Dienstag, 15. Juli 2014

Gendern ... haben wir wirklich keine grösseren Probleme?

Die deutsche Sprache war eine wunderschöne, höchst diffizile und relativ schwierig erlernbare. Heute präsentiert sie sich verhunzt und künstlich. Jene, die die wunderschönsten Schriften in dieser Sprache erdacht haben, werden sich angesichts dieses "Genderwahnsinns", der seit einigen Jahren umsich greift und das traditionelle, natürlich gewachsene Sprachbild korrumpiert, im Grabe umdrehen. Sei es Wolfgang von Goethe, Friedrich Schiller, Emanuel Kant, und viele andere ...

Liebe Freunde & Innen, jedes geschlechtsbezoge Wort sollte eine eindeutige männliche oder weibliche bzw. weibliche oder männliche Endung aufweisen oder eben beide Geschlechter integrieren. Ist das nicht möglich, hat man auf ein geschlechtsneutrales Wort auszuweichen.

Dieser Wahnsinn geht soweit, dass man ernsthaft überlegt, anstatt Vater und Mutter nunmehr auf Elter (Einzahl von Eltern, ein Wort, das es im Grunde nicht gibt ;-). Mutter wird zu Elter 1, Vater zu Elter 2 - wobei die nummerische Reihenfolge noch diskutiert wird!

Damit sollen auch die ursprünglichen Bedeutungen beseitigt werden. Deutsch wird zu einem nicht nachvollziehbaren und umgangssprachlich kompliziertem Kunstkabarett ...

... wer sollte, will und kann diese "wichtige Neuerung der deutschen Sprache" in den Alltag einfliessen lassen?

Nicht nur Entwicklung der Sprache, auch die Natur hat dafür gesorgt, dass es eine klare Rollenverteilung und Geschlechtertrennung in vielen Bereichen gibt und auch geben soll. Gewisse Unterschiede zwischen Mann und Frau lassen sich auch von den eloquentesten FeministInnen nicht wegleugnen. Noch kann ein Vater eine Mutter und umgekehrt nicht ersetzen und wird dies auch niemals können.

Eine FreundIn des Genderwahns sagte mir einmal, dass zwar die Sprache als solches darunter leide, doch die Bedeutung der Frau wird hervorgehoben Und sie führte das weitgehend geschlechtsneutrale Englisch als gutes Beispiel an.

Das Englische jedoch, ist eine Sprache, deren Wortbedeutungen nicht so diffizil sind, wie wir es vom Deutschen her kennen. Viele Worte haben mehrere Bedeutungen, wo wir im Deutschen unterschiedliche Wörter verwenden. Somit ist das Englische nicht als gutes Beispiel zu verwenden, wie sich die deutsche Sprache entwicklen sollte.

Nun wächst der Widerstand und eine Reihe von SprachkritikerInnen (für alle FeministInnen, es sind nicht nur männliche Sprachkritiker dabei, sondern auch, man glaubt es kaum, weibliche Sprachkritikerinnen ...) fordert den "Gender-Wildwuchs" ein Ende zu setzen! Die Briefschreiber verwehren sich gegen eine "von oben her verordnete konsequente getrenntgeschlechtliche Formulierung" in Gesetzen, Behördentexten, aber auch Schulbüchern und universitären Facharbeiten. Geschlechtersensible Sprache (mit Binnen-I, Anführung beider Geschlechter mit Schrägstrichen im Wortinneren etc.) stoße nicht nur auf sehr geringe Akzeptanz, sie "zerstört die gewachsene Struktur der deutschen Sprache bis hin zur Unlesbarkeit und Unverständlichkeit" und widerspreche "zum Teil den Grundregeln unserer Sprache". Diese Maßnahmen "sind daher wieder aus dem Sprachgebrauch zu eliminieren".

Die FPÖ hat Mitterlehner (österreichischer Wirtschafts- & Wissenschaftsminister) indes aufgefordert, er solle "dem Genderwahn den Geldhahn abdrehen" und Gender-Lehrveranstaltungen aus allen Studienplänen der Unis streichen. "Die sogenannte Genderwissenschaft entwickelt sich zu einem Korsett für unsere Sprache und unser Denken", so der Nationalratsabgeordnete Gerhard Deimek.

Denn eines kann das beste Gendern nicht, nämlich Respekt vor anderen Menschen zu haben, egal ob sie Mann oder Frau sind. Ich bin ein entschiedener Gegner des Genderwahnsinns, habe aber viel Respekt und Hochachtung vor Frauen (natürlich auch vor Männern), sofern diese Respekt und Hochachtung verdienen!

Und seien wir mal ehrlich, haben wir wirklich keine grösseren Probleme, als über "Gendern" zu streiten?



Offener Brief: Absage an "Gender-Wildwuchs" - Konrad Paul Liessmann, Chris Lohner, Rudolf Taschner: 800 Sprachkritiker fordern ein Ende des Genderns. (kurier.at)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



"In einer instabilen Welt müssen wir auf alles vorbereitet sein" (heise.de)

Draghi warnt Investoren: EZB wird nichts gegen Crash unternehmen - EZB-Chef Mario Draghi sagte vor dem EU-Parlament, dass die EZB billiges Geld auch auf die Gefahr produzieren werde, dass Blasen entstehen. Selbst wenn die EZB eine Blase erkennen sollte, würde sie weiter Geld in den Markt pumpen - weil ihre Aufgabe nach Draghis Ansicht in der bedingungslosen Stabilisierung der Euro-Zone besteht und nicht im Schutz von Investoren vor einem möglichen Crash. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

BRICS bedrohen das US-Weltbank-Monopol - Die fünf BRICS-Staaten – Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika – verzeichnen weltweit das schnellste wirtschaftliche Wachstum. Jetzt wollen sie ihre eigene internationale BRICS-Entwicklungsbank gründen, um die von den USA beherrschte Weltbank zu umgehen. Die fünf aufstrebenden Volkswirtschaften bedeuten die größte Herausforderung für die wirtschaftliche Hegemonie der »Alten Welt«, das von den USA und der EU dominierte System von Bretton Woods. (kopp-verlag.de)


Banken: Es wird ein heißer Herbst - Portugals Banco Espirito Santo war erst der Anfang, weitere marode Finanzhäuser aus dem Club Med werden wanken ebenfalls. - Rechtzeitig vor den Ergebnissen des EZB-Banken-Stresstests ist der ESM schon mal rechtswidrig für die Bankenrettung umfunktioniert worden. (mmnews.de)

Ackerman: Monströser Aktienmarkt-Crash wird alle schockieren! (propagandafront.de)

Just in time? Neues aus dem CDS Universum (rottmeyer.de)

Showdown für €uropa - Interview mit Dirk Müller alias Mr. Dax (z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.co.at)


EU: Außer Versprechen gab es bisher nichts für arbeitslose Jugendliche (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Nato-Experte: „Aus Sicht der USA ist Deutschland ein besetztes Land“ (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Staatshaftung aufgehoben – BRD-Beamte haften privat! Das Staatshaftungsgesetz ist vom „Bundesverfassungsgericht“ 1982 für nichtig erklärt worden. Alle „Beamte“ der „BRD“ haften seitdem privat und persönlich vollumfänglich mit ihrer eigenen Freiheit und ihrem eigenen Vermögen – allerdings nur bei persönlich unterschriebenen Verwaltungs-Akten! Das ist das – niedere – Motiv für die heutige – rechtswidrige – Verweigerung der Unterschriften unter allen Verwaltungs-Akten! Doch der Vermerk „Dieses Schreiben ist maschinell erstellt und ohne Unterschrift gültig“ ist rechtsunwirksam; das betr. Schreiben ist gerade deswegen ungültig, nämlich nichtig! (marialourdesblog.com)

Wiener Justiz geht gegen Demonstranten vor (krisenfrei.wordpress.com)

IWF bezeichnete Bulgariens Bankensystem als “sicher” - Der Internationale Währungsfonds schätzte das bulgarische Bankensystem in einem Bericht vom Juni 2014 als sicher und liquide ein. Knapp zwei Wochen später begannen Bank Runs und das Finanzsystem Bulgariens stand vor den Zusammenbruch. (gegenfrage.com)

Gefahr durch regionale Bankenkrisen: Nach Bulgarien nun Portugal (goldreporter.de)

Italien: Bruttostaatsschuldenstand auf Rekord (querschuesse.de)

Italien spürt Auswirkungen der Krise (kleinezeitung.at)

Ukraine - kleine Zwischenmeldung (dasgelbeforum.net)

Ukraine: Die Einkreisung Russlands durch die NATO (krisenfrei.wordpress.com)

Brzezinski: die Hauptaufgabe ist, das Eindringen der russischen Armee in die Ukraine zu verhindern - Der einflussreiche amerikanische Geopolitiker erklärte, warum die USA den Einsatz bewaffneter Kräfte Rußlands in der Ukraine verhindern müssen. (derhonigmannsagt.wordpress.com)

Die russischen antisanktions Sanktionen - Der russische Premierminister Dimitry Medwedew hat angeordnet, Lokale- und Bundesbehörden dürfen keine ausländischen Fahrzeuge mehr kaufen. Die Begründung, dieser Entscheid soll "die nötige Balance im Markt erhalten". Der Staat gibt immense Summen um Sachwerte zu kaufen und "es ist besser wenn dies einheimischen Firmen zu Gute kommt, nicht ausländischen Produzenten," ... (alles-schallundrauch.blogspot.co.at)

USA erleben heftigsten Wirtschaftseinbruch seit 2008 (pravda-tv.com)

An Washingtons Arroganz wird sein Reich zerbrechen - Washington ist einzigartig: Stehen die Gesetze anderer Länder im Widerspruch zu Washingtons Gesetzen, haben diese Nationen gefälligst Washingtons Gesetze zu befolgen. Das gibt es bei keiner anderen Regierung auf diesem Planeten. (kopp-verlag.de)

Nikola Tesla hatte vor 100 Jahren Recht: Physiker bauen visionären Stromturm - Stromübertragung weltweit – direkt durch die Erde, ganz ohne Kabel. Zwei russische Physiker wollen die 100 Jahre alte Vision des großen Erfinders Tesla nun umsetzen, mit Hilfe von Crowdfunding. (pravda-tv.com)

Der Westen gegen den Osten - Jeder Irrtum muß früher oder später Schaden stiften, und desto größeren, je größer er war. Den individuellen Irrtum muß, wer ihn hegt, einmal büßen und oft teuer bezahlen; dasselbe wird im großen von gemeinsamen Irrtümern ganzer Völker sein. [Arthur Schopenhauer] (goldseitenblog.com)





Keine Kommentare: