Dienstag, 26. Februar 2013

Wann explodiert der Vulkan!

Die italienische Wahl zeigt klar auf, wie zerbrechlich und instabil derzeit Europa bzw. die EU samt ihrer Gemeinschaftswährung ist. Allerdings gehört Italien zu den Wirtschaftsgrössen der Welt (zumindest bisher).

Bisher war das Land auch schwer regierbar. Koalitionen haben kaum gehalten, Korruption und die Involvierung der Mafia, wie auch die Machtdominanz der ehemaligen P2-Loge, berüchtigt geworden durch den ehemaligen Vorsitzenden Licio Gelli, haben Italien fest im Griff.

Nun wurde ein Polit-Kabarettist Gewinner der Wahl, der ausdrücklich gar nicht regieren möchte. Ein rechtskräftig verurteilter Wirtschaftsverbrecher und Symbol von Schattenwirtschaft, Korruption und ewigen Jugendwahn hat ein unglaubliches Comeback gefeiert und ist "offen", wieder mitzuregieren.

Italien hat sich endgültig als Land mit einem infantilen Politzirkus offenbart, in dem kaum mehr wirklich regiert werden kann. Unpopuläre Massnahmen werden kaum mehr realisiert werden. Monti wird als klarer Verlierer deklariert.

Dass Europa und die Finanzmärkte unter Schock stehen, wie Medien schreiben, bezweifle ich. Denn das Wahlergebnis war im Grossen und Ganzen vorauszusehen. Und die beteiligten Politiker kennt man, ausser den Gewinner und Kabarettisten Beppe Grillo ... Er hat erkannt, dass es in Zeiten der Politikverdrossenheit ausreicht, einfach nur dagegen zu sein. Populismus und eine Internet-Offensive machten ihn zum strahlenden Sieger. Obwohl seine Wähler wissen, dass dadurch nichts besser wird - nicht nur in Italien.

Eine heitere Posse zum Lachen, wenn es nicht so Ernst wäre. Italien ist am Ende, finanziell, nun wohl auch politisch. Mich würde es nicht wundern, wenn nun der EU-Rettungsschirm über dem "Stiefel" Europas aufgespannt werden muss. Das heisst, Merkel, Faymann & Co. werden ihre (staatlichen) Geldbörsen zücken und Bunga-Bunga-Land retten.

Aber zuerst müssen die Italiener eine Regierung zusammenbringen ... und das sieht nicht sehr gut aus, dass sie das schaffen werden. Zuviele verschiedene Blöcke, Parteien, Meinungen und Ideologien treffen auf Profilierungssucht, Selbstüberschätzung, Machtgier und Korruption.

Doch Italien ist nicht der einzige Sargnagel des jetzigen Europas. Auch in Frankreich, Spanien, Portugal und auch Griechenland sind die Entwicklungen äusserst besorgniserregend!

Frankreich ist, wie selbst französische Regierungsmitglieder überzeugend behaupten, weitgehend pleite und steht mit dem Rücken zur Wand. Auch der UNESCO-Friedenspreis an Francois Hollande wird nichts daran ändern. Wobei hier auch angemerkt sei, dass Hollande nach Obama der nächste Präsident eines kriegsführenden Staates eine Friedensauszeichnung einer grossen Organisation erhält! Laut einer CEP-Studie entwickelt sich Frankreich mehr und mehr zu einem Krisenland ...

Portugal ist in einer ausweglosen Depression gefangen. Der Staat ist völlig abhängig von EU-Zahlungen und EZB-Krediten. Enorme Jugendarbeitslosigkeit, wirtschaftliche Stagnation, eine zerplatzte Immobilienblase und weiterhin negative Aussichten samt drastischem Sparprogramm lähmen das Land. In den Medien steht kaum etwas, Portugal ist zu weit weg und zu klein um in den Schlagzeilen zu sein ...

Spanien hat immer neue politische und royale Skandale, welche teilweise ziemlich absurd sind. Jedenfalls braut sich bei den Iberern etwas zusammen, das höchst explosiv ist. Noch dazu üben sich die Katalanen und Basken in permanenten Unabhängigkeitsbestrebungen. Immer mehr Menschen sind auf der Strasse, immer mehr Menschen sind wütend, immer mehr Menschen protestieren ...

Griechenland ist ein Beispiel, wie man innerhalb kürzester Zeit einen Staat völlig ruiniert hat. Schuld ist die Regierung, das griechische System und die EU (bzw. die Troika). Ohne das System zu ändern, werden nun alle, wirklich alle, zur Kasse gebeten. Das ist Sprengstoff für den Staat. Dass die Revolten nicht ausgeartet sind, hat einen Grund: die Angst vor einem Militärputsch. Die Militärjunta ist vielen noch in schrecklicher Erinnerung! Den Griechen zur richtigen Zeit einen geordneten Bankrott zu erlauben, wurde jedenfalls verhindert. Das heisst aber auch, dass der schlussendliche Schaden wesentlich höher sein wird. Und davor zittern vor allem die Banken, die in griechische Staatsanleihen wegen der hohen Zinsen investierten, als bereits absehbar war, dass Griechenland pleite ist ...

Bleibt noch die USA zu erwähnen. Die USA zeigt erste Zerfallserscheinungen. Mehrere Bundesstaaten und Metropolen sind bereits bankrott, das Staatsbudget eine reine Farce und Widerstand im eigenen Land regt sich auch. Nicht umsonst haben die USA die innerstaatlichen Behörden beispiellos aufgerüstet und Konzentratioslager gebaut. Nun liegen sie mit einem schwer einschätzbaren Feind im Clinch, mit China. Noch ist es taktisches Geplänkel, das aber schnell ausarten kann. Wer die besseren Karten hat, lässt sich nur erahnen. Die stärkste Waffe Chinas ist in jedem Fall seine Dollar-Reserven und seine US-Treasuries. Werden diese auf den Markt geschmissen, kann die USA binnen weniger Stunden kollabieren. Da hilft dann auch Dollar-Drucken nichts mehr ...

Und in Deutschland? Die ehemalige Wirtschaftslokomotive verliert an Fahrt und eine völlig neue Entwicklung greift langsam aber sicher um sich. Immer mehr Menschen wird bewusst, wie prekär und unhaltbar die politische und rechtliche Situation Deutschlands als besetztes Protektorat selbsternannte Weltverbesserer und alternative Blogger, nein selbst Rechtsanwälte, Juristen und Verfassungsrechtler haben sich der Sache angenommen. Eine beschleunigende Eigendynamik hat die Sache erfasst und immer mehr Deutsche stellen äusserst unbequeme Fragen. Auch hier schlummert eine noch nicht absehbare Explosivität, die hochgehen kann, sobald sich der Medienmainstream dafür interessiert ...

Es ist nur ein Teil von Fakten, welche den Prozess der Krise nicht nur in andere, breitere Bahnen lenken, sondern auch beschleunigen. Das Volk kann gar nicht mehr länger tatlos zusehen, wie "die da oben" versuchen, uns übers Ohr zu hauen, uns zu entrechten, uns zu entmündigen. Irgendwann, wahrscheinlich bald, explodiert der Vulkan!







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)  



Medienschau:



Krise: Das Spielen auf Zeit ist gefährlich - Was konnte man aus den Krisen der letzten Jahre lernen? Die einzige Antwort ist: Wie man am besten auf Zeit spielt. Ist das nicht traurig? Das Einzige, was all die Euroretter, Staaten und Zentralbanken auf die Beine gestellt haben, ist eine Illusion, dass die Krise vorüber sei. Und dass, indem sie die Wunden mit Geld beklebt haben. Der Schmerz wird kurzfristig weniger. In der Folge eitert die Wunde jedoch, weil die Zeit für eine normale Heilung abläuft. So ist das, wenn man wichtige Dinge nicht angeht. (start-trading.de)

Die Eurokrise - mal ganz einfach erklärt - Mir ist aufgefallen, dass die sogenannte Eurokrise immer vielfältigere Strukturen annimmt. Mal wackelt ein Staat, mal wackelt eine Bank und dann wackelt wieder ein Unternehmen. Damit es endlich alle verstehen, will ich heute die Eurokrise mit einfachen Worten erklären. (jennyger.blog.de)

So weit ist es gekommen: “Erst muss Europa seine Hausaufgaben machen!” - Guido Mantega ist der einzige brasilianische Minister, der durchgehend seit sechs Jahren im Amt ist. Verantwortlich für Finanzen, starker Mann des Kabinetts von Dilma Rousseff und internationaler Währungsexperte. Mantega war der wichtigste Akteur des brasilianischen Wirtschaftswunders in der zweiten Legislaturperiode von Luiz Inácio Lula da Silva (2003-2011). (uhupardo.wordpress.com)

Teuronator: I'll be back! (pit-hinterdenkulissen.blogspot.de)

Euro-Pulverfass Frankreich - Die Eurokrise ist laut einer CEP-Studie „keineswegs gebannt“. Frankreich „entwickelt sich mehr und mehr zum Krisenland“. In den Krisenstaaten sei es nicht gelungen, „den Verfall ihrer Kreditfähigkeit zu stoppen“. Mittlerweile seien „auch Italien und Frankreich unmittelbar bedroht“. (mmnews.de)

Italien Wahl: EU verliert Finanz-Marionette (start-trading.de)

Oh Monti Mia! – Warum wir uns um Spanien mehr Sorgen machen müssen - Ein Hoch auf Europa: Wahl-Chaos in Italien, Reform-Stau in Frankreich, Skandale rund um Spaniens korrupte Regierung, Griechenland ohne Perspektive, Berlin im Wahlkampf. (markusgaertner.com)

Italien-Chaos: Schockwellen auf den Finanzmärkten (diepresse.com)

Finanzwelt ist entsetzt: „Die Italiener haben falsch gewählt“ (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Tausende bei Protesten in 60 Städten Spaniens (uhupardo.wordpress.com)

Griechenland: Explosion von sozialen Unruhen erwartet - Nach dem Italien-Drama stehen die Zeichen auch in Griechenland auf Sturm: Beobachter erwarten die Eskalation des sozialen Spannungen und blutige Unruhen. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Souvlaki, Pizza und Snacks Opfer der Krise in Griechenland (griechenland-blog.gr)

Krisen-Tourismus in Griechenland - Nach Religionstourismus, Agrotourismus und sogar Sextourismus gibt es in Griechenland nun auch einen organisierten Krisen- und … Erniedrigungstourismus. (griechenland-blog.gr)

Israel erteilt Rothschild-Firma Öl-Lizenz in Golanhöhen (gegenfrage.com)

Warum die US-Notenbank ihre Gelddruckmaßnahmen nicht aussetzen wird (propagandafront.de)

USA drohen Einschnitte um 1,2 Billionen Dollar - Die Vereinigten Staaten steuern erneut auf die „Fiscal Cliff“ zu: Wenn sich Republikaner und Demokraten bis Freitag nicht einigen, drohen Sparmaßnahmen beim Militär sowie Entlassungen.(diepresse.com)

Warum die Bankenelite Unruhen in den USA will - Alle Anzeichen deuten darauf hin, dass sich die Behörden in den USA auf weitverbreitete Unruhen vorbereiten. Diese Entwicklung ist keineswegs zufällig, sondern Teil einer oft bewährten Methode der Bankenelite, die Kontrolle eines Landes an sich zu reißen, sich seines Wohlstandes zu bemächtigen und Land und Leute in die Neue Weltordnung zu zwingen. (kopp-verlag.de)

Coupon-Schnippler in den USA signalisieren eine Rezession (markusgaertner.com)

Neue US-Waffen: „Menschenverhalten steuern“ (ruvr.ru)

Washington droht jetzt Pakistan mit Sanktionen (alles-schallundrauch.blogspot.co.at)

USA bereiten Cyberkrieg gegen China vor (krisenfrei.wordpress.com)

Erneut Drohne im Iran während Manöver abgefangen (pravdatvcom.wordpress.com)

China: KP gesteht Existenz von Krebsdörfern - In Hunderten von Dörfern ist wegen verpesteter Luft und vergifteten Wassers die Zahl der Krebserkrankungen überdurchschnittlich hoch. Erstmals erkennt das nun das Regime an. (diepresse.com)

Eisenbahningenieur Pachauri vom IPCC räumt ein: ‚keine globale Erwärmung seit 17 Jahren‘ - Christopher Monckton of Brenchley: Nach meinem Statement auf der Klimakonferenz in Doha (siehe Video unten) im vergangenen Dezember, dass es seit 16 Jahren keine globale Erwärmung mehr gegeben habe, fühlte sich Dr. Rajendra Pachauri, der Eisenbahningenieur, der aus irgendwelchen Gründen dem „Wissenschafts“-Panel des IPCC vorsitzt, bemüßigt zuzugeben, dass es seit 17 Jahren keine globale Erwärmung mehr gegeben hat. (eike-klima-energie.eu)

Unser Universum - Sonnenstürme - In beeindruckender und sehr gut recherchierter Arbeit dokumentiert dieser neue Bericht erstmalig das Zusammnewirken von Sonnenstürmen, dem Erdmagnetfeld, einer möglichen bevorstehenden Polumkehr und globalen Stromausfällen. Eine sehr empfehlenswerte Dokumentation der Zusammenhänge und Gefahren, die in dieser Form so noch nicht vorhanden war. Prädikat sehenswert! (z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.co.at)

Ehem. Chefpilot der Deutschen Lufthansa über UFOs (z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.co.at)

Die EU-”Datenschutz”-Grundverordnung – ein Werk von Psychopathen - Das verrückte Kommissarsgesindel in Brüssel hat nun die EU Datenschutz-Grundverordnung auf den Weg gebracht. Es ist die Nuklearbombe gegen jegliche Kritik im Internet. Eine völlig verrücktes und satanisches Werk von Psychopathen, die wir schleunigst zum Teufel jagen müssen. (politaia.org)

Kurz-Protokoll zur Abgabe “meines” Personalausweises ... (derhonigmannsagt.wordpress.com)

Gut bezahlt: 180.000 Euro für V-Mann - Wollten Sie schon immer einmal viel Geld verdienen und dabei so richtig die Sau raus lassen? Dann bewerben Sie sich beim Verfassungsschutz als V-Mann/Frau und das am besten im Bereich Rechtsextremismus. (marialourdesblog.com)

BBC steht im Zusammenhang mit Berichterstattung über 9/11 vor Gericht (politaia.org)

Francois Hollande erhält UNESCO-Friedenspreis - Die UNESCO hat den französischen Präsidenten Francois Hollande mit dem Friedenspreis ausgezeichnet. Nach Friedensnobelpreisträger Obama erhält damit ein weiterer kriegführender Präsident eine Friedensauszeichnung einer großen Organisation. (gegenfrage.com)

Welche Fische dürfen wir überhaupt noch essen? (kurier.at)





Keine Kommentare: