Freitag, 30. August 2013

Ein neuer Krieg droht ...

... der von der einen Seite als unausweichlich und von der anderen Seite als unnötig und fingiert bezeichnet wird. Ich selbst bin kaum in der Lage feststellen zu können, wer nun Recht hat. Ob die Amerikaner und Briten das syrische Volk vor einem wildgewordenen Diktator, der angeblich auch gegen sein eigenes Volk und die Rebellen Giftgas einsetzt oder die alternative Gegenseite, die behauptet, die Rebellen haben Giftgas eingesetzt, damit es den Regierungstruppen angelastet werden kann, wahr ist, können wir, die hier in Europa sitzen und nur Zuseher sind, kaum abschätzen.

Obwohl natürlich viel, sogar sehr viel, gegen die offizielle Version der Amerikaner und Briten spricht (obwohl Cameron eine Abstimmung im britischen Parlament für einen militärischen Einsatz in Syrien verloren hat, die aggressive Einstellung bleibt ...):

... die USA hat noch nie einen Krieg ohne Lügen der Kriegsgründe begonnen - 1. Weltkrieg: Lusitania, 2. Weltkrieg: Pearl Harbor, Vietnam Krieg: Tonkin Zwischenfall, Irakkrieg: Lüge über Massenvernichtungswaffen, etc. ...

... oder bastelten sich einen Kriegsgrund durch fragwürdige Operationen (false flag) zurecht  - 9/11 ...

... tauschen die Feinde nach Bedarf - radikale Moslemterroristen statt der nicht mehr existierenden Sowjetunion ...

... wie man an den Folgen des nordafrikanischen Frühlings (welch harmlose Bezeichnung für diese kriegerischen Umstürze), haben es die USA und die Briten (auch die Franzosen) auf die Erdölindustrie abgesehen!

Und zuletzt darf man nicht vergessen, dass Syrien der letzte Partner der Russen im Nahen Osten ist und dadurch eine gewichtige strategische Bedeutung hat. Ich nehme an, die Russen werden sich eine kriegerische Übernahme Syriens nicht gefallen lassen. Gedroht hat Putin, ob er seine Drohung tatsächlich wahr machen will und kann, steht in den Sternen. In jedem Fall handelt Russland wesentlich diplomatischer als die Amerikaner und Briten.

Natürlich ist Syrien auch ein Feind Israels. Welcher Staat im Nahen Osten ist das nicht. Und Israel hat offensichtlich in der amerikanischen Aussenpolitik einiges mitzureden.

Deshalb glaube ich eher Assad und Putin, als dem sogenannten Westen, der in seiner aggressiven imperialistischen Art immer unglaubwürdiger wird.

Bezüglich der USA stellen sich zusätzlich zwei Fragen, die gar nicht so von der Hand zu weisen sind:

Brauchen die USA einen neuen Krieg um von den immer grösser werdenden Problemen im eigenen Land abzulenken?

Kann sich die USA diesen neuen Krieg leisten?

Ich glaube, die Wahrheit liegt, wie meistens, irgendwo dazwischen. Assad, seine Regierung und seine Truppen sind nicht unbelastet und keine ausgesprochenen Menschenfreunde. Syrien wird diktatorisch regiert. Das erlaubt allerdings den Westen, allen voran die USA und den Briten, alles diesem Regime zuzuschreiben. Sie wissen, was die Welt hören will und scheinen die Wahrheit für ihre ureigenen Zwecke und Interessen zu manipulieren.

Dass die Giftgaseinsätze von amerikanischer Seite unterstützt wurde und die Rebellen mit solchen Waffen ausgerüstet wurden, um Assad zu belasten, ist eine Version, die hinsichtlich der Vergangenheit der Amerikaner immer wahrscheinlicher wird.

Derzeit sieht es aus, als würde die USA diesen Krieg in jedem Fall starten. Egal ob die Anschuldigungen stimmen oder nicht. Es war in der Vergangenheit eben immer so ...



London rudert zurück - Premier Cameron beugte sich zunächst den Bedenken gegen eine Intervention, unter anderem durch die Labour Party. (diepresse.com)

Hollande unbeeindruckt von britischer Absage London wird sich nicht an einem Militärschlag gegen Syrien beteiligen, Frankreich erklärt sich bereit. Die USA wollen neue Beweise veröffentlichen. (kurier.at)

Auszug eines Kommentares dieses Kurier-Artikels: Britain still alive - congratulation to the British people, for their vote against unthoughtful destruction and unnecessary war.
Eines aber auch klar - Giftgas ist nicht akzeptierbar - aber zuerst die Schuldigen feststellen - dann Sanktionen.
Wie schon festgestellt, in einem früheren Kommentar, bei jedem normalen Verbrecher würde die Bombardierung der Vernichtung von Beweisen gleich kommen. Was man mit der Cowboymentalität der Amerikaner machen will (erst schießen, dann fragen) ist unverantwortlich und langsam fangen die Menschen und Regierungen wieder an zu denken.
Ich bin entsetzt von Frankreich, aber die haben sich schon in Lybien nicht ausgezeichnet und setzen Ihren Kurs nur konsequent fort - aber das ist sicher nicht die Meinung aller Franzosen.
Man sollte in der ganzen Situation auch wirklich nicht die Entstehungsgeschichte vergessen und ausblenden - dieser Bürgerkrieg in Syrien war zwar latent vorhanden, wurde aber "importiert" - genauso wie die Waffen dafür.
Ich will auch nicht aus der syrischen Regierung lauter Heilige machen, aber man kann nicht auf jeden Wink von Randgruppen reagieren, sonst hat man Anarchie.
Dass heute viele Menschen aus Syrien einfach flüchten ist auch nachvollziehbar.
Wie würden Sie reagieren, wenn in ihrer Umgebung und Nachbarschaft Bürgerkrieg herrscht, niemand mehr einem geregelten Leben nachgehen kann, Sie niemandem mehr trauen können und Sie beobachten, daß sich alle in religiöse, oder ethnische Gruppen organisieren und selber das Recht in die Hand nehmen - mit einfacher Waffengewalt. Wasser und Stromversorgung brechen zusammen und auch die Lebensmittelversorgung wird nur mehr von den verschiedenen Interessensgruppen organisiert.
Dann erfahren sie auf einmal, daß Amerika Ihr Land auch noch bombardieren will.
Wer bliebe da zu Hause, inmitten von zerbombten und zerschossenen Häusern, ruhig sitzen??? ...







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



13 Gründe, warum auf Gold 5.000 $/ oz steigt (goldseiten.de)

Krieg und Crash? Gibt es Krieg – und was passiert, wenn es Krieg gibt? USA, Großbritannien und Frankreich planen Syrien-Krieg. Flächenbrand möglich. Black swan ante portas? Flucht in Sicherheit: Gold, Öl und Bund-Future steigen. Banken schwach. Commerzbank Hauptverlierer. Fiscal Cliff 2 im Oktober 2013 in den USA? Russische Aktien im Fokus. (mmnews.de)

Die Welt als Modell-Eisenbahn – Und Zeitungsberichte wie Beipackzettel - Die Welt reift in der Vorstellung der herrschenden Eliten zu einer Art Modell-Eisenbahn, in der sich alles irgendwie kanalisieren, zurechtbiegen und ans gewünschte Ziel leiten lässt. Man muss nur die richtigen Weichen aufstellen und die zuständigen Weichensteller sorgsam auswählen. (markusgaertner.com)

Russischer Abgeordneter Foedorov: Deutschland ist eine US–Kolonie (politaia.org)

Umsatzrückgang versetzt Supermärkte in Griechenland in Alarm (griechenland-blog.gr)

Den USA droht im Oktober erneut die Pleite (goldreporter.de)

33 schockierende Fakten, die zeigen, wie schlimm die US-Wirtschaft in Obamas Amtszeit als Präsident abgestürzt ist - Bei seinen Auftritten im ganzen Land rechnet sich Barack Obama einen angeblichen »Wirtschaftsaufschwung« als Verdienst an. Dabei hat sich die Lage in Wirklichkeit nicht im Geringsten verbessert. Verglichen mit der Zeit, als er ins Amt kam, stehen heute prozentual weniger Menschen im arbeitsfähigen Alter in einem festen Arbeitsverhältnis. Zudem ist die Qualität der Arbeitsplätze deutlich schlechter und die Mittelschicht wird buchstäblich zerrieben. (kopp-verlag.de)

Schuldenkrise: US-Imperium braucht dringend einen Ablenkungskrieg (propagandafront.de)

Ablenkungskrieg droht ... “Man” hat offenbar seit längerem erkannt, dass die wirtschaftlichen und politischen Möglichkeiten der USA, Englands und Europas an ihrem natürlichen Ende angekommen sind. Und wie immer, wenn ein Raubtier in die Ecke gedrängt wird, versucht es dort auszubrechen und dazu greift es an ... (der-klare-blick.com)

Wird ein NATO-Bündnisfall durch die Türkei Provoziert? (iknews.de)

Großbritannien konzentriert Kriegsflugzeuge und andere militärische Ausrüstung auf Militärbasis auf Zypern (kopp-verlag.de)

Giftgasangriff in Syrien unter falscher Flagge! Vorspiel für einen großen Krieg? (luftpost-kl.de)

Syrien aktuell: Assad hat im Interview Einsatz von chemischen Waffen scharf zurückgewiesen (lupocattivoblog.com)

Putins Antwort an Cameron: Russland liegen keine Beweise für einen Chemiewaffenangriff in Syrien vor - Wie auf David Camerons offizieller Internetseite zu lesen ist, machte der russische Präsident Wladimir Putin in einem Telefongespräch mit dem britischen Premierminister am Montag deutlich, Russland lägen keine Beweise für einen Chemiewaffenangriff in Syrien vor. Die beiden Politiker hatten die Krise in Syrien erörtert, nachdem außerhalb von Damaskus Scharfschützen auf die UN-Inspektoren geschossen hatten. (kopp-verlag.de)

Russland droht mit Militärschlag gegen Saudi Arabien (gegenfrage.com)

Österreich verweigert NATO- Jets Überflug
(krone.at)

Iran-Irak-Krieg: USA unterstützten Saddam bei Giftgasangriffen - US-Regierung wusste über Pläne Bescheid und versorgte Irak mit Informationen - Reagan: "Sieg des Iran nicht hinnehmbar" (derstandard.at)

Schocker: Globale Erwärmung kann einfach Folge von Gesetzen zur Luftreinhaltung sein (eike-klima-energie.eu)

Eine selbstmörderische Saat - Bereits heute stammt 90 % des in den USA angebauten Sojas von Monsanto. Und er ist natürlich gentechnisch verändert. Der weitaus größte Teil davon landet anschließend auf den Tellern der Verbraucher ... (marialourdesblog.com)

Gesunde Pillen bringen's nicht - Warum Hobbysportler kein Magnesium brauchen und eine Pille keinen Apfel ersetzen kann: die Wahrheit über Nahrungsergänzungsmittel. (kleinezeitung.at)

Eine Million Jahre alte Landkarte oder kuriose natürliche Steinstruktur? (grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de)





Kommentare:

3dvision hat gesagt…

Ich denke,auch wenn jetzt mal gar nichts passiert,kein eingreifen seitens der Usa kommt,oder von Frankreich,wird sich nichts ändern im nahen Osten.So wie so nicht.
Die Probleme genau wie bei der System oder Finanzkrise sind nicht gelöst!
Deshalb muss ich ehrlich sagen,dass egal was passiert,wird diese Story in nicht all zu ferner Zeit explodieren und dann wird es trotzdem zum Krieg kommen.
Die meisten Menschen denken einfach zu kurz,aber wie soll es weiter gehen?
Darauf kennen die meisten keine Antwort.Alle sind happy,kein Krieg,aber das töten geht weiter!Egal von welcher Seite.
Ein False Flag steht schon wieder in den Startlöscher und schon haben wir das undenkbare Szenario.
Deswegen,es ist besser ihr stellt euch mental schon auf das schlimmste ein,denn es gibt keine Lösung für den nahen Osten.
Ob das gewollt ist oder nicht kann ich nicht beurteilen.
Ich bin nur der meinung dass einfach nicht genug dialogiert wurde.
Der Westen schießt dauernd Steine durch die fegend,aber ist nicht bereit mit der Assad Regierung eine loesung zu suchen.
Erschwert wird das ganze auch wegen Israel,zu nahe am Herd.
Ein Dummheit genügt und uns alle fliegt das ganze um die Ohren.

Die Bibel wird trotzdem recht behalten!

Der Nordländer hat gesagt…

Hallo 3Dvision
Schön das du so aktiv bist, ich schaue ab und an mal hier in diesem Blog rein und in letzter Zeit warst du aktiv. Sonst ist hier nix los. ;-)
Nun ich kenne Johannes schon seit einigen Jahren, zumindest lese ich seine Beiträge wenn sie von ihm stammen immer.
Ich sehe auch seine Entwicklung, also zumindest seine Ausdrucksweise der Beiträge und stelle fest er hat sich geändert. Wie auch immer es ist nicht meine Aufgabe hierüber zu urteilen.
Fest steht Johannes schreibt realistischer, und das ist nun mal echt was wert!
Zum Thema:
Es werden Kriege kommen, und das ist erst der Anfang der Wehen, Matthäus 24,6 ff zum nachlesen! Es begann wohl in Lybien und jetzt ist seit langem ,,, Syrien dran, dann kommt Iran. Was sagt die Bibel? nun ich könnte lang referieren aber jemand hat mir diese Arbeit abgenommen. Ein Herr Norbert Link, was er sagt stimmt zu 100% , anschauen lohnt und es ist nicht allzu lange.

http://www.youtube.com/watch?v=GTgr6wKRZF0

Gott hat alles im Griff, die Menschen wollen es nicht wissen und sehen. Es fängt an mit der Evolutions-THEORIE und endet mit den menschlichen Gesetzen mit den Menschenrechten. Was wir heute sehen ist genau die Auslegung und Anwendung von Menschenrechten. Die Gesetze Gottes sind völlig ausreichend und bedürfen keiner Menschenrechte. wir Menschen werden geschlagen werden um irgendwann zu erkennen das Gottes Gesetze auch für uns gelten.

Was mit Syrien passieren wird sagt die bibel, es wird wahrscheinlich zu einem chemischen oder auch atomaren Krieg kommen und Syreien wird völlig zerstört werden. Der Iran wird Israel völlig zerstören und nach Europa vorrücken wahrscheinlich die Türkei überrennen. nun nichts ist ewig, Gott wird auch die Iraner heimsuchen, genau wie bei den Assyrern, es wird Krieg geben ohne Ende.

Die Bibel hat in der Tat zu den heutigen Geschehnissen was zu sagen die Menschen werden verstockt wie sie sind nicht daran denken und schon gar nicht daran glauben. Es sind diejenigen die mit Satan dann vernichtet werden nach ihrer Auferstehung. Ich würde mir wünschen das unser Johannes endlich mal die Kurve kriegt um diese cDilemma zu überstehen.

In anderen Blogs da meldet sich der Bloginhaber manchmal und stellt sich der Diskussion, das habe ich hier noch niemals erlebt.

Ein neuer Krieg droht ja so ist es es ist der Krieg zwischen Licht und Schatten und nicht zwischen USA und den Rest der Welt, obwohl es auf den ersten Blick so aussieht! Ess steck viel mehr dahinter. Erwache Du Seele und erkenne deine Bestimmung.

P.S. Das ist nicht die von Broers bestimmte Rolle ! Lese die Bibel.

mfg -Der Nordländer-

3dvision hat gesagt…

Ich würde mir wünschen das unser Johannes endlich mal die Kurve kriegt um diese cDilemma zu überstehen.

Nichts einfacher als das mein Freund Nordlaender!


Er soll die Bibel lesen,und es wird alles wie Schuppen von seinen Augen fallen. :)