Sonntag, 27. April 2014

Spindelgegger in Sieben-Meilen-Stiefeln zum Staatsbankrott

Die österreichische Regierung trabt (nicht nur finanziell) in ein Mega Desaster. Falsche Wahlversprechen, Lügen und die skurille Suche nach dem "variablen Budgetloch", das mal nicht existierte, ein ander mal ziemlich gross war. Und dazu die Crux mit der Hypo Alpe Adria, die uns Steuerzahler noch einiges an Milliarden kosten wird.

Sparprogramme, sinnlose wie sinnvolle reihen sich aneinander, die Regierung selbst scheint chaotisch wie ratlos und vor allem kompetenzlos zu agieren. Wichtige Reformen werden jahrelang hinausgeschoben, genauso wie Zusammenlegungen von staatlichen Institutionen (Krankenkassen, Pensionskassen, etc.)

Aber anstatt endlich ein sinnvolles und umsetzbares Konzept zu erarbeiten, wird (in dem wichtigen Ressort der) Bildung fast blind gespart, die Steuern erhöht (wir haben jetzt höhere Steuern als Schweden!), das Volk geschröpft und belogen und grundsätzlich falsche Entscheidungen (die extrem teure Hypoverstaatlichung war nicht notwendig!!!) verteidigt!

Durch die hohen Steuern bzw. die extremen Lohnnebenkosten wird Österreich als Unternehmensstandort immer uninteressanter. Sogar österreichische Unternehmen denken nicht nur an Abwanderung, sondern wandern teilweise sogar schon ab (VÖST).

Und trotz der Sparprogramme und höhere Steuern erreichen die Staatsschulden ein Rekord-Niveau! Was macht Finanzminister Spindelegger? Er stockt die Zahl der Steuerprüfer drastisch auf - damit noch mehr Steuern effizient eingetrieben und vor allem Steuerstrafen verhängt werden können. Nicht zum Wohl des Volkes, nicht zum Wohl der Wirtschaft, aber offensichtlich notwendig.

Wenn eine Stunde Handwerker teilweise über 100 Euro kostet, der Handwerker selbst allerdings nur 10-15 Euro Lohn bekommt, liegt es verdammt auf der Hand, dass der Pfusch blüht!

Wie man es betrachtet, diese Regierung ist bereits gescheitert! Österreich ist Höchststeuerland geworden, wirtschaftlich für Unternehmen immer uninteressanter, gespart wird, für die Bildung unserer nächsten Generationen wird ein fatales Sparprogramm aufgelegt, die Landesverteidigung (Bundesheer) ist vollkommen pleite und ... den Medien und dem Volk scheint dies vollkommen egal zu sein!



Nebenbei angemerkt:

Im österreichischem Staatsfunk (ORF Radios) ist österreichische Musik eine Seltenheit. Samt den sogenannten Regional- und Klassiksendern liegt der Anteil österreichischer Musik bei knapp über 10%. In weltweiten Ranking der vorletzte Platz vor Neu Seeland!

Ich selbst war vor Jahren bei einer Enquette zur Erhöhung der Quote österreichischer Musik in den staatlichen Medien im Nationalrat vertreten. Das Ergebnis war Null. Man ignorierte weiterhin österreichische Musikproduktionen ...

Dabei sind allerdings einige wirtschaftliche Faktoren zu beachten. Musik aus dem Ausland heisst, dass sowohl die Produktion nicht in Österreich stattfindet und auch die Tantiemen ins Ausland gezahlt werden. Es geht dabei im Jahr um eine dreistellige Euro-Millionensumme und um verpasste Wirtschaftsleistung in zweistelliger Millionensumme.

Durch die Ignoranz in den meistgehörten Medien ist leider auch der Anreiz von Neuproduktionen kaum gegeben, da durch die nicht stattfindende Radiopräsenz auch kaum Verbreitung möglich ist. Wenn Songs nicht im Radio gespielt werden, dann kennt sie kaum jemand und ergo kauft auch niemand ...

Sehen wir´s pragmatisch. Würde mehr österreichische Musik gespielt werden, bliebe mehr Geld (auch Steuergeld) in Österreich, es würde mehr produziert werden (Wirtschaftsleistung steigt) und es gäbe durch mehr Konkurrenz auch bessere Produktionen. Gute Musik hat es in unserem Land immer gegeben!

Wenn die Radiomacher nicht einsichtig sind, müsste die Politik, die diesen Staatssender ohnehin als Spielball seiner Interessen sieht, eingreifen und schon aus wirtschaftlich-finanziellen Perspektiven den heimischen Musikanteil drastisch erhöhen! Und dabei einiges an Steuerleistung beitragen. Denn es ist ein gravierender Unterschied, ob die Tantiemen einem britischen, amerikanischen oder eben österreichischen Künstler (Musiker) zu Gute kommen!



Erstmals höhere Steuern als in Schweden - Österreich hat das bisher als Hochsteuerland geltende Schweden überrundet. (kurier.at)

Staatsschulden erreichen Rekord-Niveau (kleinezeitung.at)

Spindelegger stockt Zahl der Steuerprüfer drastisch auf (diepresse.com)

Der Zwist zwischen Ö3 und Austropop schwelt seit 20 Jahren - Eine Ö3-Mitarbeiterin hat sich despektierlich über österreichische Popmusik geäußert. Das legt einen alten Konflikt wieder einmal offen: Heimische Popmusiker fühlen sich vom „Hitradio“ des ORF vernachlässigt. (diepresse.com)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Genau wie vor sieben Jahren? 2014 weist unheimliche Ähnlichkeiten zu 2007 auf (kopp-verlag.de)

Banken: Geschäft mit faulen Krediten boomt (diepresse.com)

Drei Alarmsignale für einen Anleihencrash - Die hohen Renditen in Europas Peripherieländern und bei Ramschanleihen sind abgegrast, das birgt Gefahren. (derstandard.at)

Illegal: EU-Abgeordnete finanzieren private Zusatz-Pension mit Steuergeldern (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Konto: Deutsche Banken schaffen Überziehungszinsen ab (diepresse.com)

„Gurke“: Londons kapitalistisches Wahrzeichen ist pleite (diepresse.com)

Spanien – Das Recht zu protestieren in Gefahr (pravdatvcom.wordpress.com)

"Noch nie war Athen so bankrott wie heute" - Die EU lüge die Menschen in Europa an, sagt Yanis Varoufakis. Die Bankenunion sei ein Witz, die Situation in Griechenland verheerend. (derstandard.at)

Haushaltsüberschuss in Griechenland ist Volksverarsche - Laut dem Leiter des Instituts für Wirtschaftforschung ifo, Hans-Werner Sinn, kann von einem primären Haushaltsüberschuss in Griechenland keine Rede sein. (griechenland-blog.gr)

“Europa feiert Erfolg der totalen Marktverzerrung” - Die Rückkehr Griechenlands an die Kapitalmarkt wird in Brüssel als Erfolg gefeiert. Dabei ist der Schuldenstand des Landes höher als vor der Euro-Rettung … (goldreporter.de)

Angst vor Russland: Schweden rüstet wieder auf - "Übertrifft unsere Ängste": Die schwedische Regierung hat eine erhebliche Anhebung des Verteidigungsetat angekündigt und dies mit einer wachsenden Bedrohung durch Russland begründet. (kleinezeitung.at)

"Europa liebt Russland und Russland liebt Europa" (alles-schallundrauch.blogspot.co.at)

Eine Achse Berlin – Moskau? Es mehren sich die Anzeichen dafür, dass es zum Bruch zwischen Deutschland und den USA kommt. Eine neue Achse Berlin – Moskau und eventuell auch Peking scheint zu entstehen. Auch das ist ein Zeichen dafür, dass das US-Imperium gerade untergeht. (mmnews.de)

Botschaft des Präsidenten Rußlands an die Staatsoberhäupter einer Reihe ausländischer Staaten (derhonigmannsagt.wordpress.com)

Putin stellt Gespräche mit dem Weißen Haus ein! (marialourdesblog.com)

US Navy wollte Geheimbasis in Sewastopol errichten (alles-schallundrauch.blogspot.co.at)

Die USA und die NATO erklären Russland den Zweiten Kalten Krieg (luftpost-kl.de)

Schuldenbombe: US-Kreditblase ist heute größer als je zuvor (propagandafront.de)

US-Gas für Europa? Die Amerikaner können gar nicht liefern (zeitpunkt.ch)

Forscher entwickeln schwimmende Atomkraftwerke - Die Atomkatastrophen in Tschernobyl und Fukushima haben dafür gesorgt, dass Atomenergie von Umweltschützern international geächtet wird. Dennoch suchen Forscher weiterhin nach einer „sicheren“ Variante der nuklearen Energiegewinnung. Schwimmende Atomkraftwerke sollen Katastrophen wie in Japan künftig verhindern. (deutsche-mittelstands-nachrichten.de)

Alle warten auf den kolossalen Knall - In vielen Regionen der Welt steht die Erdkruste unter gewaltiger Spannung: Ein großes Beben scheint nur noch eine Frage der Zeit. Forscher setzen auf Überwachungsstationen, um früher warnen zu können. (welt.de)

Der Untergang der Römer – gibt es heute eine Wiederholung? (akademieintegra.wordpress.com)





Putin in der Zwickmühle?

Dirk Müllers Tagesausblick. Unbedingt ansehen!






Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Bild der Woche

Der Sternhaufen Messier 5 besteht aus mehr als 100.000 Sternen und ist rund 25.000 Lichtjahre von der Erde entfernt. Das Bild wurde kürzlich vom NASA-Weltraumteleskop Hubble aufgenommen. (diepresse.com)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Samstag, 26. April 2014

MONTAGSDEMO - Jetzt erst recht!

Zuerst wird ignoriert, später, wenn die Sache wächst, desinformiert und danach diffamiert und versucht, die Sache ins Lächerliche zu ziehen - bei den Montagsdemonstrationen verhält es sich nicht anders in den Medien.

Waren es erst nur ein paar Hundert, die auf die Strasse gingen, sind es heute ein paar Tausend. Unzufriedene, die für ein freies, souveränes Deutschland, gegen das Zinsgeldsystem, für natürliche Lebensmittel, für unabhängige und freie Medien, für Frieden, etc. sind.

Die Geschwulst des korrupten und elitären Systems bricht langsam auf. Die Menschen, auch in Deutschland, beginnen zu erwachen und versuchen sich zu wehren und ihren Unmut kund zu tun. Es ist eine neue Volksbewegung, die durch ihre rasant wachsende Teilnehmerzahl immer mehr an Kraft gewinnt.

Natürlich beginnen nun die Medien, nachdem dieses Thema weitgehend ignoriert wurde, zu diffamieren. Es wird versucht, die Montagsdemo ins "rechte Eck" zu stellen und mit ominösen Verschwörungstheoretikern zu verbinden. Plötzlich sind nicht mehr die ursprünglichen Thematiken unzufriedener Menschen gegen eine immer unverständlichere Politik und Politiker im Focus der Medien, sondern „tödliche Kondensstreifen von Flugzeugen am Himmel“, „Bitcoin“ als sichere Geldanlage und "krude rechte Verschwörungstheorien". Dadurch wird der Bevölkerung ein verzerrtes Bild vermittelt.

Noch wächst die Montagsdemo und die Bewegung wird stärker. Das war mit Occupy ebenso. Bis sich die Sache totlief. Man darf nicht erwarten, dass sich durch Demonstrationen die Politiker beeindrucken lassen. Zumindest nicht, wenn es "nur" ein paar Tausend sind, die auf die Strasse gehen.

Tatsächlich geht es heute um uns, unser Überleben und um Frieden in Europa. Gerade deshalb ist es wichtig, dass die Montagsdemo weiterhin wächst und hoffentlich bald die Massen mobilisiert. Nur dann können Demonstartionen, das "Werkzeug" des Volkes gegen die Politik, etwas ändern. Nur dann, wenn nicht Tausende, sondern Millionen auf die Strasse gehen ...



Montagsdemos für den Frieden und gegen die FED - Angefangen hat es mit ein paar wenigen, daraus wurden tausende Menschen, die sich jeden Montag in Berlin, Hamburg und inzwischen auch vielen anderen deutschen Städten regelmäßig versammeln, um sich und andere über die von den Medien betriebene Kriegshetze gegen Russland zu informieren und gegen das Finanzsystem zu protestieren. (gegenfrage.com)

Montagsdemos in deutschen Städten für ein freies und souveränes Deutschland (schweizmagazin.ch)

MONTAGSDEMO - Jetzt erst recht! Die plumpe Lügenpropaganda zum Thema Montagsdemo in der offiziellen Presse, ARD und ZDF ist bisher unerreicht. Wie Jutta Ditfurth friedfertige, unschuldige Menschen demagogisch diffamiert: Goebbels hätte es auch nicht besser können. Was ist wirklich los auf diesen Demos? Eine Video-Dokumentation zum Thema bringt Klarheit. (mmnews.de)







MONTAGSDEMO - Jetzt erst recht! Ein Film von Frank Höfer & Jan Gaertig "Wir haben eine Idee. Eine Idee von Frieden, Einigkeit und Freiheit. Darum stehen wir auf der Straße und bekunden unsere Solidarität mit jedem Menschen, jeder politischen Richtung, jeder Kultur jeder Religion und jeder Weltanschauung, die für Frieden und Freiheit steht." Mit diesen Worten eröffnete der Initiator der neuen Montagsdemos Lars Mährholz am Potsdamer Platz die Ostermontags-Mahnwache. Seit Mährholz erkannt hat, dass etwas mit der Welt nicht stimmt - genauer gesagt, dem Weltfinanzsystem, mobilisiert er Gleichgesinnte jeden Montag auf die Straße zu gehen. Ihm machen es seitdem bundesweit viele nach und so kommen immer mehr Menschen in vielen deutschen Großstädte immer wieder montags zusammen. Ganz zum Ärger des Establishment, welches routiniert zur Nazikeule grieft und Ex-Grünenchefin Jutta Ditfurth in den Ring schickt. Mit reflexauslösenden Parolen lässt sie der Öffentlich-Rechtliche Rundfunk jeden diffamieren, der die Systemfrage stellt. Doch die "veröffentliche Meinung" bildet die "Öffentliche Meinung" nicht ab. Diese macht sich mit schnell wachsender Tendenz auf den Montagsdemos bemerkbar, wo die Teilnehmer sich nicht länger in rechts und links spalten lassen. Denn sie haben erkannt, dass es einen Kampf zwischen dem 1% oben und den 99% unten gibt.







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Geldpolitischer Neustart notwendig (geolitico.de)

EU-Kommissare versorgen sich auf Kosten der Steuerzahler (pravdatvcom.wordpress.com)

Steuerfalle bei Immobilienkauf in Griechenland - Beim Immobilienkauf in Griechenland drohen böse Steuerfallen, da die Finanzämter auf Basis utopischer Einheitswerte irreale fiktive steuerpflichtige Einkommen feststellen. (griechenland-blog.gr)

Japans Defizit steigt auf Rekordhoch - Während die Ausfuhren bis Ende März lediglich um 1,8 Prozent stiegen, schossen die Importe um 18 Prozent hoch. (derstandard.at)

Der “nützliche Idiot” Polen! Angesichts der Geschehnisse um die Ukraine hat Polen den USA und der Nato vorgeschlagen, US-Truppen auf seinem Gelände zu stationieren, teilt der Außenminister des Landes Radosław Sikorski in einem Interview für die Washington Post mit. (marialourdesblog.com)

Wie man in der Ukraine Demonstrationen organisiert (dasgelbeforum.net)

"Die Ukraine hat keine Zukunft" (diepresse.com)

Timoschenko hetzt den Westen zum Krieg gegen Russland (marialourdesblog.com)

US-Regierung will Putins Privatvermögen sperren - 40 Milliarden US Dollar, die Russlands Präsident Putin auf Schweizer Bankkonten geparkt hat, geraten in den Fokus der US-Administration. Washington will das Privatvermögen Putins sperren, um in der Ukraine-Krise mehr Druck auf Russland auszuüben. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Obamas Spiel: Soll Putin in eine Falle gelockt werden? (luftpost-kl.de)

Das Ende der US-Propaganda naht (krisenfrei.wordpress.com)

65 Tote bei Drohnenangriffen über Ostern (alles-schallundrauch.blogspot.co.at)

Auruf zum “Guerillakrieg” gegen deutsche Massenmedien - Anonymous ruft zum “Guerillakrieg” auf den Facebookseiten deutscher Medien auf! (marialourdesblog.com)

Skull & Bones, die Elite des Imperiums - Innerhalb der sehr elitären und puritanischen Yale-Universität werden jährlich fünfzehn Söhne aus sehr guten Familien kooptiert. Sie bilden einen Geheimbund mit morbiden Riten: Skull & Bones (Totenkopf & Gebeine). Ihr Leben lang unterstützen sie sich gegenseitig und helfen einander, gegen ... (pravdatvcom.wordpress.com)





Montag, 21. April 2014

Wir sind nicht allein!

In seiner Predigt, die Papst Franziskus am Gründonnerstag, 17.April 2014 vor dem Platz des St. Peters-Doms hielt, offenbarte er angeblich in grosser Gelassenheit und zum Erstaunen der anwesenden Gläubigen:

„Liebe Brüder und Schwestern, ich wollte euch noch sagen, dass wir im Universum nicht allein sind. Die Wissenschaft hat bereits entsprechende Fortschritte gemacht und wird höchst-wahrscheinlich bald unsere neuen Brüder und Schwestern kennenlernen, mit denen wir ein Zeichen des Friedens austauschen wollen. An jenem Tag wird Verwunderung herrschen; bedenkt aber, dass da Ein Gott ist, der über uns Alle wacht.“

(Mehrere diesbezügliche Artikel waren zwar auf verschiedenen Blogs aufgetaucht, sind aber kurzfristig wieder gelöscht worden ...?!?!  ... oder wieder mal nur ein Hoax?)

Natürlich ist das Thema "Ausserirdische" seit Jahren ein polarisierendes und heiss diskutiertes. Doch dass es "da draussen", ich nenne es einmal, Wesenheiten gibt, kann und darf nicht bezweifelt werden. Möglicherweise können wir derzeit aus einem ganz simplen Grund keinen physischen Kontakt herstellen.

Wir asoziieren Ausserirdische entweder mit uns ähnlichen Lebensformen, den typischen grauen Aliens oder Reptoiden bzw. insektenähnlichen Kreaturen. Das setzt voraus, dass sie unter ähnlichen Bedingungen lebensfähig sind, wie wir. Demnach feststoffliche, organische, intelligente Wesen, die wachsen und sich ernähren (durch was auch immer).

Diese ähnlichen Bedingungen setzen auch die Dreidimensionalität vorraus, in der wir leben. Kurz, dies beschreibt Wesen, die wir fühlen, sehen und hören können.

Ausgehend von dem "Multidimensionalen Universum", dass der deutsche Wissenschaftler Burkhardt Heim errechnete und damit mathematisch nachwies, könnte es möglich sein, dass es in anderen Dimensionen Lebensformen oder Wesenheiten gibt, die wir weder fühlen, sehen und hören können, weil sie nicht feststofflich wie wir sind.

Nicht nur Burkhardt Heim, auch Rudolf Steiner beschreibt den Menschen als interdimensionales Wesen. Dh., wir befinden uns mit "Teilen" von uns auch ausserhalb der Dritten Dimension, die unsere feststoffliche Heimat ist und die wir erleben. So unsere Seele und unser Unterbewusstsein. Mit diesen beiden Teilen von uns können wir nicht permanent kommunizieren, sondern nur in ganz speziellen Zuständen (zB. in Trance, in Träumen, etc.).

Es sind jene "Teile" von uns, die vor unserer Geburt schon da waren und auch nach umserem Tod noch existieren werden. Sie befinden sich in anderen Dimensionen. Dass wir diese nicht "feststofflichen Teile" von uns nicht fühlen, sehen oder hören können, bedeutet nicht, dass es sie nicht gibt. Sie bleiben nur unserer dreidimensionalen Beschränktheit verborgen.

In diesen, aber auch in höheren Dimensionen kann es Wesen geben. Die Wahrscheinlichkeit dafür ist auch sehr, sehr hoch. Das wiederum heisst, dass wir durch unsere dimensionale Beschränktheit nicht (auf herkömmliche Weise) Kontakt aufnehmen können.

Das Universum ist gigantisch gross und unglaublich vielfältig. Es wäre verbohrt, zu glauben, unter den Milliarden von Sternensystemen, hätte sich "nur" auf unserem Planeten Leben gebildet.

Gerade deshalb ist die Rede des Papstes interessant. Hat die Wissenschaft einen Weg entdeckt, mit anderen Dimensionen zu kommunizieren? Denn dann wäre ein Kontakt tatsächlich möglich ... auch wenn wir die Ausserirdischen aus anderen Dimensionen weder fühlen, sehen, noch hören können.



Papst Franziskus: „Wir sind nicht allein.“ (derhonigmannsagt.wordpress.com)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Hochfrequenz-Handel: Massiver Betrug an den Anlegern - Einem US-Gericht liegt eine Klage gegen Börsen und Händler vor, die am Hochfrequenz-Handel beteiligt sind. Durch den bevorzugten Zugang zu Handelsdaten sollen sie Märkte manipuliert und Milliardensummen eingestrichen haben. In der Klage werden die Bank of America, JPMorgan, Citigroup und Morgan Stanley genannt. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Euro und EZB: Lug und Trug (mmnews.de)

EZB zündet Billionen-Bombe - Zinsen Null, Schulden unendlich. Droht das Finale im Geldsystem? EZB: Das Volumen der Bond-Käufe könnte prinzipiell unbegrenzt sein. Wenn sich ein erstes Programm von einer Billion Euro als unwirksam erweise, könne ein neues aufgelegt werden. - Fragt sich nur: wie lange noch? (mmnews.de)


GEAB N°84 ist angekommen! Weltweit öffnet sich ein Graben zwischen Schuldnern und Gläubigern – und die USA wollen Europa mit in den Abgrund reißen. (leap2020.eu)

Die Industrie probt den Aufstand - Österreichs Spitzenmanager haben genug von hohen Lohn- und Energiekosten und drohen schon mit Abwanderung. Voest, OMV, Lenzing und Industriellenvereinigung gehen vor der Budgetrede des Finanzministers in die Offensive. (diepresse.com)

Jedes dritte Auto schmuggelt Bargeld aus der Schweiz (diepresse.com)

Das barbarische Experiment Europas in Griechenland - Ambrose Evans-Pritchard vertritt, Europa habe Griechenland auf dem Altar des Euro geopfert und die Bevölkerung des Landes einem grausamen Experiment unterzogen. (griechenland-blog.gr)

Athen verschenkt von Steuerzahlern gerettete Bank an Spekulanten (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Helft mir, ich bin völlig verwirrt - Vor einigen Wochen wurde uns allen im Westen erzählt, die Besetzung von Regierungsgebäuden in Kiew sei gut und rechtens ... (alles-schallundrauch.blogspot.co.at)

Sind Chinas Schulden gefährlich? (diepresse.com)

Dollar verliert rapide den Status als Weltreservewährung - Mit der törichten Entscheidung, wegen der Annektierung der Krim Wirtschaftssanktionen gegen Russland zu verhängen, hat Washington Moskau zu der Reaktion gezwungen, Gazprom-Papiere nicht nur auf dem Dollar-Markt, sondern auch auf dem schnell wachsenden Yuan-Markt zu verkaufen. Die USA haben sich selbst in den Fuß geschossen. (kopp-verlag.de)

Innere Unruhen in den USA beginnen wie vorhergesagt (kopp-verlag.de)

USA tyrannisiert ganze Welt (krisenfrei.wordpress.com)

Fukushima: Sabotage-Verdacht an der gefährlichsten Atom-Ruine der Welt - Der jüngste schwere Zwischenfall in Fukushima könnte auf Sabotage zurückzuführen sein: Der Betreiber Tepco schließt nicht aus, dass jemand absichtlich hochradioaktives Wasser in das Abklingbecken geleitet habe. Die Behörden fordern nun den Einsatz von Überwachungskameras. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Vier Jahre nach „Deepwater Horizon“: Leben dramatisch verändert (pravdatvcom.wordpress.com)

Dürre und Spekulationen: Natürliche Lebensmittel künftig nur für die Super-Reichen? Preise für Nahrung explodieren (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Zurück zur Natur – Honigbienen in Ostafrika trotzen tödlichen Krankheitserregern - Bienen in Kenia bleiben trotz Parasiten und Viren, die amerikanische und europäische Bienenstöcke ausrotten, gesund. (netzfrauen.org)

Die Blutmond-Finsternis lässt viele Menschen an eine Endzeit-Prophezeiung denken; ist etwas Wahres daran? Der amerikanische Fernsehprediger John Hagee von der Cornerstone Church in San Antonio, Texas, warnt vor den vier »Blutmond«-Finsternissen, die in diesen Tagen beginnen. Drei weitere Blutmond-Finsternisse werden von Nordamerika aus in den nächsten Monaten zu beobachten sein – eine seltene Anordnung, die viele Astronomen in Begeisterung versetzt. (kopp-verlag.de)





Alois Irlmaier´s Prophezeiungen

Wer sich für Alois Irlmaier und seine Prophezeiungen interessiert, für den sind diese fast zwei Stunden äusserst interessant und bringen viel Information für die Gegenwart. Ob tatsächlich die Prophezeiungen eintreffen werden, weiss man nicht. Doch vieles spricht dafür! Vor allem wenn man die derzeitige Technik aber auch den Stand der Politik berücksichtigt.
In der Dokumentation wird übrigens ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es Irlmaier keinen Atomkrieg vorausgesagt hat!



Alois Irlmaier (alois-irlmaier.de)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Bild der Woche

Ein Bub posiert mit seiner Spielzeugpistole vor einer Barrikade in der ostukrainischen Stadt Slawjansk. (diepresse.com)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Sonntag, 20. April 2014

Frohe Ostern!

Ich wünsche allen meinen Lesern und Besuchern ein frohes Osterfest!



Der Osterhase, Fabelwesen - Meister Lampe liefert auch dieses Jahr wieder seine Eier aus. (derstandard.at)

Gruselige Osterhasen - Der Besuch des Osterhasen ist nicht immer Grund zur Freude. buzzfeed hat die gruseligsten Exemplare gesammelt. (kurier.at)

Ostern ist das neue Weihnachten - Während die Konsumlaune zu Weihnachten stagniert, geben die Österreicher immer mehr für Ostergeschenke aus. Der Handel steigert die Kauflust mit Umfragen und Lockangeboten. (diepresse.com)






Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Freitag, 18. April 2014

Ist Gas aus Russland ersetzbar?

Alles ist ersetzbar! Es ist nur eine Frage des Geldes! Würde Europa auf russisches Gas verzichten (müssen) - aus welchen Gründen auch immer - dann würde sich der Preis vervielfachen.

Denn es müssten zuerst neue Lieferanten gesucht werden. Derzeit bieten sich zwei Saaten an: die USA und der Iran. Wobei der Iran als Handelspartner aus politischen Gründen kaum zur Diskussion steht. Bleibt die USA als möglicher Lieferant. Und zwar als Wunschhandelspartner. Denn die USA ist politisch und wirtschaftlich stabil, immer um unsere Sicherheit und Demokratie besorgt, nicht wirklich gewinnorientiert und der Obama is sowieso a "klasser Hawara" (auf hochdeutsch: dufter Kumpel) ... oder nicht?

Aber bis die USA tatsächlich liefern kann, muss die komplette Infrastruktur aufgebaut werden! Das heisst, Transportschiffe, entsprechende Förder-, Lager- und Umschlaganlagen in den USA und die Transport- und Lagerinfrastruktur in Europa geplant und gebaut werden. Das werden Investitionen im mindestens zweistelligen, wenn nicht dreistelligen Milliardenbereich - sowohl in US-Dollar wie auch €uro.

Kein Problem, ES ZAHLEN OHNEHIN DIE KONSUMENTEN! ... schlussendlich über den Gaspreis, der sich vervielfachen würde!

Russland hätte, meiner bescheidenen Meinung nach, kaum die Absicht, Europa kein Gas mehr liefern zu wollen. Denn dies sind Milliardeneinkünfte, die dem russischen Staat und der russischen Wirtschaft fehlen würden, was zu ernsten Problemen führen könnte. Das neue Rohstoffhandelsabkommen mit China benötigt auch einen Aufbau einer entsprechenden Infrastruktur und ist nicht eine neue Geldquelle, die schon morgen sprudelt.

Russland braucht Europa, nicht nur als Gaslieferant. Auch in anderen Bereichen greifen die Russen gerne auf Know How und Kapazitäten aus Europa zurück.

In den USA bauen keine europäischen Unternehmen Strassen, Häuser, etc. ... in Russland schon!

Deshalb kann ich mir kaum vorstellen, dass die europäischen Politiker so naiv und dumm sein können, Russland die Tür vor der Nase (vielleicht endgültig) zuschlagen zu wollen, aber auch zu können.

Dass es für gewisse Staaten egal ist, woher sie ihr Gas beziehen, ist nachvollziehbar. Doch für Mittel- und Osteuropa gibt es KEINE vernünftige und wirtschaftliche Alternative zu russischem Erdgas!

Dass in Zeiten von ausufernden Staatshaushalten, ohnehin brandgefährlichen Überschuldungen und latenter, wirtschaftlicher Probleme überhaupt dieses Thema diskutiert wird und allen Ernstes gigantische Summen in eine neue Gastransport- und Lagerinfrastruktur investiert werden sollte, ist hochgradig abartig, sprich pervers!

Aber, wie sagt man in Wien, "bis es dazu kommt, rinnt noch viel Wasser die Donau hinunter". Wenn das stets uneinige Europa sich nicht zusammenrauft und eine gemeinsame Linie vertritt, können Jahre vergehen, in denen nichts passiert, ausser grosses Palavern und der Produktion vieler heisser Luft. (siehe endlose Diskussion um die neue Pipeline ...)

Vielleicht kommen die Europäer auch drauf, dass eine neue Abhängigkeit weder wirtschaftlicher noch dem gesamteuropäischen Gedanken förderlich ist. Denn bisher ist wegen der aggressiven und verlogenen Politik der Amerikaner Europa der Verlierer. Die USA unterhalten kaum wirtschaftliche Kontakte und Abkommen mit Russland. Europa schon!

Der Vergleich "Iran Boykott" drängt sich auf. Während Europa tatsächlich den Iran boykottierte, hielt sich Amerika nicht daran. Peugeot zB., für die der Iran ein wichtiger Markt war, verlor bis zu 20% Umsatz. Für ein latentes Pleiteunternehmen der wirtschaftliche Todesstoss (... aber der Steuerzahler rettet halt wieder einmal!). Derweilen US-Firmen wie Caterpillar und Coca Cola weiterhin in den Iran lieferten ... Europa ist der Verlierer, die USA der Gewinner!



Gas aus Russland ist ersetzbar - Keine Angst vor einem Lieferstopp. Allerdings würden die Preise kräftig steigen. (kurier.at)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Beschissen bis ins Grab – Der neue globale Finanzmarktbericht des IWF (markusgaertner.com)

David Morgan: Silber ist unterbewertet; der Neustart des weltweiten Währungssystems kommt (propagandafront.de)

Warum die EU-Bankenregulierung ein großer Bluff ist (goldreporter.de)

Schreckgespenst Deflation? Kaum Inflation in der Euro-Zone: Preise in Krisenländern fallen bereits (deutsche-mittelstands-nachrichten.de)

Achtung Bargeld-Kontrollen - Unter dem Vorwand der Steuerhinterziehung werden die Bargeld-Kontrollen verschärft. Rechtswidrig: wer bei Kontrollen mit 9000 Euro erwischt wird, der wird trotzdem beim Finanzamt angezeigt.  - Jedes dritte deutsche Auto schmuggelt angeblich Bargeld aus der Schweiz. - Droht demächst auch daheim die "Bargeld-Razzia"? (mmnews.de)

US-Geheimdienst: Bundesverfassungsgericht bedroht Stabilität in Europa - Der private US-Geheimdienst Stratfor hält das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe für einen Bremsklotz für die Politik von Angela Merkel. Die Amerikaner raten der Kanzlerin, die Kompetenzen des Gerichts zu beschneiden - um die Stabilität in Europa nicht zu gefährden. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Fünf spanische Regionen führen Arbeitslosigkeit in der EU an - Von den zehn schlechtesten Regionen kommen sieben aus Spanien, in Ceuta sind sogar 73% aller jungen Menschen ohne Job. (heise.de)

Griechenland: Troika fordert Verhaftungen, Pfändungen, Versteigerungen (griechenland-blog.gr)

Überbesteuerung von Arbeitslosen und Geringverdienern in Griechenland - Die horrende Überbesteuerung der Arbeitslosen und Geringverdiener in Griechenland soll in letzter Minute durch eine gesetzliche Regelung korrigiert werden. (griechenland-blog.gr)

Athen verschenkt von Steuerzahlern gerettete Bank an Spekulanten (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Die ukrainische Armee ist in Auflösung - Wie die Geschichte zeigt, wenn Soldaten kein Essen und keinen Sold bekommen, dann kämpfen sie nicht. Wenn die Sache für die sie ihr Leben opfern sollen falsch ist, dann auch nicht. Das war schon seit Jahrtausenden so und das passiert jetzt in der Ukraine. (alles-schallundrauch.blogspot.com)

Ukraine: Unterdrückung von Protesten könnte Bürgerkrieg auslösen (krisenfrei.wordpress.com)

Putin’s Brief an die Regierungschefs der europäischen Staaten (lupocattivoblog.com)

Nordkorea privatisiert Drogenhandel (diepresse.com)

USA spielt Europa und Russland gegeneinander aus (buergerstimme.com)

“US-Derivate-Bombe” erreicht Volumen von 238 Billionen Dollar - Das Nominalvolumen des US-Derivate-Marktes erreichte im vierten Quartal 2013 den zweithöchsten Endjahresstand aller Zeiten. Weiter dominant: Die US-Investmentbank JP Morgan. (goldreporter.de)

NATO will Luft- und Marinepräsenz in Osteuropa verstärken, Niederlande schicken vielleicht F-16 in die Ukraine - Wenn es für die NATO einen Weg gibt, um sicherzustellen, dass es auch tatsächlich zu einer weiteren Eskalation in der Ukraine kommt, die noch über das hinausgeht, was dort bereits geschieht, dann besteht dieser Weg darin, genau das zu tun, wovon Russland die NATO schärfstens abgeraten hat: eine Verstärkung ihrer Präsenz in den russischen Anrainerstaaten. Deshalb finden wir es schon verwirrend, dass die NATO nun ankündigt, genau das tun zu wollen, wie die britische Tageszeitung The Guardian berichtet. (kopp-verlag.de)

Nato-Chef kündigt Verstärkung des Militärpersonals in Europa an (marialourdesblog.com)

NASA-finanzierte Studie sagt Zusammenbruch der industriellen Zivilisation voraus! (z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.co.at)

Wladimir Putin: Europas Politiker müssen zu Hause flüstern – ich meine das ernst! Russlands Präsident Wladimir Putin sieht Probleme beim Dialog mit europäischen Partnern, weil diese aus Angst vor dem Abhören durch die USA selbst zu Hause flüstern müssen. (marialourdesblog.com)

Skull & Bones, die Elite des Imperiums (krisenfrei.wordpress.com)

Ostern - Hintergründe und Symbolik (grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de)





Donnerstag, 17. April 2014

Erweiterte Krisenvorsorge: Notfall-Medikamente

Wenn man Krisenvorsorge betreibt, sollten auch einige wichtige Medikamente für Notfälle vorhanden sein. Dies impliziert natürlich auch, dass eine mittlere bis grosse Grundausstattung einer Erste Hilfe Box für Haushalte vorhanden ist (Verbandszeug, Pflaster, Desinfektionsmittel, etc.).

Medikamente, die man ständig nehmen muss (soll), sollte man zumindest für einige Wochen auf Vorrat haben. Diesbezüglich ist ein Gespräch mit dem behandelnden Arzt unumgänglich. Speziell bei rezeptpflichtigen Medikamenten.

Ein Allgemeinmediziner (praktischer Arzt) hat mir eine Liste von Mediamenten zusammengestellt, die für Notfälle in jedem Haushalt vorhanden sein sollen. Denn sonst könnten bereits kleinere Blessuren und Erkrankungen Schmerzen, lange Krankheitsdauer und bleibende Schäden verursachen oder in extremen Fällen sogar bis zum Tod führen. Die meisten der hier angeführten Pharmazeutika sind rezeptfrei.


Schmerzmittel: Parkemed, Novalgin Tropfen
Desinfektion: Octenisept
Antibiotika: Amoxiplus 1g (nicht bei Penicilin Allergie), Clarithromycin 500mg (bei Penicilin Allergie), Ceclor 375 mg (Antibiotika für Kinder)


Proxen Saft/Nureflex Saft (fiebersenkend, entzündungshemmend, schmerzlindernd)
Refobacin (Augentropfen)
Enterobene 2mg (Durchfall)
Aerius / Desloratadin 5mg (bei allergischen Reaktionen)
Lansoprazol (Magenschutz)
Betaisodona (Salbe oder Spray bei Verletzungen)
Canesten (gegen Pilzerkrankungen)
Flammazine (bei Verbrennungen, Instektenstichen)
Metogastron (Übelkeit)
Strepsils (Halsschmerzen)



Homöopathie:

Cardiodoron Tropfen (Kreislauf, Blutdruck)
Traumeel Salbe (Prellungen, Gelenksschmerzen)
Infludo (Infekten)
Euphrasia Augentrost (Augentropfen)
Weleda Wundsalbe (Wunden)
Arnika Essenz (Prellungen)
Combutoron Gel (Verbrennungen, Insektenstiche)
Atropa Belladonna D12 Globoli (Fieber)
Infludoron Globoli (Infekten)
Carbomedicialis (Tierkohle Durchfall)
Emsa Pastillen (Halsschmerzen)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Euro zu hart – sogar für Österreich Nur Deutschland tut sich mit dem Wechselkurs leicht, Italien und Griechenland leiden. (kurier.at)

Österreich mit höchstem Preisanstieg im Euroraum (derstandard.at)

Primärer Überschuss kostete Griechenland 40 Mrd Euro - Griechenland verlor in den Jahren 2010 – 2014 rund 40 Milliarden Euro seines BIP, während die öffentliche Verschuldung 2013 auf 175 Prozent des BIP hochschnellte. (griechenland-blog.gr)

Russland und China verkaufen, Belgien kauft Rekord-Summe US-Staatsanleihen (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Ukraine-Konflikt: Die Medien und ihre nicht folgsame Leserschaft - Die Berichterstattung der deutschen Medien um den Konflikt in der Ukraine ist mit einseitig noch wohlwollend umschrieben. Das ist nicht neu und hat es auch bei anderen Gelegenheiten schon gegeben. Gänzlich anders ist aber das Verhalten der Rezipienten: Die werte Leserschaft echauffiert sich in den Kommentar- und Leserbrief-Spalten über eben diese Einseitigkeit, mit der offenbar eine ganz bestimmte Stimmung erzeugt werden soll. (iknews.de)

Zinserhöhung: Ukraine kämpft gegen den Kollaps der Landeswährung (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Regierungstruppen laufen zu Separatisten über (krone.at)

Blackwater-Söldner erstürmen Flughafen in Ostukraine – Finnischer Geheimdienst: Kein russisches Militär in der Region (pravdatvcom.wordpress.com)

Russland will Frieden - USA hetzt zum Krieg (einarschlereth.blogspot.de)

Ukrainekrise: Israel geht auf Distanz zu den USA (heise.de)

Inflation stürzt indische Bürger in die Armut (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Die Stunde der Wahrheit für China – Blütenlese (markusgaertner.com)

Armerika ... von Michael Winkler (krisenfrei.wordpress.com)

Lawrow: USA über wachsende Unabhängigkeit Europas besorgt (staseve.wordpress.com)

Wie im Bürgerkrieg: US-Bürger kämpfen mit Milizen um ihr Land (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

UN: Kriegsberichte aus der Ukraine sind aufgebauscht - Die Menschenrechts-Behörde der UN hat Berichte als übertrieben zurückgewiesen, denen zufolge Separatisten in der Ukraine Übergriffe provozieren, um Russland zum Einmarsch zu bewegen. Es scheint sich eher um vereinzelte Scharmützel zu handeln. Angela Merkel hat mit Wladimir Putin telefoniert. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Nach Scheinangriff US Navy völlig demoralisiert (alles-schallundrauch.blogspot.co.at)

US-Armee entwickelt ersten Transformer! (seite3.ch)

Erdbeben: Alle warten auf den kolossalen Knall (pravdatvcom.wordpress.com)

Zahlen zu weltweiter Umweltbelastung - Verweiblichte Fische, tote Geier: Medikamentenrückstände in Gewässern und Böden gefährden Wildtierarten auf der ganzen Welt. Das Umwelt­bundesamt (UBA) hat untersucht, wie häufig solche Rückstände weltweit vorkommen und nun alarmierende Ergebnisse vorgestellt. (pharmazeutische-zeitung.de)

Französisches Parlament verbietet gentechnisch veränderten Mais (kopp-verlag.de)

Lebensmittel aus dem Müll "Dumpster Diver" - moderne Müllstirler, fischen Lebensmittel aus dem Müll, die der Handel nicht mehr will. (kurier.at)





Dienstag, 15. April 2014

"Unsere Welt" stirbt ...

Die Welt ist in den letzten Jahren kälter und grausamer geworden. Nein, nicht wirklich, aber viele von uns sind drauf gekommen, wie sehr manipuliert, ausgenützt und desinformiert wir werden.

Anstatt dass Politiker sich um unser Wohlergehen, unsere Sicherheit und unsere Rechte kümmern, arbeiten sie für die Interessen von Banken und Konzerne, überwachen uns mittlerweilen soweit dies technisch möglich ist und lügen uns an.

Nein, ich sudere nicht nur, ich stelle fest! Die Welt ist nicht mehr menschengerecht, nicht mehr lebenswert ... sofern sie das überhaupt in den letzten Jahren noch war. Doch wir haben uns in einer verdammten Blase einer Illusion befunden, die langsam platzt und die wahren Interessen diverser Gruppierungen offenbart.

Nein, ich werde nicht müde, gleich einem Doomer eine brutale, sehr schlimme Zukunft zu prognostizieren. Es wird ziemlich arg werden. Es ist nicht lustig, wenn der schweizer Armeechef André Blattmann jüngst seinen Landsleuten empfahl, sich mit Trinkwasser und Notvorrat einzudecken! Ich gehe davon aus, dass die höchste Person einer europäischen Armee sehr wohl weiss, wovon sie spricht!

Niemand weiss wirklich, wie es kommen wird. Doch es wird mit Sicherheit ziemlich schlimm. Schlimmer, als man es sich heute, wo die Infrastruktur noch funktioniert, vorstellen kann.

Ich habe während der Zeit als ich diesen Blog unterhielt immer wieder versucht, darauf hinzuweisen, die Kulissen ein wenig zur Seite geschoben, damit rare Blicke dahinter möglich sind. Ich habe versucht, meine Leser zum Nachdenken anzuregen, dass wir bereits alle Grenzen überschritten haben und grundlegende Veränderungen und ein umfassendes Umdenken benötigen, um überhaupt langfristig existieren zu können. Nicht nur wir sind bedroht, die gesamte Menschheit ist bedroht. Wir verschmutzen nicht nur Land, Luft und Meer, wir verschmutzen auch unseren Geist in höchstem Masse. Möglicherweise irreparabel, quasi Verblödung als Staatsprogramm ...

Wir haben den Bezug zur Natur verloren und bewegen uns in einer künstlichen Scheinwelt, die uns die Eliten, die Konzerne, die Medien, die Werbeagenturen erschaffen hat. Nichts in dieser Welt hat Bestand. Jetzt, wo sie am ausseinanderbrechen ist, am aller wenigsten. Es ist eine grausame Welt voller Abhängigkeiten. Schlimm ist, es betrifft uns alle.

Wir sind in diesem Riesenhamsterrad gefangen und arbeiten für wenige, die davon profitieren. Unsere Arbeit ist nichts mehr wert, trotzdem müssen wir teuer dafür bezahlen. Mit Geld, das ebenfalls nichts wert ist. Das meiste unserer teuren Arbeitskraft nimmt sich der selbstsüchtige Staat und dessen Organisationen in Raubrittermanier.

Jetzt, in diesen schwierigen Zeiten, zeigt sich, wie sehr Politik und Staat versagt haben. Sie nutzen ihr Volk nur mehr aus, schlimmer, sie beuten es aus. Mit dem Wissen, dass dies nicht lange gut gehen kann. Die Ressourcen des Volkes sind beschränkt. Wenn der Staat alles verspielt hat, ist auch das Volk verarmt. Genau auf diesem Weg befinden wir uns gerade. Dabei spielt es keine Rolle ob die Politiker rot, schwarz, blau, grün oder braun sind. Das Spiel ist immer das selbe, nur das Vokabular ändert sich.

Ich habe oft darauf hingewiesen, dass es einige wirklich gute Konzepte von alternativen Geldsystemen gibt, die auch technisch machbar wären. Ein Schuldgeldsystem muss von Zeit zu Zeit zusammenbrechen, weil es ein Schneeballsystem ist. Es kann und muss nicht sein, dass Gelderschaffung immer nur auf Schuldbasis möglich ist. Es gibt auch andere Wege und Möglichkeiten. Man müsste nur wollen und aktiv werden.

Andere Geldsysteme sind weder korrupt und nicht elitebildend. Und genau das ist der Grund, warum die Eliten und Meinungsmacher immer wieder betonen, es gäbe keine realistische Alternative zum jetzigen System ... das im Grunde über 2000 Jahre alt ist und schon darum reform- bzw. veränderungswürdig wäre.

Aber auch die Eliten, wie die Wall Street oder der Finance District, wissen, dass das System, vor allem durch ihre Gier und Schuld zusammenbrechen wird. Das ist kein grosses Geheimnis mehr und für jeden nachvollziehbar, der sich mit diesem Thema einigermassen auseinander setzt.

Wir glauben den Bankern, sind froh, wenn sie uns Kredite gewähren, unser Erspartes verwalten und uns die Konten überziehen lassen. So als wären diese "Götter des Geldes" selbstlos. Sind sie aber nicht, sie zocken uns nur ab ... so wie der Staat auch.

Wir glauben, dass Demokratie und Kapitalismus das beste ist, was dem Menschen passieren kann. Was der Kapitalismus angerichtet hat, müssen wir jetzt ausbaden und die Demokratien in der ursprünglichen Form gibt es nicht mehr. Was bleibt ist ein manipulierter Markt, der sich nicht nach Angebot und Nachfrage richtet, sondern von den Mächtigen manipuliert und dominiert wird. In Demokratien herrschen die Marionetten der Mächtigen, die wir selbst wählen ... Obwohl, diverse anderen Systeme sind ebenfalls nicht zu empfehlen (kommunistische Planwirtschaft, Diktatur, etc.).

Wir alle, die die Perversität dieses Systems erkannt haben, müssen jetzt helfen alles aufzudecken, die Menschen zu informieren und danach, wenn es zum Zusammenbruch gekommen ist, eine völlig neue Welt aufzubauen.

Es darf nicht sein, dass die Verteilung von Vermögen derart ungerecht ist. Es darf nicht sein, dass Menschen kein Zuhause haben, hungern und unterprivilegiert sind. Sklaven der Mächtigen. Es darf nicht sein, dass Geldschöpfung mit Schuld und Zinsen beginnt. Es darf nicht sein, dass der Staat sich am eigenen Volk bereichert. Es darf nicht sein, dass Politiker gegen das eigene Volk arbeiten. Es darf nicht sein, dass wegen fadenscheiniger Argumentation jeder von uns bis ins Kleinste überwacht wird.

Es gibt noch viel zu tun. Es müssen noch viele Menschen "erwachen" und dieses Schuldsklavensystem durchschauen. Wir brauchen Visionäre und Individualisten. Wir brauchen Geduld und die berechtigte Hoffnung, dass es besser wird ... wenn die alten Strukturen zusammenbrechen und die "unsere Welt" stirbt.







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Gold und Dollar manipuliert wegen Krim-Krise? Wurden Gold und Dollar im Rahmen der Krim-Krise bewußt manipuliert, um ein Ausbrechen des Edelmetalls und ein Absinken des Dollars zu verhindern? Das behauptet der ehemalige stellvertretende Finanzminister Paul Craig Roberts. (mmnews.de)

Baltic Dry Index: fällt auf 1002 Punkte (querschuesse.de)

Unersättliche Umverteiler: Der Staat ist der echte Wirtschaftskiller (propagandafront.de)

Geldanlage: Geben und Nehmen (pinksliberal.wordpress.com)

Zins-Swaps: Wie die Banken mit Manipulationen reich wurden - Steuerzahler um Milliarden erleichtert (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Zehntausende protestieren in Rom und Paris gegen Regierungen (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Griechenland: Die programmierte Wiederauferstehung - Merkel in Athen: Wie der Aufschwung zu Ostern und wegen der Ukraine-Krise herbeigebetet werden soll. (heise.de)

Erdogan spielt ein gefährliches Spiel (iknews.de)

CIA-Chef John Brennan war in Kiew (alles-schallundrauch.blogspot.de)

USA wollen Waffen an Ukraine liefern - Die USA prüfen Waffenlieferungen an die Führung der Ukraine, so ein US-Diplomat. Die Proteste in mehreren Städten im Osten der Ukraine würden von Russland unterstützt. Dies ähnle den Vorgängen vor einigen Wochen auf der Krim, die mit dem Anschluss der Halbinsel an Russland endeten. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

“Anti-Terror”-Einsatz in der Ost-Ukraine und die Doppelmoral des Westens - Erinnern Sie sich noch an den Februar, als Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) für seine Initiative, ein Abkommen zwischen der damaligen ukrainischen Regierung und der Opposition auszuhandeln, von allen Seiten gefeiert wurde? Damals war es zu Ausschreitungen und Toten in der Ukraine gekommen und der Westen forderte die Regierung von Präsident Viktor Janukowitsch vehement auf, nicht gegen die eigene Bevölkerung vorzugehen. (iknews.de)

Putin: Ich schreibe den Brief an die EU und Antwort kommt aus USA – das ist unschön! (marialourdesblog.com)

Putin zeigt Obama die kalte Schulter - Moskau weist Vorwürfe als "Spekulationen" zurück - im Osten des Landes gab es wieder Schusswechsel. (kurier.at)

China: Der Immobilien-Crash kommt (goldreporter.de)

Wie die Welt auseinanderfällt: Amerikas 100-Mrd.-Dollar-Club (markusgaertner.com)

Einkreisen, kaltstellen, konfiszieren: Die USA sind das erste Schlachtfeld zwischen Bürgern und ihren Regierungen (markusgaertner.com)

US Banken: Hoher Profit mit Essensmarken! (seite3.ch)

Naht das Ende der Dollar-Dominanz? Weltweit schichten Notenbanken von US-Dollar in Alternativwährungen oder gleich in Gold um. Der Greenback verliert als Reservewährung zunehmend an Bedeutung. Russland wiederum möchte seine Gas- und Ölexporte künftig in Rubel abrechnen. Der Widerstand gegen die Dollar-Hegemonie wächst. (kopp-verlag.de)

Pulitzer-Preis für NSA-Skandal-Aufdecker (diepresse.com)

Washington ist der größte Feind der Menschheit (krisenfrei.wordpress.com)

Forscher: Giftgas in Syrien stammte aus den USA - Ein amerikanischer Forscher sagte während eines Interviews, dass das in Syrien eingesetzte Giftgas aus einem von den USA geführten Labor in Georgien stamme. Letztes Jahr wurden Chemiewaffen in Syrien eingesetzt. Die USA machten Syriens Regierung dafür verantwortlich, andere Quellen vermuteten die von den USA unterstützten Kämpfer hinter den Angriffen. (gegenfrage.com)

Länder in Alarmbereitschaft: Mehrere Starkbeben erschüttern den Pazifik (pravdatvcom.wordpress.com)

Außer Kontrolle: Tepco flutet Fukushima „irrtümlich“ mit radioaktivem Wasser (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Apokalypse? Blutrote Mondfinsternis steht bevor (pravdatvcom.wordpress.com)

Die 10 irrsinnigsten Lebensmittel-Gesetze - Das Lebensmittelrecht in Deutschland und der EU schützt die Interessen der Unternehmen oft besser als die der Verbraucher. Viele Gesetze sind entweder handwerklich lausig gemacht oder bieten absichtsvoll wahnwitzig große Schlupflöcher für Betrug und Täuschung. (foodwatch.org)

Der Armeechef rät der Bevölkerung, Notvorräte anzulegen (schweizamsonntag.ch)

Ohne Worte!! Vielleicht mal mehrfach anhören - Es geht nicht nur um Börsenkurse - Von solchen Leuten brauchen wir mehr! (z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.co.at)





Sonntag, 13. April 2014

Damit würden sich die alten Prophezeiungen erfüllen ...

Wir bewegen uns immer mehr in eine fatale, höchstbrisante Scheinwelt. Produziert von Politik, Banken und Medien. Tatsachen werden verdreht, Desinformation und Lüge verbreitet und die jeweiligen Prognosen sind ohnehin nicht haltbar.

Wir sollen irgendwie, während im Hintergrund die echte Welt zerbröselt, in Sicherheit gewogen werden. Für uns, für die Masse darf sich nichts oder nicht viel ändern. Denn sonst würden wir wo möglich draufkommen, dass dies ohnehin nicht stimmt.

Die USA hat sich durch ihre einzigartige Geld- und Aussenpolitik in eine Sackgasse katapultiert, wo kaum einen Ausweg gibt.

Der US-Dollar verliert, gerade in den letzten Wochen, gewaltig an Boden. So haben die Sanktionen gegen Russland dahin gehend ausgewirkt, dass immer mehr Staaten immer weniger den Dollar verwenden und US-Staatsanleihen verkauft werden.

Der US-Dollar ist, vor allem durch die extreme Überschuldung des US-Staatshaushaltes, weit überschätzt. Da er aber als Welthandelswährung eingesetzt wird, wird er benötigt. Gehen nun aber einige grosse Staaten dazu, alternative Währungen wie Euro, Franken, Rubel oder Yuan für ihren internationalen Handel zu benutzen, fällt natürlich die globale Macht des US-Dollars. Und damit auch der Kurs. Es ist offensichtlich, dass der Goldpreis manipuliert wird, um den Dollarwert vor den Folgen der Quantitativen Lockerung zu schützen.

Hinzu kommt, dass Derivate in der Höhe von geschätzten 700 Billionen US-Dollar (!!!) offen sind. Eine unfassbare Summe, die etwa dem 10fachen Welt-Bruttoinlandsprodukt entspricht. Das Welt-Bruttoinlandsprodukt bezeichnet den Gesamtwert aller Waren und Dienstleistungen die weltweit produziert und gehandelt wurden.

Aus 2008, dem Jahr wo mit dem Niedergang des Bankhauses Lehman & Lehman und die Pleite von AIG, Ausgangspunkt der Krise war und bis heute andauert, wurde nichts gelernt. Die Zockerei auf den globalen Finanzmärkten mit teilweise skurrilen Papieren hat sich nach einer kurzen Atempause sogar verstärkt. Und damit hat das Crashpotential enorm zugenommen.

So wie 2008 der Beginn der Krise längst überfällig war, so ist es heute der finale Crash einiger Währungen. Wobei klar ist, wenn es den US-Dollar erwischt, reisst dieser viele andere Währungen mit in den Abgrund.

Die Frage ist nicht "Kommt ein Crash?" sondern "Wann kommt der Crash?". Ausbleiben wird und kann er nicht. Man braucht Mathematik nicht studiert haben, dass man sich ausrechnen kann, wie die in den letzten Jahren exponential steigende Verschuldung enden wird.

Und doch könnte es für die USA einen Ausweg geben. Dieser wäre allerdings die wahrscheinlich letzte Option einer Ratte, die in die Enge getrieben wurde. Die Amerikaner beginnen einen Krieg. Eine Konfrontation mit Russland und China. Vermutlich liegen die Europäer genau in der Mitte.

Sollte vorher nicht "etwas passieren", dass die Kriegspläne der Amerikaner lähmt. Dies wäre eben der besagte Dollarcrash. Die USA wäre innerhalb kürzester Zeit ein Staat ohne besondere Bedeutung und ohne besonderen Einfluss. Damit auch die übermächtige Wall Street, die ja bekanntlich die Politik im Weissen Haus entscheidend beeinflusst. Die USA würde vermutlich auch in mehrere Staaten zerfallen.

Wird das derzeit gültige Geldsystem nicht grundlegend überarbeitet und verändert, so dass vor allem den Banken und Konzernen die Macht beschnitten wird, bleibt der Crash nicht aus. Nur, ich glaube, selbst wenn jetzt damit begonnen werden sollte, reicht die Zeit nicht mehr aus ... Vor allem es müssten die grossen Nationen damit beginnen. Aber die Banken werden dies in jedem Fall zu verhindern wissen.

Ein besonderes Beispiel der grasierenden Irrationalität legte Griechenland dieser Tage vor. Die Griechen haben durch ihre extreme Sparpolitik die Wirtschaft ihres Landes weitgehend zerstört und eine extrem hohe Arbeitslosigkeit provoziert. Dabei sind von den vielen Milliarden an Rettungsgelder kaum nenneswerte Summen im Land selbst geblieben um zB. die Wirtschaft zu stärken. Es wurden diese Milliarden dazu verwendet, Schulden und Zinsen zurückzubezahlen. Selbst nach dem Schuldenschnitt im Vorjahr, weist der aktuelle Schuldenstand des Staates einen Rekord auf. Zusätzlich gibt es nochmals Geld von der EU. Trotzdem legen sie jetzt wieder Staatsanleihen auf. Die Probleme sind nicht bewältigt, Griechenland weit davon entfernt "über´n Berg" zu sein (wie Politiker es ausdrückten). Es zeigt nur diesen grenzenlosen, schon perversen Schuldenwahn auf. (siehe auch Ein Euro-Wunder von Athen?)

Ich bin über die Entwicklungen der letzten Wochen sehr besorgt. Wir werden in eine tödliche Falle manövriert, die entweder in einem epochalen, globalen Crash endet. Oder in einem grossen Krieg. Oder in Beidem! Damit würden sich die alten Prophezeiungen erfüllen ...

Interessant ist bezüglich Geldsystem & Zinsen das Video "Fehler im Geldsystem" des letzten Posts (schnittpunkt:2012) - muss man ansehen!







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



La grande Finale – Dies ist ein Aufruf an alle Europäer! (lupocattivoblog.com)

Die Stunde der Crash-Propheten - Wie schlimm wird die seit Tagen laufende Marktkorrektur ausfallen? (diepresse.com)


Notenbanken wollen ABS wiederbeleben - Asset Backed Securities, schöne Instrumente für eine schöne Finanzwelt gerieten als wichtige Zutat für die Krise in Verruf. Jetzt sollen sie wieder auferstehen. (derstandard.at)

Diskreditierungen - Man  kann wirklich annehmen, da ist eine Achse Berlin - Moskau im Entstehen. In bestimmten deutschen Kreisen hat man die Bevormundung durch die USA satt. Die ganzen NSA-Aufdeckungen dürften nur einen Zweck haben: Diskreditierung der USA als böses, imperialistisches Horch-Monster. (mmnews.de)

Warum den Österreichern von mehr Lohn nichts bleibt (kurier.at)

Frankreichs Präsident Hollande unbeliebt wie nie (kleinezeitung.at)

Euro Krise: Elf Millionen leere Wohnungen! - Halbfertige Gebäude, verwaiste Ferienanlagen und leerstehende Bauruinen: In der EU gibt es aktuell rund 11 Millionen leere Wohnungen; alleine in Spanien stehen 3,4 Millionen Gebäude leer. Vor allem dort wurden mit EU-Geldern regelrechte Geisterstädte errichtet, die heute abgebrochen werden müssen. Dabei gibt es europaweit 4,1 Millionen Obdachlose, die kein Dach über dem Kopf haben. (seite3.ch)

Ein Euro-Wunder von Athen? (jjahnke.net)

Mit der Griechenland-Anleihe ist das Casino wieder richtig geöffnet - Dass Griechenland wieder drei Milliarden Euro erhält, sagt nichts über eine Verbesserung im Land, sondern viel über die gefährliche Geldschwemme aus. (heise.de)

Kollektiver Irrsinn in Sachen Griechenland - Die Rückkehr Griechenlands an den Kapitalmarkt ist surreal. Tatsächlich hat sich mit diesem Schritt die Wahrscheinlichkeit für einen Zahlungsausfall des Landes erhöht. (wiwo.de)

Eurogruppen-Chef: Griechenlands Probleme nicht überwunden (diepresse.com)

Griechenland-Rettung: Der teuerste Stillstand der Weltgeschichte - Der EU-Beauftragte für Griechenland, Horst Reichenbach sagt: Die erfolgreiche Arbeit der griechischen Regierung habe "die Wettbewerbsfähigkeit wieder auf das Niveau vor dem Euro-Eintritt gebracht". Dieser Stillstand hat den europäischen Steuerzahler bisher 240 Milliarden Euro gekostet. Damit ist klar: Die Schulden-Staaten der Eurozone haben die Banken gerettet, damit sie weiter Schulden machen können. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

EU wird die Schulden der Ukraine übernehmen (alles-schallundrauch.blogspot.co.at)

Ukraine verliert immer mehr die Kontrolle (diepresse.com)

Mit Gewalt werden US-Marionetten nichts konstruktives in der Ost-Ukraine schaffen oder erreichen (dasgelbeforum.de.org)

Gorbatschow soll für Zusammenbruch der UdSSR vor Gericht (ruvr.ru)

Prostitution in China: Die harte Hand der KP (diepresse.com)

Steht das Ende der USA bevor oder das Ende der Welt? Eines von beiden wird es sein - 2014 dürfte das Jahr der Entscheidung für die USA werden. Von zwei Seiten aus steigt der Druck auf den US-Dollar. Zum einen kann die US-Notenbank nicht mehr so am Goldpreis schrauben, denn die Goldreserven des Westens schwinden und das Wissen um die illegalen Preismanipulationen durch die Fed verbreitet sich immer stärker am Markt. Die Beweise, dass zu Zeiten schwachen Handels der Papiergold-Markt massiv mit ungedeckten Leerverkäufen geflutet wird, sprechen eine eindeutige Sprache. Es ist offensichtlich, dass auf dem Futures-Markt der Goldpreis manipuliert wird, um den Dollarwert vor den Folgen der Quantitativen Lockerung zu schützen. (kopp-verlag.de)

Ende des US-Dollar: Zentralbanken schichten in neue Währung um! (derboersianer.com)

US-Großbanken brauchen größere Kapitalpuffer - Lehren aus der Finanzkrise: Die Verschuldungsquote wird am 2018 mit sechs Prozent vorgeschrieben (derstandard.at)

US-Verteidigungsminister Hagel stellt China unbequeme Fragen (derstandard.at)

Arzneimittel in der Umwelt ein globales Problem - Rückstände von Arzneimitteln belasten weltweit Gewässer, Böden und Lebewesen. Allein Diclofenac als Schmerzmittel und Entzündungshemmer sei bisher in Gewässern von 50 verschiedenen Ländern nachgewiesen worden. (kleinezeitung.at)

China geht erstmals gegen Bodenverseuchung vor (kleinezeitung.at)

Geomagnetischer Sturm im Gange (z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.co.at)

Spektakulärer Sonnenausbruch: Die Macht der Sonne im Bild (kopp-verlag.de)

Astronomen hoffen schon in wenigen Wochen auf weitere Indizien für Planet X - Seit kaum drei Wochen sieht unser Sonnensystem nicht mehr so aus, wie zuvor: Neben der Entdeckung eines Asteroiden mit einem saturnartigen Ringsystem, haben US-Astronomen gleich zwei neue Zwergplaneten im äußeren Sonnensystem entdeckt, deren Umlaufbahnen zudem auf die Existenz eines bislang noch unbekannten großen Planeten hindeuten könnten. Gegenüber "grenzwissenschaft-aktuell.de" hat nun der Entdecker der beiden neuen Zwergplaneten, der Astronom Scott S. Sheppard von der Carnegie Institution of Sciences, die baldige Entdeckung bzw. Bestätigung weiterer Zwergplaneten in Aussicht gestellt. Mit dieser, so hofft das Team um Sheppard, könnte schon in wenigen Wochen weitere Indizien für den kontrovers diskutierten "Planet X" gefunden werden. (grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de)

Die Keshe-Foundation veröffentlicht ihre Unterlagen (welcometofreedom.at)

QEG – komplette Enthüllung - „Wenn ihr ihn baut und weitergebt, werden sie kommen.“ Freie Energie wurde den Menschen freigegeben. Ihr könnt wählen skeptisch zu sein, wenn ihr es wünscht, aber mit der Zeit (vielleicht in einigen wenigen kurzen Monaten) wird die Realität dessen, was im Begriff ist zu geschehen sich mehr und mehr zeigen. (revealthetruth.net)

Der Konsument als Beute - Gestern telefonierte ich mit dem geschätzten Kollegen Markus Gärtner. In unserem Gespräch sagte er den Satz “als Konsument fühlt man sich mittlerweile wie die Beute”. Dieser Satz löste bei mir spontan ein aha Erlebnis aus. Wie sehr er damit den Nagel auf den Kopf getroffen hatte, war ihm wahrscheinlich nicht auf Anhieb klar. Für mich war es ein Akronym über den Zustand der Gesellschaft. Lassen Sie diesen Satz noch einmal auf sich wirken und vergleichen Sie ihre Interpretation mit dem täglichen Leben. (iknews.de)

Transformations statt Revolution - Franz Hörmann - Vortrag (mongos-weisheiten.blogspot.de)





Fehler im Geldsystem

Dieser Film von MonNetA.org zeigt in anschaulichen Grafiken und Animationen welche Folgen Zins und Zinseszins in der Finanzwirtschaft haben und wie systematisch von der großen Mehrheit der Bevölkerung zu den Vermögenden umverteilt wird. Die im Film gezeigten Grafiken und Berechnungen basieren zum teilweise auf Arbeiten von Helmut Creutz. Die Idee eines von der "Liquiditätsverzichtsprämie" oder vom "Urzins" befreiten Geldes, des *Freigelds*, geht auf Silvio Gesell zurück.






Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Flying Across Europe

Ein Pilot liefert mit fantastischen Bildern einen Eindruck von seinem Arbeitsalltag am Himmel über Europa.






Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Dienstag, 8. April 2014

Steht ein währungspolitischer Wandel an?

Nachdem, auch nach Ansicht div. amerikanischer Medien, Putin den bisher mächtigsten Mann der Welt, den amerikanischen Präsidenten, abgelöst hat, scheint sich auch ein währungspolitischer Wechsel anzubahnen.

Die Sanktionen gegen Russland mussten Putin zum Handeln bringen. Und er handelt jedenfalls schneller als die EU. Gibt´s russisches Gas künfig nur in Euro, Rubel oder gar Gold?

Russland ist durch seine Bodenschätze und natürlichen Ressourcen ein sehr reiches Land. Russland hat nicht nur Gas und Erdöl, das es natürlich auf den Weltmarkt anbietet.

Obama lügt die Europäer an, dass die USA einen möglichen Ausfall des russischen Gases vollkommen kompensieren könnten. Dabei sind weder für die Förderungsmengen, noch für den Transport und die Verteilung die notwendigen Strukturen geschaffen. Dies würde einige Jahre in Anspruch nehmen und Milliarden kosten. Ausserdem würde sich Europa wiederum von nur einem Staat als Gaslieferant abhängig machen (nationale Vorkommen ausgenommen).

Oder benutzt Obama das Angebot an die Europäer, Zugang zu amerikanischem Gas zu haben, das Freihandelsabkommen, das er als Bedingung dafür nannte, zu beschleunigen?

Die Amerikaner wissen jedenfalls um die Gefahr ihres Dollars als Standard für das globale Ölgeschäft, wenn Russland nun versucht, andere Währungen - zumindest für ihre und der Partnerländer Geschäfte - einzuführen.

Wie wir wissen, hat die USA den Irak nicht wegen eines wildgewordenen Diktators und dessen nicht vorhandenen Massenvernichtungswaffen angegriffen, sondern weil Hussein die Teheraner Erdölbörse auf Euro umstellte bzw. umstellen wollte. Dies war ein schwerer Anschlag auf das Erdöl-Dollar-Monopol.

Doch nach Russland können die Yankees nicht einfach einmarschieren! Dabei haben sie durch ihr undiplomatisches und aggressives Verhalten, auch von der US-abhängigen EU, Russland unter Zugzwang gesetzt ... und Putin hat prompt reagiert.

Nun scheint sich ein währungspolitischer Umschwung zu Lasten des US-Dollars anzubahnen. Denn der Einfluss und Freundeskreis der Russen ist sehr gross und kann entsprechend auf viel bewirken. Vor allem gemeinsam mit China und den anderen BRIC-Staaten.

Jedenfalls hat Putin derzeit mehr Trümpfe in der Hand, als vor den Sanktionen. Und es wird auf das weitere Verhalten der Amerikaner UND der Europäer ankommen, wie und wann Putin seine Trümpfe ausspielt. Ein veritabler Macht- und Imageverlust sowohl der Amerikaner wie auch der Europäer ist bereits passiert. Und das macht die Situation besonders brisant.

Wir wissen, dass in die Enge getriebene, nicht mehr rational handeln. Aber taten sie das bisher überhaupt?






Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Warum ich mehr Europa will [Sarkasmus] Mehr Europa ist nicht nur eine politische Floskel, sondern der ultimative Inbegriff für Friede und Wohlstand. (pinksliberal.wordpress.com)

Kommt der Crash am 9. Mai? Um die Frage gleich zu beantworten: Unwahrscheinlich! Zum Einstieg wird nicht geklingelt und auch der Börsencrash kommt nicht auf Bestellung ... (goldreporter.de)

Vermögensvernichtung: Entsetzliche Finanzkernschmelze wird den gesamten Planeten verheeren (propagandafront.de)

Unternehmen auf der Flucht vor den Aktionären - US-Forscher haben es überprüft: Dass der Veranstaltungsort für die Hauptveranstaltungen möglichst weit vom Firmensitz gewählt wird, ist oft kein Zufall. Sondern für Anleger ein versteckter Hinweis auf das, was sie bald erwarten könnte. (markusgaertner.com)

Frankreich in Not: „EZB muss schneller Geld drucken“ - Frankreichs neuer Ministerpräsident Manuel Valls kritisiert die EZB für ihre zögerliche Geldpolitik. Der starke Euro bremse Frankreichs Wirtschaft. Die EZB solle sich ein Beispiel an der lockeren Geldpolitik der USA und Japans nehmen. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

EU-Agrarpolitik vernichtete traditionelle Landwirtschaft in Griechenland - Die Umsetzung der gemeinsamen Agrarpolitik der EU in Griechenland führte zu fatalen Auswirkungen auf die landwirtschaftlichen Strukturen des Landes. (griechenland-blog.gr)

Venezuela: Ein Slum im verlassenen Wolkenkratzer (derstandard.at)

Ukraine - gefährliche Eskalation (dorfling.de)

Ost-Ukraine: Russland kann US-Style - Hier ließe sich in kurzen Worten sagen “Der Geist den ich rief”. Weder in den USA, noch in der EU sollten die Politiker über die Entwicklung in der Ost-Ukraine überrascht sein. Wie ich bereits in Artikeln zur Krim schrieb, ist alles was nun kommt eine logische Konsequenz. Im Augenblick kopiert man dort nur die Vorgehensweise des Westens, die ja überhaupt all die Probleme ausgelöst hatte. (iknews.de)

Petro-Rubel auf dem Vormarsch? Die ERSTE WAHRE Vergeltung Russlands für die US-Sanktionen (krisenfrei.wordpress.com)

Der Russe und mein Vater - In der deutschen Einheitspresse ist derzeit ja viel Raum um „Den Russen“ an sich als den Bösewicht der Welt darzustellen. (z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.co.at)

Funkstille über die Nazis in der Ukraine (alles-schallundrauch.blogspot.co.at)

Amerikaner in ukrainischer Uniform - Russlands Außenamt hat seine Besorgnis über die Verlegung zusätzlicher Armeeeinheiten in den Osten der Ukraine geäußert. Zu diesen Einheiten gehören auch Vertreter der US-Organisation Greystone ... (marialourdesblog.com)

Weißes Haus belügt die EU über Erdgaslieferung aus den USA (kopp-verlag.de)

Syrische Rebellen zeigen erstmals schwere US-Waffen - Videos auf YouTube zeigen TOW-Panzerabwehrraketenwerfer. Diese könnten kaum ohne Wissen der USA an die Rebellen gelangt sein. (diepresse.com)

US-Verteidigungsminister besichtigt Chinas Flugzeugträger (derstandard.at)

Fütterungszeit für ein Schwarzes Loch – Zerreißprobe im Herzen der Milchstraße (pravdatvcom.wordpress.com)

Spektakulärer Sonnenausbruch: Die Macht der Sonne im Bild - In den vergangenen Tagen hat sich die Sonne wieder sehr aktiv gezeigt. Vor allem während einer atemberaubenden Explosion am Nachmittag des 2. April. Kopp-Autor Andreas v. Rétyi konnte den Flare und seine dramatische Entwicklung live verfolgen und berichtet hier kurz über die Ereignisse. (kopp-verlag.de)

Totale Überwachung: Der Bürger als gläserner Mensch - Es ist schon erstaunlich, wie Menschen innerhalb einer Generation freiwillig auf ihre Freiheit und Grundrechte verzichten. Der Wegbereiter war der 11 September 2001 und die Planierwalze ist die EU. Niemand scheint sich mehr zu fragen, warum sollte die EU über meine Rechte entscheiden? Genau das steht nun aber wieder an, morgen soll der Europäische Gerichtshof (EuGH) ein Grundsatzurteil zur Vorratsdatenspeicherung fällen. Es steht kaum zu vermuten, dass dort die Bürgerrechte geschützt werden. Niemand hat einen Bezug zur EU und doch bestimmt diese mittlerweile erhebliche Teile unseres Lebens. (iknews.de)

Vorratsdaten: Hoffnung auf Aus auch in Österreich (diepresse.com)