Samstag, 26. Oktober 2013

Wer kann die Welt noch retten?

Diese Frage titelt eine grosse Supermarktkette derzeit in Österreich auf ihren Werbesujets. Und bringt auch gleich die Antwort: "Jeder!"

Zwar ist es richtig, wenn jeder seinen Beitrag in Form von Einkauf von umweltbewusst und nachhaltig produzierten Produkten leistet, doch es nur ein kleiner Teil, ein winzig kleiner Teil einer möglichen Rettungsaktion von Planet Erde. Und diese Rettungsaktion sollte eigentlich, wenn man sich den Status ansieht, was der Mensch aus unserem wunderschönen Planeten gemacht hat, längst drastisch und ohne jeglichen Kompromiss angelaufen sein!

Ich wiederhole mich, aber genau betrachtet, schädigt der Mensch weder die Erde noch die Natur. Diese werden noch lange existieren, wenn der Homo Sapiens bereits die Existenzgrundlagen vernichtet hat. Die Erde entwickelt sich, so wie in den vergangenen Millionen Jahren einfach weiter, die Natur passt sich an ...

Der Mensch kann nur in einem sehr kleinen Spektrum leben, wo viele Faktoren komplex zusammenspielen. Ein paar Grad Celsius rauf oder runter, intensivere oder weniger Sonneneinstrahlung, verseuchte und kontaminierte Erde ... und schnell sind unsere Grenzen erreicht, die unser Überleben sichern.

Trotzdem versucht man mit aller Macht die Erde für den Menschen, also für uns schnell und gründlich kaputt zu machen!

Die Meere sind weitgehend leergefischt, unglaubliche Mengen von kaum verrottbaren Müll treiben darin und die Belastung von Giften, besonders Schwermetallen ist äusserst bedenklich. Der sonst empfehlenswerte Meeresfisch sollte heute nur mehr selten auf Grund von Radioaktivität, Schwermetallen und Giften auf den Teller kommen ... Da müssten normalerweise schon alle Alarmglocken läuten!

Der Abbau und die extreme Verschwendung von Bodenschätzen hat eine gigantische, nicht mehr fassbare Dimension erreicht. Die Menschheit versucht binnen 200 Jahren möglichst alle Bodenschätze, alle verarbeitbaren Ressourcen zu vernichten. In wenigen Jahrzehnten bleibt kaum mehr etwas für die Nachwelt, für unsere Kinder übrig. Noch unfassbarer allerdings ist der Umstand, dass vieles nach kürzester Zeit am Müll landet. Herzlichen Gruss von der Verschwendungs- und Konsumgesellschaft.

Dabei weigern sich Wissenschaft und Wirtschaft beharrlich neue Technologien zu entwickeln, die auf Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung basieren. Denn wirklich verdient (abgezockt) wird nach wie vor mit Produkten aus Bodenschätzen.

Kriege um Bodenschätze sind so alt wie die Menschheit und werden immer noch geführt! Der Raubzug der USA auf Erdöl und Opium (Afghanistan) ist bekannt. Nur um eigene, vor allem finanzielle Vorteile zu erreichen, wird die halbe Welt zum Feind erklärt und Krieg geführt. Den Rest versuchen sie mit ihrer destruktiven Finanzpolitik abhängig zu machen. Statt miteinander, gegeneinander.

Ein weiteres Problem sind die chemischen und gentechnischen Konzerne, die, wie Monsanto, nur auf Macht, Marktanteile und Profit aus sind. Trotzdem man mittlerweilen weiss, wie gefährlich sowohl für die Umwelt wie auch für den Menschen (und damit auch für die Nutztiere und Nutzpflanzen) diese Konzerne sind, werden sie von Regierungen unterstützt und gefördert. Auch von der EU und teilweise von nationalen Regierungen in Europa!

Unsere Welt ist, vor allem durch das Internet, komplett vernetzt. Das wäre eigentlich nicht gefährlich, doch nun die fast gesamte Internetkommunikation auf kabellos (wireless) umzustellen, birgt extreme Gefahren für uns, weil wir kaum abschätzen können, wie diese Strahlungen auf unseren Körper, auf unser Gehirn, auf unseren Geist wirken. Zusätzlich belasten wir uns (ohnehin als Teil davon) mit der strahlung von Mobiltelefonen. Dass diese Strahlungen uns krankmachen, uns verändern, belegen einige seriöse Studien. Doch wir können diesem Strahlenwahn kaum entkommen ... dieser ist in unserem Europa omipräsent!

Interessant ist jedenfalls die Tatsache, dass die grössten Erfolge bei Krankheiten wie Krebs durch eine Umstellung der Lebens- und Ernährungsgewohnheiten erzielt werden. Das heisst, dem bisherigen Leben und der bisherigen Ernährung den Rücken kehren und sein Leben komplett umstellen. Auf was umstellen? Auf ein einfaches, natürliches, gesundes (soweit möglich) und auch geistig erweitertes Leben umstellen.

Müssen wir diese Höllenfahrt in eine extreme, nicht abschätzbare Zukunft noch mitmachen? Es regt sich Widerstand und wir können, wenn wir wollen, alle Fakten und Informationen jederzeit abrufen. Doch es ist bequem, wie es ist. Und man möchte doch auf viele Annehmlichkeiten kaum verzichten. Also steckt man den Kopf in den Sand und hofft, dass irgendjemand dies für uns alle regeln wird ...

Der gesellschaftliche Zwang, dem wir alle - mit nur ganz wenigen Ausnahmen - unterliegen, ist enorm hoch. Und wir spielen das Spiel mit, auch wenn wir wissen, dass der Ausgang des Spiels in einer Katastrophe endet.

Wer rettet nun die Welt? Das können wir nur alle gemeinsam tun. Aber das wird kaum funktionieren, da müsste tatsächlich zuerst eine gewaltige Katastrophe passieren. Eine Katastrophe, die uns die Augen öffnet und eint.

Und in diese Katastrophe laufen wir mit offenen Augen geradeaus hinein. Und das schlimme daran ist, wir wissen es!

Was sollen unsere Kinder und Enkelkinder einmal von uns denken, wenn nur mehr "verbrannte Erde" übrig geblieben ist? "Was hast du dagegen gemacht?", werden sie fragen. Und viele von uns werden keine Antwort geben wollen!

Wir sollten uns schnell bewusst werden, dass es so nicht länger weitergehen kann! Wir, wir alle sollten schnell unser Leben und damit auch die Gesellschaft verändern! Zeit bleibt uns nicht mehr viel. Und dagegen ist ist die weltweite Krise ein kleines Problem!







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



“Gold ist Wahrheit und die Wahrheit setzt sich immer durch” - Warum soll man Gold kaufen? Prof. Dr. Hans J. Bocker, Dr. Bruno Bandulet und Johann A. Saiger rufen die wichtigsten Argumente in Erinnerung. (goldreporter.de)

2013 geht enttäuschend zu Ende – Geht jetzt den Gesundbetern die Luft aus? (markusgaertner.com)

Euro im Höhenflug: Greenback droht Ende der Karriere als Petrodollar (markusgaertner.com)

Die drohende Bankenkatastrophe (krisenfrei.wordpress.com)

S&P: Europas Banken haben Finanzierungs-Lücke von 1,3 Billionen Euro (deutsche-mittelstands-nachrichten.de)

Baby, dreh´ mir ein großes Rad: Zocken auf Pump erreicht neues Allzeithoch (markusgaertner.com)

Sinn: PIGS raus aus Euro - Ländern, die trotz der Hilfen im Euroraum nicht zurechtkommen, sollte man einen geordneten temporären Austritt aus dem Euro mit einem Rückkehrrecht nach entsprechenden institutionellen Reformen erlauben. - Da Europa keinen Bundesstaat mit einem Gewaltmonopol und einer demokratisch gewählten Regierung gegründet hat, kann der Euro nicht wie der Dollar funktionieren. (mmnews.de)

In welcher Welt leben Barroso, van Rompuy und Merkel eigentlich? (krisenfrei.wordpress.com)

Das Elitetreffen des Ostens fand statt (alles-schallundrauch.blogspot.de)

USA bespitzelten 35 internationale Spitzenpolitiker (diepresse.com)

Merkel-Handy von USA abgehört: Justiz ermittelt (diepresse.com)

Es geht auch ohne NSA: Wie man Handys abhört (derstandard.at)

Schulden: EU zweifelt an Österreichs Angaben (kurier.at)

Eurostat misstraut Österreichs Haushaltsdaten (deutsche-mittelstands-nachrichten.de)

"Red-Bull-Steuer" soll französische Staatskasse füllen - Die Abgeordneten stimmten für eine saftige Abgabe auf Energy Drinks. Noch ist offen, ob die Steuer umgesetzt werden kann. (diepresse.com)

Währungskrieg: Frankreich fordert 20%ige Abwertung des Euros; Bundesbank warnt vor Immobilienblase (propagandafront.de)

2,25 Euro Stundenlohn in Griechenland - Infolge der in Griechenland von der Troika erzwungen arbeitsrechtlichen Liberalisierungen werden Arbeitnehmer für einen Stundenlohn von 2,25 Euro beschäftigt! (griechenland-blog.gr)

75 Prozent der Baukredite in Griechenland im roten Bereich (griechenland-blog.gr)

Bank von Japan: Zinsanstiege könnten das gesamte japanische Bankensystem auslöschen (propagandafront.de)

Atemberaubender Niedergang: Japans Außenhandelsdefizit bläht sich immer weiter auf (propagandafront.de)

China: Währungsreserven bei 3,660 Billionen Dollar (querschuesse.de)

