Freitag, 15. März 2013

Wer zählt noch die Nullen?

Die BIS (Bank für internationalen Zahlungsausgleich; auch als Zentralbank der Zentralbanken bezeichnet) mit Sitz in Basel hat jetzt offizielle Zahlen veröffentlicht. Diese Zahlen müssen eigentlich jedem, der ein wenig mit Geld zu tun hat, den kalten Angstschweiss aus den Poren drücken. Die BIS hat bekannt gegeben, dass in den Bankenbilanzen inoffizielle Derivate, auch als OTC-Derivate unter Kennern bekannt, in der Höhe von 639 Billionen, das sind 639.000 Milliarden oder 639.000.000.000.000, sanft vor sich hin schlummern.

Bei dieser Grössenordnung spielt das absolut keine Rolle mehr, ob das Dollar, Euro oder sonst was sind. Diese Finanzbombe wurde aufgebaut mit wilder Zockerei auf fallende und steigende Kurse, Währungen, Kredite, Zinsen, Kreditausfallversicherungen (Swaps) und was weiss der Teufel noch alles, und nur realitätsfremde Narren oder fachliche Traummännlein mögen noch daran glauben, dass im Ernstfall die Verlierer ihren Verpflichtungen nachkommen können.

Wenn diese Bombe eines Tages hochgehen sollte, dann hat es sich ausgewettet auf alles. Diese gigantische Blase wird alles in den Abgrund reissen, und kaum eine Währung wird sich diesem Crash entziehen können. Die Regierungen haben diese Entwicklung hilflos wie ahnungslos verschlafen oder waren als Handlanger der Finanzelite zum Nichtstun bestimmt. Sie haben jedenfalls nichts dagegen unternommen. Sie werden aber, wenn es brenzelig wird, so wie immer eine passende Ausrede parat haben.

[ Leserbrief von Josef Höller in der Kronenzeitung Printausgabe ]







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



"Was erwartet uns im laufenden Jahr 2013?" - oder "Aus dem Dunstkreis tauchen sie auf: Die elf apokalyptischen Reiter" (goldseiten.de)

EU ist insolvent: 217 Milliarden Euro offene Rechnungen - Seit Jahren häufen sich in der EU offene Rechnungen. Die Mitgliedsstaaten weigern sich seit Jahren, Kapital nachzuschießen. Der „Schuldenberg“ in Höhe von 217,3 Milliarden Euro stellt den Tatbestand der Überschuldung dar. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Gelddruckorgie: Spekulationsblasen werden alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen (pravdatvcom.wordpress.com)

Warum Aktien nur bedingt als Krisenschutz taugen (start-trading.de)

Psychopathen erfolgreicher als Börsen-Trader (uhupardo.wordpress.com)

Happy Birthday, Schweinesystem! Deutschlands Eliten aus Wirtschaft und Staat haben allen Grund, das zehnjährige Jubiläum ihrer Agenda 2010 zu feiern. Für die Lohnabhängigen ist es hingegen der Jahrestag einer historischen Niederlage. "Wer sich vorm Arbeiten drückt, muss mit Sanktionen rechnen." Altkanzler Gerhard Schröder durfte anlässlich des zehnten Jahrestages der Agenda 2010 in der BILD-Zeitung nochmals die wichtigste Parole von sich geben, mit der seine Koalitionsregierung aus SPD und Grünen den größten Sozialkahlschlag in der Geschichte der Bundesrepublik gegen eine breite Oppositionsbewegung durchsetzte. Im Deutschen Bundestag mussten die Sozialdemokraten mitsamt ihren Juniorpartnern aus der Partei der "Grünen" hingegen keinen Widerstand fürchten, da die Agenda von der CDU wie der FDP unterstützt wurde. (heise.de)

Niederländer driften ab: „EU wird eine Diktatur“ (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Anleihenmarkt: Irland besteht die Feuerprobe (iknews.de)

Italiens Wirtschaft kämpft ums Überleben (sueddeutsche.de)

Euro-Crash: Italien am Abgrund - Im Grunde wird Italien jetzt auf einen Zustand der Anarchie reduziert, wo die Gesellschaft von der Spitze her zusammenbricht. Wenn genügend EU-Länder in Schutt und Asche gelegt worden sind, wird sich der Euro auflösen. (propagandafront.de)

Italiens Wahlsieger Grillo: Der gefährlichste Mann Europas - Auch in Deutschland gilt Beppe Grillo als Hoffnung. Dabei ist sein radikaler Antiparlamentarismus im Kern antidemokratisch. Der britische Journalist Nicholas Farrell sieht sogar Parallelen zu Benito Mussolini. (spiegel.de)

Griechenland: Rekordarbeitslosigkeit und Depression (iknews.de)

Griechenland: 55000 Unternehmensschließungen und 195000 Entlassungen (griechenland-blog.gr)

Schattenbanken in China: "Hier tickt eine Zeitbombe" - 2012 flossen ohne Aufsicht Kredite in Höhe von 2,8 Billionen Euro. Das sind ein Viertel aller ausstehenden Darlehen und die Hälfte aller neuen Kredite. (diepresse.com)

Vernichtendes Urteil: JPMorgan hat bei Derivaten-Skandal alle belogen (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Detroit: US-Staat übernimmt Finanzen der Pleitestadt - Detroit ist die größte US-Stadt, in der ein US-Staat die Finanzkontrolle übernimmt. Es ist der letzte Versuch der Abwendung eines Finanzkollapses. (diepresse.com)

US-Gefängnisse: Profit, Profit, mehr Knackis erwünscht! (gegenfrage.com)

USA gaben 2,1 Billionen Dollar für Irak-Krieg aus - Experten von der Brown University kommen zu dem Schluss, dass der Krieg den USA wenig gebracht habe, während der Irak ein Trauma durchlitt und radikalen Islamisten Auftrieb gab. Kosten von etwa 2,1 Billionen Dollar entstanden. (kleinezeitung.at)

London erwägt Waffen-Lieferungen an syrische Opposition – Tagesschau zensiert! (marialourdesblog.com)

Fracking kann Seen und Flüsse stark belasten - Warum Fracking so umstritten ist, unterstreichen neue Messergebnisse in den USA: Dort gelangen Schadstoffe sogar ins Oberflächenwasser. Chlorid und Schwebstoffe haben Folgen für die Umwelt. (pravdatvcom.wordpress.com)

Neapel: Brodelnder Supervulkan beunruhigt die Forscher (pravdatvcom.wordpress.com)

Tsunami-Überlebende in Japan klagen über zunehmende Geister-Visionen (grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de)

Matrosen der USS Ronald Reagan verklagen TEPCO (alles-schallundrauch.blogspot.co.at)

Comet Pan-STARRS hat überlebt (z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.co.at)

Wirklich verlassen können Sie sich nur auf eigene Erfahrungswerte! Immer das gleiche Spiel – Manipulation statt Information – Propaganda statt Aufklärung. (lupocattivoblog.com)

Aigner bringt McDonald's in die Schule - Weil an den Schulen zu wenig Ernährungsbildung gelehrt wird, will ein Bündnis gegensteuern. Unterstützt von Verbraucherministerin Ilse Aigner, sind auch Wirtschaftsverbände und Unternehmen an Bord: McDonald's und Edeka zum Beispiel, die bislang eher als Experten für Fast Food und Quengelkassen aufgefallen sind. (foodwatch.de)

Die Gesetze, die (angeblich) niemand wollte - Politiker schieben die Schuld für verpfuschte Gesetze gerne auf Legisten. Doch warum passieren Fehler? Und ist es wirklich immer nur ein Versehen? (diepresse.com)

Papamobil: Der Fuhrpark des Pontifex (derstandard.at)





1 Kommentar:

3DVision hat gesagt…

Seltsam,das Gebäude erinnert mich an den Turm von Babylon.
Wurde der nicht von Gottes Zorn zerschmettert?
http://www.das-weisse-pferd.com/99_24/b_9924babylon.jpg