Freitag, 16. Mai 2014

US-Kampftraining gegen eine Zombieinvasion?

Wir wissen, es gibt keine Zombies, keine Untoten. Das ist einfach nicht möglich! Tot ist tot und wenn der Tod eingetreten ist, beginnt der Zerfall des Körpers.

Die US-Army trainiert ihre Soldaten für einen Kampf gegen eine Zombieinvasion?!?! Nachdem es keine Zombieinvasion geben wird, muss man sich fragen, gegen was oder wem werden diese Soldaten ausgebildet und trainiert.

Zombies werden in den Filmen als menschenähnlich dargestellt. Zwar abstossend geschminkt und ohne menschliche Emotionen, aber im Erscheinungsbild menschenähnlich. Jeder Mensch, der mit Zombies in Berühung kommt, verwandelt sich ebenfalls in diese blutrünstigen Untoten. Ein fantastisches Thema um einen möglichen Krieg zu thematisieren und zu trainieren.

Nur, wer sind diese Zombies? Trainiert man Soldaten in der Regel, den Feind zu bekämpfen, so sind sie im Kampf gegen die eigene Bevölkerung nicht trainiert. Warum gegen die eigene Bevölkerung? Weil man seit einigen Jahren blutige Aufstände bis hin zu Bürgerkriegen erwartet. Nicht nur in den USA.

Was bringt also einen Soldaten, der "nur" Befehlsempfänger ist, dazu, gegen die eigenen Landsleute vorzugehen, sie zu bekämpfen, sie eventuell sogar zu töten? Entsprechendes Training und schlussendlich der Befehl dazu, die "Zombieinvasion" niederzuschlagen ...

In dem Strategiepapier mit dem Titel "Conplan 8888" heisst es, die Streitkräfte "werden darauf vorbereitet, die Unantastbarkeit des menschlichen Lebens zu bewahren und Operationen zum Schutz der gesamten menschlichen Bevölkerung durchzuführen - einschliesslich der traditionellen Gegner". Im Vorjahr hatte schon die US-Seuchenbehörde CDC spaßeshalber einen Abwehrplan gegen Zombies veröffentlicht.

Auch das von "Foreign Policy" aufgespürte 31 Seiten starke Papier aus dem Jahr 2011 sei nicht ernst zu nehmen, erklärte die Sprecherin des zuständigen US-Strategiekommandos in Nebraska. "Conplan 8888" sei lediglich ein "Trainingsinstrument, das in internen Übungen genutzt wird, bei denen Studenten die Grundlagen militärischer Pläne kennenlernen".

Es sei besser, im Unterricht mit fiktionalen Gegnern zu arbeiten als mit tatsächlichen Staaten - denn deren Regierungen könnten Übungen mit echten Plänen verwechseln, was diplomatische Probleme schaffen würde. Dennoch schreiben die Autoren von "Conplan 8888" in einer Fußnote, dass "dieser Plan eigentlich nicht als Witz entworfen" worden sei ...



Militärische Ausbildung: US-Soldaten sollen Zombie-Invasion durchspielen (spiegel.de)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Silbernachfrage erreicht neues Rekordniveau (goldreporter.de)

WachstumsWAHN & SchuldenWAHN: Sind wir alle WAHNsinnig? Unter dem Begriff Wahn versteht man in der Psychiatrie eine inhaltliche Denkstörung. Der Wahn ist eine inhaltlich falsche, die Lebensführung behindernde Überzeugung, an der der Patient trotz der Unvereinbarkeit mit der objektiv nachprüfbaren Realität unbeirrt festhält. Wachstum bezeichnet die Zunahme einer bestimmten Messgröße im Zeitverlauf. Somit übertreibe ich nicht, wenn ich die aktuell gültigen politischen Denkweise als “Wahnsinn” bezeichne. (pinksliberal.wordpress.com)

Mehr europäische Länder rutschen in die Deflation (goldreporter.de)

Plant die Bundesregierung den EU-Ausstieg? Bundesbank druckt schon neue D-Mark-Scheine! (krisenfrei.wordpress.com)

Skandinavische Banken zwangen Lettland zum Euro-Beitritt (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Russland bereitet den Dollar-Ausstieg vor (alles-schallundrauch.blogspot.co.at)

Gefahr für den Dollar: Russland stößt massiv US-Anleihen ab - Russland hat seine Bestände an US-Staatsanleihen im März um 26 Milliarden Dollar reduziert. Das entspricht 20 Prozent seiner bisherigen Bestände. Erneut ist Belgien mit extremen Käufen der US-Papiere eingesprungen. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Kanada macht Rückzieher und weicht Russland-Sanktionen auf (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Saudi-Arabien lädt Irans Außenminister zu Gesprächen (gegenfrage.com)

Chinas harte Landung: Immobilienmarkt weiterhin rückläufig; faule Kredite nehmen weiter zu (propagandafront.de)

Das nächste Kaninchen hoppelt schon im Zauberhut der Fed - Die Angst ist zurück. An der Wall Street. Der DOW verlor am Donnerstag fast 170 Punkte. Wer Geld hat, rettet sich in Anleihen. Deshalb bricht die Rendite der 10jährigen US-Staatsanleihe auf 2,48% ein. Der Hindergrund ist simpel und weitreichend ... (markusgaertner.com)

Princeton Studie enthüllt: Die USA sind keine Demokratie sondern eine Oligarchie (pravdatvcom.wordpress.com)

Geheimflug MH 370: Remote Control und das geheime Signal aus den AWACS-Maschinen - Zweieinhalb Monate nach dem Verschwinden des Fluges MH370 ist die Suche unterbrochen worden. Und es gibt neue Informationen. War alles ganz anders? Völlig anders, als wir bislang gedacht haben? (kopp-verlag.de)

Flugzeugingenieur bestätigt Einbau von Vorrichtungen für Chemtrails in Flugzeuge (marialourdesblog.com)

Neue Studie warnt vor Hirntumoren durch mobile Vieltelefonie - Geht erhöhte Mobilfunkstrahlung mit einem gesteigerten Risiko von Hirntumoren einher? Trotz zahlreicher Studien wird diese Frage bis heute kontrovers diskutiert, da unterschiedliche Ergebnisse vorliegen. Die Ergebnisse einer neuen Studie französischer Wissenschaftler reiht sich nun in die Liste der Mahner ein und zeigt auf, dass es eine Frage davon ist, wie viel man telefoniert. Demnach gibt es, so die Schlussfolgerung, einen Zusammenhang zwischen Vieltelefonie und Hirntumoren. (grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de)

Deutscher GVO-Landwirt enthüllt schockierende Taktiken, ihn mundtot zu machen (kopp-verlag.de)





Keine Kommentare: