Sonntag, 20. Dezember 2015

Auf der Autobahn in den totalitären Staat

Es ist schon viele Jahre her, als ich ich George Orwells Buch "1984" las und mir nicht vorstellen konnte, jemals in einer derart totalitären Welt zu leben. Nun sind wir mitten drinnen ...

Scheibchenweise haben die Politiker als Handlanger mächtiger Gruppierungen durch Lügen, Verdrehungen der Realität und Angstmacherei es geschafft, uns weitgehend total unter Kontrolle zu haben. Das kommende Bargeldverbot ist nur mehr der letzte Schritt in den absoluten Überwachungsstaat!

Dabei wurde immer wieder gesagt: "Wer nichts zu verbergen hat, braucht auch keine Angst zu haben!" Doch nun müssen wir gewisse Dinge vor dem Staat verbergen, sonst nimmt er sie uns weg. ZB. unser Vermögen ... Die Staaten sind pleite und benötigen jeden Cent von uns - den sie auch versuchen sich zu holen!

Alles wird überwacht und kontrolliert. Sagte man uns nicht immer wieder, das sei alles zu unserem Wohle? So nahm man nach den fragwürdigen Ereignissen des 11. September weltweit den Kampf gegen den Terrorismus auf. Und erweiterte ihn um den Kampf der organisierten Kriminalität. Damit hatte man zwei Argumnente der Angst, wo man sogar Verfassungen ausser Kraft setzen konnte.

Der Kampf gegen den Terrorismus war, wie immer offensichtlicher wird, eine riesengrosse Lüge. Denn anstatt den Terrorismus zu bekämpfen, förderte und unterstützte Terrorgruppen und Terrorkommandos. Nur um neue, immer tiefgreifendere Kontroll- und Überwachungsmechanismen zu schaffen.

Man lässt tausende und abertausende Djihadkämpfer unkontrolliert und unregistriert in unsere Staaten einwandern! Djihadkämpfer, von denen man genau weiss, was sie in Europa vorhaben. Und im Gegenzug entwaffnet man die einheimische Bevölkerung (... weil sie gefährlich ist, wenn sie bewaffnet ist - für wen gefährlich?).

Unliebsame Zeitgenossen, jene die versuchen die Wahrheit ans Tageslicht zu bringen und zu verbreiten, werden möglichst mundtot gemacht, mit Untersuchungen, Ermittlungen und Verfahren "neutralisiert".

Plötzlich - das erkennen aber noch nicht viele - ist der eigene Staat unser grösster Feind und Widersacher. Der grosse Terror, vor den man warnte, ist niemals eingetroffen. Doch jetzt kommt er. Staatlich gefördert und offensichtlich staatlich gewollt.

Damit haben sie dann alle Argumente um durch Notstandsgesetze uns die letzten Freiheiten, die uns noch blieben, ebenfalls zu nehmen.

Was bleibt ist ein Vegetieren in einem Käfig, der immer kleiner wird. Ausweg wird es kaum geben ...

... ausser es trifft das ein, was sich seit Jahren ankündigt. Der Zusammenbruch unserer gesamten Systeme und damit ein "Reset" von allem. Da kann es nämlich sein, dass in seiner grössten Not das Volk die Oberhand gewinnt und all die Verantwortlichen des jetztigen Desasters zum Teufel jagt. Unter uns gesagt, ich möchte dann nicht als Politiker erkannt werden ...

Jedes Sytem bisher, jeder Staat, jede Ära hatte ein Ende. Angekündigt wurden die finalen Jahre dieser Gebilde durch Selbstüberschätzung, Dekadenz, der verarmung des Volkes und der Entwrtung des Geldes. Kommt dir das nicht bekannt vor mein lieber Freund?

So schlimm es wird, und es wird noch schlimmer, so hat alles irgendwann sein Ende. Auch die totalitäre Herrschaft der herrschenden Eliten. Und auf dieses Ende freue ich mich!



Merkel, Merkel über alles – über alles in der Welt ... Stell dir vor, du lebst bereits in einer Diktatur - und keiner merkt etwas davon (michael-mannheimer.net)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Craig Hemke: »Bereitet Euch auf das vor, was mit Sicherheit kommt« (n8waechter.info)

Egon von Greyerz: Ausgewachsene Krise, totale Vermögensvernichtung, $ 10.000 Gold (n8waechter.info)

Wall Street: Zittern vor dem Bond-Tsunami - In den USA haben sich mehrere Investmentfonds mit hochspekulativen Junkbonds verzockt. Der Markt ist riesig und undurchsichtig, die Parallelen zur Finanzkrise groß. (zeit.de)

Wir erleben gerade den Beginn einer neuen Finanzkrise (kopp-verlag.de)


WikiLeaks-Enthüllung: TISA-Verhandlungen öffnen Weg für unbegrenztes Fracking in Deutschland (pravda-tv.com)

EU will militärische Strukturen gegen die Bürger aufbauen (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Jubel für politischen Autismus: Merkel Rede auf dem CDU-Parteitag (marialourdesblog.com)

Grüne Grenze: Übertritte derzeit verboten - Nachdem seit September in Österreich wieder Grenzkontrollen durchgeführt werden, muss man - vor allem als Fußgänger und Radfahrer - im Grenzbereich aufpassen. Denn auch ein unabsichtliches Übertreten der grünen Grenze ist derzeit illegal. (orf.at)

Ukraine, zwei Jahre später (dasgelbeforum.net)

Zweifel an der MH17-Untersuchung mehren sich (heise.de)

US-Staatsanleihen im Ausland immer weniger gefragt (goldreporter.de)

Guantanamo-Häftling über Folter, Prügel und Islam - Der vierfache Familienvater saß fast 14 Jahre lang ohne Anklage im berüchtigten US- Militärgefängnis Guantanamo auf Kuba in Haft. Jetzt hat der heute 46 Jahre alte britische Staatsbürger Shaker Aamer, der Ende Oktober freigelassen wurde, in einem Interview erstmals öffentlich über sein Martyrium als Häftling Nummer 239 gesprochen. Und der gebürtige Saudi- Araber empfiehlt Dschihadisten, schnellstmöglich aus Großbritannien zu verschwinden. Muslime, die den Terror des Islamischen Staats oder anderer Gruppierungen unterstützen würden, hätten in Großbritannien nichts verloren, stellt er klar. (krone.at)

Die Gewaltverbrechen und dunklen Geschäfte von Hillary Clinton (einarschlereth.blogspot.se)

Terror-Pate Obama? (hartgeld.com)

NATO bereitet Krieg gegen Rußland vor - Nur ein paar Zitate vom US-Kriegsminister Ashton Carter: „Russland müsse abgeschreckt werden und Deutschland komme dabei eine besondere Rolle zu.“ - „Russland stelle eine große Gefahr für Europa dar.“ Falsch, Herr Carter. Die größte Gefahr für Europa sind die USA mit ihren installierten US-Agenten (z.B. Atlantikern, den Agenten der anglo-amerikanischen Agenten der Hochfinanz usw.), die bereits dafür sorgen, dass Europa von innen zerstört wird (EU, Euro ...)! (krisenfrei.de)

Schlimme Aussichten: Polen will nukleare Teilhabe! (luftpost-kl.de)

Der Krieg der Flotten – Bahnt sich ein Konflikt USA-China auf See an? China will offenbar die US-Marinepräsenz in den Meeren vor seinen Küsten nicht länger hinnehmen. In einer spektakulären Aktion hat ein chinesisches U-Boot einen amerikanischen Flugzeugträger ins Visier genommen. Bahnt sich da ein größerer Konflikt an? (kopp-verlag.de)

Russland in einem unsichtbaren Krieg (krisenfrei.de)

Russlands Waffen: Elektromagnetische Superwaffen (youtube.com)

Erdogan rudert zurück: Luftwaffen-Chef soll am Abschuss des russischen Jets schuld sein (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Saudische AWACS am Abschuss der SU-24 beteiligt (politaia.org)

Israel erhält sein fünftes steuerfinanziertes U-Boot von Deutschland (pravda-tv.com)

USA: blühender Autohandel mit ISIS? USA: Ein Klempner fordert Schadensersatz, weil sein Pick-up mit Firmenlogo in einem IS-Foto auftaucht. Zuvor hatte er sein Auto an einen Händler verkauft. Stellt sich die Frage: Wie gelangte der Wagen zur ISIS? Gibt einen florierenden Gebrauchtwagenhandel zwischen ISIS und den USA? (mmnews.de)

So funktioniert der geheimste Geldtransfer der Welt - Mit einem uralten System verschieben muslimische Mittelsmänner Milliarden um die Welt. Ihr Geschäftsmodell: Vertrauen und Verschwiegenheit. IS und al-Qaida lieben es – weil Kontrolle kaum möglich ist. (welt.de)

Vergewaltigungen in Großbritannien: 95 Prozent der Verurteilten sind Moslems (unzensuriert.at)

Kita wird Asylheim: Bad Homburger Kinder sollen in Container (epochtimes.de)

Flüchtlingskrise: Ein monetärer Tsunami droht (iknews.de)

NGOs: "Flüchtlingssystem ist zusammengebrochen" (krone.at)

Immer mehr Flüchtlinge kehren freiwillig zurück (kurier.at)

Selbstversuch: So schnell wird man zum Terrorverdächtigen (krone.at)

Soldat Packt Aus - Geheime Wahrheiten!! (dailymotion.com)

Galaxiendurchmessung: Rotiert unser Universum? Heute erscheint das neue Heft von "bild der wissenschaft". Das Titelthema, verfasst von Physik- und Astronomie-Redakteur Rüdiger Vaas, ist diesmal besonders brisant: Eine große Galaxiendurchmessung deutet nämlich darauf hin, dass das Weltall eine Achse hat. Das aber würde die Kosmologie revolutionieren. (grenzwissenschaft-aktuell.de)





Keine Kommentare: