Montag, 20. Juli 2015

Ein Anastasia-Ökodorf entsteht bei Graz

Passt man als Andersdenkender, Aussteiger oder permanenter Kritiker des herrschenden Systems nicht mehr ins Klischee des Systemssklaven, wird man gerne mal ins rechte Eck gestellt, einer Sekte zugeordnet und/oder einfach abfällig benannt (Ökofuzzi, etc.). Vor allem, wenn Systemmedien darüber schreiben. Das herrschende System ist gut und muss durch uns Sklaven möglichst lange erhalten werden, so der Tenor. Allerdings verwendet man in den Medien nicht den Terminus des Systemsklaven ;-)

So wurde die OPPT-Bewegung als Sekte bezeichnet und auch jetzt die aus Russland kommende Anastasia-Bewegung, die die ersten Projekte von Ökodörfern in Österreich verwirklichen möchte. Und die Medien suggerrieren natürlich einen pseudo-esoterischen Hintergrund und die Gefahr von Rechtsextremismus ...

Geht es euch noch gut, Redakteure und Schreiberlinge? Im Grunde ist dies ein Beweis dafür, dass man sich mit der Materie, in diesem Fall mit den Anastasia-Büchern nicht auseinander gesetzt und deshalb nur oberflächlich recherchiert hat. Denn würde einer dieser Medienseitenfüller sich mit diesem Thema auseinandergesetzt haben, müsste er alles daransetzen, seinen Hektar Grund und Boden in solchem Ökodorf der Anastasia-Bewegung zu ergattern.

Doch Kritik an unserem System darf einfach nicht sein. Ohnehin sehr labil und kurz vor der Implosion, lässt es alternative Gedankenweisen und Umsetzungen kaum zu. Da könnte doch jeder kommen ...

Allerdings sind es immer mehr Menschen, die das System durchschauen und die Rolle als Erhalter, als Sklave nicht mehr weiter spielen wollen. Vor allem die Nahrungsmittelindustrie, mit "toten Magenfüllmaterial", minderwertigen Zutaten und Giftstoffen in besorgniserregenden Ausmass, gefährdet unsere Gesundheit. Und zwar in einem besorgniserregenden Ausmass.

Bunte, gut gemachte Verpackungen und die begleitende Werbung gaukeln uns etwas vor, das nicht ist. Nur wenn man die kaum lesbaren Zutatenlisten ansieht und auch versteht, weiss, wie gesundheitsschädlich der Grossteil jener Produkte, die wir als Nahrung in den grossen Supermärkten angeboten bekommen, ist. Die Liste derer ist sehr lange: künstliche Farbstoffe, chemische Aromen, viel, viel Zucker, Süsstoffe entwickelt aus ehemaligen Kriegskampfstoffen, veränderter, nicht verdaubarer Weizen und Mais, genveränderes Soja, giftige Schwermetalle in Fisch, Antibiotika und Hormone im Fleisch, radioaktive Bestrahlung von Hybridgemüse, etc. Vieles ist gar nicht auf der Verpackung aufgelistet!

Versucht man nun seine Lebensmittel selbst zu produzieren, in dem man ein Stück Land mit Obst, Gemüse und Tieren in ein Pardies verwandelt, ist man sofort als Sekterier, Rechtsradikaler oder schräger Ökofuzzi gebrandmarkt!

Anstatt in den Medien die Idee der Anastasia-Bewegung zu fördern und zu unterstützen, dass mit jedem realisierten, neuen Hektar eines Ökodorfes die Welt, die Gesellschaft eine bessere wird, verteidigt man ein System, das nur durch Menschenverachtung, absolute Profit- und Machtgier sich selbst ad absurdum führt.

Wir sollten alle überdenken, ob Erdbeeren aus Spanien, Pflaumen aus Chile, Birnen aus Argentinien und Hühnerfleisch aus Vietnam tatsächlich sein muss. Zum einen sollte man kleine Produzenten aus der Region unterstützen und zum anderen auf Qualität achten. Und Qualität kann nur biologischer Anbau von Obst und Gemüse sein.

Wir müssen nicht alle jetzt sofort selbst unser Lebensmittelproduzent werden. Aber wenn dies Menschen tun wollen, ist diese Art der Kritik, wie es die Systemmedien machen, nicht angebracht, kontraproduktiv und verlogen!

In der Nähe von Graz entsteht derzeit ein Ökodorf der Anastasia-Bewegung, wo die Beteiligten naturnah, autonom und selbstbestimmend leben werden. Es wird ein gemeinschaftlicher Lebensstil gepflegt, Energie- und Nahrungsautarkie angestrebt und manch Entwicklung der letzten Zeit, wie Carsharing und Tauschbörsen sollen einfliessen.

Für den Staat, für das System, für die Obrigkeit sind diese Leute gefährlich! Denn wenn sie unabhängig und relativ autark sind, sind sie schwer kontrollierbar und manipulierbar! Deshalb ab ins radikale Eck mit ihnen!



Familienlandsitze und Siedlungen nach “Anastasia” einfach erklärt (gerhardschneider.at)

Was ist BIO? Was ist NICHT BIO? (bio-nichtbio)

Die unsichtbare Kraft in Lebensmitteln (newslichter.de)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Wie nah am Abgrund steht das globale Finanzsystem? „The big one“ ist der Begriff für das ganz große Erdbeben, das seit über einhundert Jahren in Kalifornien erwartet wird. Als „the big one“ könnte man auch den bevorstehenden und mittlerweile unausweichlichen Crash des Weltfinanzsystems bezeichnen. (mmnews.de)

Wenn John Williams Recht behält, wird sich Panik ausbreiten (n8waechter.info)


21 Länder außer Griechenland, die ebenfalls kurz vorm Bankrott stehen (finanzen100.de)

Planet bankrott: 24 Staaten in einer Schuldenkrise, 14 weitere kurz davor - Insgesamt 38 Staaten weltweit stehen momentan vor einem Schuldenkollaps. Die globale Schuldenquote beläuft sich derzeit auf 286% im Verhältnis zum Bruttoinlandsprodukt. Derzeit gibt es weltweit 24 Nationen, die sich in einer ausgewachsenen Schuldenkrise befinden und 14 weitere bewegen sich ebenfalls in diese Richtung. (gegenfrage.com)

Merkel vorläufig verhaften? Der Praragraph 127 Abs. 1 StPO ermächtigt jedermann, eine Person vorläufig zu verhaften, wenn sie auf frischer Tat angetroffen wird. Der Autor denkt in diesem Fall an die Veruntreuung von Steuergeldern im Falle der beabsichtigten Finanzhilfen an Griechenland, was eine genaue Betrachtung erfordert. Wäre es demzufolge legitim, wenn Bürger, sich auf diesen Paragraphen als Legitimation stützend, Frau Bundeskanzlerin Merkel verhaften? (quer-denken.tv)

Dokument des Scheiterns: Merkels peinliches Gestammel zur Euro-Rettung (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)
Ein Imperium schlägt zurück: Deutschland und die griechische Krise (vineyardsaker.de)

Griechenland rettet die EZB und den IWF mit deutschen Steuergeldern (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

EU-Geheimpapier zum Grexit: „Panzer auf den Straßen von Athen“ - Die EU-Kommission hat ein Geheimpapier für den Grexit erarbeitet. Offenbar erwartet die Kommission bei der Wiedereinführung der Drachme solch massive soziale Unruhen, dass ein an dem Papier Beteiligter schon die Panzer auf den Straßen Athens sieht. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Steckt hinter dem verlangten Grexit ein Geheimnis? Was haben Deutschland und seine Verbündeten gemeinsam, die ein Ausscheiden Griechenlands aus dem Euro wollen? (griechenland-blog.gr)

GREXIT: Hellas ist das kleinste aller Probleme – PIIGS im Fokus - Wenn im Augenblick über Europa berichtet wird, scheint es nur ein Thema zu geben, GREXIT oder nicht. Die Medien polarisieren wie selten und versuchen mit fadenscheinigen Umfragen die öffentliche Meinung in die gewünschte Richtung zu bewegen. Nebenbei wird noch die “Beliebtheit” der Kanzlerin gefeiert, wo man sich nur wundern kann, wer dafür eigentlich befragt wurde. Was allerdings wirklich verwunderlich ist, niemand scheint sich für die wirklichen Probleme der Schicksalsgemeinschaft EU zu interessieren. Griechenland ist nur ein Symptom eines im sterben liegenden Feldversuchs. (iknews.de)

Und jetzt Frankreich? (lostineu.eu)

Bericht aus der Ukraine /16 - Die schon angekündigten Umwälzungen in der Ukraine scheinen sich jetzt zu vollziehen. Wir bekommen verschiedene Meldungen herein, die zeigen, daß die Situation sich jetzt grundlegend ändert. Sowohl die Donezker als auch die Lugansker Volksrepublik bestätigen, daß Tausende schwer bewaffneter Rechtsradikaler der ukrainischen Nazi-Organisation "Rechter Sektor" die Frontlinie im Donbass verlassen haben und ersten Infos zurfolge in Richtung Kiew unterwegs sind. Der Putsch der faschistischen Bataillone gegen die Regierung in Kiew hat tatsächlichin großem Umfang begonnen. (quer-denken.tv)

Abschuss MH17: das Versagen westlicher Ermittler – Gedanken zum Jahrestag (christoph-hörstel.de)

MH 17: Ursache in Kiew (rationalgalerie.de)

Die wirklichen Gründe für das Abkommen mit dem Iran (antikrieg.com)

Die letzten Tage des »normalen Lebens« in Amerika (n8waechter.info)

Schulden: USA auf dem Weg Griechenlands - Alle reden von Griechenland. Doch wie sieht es eigentlich in den USA aus? Dort haben sich die Schulden innerhalb von 10 Jahren mehr als verdoppelt. - Das hat noch nicht mal Athen geschafft. Auch in den USA rückt der Tag der Abrechnung näher. (mmnews.de)

Nur zwei Gläubiger halten die USA dauerhaft am Leben (finanzmarktwelt.de)

USA „bereit für Militäreinsatz“ im Südchinesischen Meer (gegenfrage.com)

Willkommen im Gruselkabinett! Patente auf Brokkoli und Tomaten bestätigt (gerhardschneider.at)

Konzernokratie: Unternehmen kontrollieren die Welt - Schon seit Menschengedenken, warten am Ende der Nahrungskette mächtige Personen oder Gruppen darauf den Menschen noch ein Wegegeld abpressen zu können, jedoch hat sich die Art und Weise erschreckend verändert. Wenn man heute davon liest, dass beispielsweise der Monsanto-Konzern ein Patent auf einen natürlich gezüchteten Brokkoli erhalten hat, ist das schon eine besondere Qualität. Die Ausmaße der Konzern-Kontrolle über lebenswichtige Bereiche sind einfach nur noch erschreckend. Nahrung, Wasser sogar Gesundheit, sind zu Spielbällen geworden und korrupte Politik schafft die nötigen Grundlagen. (iknews.de)

Steuern sind asozial - Steuern werden vom Staat unter Zwang und notfalls mit Gewalt eingezogen. Meiner Meinung nach ist hierbei der Straftatbestand “Raub” erfüllt. Neben der kriminellen Eigenschaft, haben Steuern auch eine asoziale Wirkung. (pinksliberal.wordpress.com)

Container für deutsche Kinder – Schule für Flüchtlinge - Ist es so? Müssen wir Schulen, Kitas und mehr räumen, nur weil den Asylanten die Wohncontainer nicht gefallen? Ob sich unsere Kinder dort wohlfühlen – das interessiert anscheinend niemanden! Euskirchen: Kinder müssen in Container ziehen, Schule wird für Flüchtlinge gebraucht ... (marialourdesblog.com)

Verändere dein Denken – Was kann der Mensch bewirken, wenn er denkt? Du bist was du denkst. Was kann der Mensch bewirken, wenn er denkt? Die Antwort: Alles. Der Mensch erschafft sich durch seine eigenen Gedanken seine Welt. Das mag den einen oder anderen hart treffen, weil es das Ende des «Opfer-Seins» bedeutet, gleichzeitig stellt es aber die Möglichkeit dar, aktiv sein Leben zu gestalten, die göttliche Kraft in sich selbst anzuerkennen und durch sie im Leben zu wirken. (lupocattivoblog.com)

+++ EILMELDUNG +++ Wurde Eva Spatz, die die Strohmann-Konten bei der BIZ entdeckt hat, entführt? +++ (quer-denken.tv)

Freudige Meldung, Entwarnung! Eva Spatz + Mutter sind wohl erhalten wieder aufgetaucht! (derhonigmannsagt.wordpress.com)






Keine Kommentare: