Dienstag, 29. Oktober 2013

Als gäbe es nichts Wichtigeres zu tun ...

Man hat angesichts des EU-Verbotswahnsinns tatsächlich das Gefühl, die "abgehobenen Damen & Herren" in Brüssel haben nichts anderes zu tun, als uns mit Gesetzen, Verordungen und Verboten zu schikanieren. Politik für die Bürger ist das jedenfalls nicht.

Tatsache ist aber, dass diese kranken und überflüssigen Vorschriften - denken wir an die gekrümmte Gurke, das Glühlampenverbot, die Duschkopfvorschriften und nun die Staubsaugerverordnung ... - nicht in den Köpfen der Politiker erdacht werden. Sondern von Lobbyies über die Politiker ins Parlament zur Abstimmung gelangen.

Teilweise in Originalschriften. Die Lobbyisten müssen nur einen Politiker finden, der ihre Forderung unterstützt. Dann hat der Vorschlag Chance, Gesetz zu werden. Egal ob dies nun nützlich und gut für die Bevölkerung ist, oder nicht.

Angeblich gibt es kaum Korruption in Brüssel. Die letzten korrupten Politiker wurden, samt unseren Herrn Strasser bereits aufgedeckt und abgezogen. Trotzdem frage ich mich, was haben Politiker davon, solche Gesetze zu beschliessen? Irgendein Anreiz muss doch vorhanden sein.

Nehmen wir den grössten Schildbürgerstreich der EU-Politiker, die Abschaffung der energieraubenden Glühlampe zugunsten einer teuren Giftbombe namens Energiesparlampe, die bei Bruch die Gesundheit ganzer Haushalte durch das äusserst giftige Quecksilber schädigen kann. Nur eine Neuentwicklung namens LED-Technik bewahrte uns vor diesem Giftcocktail in unseren Wohnungen, Büros und Geschäften.

Nun setzte sich offensichtlich eine Gruppe von Lobbyisten erneut durch und dies bringt uns neue, strenge Vorschriften und Restriktionen für alle Elektronikgeräte ein.

Denken diese Damen und Herren nicht mehr? Nachdem zB. die neue Saatgutverordnung offensichtlich lobbygesteuert ist und nur und ausnahmslos gewisse, berüchtigte Saatgutkonzerne davon profitiert würden. Doch diese Sache ist für Brüssel noch nicht ausgestanden, vor allem, weil es auch jeden privaten Kleingarten betreffen soll! Was damit an Schaden die Vielfalt und alte Obst- und Gemüsesorten betreffend angerichtet wird, scheint nicht bewusst zu sein. Und wir, das Volk, kann und darf nur mehr und ausschliesslich neue, ertragsoptimierte, ungezieferresitente und geschmacksneutrale Gen-Produkte kaufen und verzehren.

Der Regulierungswahn nimmt bizarre, bedenkliche Formen an. Jetzt ist es höchste Zeit sich zu wehren und jenen Bürokraten die solche Ambitionen, unterstützt durch die Interessen multinationaler Konzerne, zu zeigen, dass wir nicht gewillt sind, unsere Verantwortung und unsere Entscheidungen gänzlich nach Brüssel abzugeben. Es ist höchste Zeit, dagegen etwas zu tun!

Im Grunde genügt es, die vielen Petitionen zu unterstützen. Doch dazu sind wir zu bequem, zu uninformiert und leider auch zu desinteressiert. Wir wachen erst zu spät auf (wie immer) und beschweren uns dann.

Es gilt jetzt wichtigere Probleme zu lösen, als Haushaltselektrogeräte zu regulieren! Verdammt viel wichtigere Probleme. Doch daran scheinen die Damen und Herren in Brüssel nicht interessiert zu sein. Aber auch sie wachen offensichtlich erst auf, wenn es zu spät ist!





EU-Verbotwahnsinn: Jetzt gehts an Küchen und Computer - Nach Glühbirnenverbot, Staubsauger- und Duschkopfvorschriften knöpft sich die EU-Junta nun auch Küche und Computer vor. Es gelten ab 2014 neue Vorschriften für Elektroherde, Dunstabzugshauben, Fernseher, Warmwasserbereiter, Ventilatoren und Computer. Im Klartext: Alte Öfen und stromfressende Elektronik-Artikel werden verboten.
Der Vorsitzende der CDU/CSU-Abgeordneten im EU-Parlament, Herbert Reul, kritisierte die Verordnungspläne der EU-Kommission nun scharf.  „Die Verbotswut der Kommission muss dringend gebremst werden“, sagte Reul der in der „Bild“-Zeitung. „In der Wirtschaftskrise gibt es weitaus wichtigeres, als die europaweite Regulierung von Haushaltsgeräten.“ (mmnews.de)

Kritik an EU-Verbot für Staubsauger mit hohem Verbrauch (kurier.at)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



US-Banken setzen noch stärker auf steigenden Goldpreis - Die Börsenaufsicht CFTC hat Kontrolldaten vom US-Terminmarkt nachgeliefert. Demnach haben die US-Banken Anfang Oktober ihre Short-Positionen auf Gold und Silber noch einmal reduziert. (goldreporter.de)

Paul Craig Roberts: Finanzcrash ist jetzt nur noch eine Frage des Wann (propagandafront.de)

Indizes und die Tulpenmanie: Warum eine gewaltige Korrektur droht - Es ist erstaunlich, mit welcher Präzision sich die Geschichte immer wiederholt. Eigentlich sollte man meinen das Menschen nach ausreichend Leid lernfähig wären, die Entwicklung an den Märkten zeigt ein völlig anderes Bild. Wer nicht bereit ist aus der Vergangenheit zu lernen, ist dazu verdammt sie zu wiederholen. Begünstigt wird das durch mangelndes Wissen, Gier und die Medien. Bei Letzteren handelt es sich um die Stallburschen der globalen Finanzindustrie. Nie war die Übertreibung größer als Just zur Zeit und die Korrektur wird gewaltige Folgen haben. (iknews.de)

In unserer ausufernden Welt wachsen nur zwei Dinge: Der Einsatz und das Risiko (markusgaertner.com)

„Strafe“ für zu strenge Ratings - Bei in riskanten Anleihen verpackten Gewerbe-Hypotheken umgehen Banken neuerdings die offenbar zu strenge Ratingagentur Moody's. (diepresse.com)

Schweizer Banker fürchten sich vor Auslandsreisen - Mögliche Strafverfolgung durch US-Ermittler verängstigt die Finanzindustrie. (kurier.at)

Rumänisch-bulgarische Donaubrücke vor Einsturz (kleinezeitung.at)

Spanien: Zahl der neuen Hypothekenkredite mit -43,2% (querschuesse.de)

Dramatischer Anstieg der Armut in Griechenland - Die radikale Austerität in Griechenland führt zu einem dramatischen Anstieg der Armut und der Ausweitung der Ungleichheit zwischen Armen und Reichen. (griechenland-blog.gr)

USA: 327 Mrd. neue Schulden an einem Tag (mmnews.de)

FEMA bereitet MP´s für Kriegsrecht und Beschlagnahme von Waffen vor? Im Augenblick macht ein Video die Runde, wo einige MP´s augenscheinlich gebrieft werden. Alex Jones hat dieses veröffentlicht und warnt vor dem drohenden Unheil. Beschlagnahmung der Waffen und dem Ausrufen des Kriegsrechts, unzählige Webseiten haben diese Meldung übernommen. Die Story ist ja auch heiß immerhin gibt es ein Video mit O-Tönen dazu, allerdings sieht man dort nur Kampfstiefel und Armeehosen. Was ist von dem Video und der Warnung von Alex Jones zu halten? Wir haben uns das Ganze angeschaut. (iknews.de)

Israelischer Meinungsmacher fordert US-Atomschlag gegen Iran - Der Eigentümer der meistgelesenen israelischen Zeitung “Israel HaYom” rief während einer Talkrunde die USA dazu auf, Atombomben über dem Iran abzuwerfen, für den Fall dass Teheran das umstrittene Atomprogramm nicht stoppt. (gegenfrage.com)

William Astore gibt auf die Frage "Was bringt ein Krieg ein?" die Antwort "Profit und Macht!" (luftpost-kl.de)

Deutschland: "Eurofighter" über Jahre fluguntauglich (kurier.at)

Grösstes Ölfeld der Welt in Australien entdeckt? (alles-schallundrauch.blogspot.co.at)

Mexiko stoppt den Anbau von Genmais (kopp-verlag.de)

Feuerwerk der Sonne geht weiter – X 1.0 und 5 M-Klasse Solar-Flares (pravdatvcom.wordpress.com)

Schwerer Herbststurm trifft auf britische Westküste – Warnung für Norddeutschland (pravdatvcom.wordpress.com)

Planetensystem mit sieben Planeten entdeckt (grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de)

Wenn Verschwörungstheorien sich als Realität entpuppen - Die Enthüllungen über flächendeckende Abhörmaßnahmen des amerikanischen Geheimdienstes NSA bestätigen einmal mehr jene Kritiker, die hinter den offiziellen Repräsentanten unserer Völker geheime Regierungen vermuten, die die Interessen einer höheren Macht kontrollieren. (goldreporter.de)

Abhörskandal: Die EU droht ihr Gesicht zu verlieren (start-trading.de)

Der Präsident, der nichts gewusst haben will - Zweifel in Washington an Beschwichtigungen des Geheimdienstes NSA. (derstandard.at)





Keine Kommentare: