Samstag, 12. Juli 2014

Atomschlag gegen eine amerikanische Metropole?

Die USA spielt derzeit das Terrorthema wieder hoch. Von möglichen Anschlägen mit atomaren Sprengsätzen auf amerikanische Metropolen wird gemunkelt ... und die Restriktionen und Kontrollen verschärft.

Ist dieses Szenario, dass eine Gruppe US-feindlicher, möglicherweise muslimischen Terroristen eine Atombombe in oder über einer Grossstadt zur Zündung bringt, überhaupt wahrscheinlich?

Auf Grund der aggressiven und menschenverachtenden Aussenpolitik der USA müsste man diese Frage eindeutig mit "Ja!" beantworten. Denn keine andere Nation dieser Erde hat mehr zerstört, mehr gemordet und mehr vernichtet als die USA. Der Hass auf die USA ist vor allem im muslimischen Raum sehr, sehr hoch.

Doch bis eine Atombombe in New York, Washington oder Chicago detonieren könnte, ist es ein fast unmöglicher strategischer, logistischer und technischer Aufwand, dem man den derzeitigen Terrorgruppen kaum zutrauen kann.

Ebenso wenig, wie 9/11 von der Al Quaida, die es zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht gab (!!!), durchgeführt wurde ...

1. Man bräuchte nicht nur waffenfähiges Plutonium oder Uran, sondern auch die Technik und das Know How zum Bau einer funktionierenden Bombe.

2. Etwaige Atomsprengköpfe aus militärischen Beständen (zB. ehem. UdSSR) sind nicht einfach einzusetzen, da komplexe Sicherheitsmechanismen zu "knacken" sind.

3. Man müsste diese Bombe über einen Ozean nach Amerika transportieren ohne dabei entdeckt zu werden. Derart grosse Mengen an waffenfähigem Material können durch ihre Strahlung relativ leicht geortet werden. Entsprechende Überwachungsanlagen, mobil und stationär sind in den USA schon seit Jahren im Einsatz.

Die muslimische Welt gilt nicht als technikaffin, innovativ, kreativ und kompetent dazu. Es bräuchte wirkliche Spezialisten aus den USA, Russland, England, Frankreich oder China. Selbst einfache Industrie ist in den muslimischen Ländern kaum zu finden.

Die Filme, die bisher über dieses Thema produziert wurden (Der Anschlag, Peacemaker, etc.) sind nicht wirklich realitätsbezogen, sondern reine Fiktion.

Was natürlich wahrscheinlicher ist, wäre eine schmutzige Bombe. Eine herkömmliche Bombe mit einem Sprengkopf aus TNT oder ähnlichem Material, der als Mantel radioaktives Material trägt und so nach der Detonation ein relativ kleines Gebiet kontaminieren könnte. Eine schmutzige Bombe ist aber mit einem tatsächlichen atomaren Sprengsatz nicht zu vergleichen und geradezu "pubertäres Spielzeug" dagegen.

Was allerdings Sorgen macht, ist die eindeutige Serie von "False Flag Operationen" der Amerikaner - seit einem Jahrhundert! Lousitania, Pearl Harbor, Northwood (nur geplant, nicht realisiert!), Tonkin Zwischenfall bis zu 9/11 ... mit selbst inszenierten und durchgeführten Operationen  zu profitieren.

Kann es nicht auch wahrscheinlicher sein, dass jene Nation, die über das grösste Atombombenarsenal verfügt, den einen oder anderen Sprengsatz für eigene Zwecke GEGEN DAS EIGENE LAND UND GEGEN DIE GESAMTE WELT verwenden könnte? Zu weit hergedacht?

Dann bedenke, mein lieber Freunde, bei bisher allen grossen Terroranschlägen ist es offensichtlich, dass die eigenen Geheimdienste und polizeiorganisationen (CIA, NSA, FBI, etc.) zwar nicht unbedingt die Ausführenden waren, aber die Hintermänner, die Organisatoren, die Lieferanten des Sprengmaterials und schlussendlich auch die "Ermittler" ;-) Ein Schelm, der böses denkt ... Oklahoma, World Trade Center, 9/11, Boston Marathon, ...

Mir sind die Warnungen derzeit zu viel, als ich sie ignorieren könnte. Ich glaube, dass etwas "im Busch ist". Denn die USA steht, durch eigene Schuld und Unvermögen, mit dem Rücken zur Wand und ist fast gezwungen zu handeln, will sie die Rolle, die sie seit Jahrzehnten spielt, nicht abgeben. Finanziell und damit auch geopolitisch und strategisch unter Druck, muss "etwas Grosses passieren" ... was eignet sich nicht besser als ein Atomschlag gegen eine Metropole mit zehntausenden Toten und möglichst viel visueller Zerstörung.

Versteh´ mich nicht falsch, mein lieber Freund, ich behaupte nicht, wenn solch Szenario passiert, dass dies ausschliesslich und garantiert eine "False Flag Operation" sein müsste. Aber die Wahrscheinlichkeit ist aus den Lehren der Vergangenheit und der fast ausweglosen Situation der USA sehr, sehr hoch! Hoffen wir, dass es nicht dazu kommen wird.

Andererseits ist dieses oder ähnliches Szenario in vielen Voraussagungen enthalten, die Zerstörung New Yorks, die Zerstörung Manhattans.

Und wir werden möglicherweise medial auf solch absurdes und gigantisches Ereignis vorbereitet.

Die nachfolgende Video-Dokumentation von N-TV über solch einen "Terroranschlag" und die Folgen sollte man sich ansehen. Doch Vorsicht, der Bericht ist zu sehr auf 9/11 als Terroranschlag (was er ja nicht war) manipuliert. Man sollte das Video frei und ohne diesbezügliche Bewertungen sehen ... einfach was passieren kann, wenn ein atomarer Anschlag auf eine US-Metropole, in diesem Fall Washington, stattfinden sollte.

Ich habe, verzeih´ mir mein lieber Freund, das Gefühl, dass dieses Szenario "herbeigeredet" wird ...







Irak: Jihadisten erbeuteten Nuklearmaterial - In einem Brief an die Vereinten Nationen teilte der Irak mit, dass 40 Kilo eines Urangemisches aus einer Universität gestohlen worden seien. (diepresse.com)

Sehenswerte Liste mit False Flag-Anschlägen von Regierungen weltweit (dasgelbeforum.net)



Atomschlag - Der Tag danach - Die Gefahr eines terroristischen Atomschlags ist real. In dieser Dokumentation wird der Alptraum wahr. Was wäre, wenn es Terroristen gelänge, eine Atombombe über Washington D.C. abzuwerfen? In schockierend realistischen Bildern entfaltet diese Dokumentation das Horrorszenario der ersten 24 Stunden nach dem Abwurf der Bombe. Was sehen die Notfall- und Evakuierungspläne vor? Anti-Terror-Experten und Militärs schildern eindringlich, mit welch immensen Opfern zu rechnen wäre. (Dokumentation von N-TV)





Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Gegen den Dollar: Brics-Staaten gründen Alternative zu Weltbank und IWF (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

BRICS rettet sich vor Willkür des FRS und der EZB (krisenfrei.wordpress.com)

Der programmierte Crash - Weltwirtschaft und globales Finanzsystem sind aus den Fugen
 geraten. Ohne einen grundlegenden Paradigmenwechsel rasen wir
 nahezu ungebremst auf einen Abgrund zu. Alle ahnen dunkel, dass
 der Absturz gewaltig sein wird. - Im
 Vergleich mit dem endgültigen Kollaps des Finanzsystems waren
 die Lehman-Pleite, die Eurokrise und selbst der Absturz der griechischen Wirtschaft eher ein Kindergeburtstag. (mmnews.de)

Finanzkrise: Crash auf Knopfdruck? (krisenfrei.wordpress.com)

BIZ warnt: Jede regionale Krise kann Crash im Finanzsystem auslösen (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)


Trickserei bei den Defizitzahlen: Das wahre Ausmaß der Schuldenkrise wird vernebelt (pravda-tv.com)

Der Traum von neuen Schulden - Alle Probleme gelöst: Europas Politiker auf dem Morphium-Trip (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Kein Produkt, keine Einnahmen - So sieht eine Blase aus: Firma ohne Umsätze ist 4 Milliarden Dollar wert - Die Firma CYNK Technology hat genau einen Angestellten, keine Webseite, kein Produkt, keine Einnahmen und keine Assets. Dennoch wird das Unternehmen mit mehr als 4 Milliarden Dollar bewertet. Solche Absurditäten sind nur möglich, weil die Zentralbanken billiges Geld in die Märkte gepumpt haben. Der gesunde Menschenverstand nennt so etwas eine Blase. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Faule Beruhigungspillen der Bundesregierung - Der deutsche Steuerzahler haftet doch für die Banken in Europa (jjahnke.net)

Steuern über alles - Die Entwicklung zum Steuer-Staat ist unaufhaltsam. Kaum ein Tag vergeht, an dem den "Volksvertretern" nicht eine eine neue Steuer / Abgabe / Absaugmethode einfällt. Vom Verdienten bleibt den Untertanen kaum noch was übrig.  Derzeit fallen beim Normalbürger rund 60-75% Steuern an. (mmnews.de)

Gold in deutschen Depots: BaFin fragt Daten ab (goldreporter.de)

Ein schwarzer Tag für die bayerische Justiz - Zeitdruck, Urlaubswünsche von Richtern, unordentliche Protokolle, widersprüchliche Urteilsbegründungen: Im Mollath-Prozess werden selbst Richter und Staatsanwälte im Zeugenstand plötzlich kleinlaut. (welt.de)

Deutsche Grüne: EU- Politiker blamieren sich mit "Fremdschämen" (krone.at)

Österreich: Düsteres Bild der heimischen Wirtschaft (derstandard.at)

London fürchtet soziale Unruhen und kauft schwere Wasser-Kanonen (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Portugals Bankenprobleme schüren Krisen-Ängste - Turbulenzen um Finanzgruppe Espirito Santo lassen Kurse purzeln. Wall Street sorgt sich um den Euroraum. (kurier.at)

IWF: Spanier werden mit Arbeitslosigkeit leben müssen (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Täterprofil: „Die Ultraorthodoxen sind Israels größte Rassisten“ - Die Mörder des palästinensischen Jugendlichen kommen aus dem Milieu der Charedim. Oft sind es religiöse Wirrköpfe. (diepresse.com)

Zur Ukraine: Obama und nicht Putin ist der internationale Kriegsverbrecher (luftpost-kl.de)

US-Journalisten protestieren gegen Zensur –Brief an Obama (ria.ru)

Bedrückender Kassensturz in Amerika - Sie pumpen Geld (bis Oktober). Sie pumpen Fracking-Öl. Und jetzt pumpen sie auch immer mehr Wasser. In Kalifornien. Wegen der anhaltenden Dürre. Ob ein Zusammenhang mit dem Klimawandel besteht, oder nicht: Es herrscht Ausnahmezustand. Amerika quetscht seine Menschen, seine Böden und seine Druckmaschinen aus, als gäbe es kein morgen ... (markusgaertner.com)

Geldstrafen für Europas Banken – USA beschleunigen die Ablösung ihrer eigenen Weltleitwährung (markusgaertner.com)

Der Fall des Dollar – die Zeichen verdichten sich (krisenfrei.wordpress.com)

Interview mit dem Chef-Lügner der NATO Anders Fogh Rasmussen: “Russland verhält sich nicht wie ein Partner” (krisenfrei.wordpress.com)

Wegen US-Gesetzentwurf: Russland versetzt Raketen in Bereitschaft (pravda-tv.com)

ARD färbt Krieg schön. Und das tut Russland ... (hinter-der-fichte.blogspot.de)

Atom-Müll als Energiequelle: Russland baut ökologische Atomreaktoren (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Was ist Aspartam? Fünf überraschende Fakten, die Sie über den chemischen Süßstoff nie erfahren (kopp-verlag.de)

Das Bienensterben aus Sicht der Wanderimker in den USA (netzfrauen.com)

Erdbewohner werden Super-Mond sehen können (ruvr.ru)

Allgäu-Dorf versorgt sich komplett selbst - Rettenbach im Allgäu ist Selbstversorger auf ganzer Linie: Mit Solardächern, Lebensmitteln aus dem Umland und einer eigenen Währung koppeln sie sich von den globalen Wirtschaftskreisläufen ab. (welt.de)

Das "perfekte arische Baby" war jüdisch (diepresse.com)

Das Elend der Schafe - Eine erschütternde Undercover-Recherche von PETA USA deckt auf, dass Arbeiter in Australien, dem weltgrößten Woll-Exporteur, und den USA, Schafe während der Schur töteten, schlugen, traten, auf ihnen herumtrampelten, sie verstümmelten und herumwarfen. (peta.de)





Kommentare:

pedro bergerac hat gesagt…

Das Thema des Anschlags im eigenen Land wird in der Serie "Jericho" abgehandelt.

pedro bergerac hat gesagt…

Und wer dafür gerade zu stehen hat, kann man heir nachlesen.

http://www.goldseitenblog.com/matthias_lorch/index.php?blog=9&title=der-westen-gegen-den-osten-1&disp=single&more=1&c=1&tb=1&pb=1&show_past=1&show_future=1