Neun Anzeichen dafür, dass China gegen den Dollar aktiv wird - Auf der internationalen Bühne der Finanzwelt spielt China Schach, während die USA Halma spielen. Nun sind die Chinesen dazu übergegangen, ihre seit Langem gehegten Pläne, den Dollar als weltweite Reservewährung zu entthronen. Die schlichte Wahrheit lautet, China hat kein Interesse daran, zuzulassen, dass das amerikanische Finanzsystem die Welt auf ewige Zeiten beherrscht. (kopp-verlag.de)

USA, ein untergehendes Imperium (der-klare-blick.com)

FED: Total Assets auf Allzeithoch mit 3,814 Billionen Dollar (querschuesse.de)

Bank of America betrog mit faulen Hypotheken - Laut Urteil hat das Geldinstitut die US-Immobilienfinanzierer Fannie Mae und Freddie Mac bei Hypotheken betrogen, die Strafhöhe steht noch nicht fest. (derstandard.at)

Marc Faber erwartet Ausweitung von QE3, keine Drosselung - Nach Meinung des bekannten Schweizer Investors Marc Faber, könnte die U.S. Federal Reserve ihre Wertpapierkäufe auf monatlich bis zu 1 Billion US-Dollar ausdehnen. Ein “Tapering” werde es nicht geben. (goldreporter.de)

Food Stamps-Kürzungen: Unruhen in den USA? (pravdatvcom.wordpress.com)

Bundeswehr probt Einsatz gegen Volksaufstand - Von der Öffentlichkeit völlig unbemerkt probte die Bundeswehr in einem großen Manöver den Einmarsch in einen fremden Staat und den Einsatz gegen einen Volksaufstand mit der Sondereinsatztruppe “Crowd Riot Control” (CRC). (pravdatvcom.wordpress.com)

Japan wird mit der Zeit aussterben (alles-schallundrauch.blogspot.co.at)

Japan: AKW Fukushima 1 nach Erdbeben evakuiert (ria.ru)

Fukushima: Strahlung im Grundwasser um das 6500-Fache gestiegen – Betreiber ignorierte bei Taifun neue Sicherheitsregeln (pravdatvcom.wordpress.com)

Plowshare-Programm: Fracking mit Atombomben (pravdatvcom.wordpress.com)

Monsanto-Pestizide kontaminieren Argentinien - In Argentinien wurden einem neuen Bericht zufolge Pestizide des Agrarriesen Monsanto mangels Verordnungen in unmittelbarer Nähe von Wohngebieten versprüht, weshalb die Bevölkerung unter Geburtsschäden und hohen Krebsraten leidet. (gegenfrage.com)

Der Ozean ist tot - erschütternder Bericht von einem Törn von Australien über Japan nach Hawaii (dasgelbeforum.de.org)

"Es ist apokalyptisch": Eine Stadt verschwindet im Smog (diepresse.com)

Australien: Verheerendes Buschfeuer bedroht Millionen-Metropole (diepresse.com)

Studien belegen: Sonnenstürme und Magnetstürme beeinflussen das menschliche Gehirn, unser Wetter und vieles mehr. Schon lange ist belegt und unter anderem erläutert es Dieter Broers in seinen Büchern immer wieder, was er und seine wissenschaftlichen Kollegen in Ihren Forschungen heraus-gefunden haben. (z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.co.at)

Saarbrücker Physiker wollen Übergang zur Quantenwelt sichtbar machen (grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de)

Geld regiert seine Welt nicht mehr - Elf Pavlik lebt ohne Geld, Konto oder Wohnung. "Ich arbeite nicht mehr für Geld, sondern für die Gesellschaft", sagt der Software-Entwickler, der seine Zelte beim Elevate-Festival aufgeschlagen hat. (kleinezeitung.at)

König des Neuen Deutschlands ins Gefängnis gebracht - Ein deutsches Gericht hat Peter Fitzek, der sich selbst zum König des Neuen Deutschlands - eines nicht anerkannten Landes, das von ihm in Sachsen-Anhalt, Deutschland, gegründet worden war - proklamiert hatte, zu drei Monaten Gefängnis verurteilt. (ruvr.ru)

Die zionistischen Medien verschweigen und decken diese Vorgänge eisern! (lupocattivoblog.com)

Jews DO control the media (timesofisrael.com)

Merkel und Hollande: Macht den Bock zum Gärtner - Etwa vor 5 Monaten brach Edward Snowden sein bürgerliches Leben ab um den umfassendsten Spionage- und Überwachungsskandal aller Zeiten ans Tageslicht zu bringen. Ihm war klar, dass er ab diesem Zeitpunkt für immer auf der Flucht sein würde. Er war bereit dieses Opfer zu bringen, denn Schweigen war für ihn keine Option. Das erfordert sehr viel Mut und vor allem auch Courage. Es gab nur eins wovor er sich fürchtete, dass die Menschen es einfach akzeptieren würden und seine schlimmsten Befürchtungen haben sich erfüllt. (iknews.de)