Dienstag, 18. Februar 2014

Nur Kleinbauern sichern gesunde, nachhaltige Ernährung

In einem Interview mit "Der Presse" sagte der österreichische Winzer und Weinpionier Willy Bründlmayer über den Werdegang seines Weingutes: "Ich habe eine Tendenz zur Industrialisierung der Landwirtschaft gesehen, vor allem die zunehmende Verwendung von chemischen Düngemitteln statt, wie früher, Kompost. Diese Entwicklung hat mir nicht gefallen. Außerdem waren mir die Folgen schon damals klar: Wenn man dem Boden keinen Kompost mehr zuführt, dann wird er langfristig seine Fruchtbarkeit verlieren."

Ist eigentlich logisch und nachvollziehbar. Und doch hat die chemische Industrie den Bauernstand völlig verändert. Mittels Kunstdünger und entsprechenden Spritzmittel konnten plötzlich Rekordernten eingefahren werden. Geschäftspartner der Bauern, wie die raiffeisennahen Lagerhäuser haben das natürlich voll ausgenutzt und einseits an den chemischen, für den Menschen teilweise gefährlichen Produkten gut verdient und als Abnehmer der Ernten auch von den Bauern hohe Profite eingefahren. Jahrzehnte lang waren die Bauern den Lagerhäusern auf Gedeih und Verderb ausgeliefert. Die Lagerhäuser schrieben vor was angebaut wurde und welche chemischen Mittel in welcher Menge wann zum Einsatz kamen. Ein tolles Geschäft auf Kosten der Bauern ... und der Menschen, die immer minderwertigere Ware in ihren Einkaufskörben hatten.

Neue Züchtungen kamen in den Handel, die eine perfekte Optik aufwiesen, aber deren gesunde und für den Menschen essentielle Inhaltsstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe, etc. abnahmen. Dafür waren Pestizide, Insektizide, Fungizide und Herbizide in Obst und Gemüse nachweisbar, die wir später auf unseren Tellern serviert bekamen.

Ich habe lange mit Wein gearbeitet und viele Winzer kennengelernt. Zum Wein gekommen bin ich während des Weinskandals 1985. Damals war bei vielen älteren Winzern (der Weinskandal als solches hatte damit nichts zu tun!) die Meinung vertreten, zwischen den Reihen der Rebstöcke, müsse blanke Erde sein. Kein Unkraut, kein Gras dürfe den "schönen, sauberen" Anblick stören. Heure findet man das nicht mehr, heute wächst zwischen den Reben Gras, Blumen und Unkraut. Man nennt das Grünmulche, weil man es als Stickstofflieferant, und damit als natürlichen Dünger, einackert. Billiger, natürlicher, wertvoller Naturdünger anstatt teurer Kunstdünger. Die Pflanzen haben es gedankt und (nicht nur durch diese Massnahme) stieg die Gesamtqualität des österreichischen Weines enorm an.

Spät aber doch bringen Studien nun Ergebnisse, die ohnehin jenen Bauern, die naturnahe arbeiten, bekannt war: "Kunstdünger bringt das Gleichgewicht von Ökosystemen ins Wanken!"  Das Problem ist nur, dass die industriealisierte Landwirtschaft der permanenten Monokulturen ohne Kunstdünger und chemische Schädlingsbekämpfung nicht funktioniert, nicht funktionieren kann!

Deshalb wäre es enorm wichtig, vor allem unser allen Gesundheit und natürlicher Ernährung wegen, den Trend, das Sterben der Kleinbauern schnellstens aufzuhalten. Denn nur sie können mit alten Sorten und natürlicher Landwirtschaft für eine halbwegs natürliche Ernährung sorgen. Agrarfabriken werden immer minderwertige Qualität liefern!

Was wir tun können, ist einfach und sehr effizient. Kaufen wir unser Obst und Gemüse, aber auch unser Fleisch, wieder von jenen, die es natürlich produzieren: bei den kleinen Bauern (auf den Bauernmärkten oder Ab Hof). Es ist zwar teurer, dafür ist die Qualität unvergleichlich höher und die Produkte sind viel, viel gesünder. Das sollte uns auch die Petition gegen die Saatgutverordnung unterschreiben lassen, welche alte Sorten weitgehend verbietet bzw. teure und langwierige Zulassungsverfahren vorschreibt.

Gesunde Ernährung sollte selbstverständlich sein, ist es aber schon lange nicht mehr. Magenfüllmaterial ist das, was wir optisch perfekt gestaltet, in den Supermärkten und Diskontern angeboten bekommen. Magenfüllmaterial ohne Nutzen mit gefährlichen Nebenwirkungen!

Liebe Freunde, unterstützt all jene, denen unsere Ernährung am Herzen liegt und die nachhaltige, gesunde Lebensmittel erzeugen. Nicht nur der Körper, auch der Geist wird es dir danken!



