Mittwoch, 22. Januar 2014

Eliten als Philanthrope?

Spielen sich plötzlich Teile der Eliten als mögliche Retter auf und versuchen die globale Lage mit Alternativprogrammen zu lösen?

Zumindest gibt es einige der geistigen Kapazitäten der alternativen Denker bezüglich unseres Systems, vor allem unseres Geld- und Währungssystems, die von Teilen der Eliten sprechen, die bereits Kontakt aufgenommen und grosses Interesse bekundet haben.

Nicht uninteressant diese Meldung, die durchaus der Realität entsprechen könnte. Denn vor kurzem gab es ebenfalls eine kleine Systemänderung, als der kurzfristig beginnende Krieg gegen Syrien plötzlich abgesagt wurde. Trotz Drohgebärden der Russen und Chinesen ein eher untypischer Rückzieher der Amerikaner.

Aber damals hörte man, dass Teile in der US-Armee den Plan Syrien anzugreifen, nicht mehr mittrugen und mehr oder weniger offen dagegen votierten. Mit Erfolg, wie man weiss. Sogar gegen die ansonst dominierenden jüdischen Gruppierungen und gegen den Druck Israels, die bekanntlich die grössten Kriegstreiber sind.

Jetzt sind ähnliche Kräfte innerhalb der Eliten dabei, nicht nur ein neues, eventuell sogar alternatives System aufzusetzen (Systemreset), sondern auch den Übergang möglichst ohne grössere Schäden durchzubringen. Was durchaus eine grosse Überraschung wäre, wenn es wahr wäre ...

Doch man darf nicht vergessen, der Plan der Eliten, durch Zusammenbruch und Chaos noch mehr Macht zu bekommen, muss nicht unbedingt aufgehen. Denn mittlerweile wird die Masse immer aufgeklärter und eine offene Rebellion ist schwer (aber doch) zu kontrollieren. Dass dabei auch nicht erwünschte Kräfte plötzlich hochkommen, muss einkalkuliert werden. Das wiederrum bedeutet, dass möglichst brutal und rigoros vorgegangen werden muss.

Und genau diesen Punkt mitzutragen, sind nicht mehr alle bereit. Die Macht scheint zu bröckeln. Dadurch werden natürlich Kräfte frei, die bisher kaum beachtet wurden. In wie weit kontrollieren die beiden grossen Machtblöcke der Eliten (Rothschild & Rockefeller) noch das System und vor allem die Situation.

Dürfen wir berechtigte Hoffnung haben, dass sich möglicherweise alles zum Guten wendet und ein Ausweg nicht nur gefunden, sondern auch tatsächlich angestrebt bzw. realisiert wird?

Es sind nach wie vor für uns kaum wirklich Fakten bekannt. Wir bauen auf Gerüchte und Vermutungen. Was sich tatsächlich hinter den Kulissen abspielt, bleibt uns verborgen. Auch welche Rolle die beiden grossen Gegner, die Russen und Chinesen, tatsächlich spielen, ist nach wie vor nur schemenhaft erkennbar. Denn auch sie befinden sich - mehr oder weniger - in einem Abhängigkeitsverhältnis der Hochfinanz.






Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Hankel zum Euro: Am Ende stehen Diktatur und Armut - Zum Gedenken an den Tod von Prof. Wilhelm Hankel hier noch mal eines der wichtigsten Interviews, welches der aufrechte Kämpfer gegen Währungs-Sozialismus und staatliche Willkür gab. Seine Prognose über die Zukunft des Euro: Am Ende stehen Diktatur und Armut. Mit seinen Vorhersagen hatte Hankel bisher stehts Recht bekommen. (mmnews.de)

WEF-Gründer: Welt muss "Reset-Knopf" drücken - Umweltkatastrophen, Perspektiv- und Joblosigkeit und Cyberattacken: Themen, die die Elite am Weltwirtschaftsforum beackern will. (derstandard.at)

Crash-Gefahr: Europas Banken fehlen 770 Milliarden Euro - Europas Banken sind weitaus schlechter aufgestellt, als die Verantwortlichen gerne behaupten. In Deutschland, Frankreich un Italien gibt es ähnliche Crash-Kandidaten, wie eine Studie ermittelt hat. Finanzkreise rechnen mit mindestens einer großen Banken-Pleite in den kommenden Monaten. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)


Krise: Das gelähmte Volk - An den Geschehnissen rund um die NSA kann man deutlich erkennen, wie gelähmt die Menschen geworden sind. Da werden Grenzen überschritten und Grundrechte nicht geachtet. Das Ausspionieren von unschuldigen Individuen ist etwas Elementares, das nicht sein dürfte. Bei solch einer Frage ist auch kein Raum für Verhandlungen, egal, wie sich die USA herausreden wollen. Das ist ein NO-GO. Und was machen die Menschen weltweit? Sie hören weg, sehen weg und ignorieren. Man glaubt, je weiter die Technik fortschreitet, umso aufgeklärter sind die Menschen ... (start-trading.de)

Großbritannien: EU-Kritiker von Nigel Farage bei Umfrage vorne (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

256 Lagarde-Listen und der Generalsekretär für Einnahmen in Griechenland (griechenland-blog.gr)

Gewalteskalation: Angst vor einem Bürgerkrieg in der Ukraine (diepresse.com)

Von der Tech-Insel zur Touristen-Apotheke: Singapurs brisante Wandlung (markusgaertner.com)

Chinas Wirtschaft kühlt sich weiter ab (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Untergang eines Imperiums: Warum die USA auseinanderbrechen werden - Staatsschulden sind immer das schlimmstmögliche Investment, da sie völlig unbesichert sind. Das heißt, dass man nichts zurückbekommt, wenn sich der Staat weigert, die Staatsschulden zu bedienen … Man kann nicht einfach ins Kunstmuseum rennen und dort Bilder von den Wänden reißen. (propagandafront.de)

Keine Arbeitsplätze für Amerikaner (kopp-verlag.de)

Die Überwachung der Überwacher - Können Kameras und sonstige Überwachungsmethoden zuverlässig vor Polizeigewalt schützen? (heise.de)

US-Kongress genehmigt 1,1 Billionen US-Dollar-Ausgabenpaket (krisenfrei.wordpress.com)

Obamas Kriegslüge - Zwei US-Forscher legen Studie zum Chemiewaffenangriff vom 21. August 2013 bei Damaskus vor: Washingtons Darstellung ist falsch (jungewelt.de)

Das U.S. Special Operations Command agiert weltweit (luftpost-kl.de)

Geigerzaehler-Weltkarte zeigt deutlich die Verstrahlung Japans (dasgelbeforum.de.org)

Fukushima: Mysteriöse Erscheinungen an amerikanischer West-Küste (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Auch ohne Hirn: Auch Pflanzen können sich erinnern und lernen (grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de)

Roland Berger Studie sagt: Erdöl wird nicht knapp - Nun scheinen so langsam auch andere Weltbeobachter die Realität zu akzeptieren. Die Behauptung von "Peakoil" und das schrille Gejammere des Club of Rome waren schon immer erfunden, weil grundlos, denn, wie EIKE schon lange dargelegt hat, schreiben nun auch die Berater von Roland Berger: "Studie sagt: Erdöl wird nicht knapp". (eike-klima-energie.eu)

Energie-Sensation: Durchbruch bei BlackLight? Mit seiner SF-CIHT-Technologie hat das amerikanische Unternehmen BlackLight Power (BLP) offenbar nun eine entscheidende Hürde genommen. Das auf Wasserstoff basierende, revolutionäre Verfahren hat laut Informationen der innovativen Firma jetzt im Labor eine Leistung von mehreren Millionen Watt geliefert – aus einem Volumen von nur einem Zehntausendstel Liter! (kopp-verlag.de)

Zelltherapie des 21. Jahrunderts – Reprogrammierung durch Schall (dieter-broers.de)





Keine Kommentare: