Sonntag, 10. November 2013

Gurlitt - ein Kunstskandal & das Bernsteinzimmer

Der Gurlitt-Kunstskandal macht derzeit die Runde durch die Medien. Aber dieser "Skandal" ist nicht neu und im Grunde keiner, denn über den Verbleib vieler von Gurlitt gehorteten Kunstwerke wusste man Bescheid - zumindest in der Kunstszene.

Ich stiess vor rund drei Jahren auf diesen Namen. Durch einen Bekannten erfuhr ich, wo sich das legendäre Bernsteinzimmer befinden sollte. In Holzkistenverpackt und angeblich vollständig ...

Mich packte der Jagdtrieb und ich versuchte über das Bernsteinzimmer und seine Route in die heutigen Kellerverliesse eines Schlosses in Österreich alles zu recherchieren.

Hauptperson rund um das Bernsteinzimmer ist, zumindest als es wieder in Deutschland angekommen war, eine wohl bekannte Nazigrösse, dessen Sammler- und Kunstleidenschaft legendär war.

Dieser hatte in den letzten Kriegswochen mit Gurlitt zu tun, der damals einen Verwertunsgauftrag für viele Kunstwerke erhielt. Und Gurlitt war auch in den Transport von über 60 LKWs voll Kunstwerken von Berlin über München in das Schloss des Nazipotentaten involviert. Erwähnt werden muss dabei auch der Umstand, dass von über 60 LKW-Ladungen nur rund ein Drittel bei bzw. nach der Verhaftung den Allierten übergeben wurde. Der Rest ist teilweise noch immer verschwunden ...

Ich fuhr in diesen Ort, wo sich das Schloss befindet und versuchte Zeitzeugen zu finden. Nur zwei waren überhaupt für ein Gespräch bereit. Einer davon ist kurz danach verstorben. Doch es ist kein Geheimnis in dieser Gegend, dass nicht nur Kunstschätze, sondern auch das Bernsteinzimmer durch diesen überdimensionalen Kunsttransport aus Berlin hier landeten. Zumindest einer der beiden hatte, weil er im Krieg verwundet wurde, bei der Entladung der LKWs mitgeholfen. Es hatte alles schnell gehen müssen und die Lagerräume wurden danach zugemauert ...

Interessant ist der Umstand, dass das Bernsteinzimmer in vielen Teilen Europas, auch an zwei Orten in Österreich, erfolglos gesucht wurde. Wobei in Bad Aussee war man bereits auf einer heissen Spur, die man allerdings danach leider nicht weiter verfolgte.

Das Bernsteinzimmer ist mit hoher Wahrscheinlichkeit seit 1945 in Österreich. Und viele andere Kunstschätze, teilweise geraubt, haben diese Legende begleitet und warten auf ihre Entdeckung.

Im Grunde kein sehr schwieriges Rätsel, wenn man die damaligen Schlüsselpersonen und ihre Leidenschaften untersuchte. Und der Grösste und Wichtigste unter ihnen hatte auch die Möglichkeit und die Macht, sich das Bernsteinzimmer anzueignen. Wahrscheinlich sogar als Einziger!

Im Ort der sich rund um dieses Schloss ausbreitet, spricht man heute nicht mehr darüber. Die Nachfolgegenerationen hatten kaum mehr Interesse an diesem Schlossherrn und seinen zweifelhaften Machenschaften. Ist doch die Nazivergangenheit ein Klotz am Bein. Also geriet diese Geschichte in Vergessenheit und jene, die damals dabei waren schwiegen ... bis heute!

Und dass Gurlitt weiss, wohin viele dieser LKWs, vollbeladen mit Kunst von München aus fuhren, ist gewiss. Aber er ist nicht der einzige, der weiss, wo das Bernsteinzimmer lagert!



Gurlitt soll wissen, wo das Bernsteinzimmer ist - Der spektakuläre Kunstfund hält Kunstszene und Öffentlichkeit weiter in Atem: Allerdings soll Cornelius Gurlitt auch darüber Bescheid wissen, was mit dem sagenumwobenen "Bernsteinzimmer" passiert ist - und wo man es finden kann. (kleinezeitung.at)

Der dubiose „Kunstraub“-Fund und seine surreale Geschichte (pravdatvcom.wordpress.com)

Dokumente belegen Nazi- Aufträge an Gurlitt (krone.at)

Bernsteinzimmer - Das Bernsteinzimmer, ein im Auftrag des ersten Preußenkönigs Friedrich I. gefertigter Raum mit Wandverkleidungen aus Bernsteinelementen, war ursprünglich im Berliner Stadtschloss eingebaut. Im Jahr 1716 wurde es vom preußischen König Friedrich Wilhelm I. an den russischen Zaren Peter den Großen verschenkt. Fast zwei Jahrhunderte lang befand es sich im Katharinenpalast in Zarskoje Selo bei Sankt Petersburg. Ab 1942 war es im Königsberger Schloss ausgestellt, seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges ist es verschollen.
Im Katharinenpalast befindet sich seit 2003 eine originalgetreue Nachbildung des Bernsteinzimmers. (wikipedia.org)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Nur Nationale Parlamente können Demokratie in Europa retten - EU-Parlament hat versagt (deutsche-mittelstands-nachrichten.de)

Wer regiert die EU? Die Macht der Lobbyisten - In Brüssel sind rund 2.500 Lobby-Organisationen angesiedelt und bilden die zweitgrößte Lobby-Industrie der Welt; nur die in Washington DC ist größer. (marialourdesblog.com)

Das Täuschungsmanöver - Neue Steuermilliarden für Bankenrettung? (iknews.de)

Es existiert kein Recht auf Geldschöpfung - Nicht nur in Deutschland existiert kein Gesetz, das den Banken das Recht gibt, Geld aus dem Nichts zu schöpfen – solch ein Gesetz gibt es auch in Amerika nicht, was das folgende Gerichtsurteil beweist ... (der-klare-blick.com)

Enthüllt: Geheimer Gläubigerschutz bei der Bankenrettung - Anders als von der Bundesregierung versprochen, kann der Steuerzahler bei Bankenpleiten auch künftig belangt werden. Es kommt lediglich darauf an, zu welchem Zeitpunkt der Staat einspringt. (goldreporter.de)

Keine Innovationen: Österreichs Akademiker wandern aus (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Frankreich gerät immer stärker in den Abwärtssog (wiwo.de)

Dramatische Zustände im Gesundheitswesen in Griechenland - Fotos zeigen in dem größten Krankenhaus in Griechenland wie Vieh zusammengepferchte Patienten, während der Gesundheitsminister behauptet, alles sei in Ordnung. (griechenland-blog.gr)

Verheerende Geldpolitik: Der japanische Staatsanleihemarkt ist tot (propagandafront.de)

USA: Statistik Clowns geben richtig Gas - Das Bureau of Labor Statistics (BLS) veröffentlichte heute den Arbeitsmarktbericht für den Monat Oktober 2013. …..Vergesst die Headlines, der Arbeitsmarktbericht, seine Verzerrungen sind nicht mehr lustig, sondern die Sache etabliert sich als eine stetige Beleidigung des normalen Menschenverstandes. (querschuesse.de)

Säuberungen beim US-Militär: Obama will Soldaten, die ihm und nicht der Verfassung gehorchen (kopp-verlag.de)

Der geheime Krieg des Mossad gegen den Iran (krisenfrei.wordpress.com)

Paris sabotiert Einigung mit Iran in Genf (alles-schallundrauch.blogspot.co.at)

Die USA und der Massenmord durch Heroin (politaia.org)

Taifun "Haiyan": Mehr als 10.000 Tote auf Philippinen (diepresse.com)

Tsunami-Folgen: Gigantische Abfall-Insel so groß wie Texas treibt auf USA zu (pravdatvcom.wordpress.com)

Studie widerlegt Vorstellung von Erde, Sonnensystem und Milchstraße als Zentrum des Universums (grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de)

Versteckte Portale im Magnetfeld der Erde (z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.co.at)

CERN-Lobbyisten streuen gezielt Desinformationen über E-Cat & Kalte Fusion - Sie verwenden Pseudonyme. Sie heißen “Meson”, “Lorenzy”, “Celladoor” oder “Rüdiger” und sind im Internet unterwegs, um Rossi, den E-Cat und die “Kalte Fusion” gezielt zu schädigen. IT-Spezialisten von Everyday Feng Shui ist es gelungen, die Spur der Denunzianten zurückzuverfolgen. (everyday-feng-shui.de)





Keine Kommentare: