Mittwoch, 19. Juni 2013

Es geht gegen uns alle, es geht gegen das Volk!

Das Ausspionieren der Bevölkerung ist nichts wirklich Neues. In der Vergangenheit gab es immer Regime oder Diktaturen, die möglichst alles von ihrem Volk wissen wollten. Die einen mehr, die anderen weniger, die einen geheim, die anderen offensichtlich. Tausende von Akten zeugen davon.

Die selbe Aufregung wie heute über PRISM gab es in den 70ern über Echelon. Die Betreiber Echelons, die USA tat dies immer als Verschwörungstheorie ab. Das kommt irgendwie bekannt vor, weil auch die Exitenz des NSA (National Security Agency) als Verschwörungstheorie abgetan wurde. Heute hat der NSA eine eigene, nicht geheime Webseite und über Echelon, das globale Abhörsystem der vordigitalen Zeit, kann man auf offiziellen, staatlichen Webseiten nachlesen ...

Was wirklich aufregt, sind die Lügen rund um solche Projekte, die, wie schon Echelon, uns alle samt unserer Privatsphäre betreffen. Natürlich sind die Möglichkeiten heute wesentlich höher als früher und die Datenflut gigantisch.

Dass es Aussagen gibt, die der NSA-Chef Keith Alexander machte, es sollten durch die allumfassende Überwachung bereits 50 Verschwörungen aufgedeckt worden sein, werte ich als begleitende Lüge, als reine Propaganda für die Sache.

Vor Jahren schon sprach ich mit einem ehemaligen Jugendfreund, der heute in der Wiener Polizei einen hohen Posten inne hat. Wir sprachen ua. über Überwachung, Terrorismus und alternative Kommunikationsmöglichkeiten. Er sprach damals schon davon, dass selbst normale Kriminelle kaum die modernen Kommunikationsmittel verwenden, sondern auf alten, bewährten Informationsaustausch setzen. Und er erklärte mir, wie man allerdings auch die moderne Kommunikation nutzen kann, ohne abgehört und ausspioniert zu werden.

Kaum denkbar, dass international operierende Terrorzellen wie Anfänger und sichtbar für alle Geheimdienste fast öffentlich kommunizieren. Auch die internationale, organisierte Kriminalität verfügt über eigene Kommunikationsnetzwerke und Kommunikationsarten ...

Das Ausspionieren geht in eine andere, viel gefährlichere Richtung. Man verfügt heute schon über komplizierte Programme, die komplexe Algorithem benutzen, um potentielle Systemkritiker und Systemfeinde erkennen zu können ... schon lange bevor sie dem System, also den Mächtigen, tatsächlich schaden können. Diese versucht man herauszufiltern und unter Beobachtung zu stellen.

Man weiss, dass die aktuelle, sich permanent verschlimmernde Lage soziale Aufstände, offene Rebellion bis hin zu Bürgerkriegen wahrscheinlich macht. Nicht umsonst investieren die westlichen Staaten nicht in Antiterrormassnahmen, sondern in mögliche schwere Konfrontationen mit dem eigenen Volk. Die Aufrüstung der Polizei und Militäreinheiten, bis hin zu Konzentrationslagern spricht Bände.

Sie, die Mächtigen wissen auch warum. Unser Geld- und Wirtschaftssystem ist nicht mehr zu halten, es kommt eine gewaltige Massenverarmung und Massenverelendung. Kurz, soziale Flächenbrände quer über alle Kontinente die vermutlich gewaltsam niedergeschlagen werden sollen (siehe derzeit Türkei!).

Es ist ein Armutszeugnis der Mächtigen, dass sie sich vor dem Volk schützen müssen. Doch sie werden alles unternehmen, die Macht nicht abgeben zu müssen.

Sie haben vollkommen versagt. Und das Volk wird, wenn es völlig verarmt ist, Rache wollen. Noch gibt es Deppen, die den Regierungen Wohlwollen für neue und höhere Steuern attestieren. Bald wird nichts mehr zum Versteuern vorhanden sein, aber der Staat wird trotzdem Geld benötigen ...

Dann schwärmen Spezialkommandos aus, um alle dem System gefährlichen Individuen dingfest zu machen. Dafür benötigen die diversen Geheimdienste und Regierungen alle unsere Daten. Wie wir denken, in welchen Kreisen wir verkehren, welche Informationen wir aus dem Internet beziehen, etc. Die komplexen Algorithmen zeigen denen unsere potentiellen Tendenzen auf. Und danach werden sie uns behandeln.

Vergiss den globalen Terror, mein lieber Freund, der ist (noch) keine wirkliche Bedrohung. Allerdings könnte er langfristig eine werden. Denn so, wie man ihn beschwört, könnte er sich auch manifestieren. So wie die Al Quaida, die es vor und nach 9/11 noch nicht gab. Und nur nur die ewige Heraufbeschwörung irgendwann Realität wurde!

Es werden nicht irgendwelche Terroristen oder Kriminelle durch die Datenspionage gesucht, sondern wir, das Volk - du und ich - genauestens ausspioniert, untersucht, analysiert und bei Bedarf entsprechend gehandelt!

Es geht gegen uns alle, es geht gegen das Volk!




NSA-Chef: 50 Verschwörungen vereitelt - Die allumfassende Überwachung habe gute Ergebnisse gebracht, so der Geheimdienstchef (kurier.at)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Mit der »größte Betrug seit Menschengedenken« - Vielleicht nicht unbedingt der größte, aber einer der größten auf jeden Fall: der systematische und von fast allen korrupten Regierungen und Medienhuren weltweit mitgetragene und unterstützte Privatgeldbetrug seit Jahrhunderten. (krisenfrei.wordpress.com)

G8-Gipfel in Nordirland: Politische Insolvenzerklärung in pittoreskem Ambiente (querschuesse.de)

Der Rechenfehler in der deutschen Krisenpolitik - Die europäische Krisenpolitik basiert auf falschen wissenschaftlichen Annahmen. (goldreporter.de)

Die wissenschaftliche Kernstudie der deutschen Konsolidierungspolitik hat sich als fehlerhaft herausgestellt. Ein TV-Beitrag beleuchtet eine mehr als peinliche Panne, die von der Bundesregierung weiter ignoriert wird. (goldreporter.de)

Polen zahlt Rechnungen für Straßenbau nicht (kurier.at)

Zypern bittet erneut um Finanzhilfe (goldreporter.de)

Türkischer Regierung geht das Tränengas aus - Die Lager sind erschöpft: 130.000 Gaskartuschen hat die türkische Polizei bei den landesweiten Protesten bisher verschossen. Jetzt muss nachgekauft werden. In Istanbul geht das Protest-Stehen weiter (derstandard.at)

Witz des Tages zu einem überFLÜSSIGEN Besuch (z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.co.at)

Die Wall Street verdient an den Späh-Programmen prächtig mit – Wir sind jetzt übrigens alle Terroristen - Der in Deutschland weilende Barack Obama hat uns am Dienstag einen sehr sachdienlichen Hinweis gegeben. Fed-Chef Ben Bernanke, so der US-Präsident, sei schon “länger als geplant” in seinem Amt. Das bringt natürlich die Gerüchteküche in Wallung, was die Bernanke-Nachfolge ab Februar 2014 angeht. (markusgaertner.com)

FED-Programm Twist: Nimmt Bernanke den Fuß vom Gas? Die Wallstreet wartet auf die Sitzung des Offenmarktausschuss (FOMC), immerhin machen Gerüchte die Runde, Bernanke könnte die Operation Twist 2.0 zum Ende des Jahres auslaufen lassen. Die FED sitzt zwischen den Stühlen und jede Äußerung ist in der aktuellen Situation in der Lage, die Börsen auf eine rasante Talfahrt zu schicken. Das Wallstreet Journal schreibt schon von einer möglichen Rally bei den Anleihemärkten, die US-Wirtschaft habe sich stabilisiert. Was ist davon zu halten? (iknews.de)

Kleine Preise für arme Onkels: “Value”-Läden für die ausgezehrte westliche Mittelschicht? (markusgaertner.com)

Deckungsgrad der US-Geldmengen durch die US-Goldreserve (dasgelbeforum.de.org)

US-Finanzminister verfeinerte Unterschrift - Jacob Lews bisherige Signatur bot Anlass für Spott. Für neue Dollarscheine hat er sie nachgebessert. (kurier.at)

Noam Chomsky: USA maßen sich Recht an, allen zu drohen - Der amerikanische Linguist und Philosoph Noam Chomsky hat in seiner Rede vor den Teilnehmern am Globalen Media-Forum in Bonn das existierende politische und wirtschaftliche Modell der USA kritisiert. (marialourdesblog.com)

Wissenschaftler warnen vor starkem Erdbeben bei Istanbul (google.com)

Neuentdecktes Teilchen könnte exotische Materieform sein (grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de)

Infrastruktur der Neuen Welt Ordnung entsteht weltweit (pravdatvcom.wordpress.com)

Sowohl Stalin als auch Hitler wurden durch die Banken-Mafia finanziert … Und aufeinandergehetzt! (lupocattivoblog.com)

Obama Berlin Rede ;-) (mmnews.de)





Keine Kommentare: