Montag, 15. Dezember 2014

15.000 €uro für die Donbass Oper in Donezk

Anna Netrebko, russische Operndiva mit österreichischer Staatsbürgerschaft, weilt derzeit in St. Petersburg, um dort das 250jährige Bestehen der Eremitage-Kunstsammlung zu feiern.

Am Rande dieser feiern gerät die austro-russische Sopranistin zwischen die Fronten des Ukraine-Konfliktes. Vor laufenden Kameras übergibt Netrebko dem Separatistenführer Oleg Zarjow aus dem Kriegsgebiet Ostukraine einen Scheck über eine Million Rubel (15.000 Euro). Das Geld sei für das Theater der Stadt Donezk bestimmt, sagt sie. Gekommen sind aber nicht die Kulturschaffenden, um ihr zu danken. Es ist der von der Ukraine als Terrorist verfolgte Politiker Zarjow, der Netrebko trifft. Er drückt ihr die rote Fahne der Separatisten mit dem blauen Andreaskreuz in die Hand.

Die in der Ukraine als Terrorsymbol verachtete Fahne des abtrünnigen Gebiets Noworossija (Neurussland) kennt in Russland inzwischen jeder - vom Staatsfernsehen und den vielen Straßen-Spendenaktionen. Und es sind diese Bilder von Netrebko mit der Flagge, die bei vielen Menschen Entsetzen auslösen. Auf Netrebkos Facebook-Seite gibt es einen Sturm der Entrüstung: "Schande!", "Sponsorin der Terroristen!" und derbere Ausdrücke sind dort zu lesen.

"Das Blut der Ukrainer klebt jetzt an Ihren Händen", schreibt ein Kommentator. Es sind vor allem Ukrainer, die zum Boykott von Netrebkos Konzerten, CDs und Opernvideos aufrufen. Ob die Aktion für eine der berühmtesten Sängerinnen der Welt Folgen hat, bleibt freilich abzuwarten. Ihre Stamm-Opernhäuser im Westen hielten sich zunächst mit Urteilen zurück.

Das österreichische Außenministerium kritisierte ebenfalls den Einsatz von Netrebko, die auch Bürgerin des EU-Landes ist: "Sich mit einem ostukrainischen Separatisten und seiner Fahne fotografieren zu lassen, ist problematisch", meinte ein Sprecher. "Denn dass derartige Fotos umgehend für Propagandazwecke missbraucht werden, ist klar."

Sie unterstütze keine der kämpfenden Seiten, sondern die Kultur, betonte die Sängerin. Immerhin würden die Künstler auch in schwersten Zeiten - ohne Gehalt und auf viel zu kalten Bühnen - die Menschen im Kriegsgebiet unterhalten. In vielen Städten Russlands laufen seit Monaten Spendenaktionen für die Menschen im Kriegsgebiet Donbass. Auch Netrebko will deshalb ihren Beitrag leisten. Doch die politische Wirkung überstrahlt ihre humanitäre Botschaft.

Allerdings, und das liest man kaum in den Medien, ist die Situation der Donbass Oper in Donezk katastrophal. Arbeiter und Künstler haben schon seit Monaten kein Gehalt mehr bekommen, ein Lagergebäude, wo ua. die Kulissen der bekannten Inzenierung von Wagners Fliegenden Holländer lagerten, mit der das Opernhaus auf Tournee ging, ist ausgebombt und die spärlich besuchten Vorstellungen werden aus Sicherheitsgründen ausschliesslich Nachmittags abgehalten.

Jewgenij Denisenko, der Direktor der Donbass Oper, kann die Aufregung um den 15.000-Euro-Scheck, den Netrebko dem Donezker Separatistenpolitiker Oleg Zarjow in Sankt Petersburg in die Hand drückte, nicht verstehen. Die Spende habe „nichts Politisches“ an sich, ist der 70-Jährige überzeugt. „Frau Netrebko hat von den Schwierigkeiten unseres Theaters erfahren und sich entschieden zu helfen“, sagt er mit ruhiger Stimme. Aber natürlich sei man hocherfreut über ihre „hehre Geste“ gewesen. Nun hofft er auf den baldigen Erhalt der Geldspende, ein paar technische Details seien noch zu regeln, sagt er.

Doch die Medien machen ein wahres "Terrorspenden-Spektakel" daraus. Eine Zeitung verlangte sogar die Aberkennung der österreichischen Staatsbürgerschaft.

Die Realität ist, dass nur wegen ihrer Freiheitsbestrebungen aus nachvollziehbaren Gründen, ein fast ganzes Volk als Terroristen betitelt werden. Seit die Ukraine auch den Geldfluss abgedreht hat, weiss kaum jemand in der Ostukraine (oder Neurussland), wie es weitergehen soll. Der Grossteil der Bevölkerung hungert. Aber jetzt kommt der Winter, der in diesen Gebieten besonders kalt ist.

Russen vorzuwerfen, weil sie ostukrainischen Russen helfen, ist zynisch. Vor allem vom Westen, der den Westukrainern im Gegenzug Waffen und Armeezubehör schickt, damit die Bevölkerung in der Ostukraine noch mehr leiden darf.

Man muss solche Aktionen immer aus beiden Perspektiven betrachten. Und die Netrebko hat in erster Linie dem Opernhaus geholfen. Dass damit, auch von den Seperatisten, Politik gemacht wird, ist eine negative Begleiterscheinung, leider. Doch ich wünsche mir mehr Menschen wie die Operndiva, die jenen Menschen in Not in der Ostukraine helfen. Auch wenn es "nur" ein paar Euro äh Rubel oder Hilfsgüter sind ...



Ukraine: Ein Opernhaus mitten im Krieg - Der Direktor der Donbass Opera in Donezk freut sich über den 15.000-Euro-Scheck Anna Netrebkos, der für so viel Aufsehen sorgte. Trotz Krieg und Geldnöten will er weitermachen. (diepresse.com)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Dollar-Bombe: Explodierender US-Dollar könnte weite Teile der Welt in den Abgrund reißen (propagandafront.de)

Finanzmärkte: Der Blitzbetrug - Hochfrequenzhandel ist das neueste Extrem des Finanzmarktkapitalismus. Unvorstellbar schnell handeln komplexe Computerprogramme automatisch Wertpapiere. Es ist eine merkwürdige Welt: Immer wenn der Börsenhändler Brad Katsuyama eine Order ausgibt, ändert sich der Kurs der Aktie ... (pravda-tv.com)

Zeit für letzte Crash-Vorbereitungen (n8waechter.info)

Die CDU ist ausgemerkelt (krisenfrei.de)

Wird Merkel von den USA erpresst? “Wir sind keine Mandanten des deutschen Volkes, wir haben den Auftrag von den Alliierten!” Zitat Konrad Adenauer (marialourdesblog.com)

Österreich nähert sich nun doch der Goldheimholung (krisenfrei.de)

Eric Frey (Der Standard) - Washingtons Mann in Österreich blamiert sich einmal mehr (dasgelbeforum.net)

Griechisches Drama, zweiter Akt - Die politischen Entwicklungen in Athen lassen erneut die Befürchtung aufleben, Griechenland könne möglicherweise das Auseinanderfallen der Eurozone auslösen. (griechenland-blog.gr)

Sorgen um Griechenland sind zurück (goldreporter.de)

Möglicher GREXIT: Wird Griechenland geopfert? (iknews.de)

Türkei: Dutzende regierungskritische Journalisten verhaftet (contra-magazin.com)

Was sagen denn "Poroschenkoversteher" zu dieser Personalie? (dasgelbeforum.net)

Ukraine will das Militärbudget verdoppeln, 40.000 für den Krieg im Osten verpflichten (antikrieg.com)

Aufruhr in Poroschenkos Heimatstadt - Im westukrainischen Vinnytsia wurde ein rechter "Volksgouverneur" gewählt, in Saparoschje der Bürgermeister vom rechten Mob zum Rücktritt gezwungen. Spezialbataillon Ajdar soll die Ruhe wieder herstellen. (heise.de)

Die Israel-Lobby schützt die Nazis in der Ukraine (alles-schallundrauch.blogspot.com)

US-Politik des Kalten Krieges ging nach hinten los und schuf den schlimmsten Alptraum (einarschlereth.blogspot.se)

“USA-Feind, Putin-Versteher & Verschwörungstheorien” – Der TAGESSPIEGEL und sein “Peter Scholl-Latour-Bashing”! (guidograndt.wordpress.com)

USA – die Scheindemokratie (krisenfrei.de)

Obama ernennt einen korrupten hochrangigen Beamten zum Verteidigungsminister - Ashton Carter Verteidigungsminister USPräsident Obama nominierte am 6. Dezember 2014, Ashton Carter als neuen Verteidigungs-Minister. (marialourdesblog.com)

US-Republikaner schaffen Finanzmarktregulierung wieder ab (diepresse.com)

Die USA haben die meisten Frauen im Gefängnis (alles-schallundrauch.blogspot.com)

Das Folterprogramm der CIA (antikrieg.com)

Briten wollen ganzen CIA-Folterbericht sehen (kleinezeitung.at)

80% des US-Haushalt 2015 ist für Krieg (alles-schallundrauch.blogspot.co.at)

US-Geheimdienste: “Beschaffung, Speicherung und Verbreitung“ von Kommunikationsdaten ab sofort legal - Jeder US-Bürger ab sofort im Fadenkreuz der Justiz (n8waechter.info)

NATOs eigener TV-Sender für Propaganda - Ursprünglich war die NATO eine Verteidigungsallianz, hat sich aber in den letzten 25 Jahren in eine Terrororganisation zum Führen von imperialistische Angriffskriege gewandelt. Wenn man es genau nimmt, ist die NATO die Schlägertruppe der globalen Weltkonzerne geworden, um deren Markt zu erweitern, Ressourcen von besetzten Ländern auszubeuten und die Profite der Finanzmafia abzusichern. Ach ja, den Drogenanbau, die Opiumernte und den weltweiten Handel mit Heroin schützt die NATO ebenfalls. Ist ein riesen Geschäft, um die schwarzen Kassen zu füllen. Habt ihr gewusst, die NATO betreibt auch einen TV-Sender der ihre Propagandalügen verbreitet? Ja, dieser heisst “natochannel.tv” und liefert Bilder welche die Medien gratis übernehmen dürfen. So werden die Redaktionen auf NATO-Kriegskurs gesteuert. (staseve.wordpress.com)

Terrormilizen schlachten Tausende Elefanten ab (krone.at)

9/11 - Abweichende Flugbahnen und schwarzer Punkt - unbedingt das Video ansehen! (dasgelbeforum.net)

Fukushima - Abgestorbene Organismen bedecken den Meeresboden (netzfrauen.org)

Wintersturm blies in Kalifornien das Licht aus - Erdrutsche, Hochwasser und Stromausfälle nach schwerstem Unwetter seit Jahren. (kurier.at)

Zitate einflußreicher Zionisten und ihrer Organe (derhonigmannsagt.wordpress.com)

US-Republikaner: Holocaust ist die schwärzeste Lüge der Geschichte (wissennichtglauben.wordpress.com)

Geheimes Russland: Die Zombies der roten Zaren - Es ist unglaublich, aber offensichtlich wahr. Leider werden solche Dokumentationen wie in diesem Falle bei Phoenix Nachts um 03:00 Uhr ausgestrahlt. Vielleicht ist das auch besser so, denn der Bericht ist nichts für "Zartbesaitete" Stellt man sich einmal vor was geschieht, wenn solche Technologieen in die falschen Hände geraten. Ich bin sicher, sie sind bereits in den falschen Händen, denn sie gehören in KEINE Menschenhände. (z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.co.at)





Keine Kommentare: