Montag, 22. Juni 2015

Grazer Amokfahrt doch religös motiviert?

Am Samstag erlebte Graz das Grauen. Alen Rizvanovic, 1989 in Bihac geboren (mosl. Vorname, mosl. dominierte Stadt in Bosnien), mittlerweile österreichischer Staatsbürger (er kam als 4jähriger während des Balkankrieges nach Österreich), fuhr mit einem Geländewagen (Infiniti SUV) Amok durch die halbe Grazer Innenstadt, auch durch Herrengasse, die eine Fussgängerzone ist. Das grauenvolle Resultat dieser Tat: 3 Tote, 34 teils Schwerstverletzte.

"Es war die Tat eines Einzelgängers, politische und religiöse Gründe werden ausgeschlossen!" So die offizielle Version nach der Tat, noch bevor (angeblich) der Amokfahrer tatsächlich von der Polizei befragt werden konnte. Er soll dies aufgrund von persönlichen Problemen geplant und durchgeführt haben. Laut Polizei wurde er erst kürzlich aus seiner Wohnung, nach Gewalttätigkeiten an seiner Ehefrau, weggewiesen worden sein. Ein Racheakt am Staat wegen dieser Vorgehensweise?

Noch heute ist die Amokfahrt überall in Graz das Thema. Hunderte Zeugen gab es, da schönes Wetter war und die Fussgängerzone wie üblich sehr belebt war. Ausserdem gab es eine Werbe- bzw. Promotionveranstaltung zum Formel 1 Grand Prix von Österreich, der bekanntlich gestern stattfand.

Offensichtlich muss nun alles den verlogenene Weg der Political Correctness gehen und es darf nicht der Eindruck erscheinen, dass solche Wahnsinnstaten möglicherweise einen politischen, rassistischen oder religiösen Hintergrund hätten.

Zeugen berichten allerdings andere Einzelheiten der Vorgänge. So wurde der Ruf vom Lenker "Allah" und "Agbar" gehört bzw. wahrgenommen (ua. auch dasgelbeforum.net) .

Eine Psychologin erklärt zum Thema "Amokfahrt": Wenn jemand Amok läuft, dann hat er den sogenannten "Tunnelblick". Dh. er fährt (oder schiesst) einfach drauflos. Rizvanovic fuhr nicht geradeaus durch die Fussgängerzone, sondern "suchte" sich die Opfer aus und fuhr sie gezielt nieder. Dadurch waren allerdings wahrscheinlich auch weniger Opfer zu beklagen, als wäre er geradeaus durchgefahren und hätte einfach "niedergemäht" was ihm vor das Auto gekommen wäre.

Die Polizei gab überdies an, dass er sich angeblich in der Parallelgasse zur Herrengasse, wo er vor der Polizeidienststelle stoppte, freiwillig stellte bzw. ergab. Zeugen berichten davon, dass die Polizei in der engen Gasse eine Blockade mit Autos gebildet hatte, die Rizvanovic hinderten, weiterzufahren. Er musste stoppen. Laut Zeugen wollte er, mit einem Messer wild fuchtelnd, zu Fuss flüchten. Entweder hatten ihn Zivilisten oder die Polizei daran gehindert und überwältigten ihn (hier gehen die Aussagen auseinander).

Anmerkung: Der Wahrheitsgehalt bzw. die Aussagen der Zeugen können nicht bewiesen oder verifiziert werden. Sie erscheinen mir allerdings weitgehend glaubhaft! Dann wäre es ein religiös motivierter, terroristischer Akt! Wenn Behörden allzuschnell mit "fertigen Tathergängen und Hintergründen" an die Öffentlichkeit gehen, werde ich, wie die Vergangenheit so oft richtigerweise gezeigt hatte, enorm skeptisch. Und das war hier in Graz ebenso der Fall. Politisch kann diese Regierung, die schwerst im Trudeln ist, keine Diskussion über rassistische, religiöse oder terroristische Motive brauchen. Somal das Asylanten- und Flüchtlingsthema in Österreich immer brisanter wird.

Im Vorjahr gab es einige Verhaftungen und Razzien von moslemischeen Einrichtungen, auch in Graz. Zumindest ein moslmischer Kulturverein (Bezeichnung für eine Moschee) wurde als radikal eingestuft! Diese wurde bisher nicht geschlossen!

Damit könnte auch H.C. Strache mit seinem Facebbok-Eintrag von Samstag recht haben, dass möglicherweise sehr wohl ein religiöser Hintergrund besteht. Eine Posting, für das er von den "politisch Korrekten" geradezu gegeisselt wurde.

Übrigens, das durch eine Facebook-Gruppe initierte, Kerzenmeer am Samstag am Grazer Hauptplatz wurde kurzfristig verschoben. Offiziell ohne Angabe von Gründen! Tatsächlich wurde, laut Zeugenaussagen, die Herrengasse und der Hauptplatz mit Hunden nach möglichen Bomben bzw. Sprengsätzen abgesucht. Hatte man etwas erwartet? Obwohl zum damaligen Zeitpunkt schon gesagt wurde, dass kein relegiöses, rassistisches oder terroristisches Motiv vorhanden wäre!?!?

Wie auch immer, die Wahrheit wird uns weitgehend verschwiegen, die Probleme bleiben bestehen.







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Warum der Zusammenbruch unseres Weltwährungssystems unvermeidbar ist (huffingtonpost.de)

Die nächste große europäische Finanzkrise hat begonnen (propagandafront.de)


Banker packt aus! Für den Profit musste ich Menschen betrügen! Verdienst kommt vor Moral (upendo.tv)

Merkel zerstört nicht nur die BRD, sondern auch ein Großteil von Europa - Was, die BRD mit der US-Agentin Merkel soll sich Russland zuwenden? Sie und die US-Vasallen in Brüssel haben doch gerade erst die Sanktionen gegen Russland um ein weiteres halbes Jahr verlängert. Ein Rauswurf der USA aus Kontinentaleuropa? Hat der Militärexperte Albert A. Stahel vergessen, dass die BRD immer noch ein besetztes Land ist und die Regierung in Berlin nicht beabsichtigt, dies zu ändern? (krisenfrei.de)

Wann fängt Hochverrat an? In der Bundesrepublik Deutschland ist der Hochverrat gegen den Bund oder die Länder unter den Staatsschutzdelikten in den §§ 81–83a StGB als Verbrechen geregelt. Unserer Kanzlerin mag sich als Sterntaler-Engel fühlen – der Vorwurf des Hochverrats könnte sie eines Tages ereilen. (krisenfrei.de)

Merkel ist Deutschlands größter Sanierungsfall (lupocattivoblog.com)

Sanktionen und Hypo-Pleite belasten Österreichs Wirtschaft - Mit Österreich geht es wirtschaftlich steil bergab. Drei Kernprobleme belasten die Wirtschaft zunehmend: die Staatsschulden, die Hypo-Pleite und die Russland-Sanktionen. (deutsche-mittelstands-nachrichten.de)

Sissi-Land in Flüchtlingshand: Sozialer Frieden in Österreich gefährdet? In Österreich ächzen tagtäglich mehr Städte und Gemeinden unter der Last des unkontrollierten Zustroms von Armutszuwanderern, Flüchtlingen und Asylbewerbern. So halten sich offiziellen Angaben zufolge allein in Traiskirchen, einer Kleinstadt mit rund achtzehntausend Einwohnern, aktuell rund 3000 Flüchtlinge auf – Tendenz täglich steigend. Wegen der unhaltbaren Zustände weigern sich viele Gemeinden, überhaupt oder mehr Flüchtlinge aufzunehmen. Die Politik antwortet mit Ultimaten. (kopp-verlag.de)

Schweiz simuliert Zerfall der EU und erwartet Unruhen in Europa (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Muslimische Ausschreitungen im Zentrum von Paris (staseve.wordpress.com)

Die Sonne in Spanien wird besteuert - Ein umstrittener Gesetzesentwurf der regierenden Konservativen sieht Gebühren für Strom aus Solarzellen vor. (derstandard.at)

Kroatien: Auf dem Weg in den Staatsbankrott? Seit gerade einmal 2 Jahren ist Kroatien Mitglied der EU. Doch das Balkanland steht finanziell und wirtschaftlich nicht gut da. In spätestens 5 Jahren könnte die Bankrotterklärung folgen. (contra-magazin.com)

Grexit: Die Euro-Retter zittern vor der Stunde der Wahrheit (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Merkel muss Griechen retten: Bei Crash größte Verliererin der Geschichte (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

GR-Poker: Der tickende Zeitzünder im Hintergrund - Varoufakis riskiert den Grexit ... Tsipras provoziert den Graccident ... Die Pokertaktik der Syriza reißt Europa in den Abgrund ... (mmnews.de)

Angst vor GREXIT: Griechen lagern Bündel zu € 10.000 zuhause (n8waechter.info)

Griechenlands sechs Schritte zur neuen Drachme - In der Griechen-Krise droht der Worst Case und damit Pleite, Grexit, Verarmung. Die "Welt" erklärt, wie Griechenland in sechs Phasen nicht nur den Euro los wird, sondern auch zum EU-Entwicklungsland. (welt.de)

Bericht aus der Ukraine /12 - Wir wissen mittlerweile, daß auch Politiker / Bundestagsmitglieder unsere Ukraine-Berichte lesen. Man informiert sie nämlich nicht wirklich. Das ist kaum zu fassen, aber anscheinend wahr. Hier kommen wieder frische Informationen. Wir fassen immer ein paar Tage zusammen, und wir haben auch nicht jeden Tag Kontakt. Wir bemühen uns, die Informationen untereinander abzugleichen, und nicht immer sind unsere Informanten gleicher Ansicht. (quer-denken.tv)

Millionen Amerikaner haben das Vertrauen verloren - Laut neuen Umfragedaten von Gallup, haben nur noch 33 Prozent der Amerikaner Vertrauen in ihren Präsidenten, 32 Prozent in den Obersten Gerichtshof und abgrundtiefe 8 Prozent in den Kongress. Das Vertrauen in den Obersten Gerichtshof und den Kongress bleibt nahe den Rekordtiefs des Vorjahres. (pravda-tv.com)

Ron Paul: US-Aktienmarkt vor dem Kollaps
(gegenfrage.com)

Das dreckige Kriegsmanöver gegen Russland "Noble Jump" - "Ehrenhafter Sprung" titelt die NATO ihr derzeitiges Manöver in Polen. Die Propagandapresse in Kriegslaune: "NATO probt Krieg gegen Russland", schlagzeilt BILD. Verteidigungsministerin Von der Leyen spielt Washingtons Speerspitze in Berlin. Nur die Linke hält dagegen. (mmnews.de)

Islamisierung Europas: Nein, ich habe keine Visionen - Wohlmeinende Christen preisen den „Dialog“, wohlmeinende Grüne ihren muslimischen Gemüsehändler. Nur die Feministinnen schweigen sich lieber aus. Die Islamisierung Europas. Eine Groteske. (diepresse.com)

Der Fall Henry Kissinger (Doku) Kriegsverbrecher und Nobelpreisträger (youtube.com)

Alles gefälscht? Russland will US-Mondlandung untersuchen - Die wirtschaftlichen Sanktionen und militärischen Bedrohungen haben möglicherweise auch ihr Gutes: Russland könnte damit anfangen, mit allerlei Schwindel der US-Regierung aufzuräumen. Wie sieht es mit der Mondlandung im Jahr 1969 aus? Fakt oder Fiktion? (gegenfrage.com)





Keine Kommentare: