Donnerstag, 31. Juli 2014

Sanktionen: Europa ist willenloser, lächerlicher Spielball im Wirtschaftskrieg der USA!

Wenn die Situation nicht so ernst wäre, man müsste über die Dummheit und Borniertheit der EU-Sanktions-Veranwortlichen lauthals auflachen und ihnen den extra für sie kreiierten "Franz Kafka Preis" für besondere "Verdienste" verleihen ... (in der Art der Schilderungen Kafkas, auf rätselhafte Weise unheimlich, bedrohlich)

Wir erleben seit Jahren eine sich immer schneller verschärfende Finanzkrise, die auch eine Wirtschaftskrise geworden ist. Besonders mittelständische Unternehmen leiden darunter.

Nun wird, wegen der "Kriegsgräuel" - nein, nein, nicht Israel, sondern Russland grossartig und umfangreich mit Sanktionen bedacht.

Natürlich, die grossen Initiatoren und Forderer der Sanktionen bleiben unbeeindruckt. Weil die USA ohnehin keine grossartigen Wirtschaftsbeziehungen mit Russland hatte - zumindest nicht in jenem Ausmass wie viele europäische Staaten. Allerdings, und das ist doch schon Realsatire, können die Amerikaner ohne Russen nicht zur ISS-Raumstation ;-)

Der Handel Europas mit Russland ist nun fast zusammengebrochen. Nun sind vor auch sogenannte Dual-Use-Güter von den Sanktionen betroffen. Dual-Use-Güter sind Güter, die sowohl zivil als auch militärisch genutzt werden können. Eine Definition, die für viele Waren gilt.

Die wahren betroffenen Opfer dieser Aktion sind die ohnehin durch die Krise leidenden Unternehmen, die bisher gute Geschäftsbeziehungen mit Russland hatten. Es fällt ein treuer und langjähriger Wirtschaftspartner plötzlich aus. Bitter für Europas Wirtschaft, die dadurch noch mehr Probleme durch die Ausfälle bekommen wird. Das heisst, Umsatzrückgänge, Verlust von Arbeitsplätzen und dadurch verminderte Steuereinnahmen.

Die Russen wiederum, kompensieren vieles durch neue Wirtschaftspartner, die sie in einer neu strukturierten BRICS-Zone finden werden (teilweise auch schon gefunden wurden), da speziell bei den Hauptexporten Russlands, Rohstoffe und Militärtechnik, ohnehin gesteigerte Nachfrage vorhanden ist.

Der gelackmeierte, der Verlierer, ist Europa ...

... und dass Putin nun meint, russisches Gas würde teurer werden, ist nur die logische Konsequenz aus dieser kafkaesken Komödie!

Mir kommt es vor, als wäre Europa jener Idiot, der sich selbst in Bein schiesst - nur weil es der Nachbar so wollte ...



Wirtschaftskrieg: USA schaden Russland und Europa - Seite an Seite zeigen sich Amerikaner und Europäer, wenn es um Sanktionen gegen Russland geht. Und die Mainstreammedien hetzen kräftig mit. Dabei treffen die Maßnahmen nicht nur Russland, sondern vor allem auch die EU. Die US-Konzerne haben in diesem perfiden Wirtschaftskrieg nicht viel zu verlieren. Die europäischen Unternehmen schon. (kopp-verlag.de)

Exportverbot für Dual-Use-Güter - Deutsche Mittelständler in Moskau von Sanktionen geschockt (deutsche-mittelstands-nachrichten.de)

Schweizer Wirtschaft bekommt Russland-Sanktionen zu spüren (deutsche-mittelstands-nachrichten.de)

Russland-Sanktionen zwingen Frankreich zu neuer Energiepolitik (deutsche-mittelstands-nachrichten.de)

Sanktionen: Moskau droht mit höherem Energiepreis (krone.at)

Bundesregierung dementiert Geheimgespräche mit Putin (stern.de)

Das Außenministerium Russlands zu den Sanktionen der USA - “... Wir haben bereits mehrmals die Gekünsteltheit und Unrechtmäßigkeit der von den USA unternommenen antirussischen Sanktionen festgestellt. Solche Entscheidungen Washingtons bringen nichts anderes als einer weitere Verkomplizierung der russisch-amerikanischen Beziehungen und die Entstehung eines höchst unangenehmen Hintergrunds in den internationalen Angelegenheiten, wo die Kooperation unserer Länder oft eine entscheidende Rolle spielt. (marialourdesblog.com)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Ehemaliger Fed-Insider rechnet mit Chaos an den Finanzmärkten (propagandafront.de)

Verhandlungen gescheitert, Argentinien ist pleite
(goldreporter.de)

Argentinien am Kliff: Und das ist der Pleite-Geier ... (markusgaertner.com)

Ukraine führt Kriegssteuer ein - Das Parlament in Kiew hat eine Kriegsabgabe von 1,5 Prozent auf alle Einkommen beschlossen. Außerdem lehnten die Abgeordneten das Rücktrittsgesuch von Regierungschef Jazenjuk ab. (kleinezeitung.at)

US-Portal “Before It’s News” meldet: “Pentagon General Randy Allen Key Wounded In Ukraine”??? Die folgende BIN-Meldung vom 30 Juli ist allerdings noch mit Fragezeichen versehen. DieAussage John Kerrys, das Kiewer faschistische Regime  “sei zu einem sofortigen Waffenstillstand bereit” erscheint auf diesem (noch nachzuprüfenden) Hintergrund in völlig anderem Licht. Den Selbstverteidigungsmilizen der “Nowarussia-Volksrepubliken” ist es anscheinend gelungen, einer große Anzahl von US-Militär-”Beratern” außer Gefecht zu setzen, die meisten durch tödliche Treffer, einige mit schweren Verletzungen. Darunter auch der Pentagon-General Randy Allen Key, der wohl -ganz nach seinem Namen – die Schlüsselfigur für die US-dirigierte  Militäroffensive der ukrainischen Armee und  noch mehr der zur “Nationalgarde” umfrisierten Killer vom “Rechten Sektor” gegen die Separatisten-Milizen ist. Die ukrainische Armee ist wegen der massenhaften Desertionen, Befehlsverweigerungen und der Sold-Zahlungsunfähigkeit der auseinandergebrochenen Kiewer “Regierung” nur noch sehr eingeschränkt einsetzbar. (barth-engelbart.de)

MH17: Ukraine verantwortlich - Robert Parry, ein preisgekrönter ehemaligen Reporter von The Associated Press, hat aus US-Geheimdienstkreisen erfahren, dass die US-Regierung im Besitz von Satellitenfotos ist, die zeigen, dass (reguläre) ukrainische Truppen für den Abschuss der Fluges MH17 der Malaysian Airlines verantwortlich waren. (der-klare-blick.com)

(Hoax oder nicht? ... ich weiss es nicht ...) Ukrainische Raketen bringen die Welt an den Rand einer atomare Katastrophe! Ukrainische Raketen bringen die Welt an den Rand einer atomare Katastrophe! Wie CNN am 29.07.2014 berichtet wurden drei ballistische Kurzstreckenraketen, die auch atomare Sprengköpfe tragen können, Richtung russische Grenze abgefeuert. Daraufhin wurde in dem automatischen Verteidigungssystem gegen atomaren Erstschlag der russischen Föderation die Abwehr- und Gegenschlagmaßnahmen ausgelöst. Die drei ballistischen Raketen wurden von der russischen Raketenabwehrmitteln noch über Ukrainischen Territorium zerstört. Das automatische Gegenschlagsystem konnte nach noch unbestätigten Angaben von der russischen Seite in LETZTER SEKUNDE!!! abgeschaltet werden. DIE WELT STAND AM 28.07.2014 NÄHER AN DER ATOMAREN VERNICHTUNG ALS WÄHREND DER KUBA-KRISE !!!! WER KANN DIESEN IRRSINN ENDLICH BEENDEN !!! (n23.tv)

US-Republikaner: Mr. President muss vor Gericht
- Die Konservativen nutzten ihre Mehrheit im Washingtoner Repräsentantenhaus, um eine Resolution zu verabschieden, die eine Klage gegen den Präsidenten in Aussicht stellt. (diepresse.com)

Soll es wirklich zum Atomkrieg kommen? Wollen wir wirklich zulassen, dass es zwischen den USA, Europa und Russland zu einem Krieg kommt, bei dem Atomwaffen eingesetzt werden könnten? Diese Frage muss sich jeder stellen, der die Ereignisse seit dem gewaltsam herbeigeführten Absturz des Malaysian-Airlines-Flugs MH17 verfolgt hat. (wsws.org)

Sie brauchen unbedingt Geld, und dafür werden sie alles tun ... Noch scheint die Sonne, noch singen die Vögel, noch dürfen wir die Sterne ansehen, ohne zu weinen. Denn noch haben wir das, was man Frieden nennt. Doch bald ist es vorbei: Es wird Krieg geben. Nichts, aber auch gar nichts scheint die bankrotte US-Administration davon abhalten zu können, Russland so lange zu reizen, bis es knallt. Denn die Kassen sind leer, wer soll sie auffüllen? Jeder Krieg lohnt sich, denn Aufrüstung bringt Geld! Je barbarischer gekämpft wird, umso besser. Jeder zu früh beendete Krieg ist teuer, zu teuer. Deswegen dauern sie meist länger, diese „notwendigen“ Kriege. Die sind einträglich. Sehr einträglich. Sie brauchen unbedingt Geld, und dafür werden sie alles tun ... (ruvr.ru)

Sicherheitsexperten warnen vor Krieg aus Versehen (krone.at)

Audio-Mitschnitt könnte Beziehung weiter belasten - In einem Telefonat soll US-Präsident Obama Israels Premier Netanyahu "harsch" zurechtgewiesen haben. (kurier.at)

Nahost-Konflikt: USA liefern neue Munition - Das Pentagon billigte eine Waffenlieferung an Israel im Wert von 750 Millionen Euro.  (diepresse.com)

Die israelische Bombardierungsorgie gegen Gaza (alles-schallundrauch.blogspot.co.at)

UNO: Israel verletzt Völkerrecht - UNO-Hochkommissarin Navi Pillay will keine Straffreiheit tolerieren - auf keiner Seite. (kurier.at)

Bolivien erklärt Israel zum Terrorstaat (gegenfrage.com)

Gaza: UNWRA-Sprecher bricht vor laufender Kamera weinend zusammen - Er hebt an, und kommt nur einen Satz weit: "Die Rechte der Palästinenser, sogar ihrer Kinder, werden ihnen völlig verwehrt, und es ist abstoßend ..." Dann ringt er einige Augenblicke um Fassung, doch er kann nicht mehr. Er bricht vor der Kamera in Tränen aus. UNWRA ist das UN-Hilfswerk für palästinensische Flüchtlinge. Chris Gunness, der Sprecher, war zu einem Life-Interview beim arabischen Sender Al-Jazeera eingeladen. Doch er war noch so erschüttert und geschockt von dem, was er gesehen hat, daß er weinend zusammenbricht. (quer-denken.tv)

Myth-Bust: Zensur bei der Anstalt - In den vergangenen Tagen macht ein neues Gerücht die Runde. Auch hier werden wieder die eigenen Vorurteile perfekt bedient, leider entspricht das Gesagte nicht der Wahrheit und daher sollte das ein wenig ins rechte Licht gerückt werden. Es geht um eine Sendung von “Die Anstalt”, wo es einige gute Aussagen zum Lobbyismus innerhalb der Medien gibt. (iknews.de)





Keine Kommentare: