Montag, 3. August 2015

Immer mehr Unternehmen machen dicht ...

In der österreichischen Politik, aber auch in der Wirtschaftskammer, sollten die Alarmglocken schrillen und sofortige Massnahmen ergriffen werden. Doch man schweigt und ignoriert ...

Immer mehr Kleinunternehmen hören auf. In Graz haben in den letzten sechs Wochen sieben Traditionsgastronomiebetriebe geschlossen - ohne Chance auf Weiterführung. Halbe Innenstadtstrassen und Gassen bieten ein trostloses Bild verlassener, geschlossener Geschäftslokale. Doch offensichtlich stört dies niemandem! Kaum jemand nimmt dies als Anlass zur Sorge.

Hört man sich allerdings bei den ehemaligen Unternehmern um, so wird massive Kritik gegen die Regierung, ihrem Regulierungswahn, tollwütige Finanzbeamte, existenzbedrohende Krankenkassen, sinkende Umsätze und allmächtige Behörden.

Was geht vor auf der ehemaligen "Insel der Seligen"? Warum geben derzeit so viele Unternehmer, dabei auffallend viele eingesessene Traditionsbetriebe, auf?

Die Regelmentierungen gehen ins uferlose. Bei jeder Kontrolle gibt es massenhaft Beanstandungen. Was viele Jahre funktioniert hat, soll erneuert, umgebaut oder saniert werden. Teilweise unverständliche, praxisfremde Bestimmungen belasten nicht nur die Nerven der Unternehmer, sondern auch deren Budgets enorm.

Finanzamt und Krankenkassen lassen jahrelange Praxis der Mitarbeiterverhältnisse nicht mehr gelten und fordern Nachzahlungen, oft Jahre zurück.

Die Unternehmen selbst, oft ohnehin schon wegen Umsatzrückgängen und schrumpfenden Gewinne strapaziert, sind völlig überfordert und auch von ihrer Interessensgemeinschaft (die Zwangsmitgliedschaft vorschreibt!), der Wirtschaftskammer, kaum vertreten.

Oft treten die Organe der Behörden wie zu einer Razzia gegen die Mafia auf. Das gesamte Unternehmen wird abgeriegelt, jeder muss sich ausweisen, alles wird kontrolliert ... oft bei laufenden Betrieb, was naturgemäss die Gäste verärgert.

Verständlich, wenn derart drangsalierte Unternehmer aufgeben und zusperren. Dem Finanzminister, aber auch den Krankenkassen, entgeht damit viel Geld. Die Stimmung im Unternehmertum sinkt und viele, die sich gerne selbständig machen würden, werden durch solche "Raubrittermethoden" abgeschreckt. Auch wenn dies in den Augen der Behörden gesetzlich gedeckt ist.

Dabei sind es hauptsächlich Klein- und Mittelbetriebe, die dem Staat die meisten Steuern und Abgaben zuführen. Grosse Unternehmen und Konzerne beschäftigen Experten und Juristen um möglichst alle Steuerschlupflöcher im System nutzen zu können und etwaige Gewinne ins Ausland transferieren.

Es ist ein totales Versagen und Verrat der Regierung, den Klein- und Mittelstand ausbluten zu lassen, statt diesen zu stärken, vernünfige, transparente und vor allem praxisgerechte Bedingungen zu schaffen und den Regelmentierungsdschungel auszumisten.

Doch daran scheint weder die Regierung noch die Wirtschaftskammer Interesse zu haben. Die Rechnung der verminderten Steuereinnahmen muss schlussendlich der Steuerzahler begleichen.

Für mich ist das Hochverrat am österreichischen Volk, das diesen Wahnsinn einer völlig ausser Rand und Band geratenen Regierung begleichen muss!

Ich kann mir nicht vorstellen, dass man Politiker wie Schelling (Finanzminister) und Mitterlehner (Wirtschaftsminister) ebenso wie Chef Faymann (Bundeskanzler) und ihre ebenso mitschuldigen Vorgänger ungestraft lässt, denn eigentlich ist es deren Verantwortung, wenn der Mittelstand stirbt. Ohne Mittelstand keine Lebensqualiät mehr, das sollte uns allen klar sein!

Den Vogel schiesst Wirtschaftsminister Mitterlehner ab, der doch tatsächlich meint, die "Die Land-der-Gründer-Strategie" soll Österreich zum Gründerland Nr. 1 in Europa machen. Dabei sperren so viele Unternehmen wegen einer unfähigen Regierung zu.

Das ist die Realität, meine lieben Freunde!







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Egon von Greyerz: »Wenn ein ehrlicher Mensch Politiker wird, kann er die Wahrheit nicht mehr sagen« - Die ganze Welt ist kaputt und kann nicht wieder repariert werden. Wie kann jemand ernsthaft erwarten, dass die Politiker, die dieses totale Desaster in der Weltwirtschaft erschaffen haben, die Bruchstücke jemals wieder zusammenfügen werden? (n8waechter.info)

Gewitterwolken am Finanzhimmel? (rottmeyer.de)


11 alarmierende Ereignisse, die gerade vor dem ausschlaggebenden Monat August passiert sind (n8waechter.info)

Gegen den Dollar: Türkei und China wollen Handel in Yuan und Lira umstellen (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

US-Geheimdienste steuern Europas Politker und Manager - Das Kerngeschäft der US-Dienste besteht darin, die Politiker und Manager in Europa zu steuern. So sollen US-Interessen durchgesetzt werden. Das sagte der frühere Chef des österreichischen Verfassungsschutzes, Gerd Polli, im Interview mit den Deutschen Wirtschaftsnachrichten. (epochtimes.de)

Islamisten plündern Europäer bewusst aus - Die britische Tageszeitung Sun hat einen Reporter in eine Moschee eingeschleust. Dieser hat enttarnt, dass dort offen propagiert wird, wovor die patriotischen Parteien schon lange warnen und dafür den Vorwurf des Rechtsextremismus erhalten: Islamisten wandern gezielt in europäische Städte ein, um sie zu übernehmen und den "Ungläubigen" ihr Geld abzuziehen. (unzensuriert.at)

Wie die Wahrheit über Flüchtlinge und Migranten vor den Deutschen verschleiert wird (petraraab.blogspot.co.at)


Im Ausland wird die Pressefreiheit verteidigt, im Inland wird es Landesverrat genannt (diefreiheitsliebe.de)

Bewaffnete US-Soldaten von Polizei am Flughafen Wien gestoppt - Truppe hatte am Weg in die Ukraine Sturmgewehre im Gepäck, aber keine Genehmigung (kurier.at)

Vom Reformstau im Land der Freunde der Militärblasmusik - Vergleiche hinken. Aber ein brutal reformiertes Griechenland könnte in einigen Bereichen bald moderner und effizienter sein als Österreich. (format.at)

Der kommende Untergang des Hauses Windsor: Das Ende einer langen häßlichen Geschichte (pravda-tv.com)

Premierminister deckt ehemaligen Finanzminister Griechenlands - Griechenlands Premierminister deckt seinen ehemaligen Finanzminister Yanis Varoufakis und erklärte, persönlich die Ausarbeitung eines Notfallplans angeordnet zu haben. (griechenland-blog.gr)

Wie Schäuble Griechenland erpresste (griechenland-blog.gr)

Ukraine: Rechtsextremisten stellen sich offen gegen die Regierung in Kiew (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Russische Regierung unternimmt Schritte gegen ausländische Destabilisierung: Verbot von National Endowment for Democracy (NED) (bueso.de)

US-Analyst: Neueste Russland-Sanktionen vergrößern Distanz zwischen USA und EU (sputniknews.com)

Saudi-Arabien bestellt 600 US-Raketen für 5,4 Milliarden Dollar (gegenfrage.com)

P.C. Roberts: Russland wird sich den USA nicht beugen, das Weltkriegsrisiko steigt - Wir leben in beängstigenden Zeiten. Die neokonservative Ideologie, die die amerikanische Außen- und Militärpolitik bestimmt besagt, dass das vorderste Ziel die Verhinderung des Aufstiegs Russlands ist. (n8waechter.info)

Bankenkartell und US-Militär: Zwei Branchen, eine Agenda (pravda-tv.com)

China: USA »militarisieren« das Südchinesische Meer, weil sie »Chaos stiften wollen« (kopp-verlag.de)

MH370: Trümmerteil gehört zu einer Boeing 777 - bekommt die Diego Garcia-Theorie dadurch neue Nahrung? Das angespülte Flugzeugteil von La Réunion gibt der Theorie neue Nahrung, dass die US-Basis Diego Garcia im Indischen Ozean etwas mit dem Verschwinden von MH370 zu tun hat, oder dass die USA das Flugzeug von dort aus abgeschossen haben. (epochtimes.de)

Ex-Lufthansa-Pilot: Idee zur Bildung von Tribunal zum MH17-Absturz provokativ (sputniknews.com)

Neuer Rohstoff: CO2-Farmen ernten Abgase aus der Luft - Riesige Industrieanlagen sollen künftig das Kohlenstoffdioxid aus der Luft filtern. Dabei geht es weniger um Umweltschutz als um die zunehmende Entdeckung von CO2 als Energie-Rohstoff: Die klimaschädlichen Gase werden dank neuer Verfahren in Kraftstoffe zurück verwandelt.  (deutsche-mittelstands-nachrichten.de)

Persönliche Vorsorge: Über-Lebenstipps für den Worst Case (pravda-tv.com)

Eine Reise ins wunderbare Upik-Land - (Admin: Das ist nur für Leser, die es bisher nicht geglaubt haben. Die BRD ist eine Firma. BRiD oder BRDGmbH – und – ein Unternehmen ist kein Staat). (marbec14.wordpress.com)





1 Kommentar:

Der Nordländer hat gesagt…

Der Seher aus dem bayrischen Wald „Mühlhiasl“ sagte dazu.
Nach dem Krieg meint man Ruh ist,s, ist aber keine. Die hohen Herren sitzen zusammen und machen die Steuern und Gesetze aus. Nachher steht,s Volk auf.
Und er sagt noch mehr.
Einer ist über den anderen, raufen tut alles , wer was hat dem wird,s genommen, in jedem Haus ist Krieg, kein Mensch kann mehr dem anderen helfen.
Die Reichen und noblen Leut werden umgebracht, wer feine Hände hat wird tot geschlagen.
Die Bauern werden ihre Häuser mit hohen Zäunen umgeben und aus ihren Fenstern auf die Plünderer schießen.
In der großen Not holen die Leut den Herrgott wieder aus den Kasten wo sie ihn eingesperrt haben und hängen ihn recht fromm auf, aber jetzt hilfst nimmer viel.

Ob unsere Politiker diese Voraussagungen kennen ? Egal sie würden trotzdem weitermachen, die Vorstellung beginnt ab Oktober, sie sitzen in der ersten Reihe.