Samstag, 30. August 2014

Eine "Ikone" stürzt ab ...

Meine Leser meines Blogs wissen, dass ich normalerweise nicht über Promis und Trends schreibe. Doch dieser Artikel über Lady Gaga im Kurier (kurier.at) zeigt ansatzweise auf, wie sehr wir von der Unterhaltungsindustrie verarscht und manipuliert werden.

Ich war nie ein Freund dieser verrückten Dame, die mehr Schlagzeilen in der Yellow Press machte als andere Promis. Ihre Musik ist jedoch nur durchschnittlicher, austauschbarer, langweiliger Pop ohne Ansprüche - allerdings perfekt produziert. Nichts von Lady Gaga muss man sich merken, sie ist bald in Vergessenheit geraten und bloss eine bunte Zeile in der Historie der Musikgeschichte.

Jedoch zeigt es auf, wie sehr ein Durchschnnittskünstler mit perfektem Team und Marketing zur Ikone und zum Bestseller avancieren kann. Musik, vor allem Mainstremamusik, ist zu einer gewaltigen Industrie geworden. Nicht mehr der talentierte Künstler oder Musiker steht im Vordergrund, sondern ein sogenanntes "Gesamtkunstwerk". Doch um Aufzufallen muss es sich von allen anderen abheben. Wenn schon nicht durch die Musik, so durch das Auftreten und die Berichterstattung. Je ausgefallener, je schriller und ausgeflippter, desto besser. Mit ausgeprägtem Trieb zu einem permanenten Exhibitionismus und aufdringlichen Narzismus schafft man es offensichtlich schnell in die entsprechenden Medien. Millionen von Dollar als Marketingbudget und aus einer lächerlichen Kasperlfigur ist ein Weltstar geworden.

Nimmt man dieser nunmehrigen "Ikone" und "Trendsetterin" die sogenannten kreativen Köpfe weg, bleibt plötzlich nichts mehr über. Das letzte Albu floppte und die immens wichtige Yellow Press Berichterstattung bleibt aus. Lady Gaga ist im Sinkflug ...

Plötzlich möchte sie, ohne ihr schrilles Outfit mit der Legende Tony Bennett ihr Image ändern und als seriöse Sängerin akzeptiert werden. Ich bin neugierig, ob das gelingt ...

Lady Gaga ist zwar ein extremes Beispiel, wie durch die Schaffung eines "Gesamtkunstwerkes aus der Retorte" ein fast beispielloser Erfolg möglich ist - trotz durchschnittlicher Musik!

Die wirklichen guten und talentierten Musiker haben es ohne der Show, dem Extremen und einer finanzkräftigen Marketingmaschine im Hintergrund sehr schwer Erfolg zu haben. Es ist nicht Qualität gewünscht, sondern Auffallen um jeden Preis. Gigantismus pur.

Vielleicht sind deshalb die heutigen "Rockpensionisten" a la Pink Floyd, Rolling Stones, Bryan Adams, etc. wieder so gefragt wie nie. Denn im Vordergrund ist, trotz aller Eskapaden, immer ihre Musik gestanden. Damals, als die Vermarktung noch nicht so extreme "Gesamtkunstwerke" produzierte.

Im übrigen, auch die österreichische Conchita Wurst ist solch ein schrilles Gesamtkunstwerk der Musikindustrie. Allerdings wurde sie selbst erschaffen, die Musikindustrie kam erst nach den ersten Erfolgen hinzu ... und damit auch Geld für das Marketing.

Musik ist Marketing, Quantität vor Qualität. Je öfter Songs im Radio gespielt werden, umso höher ist die Chance dass es ein Hit wird. Auch wenn die Qualität nur durchschnittlich ist ...

Aber wir Menschen scheinen solche "Stars" und "Ikonen" wie Lady Gaga zu brauchen. Extreme Menschen die anders sind und mit denen man sich identifizieren kann. Weil man selbst kam den Mut hat, aus der Masse auszubrechen. Deshalb wird nach Lady Gaga und ihrem männlichen Gegenstück Justin Bieber wieder jemand gehypt und vermarktet, der den Mut hat, sich der Lächerlichkeit preiszugeben .

Es ist allerdings auch offensichtlich , wie sehr unsere Gesellschaft den "Schein" mehr benötigt als das "Sein" ...



Ihr Team verlässt sie: Lady Gaga stürzt ab - Nichts will mehr gelingen. Auch weil Lady Gagas wichtigste Entscheidungsträger das Handtuch geworfen haben. (kurier.at)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Die dicken Brocken warten noch - Worüber die Print- und TV-Medien niemals berichten würden. Michael Winkler hingegen hat es klar und deutlich auf den Punkt gebracht. Die dicken Brocken warten noch. Die Geldschleusen werden bis zum Exzess aufgedreht. Der Euro wird Europa in den Abgrund ziehen. Wer sich nicht darauf vorbereitet, wird seine gesamten Ersparnisse an die systemrelevanten Banken abliefern dürfen. Die Politiker, die Sie gewählt haben, werden alles notwendige dafür unternehmen. Darauf, dass Sie bis auf’s letzte Hemd ausgeplündert werden, können Sie sich garantiert verlassen. (krisenfrei.de)

Die multinationalen Konzerne wollen mit TTIP erneut die nationale Demokratie aushebeln (zeit-fragen.ch)

US-Vorschlag: Zentralbanken sollen Geld an die Bürger direkt verschenken (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Frankreichs politisches Versagen (geolitico.de)

Alle fünf Minuten wandert ein Portugiese aus (kleinezeitung.at)

Die Sanktionen prallen zurück und treffen die Europäer (antikrieg.com)

Die Schweiz und Russland: Mehr als ein Flirt - Die Schweiz ist neutral, das ist bekannt. Doch hinter der Schweizer Zurückhaltung im Ukraine-konflikt steckt mehr: Die Alpenrepublik sieht Russland als Wirtschaftspartner mit Potential. Beide Länder verbinden eine fast 200jährige Geschichte und intensive Wirtschaftsbeziehungen. (pravda-tv.com)

Poroschenko hat Interesse am Krieg - Bringt das Treffen zwischen Putin und Poroschenko Frieden für die Ukraine? Dieser käme derzeit einer Niederlage der Regierung in Kiew gleich, der Krieg wird weitergehen. (zeit.de)

Merkel stützt Kiewer Regime - Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel stellte sich bei einem Besuch in Kiew am Samstag nachdrücklich hinter das brutale Regime in Kiew, das seine Offensive gegen die Großstädte im Osten des Landes unvermindert fortsetzt und gegen die Opposition im ganzen Land vorgeht. (krisenfrei.de)

Die Lage in der Ostukraine wendet sich - Aufruf an die Mütter der ukainischen Soldaten, ihre Söhne zu retten (quer-denken.tv)

Aussichtsloser Kampf um den verlorenen Osten (sueddeutsche.de)

MH17: Das Lügen-Kartell des Westens - Es entbehrt nicht einer gewissen Tragik, dass ausgerechnet Russland eine lückenlose Aufklärung der Absturzursache von MH17 verlangt. Doch der Westen schweigt und vertuscht. Blackbox Inhalte werden nicht veröffentlicht, die Trümmer der Boeing liegen immer noch an der Absturzstelle herum, und Kiew rückt die Fluglotsengespräche nicht raus. (mmnews.de)

Kriegsvorbereitungen: Nato verstärkt Aktivitäten an Russlands Grenzen - Der Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen hat angekündigt, dass die Allianz ihre Truppen erstmals auf neuen Stützpunkten in Osteuropa stationieren wird, schreibt die Zeitung „Ria“ unter Hinweis auf einen Sprecher des Generalsekretärs. Rasmussen teilte mit, dass bereits in den nächsten Stunden Truppen untergebracht werden können. (marialourdesblog.com)

China – Russland – USA: Dollar-Dämmerung (pravda-tv.com)

Die Kreativität amerikanischer Konzerne bei der Steuervermeidung kennt keine Grenzen (foonds.com)

Geomagnetischer Sturm erreicht KP 5 (z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.co.at)

Große Mengen von Methanaustritten am Kontinentalhang der US-Ostküste (pravda-tv.com)

Erdbeben am Feuergürtel - Die gesamte Westküste des amerikanischen Kontinents steht ständig unter Spannung. Nicht nur Erdbeben wie jetzt wieder in Kalifornien und Peru sind häufig. Auch warten hier viele Vulkane auf ihren großen Ausbruch. (dw.de)

Sieg für Maya-Bauern und Imker über Monsanto (netzfrauen.org)

Neuer Schlag gegen Monsanto: China stoppt Gen-Reis (kopp-verlag.de)

Wer stoppt die Propaganda? Die Krisenherde brodeln weiterhin, der Konflikt um die Ukraine sowie die Geschehnisse im Irak bestimmten die Schlagzeilen. - Auch diesmal ist das erste Opfer des Krieges mal wieder die Wahrheit, doch was steckt wirklich dahinter? (mmnews.de)

Das moderne Neusprech-Lexikon - George Orwell sagte, die politische Sprache hat den Zweck, Lügen als Wahrheit und Morde den Anschein von Legitimität zu verleihen. So kamen dann seine aus dem "Neusprech" stammende Begriffe zustande wie, Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei und Unwissenheit ist Stärke. Neusprech bezeichnet die vom herrschenden Regime vorgeschriebene, künstlich veränderte Sprache. Mit dieser völligen Verdrehung der Bedeutung von Wörtern werden wir tagtäglich konfrontiert. (alles-schallundrauch.blogspot.com)





Keine Kommentare: