Mittwoch, 16. September 2015

Die "Flüchtlingskrise" ist der Beginn eines grossen Krieges in Europa!

Das Flüchtlingsdrama bringt unsere europäischen Staaten in Bedrängnis, an den Rande des Zusammenbruchs der öffentlichen Ordnung. Viel zu spät reagieren unsere Politiker auf diese Situation.

Bisher konnten unkontrolliert sogenannte Flüchtlinge in unsere Länder eindringen. Meist junge Männer, moslemischen Glaubens und fragwürdiger Herkunft. Auch der Grund ihrere Flucht ist weitgehend bekannt. Die Mehrzahl sind sogenannte Wirtschaftsflüchtlinge und getarnte Djihadisten, Kämpfer für den Islam.

Die "Flüchtlingskrise" ist der Beginn eines grossen Krieges in Europa!

Wir wissen von tausenden gefälschten Dokumenten (Pässen), von Waffenlieferungen und den Aufrufen für den Krieg gegen das christliche Europa.

Trotzdem lassen wir täglich (!!!) zehntausende als Flüchtlinge, als Kulturbereicherer, als Facharbeiter in unser Land. Die Exekutive ist völlig überfordert, die geordneten Strukturen schon lange gesprengt.

Ein Taxifahrer in Graz, Ägypter, seit 30 Jahren hier lebend, voll integriert, selbständiger Unternehmer, hat Angst, wie er sagt: "Vor dem bin ich damals in Ägypten geflüchtet, vor dem moslemischen Radikalismus, dem Djihad ... und nun kommt dieser unkontrolliert und massenhaft nach Europa! Ich habe Angst, Angst um meine Familie, Angst um die Sicherheit. Die (die Politiker) wissen gar nicht, was sie uns allen hier antun!"

Die kolportierten Geschichten des Djihads in Europa machen tatsächlich Angst. Über 85% der sogenannten Flüchtlinge sind Männer. Männer im besten Alter, aus Ländern in denen Krieg herrscht. Also kann man annehmen, Männer mit Kriegserfahrung. Männer, die einen Krieg gegen Europa, gegen uns, gegen das Christentum führen wollen. Es kommen nicht Tausende, sondern es sind Millionen auf dem Weg ...

Amerika, der heilvolle Demokratisierer und selbsternannter Polizist der Welt, hat den Nahen Osten mit tatkräftiger Unterstützung der holocaust-traumatiserten Israelis in "verbranntes, zerstörtes Land" verwandelt. Die Glaubensbrüder der moslemischen Flüchtlinge halten ihre Grenzen dicht. Ein paar Pedro-Dollars für Flüchtlingslager im Libanon und in der Türkei ... das war´s. Obwohl Platz und Geld vorhanden wäre. Doch man will nichts wissen, von den Syreren, Afghanen und anderen.

Die USA lächelt sich ins Fäustchen, Europa wird zusehens destabilisiert und der perfide Plan, ausgeheckt vor vielen Jahren, geht auf.

Der Hauptfeind der westlichen Welt, Deutschland, wird mit Waffen geschlagen, an die man bisher nicht im Traum dachte.

Wenn es nicht verboten wäre, müsste man allen Österreichern und Deutschen sagen, jetzt ist es an der Zeit, sich wieder zu bewaffnen. Denn Waffen werden in der nächsten Zeit eine grosse Rolle spielen. Der Djihad hat Europa erreicht und wird beginnen.

Das Gemetzel Islam gegen Christentum wird blutig und brutal. Vor allem, weil wir unsere Gegner, unsere Feinde, trotz Warnungen und Aufrufen unkontrolliert hereingeholt und willkommen geheissen haben.

Aber noch ist das Abendland nicht verloren!



Offener Brief von Dr. Eva Maria Barki bez. der unqualifizierten Äusserungen von Bundeskanzler Faymann zur Flüchtlingspolitik Ungarns (survival-scout.at)

Wiener Memorandum 2015 des Wiener Akademiker Kreises und Artikel „Migration als Waffe gegen Ungarn“ (survival-scout.at)







Gastbeitrag von Peter Pezzei (pezzeipeter@ymail.com)

Vorweg möchte ich ausdrücklich betonen, dass es  wohl mehr als selbstverständlich ist, Kriegsflüchtlingen die Aufnahme in ein Land zu ermöglichen. Und dass ich davon ausgehe, dass sehr wohl ein, wenn auch sehr geringer Anteil an Flüchtlingen, die derzeit Europa überschwemmen,in diese Kategorie fallen. Ich nenne keine Prozentzahlenschätzungen, bin mir aber total sicher, dass sie die Minderheit in der derzeitigen Flüchtlingswelle darstellen. Der Großteil sind Mitläufer, entweder aus anderen von Amerika und der NATO "befriedeten" Ländern oder aus ganz anderen Ländern. In den Medien wird Europa gemahnt, seine Gastfreundschaft zu zeigen. Der tragische Ertrinkungstod des kleinen syrischen Buben wird ausgeschlachtet und indirekt Assad in die Schuhe geschoben und jeder von uns unausgesprochen und hintergründig mit in die Verantwortung genommen, sollten wir auch nur andenken, gegen den Flüchtlingsstrom Stellung zu beziehen. Der Vater dieses Kindes hat es aber mit der Wahrheit nicht so genau genommen, denn er war gar kein Flüchtling, sondern der Kapitän des Bootes und damit ein Profiteur des makabren Systems. (Quelle: Tyler Durden zerohedge.com)Erinnert fatal an die Fotos von den angeblichen Giftgasangriffen Assads oder an die Fotos der im Irak verstorbenen Frühchen, weil Sadam Hussein den Strom abgedreht hatte. Um es aber ganz klar zu sagen: JEDES UNSCHULDIG ZU TOD GEKOMMENE KIND IST EINES ZU VIEL! Dass fast gleichzeitig ein gleichaltriges Mädchen in Syrien bei der Explosion einer Autobombe umgekommen ist, die von den ISIS-Einheiten gezündet worden ist,interessiert niemanden. Wer hat die ISIS überhaupt gegründet? Der CIA, um auf diesem Umweg in den Krieg mit Assad eintreten zu können. Und wer hat die ISIS bewaffnet? Ah ja, der Friedensnobelpreisträger Obama.
Die Einseitigkeit der Medien (ob Print oder TV) ist himmelschreiend. Aber anscheinend fällt die Mehrheit der "Schafe" immer noch auf diese Propaganda herein,wenn auch die Zahl der kritischen Stimmen zunimmt.
General Wesley Clark hat in einem auf youtube veröffentlichten Interview zugegeben, dass die Destabilisierung des Nahen Ostens von langer Hand geplant war. Und dass beabsichtigt war, Europa durch den ungebremsten Zustrom von Flüchtlingen gezielt in Schwierigkeiten  zu bringen. Heute erklärt Amerika, von den Flüchtlingen 10.000 aufzunehmen, aber nur aus Syrien und erst nach einem Jahr, "wegen der Terrorgefahr". Aber dass weit mehr Flüchtlinge täglich nach Europa strömen, interessiert die Amerikaner nicht. Und unsere Politiker verniedlichen die Terrorgefahr, von der die Geheimdienste offenbar wissen. Wieso wohl durchsucht der gut aufgestellte französische Geheimdienst die Lager in Frankreich? Die Bevölkerung wird weiter für dumm verkauft.
Also ist es so, dass zu den wenigen echten Kriegsflüchtlingen und zu den Mitläufern, denen es ja nur besser gehen kann, denn sie haben auch vorher nichts besessen, auch noch einige Dschihadisten dazukommen. Mahlzeit, was für eine teuflische Mischung!
Was machen unsere Politiker? Sie überbieten sich in Willkommensphrasen, einmal werden die Flüchtlinge, die Ungarn loswerden will ein-, dann wieder ausgeladen.Die Befehlsempfängerin von amerikanischen Gnaden, die seit Jahren systematisch die Interessen des deutschen Volkes verrät und ausschließlich Entscheidungen zulasten der Deutschen und zugunsten Amerikas trifft, überbietet sich wieder selbst, führt einfach wieder Grenzkontrollen ein und verschiebt das Problem nach Österreich. So nicht, Frau Merkel! Haben ihnen das  auch die Amis aufgetragen? Der  Jun(c)ker von eigenen Gnaden fordert die Solidarität der Länder ein. Faymann lächelt hilflos und patschert in die Kamera, symptomatisch für die ganze verfehlte Flüchtlingspolitik. Wieso hilft man den reinen Wirtschaftsflüchtlingen nicht in ihren jeweiligen Ländern? Was wäre aus  Europa nach dem Zweiten Weltkrieg geworden, wenn alle ihr Heil in der Flucht gesucht hätten?
Und was, wenn diese ganze, vom CIA orchestrierte Massenflucht nur dazu diente, Europa "sturmreif" zu schießen? Das heißersehnte Ziel des Dritten Weltkrieges rückt für die Kabale noch näher. Dann noch eine "kleine" Wirtschafts- und Versorgungskrise und schon hat man wegen der zu erwartenden Verteilungskämpfe Zwist zwischen Flüchtlingen und Einwohnern einerseits und innerhalb der Flüchtlinge andererseits. Dass alle betroffenen Länder schon jetzt am Rande des für Flüchtlinge und Einwohner noch Erträglichen balancieren, ist klar. Da kommt aus Bosnien die Nachricht, dass weitere Heere Richtung Zentraleuropa unterwegs sind ...
Ein einziger Staatschef ist initiativ geworden, unterstützt von seinem katholischen Bischof. Die anderen ergehen sich in Beschwichtigungsformeln und Vorschlägen, dass die Deutschen länger arbeiten sollten, um die Flüchtlinge zu finanzieren. Dabei steht jetzt nach diesem heißen Sommer erst der Winter ins Haus, Zeltlager lassen sich halt schwer beheizen. Ich seh`sie schon die Politiker, die zum Weihnachtsessen eine christliche, syrische Familie einladen, gaaaanz ohne Hintergedanken, aus reiner Nächstenliebe, ganz im Sinne der Herbergsuche aus der Bibel. Um sie danach wieder ins Heim zurückschicken. Ich seh`sie schon, die wehleidigen Aufrufe in den Medien die vielen Moslems (die mit Weihnachten sowieso  nichts am Hut haben), bei sich aufzunehmen, natürlich untermalt von der Geschichte einer Familie, die Unterstützung wirklich nötig hätte.
Tragisch ist, dass mit Ausnahme von Orban kein Politiker Mumm zeigt und sich alle hündisch den Amerikanern unterwerfen. Warum sagt ihnen niemand, dass es sich um ein von ihnen ins Leben gerufenes Problem handelt, das gefälligst auch sie auslöffeln sollen. Aber das Gold der Länder ist in den USA "in Sicherheit gebracht worden", die Rohstoffe und ihre Ausbeutung an amerikanische Konzerne sichergestellt. Und die "Krot" sollen jetzt die Europäer fressen,während sich die Amis ins Fäustchen lachen.
Und was macht Ihr Politiker? Ihr riskiert grob fahrlässig, man könnte fast schon sagen bewusst, alles mühsam Erarbeitete. Und dann wundert Ihr Euch, wenn die Umfragen SPÖ- und ÖVP-Werte (entsprechend in Deutschland SPD und CDU) im Keller zeigen. Ja, seid ihr in Wolkenkuckucksheim daheim? Der Bevölkerung brennt dieses Thema unter den Nägeln und statt zu handeln, wird das eigene Volk als "Pack" bezeichnet. Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen! Bundespräsident und Bundeskanzlerin beschimpfen das eigene Volk! Jetzt weiß ich, warum die  Polizei den Einsatz bei Tumulten trainieren hat müssen. Geht es vielleicht primär um den Personenschutz  der so wertvollen Politiker?
Wieso erhält jeder Flüchtling in Österreich ein Handy von A1 von Herrn Slim geschenkt? Ah- um mit seinen Angehörigen zuhause telefonieren zu können. Und wieso erhält er es ohne Registrierung? Ein Schelm ist, wer Böses denkt ...







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Sonder-Medienschau:



Erstaunliches von der FAZ: „Keine Bundesregierung ist dazu befugt, die staatliche Ordnung aus den Angeln zu heben.“ (michael-mannheimer.net)

Faymann destabilisiert das Burgenland (ceiberweiber.myblog.de)

Schweden muss sich Geld für Flüchtlinge leihen (schweizmagazin.ch)

Willkommen in Eurabien - Viele besorgte Menschen in Europa stellen sich die Frage, wieso findet jetzt so eine Flut an Migranten statt? Es gibt mehrere Antworten auf diese Frage. Auf eine Ursache habe ich in meinen Artikeln bereits hingewiesen, nämlich, die Menschen aus Nordafrika, Mittleren Osten und Zentralasien flüchten, weil "wir" der Westen mit NATO und US-Militär ihnen durch Kriege, Invasionen und Interventionen, die Länder weggebombt und damit die Existenz vernichtet haben. Wir haben ihnen die Heimat zerstört. Die verbrecherische westliche Kriegspolitik ist an der Flut an Migranten am meisten schuld. (alles-schallundrauch.blogspot.com)

Wie kann die Flüchtlingsflut gestoppt werden? Eric Margolis (antikrieg.com)

Das wirkliche Flüchtlingsproblem – und wie es zu lösen ist - Ron Paul (antikrieg.com)

Huge! There Is Going To Be a Date For a Worldwide 24 Hour Attack By ISIS/ISIL (beforeitsnews.com)

Warnung an Alle: Hinter der Asylantenflut verbirgt sich eine riesige Armee. Wird sie bald bewaffnet? (nick-knatterton.blogspot.co.at)

Al-Kaida ruft Muslime zu Anschlägen im Westen auf (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Bilder die wir nicht sehen dürfen (uncut-news.ch)

„Flüchtlings“krise: Bilder, die die Massenmedien nicht zeigen ... (n8waechter.info)

Erlebnisbericht von der Grenze: Immigranten – “Horden von Wilden” (marialourdesblog.com)

Studentin auf Freisinger Volksfest vergewaltigt und weitere „Bereicherungen“ (marialourdesblog.com)

Ein Generalmajor a.D. nimmt Stellung zu Merkels Katastrophenpolitik (krisenfrei.de)

Migrationswaffe: Der genialste Krieg aller Zeiten - Wie kann man den Flüchtlingsstrom nur Invasion nennen, haben sich kürzlich die etablierten Parteien über einen Artikel auf KOPP Online echauffiert. Nun, das liegt daran, dass sie die militärische Dimension des Flüchtlingsstroms nicht durchschaut haben, bei dem wirklich arme Migranten nur als psychologischer Schutzschild dienen. Die Schicksale und Geschichten sollen uns moralisch wehrlos machen. Und die Reaktion der Parteien, aber auch vieler normaler Bürger, ist das beste Beispiel dafür, wie das gelingt ... (kopp-verlag.de)

Offiziell: Infiltrierung Europas mit ISIS-Kämpfern - Nachdem der BND-Chef, Gerhard Schindler mit seiner Behauptung, man habe keine Erkenntnisse, daß IS-Kämpfer unter den Flüchtlingen seien, dem Image des deutschen Geheimdienstes BND mal wieder alle Ehre gemacht hat, kommt jetzt eine offizielle Bestätigung: 2 Prozent der syrischen Flüchtlinge IS-Kämpfer invadieren, als Flüchtlinge getarnt, Europa . Diese Information erhielt der britische Premierminister Cameron direkt aus der libanesischen Regierung. (quer-denken.tv)

Die Zerstörung Europas - eine großartige Nachricht? Man ist fassungslos. Im Netz existiert seit dem 8. November ein Video von einem Rabbi (Steht jedenfalls dabei), der die Zerstörung Europas durch die Immigrantenflut geradezu ekstatisch begrüßt (auf französisch mit englischen Untertiteln).  Da ist man doch einfach nur noch sprachlos. Bitte anschaun. (quer-denken.tv)

Ist ein Bürgerkrieg geplant? Auf der Balkanroute laufen 200.000 Menschen, ab Ungarn bis an die Deutsche Grenze nochmal 120.000 (derhonigmannsagt.wordpress.com)





Kommentare:

muten hat gesagt…

nun - dass bei großen menschenmengen immer auch schwarze schafe dabei sind - ist klar...
(wobei "schwarze schafe" ja auch schon wieder rassistisch ist ;-))
aber darauf will ich gar nicht eingehen - sondern auf etwas viel größeres!
und - auf die absichtliche nutzung von "neusprech" worten (siehe orwell 1984) um vom eigentlichen anzulenken...

es wird immer von einer krise gesprochen - z.b. einer flüchtlings-krise...

das wort krise impliziert jedoch die annahme - dass es sich um ein temporäres phänomen handelt - das recht schnell wieder vorbei geht..

* selbst wenn die mitglieder der nato damit aufhören würden länder mit rohstoffen zu bombardieren - und dadurch die kriegs-flüchtlinge wieder wegfallen würden...

* selbst wenn es wieder einen wirtschaftsaufschwung geben könnte - und die sogenannten wirtschafts-flüchtlinge wegbleiben würden (auch ein neusprech wort - es sind armuts-flüchtlinge)
(was aber ohne rohstoffe aus oben genannten ländern nicht geschehen wird)

* gäbe es immer noch die "klima-flüchtlinge" - die gerade erst starten...
(egal ob menschengemacht oder nicht - wenn der regen ausfällt gibts probleme... UND BEI DIESEN PROBLEMEN GEHT ES NICHT UM WOHLSTAND SONDERN UMS NACKTE ÜBERLEBEN!)

worauf ich hinaus will:
das ist definitiv KEINE flüchtlings-KRISE!

was wir jetzt erleben ist der beginn einer neuen VÖLKERWANDERUNG...

es wird in wenigen jahren nicht um ein paar millionen gehen - die flüchten müssen - sondern um milliarden... (zumal viele probleme zusammenfallen und einander bedingen)

es ist also definitiv keine "krise" - sondern ganz schlicht die zukunft der menscheit...

die menschen werden sich wieder anders auf den planeten verteilen - wie es schon oft vorgekommen ist...

...darauf müssen wir uns einstellen...

wenn wir uns eines "sapiens" würdig erweisen - wird das auch kein problem darstellen...

wir dürfen nicht vergessen - dass "unsere kultur" ja keine stete weiterentwickluing der hier ehemals ansässigen neandertalerkultur darstellt - sondern das ergebnis aller vorangegangenen völkerwanderungen darstellt.

sie (die kultur) IST JA das ergebnis von der begegnung vieler kulturen in der vergangenheit!

(wir sind ja auch kein "christliches land" - unsere vorfahren wurden mit mord und totschlag - mit scheiterhaufen - mit waffengewalt und kriegen dazu gezwungen "zu christen zu werden" - diese geschichtlichen fakten werden nur recht gerne vergessen!
(eine religion muss zur umgebung (klima, lebensart usw.) passen um nützlich zu sein - selbstverständlich haben sich unsere vorfahren gegen eine wüstenreligion gewehrt))

wie gesagt - das was jetzt beginnt - ist KEINE temporäre KRISE - es wird das antlitz des planeten verändern!!!
...und es ist unsere aufgabe als selbsternannte "sapiens" das ganze friedlich ablaufen zu lassen...
...oder wir haben endgültig das recht verwirkt uns so zu nennen... "sapiens"="weise"...




Unknown hat gesagt…

Johannes Zitat:Viel zu spät reagieren unsere Politiker auf diese Situation.

Du gehst also davon aus wenn ich dich richtig verstehe,dass das so von denen nicht gewollt war?Also keine Absicht dahinter steckte dass wir überflutet werden?

Ich bin der Meinung dass diese,diese Dinger am liebsten gar nichts unternommen hätten.(Grenzkontrolle)(Lächerlich so wie so)

Zitat Taxifahrer:Die (die Politiker) wissen gar nicht, was sie uns allen hier antun!"

Ahahahahha....und wie die das wissen.
So eine Naivität.Daaavon bekommt man Kopfschmerzen.Und eben auch ANGST.

Der Nordländer hat gesagt…

Ja, diese tollen Politiker wissen genau was sie tun. Karriere, Macht, Einfluss, Geld, alles ist ihnen wichtiger. Gewählt? An die Macht gekommen dienen sie ihren Herren immer darauf hoffend das sie für ihre Judas Arbeit einen Platz im sicheren Bunker erhaschen können. Sie sind so geisteskrank dies auch noch zu glauben. Sie werden als Schuldige herhalten müssen, das "Volk" braucht Sündenböcke. Wenn sie doch nur ihren kleinen Verstand benutzen würden so wären sie längst abgetaucht. Es wird ihnen recht ergehen. Denn niemand wird eine neue Agenda unterstützen die die alten Politiker mit einschließt.Ein völliger Neuanfang, eine neue Wirtschaftsordnung, ein neues Geldsystem ohne Bargeld, neue Gesetze für mehr Gerechtigkeit, Klimaschutz, all dies kommt mit der neuen Agenda die der Papst unterstützt oder sogar initiiert.
Dies alles wird umgesetzt nach einem weltweiten katastrophalen Zusammenbruch mit viel Leid, Hunger, Kriminalität,und Tot.
Die Menschen werden diese Agenda lieben,sie wird Sicherheit und Frieden bringen ! Da haben Politiker ala Murksel und Gaby rel keinen Platz mehr.
Dann ist die NWO perfekt, willkommen in der Hölle.
Hölle ? Ja, bleiben sie in Deutschland so wissen sie bald was ich meine.
Dann noch viel Spaß mit den großen und schmerzhaften Geschwüren.

ZivilGes hat gesagt…

Unsere Zukunft
Die Gegendemonstrationen sind nur der Vorgeschmack zu den Friedensmärschen der wehrfähigen Asylbewerber zu den Moscheen, um die von Blackwaters bereits ausgelieferten Gewehre abzuholen. Dann wird nach ukrainischem Muster ein Bürgerkrieg entfacht.

Nach ein paar Monaten wundern sich die Gutmenschen, warum so viele Menschen nach einem Kaiser schreien. Der wird uns schließlich präsentiert und die US-Soldaten und die Asylbewerber dürfen wieder nach Hause.

Dies ist der bereits veröffentlichte Schlachtplan, der offen auf der Schlachtplatte ausliegt. Man braucht allerdings einen geübten Blick, um die dreidimensionalen Figuren in dem scheinbar sinnlosen Durcheinander zu erkennen.

Dann folgt ein Goldenes Zeitalter, in dem alle Werte, die unsere Kultur auszeichnen, wieder den Platz einnehmen, der ihnen gebührt.
http://www.dzig.de/Perspektiven-fuer-Deutschland

Hans Kolpak
Goldige Zeiten

Tetrarchos hat gesagt…

Etwa zeitgleich mit Beginn der Migrantenflut, wird das G3-Gewehr bei der Bundeswehr ausgemustert, weil angeblich untauglich. Ratet mal, wer die ganzen G3-Gewehre erhalten soll? Die Bewaffnung für die Migranten ist bereits in Deutschland vorrätig. Angela Merkel plant im Auftrag der USA einen asymmetrischen Guerilla Krieg gegen das Deutsche Volk.