Dienstag, 1. Oktober 2013

Österreich hat gewählt!

Und es war eine Abstrafung der regierenden Parteien. Klar ist der Wille des Volkes nach einer Veränderung der Politik.

Die beiden "Altparteien" SPÖ und ÖVP waren am Wahlabend tatsächlich betroffen und sprachen von Fehlern, die gemacht wurden. Ob sie tatsächlich einsichtig sind und aus dem jahrelangen Stillstand herauskommen wollen, glaube ich nicht. Denn wichtig ist nun ein Sondieren und Taktieren um möglichst die Macht zu behalten.

Wahrscheinlich ist wiederum eine grosse Koalition mit dem lächelnden Faymann und dem entfesselten Spindlegger. Dadurch würde eine lange, grosskoalitionäre Ära, nur kurz durch das schwarz-blaue Debakel unterbrochen, weitergeführt werden. Wird der "Schuss vor dem Bug" tatsächlich ignoriert? Oder lässt man neue Ideen, lang erwartete Reformen und ein moderates Tempo endlich zu?

In keinem Land Europas hat die rot/schwarze Koalition länger regiert, als in Österreich. In keinem anderen Land ist der Postenschacher, die Parteibüchl- und Freunderlwirtschaft ausgeprägter, als bei uns. Dabei würden wir in diesem Land frischen Wind dringenst benötigen.

Wir zahlen die höchsten Steuern und Abgaben, haben einen extremen Gebührendschungel, der endlich überarbeitet gehört, benötigen dringenst Reformen, an denen schon lange Jahre "gearbeitet" wird und die immer nur kleine Reförmchen werden. Und trotzdem stehen wir immer noch besser in Europa da, als viele andere Staaten!

"Uns geht es immer noch gut!" ist eine realitätsverfremdende, die Wahrheit ignorierende Sichtweise jener Bequemen und Ängstlichen, die nicht verändern wollen. Doch es bedarf schon seit einiger Zeit andere Mittel, als politischen Stillstand, um die immer turbulenter werdenen Zeiten überstehen zu können.

Ist Politik, so wie in Österreich, wirklich nur die eigenen Ärsche zu versorgen und den Rest einfach nicht sehen zu wollen?

Wenn man die Wirtschaft beleben möchte und neue Arbeitsplätze schaffen, dann muss man die entsprechenden Bedingungen dafür zur Verfügung stellen. Die Staatsverschuldung und Steuern verringern, nicht erhöhen. Und die Zahlerposition in der EU neu überdenken.

Allerdings wird dies bei der Weiterführung einer rot/schwarzen Koalition nur Wunschdenken bleiben. Denn Zeit für eine andere Art der Politik zu machen, hatten die "Altparteien" genug. Warum sollten sie dies zum Wohle des Landes und der Bürger verändern, wenn es bisher, mehr schlecht als recht, irgendwie funktioniert hat.

Doch ihnen sei auch gesagt, ihre Stammwähler werden immer älter und aus natürlichen Gründen weniger. Die jungen setzen auf dynamische, neue Parteien. Auf Parteien, die neue Ideen, neue Kreativität in die Politik einbringen. Doch werden sie darauf hören?

Was am Abend des Wahltages, auch nach einer offensichtlichen "Watschn" gesagt wurde, gerät bereits am Tag darauf in Vergessenheit, wenn das Taktieren im Poker um die Macht beginnt. Und wer verlässt den Futtertrog gerne?

Wobei nicht gesagt ist, dass andere Koalitionen die schwierigen Zeiten besser bewältigen. Doch die Möglichkeiten sind andere. Soweit sich auch die bisherigen Verhindererparteien rot und schwarz ein wenig öffnen.

Gerne wird von Politikern, wenn es ins Konzept passt, vom Auftrag des Wählers gesprochen. Dieser war bei der Wahl eindeutig: "Macht´s endlich was, ausser euch selbst zu versorgen!"



Nationalratswahl 2013 (kleinezeitung.at)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Der Euro ist stabil ... wenn man mit dem Gummiband misst! - Gold ist die Konstante in der Welt des deckungslos geschöpften Papiergeldes und der Wert-Maßstab für Dollar und Euro ... (goldreporter.de)

Die Ruhe vor dem Sturm - Wieso der Rückgang der TARGET2-Salden und der Zinsspreads innerhalb der Eurozone uns allen große Sorgen machen sollte. (querschuesse.de)

Crash-Guru prognostiziert vollkommenen Kollaps - Die US-Zentralbank Fed ist mit ihrem Latein am Ende, prognostiziert der Investment-Star Marc Faber. Der vielzitierte Börsenanalyst hat bereits einige richtige Voraussagen getroffen und sieht nun das Ende der Fahnenstange erreicht. (kopp-verlag.de)

Eurozone vor massiven Bankpleiten? Chef von Société Générale sieht bis zum Jahr 2020 nur noch vier bis sechs europäische Institute, die im grenzüberschreitenden Investmentbanking aktiv sind. Société Générale wolle dazu gehören. Bankenunion wird angeblich das Vertrauen in Branche erhöhen. (mmnews.de)

Menschheit mit 111 Billionen Euro verschuldet wie nie zuvor (krisenfrei.wordpress.com)

Drei Katastrophen, die drohen, die Weltwirtschaft zum Einsturz zu bringen (propagandafront.de)

Deutsche Bank empfiehlt Wetten gegen den Euro - Die Deutsche Bank empfiehlt den deutschen Anlegern, gegen den Euro zu wetten. Sie hält „besonders den Dollar für reizvoll“. Hintergrund ist das massive Gelddrucken der EZB. Möglicherweise weiß die Deutsche Bank mehr über den wahren Zustand der Euro-Zone. Oder sie ist wieder einmal ganz besonders smart. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

USA, D, I: Countdown zum Kollaps - Politik-Stillstand in Deutschland, USA und Italien alarmiert Ökonomen. Otte: „Die Regierungen der Industrienationen vollführen spätestens seit der Lehmann-Pleite einen Tanz auf dem Vulkan“. Commerzbank: „Eine Staatsschuldenkrise in den USA ist das letzte, was die Weltwirtschaft braucht.“ Börsen, Gold runter. Euro rauf. (mmnews.de)

Österreich versteckt jeden zweiten Arbeitslosen - Österreich lässt sich gerne für seine niedrige Arbeitslosigkeit loben. Im EU-Vergleich weist die Statistik Österreich zuletzt als Spitzenreiter aus. Tatsächlich liege die Arbeitslosigkeit aber viel höher. 250.000 Arbeitslose werden in diversen Statistiken versteckt. Die Arbeitslosenrate wäre damit doppelt so hoch. (nachrichten.at)

Italien: Regierung zerbrochen. Sprengt es nun die EU auseinander? Während Deutschland ganz bei Muttern ist, steht Italien wohl in dieser Woche vor dem politischen Bankrott. Berlusconi hat das Regierungsbündnis am Wochenende platzen lassen. Damit ist Italien politisch handlungsunfähig. Das Land wirtschaftlich und sozial am Boden. Wer kann flüchtet aus dem Süden nach Norden. (iknews.de)

Staatskrise in Italien: EZB und Finanzmärkte diktieren die Richtung (krisenfrei.wordpress.com)

Troika und Regierung in Portugal bei Wahlen abgestraft (heise.de)

Die wahren Kosten der Austerität in Griechenland - Das sture Beharren auf der extremen Austerität in Griechenland schlägt sich in einer zunehmenden politischen und gesellschaftlichen Destabilisierung des Landes nieder. (griechenland-blog.gr)

Krähen kaufen Kredite in Griechenland auf - Spezielle Fonds hauptsächlich aus den USA belagern die Banken in Griechenland, um zu Spottpreisen sogenannte rote Kredite aufzukaufen. (griechenland-blog.gr)

Das Land früher Libyen genannt - Es war ein Mal ein Land, das war das reichste auf dem afrikanischen Kontinent mit dem besten Sozialsystem. Die Schulausbildung war gratis, das Gesundheitssystem war gratis, es hatte den besten Bildungsrad, geringste Kindersterblichkeit und höchste Lebenserwartung. Es herrschte Sicherheit und die Frauen hatten die meisten Rechte wie in keinem anderen arabischen Land. Dann kam die NATO und intervenierte aus "humanitären Gründen" in Libyen, was zu einem unvorstellbaren Desaster führte. Das Land wurde in die Steinzeit bombardiert, die ganze Infrastruktur zerstört und jetzt herrscht Chaos und Anarchie. Hauptgewinner ist die Al-Kaida und mit ihr verbundenen islamistischen Terrorbanden. Heute hat sich das Land früher Libyen genannt in drei Teile aufgespalten, die Emirate Fezzan, Cyrenaica und Tripolitania. Saubere Arbeit der anglo-amerikanischen Kriegsmafia. (alles-schallundrauch.blogspot.com)

China rüstet auf (der-klare-blick.com)

Wenn das Weiße Haus den Kriechgang einlegt und Franzosen die Schweiz überfallen (markusgaertner.com)

QE bis 2017: Mehr Dollars als alles jemals geförderte Gold? Wenn die Federal Reserve weiterhin mehr als eine Billion Dollar pro Jahr in den Markt pumpt, übersteigt das Quantitative Easing-Programm laut Hochrechnung bis ... (gegenfrage.com)

Schuldengrenze: Lasst die USA Pleite gehen (start-trading.de)

Die Vereinigten Staaten werden nicht mehr gefürchtet (voltairenet.org)

USA: Die Republikaner wollen die staatlichen Ausgaben für die an bedürftige US-Bürger ausgegebenen Lebensmittelgutscheine drastisch senken. (luftpost-kl.de)

Zusammenbruch garantiert: US-Geldsystem wird nicht überleben - Es ist schlicht nicht möglich, dass dieses Geldsystem überleben wird. Es wird kollabieren, weil es niemanden gibt, der auch nur in der Lage sein könnte, es zu kontrollieren. (propagandafront.de)

Der schwarze Messias Barack Obama spricht! Von der Vernichtung der Indianer bis zur Kriegspolitik eines George W. Bush und dem schwarzen Messias- Barack Obama, vom Atom-Bombenabwurf über Hiroshima bis zu den Menschenrechts-Verletzungen in Guantánamo und den täglich stattfindenden Drohnen-Angriffen in Pakistan -wo unschuldige Zivilisten kaltblütig ermordet werden- bis hin zum Spionage-Skandal der NSA ... Es gibt nichts Gutes über Amerika -“God’s Own Country”, den USA- zu berichten. Nicht umsonst, brachte es der französische Politiker Georges Benjamin Clemenceau, mit seinem Ausspruch über Amerika -gemeint war die USA- auf den Punkt. “Amerika, die Entwicklung von der Barbarei zur Dekadenz, ohne den Umweg über die Kultur!“ (lupocattivoblog.com)

Putin will Chemiewaffen weltweit vernichten (marialourdesblog.com)

Die Tötung von Bin Laden ist eine grosse Lüge (alles-schallundrauch.blogspot.co.at)

Zeitung: Frankreich setzte Bombenangriffe auf Syrien im letzten Moment aus - Frankreich war in der Nacht zum 1. September kurz davor, Syrien anzugreifen. Der Militärschlag wurde im letzten Moment – nach einem Anruf aus Washington – ausgesetzt, wie die Zeitung Nouvel Observateur berichtet. (pravdatvcom.wordpress.com)

Nun ist es Zeit, Israel seine Vernichtungswaffen wegzunehmen (politaia.org)

Plume-gate Fukushima: “Bei Sicherung der Brennelemente im Lagerbecken von Reaktor 4, geht es um unser aller Überleben” (pravdatvcom.wordpress.com)


Gigantisches Filament löst sich von der Sonne (z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.co.at)

Erderwärmung: Die rätselhafte 15-jährige "Pause" - In den letzten 15 Jahren ist die globale Durchschnittstemperatur bei Weitem nicht so stark gestiegen, wie in den Prognosen vorhergesagt. (diepresse.com)

Unerwartete physikalische Gesetze treiben dritten Strahlenring der Erde an (grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de)

Kontroverse um entdeckte angeblich historische Fotoaufnahmen außerirdischen Leichen von Roswell (grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de)

Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) fordert ein Verbot für Desinfektionsmittel im privaten Bereich - Wegen Desinfektionsmittel resistente Bakterien in den Gewässern! (derhonigmannsagt.wordpress.com)

Das Finanznetzwerk - Folgendes wird niemals in den System-Medien zu lesen sein. Warum auch? Der Finanzoligarchie und deren gekauften Polit-Darstellern liegt überhaupt nichts daran, die Menschen über die korrupten finanziellen Machenschaften über dieses Falschgeldsystem aufzuklären. So lange die Menschen sich gegen diese Ausplünderung nicht wehren, werden diese Herrschaften so weiter machen wie bisher. (krisenfrei.wordpress.com)





Keine Kommentare: