Mittwoch, 30. Juli 2014

NYC Ground Zero und der deutliche Anstieg von Krebserkrankungen

Sie werden als Helden verehrt, weil sie anpackten als Amerika unter Schock stand. Doch immer mehr Helfer, die nach 9/11 am Ground Zero gearbeitet hatten, zahlen einen hohen Preis für ihr Engagement: Mittlerweile sind besorgniserregend viele Retter von damals an Krebs erkrankt.

13 Jahre nach dem Terroranschlag auf das World Trade Center werden unerwartete Spätfolgen deutlich. Einem Bericht der „New York Post“ zufolge sind von den 37.000 Polizisten, Räumungskräften, Stadtangestellten und freiwilligen Helfern, die am Ground Zero gearbeitet hatten und seitdem in einem eigenen Gesundheitsprogramm regelmäßig untersucht werden, mittlerweile 1655 an Krebs erkrankt. Rechnet man Feuerwehrleute und Sanitäter dazu steigt die Zahl der Krebspatienten auf 2518.

Dies ist natürlich kein Beweis, aber es erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass die beiden WTC-Türme mittels "kleinen Atombomben", die man schon während des Baus im Fundament eingelassen hat, pulverisiert wurde ... siehe auch: 9/11 Spezial - Die dritte Wahrheit (schnittpunkt2012.blogspot.co.at)

Der 11. September 2001 gab von Anfang an, viel Stoff und Platz für Verschwörungstheorien. Widersprüche, Versäumnisse, offensichtliche Desinformation und eine unfähige Kommission, die viele physikalischen Gesetze bei der angeblichen Untersuchung von 9/11 ignorierte, nährten alternative Thesen. Nicht nur Amateure, sondern auch Experten aus vielen Bereichen zweifeln an der offiziellen Version.

So auch der russische Atomexperte Dimitri Khalezov, der die wahrscheinlich schrecklichste und unglaublichste These aufstellte: Kontrollierte Sprengung des World Trade Centers mittels Atombomben. Doch bevor du, lieber Freund, dich jetzt kopfschüttelnd abwendest und dir denkst, noch nie einen grösseren Blödsinn gehört oder gelesen zu haben, empfehle ich dir, entweder die PDF-Datei oder das Video über Khalezovs Ausführungen zu lesen oder anzusehen. Laut seiner Indizienkette ist dies gar nicht so abwegig und unwahrscheinlich, wie es sich dies im ersten Moment anhört.

Beginnen wir mit dem Ausdruck Ground Zero. Khalezov weist darauf hin, dass in allen Wörterbüchern, in denen dieser Begriff vorhanden war, ground zero, klein geschrieben, da kein Eigenname, das Zentrum einer atomaren Explosion benennt. Ist deswegen durch Unachtsamkeit und Wissen der Ruinenkrater der kollabierten WTC-Türme bereits am 11.9. als ground zero bezeichnet worden? Und diese Bezeichnung wurde danach erst ein Eigenname für den Anschlagsort, dort wo früher der WTC-Gebäudekomplex stand? Warum benennt jemand diesen Ort ground zero? Wusste er vielleicht von dieser nuklearen Sprengung?

Die Explosion der Atombombe schafft durch Druck und extreme Hitze einen Hohlraum unter dem Gebäude, in das selbiges verschwindet. Nebenbei wird das Gebäude, also fast sämtlicher Stahl, Beton und Interieur pulverisiert. Zurück bleiben nur grössere Trümmer der obersten Stockwerke. Alles andere ist in sehr, sehr kleine Staubpartikel zerfallen, die sichtlich halb Manhattan als feine, graue Schicht überzogen. Am Ground Zero sieht man geschmolzenes Gestein!

Interessant ist auch die Tatsache, dass sich Beamte vom FBI, als sie ground zero, jetzt Ground Zero, besuchten, in Schutzkleidung und Atemmasken sehen liessen, während alle anderen Arbeiter höchsten einen primitiven Mundschutz trugen. Offensichtlich wusste das FBI mehr!

Verstärkt wurde diese These durch einen Auspruch von Rudolph Guiliani. "Ich weiss, auf was sie da standen", sagt Giuliani. "Sie standen auf einem Kessel. Sie standen auf einem 2.000 Grad heissen Feuer, das hundert Tage lang wütete. Und sie haben ihr Leben riskiert, als sie diese Flagge hissten."

Dass es nun 13 Jahre danach zu einer deutlichen Häufung von Krebserkrankungen bei den Helfern auf Ground Zero kommen würde, war demnach abzusehen! Ground Zero war das Epizentrum einer Atombombenexplosion und die Helfer, vom Polizisten über den Feuerwehrmann bis hin zu den Abbruchleuten waren dieser Strahlung ohne Schutzbekleidung ausgesetzt! Man konnte damals nicht sagen: "Leute schützt euch, hier sind zwei Nukes hochgegangen!"

In jedem Fall bezeichnend, wie die Amerikaner mit ihren eigenen Leuten umgehen. Erinnern wir uns auch an die Dreharbeiten zum US-Film "Der Eroberer"(1956), die in einem Atomwaffentestgebiet in Utah stattfanden. Neben John Wayne erkrankten auch überaus viele andere Crew-Mitglieder an Krebs ...



Viele Helden des 11. September leiden unter Krebs (focus.de)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



„Europa hat nichts gelernt“ - Warum uns eine noch schlimmere Finanzkrise droht. (focus.de)

Bunker-Gedanken - Sollen wir den gestrigen Tag als Armageddon-Tag verbuchen? Genügend Katastrophen- und Untergangs-Warnungen hat es ja gegeben. Der Groß-Investor John Hussman warnt vor einer Aktien-Blase die selbst 1929 übertrifft ... (markusgaertner.com)

Die jüngste Milliarden-Schlacht: Investoren gegen Staaten (markusgaertner.com)

Deutsche Bank in 6.000 Rechtsstreits verwickelt (goldreporter.de)

Spanien: Netzfaschismus bedroht die Netzneutralität (iknews.de)

Griechenland: Touristenzahlen steigen, Einnahmen nicht - Die rasante Zunahme der Ankünfte der Touristen in Griechenland schlägt sich nicht in einem entsprechenden Anstieg der Einnahmen nieder. (griechenland-blog.gr)

Argentinische Präsidentin: Statt Spekulanten zu befriedigen, liegt die Zukunft Argentiniens bei den BRICS! (krisenfrei.de)

Israel bombardiert erneut UNO- Schule: 20 Tote (krone.at)

Die Fläche von Gaza wird um 44% reduziert (alles-schallundrauch.blogspot.com)

Krieg der Desinformation gezielte Propaganda - Wladimir Putin erinnert an unsere alten Werte (buergerstimme.com)

Obama plant Kriegsaufmarschgebiet an deutscher Grenze - Das Terrorbündnis NATO will in Polen einen Blitzkrieg gegen Russland vorbereiten und das an der polnisch-deutschen Grenze. Zehntausende Soldaten aus ganz Europa und den VSA sollen dort stationiert werden. Die Amerikaner wollen so von den von ihnen geführten Stützpunkten, die Völker Europas in einen Krieg gegen Russland zwingen. (krisenfrei.de)

US-Autor: USA wollen Weltkrieg, weil Banken insolvent sind - Ein Kolumnist des US-Magazins Veterans Today sagte in einem Interview, dass die USA den Dritten Weltkrieg auslösen möchten, um insolvente US-Großbanken zu sanieren. Dies sei der wahre Grund für das aggressive Verhalten gegenüber Russland. (gegenfrage.com)

Weltkrieg 2014 – Wie die USA Europa und Russland in die Katastrophe treibt! (guidograndt.wordpress.com)

Die Vorwürfe gegen Putin klingen stark nach Kriegs-Propaganda - Im Ukraine-Konflikt hat sich der Westen auf Wladimir Putin eingeschossen. Neo-imperialistische Politik wirft man Russlands Präsidenten vor. Dabei ist Putins Politik geradezu moderat. (stern.de)

Kaum faßbar: Der Spiegel faselt schon von "Finanz-Atombomben" gegen Rußland (jjahnke.net)

EU verhängt Wirtschaftssanktionen gegen Russland – die Sanktions-Rechnung ohne die BRICS gemacht? (querschuesse.de)

Ukraine: EU lässt jetzt Krieg mit ballistischen Raketen führen - Bei den von der Europäischen Union unterstützten ethnischen Säuberungen im Osten der Ukraine, setzen die Putschisten in Kiew jetzt ballistische Raketen gegen die Bevölkerung ein, das berichtet der amerikanische Nachrichtensender CNN. Ein Militärexperte bezog sich auf Datenquellen in Regierungskreisen. (schweizmagazin.ch)

Das Volk will keinen Krieg! Generalmobilmachung Ukraine - Mütter verbrennen Einberufungsbescheide (quer-denken.tv)

Nato-Manöver in der Ukraine im Jahr 2014 (ria.ru)

Es riecht nach Korruption – Ein ukrainischer Oligarch, Schiefergas, Bürgerkrieg und Baby Biden - In der ukrainischen Politik riecht es nach Korruption, seit das Land nach der Erklärung der Unabhängigkeit von der Sowjetunion im Jahr 1991 für die allgemeine Plünderung freigegeben wurde. Doch heute, rund fünf Monate nach dem von Gangstern geführten und von Washington inszenierten Putsch, der das derzeitige Regime in Kiew an die Macht brachte, wird dieser Geruch unerträglich. Jetzt geht es auch um die ukrainischen Schiefergasvorkommen. (kopp-verlag.de)

25 aktuelle Ereignisse in der Ukraine, die Amerika vergessen machen möchte (kopp-verlag.de)

Raubtierkapitalismus in seiner tödlichsten Form - Es sind 12 Tage seit dem Absturz von MH17 vergangen und immer noch ist kein einziger Beweis vorgelegt worden, die ukrainischen Volksmilizen oder Russland haben etwas damit zu tun. Von westlicher Seite werden haltlose Beschuldigungen weiter geäussert und man hat sich in eine eingebildete Fantasiewelt hineingeredet, in der Russlands Präsident Putin der Oberbösewicht darstellt und an allem Schuld ist. Als neutraler Beobachter der nur die vorliegenden Fakten betrachtet, muss man zu Schluss kommen, die Führer der westlichen Welt leiden unter pathologischen Verfolgungswahn, oder auf Deutsch gesagt, sind komplett durchgedreht und handeln völlig irrational. (alles-schallundrauch.blogspot.com)

Guter Oligarch, böser Putin (nachdenkseiten.de) ... ist zwar schon ein älterer Artikel, aber er zeigt die subjektive, realitätsfremde Berichterstattung der westlichen Medien!

Ukrainischer Pilot von Su-25 behauptet, die Boeing abgeschossen zu haben (ruvr.ru)

Die Hintertür zum Kriegseintritt für die USA ist offen! Die jüdische Oligarchie der Ukraine strebt den Status eines Hauptverbündeten der USA außerhalb der Nato an. Zudem soll die militär-technische Zusammenarbeit mit Washington angesichts der Militäroperation im Osten der Ukraine erweitert werden, berichtet die Zeitung „Kommersant“ gestern.
USA prüft die Bitte Kiews um militärische Hilfe (ach wie gütig!) (marialourdesblog.com)

Myth-Bust: Axel Springer und die 642 Blogg-Trolle - Die Nachrichtenwelt ist schnell, oft einfach zu schnell. Auch ich bekam heute eine E-Mail mit einem Schriftsatz, der natürlich sehr gut die eigenen Vorurteile bedienen könnte. Der Hintergrund war, dass Axel Springer angeblich 642 Blogger auf 450 Euro-Basis beschäftigen würde um Propaganda zu fahren. (iknews.de)

Affen in Fukushima zeigen Blutanomalien durch Strahlung (netzfrauen.com)





Keine Kommentare: