Donnerstag, 11. Dezember 2014

Was muss noch alles passieren, damit Europa den Amerikanern die enge Freundschaft kündigt

Die USA hat Europa in die Rolle des kleinen, abhängigen Juniorpartners gedrängt. Anscheinend unfähig selbst Politik zu machen, selbst Entscheidungen zu treffen, wartet man auf Befehle und Vorschläge aus Washington.

Doch diese sind naturgemäss an eigene Interessen verknüft. Die Yankees glauben, dass ihre selbstüberschätzende Sicht der Welt und die daraus resultierende, aggressive Politik auch für Europa gut wäre. Oder ist Europa nur Werkzeug zum Selbstzweck?

Es hat den Anschein, als würde die USA Angst haben, Europa könnte sich emanzipieren und eine andere Politk einführen, als jene, die von Washington befohlen wird. Also muss die USA mit "Zuckerbrot & Peitsche" die Europäer bei Laune halten.

Denn für die Amerikaner wäre ein Europa mit Russland ein ernstzunehmender Konkurrent auf den globalen Wirtschafts- und Finanzmärkten. Dies sollte verhindert werden und eine wichtige Rolle bei diesem Spiel nimmt Deutschland ein, dessen nicht existierende Souveränität und die noch immer andauernde Besetzung durch die Allierten leichtes Spiel für die Amerikaner bedeutet.

Merkel zeigt auf wie es funktioniert wenn man abhängig ist. Sie ist eine grandiose Schauspielerin. Natürlich können bei dieser Vorstellung auch Fehler im Drehbuch passieren, wenn Merkel betont, dass die Sanktionen gegen Russland eine europäische Entscheidung war und fast zeitgleich der amerikanische Vizepräsident Biden aussagt, dass die Europäer diese Sanktionen nicht wünschten sondern von den Amerikanern dazu gezwungen wurden, diese zu beschliessen ...

Die Sanktionen gegen Russland sind eine Waffe Amerikas im Wirtschafts- und Währungskrieg. Europa ist der grosse Verlierer. Zigtausende verlorene Arbeitsplätze, sinkende Produktivität, finanzielle Verluste und natürlich ein gewaltiger Bruch in der Beziehung zu Russland sind das ernüchternde Resultat.

Amerika ist zufrieden. Russland wird somit geschwächt und Europa in eine neue Abhängigkeit gedrängt.

Allein der Vorschlag, nun Erdgas aus Amerika zu beziehen, anstatt weiterhin russisches, entbehrt jeglicher Logik und Wirtschaftlichkeit.

Doch das sind nur die letzten Entwicklungen. Amerika hat Europa immer wieder in seine politischen und militärischen Aktionen miteingebunden. Quasi die "Staatengemeinschaft" als Rechtfertigung für verlogene und heuchlerische Pläne. Dies war im Balkankrieg genauso, wie im Golfkrieg, der Eroberung Afghanistans und der Zerstörung Libyens. Amerika hatte seine geopolitischen Interessen durchgesetzt, war der grosse Profiteur und für die europäischen Juniorpartner fielen ab und zu ein paar Krümmel ab.

Die Verlogenheit der Amerikaner, die ständig Demokratie fordern, lauthals auf Einhaltung der Menschrechte und das Völkerrecht hinweisen, stinkt langsam zum Himmel. Die USA ist seit der Einführung des Patriot Acts nach 9/11 kein demokratischer Staat mehr, sondern ein Polizeistaat. Was durch die letzten Ereignisse, wo Polizisten Unschuldige, sogar Jugendliche erschossen haben, bewiesen wurde. Auch freie Meinungsäusserungen und Aufbegehren gegen die Eliten (in diesem Fall die Wall Street) wird, wie Occupy zeigte, rigoros niedergeschlagen. Allerdings werden im Ausland, dort wo es gewünscht wird, Aufstände, sogenannte "bunte Aufstände" gefördert, finanziert und provoziert - zuletzt in Hongkong.

Der Bericht über die Foltermethoden der Amerikaner, die geheimen CIA-Gefängnisse in Europa und die Situation des Gefangenenlagers Guantanamo ausserhalb jeglicher Rechts- und Gerichtsbarkeit zeigt beeindruckend auf, was die USA tatsächlich von Menschenrechten hält! Ein abscheuliches Zeugnis jenes Staates, der sich selbst gerne als "Weltpolizist" sieht.

Auch, was die Gründe für Überfälle auf souveräne Staaten angeht, ist bei den Amerikanern eine einzige grösse Lüge. Ob es die "angeblichen Terroranschläge" vom 11. September waren, die "angeblichen Massenvernichtungswaffen" des Sadam Hussein oder der "angebliche Beschuss" auf ein Militärboot im Vietnamkonflikt.

Ebenso im Übernahmestadium der Ukraine, eine amerikanische Finanzministerin wurde schon eingesetzt und die Goldreserven sind bereits in Tresoren der USA, wird auf Lügen, Desinformation und Unwahrheiten gesetzt. Offensichtlich, schamlos und in einer zynischen Art und Weise.

Was Abkommen wie TIPP betrifft, so ist auch das ein weiterer Übernahmeversuch der Amerikaner sich Europa anzueignen und wirtschaftlich wie auch politisch zu unterwerfen. Der vollkommene Ausverkauf europäischer werte und Interessen.

Dabei steigen die innerstaatlichen Probleme in den USA drastisch an. Ausschreitungen und Rebellion gegen die Staatlichkeit werden befürchtet. Man rüstet Polizei und Heimatschutz auf, wie sonst nur Elitetruppen. Man baut hunderte Konzentrationslager für die eigenen Bürger. Eine neue Art von Rassismus kommt hoch. Die finanzielle Situation wird immer prekärer und auswegloser. Das amerikanische, einst verchromte, Musclecar steckt tief im Sumpf.

Das einstige Wunderland und letzte verbliebene Supermacht zerfällt langsam, aber unaufhaltsam. Die Gier und das Streben nach absoluter Macht hat das Land nicht nur nachhaltig ruiniert, sondern auch als vertragsbrüchiger, hinterhältiger und opportuner Partner und Freund obsolet gemacht.

Der US-Dollar als Weltleit- und Rohstoffwährung bekommt Konkurrenz und wird langfristig seine exorbitante Überbewertung verlieren und ins Bodenlose fallen.

Doch Europa kann und will sich nicht dem jahrzehntelangen Weggefährten entziehen. "Du sollst absteigen, wenn du merkst, dass dein Pferd tot ist" erhält dadurch eine neue, skurille, bizarre Bedeutung. Der fast klinisch tote Patient wird durch zweifelhafte Methoden (noch) am Leben gehalten. Die amerikanisch-europäische Freundschaft ebenso.

Statt sich umzusehen, neue Partnerschaften zu suchen und eigene Meinungen zu haben und eigene Entscheidungen zu treffen, lässt sich Europa noch immer drangsalisieren und unterwirft sich weiterhin dem Diktat aus Washington in unrühmlicher, devoter Art und Weise. Ein beschämendes Schauspiel!

Was Amerika und damit auch Europa Russland vorwirft, so muss betont werden, dass trotz (oder wegen) Putin heute Russland demokratischer als die USA ist, die Menschenrechte mehr beachtet und bei weitem keine so aggressive und destruktive Politik wie die USA bei der Vertretung ihrer Interessen vertritt. Ausserdem, Russland ist ein Teil Europas, die USA nicht. Europa und die USA trennt mehr als nur der Atlantik.

Und wie die amerikanische Politik über Europa und der EU denkt, weiss man seit dem Auspruch der amerikanischen Diplomatin Nuland: "Fuck the EU!" (Auf deutsch: "Scheiss auf die EU!") ...

Schön, solche Freunde zu haben!

Man kann mir jetzt Polemik oder Antiamerikanismus unterstellen ... doch die Tatsachen sind nicht zu leugnen ;-)






Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Bargeld-Verbot in Vorbereitung? Heimlich, still und leise werden in Europa die Vorkehrungen für ein Bargeldverbot getroffen. Das wird als "Fortschritt" verkauft und die meisten Menschen finden es sogar gut: in kleinen Schritten werden die Massen auf die Abschaffung des Bargelds vorbereitet. Dass sie damit eine der letzten Freiheiten verlieren, wird in den Medien kaum thematisiert. (mmnews.de)

Europa, es ist angerichtet! Heiner Hannappel hat es gewagt! Er hat eine Zusammenfassung der Krise unserer Zeit geschrieben. (krisenfrei.de)


Italiens Grillo: Der Euro ist eine Oligarchen-Währung (gegenfrage.com)

Giftige Papiere: BIZ warnt vor erheblichen Risiken für das Finanz-System (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Staatsanleihen statt Kredite: Italiens Banken horten italienische Anleihen um 414,3 Milliarden Euro (boerse-express.com)

Griechenland: Präsident, Wahlen, Erpressungen - Die Gläubiger Griechenlands haben hinreichend vorgesorgt, auch eine mögliche neue Regierung von Anfang an unter ihrer Knute zu haben. (griechenland-blog.gr)

Die Made-in-USA-Finanzministerin der Ukraine (antikrieg.com)

Ukraine kämpft gegen Pleite: Drastische Einschnitte für Rentner, Kranke und Kinder (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Ukraine geht das Geld aus: Schäuble muss Russland um Milde bitten - Der IWF hat in der Ukraine ein neues 15 Milliarden Dollar-Loch entdeckt. Premier Jazenjuk räumt ein, dass Kiew seine Armee nicht mehr bezahlen kann. Bundesfinanzminister Schäuble soll Russland gebeten haben, einen 3-Milliarden-Dollar-Kredit nicht fällig zu stellen. Die EU will mit neuen Krediten „helfen“. Doch stellt man in Brüssel nun fest, dass man gar nicht soviel Geld auftreiben kann. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Index-Absturz in China: Manipulation von Außen? Eigentlich gehört China nicht unbedingt zu den offensten und transparentesten Märkten. Über viele Jahre war es für Ausländer kaum möglich dort zu investieren oder tätig zu werden. Das schützte weitgehend vor Eingriffen oder Manipulationen aus dem Ausland, schränkte aber auch ungemein ein. China hat sich Stück für Stück nach Außen geöffnet, wie wir am aktuellen Beispiel zeigen wollen, hat das aber möglicherweise nicht nur Vorteile. Abgesehen von skrupellosen Finanzinstituten, wurden so auch die Tore für Interventionen ganz anderer Art geöffnet. Der mysteriöse Absturz der Börse in Shanghai könnte damit zu tun haben. (iknews.de)

USA: Fed ortet Milliardenloch bei JP Morgan (diepresse.com)

Warum der Großteil der Welt die USA als die »Nazis des 21. Jahrhunderts« betrachtet - Moralisch integre Menschen foltern andere Menschen nicht sadistisch. Moralische Menschen drohen den Angehörigen ihrer Gefangenen auch nicht mit sexueller Nötigung, und sie penetrieren mit Sicherheit nicht den Anus ihrer Gefangenen mit verschiedensten Gegenständen. Die Tatsache, dass wir die grundlegenden Werte dessen, was es bedeutet, »Amerikaner« zu sein, nicht an die nachfolgenden Generationen weitergeben, ist eine der größten Gefahren, denen sich unser Land gegenübersieht. (kopp-verlag.de)

USA: CIA-Folterer bleiben straffrei
(diepresse.com)

Die Details der brutalen CIA- Folter nach 9/11 (krone.at)

Chinas neuer J-31 Kampfjet kann F-35 der USA bezwingen (gegenfrage.com)

Rätselraten beendet: Panzer im Lübecker Hafen stammen von US-Armee (pravda-tv.com)

IS: “Radioaktive Vorrichtung” jetzt in Europa (n8waechter.info)

Ist der IS eine "Kreatur des CIA"? Der stellvertretende Stabschef der iranischen Streitkräfte, Brigadegeneral Massoud Dschazayeri, sagte jetzt öffentlich, der IS sei eine Kreatur der CIA. Die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS), die einen bedeutenden Teil des  irakischen Territoriums unter ihrer Kontrolle hält, entwickelt sich zu einem übermächtigen Faktor in der gesamten islamischen Welt. Die Beweise, daß ISIS/IS eine von den USA und den Saudis initiierte, ausgebildete und finanzierte professionelle Terror-Organisation ist, sind bekannt und offensichtlich. Wir wollen aber nicht  die bekannten Quellen abschreiben, sondern haben uns die Mühe gemacht, ein sehr wichtiges Zeitdokument hierzu für Euch auf Deutsch zu übersetzen. (quer-denken.tv)

Wann ist eine Regierung ein Regime? Das Wort "Regime" wird allgemein als abwertende Konnotation verwendet, vor allem für nicht demokratisch gebildete und kontrollierte Herrschaftsformen, etwa für Diktaturen oder Putschregierungen. Ist euch aufgefallen, wie die westlichen Medien die Regierungen die nicht pro-westlich sind als "Regime" bezeichnen? (alles-schallundrauch.blogspot.com)

Die Geschichte und das System des Hauses Rothschild - Die neue Weltordnung ist nur eine Fortführung der endlosen Kriege, die von Ashkenazis geführt wurden. Kapitalismus ist Kopfgeld: Der Profit wird durch Kriege geschaffen, ein Menschenleben kostet nichts für die Kapitalisten, nein, es bringt Schulden für die Regierungen, und die sind Gewinn für die Nazis durch ihre Zentralbanken. (krisenfrei.de)

Russland und Iran gemeinsam gegen Afghanistans Drogen (gegenfrage.com)

Intelligenz des Herzens - Die heutige Schulmedizin will uns im Glauben lassen, dass Herz sei eine Pumpe, dabei zeigen Forschung und Studien mehr, denn das Organ ist nicht nur das elektro-magnetische Zentrum im Körper, sondern mit dem meterweiten Feld ein Ort der Gefühle, welches unabhängig von Raum und Zeit, mehr Informationen an das Gehirn übermittelt, als anders herum. (pravda-tv.com)





Keine Kommentare: