Montag, 13. Januar 2014

Rationalität, eine Chimäre - mehr nicht

Mit Rationalität (von lateinisch rationalitas ‚Denkvermögen‘, abgeleitet von ratio ‚Vernunft‘) wird ein vernunftgeleitetes und an Zwecken ausgerichtetes Denken und Handeln bezeichnet. Der Begriff beinhaltet die absichtliche Auswahl von und die Entscheidung für Gründe, die als vernünftig gelten, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Er kann je nach Anwendungsbereich und je nachdem, was man als vernünftig betrachtet, unterschiedliche Bedeutungen haben. Man spricht in der Moderne deshalb auch von verschiedenen Rationalitäten der einen Vernunft. (wikipedia.org)

Eigentlich sollte man davon ausgehen, dass unser System, unser Leben rational ausgerichtet wäre. Denn rational denken und handeln lernen wir in unserer Kindheit und Jugend kennen. Deshalb ist unser eigenes Leben weitgehend rational ausgerichtet und erklärbar.

Wir haben gelernt, dass es Regeln gibt, über die man sich nicht hinweg setzen soll und darf. Nur so, wurde uns gesagt, kann das Leben in einer grossen Gemeinschaft funkionieren. Durch Gesetze und den Adminstratoren des Staates in Form von Polizei, Gerichte und Judikatur wird dies weitgehend kontrolliert und exekutiert.

Dass allerdings ein wenig weiter oben, dort wo man den Beginn der Eliten vermutet, der Begriff Rationalität völlig ad absurdum geführt wird und offensichtlich nicht existiert, braucht nicht extra erwähnt werden. Es scheint eine völlig andere, eine Parallel-Welt zu sein.

Alle Regeln und Gesetze sind aufgehoben, man scheint sich an keine Vorgaben mehr halten zu müssen. Das klassische Beispiel ist der Mord. Beauftrage ich einen Mörder, der mir einen unliebsamen Widersacher aus dem Weg räumt, so droht mir ein Schuldspruch lebenslange Haft. Andere Menschen beauftragen viele Mörder um Tausende oder Zehntausenede zu ermorden. Es sind Präsidenten, Generäle und Despoten. Doch anstatt Lebenslang bekommen sie Auszeichnungen, Orden und möglicherweise noch den fragwürdigen Nimbus eines Helden ...

Wo ist der Unterschied? Wer darf legal morden und wer nicht?

Dies ist nur ein, wenn auch drastisches, Beispiel. Doch diese Diskrepanz zwischen uns, den unteren Schichten und jenen, den obersten Schichten, ist vorhanden und klafft immer stärker auseinander. Sprich, wir können deren Handeln, deren Tun rational nicht mehr nachvollziehen.

Wir versuchen uns immer einzureden, in einem aufgeklärten Zeitalter, einer aufgeklärten Gesellschaft zu leben. Tatsache ist, dass die scheinbar vorhandene Rationalität nur eine Chimäre, eine Illusion ist. Daran wird, unter anderem, unser Gesellschaftsystem zerbrechen.

Weil zur Zeit immer mehr dieser Parallelwelt an die Öffentlichkeit kommt. Noch schläft allerdings die Masse und scheint auch dadurch nicht beunruhigt zu sein. Solange man ihnen von dem scheinbaren Reichtum und kleinen Luxus des Lebens nichts wegnimmt. Nun findet aber der absolute Raubzug nach unten statt und der Staat behauptet, nur mir dem Vermögen der Bürger das Staatsgefüge aufrecht erhalten zu können. Was allerdings, wie schon üblich geworden, eine glatte Lüge ist!

Man spricht von Zurückzahlen bzw. Abtragen der Staatsschulden, Erholung der Wirtschaft, wieder erstarktem Wirtschaftswachstum, Sicherheit der Pensionen und Schaffung von Arbeitsplätzen ... alles Lügen und nicht rational nachvollziehbar.

Wir haben den Punkt, wo man nicht mehr Umkehren kann (point of no return) schon lange passiert. Innerhalb unseres Systems, solange man es nicht umfassend und tiefgreifend verändert, ist nichts mehr möglich. Alle zur Verfügung stehenden Ressourcen sind schon lange verbraucht, nun geht es um existentielles Vermögen der Bürger, das Einzug auf die Zockertische der grossen Politik nimmt.

Nicht nur Schuldenrückzahlung, selbst "nur" keine neuen Schulden zu machen, ist unmöglich. Fast alle lle Staaten in Europa, vor allem die gefährdeten, haben neue Schulden gemacht ...

Die Wirtschaft erholt sich nicht! Solange das Wirtschaftswachstum unterhalb der Inflationsrate ist, kann man, auch bei einem kleinen positiven Wert, nicht von Wirtschaftswachstum sprechen ...

Die Wirtschaft erholt sich nicht, es werden kaum neue Arbeitsplätze geschaffen, es gehen aber viele verloren. Fast alle Staaten melden Rekord-Arbeitslosigkeit - teilweise in unglaublichen Höhen, besonders Jugendarbeitslosigkeit ...

Die Pensionsfonds waren zum einen Bestandteil beim Zocken der Staaten, zum anderen sind sie verpfändet. Im Grunde sind die Pensionen fort, weg ... nur mit Bilanztricks noch vorhanden. Keine Pension darf als gesichert angesehen werden, für niemandem (... nicht einmal für Politiker!)

Eine rasante Verarmung der Massen ist die Folge, die auch die Wirtschaftsdaten drückt. Und wie schon erwähnt, in diesem herrschenden System ist eine Lösung unmöglich. Weil das System keine zulässt.

... ausser mittels einem grossen Krieg!

Dass Politiker gegen das Volk arbeiten und für die Eliten, zeigt die Tatsache, dass Veränderungen kategorisch abgelehnt werden. Dabei gibt es gute Konzepte, die realisierbar wären.

Doch richtig, Österreich oder Deutschland oder auch Griechenland alleine kann das nicht bewerkstellen. Man bräuchte die Unterstützung, Zusammenarbeit und vor allem die geistige Kapazität eines gesamten Kontinentes.

Vor allem unser marodes und betrügerisches Geldsystem muss verändert werden. Weg von einem elitären Schneeballsystem, weg von einem ausgemachten Betrugssystem. Hin zu einem menschengerechten, nicht elitären, nicht korrupten System.

Was natürlich sehr viele positive gesellschaftliche Veränderungen mit sich bringen würde. Kaum mehr Kriminalität, kaum mehr völkerwanderungsartige Entwicklungen, keine Armut, keinen Hunger und vor allem in der Forschung extreme Synergieeffekte.

Da es allerdings dadurch zu einem umfassenden Macht- und Profitverlust für die Eliten käme, wird jeder Ansatz zuerst belächelt, später unterdrückt und totgeschwiegen.

Würde man die geistigen Kapazitäten nutzen, um bestehende Konzepte zu überarbeiten und schlussendlich das erfolgversprechenste zu realisieren, so wäre dies mit hoher Wahrscheinlichkeit besser und stabiler als unser jetziges Geldsystem, das auf Betrug und Schulden basiert, ein Schneeballsystem ist und alle paar Jahrzehnte in sich zusammenbricht und neu gestartet werden muss.

Es ist jetzt schon dringend an der Zeit, zumindest darüber zu sprechen und zu diskutieren. Doch die Selbstherrlichkeit und Selbstüberschätzung der Politiker, Ökonomen und Reichen wird dies auch weiterhin verhindern. Die Verarmung ganzer Kontinente wird die Folge sein ... und damit ein brutaler Untergang der Gesellschaft, wie wir sie kennen!







"Wie Konzerne UNS Europäer ausbluten lassen!" ... eine bravuröse und aufschlussreiche Dokumentation über die Irrationalität unserer Gesellschaft - und anscheinend stört dies niemandem, denn sonst wären die Menschenmassen längst auf der Strasse. Unser sauer verdientes Geld wird durch immer höhere Steuern, fortschreitende Inflation und der unermesslichen Gier der Politiker immer weniger (wert). Und dort verschieben sie ua. Plastik-Eimer zum Einzelpreis von € 1.000, nur um auf unsere Kosten Steuern zu sparen und ihr Konzernvermögen in Sicherheit, in "Steuersicherheit" zu bringen. Unbedingt das Video ansehen, produziert von der ARD ...







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Systemzusammenbruch: Warum dauert das eigentlich so abartig lange? Eigentlich hätte der Systemzusammenbruch aus logischen Gründen schon längst stattgefunden haben. Aber warum bleibt er aus? Was stützt die völlig ab absurdum laufende virtuelle Finanzwelt? (pinksliberal.wordpress.com)

Die Krisenbombe tickt: Die führenden Nationen müssen im Jahr 2014 über 7 Billionen Dollar refinanzieren (krisenfrei.wordpress.com)

Neue Kreativität bei Banker-Boni - Die EU-Beschränkung der Bonuszahlungen für Banker sind wirkungslos. (diepresse.com)


Banken-Aufsicht genehmigt Euro-Banken Teilnahme am Finanz-Kasino (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

SOS: Börsen-Crash voraus - Offiziell herrscht noch Champagner-Stimmung an den Börsen. Doch hinter den Kulissen machen sich unabhängige Experten große Sorgen: Die derzeitige Situation weist beunruhigende Parallelen zum Jahr 2000 auf, als die Internet-Blase platzte und die meisten Anleger sehr viel Geld verloren. Schon empfiehlt der weltweit größte Vermögensverwalter seinen Kunden, auf der Hut zu sein und Vorbereitungen für einen schnellen Ausstieg aus dem Aktienmarkt zu treffen. (kopp-verlag.de)

Jeder Norweger ist de facto ein Millionär, jeder Deutsche zwangsverschuldet (marktorakel.com)

Bundesbank warnt vor Euro - Die Bundesbank warnt vor Risiken des Euro. "Aufgrund der Konstruktion und wegen der großen Volatilität ist der Euro hochspekulativ". Für die künstliche Gemeinschafts-Währung gebe es keine staatliche Garantie, und es könne grundsätzlich zu einem Totalverlust kommen. "Die Bundesbank weist ausdrücklich auf diese Risiken hin". (mmnews.de)

"Der Vatikan ist ein Paradies für Schwule" - Seit mehr als 500 Jahren bewacht die Schweizergarde den Papst und den Vatikan. Ein Ex-Gardist klagt nun an: Die Schweizer dienen nicht nur dem Schutz der Geistlichen, sondern auch als Lustobjekt. (welt.de)

Griechenland: Alles wird zurückgezahlt - nur später (diepresse.com)

Wann platzt die China-Bubble? China hat eine Staatsverschuldung von 220 Prozent des BIP. Ein Prozentsatz, der weltweit nur von Japan übertroffen wird. Entweder gelingt es, die Probleme in den Griff zu bekommen oder das Land wird erschüttert werden mit Auswirkungen auf die ganze Weltwirtschaft. (mmnews.de)

Ein alter Mann sieht rot: Abrechnung in Washington - Altersmilde ist seine Sache nicht. Ex-Verteidigungsminister Robert Gates greift Obama in einem Buch frontal an. Washington rätselt über die Motive und erahnt ein erstes Machtgeplänkel vor der Wahl 2016. Was steckt wirklich hinter Gates Attacken auf Obama? (kleinezeitung.at)

Washington spielt Russisch-Roulette mit Raketenverteidigung (krisenfrei.wordpress.com)

Geheimnisse der Geheimarmee der US-Streitkräfte (einarschlereth.blogspot.se)

Russische Kriegsmarine blamiert Großbritannien (diepresse.com)

Dänischer Irak-Veteran packt aus (politaia.org)

Tschernobyl und Fukushima nicht vergleichbar (kleinezeitung.at)

Tote Meereslebewesen bedecken 98 Prozent des Meeresbodens vor der Küste Kaliforniens – vor Fukushima war es nur ein Prozent (kopp-verlag.de)

Vulkane: Die zehn Zeitbomben unserer Erde (pravdatvcom.wordpress.com)

EU-Parlament bestätigt "Totalüberwachung" durch NSA - Das Europaparlament hat die massenhafte Online-Überwachung durch den US-Geheimdienst NSA und die entsprechenden Vorwürfe des Whistleblowers Edward Snowden bestätigt. Zugleich bekräftigten die EU-Parlamentarier am Donnerstag in Brüssel die Entscheidung, Snowden zu einer Videobefragung einzuladen. (kleinezeitung.at)

Blaupause der Neuen Weltordnung (pravdatvcom.wordpress.com)

Glotze aus, Alk und Chips zur Seite und anschauen ... Bringt endlich euren Arsch in Bewegung und raus auf die Strasse. Seid ihr Sesselfurzer von den gleichgeschalteten Drecksmedien schon alle verblödet? Merkt ihr überhaupt noch was? Was sind schon 1 % Verbrecher gegen 99 % Untertanen? Habt ihr euch schon aufgegeben? Genau das wollen die da oben. Ihr da unten auch? Es scheint fast so. Dann sagt euren Kindern und Enkeln aber nicht: Wir konnten ja nichts ändern. (krisenfrei.wordpress.com)

Finanzautor von Forbes empfiehlt Schusswaffen und Munition zur Vorbereitung auf den Wirtschaftskollaps - Es passiert nicht jeden Tag, dass ein Mainstream-Finanzautor den Amerikanern empfiehlt, sich Vorräte an Schusswaffen und Munition anzulegen, aber genau das hat nun ein Experte von Forbes getan. Natürlich haben Millionen von Amerikanern nicht darauf gewartet, dass ihnen ein Typ von der Wall Street etwas sagt, das für sie ganz natürlich ist: Sich auf das Schlimmste vorbereiten und auf das Beste hoffen. Sie haben sich bereits entsprechend eingedeckt. (kopp-verlag.de)





Kommentare:

pedro bergerac hat gesagt…

Die Krise in welcher wir uns befinden, ist ja keine neue Erfindung. Sie hat schon viel früher begonnen. Um ein einigermaßen markantes Ereignis zu benennen, nehme ich jetzt einfach mal das „Essen des Apfels vom Baum der Erkenntnis“, allerdings ohne geschlechtsspezifische Schuldzuweisung.
Diese „Vertreibung aus dem Paradies“ (eine Metapher, die allerdings Nichts an Aktualität verloren hat), hat uns letztendlich zu unserem jetzigen Falschgeldsystem geführt.
Was dieses Falschgeldsystem an „Negativem“ hervorgebracht hat (es gibt auch Positives),
ist unabhängig von allen –Ismen, für sehr viel Übel in dieser Welt verantwortlich. Ausgelöst durch den Zins (er treibt uns in die Rentabilitätsfalle) und der Tatsache, dass das Geldschöpfungsmonopol in den Händen Weniger liegt, können diese mit uns nahezu Alles machen was sie wollen, wenn wir nicht verhungern oder erfrieren möchten. Die Menschlichkeit (in positivem Sinne) und unser Planet bleiben dabei auf der Strecke.
Dieser tägliche Kampf um das tägliche Brot hält uns davon ab, einfach mal Nachzudenken, was denn „das Ganze“ eigentlich soll.
Unser gesamtes staatliches Bildungssystem ist mittlerweile danach ausgerichtet, die Menschen vom selbstständigen Denken abzuhalten. Sogar die Schulen der Eliten betreiben nichts anderes wie Gehirnwäsche. Einzig die Freien Schulen arbeiten mit Konzepten, welchen es den jungen Menschen ermöglichen soll. ihr angeborenes Potential voll zu entwickeln und für ihr Leben selbst die Verantwortung zu übernehmen, um sich nicht einem völlig maroden staatlichen Sozialsystem zu unterwerfen, bzw. kritiklos eingliedern zu müssen.
Unser Falschgeldsystem hat an Positivem eine Automatisierungstechnik hervorgebracht, welche es uns erlauben würde, den Großteil unseres Lebens in der Hängematte zu verbringen und den Maschinen die Sinn tötende Arbeit zu überlassen. Die restliche notwendige nicht automatisierte Arbeit, könnte man unter aktuell ca. 9 Mrd. Menschen aufteilen.
Was hält uns also davon ab, dies auch zu machen?
Es sind die Hüter dieses Falschgeldsystems mit ihren Erfüllungsgehilfen (den gierigen Bankern) und ihren Marionetten (den machtgeilen Politikern), welche auf unsere Kosten wie die Made im Speck leben und daran am liebsten nichts ändern wollen.
Getragen wird dieses System auch von den sexuell völlig pervertierten Kirchen jeglicher Glaubensrichtung, welche über die Jahrhunderte hinweg die Menschen am Entwickeln einer gesunden Philosophie erfolgreich (bis auf sehr wenige Ausnahmen) gehindert hat.

pedro bergerac hat gesagt…

Was hält uns also davon ab, mit einem BGE diesen Druck aus unserer Menschsein zu nehmen und ein Bildungssystem zu finanzieren, welches Menschen hervorbringt die fähig sind, unsere Probleme zu lösen, vor allem Probleme medizinischer und ernährungstechnischer Natur.
Was hält uns also davon ab, für Alle echte Lebensmittel zu produzieren und das Vergiften der der Menschen und Tiere mittels Impfung und der Pharmazie zu unterbinden?
Was hält uns also davon ab, Energieformen zu installieren, welche nicht an Konzerne gebunden sind und Lebensräume zu bewohnen, die noch in einer halbwegs intakten Umwelt liegen, nämlich unsere Dörfer auf dem Land neben den Wäldern? Niemand bräuchte mehr Energie verschwenden um völlig sinnlose Verwaltungsjobs in den Städten zu auszuüben, gleich welcher Natur. Wir bräuchten keine Autobahnen, keine Renn- und Luxuswagenhersteller. Wir hätten genug Geld um Verkehrs- und Transportkonzepte zu installieren, welche uns und unserer Umwelt keinen Schaden bringen. Jeder kann sich frei auf diesem Planeten bewegen, wo auch immer er will, ohne jemanden zu schaden und ohne Angst, denn wenn jeder etwas hat, braucht niemand Waffen um dem Anderen etwas wegzunehmen.
Was hält uns also davon ab, wieder zurückzukehren ins Paradies?
Ist es unsere Dummheit, ist es unser Unvermögen oder ist es unser Falschgeldsystem, welches von den Eigentümern der FED und ihren Spießgesellen und Landsknechtheeren bis zum letzten Blutstropfen verteidigt wird, was uns daran hindert?
Hand aufs Herz. Das jetzige System ist nicht mehr zu ändern. Weder durch die PdV noch durch die irgendeine andere politische Partei. Wir müssen wohl oder übel darauf warten, bis das jetzige Programm voll durchgelaufen ist. Es endet mit seinem Scheitern wie alle anderen Systeme der paar letzten Tausend Jahre auch (man kann sich nur mit der Gewissheit trösten, dass auf diesem Planeten Nichts passiert, was auch nicht passieren soll).
Wir können uns nur darauf vorbereiten. Wir müssen unser Kinder darauf vorbereiten. Wir müssen es Schaffen, das kollektive Bewusstsein, für ein neues Paradies zu mehren. Wir müssen die Menschen aufklären über das, was momentan abgeht um einen Neustart des jetzigen Systems nach seinem Zusammenbruch zu verhindern. Dies ist mein Anliegen. Dies bin ich meinen kleinen und großen Kindern schuldig. Und jeder der kann und mag, kann es mir gleichtun. Wir müssen es schaffen die Träume an ein neues Paradies in der Welt zu verbreiten. Die Chancen dafür sind da. Die Voraussetzungen dafür sind bestens. Die Krise ist dieses Mal global, das Internet auch. Alle werden fragen und wir können Alle erreichen.