Donnerstag, 5. September 2013

Fukushima wird ein immer grösseres Problem ...

Von einigen Medien, auch alternativen Medien, als typischer Sommerlochfüller und hochgebauscht, scheint die Atomruine Fukushima ein immer grösseres Problem für Japan, möglicherweise auch für den gesamten pazifischen Raum zu werden.

Tepco, der Betreiber, ist mit der immer noch andauernden Kernschmelze und der gewaltigen Kontamination von Wasser, Kraftwerk und Gegend heillos überfordert. Im Grunde ein Wahnsinn, der dort abläuft. Und trotzdem werden Atomkraftwerke immer noch als sicher und weitgehend ungefährlich dargestellt!

Ja, solange es nicht zu einer unkontrollierten Entfesselung der Kraft der Atome kommt. So wie nicht nur Fukushima, sondern auch Tschernobyl, Harrisburg und Sallafield bewiesen haben. ... Entfesselung, aus welchem Grunde auch immer.

Einmal jenem Rahmen, den wir Menschen der Kernspaltung gegeben haben, und den "Sicherheitsvorkehrungen" entsprungen, können wir nur mehr hoffen, einer grösseren Katastrophe, möglicherweise mit globalen Auswirkungen, entgangen zu sein. Doch Hoffen ist nicht genug.

Fukushima, mittlerweilen als der grösste atomare Unfall aller Zeiten eingestuft, ein sogenannter SuperGAU, bleibt uns als gefährliche Strahlungsquelle noch jahrtausende erhalten und muss permanent kontrolliert und bearbeitet werden. Die grössten Gefahrenquellen sind kontaminiertes, also verstrahltes, radioaktives Wasser, das nicht nur das Grundwasser verseucht, sondern auch den Pazifik. Und zwar in hohem Masse. Weiters ist immer noch mindestens eine, wahrscheinlich sogar zwei Kernschmelzen im Gange, wo sich die Brennstäbe wegen mangelnder Kühlung überhitzt haben und ausser Kontrolle geraten sind. Dadurch kommt es zur Verstrahlung von Boden, Gerät und Luft. Und weiterhin eine grosse Gefahrenquelle ist das Abklingbecken, ein mit Waser gefülltes Becken, in dem gebrauchte Brennelemente gekühlt werden ... gekühlt, damit es nicht zu einer Kernschmelze kommen kann. Auch damit hat Tepco immer wieder grosse Probleme, weil einerseits Wasser durch Lecks verschwindet und weil die Frischwasserzufuhr nicht einwandfrei funktioniert. Weiters wird, wie auch in Tschernobyl, Beton, der permanent hoher Strahlung ausgesetzt ist, schnell porös und durchlässig. Eignet sich daher nur bedingt als Abschrimung und muss in relativ kurzer Zeit immer wieder erneuert werden.

Dass heute, nach all diesen Erfahrungen Atomkraftwerke immer noch als sicher, sauber und harmlos dargestellt werden, ist eigentlich ein Verbrechen! Natürlich, solange es keinen Störfall gibt, treten auch kaum Probleme auf. Doch wie wir aus der Vergangenheit gelernt haben müssen, sind die atomaren GAUs und SuperGAUs nicht durch Probleme im Normalbetrieb entstanden, sondern durch plötzliche Einwirkungen von Aussen ...

Daher stellt sich die Frage, was passiert mit den Atommeilern in Zeiten, die turbulenter werden, eventuell sogar mit Kriegseinwirkung. Wie Fukushima zeigt, kann unsere Welt plötzlich sehr klein werden und ein SuperGAU wird nicht von Staatsgrenzen aufgehalten. Erhöhte Strahlungswerte gibt es jedenfalls im gesamten nordpazifischem Raum ... und nur, weil ein japanisches Kraftwerk in die Luft geflogen ist. Ausgelöst durch Erdbeben und Tsunami, gepaart mit einer chaotischen und planlosen, überforderten Betreiberfirma und Politiker, die bei weitem den Ernst der Lage nicht erkannten ... oder in der Öffentlichkeit bewusst herunterspielten.

Damals, kurz nach dem "Unfall", wurde ich verbal gezüchtigt, weil ich schrieb, dass dadurch ein nicht unbeträchtlicher Teil der japanischen Insel bis auf weiteres, also sicher mehrere hundert Jahre, für den Menschen nicht gefahrlos weiterhin bewohnbar wäre. Dies ist aber bereits Realität geworden. Und ebenso wie nach Tschernobyl, werden wir erst in Zukunft die Auswirkungen auf die Menschen sehen.

Derzeit jedenfalls strahlen Teile von Fukushima so stark, dass für einen ungeschützten Menschen bereits nach vier Stunden der Tod eintreten würde ...







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Albtraumhafte Schuldenkrise: Wie Sie sich vor Währungs-Zusammenbrüchen schützen können (propagandafront.de)

Steuerzahler in Deutschland sollen Altlasten europäischer Banken bezahlen - Der ESM wird zur Bad Bank (deutsche-mittelstands-nachrichten.de)

Schuldenspirale, starke Währung, steigende Zinsen – Eurozone droht dreifacher KO-Schlag (markusgaertner.com)

Anleihen-Crash: Jetzt ist es erkennbar so weit - Pimco macht 41 Milliarden Dollar Verlust in knapp 4 Monaten (marktorakel.com)

Weltkrieg der Währungen: BRICS planen Devisenintervention - Was zunächst mit einem Volumen von 100 Milliarden Dollar im Gespräch war, weitet sich zu einem handfesten Weltkrieg der Währungen aus. Eine neue Drohung aus Indien ist purer Brandbeschleuniger im Wettrennen um die Positionierung auf dem Weltmarkt. Neben den “Schwellenländern” sitzt auch die Türkei mit im Boot, die Lira befindet sich im freien Fall. Eines der Argumente ist die erstarkende US-Wirtschaft und damit einhergehend der Kapitalrückfluss aus den “Emergin-Markets”. Ein Ausstieg der FED aus der lockeren Geldpolitik wird so Rechnung getragen. (iknews.de)

Trittin treibt Deutschland in den Abgrund - Trittin treibt mit allen Mitteln den Untergang Deutschlands voran. Mit dem EEG droht nicht nur Deutschlands Deindustrialisierung, sondern gar der totale Blackout. Immer mehr Kraftwerke werden abgestellt, immer mehr Industrie wandert ab. Geht im Winter das Licht aus? (mmnews.de)

GB: 300.000 Klicks zu Pornoseiten im Parlament registriert (kleinezeitung.at)

USA: Handelsbilanzdefizit bei Waren rockt mit -70,434 Mrd. Dollar (querschuesse.de)

Die Bombe tickt: erschütternde Zahlen aus den USA - Am 27. August wurde bekannt, dass die USA erneut Geld brauchen. Die Schuldenobergrenze muss steigen, wenn es im Oktober nicht zum Crash kommen soll. Der sähe so aus, dass der Staat seine Bediensteten einfach nicht mehr bezahlen kann. Schulen, Feuerwehren, die Polizei und sogar Teile des Militärs müssten zumindest zeitweise schließen. So weit, so schlecht. Weniger bekannt ist, dass auch die Zentralbank Fed jetzt bereits einen neuen Rekord als Gläubiger des Staates aufgestellt hat. Ein trauriger Rekord mit erheblichen Konsequenzen. Weniger bekannt ist auch, wie hoch die tatsächliche Verschuldung ist. (kopp-verlag.de)

KGB-Experte: China, Russland und Mexiko holen sich Großteil der USA, EU geht an Russland (recentr.com)

Kerry - Arabische Länder zahlen die Invasion Syriens (alles-schallundrauch.blogspot.com)

Bringt USA Atomwaffen in Stellung? (der-klare-blick.com)

Hochranginge Quellen bestätigen geheime Verlegung amerikanischer atomarer Gefechtsköpfe (kopp-verlag.de)

Etwas Dunkles zeichnet sich am Horizont ab (politaia.org)

Nahostexpertin glaubt nicht an US-Militärschlag (kleinezeitung.at)

Starkes Erdbeben erschütterte Großraum Tokio (z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.co.at)

Fukushima-Leck: Japan fährt Reaktoren runter - wegen eines neuen Lecks ist die Strahlung 18-Mal so hoch wie bisher - weiter tritt radioaktives Wasser aus, meldet Tepco. Das Land prüft nun seine Atomreaktoren erneut. (wirtschaftsblatt.at)

Mysteriöse gemeinsame Ausrichtung planetarischer Nebel stellt Astronomen vor ein Rätsel (grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de)

Edelgasmotor kurz vor Fertigstellung vom FBI beschlagnahmt! (sommers-sonntag.de)





Kommentare:

3d-vision hat gesagt…

Pffff Immer das gleiche mit diesen Atombomben.
Und immer das gleiche,es wird abgewartet biss was passiert und dann fragen alle sich,und wie konnte das passieren.?

Das gleiche mit dem Schrott Cattenom.
Das Ding ist über 25 Jahre alt.
Das Ding ist meiner Ansicht nach ein Skandal sondergleichen.

http://www.cattenom-non-merci.de/14.html

Um die 30 Störfälle pro Jahr,mindestens!!!
Und dass noch nichts schlimmeres passiert ist grenzt an ein Wunder.

Schert sich einer darum?

Die verantwortlichen wie immer nicht,biss eben halt was passiert.

Wir kleinen haben eh nichts zu melden in diesem Faschistenzirkus,dann soll eben halt alles an die Wand fahren.

http://de.wikipedia.org/wiki/Kernkraftwerk_Cattenom

http://www.cattenom-non-merci.de/13.html

Der Nordländer hat gesagt…

Ich habe mich immer gefragt, wie kann es sein das die Menschen dinge tun von denen sie wissen das sie uns schaden. Uns selbst , unseren Kindern und deren Kindern usw. uws. . Warum tut ein Mensch so was, sind wir alle Soziopathen wurden wir dazu gemacht. Wie schafft man dies?
Der Mensch ist kommunikativ und sozial, mitfühlend, hilfsbereit und vom Wesen eine gute Seele.

Schicken wir unsere Kinder in den Kindergarten oder müssen sie in den armen Ländern auf Betteltour schicken oder zum stehlen animieren so wird all dies an guten Eigenschaften schon im Kindesalter ausgelöscht. Was aus den dann Erwachsenen wird sehen wir. Zugegeben es gibt immer wieder Menschen die sich diesem bösem entziehen können aber die sind seit langem in der Minderheit. So wundert es nicht das man eine Technologie einsetzt die nun wirklich nicht der Menschheit zum guten gereicht.
Mit jedem Reaktor kann man ein Land zu einem erpressbarem Land machen, denn wer weiß nicht was ein Super Gau anrichtet. Zumal Störfälle erzeugt und Terroristen bezahlt werden können.
Trotzdem wollen die Regierungen dieses Teufelszeug, die Chance an spaltbares Material zu kommen ist verlockend. Nicht jeder will eine Bombe bauen, der illegale Verkauf bringt auch etwas ein.
Das beste Geschäft aber ist der Kauf von Uran in den wenigen Ländern die es fördern, und vermarkten. Es ist eben alles nur Geschäft, diese Welt ist krank durch und durch krank.
In Japan gab es sehr sehr viel Plutonium vor allem in Fukushima. Was dort passiert ist wissen wohl nur sehr wenige Menschen genau. Den Medienhuren sollte man rein gar nichts abkaufen.
Was wollte Japan mit diesem Zeug, wem hat es nicht gefallen. Wer hat Japan eins ausgewischt.
War es wirklich ein natürliches Erdbeben, es besteht der Verdacht das die Werte auf der Richterskala gefälscht wurden, es gar kein Beben der Stärke 9 war.
Nur nach oben gefälscht um die enormen Schäden zu erklären. Ich denke das hier der Mensch seine Finger mit im Spiel hatte. Die Indizien sprechen alle dafür.

Diese Thema exakt zu beleuchten ist vergebliche Liebesmüh denn es interessiert niemanden. So lange wie der eigene Hintern nicht im dunklen leuchtet ist es den Soziopathen egal.

Warum wohl werden alternative Energien z.B. aus der Nullpunktenergie nicht weiter erforscht, oder dieser Kalte Fusion Reaktor von Rossi nicht als umwerfende Technologie gefeiert. Ein Aufschrei müsste durch die Welt gehen statt dessen höre ich immer wieder das Gelaber von völlig verblödeten Zeitgenossen die sich für Windenergie und Solarenergie einsetzen. Energie zu sparen und CO2 einsparen zu wollen. Wie gesagt völlig verblödet diese Welt, da denke ich doch glatt wer in dieser Welt in einer Zwangsjacke sitzt oder in einer geschlossenen Anstalt wird wohl der gesündeste sein und die die draußen herumlaufen das sind die Psychopathen .
Da würde mir ein „Gustl Mollath“ wohl recht geben.

Es wird aber eine Zeit kommen die noch viel schlimmeres offenbaren wird, dies ist erst der Anfang.
Denn es muss geschehen um den Menschen die Augen zu öffnen.

mfg