Bründlmayer: „Wir sind kein Produkt für Multimillionäre“ (diepresse.com)

Dünger bringt Gleichgewicht von Ökosystemen ins Wanken - Düngemittel schwächen langfristig den stabilisierenden Effekt der Artenvielfalt. Betroffen sind Ökosysteme auf der ganzen Welt. Eine Studie zeigt, dass Dünger langfristig das Gleichgewicht der Ökosysteme gefährdet. Erstmals wurden dazu umfassende Daten von natürlichen Standorten auf allen fünf Kontinenten erhoben. (deutsche-mittelstands-nachrichten.de)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



US-Banken sind auf steigenden Goldpreis programmiert (goldreporter.de)

Wie die Notenbanken die nächste Krise vorbereiten (jjahnke.net)

Konto-Raubzug 2.0 – Kapitalkontrollen halten in Europa endgültig Einzug (markusgaertner.com)


ESM und Bail-In für Pleite-Banken - Der ESM ("Euro-Rettungsschirm") soll rechtswidrig nun auch bei Pleite-Banken eingesetzt werden. Schäuble will dem offenbar zustimmen - unter der Voraussetzung, dass die Sparer bluten. (mmnews.de)

US Doktrin: Der verlogene Friedensplan für Europa - Hinter der Maske der Demokratie und der Völkerverständigung hatte sich der Faschismus beinahe 60 Jahre in Westeuropa verkrochen. Um den Menschen den US Amerikanischen Kapitalismus gegenüber dem Sozialismus schmackhaft zu machen, wurden Billionen Dollar in Westeuropa als Kredite versenkt. Seit dem Zusammenbruch will genau jener Kreditgeber nun seine Ernte einfahren. Wenn Brot und Spiele ihre Wirkung verfehlen, was dann? Die Menschheit erwacht aus dem Tiefschlaf, zu mindestens in Südeuropa. Droht Italien neben Frankreich 2014 der Zusammenbruch? Und warum Schottlands Ausstieg aus der EU den Ölbaronen egal ist. Für die EU Finanzen allerdings ein weiteres Desaster. (iknews.de)

Österreichische Banker zockten systematisch kroatische Schuldner ab - Tausende Kreditnehmer aus Kroatien erheben schwerste Vorwürfe gegen die österreichische Raiffeisenbank. Die Banker haben die Zwangsversteigerung der Häuser ihrer Kunden erzwungen. Und diese dann selbst erworben. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Frankreich und Italien am Abgrund - Erst Frankreich, jetzt Italien: Der künftige römische Premier Matteo Renzi muss dringend die Wirtschaft wieder flott bekommen, ähnlich wie François Hollande in Paris. Viel steht auf dem Spiel - gelingen die Reformen nicht, wird die Währungsunion zerbrechen. (manager-magazin.de)

Italien verschärft Kontrolle gegen Geldwäsche (diepresse.com)

Eine “farbige Revolution” schlägt in Bosnien ein (pravdatvcom.wordpress.com)

Troika agierte in Griechenland wie ein Schlachter - Laut dem EU-Abgeordneten Alejo Cercas handelte die Troika wie ein Metzger, während EU und Eurogruppe sich benahmen, als ob Europa ein Gläubiger-Club sei. (griechenland-blog.gr)

In Griechenland umgesetzte Austerität ist katastrophal - Die OECD gesteht ein, speziell auch in Bezug auf Griechenland falsche Einschätzungen und Prognosen über die Krise und deren Auswirkung angestellt zu haben. (griechenland-blog.gr)

Medialer Sturmangriff des Westens auf Putin, Russland, Ukraine (einarschlereth.blogspot.de)

Anti-Regierungs-Proteste: Ukraine verwandelt sich zusehends in einen bedeutenden Krisenherd (propagandafront.de)

Die Mutter aller Vulkane im Schwellenmarkt-Universum - Auch auf die Gefahr hin, wieder den Miesepeter zu spielen. Aber die folgende GRAFIK darf ich einfach den geschätzten Lesern dieses Blogs nicht vorenthalten. Der Anstieg sieht an sich schon Besorgnis erregend aus, bevor man noch liest, worum es sich eigentlich handelt. Es ist völlig klar, dass hier etwas völlig außer Rand und Band geraten ist. Ist es auch: Es geht um die Bankkredite als Prozentsatz des BIP in Singapur ... (markusgaertner.com)

„Gleich rollt die große Lawine“ - Experte: China bekämpft Finanzkrise mit Währungskrieg. (epochtimes.de)

Das US-Dollar Paradoxon (neopresse.com)

USA: Mehr Tote durch Polizeigewalt als durch Irakkrieg (gegenfrage.com)

Israel: Laserwaffe gegen Raketen bald einsatzreif (diepresse.com)

Thorium als Energiequelle? (eike-klima-energie.eu)

Erstmals positive Energiebilanz durch Kernfusion erzielt - Forschern gelang es, durch eine Fusion mehr Energie zu gewinnen, als in Brennstoff investiert wurde. (derstandard.at)

USA lösen Strahlungs-Alarm in Atommüll-Lager aus (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Airpocalypse in Peking - Wegen des schweren Smogs sei die Hauptstadt "fast unbewohnbar", hieß es in einem Bericht, der zu Zensurmaßnahmen führte. (heise.de)

Forscher teleportieren Objekte auf Schallwellen durch den Raum (deutsche-mittelstands-nachrichten.de)

Demokratie ist heute ein Betrug (krisenfrei.wordpress.com)





Keine Kommentare: