Dienstag, 25. Juni 2013

Jetzt, morgen, nächste Woche, nächstes Monat, ...

Nun scheint sich (wieder einmal) ein besonderer Sturm zusammen zu brauen. Und wenn man den Informationen glaubt, kann es jederzeit losgehen!

Die Aktienmärkte sind instabil und gegenüber der Realwirtschaft völlig überschätzt. Nur wegen des billigen Geldes wird der Markt künstlich am Leben gehalten. Doch erste Zerfallserscheinungen zeigen sich und die Branche wartet auf eine gewaltige Abwertung ... doch bis dahin möchte noch jeder abkassieren.

China scheint zu wanken. Die Probleme haben sich schon längere Zeit abgezeichnet. Die Grössenordnung ist - kaum verwunderlich - schlichtweg gigantisch. Wenn die derzeit grösste Wirtschaftslokomotive der Welt Fahrt wegnimmt, so werden es alle spüren. Besonders die USA, denn um mehr Geld in die eigenen Märkte pumpen zu können, verkaufen die Chinesen seit einiger Zeit amerikanische Anleihen ...

... und der amerikanische Bondmarkt erweist sich als ebenfalls höchst instabil. Die Rede Bernenkes, weniger Geld drucken zu wollen, heizt die Stimmung weiter an.

Die Europäer stehen ohnehin schon seit geraumer Zeit mit dem Rücken zur Wand. Alle, wirklich alle sogenannte Massnahmen gegen die Krise haben absolut nichts geholfen, im Gegenteil. Die befehlsartig ausgegebenen Weisungen der Troika und der Gläubigerbanken, ohne jegliche Möglichkeit einer alternativen Lösung, hat die Länder in ein finanzielles und soziales Dilemma gestürzt. Und trotz, aber auch wegen der Sparmassnahmen, sind die Staatsschulden bei allen gestiegen!

Das europäische Volk steht der EU-Führung ob ihre diktatorischen, totalitären Führungsstil und der totalen Entmündigung der Bürger immer skeptischer gegenüber. Vor allem auch, weil es für viele Entscheidungen in Brüssel keine demokratischen Einspruchsrechte gibt. Wohin dies letztendlich führen wird, zeigt sich immer eindrucksvoller und dramatischer. In der Türkei und in Brasilien kämpft der Staat auf den Strassen gegen das eigene Volk. Wohl gemerkt, die Staaten haben ihre Exekutiven, Polizei, Militär und Geheimdienst, entsprechend aufgerüstet. Gegen den Staat zu sein ist jetzt schon, als wäre man ein Terrorist. Demzufolge wird der von George Bush ausgerufene und noch immer andauernde Krieg gegen den Terrorismus verständlich, wenn die Bevölkerung die Terroristen sind.

Einige Staaten setzen dem noch etwas drauf. So dürfen in den Niederlanden, wenn Bürger beim Staat Steuerschulden haben, nicht ausreisen. Zumindest an den Flughäfen wird jeder überprüft. In Frankreich hat man den privaten Gold- und Silbermünzverkauf erschwert. Die Regierungen verbietet den Postversand von Münzen. In Italien werden Heiligtümer gestürzt: Bei Fussballvereinen haben Grossrazzien stattgefunden. Und das kafkaeske Theater um Neuverordnungen und Zurücknahmen bzw. Änderungen der Neuverordnungen in Griechenland ist traurige Realität.

Crashgefährdet ist unser System schon seit Jahren. Die Regierungen haben gemeinsam mit den Banken eine einzigartige und erfolgreiche Vernichtung von Volksvermögen und dem Vermögen der Bürger gestartet. Ohne Skrupel, ohne Vorbehalt! Unser System ist ein gigantisches Betrugssystem, mit wenigen Gewinnern, aber sehr vielen Verlierern. Die Einsätze in diesem Spiel verdoppeln sich permanent. Denk nach, mein lieber Freund, seit 2008, seit dem Ausbruch der Krise haben sich die kolpotierten Summen mehr als vertausendfacht!!! (von Milliarden zu Billionen ist es ein Tausenderschritt!)

Wo ist das Ende? Bei wie vielen Nullen? Noch dazu existiert der Grossteil des Geldes, das von Staaten und Banken in buchhaltungen und Bilanzen ausgewiesen wird, gar nicht. Es sind nur Zahlen auf irgendwelchen Kontoblättern! Und das ist der explosivste Sprengstoff in unserem System ... der einmal hochgehen kann! Jetzt, morgen, nächste Woche, nächstes Monat, ...






Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Fallende Kurse: Ab wann spricht man vom Crash? (start-trading.de)

Aktienboom - mit Crashgarantie! Weltweit versuchen die Notenbanken mit historisch niedrigen Zinsen und billigem Geld der Krise entgegenzusteuern, die erst durch niedrige Zinsen und billiges Geld entstanden ist. (heise.de)

Draghi beruhigt Märkte: Das Gelddrucken geht weiter (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

BIZ schlägt Alarm: Schuldenkollaps droht - Die Schulden in den Industrieländern hätten ein für Friedenszeiten beispiellos hohes Niveau erreicht. "Dann könnten sich vermeintlich tragfähige öffentliche Finanzen innerhalb kürzester Zeit als nicht mehr tragfähig erweisen." (mmnews.de)

Mahnung an die Geldhüter, Watsche für die Politik – Jahresbericht der BIZ (markusgaertner.com)

Wahlversprechen: Wähler glauben die größten Lügen (start-trading.de)

Karlsruhe verlangt Auskunft über Fall Mollath - Das Verfassungsgericht mischt sich in den Fall des möglicherweise zu Unrecht weggesperrten Psychiatriepatienten Mollath ein. Eine entsprechende Anfrage ging bei Bayerns Justizministerium ein. (welt.de)

Niederlande: Wer Steuer-Schulden nicht begleicht, darf nicht in den Urlaub fliegen - Niederländer werden am Amsterdamer Flughafen bei der Passkontrolle auf Steuerschulden überprüft. Wer unbeglichene Steuerschulden hat, muss an Ort und Stelle zahlen. Sonst wird ihm die Ausreise nicht gestattet. Zudem drohen ihm sofort sieben Tage Haft. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Italien braucht Geld: Großrazzia bei Fußballclubs wegen Steuerhinterziehung (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Ostkykladen und Dodekanes-Inseln in Griechenland ohne Wasser (griechenland-blog.gr)

China crasht - China steht am Abgrund. Es gibt Liquiditätsprobleme bei Banken. Der Interbankenmarkt ist praktisch zum Erliegen gekommen. Der Aktienmarkt crasht. Doch die Zentralbank sagt: Alles im grünen Bereich. Gefahr für das globale Finanzsystem. (mmnews.de)

Peoples Bank of China zahlungsunfähig? (iknews.de)

„Es könnte schlimmer als Lehman werden“ - Sorgen um eine Kreditklemme in China treiben die Anleger in Bundesanleihen und US-Treasuries. Zwar versucht Chinas Zentralbank die Angst zu zerstreuen, doch Experten sehen größere Gefahren als bei der Lehman-Pleite. (handelsblatt.com)

Hypotheken: 30 Jahre Hokuspokus an der Wall Street - Im Juni 1983 schufen New Yorker Investmentbanker das erste verbriefte Wertpapier aus Hypotheken. Diese Collateralized Mortgage Obligation ist Vorbild all jener Anlageformen, die zum Crash führten. (diepresse.com

„Foreign Policy“: Russland weiterhin „Feind Nummer eins“ für USA (rian.ru)

Wir sollten alle Mannings und Snowdens sein - Es ist nicht zu fassen wie die Vereinigten Staaten von Amerika es schaffen die grössten Verbrechen an der Menschheit zu begehen, aber gleichzeitig es erreichen sich als DIE GUTEN zu verkaufen. Das fängt schon damit an, das Land macht weniger als 4,5% der Weltbevölkerung aus, verbrauchen aber über 25% der Ressourcen der Welt. Kein Land hat in den letzten 65 Jahren so viele Kriege, Interventionen und Staatsstreiche durchgeführt, mindestens einen pro Jahr, und so viele Menschen dabei getötet, mindestens 20 Millionen, wie die USA. Die Ausgaben pro Jahr für die Kriegsmaschinerie sind grösser als die aller anderen Staaten der Welt zusammen. (alles-schallundrauch.blogspot.com)

US-Abhörskandal: Snowdens Coup von langer Hand geplant - Ein Maulwurf und sein großer Wurf: Whistleblower Edward Snowden hatte sich von der CIA-Auftragnehmerfirma Booz Allen Hamilton einstellen lassen, um die Überwachungsmethoden von CIA und NSA aufzudecken, schreibt die Hongkonger Zeitung „South China Morning Post“ unter Hinweis auf Snowden selbst ... (pravdatvcom.wordpress.com)

Totale Überwachung: Jetzt oder nie, der Showdown läuft (iknews.de)

Internet: NSA-Skandal schärft Sicherheitsbewusstsein - Immer mehr Menschen wollen Datenstaubsaugern entkommen. Wie das geht, lernen Anfänger auf Cryptopartys. (diepresse.com)

Voll Krass daneben: Monsanto gewinnt den genetischen Lebensmitteloscar der Branche (iknews.de)

Skandalöse Verhältnisse in der Fleischindustrie – Lohnsklaven in Deutschland (pravdatvcom.wordpress.com)

Antibiotika im Grill-Fleisch: Unsichtbare Gefahr für die Gesundheit - In Deutschland gibt es keinen ausreichenden Schutz gegen Übermengen von Antibiotika im Fleisch. Die Folgen sind langfristig beträchtlich: Bakterielle Organismen werden resistent. Wenn jemand erkrankt, hilft das herkömmliche Antibiotikum oftmals nicht mehr. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

EU erhöht Grenzwert: Zuchtlachs darf mehr Gift enthalten - Pestizid Endosulfan wirkt negativ auf Hormonsystem. Vor allem Norwegen profitiert von Erhöhung. (derstandard.at)

Studie weist Trinkwasserbelastung durch Fracking nach (pravdatvcom.wordpress.com)

Warum ist eigentlich weiterhin eine Krisenvorsorge mit allen Facetten nötig? (z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.co.at)





Kommentare:

alfonlein hat gesagt…

nächstes Jahr

Hans Kolpak hat gesagt…

Wer sich von den Nachrichtenlügen treiben lässt, hat schon verloren. Nur ein klarer Kopf abseits der Endsiegpropaganda hilft in dieser historisch einmaligen Situation.

Silber und Gold SIND Wertspeicher, weil sie von nichts und niemanden abhängen!

Egal wie viel Sie einkaufen, das materielle Edelmetall MUSS sich unter Ihrer Obhut befinden. ETF als Papiergold und auch Minenaktien sind für uns kleine Investoren tabu! Bestände in Schließfächern werden konfisziert. Papieroptionen auf Auslieferungen werden wertlos. So bilden Sie Vermögen wie ein internationaler Konzern und zahlen trotzdem nur wenige oder gar keine Steuern. Ein Investor verzichtet auf Konsum und spart. Er lebt nicht von der Hand in den Mund, sondern denkt und handelt langfristig. Frei ist, wer weniger Geld ausgibt, als er einnimmt. Warum? Gold und Silber dienen dem Werterhalt, Sachvermögen und Papiervermögen verfallen.

Hans Kolpak
Goldige Zeiten

Mapologist hat gesagt…

Google und das Internet sind meine besten Sklaven – und nicht umgekehrt!

Wir brauchen dringend keine kleinen Fische wie Ed Snowden, sondern perfekt ausgebildete Schamanen wie Lisbeth Salander, die im Internet jagen und perfekte „falsche“ Fährten legen können…

Der Kampf im Internet hat schon längst begonnen…

Die einzige gute „Religion“ war der Schamanismus der mittlerweile ausgerotteten Jäger-und-Sammler:
Schamanismus ist zwar auch genetisch bedingt, aber er kann NICHT sozial GELERNT werden wie der hypersoziale Juden-Blödsinn überall (Christen, Muslime, Protestanten, Kapitalisten, Kommunisten, Nazis, Hollywood, Anthroposophie, etc. etc.)

Dies ist „unsere“ Geschichte in 10 Sekunden: Sesshaftigkeit => Kain ermordet Abel (Jäger-und-Sammler) => Juden (Mörder wie Moses, David, etc.) => Christen => Muslime (inkl. Talibans) => Protestanten => Kapitalisten & Banker => Kommunisten-Marxisten => Nationalsozialisten => Hollywood => Giftgas und Atombomben (Haber, Teller, Oppenheimer, Kim Jong Un) => Neonazis etc.

Wann hört endlich dieser wahnsinnige beschnitten-traumatisierte Blödsinn überall auf???

P.S.: Nervengase (Haber) und Atombomben (Oppenheimer, Teller) wurden auch von Juden erfunden, die sogar noch stolz auf ihr Judentum waren…

Das Komplexeste, was die Natur je hervorgebracht hat, sind jagende Schamanen...

Und diese sind schon längst unterwegs (auch in der Türkei als altanatolischer Mondgott…): youtube.com/watch?v=XlbCP92XMEM