Sonntag, 26. April 2015

Griechenland: die EU muss sich endlich entscheiden

Es ist leicht, als Geldgeber Bedingungen zu stellen. Auch Bedingungen, die ein hoch verschuldetes Land vor noch grössere Probleme stellt, weil die Wirtschaft weitgehend vernichtet wird und die Bevölkerung, vor allem am Land schnell verarmt. So wie es die berüchtigte Troika getan hat.

Politisch sind solche Massnahmen immer ein grosses Problem, denn es fördert in Demokratien radikale Strömungen und Parteien, die nach Wahlen an die Macht kommen können. Ebenso, wie in Griechenland, die Möglichkeit eines Militärputsches gegeben ist, was noch lebhaft in Erinnerung ist.

Die EU hat VOR der Einführung des Euros über die wirtschaftlichen Probleme Griechenlands und deren frisierten Zahlen Bescheid gewusst. Trotzdem wurde Griechenland in die Eurozone aufgenommen. Das heisst, diese Entwicklung war absehbar!!!

Nun gibt es zwei grundsätzliche Möglichkeiten. Entweder man entlässt Griechenland aus dem Euro und gestattet die Rückkehr zum Drachmen oder man nimmt in Kauf, dass das Land noch lange Zeit viele, viele Milliarden benötigt, um über die Runden zu kommen.

Selbst wenn sich wirtschaftlich schnell und grundlegend die griechische Wirtschaft erholt und zumindest wieder selbst für die Zinsen der Staatsschulden aufkommen kann, ist dies ein langer, jahrelanger Prozess.

Nur ein Schuldenschnitt ändert nicht viel, denn die existenten Probleme bleiben ja bestehen. Zumindest für einige Zeit noch. Denn jede umfassende Veränderung eines Systems, in diesem Fall das Wirtschafts- und Steuersystem, benötigen Zeit für Planung und Realisierung. Also schnell geht gar nix!

Aber wie gesagt, das haben die Capos der Europlanung und -einführung gewusst! Wobei, und das sollte betont werden, Griechenland hat als NATO-Land und Südflanke der NATO eines der höchsten Pro-Kopf-Militärbudgets Europas. Daran will und muss die NATO festhalten!

Gefährlich und wahrscheinlich teurer ist klarerweise der "Grexit", der Austritt Griechenlands aus dem Euro. Es könnte ein Musterbeispiel darstellen und andere, krisengebeutelten Euroländer könnten folgen. Demzufolge wäre das gesamte Projekt "Euro" gefährdet.

Wie wird es weitergehen? Ein "Grexit" wird immer wahrscheinlicher. Trotz EU (oder gerade deshalb?)! Dass Griechenland auch neue Märkte sucht, in diesem Fall im sanktionierten Russland, ist verständlich. Die ablehnende Position Europas für mich nicht nachvollziehbar.

Entweder man entscheidet sich für Griechenland in der Eurozone und subventioniert das mit vielen, vielen Milliarden Euros ... oder man lässt Griechenland gehen und den Drachmen, die eigene Währung, wieder einführen und riskiert damit sehr viel. Doch politisches Porzellan ist genug zerschlagen worden.

Und Europa (die EU) wie immer: nicht entscheidungsfreudig, konzeptlos und ängstlich. Die EU, die den Anspruch erhebt, global Player zu sein, aber aus ihrer Kleinkariertheit nicht heruaskommt.

Wie erwähnt, man hat von diesen Problemen von Anfang an gewusst!!!






Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Gold kaufen als Vermögensschutz: Die 5 wichtigsten Gründe (goldreporter.de)

E. von Greyerz: Der Welt steht eine weitere Überraschung bevor (n8waechter.info)

BRICS-Länder nehmen Dollar-freies Finanzsystem ins Visier (krisenfrei.de)


Finanzsystem: Crash, Währungsreform, Neuanfang - Wie könnte die Krise im Finanzsystem weiter verlaufen? Um den Staatsbankrott zu verhindern, wird es eine Währungsreform geben. Die wichtigsten Vorboten dieser Währungsreform sind eine fortlaufend ansteigende Inflation und eine stark zunehmende Staatsverschuldung. Wahrscheinlich wird diese weltweit und gleichzeitig bei allen bankrotten Industriestaaten stattfinden. (mmnews.de)

Panik bei den Finanz-Eliten: Wir stehen jetzt kurz vor dem größten Finanz-Crash aller Zeiten (propagandafront.de)

Ein letzter Blick auf die reale Wirtschaft, bevor sie implodiert (politaia.org)

Merkel verteidigt Freihandels-Abkommen TTIP mit den USA - Wenn Merkel was verteidigt – sollten Sie liebe Leser, hellwach werden! (marialourdesblog.com)

“Deutschlands Bundesregierung” – Tarnen, tricksen täuschen - Das Bündel unbeantworteter deutscher Fragen zerstört die Zukunft dieser und der nächsten Generation. Unsere deutsche Bundesregierung ist weder in der Lage noch willens, die wichtigsten Fragen der Bürger zu beantworten, geschweige denn sie zu stellen. (politaia.org)

Germanwings 4U9525: Andreas Lubitz ist unschuldig! (n8waechter.info)

Schuldenbombe: Wenn Griechenland kollabiert, wer folgt dann als nächstes? (propagandafront.de)

Amerika hat verloren - Der zweitägige Staatsbesuch von Griechenlands Ministerpräsident Alexis Tsipras schlug im deutschen medialen Mainstream und bei einigen EU-Politikern zunächst hohe Wellen der Ablehnung. Einige Kommentatoren verzichteten auch nicht darauf, wilde Anschuldigungen gen Hellas zu senden, die Journalistendarsteller aus dem Hause Springer fabulierten gar von einer drohenden Anti-Merkelallianz zwischen Moskau und Athen. (lupocattivoblog.com)

Startet da gerade der nächste Maidan gegen die US-hörige Junta in Kiew? (dasgelbeforum.net)

Klitschko - in Kiew gehasst, in Köln geehrt (alles-schallundrauch.blogspot.co.at)

Liberland: Europas jüngster Staat - Tscheche beansprucht unbewohnte Halbinsel im serbisch-kroatischen Grenzgebiet (news.at)

Israel besprüht Äcker in Gaza mit giftigen Chemikalien - Landwirte im Gazastreifen haben gemeldet, dass israelische Flugzeuge über die Grenze fliegen und ihre Äcker mit offenbar giftigen Chemikalien besprühen und die Ernte somit innerhalb weniger Tage unbrauchbar machen. (gegenfrage.com)

Amerikanische Atombomber über Europa abgefangen - Die amerikanische Luftwaffe ist mit B-52 Bombern Anfang des Monats in den europäischen Luftraum eingedrungen. (schweizmagazin.ch)

Weltweiter Rechtsbruch über Ramstein: Steuerzentrale aller Todesdrohnen (newswatch4u.wordpress.com)

Vereinigte Staaten von Amerika behaupten russische Militäransammlung an der Grenze zur Ukraine - Liefern keinerlei Beweise oder Einzelheiten über die Aufmärsche. Mit dem typischen Fehlen von Beweisen und einem auffälligen Fehlen jeglicher Einzelheiten beschuldigt das Außenministerium der Vereinigten Staaten von Amerika einmal mehr Russland, entlang der ukrainischen Grenze einen Militäraufmarsch zu betreiben. (antikrieg.com)

»Russische Bedrohung« – Die Einkreisungsstrategie der NATO - Ben Hodges, der Oberkommandeur der US-Truppen in Europa, sagte am Samstag der britischen Tageszeitung Telegraph: »Es gibt eine Bedrohung durch Russland.« Weiter erklärte er: »Unser bester Schutz vor einem Showdown besteht in einem geschlossenen Auftreten der NATO.« (kopp-verlag.de)

USA: Die russische Lieferung von S-300-Raketen an den Iran wirkt sich massiv auf unsere Pläne aus - Der russische Beschluss, das S-300 Raketenabewehrsystem an den Iran zu liefern, wird sich laut dem Stabschef der US-Luftwaffe, General Mark Welsh, erheblich auf die Planungen Washingtons auswirken. (marialourdesblog.com)

FAZ: Luftschutz tut Not - Die FAZ trommelt zu Vorbereitungen für einen kriegerischen Ernstfall: "Wegen der Krise in der Ukraine könnte in Zukunft auch der Zivilschutz wieder wichtiger werden." (mmnews.de)

Genetiker modifizieren erstmals Erbgut menschlicher Embryonen - Chinesische Wissenschaftler haben mit einem Fachartikel frühere Gerüchte bestätigt, wonach sie erstmals die DANN menschlicher Embryonen gezielt modifiziert haben. Während die Publikation weltweit für Kritik sorgt, vermuten Experten, dass weitere Experimente über diesen ersten Schritt bereits hinaus sind. (grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de)

Pestizide wirken auf Bienen wie Nikotin auf Menschen (pravda-tv.com)

Vulkan Calbuco: Schreckliche Schönheit, seltenes Naturschauspiel mit unglaublichen Bildern: Erster Ausbruch seit über 40 Jahren. (kurier.at)

Flüchtlingsströme: Wie die NATO Nordafrikas Entwicklung zerbombte - Wie bereits im letzten Artikel zu diesem Thema berichtet, geht die gegenwärtige Flüchtlingskrise hauptsächlich auf die NATO und ihre Kriegs- und Umsturzpolitik in Nordafrika zurück. Durch die Zerschlagung ganz Nordafrikas entstanden instabile Staaten, Arbeitslosigkeit, Angst, Hunger und Elend sowie der Wunsch nach Sicherheit, die nun verstärkt in Europa gesucht wird. Die Verbrechen der Vereinigten Staaten und ihrer Verbündeten reichen jedoch noch viel weiter. Denn sie zerstörten nicht nur die Heimat von Millionen Menschen und ein bequemes »Flüchtlingsbollwerk« für Europa, sondern auch die wichtigste entwickelnde Kraft Nord- und Zentralafrikas: Libyen. (kopp-verlag.de)

Interview mit Noam Chomsky: Der Westen in der Schusslinie - Kaum habe ich mir im öffentlichen TV einen Bericht über die Machenschaften des Westens im Orient und dessen Folgen angesehen, kommt nun auf Euronews ein Interview mit Noam Chomsky, ungeschnitten und unverblühmt. Immer mehr Medien trauen sich anscheinend was. Man wird mutiger, habe ich das Gefühl. Aber es sind bisher nur zaghafte Plänzchen, die wir hegen und pflegen sollten! (krisenfrei.de)

50 Jahre Mercedes 600 Pullman: Herrschaftszeiten - 1965 stellte Mercedes der Kundschaft sechs Meter Luxus hin: den 600 Pullman. Die Ober-Oberklasse des Hauses zementierte den Nimbus der Marke ein - obwohl sie eigentlich ein Flop war. (derstandard.at)





Keine Kommentare: