochen. (mmnews.de)

Systemkrise: Ob „griechische Ansteckung“ oder nicht – die EU und die USA werden fallen (konjunktion.info)


Euro: Der Untergang - Es ist schon wirklich amüsant, wie Politiker und Medien angesichts des Griechen-Votums rumschwurbeln. Doch jetzt rächt sich, was Prof. Hankel schon vor 15 Jahren gesagt hat: der Untergang des Euros ist durch seine Konstruktion progammiert. Oder drastischer:  Der Euro ist wie Dynamit. Griechenland hat den Sprengsatz gezündet. Jetzt droht Bürgerkrieg. (mmnews.de)

Politisches Gewitter? Gipfeltreffen der BRICS-Staaten in Ufa ab Mittwoch (epochtimes.de)

China ratifiziert BRICS-Entwicklungsbank – Indonesien verbietet Handel in US-Dollar (gerhardschneider.at)

Deutschland: Schuldenschnitt hat das Wirtschaftswunder ermöglicht (alles-schallundrauch.blogspot.co.at)

Angela Merkel "Der Islam gehört unzweifelhaft zu Deutschland" (n24.de)

Volksbegehren Österreich – ein großer Erfolg! (krisenfrei.de)


Begründung des Volksbegehrens für den Austritt aus der Europäischen Union: EU-Austritts-Volksbegehren (eu-austritts-volksbegehren.blogspot.co.at)

Das Täterprofil des Auto-Killers von Graz ist typisch islamisch, nicht „psychisch gestört“ (pi-news.net)

Griechenland: Nach dem Referendum in den Abgrund (antikrieg.com)

Verheerendes Euro-Debakel: Griechenland-„Rettung“ ist größter Reinfall der Finanzgeschichte - Das Team von Christine Lagarde scheint nun begriffen zu haben, dass die vermeintlichen und rein kosmetischen Rettungspakete an ihr Ende gelangt sind. (propagandafront.de)

Griechen-Votum: Sieg gegen die EU-Oligarchen, oder Selbstverstümmelung? Europas Elite ist geschockt. Der Dax schmiert zu Handelsbeginn 200 Punkte ab. Das deutliche NEIN der Griechen war nicht erwartet worden, weil die politische Kaste und die Mainstream-Medien in der Euro-Zone ihrer eigenen Propaganda glaubten. Sie dachten, die elf Millionen Griechen ließen sich angesichts ihrer schweren wirtschaftlichen und sozialen Krise einschüchtern und mit JA stimmen. Jetzt droht der Grexit – und in jedem Fall eine schwere Krise für Angela Merkel. (kopp-verlag.de)

Nach dem griechischen Referendum: Warum der Grexit nun näher rückt (jjahnke.net)

Griechenland: Was die Medien verschweigen (marsvonpadua.wordpress.com)

PayPal, iTunes und Amazon sperren griechische User aus (futurezone.at)

MH-17: Es wird eng für das Vertuscher-Kartell (jasminrevolution.wordpress.com)

Griechenland? Die USA sind schon seit 44 Jahren insolvent (diepresse.com)

Vereinigte Staaten von Amerika verteidigen das Ausspionieren deutscher Medien - Die CIA benutzte Lauschmaterial, um Deutschland unter Druck zu setzen (antikrieg.com)

Zur Erinnerung, Hillary Clinton: Als Präsidentin werde ich den Iran angreifen - Während ihrer Präsidentschaftskandidatur sagte Hillary Clinton im Jahr 2008, dass sie im Falle eines Wahlsiegs den Iran angreifen wird. (gegenfrage.com)

Carter: Die USA werden die "Speerspitze der NATO" mit Waffen, Flugzeugen und Kommandotruppen unterstützen
(luftpost-kl.de)

Wie es zum Dritten Weltkrieg kommen könnte - Ein atomarer Konflikt mit Russland ist wahrscheinlicher, als ihr glaubt (luftpost-kl.de)

Die UCC Connection – Wie der Uniform Commercial Code heimlich die Welt eroberte (gerhardschneider.at)

Jewgeni Kasperski über Cyberattacken und Spionage: „Die Hollywood-Filme könnten Wirklichkeit werden“ - Er jagt Cyber-Kriminelle und deckt Spionage-Attacken auf. Wo die virtuellen Gefahren der Zukunft lauern und warum auch das Finanzsystem gefährdet ist, erklärt Jewgeni Kasperski im Interview. (jilnik.com)

Zensur: Der schleichende Verfall demokratischer Werte - Etwas mehr als fünf Jahre ist es nun her, als der Westen den arabischen Frühling und den Sturz Mubaraks festlich feierte. Nach der hiesigen Meinung wurde Platz geschaffen für etwas neues, für eine Demokratie nach westlichem Vorbild. Wie sehr dieses Land danach tatsächlich im Chaos versank und wie wenig all das mit Demokratie zu tun hatte, darüber schwiegen die westlichen Medien und Politiker danach. Auch nun, wo ein undemokratischer Akt – der seines Gleichen sucht – die Pressefreiheit auf dem Schafott opfert, ergießen sich die meisten Medien nur über Griechenland. Kaum zu glauben wenn man berücksichtigt, dass es eigentlich “Kollegen” sind, die der Staatswillkür ausgeliefert werden. (iknews.de)

Survival-Garten – Auf die Tarnung kommt es an! (kopp-verlag.de)

Fieses in der Landwirtschaft - Schmeckt Ihnen noch Ihr Essen? Gewiss, denn »Glyphosat« ist geschmacksneutral. Sind Sie sicher, dass das Brot, das Gemüse, das Fleisch, das Sie verzehren frei von Spuren von »Glyphosat« sind? Wussten Sie, dass bereits seit 2002 »Glyphosat« in der EU zugelassen wurde? Haben Sie schon mal darüber nachgedacht, warum das Gemüse, das Sie im Supermarkt kaufen, aussieht wie aus dem Ei gepellt? In meinem kleinen Garten habe ich noch nie derart schöne Möhren vorgefunden, wie sie im Supermarkt angeboten werden. Mag es vielleicht daran liegen, dass ich meinen eigenen Kompost und keine chemischen Gifte, wie z.B. »Glyphosat« verwende?  (krisenfrei.de)

Die ”Wahrheitsbewegung” nimmt Fahrt auf! Projekt YDBC bildet kostenlos neue Wahrheits-Blogger aus (n8waechter.info)