Freitag, 25. Juli 2014

Puber nervt! Sprayer nerven!

Puber heisst nicht Puber sondern Renato S. und ist Schweizer. Dieser Tage stand er in Wien vor Gericht. Fassadenschmiererei wurde ihm zur Last gelegt - in nicht wenigen Fällen. doch laut Grafologen treiben einige Sprayer ihr Unwesen, die sich mit dem lapidaren Schriftzug "Puber" (in verschiedenen Schreibweisen) auf Hausfassaden verewigen.

Ich liebe Kunst und bin auch Neuem nicht verschlossen. So zählt zB. für mich Bransky (unteres Bild) zu den Grossen der Streetart-Bewegung. Im Gegenteil zu dem nervigen und in Wien omnipräsenten Puber-Schriftzug ist Bransky nicht nur schön anzusehen sondern vermittelt, wie in der Kunst meist üblich, auch Botschaften (Messages). "Puber" hingegen zeugt nur davon, dass irgendein Puber-Pseudonym an diesem Ort war. Doch wer will das wirklich wissen?

Vor einigen Wochen fuhr ich mit dem Zug nach Wien und mit der Schnellbahn weiter in niederösterreichische Regionen. Dabei fuhr der Zug auch durch den noch nicht fertigen, neuen Hauptbahnhof. Jede Betonstütze, jede freie Fläche, jeder zugängliche Zaunteil ist schon von fragwürdigen Sprayern verunstaltet worden. Bunt leuchten irgendwelche Paraphen, unverständliche Wörter und farbige Fläche durch die Zugfenster. Sinn- und botschaftsleeres Gekraxel.

Nur, dass sich in einer kleinen, eingeschworenen Szene jemand anonym brüsten kann, dort gewesen zu sein und sogar im schlechtesten Fall eine Verhaftung und Schadensersatzzahlung riskiert hatte.

Es gäbe viele Themen, für die Sprayer tatsächlich Aufmerksamkeit erreichen könnten. Sei es der Gazakonflikt, amerikanische Atombomben in Deutschland, die Unfähigkeit der heimischen Regierung, die vorschreitende Umweltzerstörung, die fatale Betonisierung der Landschaft bis hin zur Abschaffung von Waffen und Kriegen.

Doch es sind sinnlose Buchstabenkonglomerate und unlesbare Paraphen, die auf Allgemeingut ausser Ablehnung nur Augenkrebs provozieren. Und Steuergelder, wenn wieder einmal gereinigt werden muss ...

Und mit Kunst bzw. Streetart, haben die wenigsten Grafitis zu tun. Sie sind nicht einmal gut gemacht oder schön. Wenn wenigstens eine Botschaft oder ein Protest beinhaltet wäre.

Es ist für mich reiner Vandalismus und eine Plage der Zeit. Nur dass irgendjemand dem Rest der Welt mitteilt, dass er hier war? Das könnte er mit einem Selfie und Facebook oder Twitter genauso, nur ohne Schaden anzurichten.

Und was mir am unverständlichsten ist, ist die Tatsache, dass trotz Anonymität des Sprayers ein gewisser Stolz und ein gewaltiger Wettbewerb in der Szene vorhanden ist.

So, als wenn ich überall den Schriftzug "Franz war hier!" hinterlasse ... ein Pseudonym das mir niemand zuordnen kann, keine wie auch immer geartete Botschaft enthält und künstlerisch so wertvoll ist, wie Hundekot am Gehsteig.

Eure Schmierei ist nur nervig, verunstaltend und völlig sinnlos, liebe Sprayer, liebe Pubers. Ohne Euch, wäre die Welt trotz Krise und Kriegsbedrohung etwas schöner ...







Wie bunt trieb es Sprayer „Puber“? (diepresse.com)

Wien: Sprayer "Puber" schuldig gesprochen (diepresse.com)



Bransky ist "Streetart", Bransky ist, im Gegensatz zu Puber Kunst!




Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Reuters und Mainstreammedien verbreiten Lügengeschichte über Separatistenkommandeur (propagandaschau.wordpress.com)

Amerikaner werden nervös: Hat die Ukraine den Abschuss von MH17 ausgelöst? (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Whistleblower enthüllt: US-Satellitenbilder zeigen, dass die ukrainische Armee MH17 abgeschossen hat (luftpost-kl.de)

MH17: Warum verheimlicht Ukraine Fluglotsen-Gespräche? (mmnews.de)


Die dreisten Fälschungen der USA und Ukraine zum Absturz der MH-17 (neopresse.com)

Putin Schuld? Oder hat Kiew die Maschine abgeschossen? (jasminrevolution.wordpress.com)

War es doch die verschwundene MH370, die in der Ukraine abgeschossen wurde? So ganz genau baugleich waren die beiden Boeing 777-Geschwisterflugzeuge (von Flug MH17, der in der Ukraine abgeschossen wurde und Flug MH370, der seit Frühjahr verschwundenist) doch nicht. Ein akribischer Blogger hat sich darangemacht, und auf Flugzugfanseiten und überall sonstwo im Netz gesucht und Fotos der beiden Boeings gesucht und verglichen. Und was er dabei herausfand, ist absout sensationell. (quer-denken.tv)

Für einen sofortigen Waffenstillstand in der Ukraine – Warnung vor atomarer Eskalation (ippnw.de)

Ukraine: Provokation bis in den Krieg - Die Lage um die Ukraine ist mehr als gefährlich. Der Schokoladenprinz und sein Schattenkabinett lassen nichts unversucht, um Russland endgültig aus der Fasson zu bringen. Ohne die Zusage eines umfassenden Backups durch die NATO, wäre das kaum denkbar. Wenn das also hinter verschlossenen Türen bereits abgemacht wurde, darf man die aktuellen Vorgänge nicht auf die leichte Schulter nehmen. (iknews.de)

Der Störenfried Washington stößt die Ukraine in den Abgrund - Worum es wirklich geht, steht im folgenden Artikel. Die Ukraine und andere Staaten werden dabei nur von den US-Kriegshetzern, der NATO, der EU … mißbraucht. Die USA will mit aller Macht verhindern, dass Russland Europa mit Gas versorgt. Geschäfte dieser Art sind den US-Großkonzernen ein Dorn im Auge. Und wer die US-Großkonzerne beherrscht, kann sich jeder denken. (krisenfrei.wordpress.com)

Ukraine: Regierung kollabiert, Premier Jazenjuk tritt zurück (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)



Frankreich am Abgrund – Topmanager warnt: »Lage ist katastrophal« (kopp-verlag.de)

Menschrechte: Polen für geheime CIA-Gefängnisse verurteilt (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Crash-Gefahr: US-Aufsicht versperrt Fluchtwege aus Geldmarkt-Fonds (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

So schnell stehen Sie auf der Terrorliste der USA - In den USA gibt es für potenzielle Extremisten eine geheime Terrorliste. Nun enthüllt eine Website die Aufnahmekriterien dieser Datenbank. Es zeigt sich: Zum Terror-Verdächtigen wird man leichter als einem lieb sein kann. (focus.de)

Der Zerfall Amerikas in Bildern - Früher waren amerikanische Shopping-Malls Symbole für Wohlstand und Kaufrausch, heute sind von vielen nur noch Ruinen übrig. Der Fotograf Seph Lawless hat den Untergang der Konsumtempel festgehalten. (wiwo.de)

Das Chaos im Mittleren Osten und darüber hinaus ist geplant (radio-utopie.de)

Extremer Sonnensturm verfehlte 2012 die Erde -  "Hätte er getroffen, würden wir noch immer die Schäden beseitigen", sagt Daniel Baker von der University of Colorado (z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.co.at)

Japanischer Arzt: Tokio ist unbewohnbar - Ein japanischer Arzt hat seine Praxis in Tokio geschlossen und ist in den Westen Japans umgezogen. Grund: Die Strahlenbelastung steigt seit zwei Jahren an und hat bis heute bedenkliche Werte erreicht. Die Situation sei sogar so schlimm, dass Tokio heute nicht mehr bewohnt werden sollte. (gegenfrage.com)

Große neue Studie beweist: Bio-Lebensmittel sind gesünder und nahrhafter.
Die Ergebnisse werden von der Agrarindustrie umgehend attackiert. (kopp-verlag.de)

Krisenvorbereitung: Worauf sich die Bürger gefasst machen sollen (staatsstreich.at)





Keine Kommentare: