Montag, 18. August 2014

Stoppt die Kriegshetze: Offene Briefe an die Bundesregierungen

Die beiden offenen Briefe (Emails) mit vielen Unterzeichnern sandte ich, wie angekündigt, am 11. August an die Österreichische und Deutsche Bundesregierung. Geantwortet wurden beide Briefe (Emails) fast erwartungsgemäss nicht ...

Bürger eines Staates sind offensichtlich nur in der Vorwahlzeit interessant. Ansonsten ein notwendiges Übel bei der Ausführung und Umsetzung eigener Interessen!

Auch mein offener Brief (Email) an diverse österreichische Medien bezüglich kriegshetzerischer Berichterstattung wurde nicht beantwortet - nicht ein Einziger!

Nachdem Kiew bzw. die dort regierenden US- & EU-Vasallen mit dem Abschuss der Passagiermaschine MH 17 einen lupenreinen Eigentreffer erzielt haben, der allerdings NICHT geahndet wird, glauben sie sich, mit weiteren Falschmeldungen und Gerüchten, von Russland bedroht.

Der russische Hilfskonvoi wird sabotiert und nicht durchgelassen, obwohl die Russen bisher alle Forderungen der Ukraine erfüllt haben! Für die Ostukrainer, deren Infrastruktur und teilweise auch deren Lebensraum (Wohnungen, Häuser) von der ukrainischen Armee zerstört (zerbombt) wurde, wäre die Hilfe aus Russland existentiell. In einigen Gebieten sind die Lebensumstände so arg, wie im oder nach einem Krieg. Doch da es sich um die Hilfsbedürftigen "nur" um Ostukrainer, dh. mehrheitlich ukraninische Russen, handelt, jene Menschen, die man ohnehin "loswerden" möchte, sabotiert man die Hilfslieferungen mit fadenscheinigen Ausreden und bürokratischem Kram.

Als besonders perfid sehe ich die Lüge Kiews, einen russischen Militärtransport in der Ukraine zerstört zu haben. Zum einen glaube ich kaum, dass Putin so dumm wäre, vor den Hilfslieferungen einen ungesicherten Militärtransport in die Ukraine zu senden, zum anderen halte ich die ukrainische Armee für nicht fähig, diesen zu zerstören ...

Zwar hat ein schwedischer Politiker von Beweisen gesprochen, doch vorgelegt wurde ... erraten, nichts! Und doch übernahmen die Medien diese Meldung!

Die Sanktionen gegen Russland wurden von den USA gewünscht. Die abhängigen EU-Politiker haben sofort die US-Wünsche umgesetzt. Die Leidtragenden sind die Staaten der EU, die jetzt für gewisse Branchen Milliardenzahlungen ausschütten muss, um eine Insolvenzwelle zu verhindern. Vor allem am Landwirtschafts- und Nahrungsmittelsektor. Wer bezahlt das schlussendlich? Wir alle! Wir alle, die diese Sanktionen mehrheitlich nicht wollten!

Welcher Plan hier verfolgt wird, wird langsam offensichtlich. Doch die Yankees blasen aus dem letzten Loch und der Niedergang des ehemaligen Weltpolizisten ist nur mehr eine Frage der Zeit. Dass die Deutsche Bundesregierung amerikanische "Befehle" umsetzen muss, solange Deutschland sich als souveräner, eigenständiger Staat nicht emanizipiert und von den USA abgenabelt hat, erscheint noch nachvollziehbar. Warum spielen aber Österreich und die anderen europäischen Staaten bei dieser Komödie mit?

Und warum ist niemand in der Deutschen und Österreichischen Regierung fähig, eine Antwort auf Fragen und Forderungen zu geben?



Reaktionen zum "Offenen Brief an die Medien" bzgl. einseitiger Berichterstattung - Wie die Leser des Blogs ja wissen, hatte ich den "Offenen Brief" an die Medien in Deutschland gesendet, den uns freundlicherweise Johannes von Schnittpunkt 2012 erstellt hatte. (z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.co.at)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Botox, Boliden und die nächste Finanz-Bauchlandung - Die Liste spektakulärer Fehler und krimineller Machenschaften der Notenbanken ist lang: Schleichende Enteignung der Sparer durch Zinsen, die niedriger als die Inflation ausfallen. Entwertung unserer Währungen. Anstiftung zu exzessiver Verschuldung von Regierungen und Firmen dank Bonsai-Zinsen. (markusgaertner.com)

Spanien hat erstmals mehr als eine Billion Euro Schulden (pravda-tv.com)

Griechische Unternehmen können sich Sozialbeiträge nicht mehr leisten (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

EU ohne eigene Außenpolitik - mit katastrophalen Folgen - Als Russland auf die dritte Runde an der EU von den USA aufoktroyierten Sanktionen reagierte, war das Erstaunen gross. Damit nicht genug, dass sich niemand wundern sollte, wurden auch sofort Forderungen nach Entschädigungszahlungen der EU für die Landwirtschaft laut. Freilich wird dabei nicht bedacht, dass die EU über nicht mehr als 400 Millionen Euro in einem entsprechenden Topf verfügen kann. Und auf die Idee, endlich eigenständige Politik im Interesse Europas zu machen, kommt man schon gar nicht. (ceiberweiber.at)

Im Westen gibt es keinen Respekt mehr vor der Wahrheit - Für alle sichtbar haben die Medien des Westens bewiesen, dass die Medien des Westens entweder ein Haufen von ignoranten und inkompetenten Narren sind oder ein Hurenhaus, das den Verkauf von Krieg für Geld betreibt. (krisenfrei.de)

Precht: Die EU handelt unverantwortlich - Der prominente Philosoph Richard David Precht analysiert die weltweiten Krisen und zieht sein Fazit. (kurier.at)


Analysten: EU und Russland wird bei Sanktionen schon bald die Luft ausgehen - Die EU und Russland fügen sich mit den Handels-Sanktionen gegenseitig finanzielle Schäden zu. Die dänische Danske Bank meldet jedoch, dass die beidseitigen Sanktionen spätestens in drei Monaten aufgehoben werden. Andernfalls werde es zu massiven wirtschaftlichen Problemen in der EU und Russland kommen. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Die Irrationalität in der Ukraine-Krise gefährdet unsere Demokratie (heise.de)

Der "Böse Putin" - Da fährt ein großer Konvoi mit Hilfsgütern zu den Menschen in der Ostukraine, die sein Wochen unter Beschuß der ukrainischen Panzer liegen, sehr oft weder Strom noch Wasser haben, es mangelt in vielen Orten am Allernötigsten. Im Vorfeld wurde alles Erdenkliche getan, um den Hilfskonvoi zu verhindern. Blöderweise hat sich Putin auf jede Forderung eingelassen, egal, wie absurd es war (Riesenumweg, an der Grenze überall ukrainische Kennzeichen draufzuschrauben). Und trotzdem titelt web.de: "Was hat Putin Böses vor?" Wie paranoid sind die eigentlich? Wir haben hier einmal zwei Videoclips zu Putin, die man sich anschauen sollte. (quer-denken.tv)

Deutsche Leserbriefe bei Ria Novosti (ria.ru)

Krieg im Zeichen der EU - Dieter Spethmanns Brief an deutsche Bundestagsabgeordnete (ef-magazin.de)

MH17, Militärkonvoi: Kriegslügen aus Kiew - Ein angeblich von Kiew zerstörter, russischer Militärkonvoi in der Ukraine versetzte Welt und Börsen in Schrecken. Doch die Geschichte entpuppte sich als plumpe Lüge - genau so wie die offizielle Version vom MH17 Abschuss? (mmnews.de)

Nächste Phase im Ukraine Konflikt – Kiew bittet EU und Nato um militärische Hilfe (marialourdesblog.com)

Washington begräbt die Wahrheit unter Lügen (kopp-verlag.de)

Wie die Freimaurer die Polizei in den USA kontrollieren - Warum geht die Polizei in Amerika so brutal gegen die Bevölkerung vor und warum ist sie so militarisiert? Weil sie zu einem grossen Teil von den Freimauerern unterwandert ist und sie zur Umsetzung des NWO-Plans gegen die Menschen eingesetzt wird. Jeden Tag werden Bürger von der Polizei brutal zusammengeschlagen oder gleich erschossen. (alles-schallundrauch.blogspot.co.at)

USA: Erneut schwere Ausschreitungen in Missouri (pravda-tv.com)

Schockbilder – Polizeigewalt in den USA! (guidograndt.wordpress.com)

Ferguson: Gouverneur schickt Nationalgarde (diepresse.com)

USA: Einkommen seit Beginn der Krise um 23% gefallen (gegenfrage.com)

USA deponieren neues Kriegs-Gerät in Höhlen von Norwegen - Die USA verstauen weltweit an wichtigen strategischen Punkten Kriegs-Material. In Norwegen werden in Höhlen schwere Waffen und Panzer gelagert. Diese sollen im Ernstfall möglichst schnell an US-Truppen geliefert werden. Zuletzt kamen die verstauten Waffen bei der multinationalen Militärübung „Cold Response 2014“ zum Einsatz. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Islamischer Staat -ISIS- wird vom Mossad-Agenten gesteuert! (lupocattivoblog.com)

Wie eine WM vor leeren Rängen: Antarktisches Meereis eilt von Rekord zu Rekord – und die deutsche Presse schweigt - Unbemerkt von der deutschen Öffentlichkeit wurde in der Antarktis Anfang Juli 2014 mit 2 112 000 Quadratkilometern die größte Meereis-Anomalie der gesamten Satellitenmessära verzeichnet. (kopp-verlag.de)

Medien, Macht und Manipulation: Eva Herman, Andreas Popp, Michael Vogt - Welche Macht haben die Medien? Wer steuert sie? Gibt es in Deutschland das Recht auf freie Meinungsäußerung? Der Historiker und Journalist Michael Vogt beleuchtet diese Fragen im Gespräch mit Eva Herman und Andreas Popp: Neben aktuellen Beispielen berichtet Herman über noch nie veröffentlichte Einzelheiten zur legendären Kerner-Sendung 2007; Popp erläutert die jahrzehntelange politische Entwicklung in Richtung publizistischer Unfreiheit, die heute geradewegs in die Nazifalle führen kann. (krisenfrei.de)

Reporter-Legende Peter Scholl-Latour ist tot – Im Alter von 90 Jahren ist Scholl-Latour gestorben (lupocattivoblog.com)





Keine Kommentare: