Freitag, 30. November 2012

Handywahnsinn

Der Handywahnsinn hat als Volkskrankheit vor allem unsere jüngere Generation befallen ;-) Es wird nicht mehr geredet, geplaudert, geschaut, sondern fast ausschliesslich mit virtuellen Freunden in den sozialen Netzwerken kommuniziert oder mit realen Freunden "geSMSt" ...

"Ich fürchte den Tag, an dem die Technologie unsere  Menschlichkeit überholt. Die Welt wird dann eine Generation von Idioten sein." (Albert Einstein)



Unterhaltung im Cafehaus ...


Beim gemeinsamen Kaffee ...


Die Schönheiten im Museum geniessen ...


Einen Tag am Strand geniessen ...


Gemütliches Abendessen mit der Freundin ...


Im Stadion sein Team unterstützen ...


Mit Freunden im Restaurant ...


Stadtrundfahrt im neuen Cabrio ...

[gefunden auf: saarbruecker-homepage.de]



Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Mittwoch, 28. November 2012

Ein weiterer EU-Nonsens

Die EU schafft es immer wieder durch absoluten Nonsens und skurille Massnahmen zu verblüffen. Die nächste Verordnung klingt vorerst unglaublich, zeigt aber bei näherer Betrachtung auf, dass wieder einmal die Industrie gute Lobbyarbeit geleistet hat. Naja, wie meistens halt!

Das neue Konvolut nennt sich Speisekarten-Verordnung und zwingt Wirte, Restaurants und Imbissbuden ab Dezember 2014 auch bei unverpackten Lebensmittel die vierzehn wichtigsten Allergene anzuführen. Das sind unter anderem: glutenhaltiges Getreide, Eier, Fisch, Erdnüsse, Laktose, Phenole, Sellerie- und Senferzeugnisse, etc.

Das würd dann wahrscheinlich so aussehen:

Wiener Schnitzel vom Schwein mit Kartoffelsalat
enthält Gluten, Ei, Senf

Und, führen wir diesen Nonsens weiter, kommt die EU sicher in ihrer Abartigkeit noch drauf, auch vor dem Verzehr von Schweinefleisch zu warnen. Denn es gibt Mitbürger, die aus religiösen Gründen kein Schweinefleisch essen. Da müsste schon davor gewarnt werden, samt der Auflistung aller allergenen Stoffe, zugesetzten Stoffe, Farbstoffe und Konservierungsmittel.

Sind wir Europäer nicht mehr mündig genug, um unser Essen normal, ohne Warnhinweise, zu bestellen? Oh nein, da steckt mehr dahinter!

Die Industrie verkauft dann an die Gastronomie bereits fertige Speisen bzw. Menüs. Schon am Packungsteil sind alle Informationen, auch die allergenen Stoffe aufgelistet. Diese müssen nur mehr mittels Steckkarte oder am Computer (copy & paste) in die Speisekarte übertragen werden.

Stell dir vor, mein lieber Freund, ein Gastrom würde einen dieser Stoffe anzugeben vergessen. Tür und Tor für etwaige Schadensersatzklagen wären weit offen! Gastronom zu sein, hiesse dann, einen Hochrisikoberuf auszuüben, der im schlimmsten Fall zum Verlust des Eigentums und der Existenz auf Grund von Schadensersatzklagen führen kann.

Und wir werden mit uniformen Gerichten aus Grossküchen und Industrieküchen kulinarisch verwöhnt. Wollen wir das?

Jetzt wäre es an der Zeit, unseren nationalen Regierungen endlich klar zu machen, dass dieser Verordnungswahnsinn ein Ende haben muss! Jagt diese EU-Bürokraten endlich aus den Tintenburgen!

Denn wenn jemand an einer Nahrungsmittelunverträglichkeit leidet, weiss er ohnehin, was er essen kann und was nicht. Wie auch ein Diabetiker, der weiss wieviel Zucker und Zuckerprodukte, auch versteckte, er seinem Körper zumuten kann. Und ein wenig Verantwortung über uns selbst, sowie die Freiheit selbst für sich zu entscheiden, sollte uns nicht auch noch genommen werden!



Speisekarten-Verordnung erregt Wirte Allergene Stoffe: Wirte und Hoteliers fürchten, dass ihnen die EU mit einer neuen Verordnung in die Suppe spuckt. (kurier.at)

Kommt das Ende frisch gekochter Gerichte? Hoteliers bangen vor EU-Regelung zu allergenen Stoffen - WK-Bundesspartenobmann: "Dann wird nicht mehr frisch gekocht" (derstandard.at)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)  



Medienschau:



Die fatale Abhängigkeit der Staaten von den Banken - Die Staaten sind abhängig von den Banken, weil die Institute mit dem Kauf von Staatspapieren deren Haushalt finanzieren. Eine gefährliche Symbiose, die auf Kosten der Bürger und Steuerzahler geht. (goldreporter.de)

OECD: „Euro in fragilem Zustand“ (diepresse.com)

Banken, macht euer "Testament" - Was passiert, wenn eine Bank Pleite geht? Dafür soll es laut deutscher Bundesregierung nun detaillierte Pläne geben. (kurier.at)

Ein Land im Würgegriff der Hedgefonds - Argentinien muss über zehn Jahre alte Anleiheschulden in Milliardenhöhe bei aggressiven US-Hedgefonds begleichen. Diese treiben ihr Geld mit aller Härte ein. "Keinen Cent für die Aasgeier", sagt die Regierung - denn das könnte die Pleite bedeuten. (kleinezeitung.at)

Kataloniens Separatisten erobern absolute Mehrheit (diepresse.com)

Riskante neue Trickkiste für Athen - Da ein ausreichender Schuldenschnitt politisch und rechtlich nicht möglich ist, wird für Athen neuerlich Zeit gekauft. Die Rückkehr zu einer selbstständigen Finanzierung des Landes rückt noch weiter in die Ferne. (diepresse.com)

Verdoppelung der Tafel-Gäste in Griechenland - In Griechenland lief die diesjährige Verteilung von Lebensmitteln an Bedürftige an, parallel zeigt sich eine Verdoppelung der Anzahl der Personen, die bei Tafeln Zuflucht suchen. (griechenland-blog.gr)

Chinas Öl-Importe aus Iran steigen um 19 Prozent (gegenfrage.com)

Russisches Roulette mit der größten Volkswirtschaft der Welt - Die Sparverhandlungen in Washington gehen diese Woche in die zweite Runde. Jetzt geht es ans Eingemachte. Doch während die Wall Street ihre Furcht vor dem “fiscal cliff” bereits abstreift, wird deutlich, dass die US-Wirtschaft längst Blessuren abbekommen hat. Dem Einzelhandel läuft die Zeit davon. (markusgaertner.com)

Die US-ISRAEL Attacke auf Gaza (marialourdesblog.com)

China wird eine Supermacht auf dem Meer - Die wachsende Militärmacht Chinas hat einen weiteren grossen Schritt vollzogen. Auf dem ersten Flugzeugträger des Landes ist zum ersten Mal ein Jagdflugzeug vom Typ Shenyang J-15 gelandet. Damit steht der Einsatzfähigkeit der "Liaonung" bald nichts mehr im Wege. (alles-schallundrauch.blogspot.co.at)

Landminen: Um 40 Euro die Gefahr gebannt - Ein emigrierter Afghane hat eine windgetriebene Kugel entwickelt, die das weltweite Landminen-Problem lösen könnte. Um nur 40 Euro pro Stück. (kurier.at)

Geologische Beweise für einen nuklearen Krieg im Altertum - Gibt es Hinweise darauf, dass frühere Kulturen auf der Erde im Atomkrieg untergingen? Ja, die gibt es, meint Brad Steiger. Nur wird ihre Existenz von der etablierten Wissenschaft bisher nicht zur Kenntnis genommen. Warum wohl? (nexus-magazin.de)

Deutsche bangen vor Blackout - Vergangenen Februar schrammten Teile des deutschen Stromnetzes knapp an flächendeckender Zwangsabschaltung vorbei - Laut Strombranche ist es daher fraglich, ob die Reservekapazitäten diesen Winter reichen werden. (kleinezeitung.at)

Extreme Hundstage mit über 40 Grad werden Realität
(kurier.at)





Sonntag, 25. November 2012

Multi Kulti wird immer mehr zur Bedrohung

Österreich war lange Zeit ein grosses Reich, die Donaumonarchie unter den Habsburgern. Zu Österreich gehörten damals viele Länder bzw. Staaten die teilweise heute eigenständig sind: Böhmen, Mähren, Bukowina, Slowakei, Ungarn, Slowenien, Slavonien, Bosnien, Transylvanien, Galizien und Südtirol. Dadurch ist Österreich, vor allem im Raum der ehemaligen Reichs- und heutigen Bundeshauptstadt ein Schmelztiegel der verschiedenen Rassen des grossen Reiches geworden.

Es war normal für uns dass jeder Zweite einen nicht deutschen, meist slawischen Namen trug. Noch vor dem ersten Weltkrieg wurden in der k&k Armee sogar Imane aufgenommen, da durch Bosnien auch Moslems Österreicher wurden.

Integration war noch ein Fremdwort, passierte aber trotzdem. Es waren alles Österreicher, die Tschechen, die Böhmen, die Ungarn, bis hin zu den Bosniern (Bosniaken). Multi Kulti, würde man heute dazu sagen, wurde gelebt, ohne grössere Reibereien und Schwierigkeiten, sieht man von einigen Ortstafelnstreitereien mal ab.

Doch seit einigen Jahren ist aus diesem Multi Kulti Schmelztiegel eine Bedrohung erwachsen. Plötzlich wurde aus gelebter Integration speziell aus einer völlig neuen Migrantenschicht, deren Ursprungsland nicht im ehemaligen Habsburgerreich war, eine offensichtlich selbstgewählte Ghettoisierung und Segregation (Entmischung, Abtrennung). Nämlich jene der Türken und in Folge weiterer Moslems.

Dies entspricht auch dem herrschenden Trend in Europa, wo eben diese Gruppe sehr selbstbewusst und fordernd auftritt. Und dadurch auch Grenzen überschreitet. Das österreichische Volk sieht sich immer stärker in ihrer Kultur und Tradition bedroht. Nicht zu Unrecht, wie zwei Aussagen belegen:

Ein Arzt in einem Spital klagt offen über türkische Patienten, die zum einen keine wie auch immer geartete Wartezeit akzeptieren, möglichst viele und zum Teil auch nicht relevante Untersuchungsarten lautstark einfordern und dem Krankenkassenträger in der Regel wesentlich teurer kommen, als Einheimische. Sollte ein Arzt das Geforderte nicht sofort umsetzen, kommt umgehend der Vorwurf von Rassismus, Fremden- und Religionsfeindlichkeit! Andererseits wird auch bewusst gesagt, dass die Österreicher genug Geld haben um das alles zu bezahlen ...

Eine Volksschullehrerin hat enorme Probleme mit einem türkischen Buben, der sie absolut nicht akzeptiert. Laut seiner Aussage braucht er einer Hure (einer Frau) nicht zu folgen ... das hat ihm sein Vater gesagt. Vor dem Direktor der Volksschule bekräftigt der Vater diese Ansicht: "Sein türkischer Sohn braucht sich von einer Frau nichts sagen lassen! Keine Frau sagt, was ein türkischer Mann, tun soll ... auch kein Volksschüler!"

Ich selbst war in der Vergangenheit viel unterwegs und habe auch einige Zeit im Ausland verbracht. Oberste Prämisse war für mich immer die Anpassung und Integration in einem fremden Land. Denn hätte ich das nicht gekonnt, wäre ich fehl am Platz gewesen und hätte heimreisen müssen. Jene Länder, in denen ich mich aufhielt, waren mein Gastland - im wahrsten Sinne des Wortes!

Und genau das fordere ich von ALLEN Migranten in Österreich bzw. in Europa. Wir haben eine jahrhundertalte Kultur und keine Religions-, Volksgruppe oder Rasse hat das Recht, diese überhaupt nur in Frage zu stellen. Wir Österreicher sind, genauso wie die Deutschen, Franzosen, Schweizer, Italiener, etc. stolz auf unsere Kultur aus der wir stammen.

Kommt nun eine immer stärker werdende Migrantengruppe und möchte die Scharia einführen, Christen (und nicht Bekennende) als Untermenschen ansehen, die Verschleierung einführen und allen Österreichern den Schweinsbraten und das Wiener Schnitzel verbieten, dann wird das klarerweise als Bedrohung angesehen!

Ich verlange nicht, dass moslemische Türken Schweinefleisch essen, Weihnachten feiern und ihre Frauen halbnackt und aufreizend herumlaufen müssen. Aber sie müssen akzeptieren, dass dies ein Teil unserer Kultur ist!

Wir brauchen keine Vorschläge zur Integration, wir brauchen auch keine Werbung für den Islam. Österreich hat hunderte Jahre lang Toleranz bewiesen und gelebt!

Dass die in letzter Zeit unverständlichen Forderungen der hauptsächlich moslemischen Migranten, vor allem der Türken, als eine Bedrohung unserer Kultur und Tradition angesehen wird, darf niemand mehr verwundern.

Wenn auch noch publiziert wird, dass der Bildungsstand, vor allem türkischer Migranten, kaum heimisches Niveau aufweist und dass jene Gruppe auch die mit Abstand höchsten Sozialzahlungen bekommt, trägt dies nicht unbedingt zum besseren Verständnis bei.

Ich kenne in Österreich einige Moslems, sowohl bosnische wie türkische, die ich respektiere und teilweise auch sehr gut befreundet bin. Alle haben alledings etwas gemeinsam, sie sind integriert, angepasst und respektieren uns Österreicher ebenso wie unsere Tradition und Kultur. Darunter ist auch ein türkisch-moslemisches Pärchen, das in Wien ein Unternehmen hat und zu besonderen Anlässen in Lederhose und Dirndl kommt! Statt Wein und Bier trinken sie Limonade und Wasser und statt Wiener Schitzel vom Schwein eben eins von der Pute ...

Österreich braucht Zuwanderer, Migranten. Denn unsere Bevölkerung schrumpft und vergreist. Kommen keine Migranten mehr in unser Land, ist es mit unserem Wohlstand auch bald vorbei, denn irgendwer muss die kommenden Renten bezahlen bzw. erarbeiten. (... sofern das System als solches nicht kollabiert!)

Aber was wir alle verlangen müssen, ist Respekt und Akzeptanz unserer Kultur und unserer Tradition. Und kein Fordern morgenländischer und damit kulturfremder Strukturen!

Aber ich fürchte, das wird kaum eintreten und die Differenzen werden unüberbrückbar! Und dann wird es, nicht nur bei uns, sondern überall in Europa, Strassenkämpfe bis hin zu Religions- und Ideologiekämpfe kommen.

Oder aber unser Währungssystem kollabiert und der Crash legt die Sozialkassen trocken. Dann sind viele ohnehin wieder unterwegs in ihre Heimat, weil dann nichts mehr zu holen ist ...







Werden sie Migrant!

1. Begeben Sie sich illegal nach Pakistan, Marokko, Ägypten oder in die Türkei. Sorgen Sie sich nicht um Visa, Zollgesetze und sonstige Lächerlichkeiten
2. Wenn Sie angekommen sind, fordern Sie erstmal umgehend von Ihrer Kommune Ihrer Wahl eine kostenlose medizinische Versorgung für sich und Ihre Familie. Achtung: Bestehen Sie darauf, dass alle Mitarbeiter der Krankenkasse Deutsch sprechen und die Kliniken Ihr Essen nur so vorbereiten, wie Sie es aus Deutschland gewöhnt sind. Kritik an Ihrem Verhalten weisen Sie empört als »rassistisch« zurück.
3. Bleiben Sie Deutschland auch in der neuen Heimat treu und hängen Sie deutsche Fahnen in Ihr Fenster oder an Ihr neues Auto. Apropos: Verlangen Sie nachdrücklich einen Führerschein. Eine Versicherung brauchen Sie nicht zum Fahren, die benötigen nur Einheimische.
4. Sprechen Sie zuhause nur Deutsch und sorgen Sie dafür, dass Ihre Kinder es genauso machen. Bestehen Sie unbedingt darauf, dass alle Formulare, Anfragen und Dokumente für Sie übersetzt werden.
5. Fordern Sie, dass im Musikunterricht Ihrer Kinder ab sofort westliche Popmusik eingeführt wird. Verlangen Sie die Einrichtung einer Marienkapelle.
6. Lassen Sie sich nicht diskriminieren! Organisieren Sie Protestzüge gegen Ihr Gastland und dessen Einwohner und gegen die Regierung, die Sie ins Land gelassen hat! Billigen Sie Gewalt gegen Nicht-Christen und Nicht-Europäer.
7. Setzen Sie durch, dass Ihre Frau textilfrei baden und leicht bekleidet einkaufen gehen darf!
8. Beachten Sie keine Hinweise oder gar Zurechtweisungen der einheimischen Polizei oder Justiz! Diese hat Ihnen gar nichts zu sagen! Machen Sie den Betreffenden klar, dass für Ihre Gesetzestreue nur ein deutscher katholischer Geistlicher zuständig ist.
9. Überzeugen Sie den Bürgermeister Ihres Wahlortes vom Wohlklang sonntäglicher Kirchenglocken.
10. Gehen Sie gegen unchristliches Brauchtum in Kindergarten und Schule vor! Regen Sie an, statt Ramadan künftig Ostern und Weihnachten zu feiern.
11. Beschweren Sie sich vehement, wenn es in Ihrer Kantine oder beim Grillfest keine Schweinshaxe gibt!
12. Suchen Sie sich Verbündete! Bitten Sie liberale Politiker und Journalisten, Ihren »Menschenrechten« Nachdruck zu verleihen.

Viel Erfolg!

[Gefunden bei hartgeld.com]



"Wir Moslems können nicht gleichzeitig mit euch existieren" - Warum die Christenverfolgung in der islamischen Welt zunimmt: Wo die Scharia regiert, haben Nichtmuslime alles Recht verloren. (diepresse.com)

Islam in Deutschland: Warum viele Muslime rückständig sind - Die Politik behauptet, dass auch Zuwanderer aus islamischen Ländern eine Bereicherung für uns seien. Die Realität ist allerdings eine völlig andere. (kopp-verlag.de)


Menschenverachtende Aussagen im Religionsunterricht - Eine Islamlehrerin verstört ihre Schüler mit homophoben Aussagen, doch niemand will öffentlich darüber reden - aus Angst, ihre Religion würde pauschal verurteilt werden. (derstandard.at)

Moslems wollen aus Belgien einen islamischen Staat machen (unzensuriert.at)

Saudiarabien: Dialog in Wien, geschlagene Christen daheim - Am Montag wird das Zentrum für interreligiösen Dialog Wien eröffnet. Im Land der heiligen Stätten des Islam ist für Andersgläubige kein Platz. Der Bau von Kirchen ist in Saudiarabien weiter undenkbar. (diepresse.com)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)  



Medienschau:



Prof. Hankel – Am Vorabend der Inflation – Der Euro vor dem Ende - Prof. Dr. Wilhelm Hankel mit einem Vortrag zum Thema Euro-Krise. Dabei spricht er nicht nur Hintergründe und Zusammenhänge an und klärt über die Risiken auf, er zeigt auch Lösungsvorschläge für einen Ausweg aus der Krise auf. (krisenfrei.wordpress.com)

Europa zwischen Revolution und Kommandowirtschaft - Europa zerfällt. Wechselnde Allianzen kennzeichnen die Politik, die Wirtschaft kollabiert, und den Bürgern droht existenzielle Not. Die fragile Gemengelage erinnert zunehmend an die Zeit vor dem Ersten Weltkrieg. (geolitico.de)

"Tiefste Spaltungen": EU-Budget-Poker droht zu scheitern - Mehrere Regierungschefs äußern sich skeptisch zu einer Einigung. Ein neuer Sondergipfel im Jänner ist im Gespräch. Für Österreichs Bauern ist eine geringere Kürzung vorgesehen. (diepresse.com)

Weckruf der Bundesbank: Dem Finanzsystem droht der Kollaps (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Bilderberger & Co.: elitäre Machtzirkel im Zerrspiegel von Medien und Wissenschaft (zeitgeist-online.de)

Krise: Die Angst vor den unbekannten Folgen - Eigentlich sollten die Menschen im 21 Jahrhundert viel entwickelter sein, als sie sich derzeit geben. Sie verhalten sich nämlich wie die alten Kulturen: primitiv und ängstlich. Das ist im Umgang mit der Finanzkrise besonders deutlich geworden. (start-trading.de)

EU plant Steuer-Gefängnis - Brüssel will die Umzugs- und Niederlassungsfreiheit in Europa stoppen wegen angeblicher legaler Steuerflucht.  Betroffene Unternehmen und Bürger müssten nachweisen, dass es neben den steuerlichen noch andere Gründe gibt für ihren Umzug in ein anderes Land. (mmnews.de)

Wie die Politik unsere Altersvorsorge vernichtet (goldreporter.de)

BRD = souveränes Land? (krisenfrei.wordpress.com)

Und wenn die BRD ab morgen ein souveräner Staat wäre, was dann? Ganz ehrlich sind wir zunehmend genervt!  Völlig egal welches gesellschaftskritische Thema gerade auf unseren Seiten besprochen wird, man kann darauf warten, dass jemand daher kommt, der im vollen Bewusstsein seines exklusiven Geheimwissens kommentiert:  “Das liegt daran, dass die Bundesrepublik Deutschland gar kein souveräner Staat ist. Informiert euch mal!!!!!”  -  Die fünf Ausrufezeichen aller derjenigen, die im Prinzip nichts zu sagen haben und deswegen gezwungen sind, ihre Aussage mit Rudelsatzzeichen zu befeuern, fehlen selten.  Nicht ein einziges Mal hat sich bisher einer dieser Geheimwissens-Inhaber in diesem Blog die Mühe gemacht zu erklären, welche Probleme denn ab morgen verschwinden, wäre die BRD ein souveräner Staat. (uhupardo.wordpress.com)

Österreich: 80 Prozent des Nationalbank-Goldes in England (kurier.at)

Frankreichs AAA-Verlust: Schwerwiegende Folgen für EFSF und ESM möglich (wirtschaftsfacts.de)

„Frankreich ist das neue Spanien“ – Finanzexperte sieht Frankreich im Epizentrum einer neuen Euro-Krise (pravdatvcom.wordpress.com)

Italien: Immobilienmarkt bricht zusammen - Unter dem Druck der schweren Rezession stöhnt die italienische Immobilienbranche wegen dramatischen Verlusten. (format.at)

Spanischer Zentralbank-Chef: Regierung wird Defizitziele in 2012 und 2013 verfehlen (wirtschaftsfacts.de)

Fitch stuft Zypern um zwei Noten herab - Dem pleitebedrohten Land macht die enge wirtschaftliche Verflechtung mit Griechenland zu schaffen. Eine weitere Herabstufung droht. (kurier.at)

Die Griechenland-Panik geht um (start-trading.de)

Hohe Lebensmittelpreise, weniger Sozialleistungen: USA von Hungersnot bedroht (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Marionettenstaat USA ... von Paul Craig Roberts, Institute for Political Economy (krisenfrei.wordpress.com)

10 Jahre später – Die Helikopter kreisen immer noch, die Erholung bleibt bisher jedoch aus - Autsch! Fast habe ich das vergessen: Ben Bernankes berühmte Helikopter-Rede. Heute ist es auf den Tag 10 Jahre her, dass der Chairman diesen Vortrag hielt: “Deflation: Making Sure ‘It’ Doesn’t Happen Here.” (markusgaertner.com)

Myth-Bust: Vertrag zwischen FED und US-Regierung endet am 21.12.2012 - Wenn die Mayas gewusst hätten, was ihr Kalender noch so alles in die Gänge bringt, man hätte bereits damals das Datum patentiert und eine App entwickelt. Die aktuellste Endzeitstory ist ein am 21.12.2012 auslaufender Vertrag zwischen der Federal Reserve Bank und der Regierung der Vereinigten Staaten. Es ist bemerkenswert, wie viele Ergebnisse man bekommt, wenn man danach im Netz sucht und wie viel davon einfacher Copy & Paste ist. Im englischen Google findet man hunderttausende Ergebnisse. Interessant ist auch, dass Datum oder Daten zum Weltuntergang beliebig austauschbar sind. (iknews.de)

Wir machen Terror um Regierungen zu stürzen - Der sogenannte "Krieg gegen den Terror" ist in Wirklichkeit einer für und mit Terror. Es werden radikalislamische Söldner angeheuert, ausgebildet, mit Geld und Waffen versorgt und dann in die Länder geschickt, wo sie einen "Aufstand" gegen die Regierung durchführen sollen. Dann wird der Weltöffentlichkeit erzählt, die NATO muss aus humanitären Gründen intervenieren, muss den "Rebellen" helfen, um die Bevölkerung von einem bösen Regime zu befreien ... (alles-schallundrauch.blogspot.com)

NAtionalZIonisten: »Es gibt keine Unschuldigen in Gaza. Mäht sie nieder!«
(politaia.org)

Das ‚schmutzige kleine Geheimnis’ der BBC mündet in einen neuen Skandal - Im Schatten der größten Krise der BBC während seiner 90-jährigen Geschichte hat sich ein weiterer Skandal entfaltet, zwar deutlich weniger publik gemacht, der aber enthüllt, wie ausgeprägt die BBC aus der Spur gesprungen ist, in moralischer und professioneller Hinsicht. In der vorigen Woche habe ich berichtet, wie die BBC riesige Summen unseres Geldes für eine Phalanx von Anwälten ausgegeben hat, die sich gegen einen Pensionär in Wales richtet. Damit sollte etwas, das ich ziemlich untertrieben ein „kleines schmutziges Geheimnis“ genannt habe, versteckt gehalten werden. Aber dieses Geheimnis wurde der Welt inzwischen bekannt gemacht und hat damit bestätigt, wie schlimm die BBC seine Aufgabe missversteht hinsichtlich eines der weitreichendsten Angelegenheiten unserer Zeit. (eike-klima-energie.eu)

Die Mainstreammedien geben jetzt offen zu: FBI und CIA lesen alle Ihre E-Mails! - Wir alle, die die amerikanische Öffentlichkeit davor warnen wollten, dass Big Brother alle Internet-Nutzer überwacht, wurden jahrelang verteufelt, verleumdet und verlacht.  Aber jetzt bestätigen die Mainstreammedien, dass wir Recht hatten! (kopp-verlag.de)

Überwachungsstaat - DDR-Postkontrolle in der Bundesrepublik (3sat.de)

Spionage-Puppen - Modeketten spionieren mit Schaufensterpuppen Kunden aus. Schaar: “rechtlich mehr als zweifelhaft”. (pravdatvcom.wordpress.com)

Tor vs. HTTPS (eff.org)

Guatemala beginnt Feiern zur Maya-Zeitenwende - Am 21. Dezember geht die "Lange Zeitrechnung" der Maya zu Ende. Der Umstand führte zu Spekulationen über einen Weltuntergang. (diepresse.com)

"Witch": 61 Jahre alter Computer arbeitet wieder - 2,5 Tonnen schwerer Harwell Dekatron wurde in den 1950ern vom britischen Atom-Energie-Programm genutzt. (derstandard.at)

Tritt den Bernank so weit du kannst ...
Nachdem der Bernank sich so enorme Mühe gegeben hat, Unmengen an Dollars zu erzeugen und mit seinem Helikopter abzuwerfen, präsentieren wir euch hier ein schönes Spiel, mit dem man dem Bernank danken kann, für alle seine Gaben, die er uns beschert hat ... (der-klare-blick.com)





Freitag, 23. November 2012

Der DisPo und die Arschkarte

Volker Pispers - Der DisPo und die Arschkarte (19.11.2011 - Mitternachtsspitzen)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Dienstag, 20. November 2012

Da sind noch zwei Fragen offen ...

... zu denen ich beim besten Willen keine Antworten finde!



1) Ist die Griechenland-Pleite ein geplanter Betrug? Geschätzte 50 Billionen Kubikmeter Erdgas (!!!) lagern vor den Küsten griechischer Inseln. Das ist keine Neuigkeit, bot schon vor einigen Jahren ein skandinavisches Konsortium über 250 Milliarden €uro für die Förderrechte. Stimmen die Gerüchte, dass die Vermarktung der Rechte Goldman & Sachs bekommen hat, weil sie die Berater der griechischen Regierung sind und dadurch auch entsprechend viel Einfluss haben?
Übrigens, Zypern will auch eine zweistellige Milliarden Euro-Rettungssumme ... wird dort das gleiche Spiel gespielt? ... da auch Zypern, neben der Türkei und Israel ihre Förderrechte im südöstlichen Mittelmeer in Anspruch nehmen oder verkaufen könnten.
Ein Schelm, der dabei Böses denkt!

2) Da die USA nun im eigenen Land die angeblich grössten Erdölvorkommen der Erde gefunden hat, hören sie nun auf Kriege zu führen und Länder zu überfallen? Das Öl liegt in Colorado und Utha in einer Schieferlagerstätte und wird auf mindestens 3 Billionen Barrel geschätzt. Dreimal mehr, als die gesamte Welt in 100 Jahren gefördert bzw. verbraucht hat. Stimmt das, und davon ist auszugehen, dann wird die USA vom Erdölimporteur zum Erdölexporteur ... und braucht nicht andere Länder überfallen und erobern um an ihr Öl zu kommen.
Wird, weil er dann nicht mehr gebraucht wird, verkleinert, der US-Militärapparat? Oder werden neue Feinde gesucht, gegen die man Krieg führen kann?







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)  



Medienschau:



Euro-Finanzminister hoffen auf ein Wunder – oder: Der (politische) Zweck heiligt die Mittel (wirtschaftlichefreiheit.de)

Börsen in Angst - Kriegs-, Rezessions- und Verschuldungsängste dominieren die Börsen. Israel kurz vor Kriegsausbruch. Iranproblematik verschärft sich. Flächenbrand droht im Nahen Osten. Merkel mahnt Menschenrechte in Russland an. Börsen in freien Fall. (mmnews.de)

Globales Schattenbankensystem birgt höhere Risiken als jemals zuvor - Das globale Schattenbankensystem entzieht sich auch nach dem Bankencrash im Jahr 2008 jedweder Kontrolle und Regulierung, was eine sich fortsetzende Prosperität zur Folge hat. In 2011 erreichte der finanzielle Gesamtumfang von Offshore-Vehikeln und Conduits eine neue Rekordmarke von $67 Billionen. Zwar wird durch die Aufsichtsbehörden immer wieder auf die mit diesen Vehikeln verbundenen Systemrisiken hingewiesen, doch ändern tut sich nichts. (wirtschaftsfacts.de)

Eurokrise: Anleger sollten sich gegen einen Währungscrash wappnen (propagandafront.de)

Faymann rechnet mit "erheblichen" EU-Mehrkosten - Selbst im Fall, dass Österreich seinen Rabatt erhalten und Kürzungen bei der Landwirtschaft vermeiden kann, werde mehr an Brüssel abzuführen sein als in den letzten Jahren, so Kanzler Faymann. (kleinezeitung.at)

Nur noch Fr-AA-nkreich – Moody´s stuft unsere Nachbarn ab - Moody´s hat gerade Frankreichs Bonität von Aaa auf Aa1 abgestuft, mit negativem Ausblick, was weiteres Ungemach verheißt. Damit ist der Triple-A-Club wieder um ein Mitglied geschrumpft. Hier kommen die Gründe, die Moody´s zu diesem Schritt veranlasst haben. Moody´s ist die zweite der drei großen Agenturen, die den Franzosen das Top-Rating aberkennt. (markusgaertner.com)

Mit Beaujolais und Baguette in die Staatspleite - Das größte Sorgenkind Europas ist Frankreich. Ein Staat, gebaut auf Illusionen. Die "Kaviar-Linken" vertrauen blind auf die alte Stärke des Landes. Weshalb sah bei Frankreich niemand genauer hin? (welt.de)

Portugal: 1.000 neue Steuerbeamte und Denunziation sollen Staatskassen füllen (wirtschaftsfacts.de)

Spanien: Verbot von Bargeldgeschäften ab 19. November 2012 (cbbl-lawyers.de)

Das Zwangsräumungsgesetz und die Panik der Banker (uhupardo.wordpress.com)

Spanien: Allzeithoch bei den Doubtful Loans (querschuesse.de)

Spanische Polizei: „Bürger, vergebt uns, dass wir die Banker und Politiker nicht verhaftet haben!“ - Auch die spanische Polizei ist von den Ausgabenkürzungen der Regierung betroffen. Am Samstag kamen bei einem Aufmarsch in Madrid tausende Polizisten aus ganz Spanien zusammen. Sie drohten unverhohlen der Regierung und riefen: Ihr werdet uns noch brauchen! (pravdatvcom.wordpress.com)

Die Ratten fressen uns auf“: Spanien droht der Kollaps - Hunderte spanische Dörfer und Städte stehen vor der Pleite – ebenso mehrere Regionen. Die nationalen Rettungstöpfe sind leer, die Arbeitslosigkeit steigt weiter. Aber Premier Rajoy verweigert EU-Hilfsgelder. (diepresse.com)

Thousands of police march in Spain austerity protest (rawstory.com)

"Ich befürchte ein langsames Zusammenbrechen des Staates" - Eine Revolution erwartet der Athener Politikprofessor Dimitris Charalambis nicht. Eine "Explosion blinder Gewalt" hält er jedoch für möglich - und eine "Fäulnis des sozialen Systems". (stern.de)

30’000 Griechen wurde im Oktober der Strom abgestellt (gegenfrage.com)

Heilige Steuerhinterziehung in Griechenland - In Griechenland gerieten zum wiederholten Mal hohe Amtsträger und Geistliche der griechischen Kirche in das Visier der Steuerfahnder. (griechenland-blog.gr)

Juncker: „Griechenland hat geliefert“, Tranche soll ausgezahlt werden - Eurogruppen-Chef Jean-Claude Juncker und IWF-Chefin Christine Lagarde sind zuversichtlich über die Auszahlung einer weiteren Hilfstranche für das bankrotte Griechenland. Wie hoch der Betrag auch ausfällt, der größte Anteil des Geldes landet nicht bei den Griechen, sondern bei den Banken. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Japan hat Point-of-no-Return längst überschritten (krisenfrei.wordpress.com)

Nervosität in Washington: China kauft keine US-Staatsanleihen mehr - Im September haben ausländische Institutionen mehr US-Staatsanleihen abgestoßen als erworben. China, der größte Gläubiger der USA, hat seinen Bestand an US-Staatsanleihen seit knapp einem Jahr nicht mehr erhöht. Dies bereitet der US-Regierung zunehmend Probleme, da sie extreme Haushaltsdefizite zu finanzieren hat. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

US-Banken fürchten Crash und drucken sich selbst Geld (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Der versammelte Süden will die USA verlassen - Weil sie sich vom Bund versklavt und von US-Präsident Barack Obama nicht repräsentiert fühlen, wollen sich US-Republikaner, Neonazis und Ku-Klux-Klan-Anhänger aus der Union verabschieden. (welt.de)

Hamas: "Waffenruhe tritt heute Abend in Kraft" (diepresse.com)

Fox News: Angriff auf Gaza nur Generalprobe für Iran? (iknews.de)

Angriff Israels auf Gaza – Warum einen neuen Krieg gegen Gaza? (marialourdesblog.com)

Kriegsbeginn erwartet: Hunderte von Auslandsjournalisten gehen nach Israel (rian.ru)

Zentralrat der Juden fordert Deutschland zum Abbruch der Beziehungen zum Iran auf (irib.ir)

Ein amerikanischer Ölfund, der mehr Öl als die gesamte OPEC enthält - Bohrer in Utah und Colorado stechen gerade in eine massive Schieferlagerstätte, um zu versuchen, Ölreserven zu erschließen, gegen die die Vorräte der OPEC nur ein Klacks sind. Man schätzt, dass sich die Menge förderbaren Öls auf 3 Billionen Barrel beläuft – drei mal mehr, als die ganze Welt während der letzten 100 Jahre verbraucht hat. (eike-klima-energie.eu)

Gasreserven Griechenlands um ein Vielfaches größer als gedacht - Sitzen die Griechen auf immensen Reichtümern? (politaia.org)

NASA Langley arbeitet gezielt an Überprüfung der Widom-Larsen Theorie (LENR/"Kalte Fusion") (melethrons-wastebook.blogspot.de)

Hamsterkäufe: Vorräte rechtzeitig einkaufen (wien-konkret.at)

Lagerfähigkeit von Benzin (hartgeld.com)

Diane M. Harper: "Es kann sein, dass von Aluminium ein Langzeitschaden ausgeht" - Die US-Medizinerin Diane M. Harper war an den Zulassungsstudien der beiden HPV-Impfstoffe Gardasil und Cervarix führend beteiligt. Speziell Gardasil - ein Produkt des Konzerns Merck - entwickelte sich zum weltweiten Bestseller. Doch seit ihrer Zulassung sorgen die HPV-Impfstoffe immer wieder für Schlagzeilen, wenn zuvor gesunde Mädchen und Frauen plötzlich schwer erkranken oder sterben ... (ehgartner.blogspot.co.at)

Die Weltmeere sind fast leergefischt (pravdatvcom.wordpress.com)

Terror-Verdacht: US-Behörden verhaften Designer, weil er zu große Schuhe und eine verrückte Uhr trug (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)





Montag, 19. November 2012

Das koloniale Erbe

Afrika, einst ein blühender, exotischer Kontinent ist seit Jahren in existentiellen Schwierigkeiten. Kaum funktionierende Staaten, wechselnde Diktaturen und Gewaltherrschaften, politisches Chaos, Religions- und Stammeskriege, enorme Umweltschäden, Raubbau an den Bodenschätzen, Überschuldungen, fortschreitende Verarmung und Verelendung zeigt ein düsteres, schlimmes Bild des "schwarzen Kontinents". besserung ist kaum in Sicht.

Doch wer ist schuld an diesem Desaster in Afrika? Grundsätzlich lernten die damals noch "wilden Schwarzen" genannt, von den europäischen Kolonialherren das, was heute den Grossteil Afrikas auszeichnet: Korrruption, autoritäres Regierieren, Sklaverei und Ausbeutung, Raubbau an den Bodenschätzen und die Verachtung der negroiden Rasse.

Später kamen die Waffenlieferungen hinzu - oft an beide Streit- oder Kriegsgegner gleichzeitig - damit sie sich schnell und sicher gegenseitig umbringen konnten.

Darum versuchen viele Afrikaner diesem wirtschaftlichem, finanziellem, ökologischem und visionslosem Desaster zu entfliehen und trotz immenser Schwierigkeiten nach Europa zu flüchten.

Und nun wundern sich die Europäer, die bekanntlich weiterhin Afrika als Selbstbedienungsladen ansehen, dass die Afrikaner nach Europa möchten ...







Vergiftete Geschenke: Wie die EU Afrika in die Armut treibt

Wer im Senegal einkauft, findet auf den Märkten kaum einheimisches Obst und Gemüse: Die Tomaten kommen aus Italien, die Kartoffeln und Zwiebeln aus Holland. In den Geschäften ist es ähnlich: Dort steht Trockenmilch, importiert aus Europa. In Afrika, wo 85 Prozent der Bevölkerung von der Landwirtschaft und Viehzucht leben, können lokale Milchproduzenten ihre Milch nicht mehr verkaufen, weil die importierte Trockenmilch erheblich billiger ist. Der Grund liegt in der Subventionspolitik der EU. Auch die Fischer Afrikas leiden darunter. Einst fuhren sie hinaus aufs Meer und kamen zurück mit reicher Beute. Doch heute gibt es kaum noch etwas zu fangen. Die Gewässer vor Mauretanien und dem Senegal sind leergefischt - von großen Fabrikschiffen, die von Europa, Russland oder Japan aus in See stechen. Die Rechte, vor ihren Küsten zu fischen, wurden den armen afrikanischen Ländern abgekauft - von der Europäischen Gemeinschaft. Weil senegalesische Fischer kaum noch Geld mit der Fischerei verdienen können, rüsten viele ihre Boote um und vermieten sie an Menschenhändler, die Flüchtlinge aus Westafrika auf die Kanarischen Inseln schleusen. Die Bilder sind bekannt. Wer Glück hat, überlebt den Höllentrip. Wer noch mehr Glück hat, kriegt einen spanischen Pass. Und wer das vollkommene Glück hat, findet einen Job. Zum Beispiel als Matrose. Auf einem spanischen Fabrikschiff, das vor der Küste Westafrikas fischt.







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)  



Medienschau:



Düsterer Ausblick für 2013: Der voranschreitende Niedergang der westlichen Industrieländer - Während sich das Jahr 2012 allmählich seinem Ende neigt, fangen wir natürlich damit an, auf 2013 und darüber hinaus zu blicken. Hoffnungen und Träume müssen aber mithilfe des grellen Scheinwerferlichts der heutigen Realitäten abgemildert werden ... (propagandafront.de)

Deutschland: Traumland oder etwa doch nicht? (krisenfrei.wordpress.com)

Justizskandal in Bayern - Interner Untersuchungsbericht der HypoVereinsbank belegt Aussagen von Gustl Mollath. (swr.de)

Honorare als Korruptions-Geldwäsche? 18.000-25.000 € zahlen Banken, bankrotte Kommunen etc. für Vorträge von Peer Steinbrück und zahlreiche andere Politiker in einflussreichen Positionen. In der bisherigen Diskussion ging die wichtigste Frage unter: Warum zahlen Organisationen so viel Geld für so wenig Gegenleistung? (buergerstimme.com)

In der Londoner City laufen längst die Planspiele für den „Brexit“, den britischen EU-Exit (marialourdesblog.com)

Die Zeitbombe in den Vorstädten - "Wir hier, ihr dort" - Frankreich: In den "sensiblen urbanen Zonen" steigt die Armut und die Arbeitslosigkeit weiter, die Politik hat bislang keine funktionierende Lösung dafür gefunden. (heise.de)

1000 Tote wegen fehlender Krankenhausbetten in Griechenland (griechenland-blog.gr)

Erster großer Bailout im US-Rentensystem zeichnet sich ab (wirtschaftsfacts.de)

Die Invasion von Gaza ist Teil einer umfassenderen militärischen Agenda von USA, NATO und Israel. Wird hier eine militärische Eskalation vorbereitet? Am 14. November wurde der Militärchef der Hamas, Ahmed Dschabari, durch einen israelischen Raketenangriff ermordet. Dieser Angriff weist eine zynische Ironie auf, denn wenige Stunden zuvor war der Hamas der Entwurf eines permanenten Waffenstillstandsabkommens mit Israel übermittelt worden. (kopp-verlag.de)

Deutsche Regierung will deutsche Armee an Angriffskrieg gegen Syrien beteiligen (marialourdesblog.com)

Wir müssen uns auf Extremwetterereignisse vorbereiten und nicht vergeblich versuchen, sie zu verhindern - Der Tropische Sturm SANDY erinnert uns daran, wie wichtig es ist, uns auf natürliche Wetterereignisse vorzubereiten. (eike-klima-energie.eu)

Nach Supersturm »Sandy« schulden liberale Medien und Weißes Haus Preppern und Survivalisten eine gehörige Entschuldigung - Nach Supersturm »Sandy« sind Prepper die neuen Propheten. Und wer nicht vorgesorgt hat, zählt zu den neuen Obdachlosen. (kopp-verlag.de)

“Cannabisöl ist ein hochwirksames natürliches Krebsheilmittel” – So lautet die Überschrift eines Artikels im Magazin Naturalnews. Und tatsächlich: Zahlreiche Menschen im Internet bestätigen, dass sie ihren Krebs erfolgreich mit dem in fast allen westlichen Staaten verbotenen Kraut erfolgreich bekämpft haben. Die Pharmaindustrie hat – wie im Fall von Vitamin B17 – keinerlei Interesse an einer Zulassung von Cannabis, wenigstens als alternatives Krebsheilmittel. Obwohl Studien die Wirksamkeit bestätigen. (gegenfrage.com)





Samstag, 17. November 2012

Mangelndes Vertrauen in die Politik & Politikverdrossenheit

Vertrauen in die Politiker und generell in die Politik ist kaum mehr vorhanden und Politikverdrossenheit macht sich breit. Verwunderlich? Nein, die Damen und Herren Politiker haben sich das selbst zuzuschreiben. Sie tun alles in ihrer Macht liegende, um als unglaubhaft, inkompetent, ahnungslos, opportunistisch und mediengeil zu erscheinen. Manchmal sogar als volkverräterisch und staatsfeindlich.

Wer nimmt diese Berufsgruppe noch ernst, wer glaubt noch ihren Ausführungen, Prognosen und Programmen? Sie haben in den letzten Jahren wohl alles falsch gemacht, was nur falsch zu machen war ... Nicht zuletzt sind auch sie verantwortlich für die sich immer mehr zuspitzende Krise. Alle Warnungen und ökonomischen Grundsätze ignorierend, viel heisse Luft ohne Inhalte redend und mit Scheuklappen versehen, versuchen sie, als Marionetten und Handlanger der Finanzindustrie und der Konzerne mit mittlerweile astronomischen Finanzaufwand das System irgendwie zu halten, bevor es in einem Mega-Crash an die Wand gefahren wird.

Ex-Bundesfinanzminister Peer Steinbrücks Erkenntnis, dass das Licht nicht das Ende des Tunnels, sondern der entgegenkommende Zug sei, ist bezeichnend dafür. "Wir haben das nicht kommen sehen!", werden wir wohl noch öfters hören müssen.

Klar, wir Menschen lernen aus Erfahrung. Doch man muss nicht jede Erfahrung selbst machen müssen, die Geschichte zeigt ohnehin genug auf.

Doch warum handeln Politiker so? Und gibt es Alternativen?

Zum einen sind sie scheinbar fest verankert in einem alten, reformbedürftigen System, mit Ideologien und Grundsätzen, die heute kaum mehr Relevanz haben. Sie züchten ihren eigenen Nachwuchs innerhalb der Parteikaderschmieden aus jenen kritikunfähigen Emporkömmlingen, die ihnen kaum gefährlich werden können - bis zur Ablöse, die nicht selten eine Altersablöse ist. Freigeister und Querdenker sind nicht erwünscht, ebenso nicht Menschen mit Ausstrahlung und Charisma. Manipulier- und lenkfähige, abhängige Parteisoldaten - nicht mehr und nicht weniger.

Zum anderen kommen Systemveränderungen, wie zB. ein drastisch reformiertes Bankensystem ohnehin nicht in Betracht. Einerseits, weil deren Macht gegenüber der Politik zu gross ist, andererseits, weil es politisch fast nicht durchsetzbar wäre. Deshalb wird alles möglichst beim Alten belassen und dies verteidigt, solange es möglich ist.

Darum gibt es im herrschenden Politsystem auch keine wirklichen Alternativen. Die Farben der Parteien sind nur auf den ersten Blick unterschiedlich. Tatsächlich sind ihre Programme und Ideologien ziemlich ähnlich und haben mit den Bezeichnungen und Namen der Parteien - bürgerlich-konservativ, freiheitslich-liberal, sozialdemokratisch, grün-ökologisch - kaum mehr Übereinstimmungen.

Ich sehe, weder in Österreich noch in Deutschland, einen kommenden Politiker, egal ob Mann oder Frau, der Charisma hat, intelligent ist und den Mut zu tiefgreifenden Veränderungen aufbringt!

In diesem System, das ohnehin an allen Ecken und Enden krankt und aufreisst, ist politisch nicht mehr zu erwarten! Dass sie, die Merkels, Schäubles, Faymanns und Fekters, sich anstrengen und von ihrem Tun überzeugt sind, offenbart die gesamte Chuzpe der Arbeit der Politiker. Gedankt wird ihnen ohnehin nicht, fühlen sich doch viele verraten, betrogen und belogen ... sicher nicht zu Unrecht!

Man muss die Erwartungen zurückschrauben. Die Probleme der Krise, egal ob man sie als Banken-, Schulden- oder Wirtschaftskrise sieht, werden von dieser Art Politiker nicht gelöst werden, im Gegenteil. Und erst dann kann sich eine völlig neue Generation von Politikern entwickeln. Politiker, denen man auf Grund ihrer Kompetenz und Volksnähe wieder Vertrauen entgegenbringen kann ...







Joschka Fischer will lange Eurokrise, um Deutschland abzuschaffen (pi-news.net)

Frau Merkel und Co., halten Sie uns für blöd? Am 1. März 2010 verkündete unsere Kanzlerin großspurig, dass es keine Haushaltsmittel für Griechenland gebe. Dummerweise war zu diesem Zeitpunkt mehr als hinlänglich bekannt, dass Griechenland pleite ist. Zwei Monate später haben die Euroländer und der IWF ein Rettungspaket in Höhe von 110 Milliarden Euro beschlossen. Das Geld kommt zwar nicht direkt aus dem Haushalt, sondern von der Staatsbank KfW – für die dummerweise der Bund bürgt. Somit wird definitiv der Steuerzahler für alle Bürgschaften der KfW zahlen müssen. (heise.de)

Wenn die Politik hohle Phrasen drischt - "Wir sagen es in aller Klarheit: Am Ende des Tages sollten wir die Menschen wieder abholen und unsere Hausaufgaben machen, auch wenn es uns nicht gelungen ist, unsere Inhalte richtig zu vermitteln": Diese Sätze ergeben für Sie wenig bis keinen Sinn? Richtig - wer sagt es den Politikern? (kleinezeitung.at)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)  



Medienschau:



Europa & die Derivatebombe: Die größte Finanzmarkt-Story, über die sich alle ausschweigen (propagandafront.de)

Akute Warnung: Steht ein »Aktien-Crash 2012« unmittelbar bevor? (kopp-verlag.de)

Mass Resignations Now Underway (the2012scenario.com)

Wahnvorstellungen (krisenfrei.wordpress.com)

Justizskandal in Bayern - Gustl Mollath sitzt seit fast 7 Jahren in der geschlossenen Psychiatrie Bayreuth. Begründung: Er leide an einem paranoiden Wahn bezüglich eines Schwarzgeldskandals. Doch dieser Wahn stellt sich jetzt als Wahrheit heraus. (marialourdesblog.com)

Es gärt im Volk, die Wut wächst und die Spannungen nehmen zu - „Wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit. Merkel bei der Wahlkampfrede zur 60-Jahr-Feier der CDU am 05.07.2005 (lupocattivoblog.com)

Großbritannien driftet in den EU-Austritt - Premierminister Cameron attackiert und blockiert derzeit die EU nach Lust und Laune. Daheim steht er aber mit dem Rücken zur Wand. Denn er hat eine innenpolitische Lawine losgetreten, die kaum noch zu bremsen ist. (diepresse.com)

Zypern verweigert jede Reform - Die geteilte Insel will dringend und bedingungslos unter den Euro-Rettungsschirm schlüpfen – und zeigt immer deutlicher, wie wenig das Land in die Gemeinschaft passt. Es hat keinen Bezug zu Westeuropa. (wiwo.de)

Neusprech in Portugal: “Das ist eine Beleidigung der Polizei!” - Portugals Staatspräsident Aníbal Cavaco Silva hat den “Ungehorsam” der Demonstraten am Mittwoch verurteilt und die “Professionalität” der portugiesischen Polizei gelobt ... (uhupardo.wordpress.com)

UPDATE! Generalstreik in Bildern: 150 Festnahmen, 75 Verletzte - Es ist schwer zu tippen nach solch einem Tag! Nach den folgenden Bildern werden Sie das verstehen. Wenn aus irgendeinem Land, das nicht gerade zur EU gehört und dessen “Regime” in Brüssel nicht besonders beliebt ist, die heutigen Vorfälle berichtet würden, die heute in Spanien und Portugal passiert sind, wäre jetzt humanitärer Aufstand in den europäischen Hauptstädten. Politiker in Berlin, Paris und London würden sich lauthals über die “brutalen Methoden einer Diktatur” beschweren. Doch sind es nur die Folgen der “Sparpolitik” in angeblich demokratischen EU-Ländern. (uhupardo.wordpress.com)

Heftplaster gegen Zwangsräumungen beschlossen (uhupardo.wordpress.com)

Piräus in Griechenland wird Pforte für US-Produkte - Eine Vereinbarung zwischen Hewlett Packard – COSCO – TrainOSE macht den Hafen Piräus in Griechenland zur logistischen Pforte für amerikanische Produkte. (griechenland-blog.gr)

Klaus: 'Austritt Griechenlands für Eurozone kein Problem' (diepresse.com)

China: Wegen massiver Korruption ist der Crash programmiert (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Chinas blank polierte Korruption auf Rädern - Vier Millionen Dienstwagen düsen durch China – vor allem Audis. Das ist ein lukratives Geschäft für den Autohersteller. Gegen die ausufernde Dienstwagen-Begeisterung halfen auch Gesetze nicht. (welt.de)

USA: In vier einfachen Schritten zum „Dritte-Welt“-Land (hintergrund.de)

15 US-Bundesstaaten haben Petitionen zum Austritt aus der Union eingereicht - 15 Staaten, einschließlich Texas, streben ein Volksbegehren an, um sich von den Vereinigten Staaten friedlich zu lösen. (politaia.org)

Petitionen für alle Bundesstaaten: Zerfallen die USA in einzelne Bundesstaaten? (iknews.de)

Am “Kliff” wird die Politik neu erfunden – Wenn die Lösung zu spät kommt und Ausnahmen von der Lösung vorab ausgeklüngelt werden (markusgaertner.com)

Absturz der Apple-Aktien könnte zu Crash an der Wall Street führen (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

US-Post steht vor dem Zusammenbruch (format.at)

Gehirnzerstörer Natriumglutamat (mainstreamsmasher.blogspot.co.at)

Sonnenmaximum fällt eventuell geringer als erwartet aus. Oder auch nicht. (z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.co.at)

Französische Gemeinde sperrt "Endzeitgipfel" - Fünf Wochen vor der von Weltuntergangspropheten befürchteten Apokalypse hat die französische Gemeinde Bugarach angekündigt, ihren Hausberg rund um den 21. Dezember zu sperren. Der Ort ist bereits jetzt überlaufen. (kleinezeitung.at)

Droht uns die totale Überwachung – und was ist INDECT? (marialourdesblog.com)

Obama unterzeichnete heimlich aggressivste Cybersicherheitsdirektive aller Zeiten (iknews.de)

Anonymous warnt Israel: Niemand kappt das Internet vor unseren Augen (iknews.de)

Krisenvorsorge: Gold, Papiergeld & der kommende Crash - „Wenn etwas nicht auf immer und ewig weitergehen kann, wird es aufhören.“ (propagandafront.de)

Geschäft mit Nahrungsmitteln für Notzeiten boomt - Krisen, Kriege, Katastrophen: Die täglichen Horrormeldungen und die angeblich bevorstehenden Apokalypse machen vielen Bürgern Angst – so sehr, dass sich immer mehr einen Notvorrat an Lebensmitteln anlegen. (welt.de)





Donnerstag, 15. November 2012

Wald4tler: Unternehmensfinanzierungsmodell der Zukunft - ohne Banken

Heini Staudinger, ein "sturer Unternehmer" im positiven Sinne, zeigt auf, wie zukünftig, unter anderem auch, Unternehmen sich finanzieren können.

Die FMA (Finanzmarktaufsicht) ist eine staatliche Kontrollbehörde und geht ihrem gesetzlichen Auftrag nach.

Die Politiker sind nun gefordert, aber nicht mit Weisungen oder Zurückpfeifen der FMA, sondern durch neue Gesetze, die eine derartige Unternehmensfinanzierung legalisieren. Ich rufe selten nach Politikern, aber hier besteht akuter Handelsbedarf. Bis auf wenige hüllen sie sich zu dieser Sache in Schweigen - was normalerweise auch besser ist ... ;-)

Und weil diese Geschichte nicht nur für Österreicher interessant ist, nochmals zur Vorgeschichte (Sind Banken und deren Geschäfte sakrosankt?): Vor mehr als zehn Jahren wurde Staudingers Kreditrahmen drastisch herabgesetzt, obwohl er Gewinn machte. "Ich habe geglaubt, ich spinne. Das oberste Ziel war dann, bankenunabhängig zu sein", sagt Staudinger laut ORF. Er reagierte darauf, indem er einen Sparverein gründete; Freunde, Verwandte, Kunden sprangen auf das Modell auf. Sie liehen ihm insgesamt drei Millionen Euro; er investierte die Summe, seine Kreditgeber bekamen das Geld samt Zinsen zurück. "Dadurch konnten wir die Firma entwickeln, das wäre mit der Bank nicht möglich gewesen".

Staudinger baute sein Unternehmen sugsessive in einer Gegend mit hoher Landflucht und hoher Arbeitslosigkeit, im niederösterreichischem Waldviertel, auf und beschäftigt derzeit mehr als 100 Mitarbeiter. Noch dazu zu sozialen Konditionen, die anderswo kaum geboten werden. Das Unternehmen bilanziert positiv und erwirtschaftet Gewinne.

Die Waldviertler Schuhe sind hochwertige Qualitätsprodukte und auf Wunsch auch nach Mass lieferbar. Besonders auf Langlebigkeit und Komfort für Füsse und Beine wird Wert gelegt. Waldviertler Schuhe weisen hohen Tragekomfort auf und sind fast unverwüstlich.

Dem Gesetz nach, ist diese unkonventionelle Unternehmensfinanzierung durch Freunde, Bekannte und Kunden, verboten. Ein derartiges "Anlegermodell" dürfen nur Banken - mit entsprechender Banklizenz - anbieten.

Staudinger weigert sich seit Wochen medienwirksam, auf die Forderung der FMA einzugehen, entweder seinen Privatanlegern drei Mio. Euro zurückzuzahlen oder sich eine legale Alternative für sein Bürgerbeteiligungsmodell zu suchen. Staudinger blüht in letzter Konsequenz eine Gefängnisstrafe, wenn er sich, wie angekündigt, weigert, von der FMA auferlegte Strafzahlungen zu berappen.

Die Angelegenheit wäre für die FMA weniger brisant, wenn es sich bei Staudinger tatsächlich um einen Einzelfall handeln würde. Doch dieser ist nur die Spitze des Eisberges. In 39 ähnlichen Fällen ermittle die FMA derzeit in Sachen „illegale Bankgeschäfte“, sagt FMA-Chef Helmut Ettl. Und das seien nur jene, die angezeigt wurden. Drei Branchen sind besonders betroffen: die Solarbranche, gemeinnützige Organisationen (NGOs) und Biobauern.

Nun fragt man sich, warum schiesst die mächtige FMA auf Spatzen? Wo war die FMA als Banken Anlegerprodukte verscherbelten, die offensichtlich nicht halten konnten, was sie versprachen. Wo war die FMA bevor die Banken pleite machten (Volksbank, Kommunalkredit, Hypo Alpe Adria)? Dort wurden Milliarden Euros in den Sand gesetzt, teilweise zu Lasten der Kunden bzw. Anleger, teilweise zu Lasten der Steuerzahler ...

Und wenn, wie im Fall Staudinger, die Bank auch noch ihre Macht zeigen, in dem sie Kreditlinien kürzen oder streichen, obwohl das Unternehmen positiv arbeitet, ist doch einiges an Willkür vorhanden, bei der jeder Betroffene eine realistische Alternative sucht, die aber nur wenige umsetzen können.

Staudinger zeigt mit diesem Modell auf, wie in Zukunft kleine Unternehmen finanziert werden können. Grössere Unternehmen gehen einfach an die Börse oder geben Anleihen aus. Das diese Vorgehensweise den Banken nicht recht sein kann, ist klar. Vielleicht dürfen deshalb Politiker sich nicht positiv zu dem "Waldviertler Finanzierungsprojekt" äussern? Da könnte ja jeder kommen ... und morgen braucht niemand mehr eine Bank!

Meine Damen und Herren Politiker, bevor noch mehr Schaden angerichtet wird, sollten sie handeln! Oder sollen wir weiterhin NUR den Banken ausgeliefert sein, ohne sinnvolle und realistische Alternativen?

Übrigens, Heini Staudinger wird derzeit regelrecht "überschwemmt" mit Anlegeranfragen ...

Und wer Heini Staudinger und sein Konzept unterstützen möchte, kauft einfach diese Schuhe. Es gibt kaum besseres und langlebigeres Schuhwerk als die Wald4tler!







„Bürgerrecht statt Bankenrecht“ - Waldviertler Schuherzeuger holt sich Unterstützung im Kampf gegen Finanzmarktaufsicht. (kurier.at)

Kommentar zu obigen Artikel: Die FMA meint sie müsse die privaten Anleger schützen. In Wirklichkeit schützt sie die Banken. Die FMA ist auch verantwortlich für die Einführung der für 150.000 Anleger ruinösen Fremdwährungskredite. Die Risken dieses Bankenproduktes waren und sind unkalkulierbar und hatten bei den Banken nichts verloren, sondern sind dem Glücksspiel zuzuordnen. Aber die Banken wollten diese Fremdwährungskredite, um das lukrative Geschäft mit den Wertpapieren und Lebensversicherungen zu aktivieren. Wer hafte für den entstandenen Schaden ?? Die FMA ??
Die FMA und die Justiz decken gemeinsam die Gaunereien diverser Banken. Die Gerichte gehen über vor Schadenersatzklagen der Anleger, aber fast keiner kommt durch !!

Kredit ohne Bank: „Nachfrage enorm“ - Nicht nur der Waldviertler Schuherzeuger Heini Staudinger kämpft mit der österreichische Finanzmarktaufsicht (FMA). Diese ermittelt in 39 Fällen. Betroffen sind die Solarbranche, NGOs und Biobauern. (diepresse.com)

Hat die FMA keine anderen Sorgen? (kurier.at)

Hartes Kräftemessen um unerlaubte Bankgeschäfte - Der Konflikt mit einem Waldviertler Schuster spitzt sich zu. Dieser will zu den Höchstgerichten, die Aufsicht droht mit Strafen. (derstandard.at)

Waldviertler Bankrebell bleibt stur - Aufsicht contra Schuherzeuger: Hohe Strafen drohen, aber Unternehmer will seinen Sparverein beibehalten. (kurier.at)

FMA vs. GEA - Hintergrundinformation (w4tler.at)

GEA - Waldviertler Schuhe (gea.at)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)  



Medienschau:



EU: Bargeld soll künftig besteuert werden - Es ist bekannt, dass die EU Bargeld abschaffen will. Der Druck auf die Bürger wird derzeiKfon zwei Seiten aufgebaut. Und die ersten EU-Staaten haben schon angekündigt, Bargeld bald zu besteuern. (brd-schwindel.org)

„Kein Licht am Ende des Tunnels“ - Von Italien bis Litauen protestierten am Mittwoch die Menschen gegen das EU-„Spardiktat“. (kurier.at)

Generalstreik erzielt schnellen Erfolg: EU gibt Sparkurs auf und erlaubt Spanien höheres Defizit (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Angst vor Banken-Crash in Italien (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Tragödie in Spanien: Massenarbeitslosigkeit, Armut und Ausweglosigkeit - Mangels staatlicher Hilfen sind acht Millionen auf Sozialeinrichtungen, Armenküchen und den Rückhalt ihrer Familien angewiesen. (pravdatvcom.wordpress.com)

Tödliche Krise in Spanien - In ganz Europa überschatten Krawalle die Sparproteste. Flüge wurden gestrichen und Fabriken blieben geschlossen, viele sehen aber keinen Ausweg mehr: Die Armut treibt die Menschen vor allem in Spanien auch in Suizid. (kleinezeitung.at)

500.000 Geister-Steuerverweigerer in Griechenland (griechenland-blog.gr)

USA steuern auf Defizit-Katastrophe zu (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Kliff-Hänger in den USA: “Diesmal wird mit Nitroglycerin gespielt” (markusgaertner.com)

Panik im Markt: Anleger verkaufen im großen Stil Aktien (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

USA: Tausende Klein- und Regionalbanken vor dem Kollaps (wirtschaftsfacts.de)

Politiker in Montana will sich in Gold bezahlen lassen - Er fürchtet den Untergang des US-Dollar und hat deshalb beantragt, seine öffentlichen Bezüge in Gold auszuzahlen: Der Republikaner Jerry O’Neil. (goldreporter.de)

Israel übersät Gaza mit Bomben - Tote auf beiden Seiten: Im Nahen Osten toben die schwersten Kämpfe zwischen Israel und Hamas seit Jahren. (kurier.at)

"Wer den Einsatz von Nuklearwaffen erwägt, ist verrückt" - In einer deutlichen Reaktion auf die westliche Eskalation der Kriegsdynamik im Nahen Osten haben führende russische Regierungsvertreter bei einer internationalen Konferenz in Moskau über "Nuklearwaffen und Internationale Sicherheit im 21. Jahrhundert" vor dem Einsatz von Nuklearwaffen gewarnt. (mainstreamsmasher.blogspot.co.at)

PlasmaVersum - Ein Kosmos ohne Urknall - Spätestens seit den Siebzigerjahren wissen wir, daß alle Galaxien und die weiten Bereichen zwischen ihnen von elektrisch leitfähigem Gas, sogenanntem Plasma, erfüllt sind. Als die Urknalltheorie in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts entwickelt wurde, wußte man davon jedoch noch nichts. Deshalb machte man den Fehler, galaktische Vorgänge aus-schließlich mithilfe der äußerst schwachen Gravitation beschreiben und erklären zu wollen. Da wir heute aber wissen, daß 99,99% der Materie im Plasmazustand existieren und dieses Plasma unter dem Einfluß des Elektromagnetismus steht, muß sich auch unser Bild von kosmischen Vorgängen zwangsläufig verändern. Welch faszinierende neue Erkenntnisse die Plasmakosmologie bietet, versuche ich in diesem knapp dreistündigen Film grob darzustellen. Von der Entstehung der Galaxien, über die Natur der Sterne und Kometen, bis hin zu einer alternativen Geschichte unseres Sonnensystems, in dem Krater und andere große planetare Strukturen durch elektrische Entladungen geformt wurden, bietet das PlasmaVersum spannende neue Perspektiven in der Kosmologie. (viaveto.de)

Meditation erzeugt anhaltende Veränderungen im Hirn - Mit einer neuen Studie ist es US-Medizinern gelungen nachzuweisen, dass ein achtwöchiger Meditationskurs messbare und anhaltender Effekte auf Hirnfunktionen haben kann und dies selbst dann, wenn ein Teilnehmer gar nicht aktiv meditieren. Zudem konnten die Wissenschaftler unterschiedliche Veränderungen je nach angewandter Meditationsart feststellen. (grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de)

Geowissenschaft: Pole auf Wanderschaft (pravdatvcom.wordpress.com)

EU plant Kinderbücher-Verbot - Die EU will Kinderbücher verbieten, in denen "veraltete" Rollenklischees verbreitet werden. Die Mutter am Herd oder das Mädchen mit Puppen sollen genauso auf den Index kommen wie Jungs in Baumhäusern. Werden bald "Pipi Langstrumpf" und "Peter Pan" verboten? (mmnews.de)

Hände hoch, Paßwort her! Jetzt also die Paßwörter. Der deutsche Staat trifft Vorbereitungen, sich Zugang zu den sorgsam gehüteten Paßwörtern von Millionen Deutschen zu sichern. Egal ob Handy-Pin, E-Mail-Paßwort oder PC-Zugangscode. Alle diese Daten sollen, wenn es nach der Bundesregierung geht, staatlichen Behörden – also Polizei, Justiz, Geheimdiensten und sogar Ordnungsämtern – über eine „elektronische Schnittstelle“ zugänglich gemacht werden. (jungefreiheit.de)

Kapitallebensversicherung - ein Auslaufmodell (jennyger.blog.de)

Die ganze Wahrheit über die große Lüge - Wenn nur die Hälfte der Geschichte erzählt wird, entsteht ein völlig falsches Bild. In diesem Video wird versucht, die Geschichte vollständig zu zeigen, sodaß sie der Wahrheit näher kommt. Wenn allerdings die ganze Wahrheit erzählt wird, könnte die Welt grundlegend verändert werden. (politaia.org)

Nach Facebook-Eintrag: Landkreis Peine droht 24-Jähriger mit "Idiotentest" - Auf Facebook schimpfte eine 24-Jährige aus dem Kreis Peine über zwei Radarkontrollen an der Landesstraße 320 bei Klein Blumenhagen - prompt bekam sie Post vom Landkreis. Darin wurde ihr eine MPU angedroht, im Volksmund Idiotentest genannt. Die 24-Jährige ist geschockt und verärgert über dieses Vorgehen. (paz-online.de)

Comedy, grandios erklärt: Wie Goldman Sachs die Welt regiert! Der US-Investmentbank Goldman Sachs kann egal sein, wer die Regierungen stellt. Das Geldhaus hat schließlich genügend eigene Leute in wichtigen Stellungen, um Einfluss auf die Politik zu nehmen. Frank-Markus Barwasser alias Erwin Pelzig erklärt in der ZDF-Sendung Neues aus der Anstalt äußerst anschaulich die engen Verflechtungen zwischen Goldman Sachs und den Regierenden der Welt. (goldreporter.de)





Mittwoch, 14. November 2012

Das Video, das Merkel in Deutschland aufzuführen, verhindern wollte

Merkels Regierung hat untersagt, dass in Berlin ein Video gezeigt wird, das den Deutschen die dramatischen Folgen der Sparpolitik in Portugal aufzeigt, und lehnt die Ausstrahlung  in Deutschland “aus politischen Gründen” ab.  Gegen diese Entscheidung hat der Initiator des Films, der ehemalige Chef der portugiesischen Sozialdemokraten (PSD) und Ex-Minister, Marcelo Rebelo de Sousa, bereits offiziell beim deutschen Botschafter in Lissabon protestiert.  Man werde sich von der Weigerung der deutschen Regierung jedoch nicht abhalten lassen und den Menschen in Berlin diesen Streifen zeigen, versicherte er.







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)




Dienstag, 13. November 2012

Demokratie ist Vergangenheit

Während der deutsche Finanzminister Schäuble bereits das Ende der Krise und die gemeinsamen Anstrengungen der Rettungsmassnahmen greifen sieht - wie in einem Gastkommentar im Wall Street Journal publiziert - wird die Situation immer skuriller und gefährlicher.

Die gemeinsamen Anstrengungen, sprich die verschiedenen Rettungsschirme, ausgenommen der ESM, der noch im Aufbau ist, haben bisher keinen positiven Einfluss auf die Krise gehabt. Sie haben die Krise weder entschärft, noch beigelegt. Im Gegenteil, die "Nebenwirkungen" drohen die EU in einem Bürger- und Sozialkrieg zu verstricken. Die obersten Geldverleiher und Hauptretter sind die sogenannte Troika, das Dreigespann IWF, EZB und EU.

Um an Rettungsmilliarden zu kommen, müssen die pleite gegangenen Staaten Sparmassnahmen beschliessen und möglichst umsetzen, welche die Verarmung grosser Bevölkerungsteile, extrem steigende Arbeitslosigkeit, drastische Gebühren- und Steuererhöhungen und ein efährliches Absinken der Wirtschaftsproduktivität voraussetzt. Dass nun das Volk auf die Strasse geht, war vorauszusehen!

Derzeit in Griechenland, Spanien und Portugal. Bald in Italien, Frankreich und Belgien. Die Politik hat vollkommen versagt! Nur möchte man dieses Versagen nicht sehen! Die eigentliche Niederlage und Inkompetenz nicht eingestehen! Deshalb pumpt man immer mehr Geld in die Fässer ohne Boden, nur um das System irgendwie, mehr schlecht als recht, am Laufen zu halten.

Dabei muss jedem klar werden, dass diese Inkompetenz und Selbstüberschätzung in eine Katastrophe führen muss! Egal ob diese Katastrophe Währungscrash, Hyperinflation, Massenenteignung, Diktatur  oder absolute Kontrolle heisst ... oder alles zusammen!

Immer bizarrer werden auch die Anstrengungen der Regierungen Steuern und Aussenstände einzutreiben und die Kontrollmechanismen zu verstärken. In Köln hat bereits eine Razzia, die Offiziellen benennen es schlicht Kontrolle, stattgefunden, wo ein Ubahnstation abgeriegelt und die Bevölkerung kontrolliert wurde. Vor allem bei Steuerschulden, ja, das Finanzamt war auch zugegen, wurde sofort gepfändet!

Aber es steht ohnehin in vielen Staaten ein komplettes Bargeldverbot im Raum. In einigen Staaten gibt es schon Beschränkungen, so wie in Italien, wo Beträge über 1000 € nicht mehr bar bezahlt werden dürfen! Absehbar ist die Einführung einer generellen Debit-Card, einer Super-Kredit-Konto-Krankenkassen-Identifikations-Card, ohne der man schlicht weder Waren noch Dienstleistungen beziehen kann.

Auch der Versuch, ALLEN, also der gesamten Bevölkerung, Passwörter für Emailkonten, Internetaccounts und Computer wegen der allgegenwärtigen Terrorbekämpfung und Bekämpfung der organisierten Kriminalität gesetzlich zu entreissen, wurde bereits unternommen!

Videogesichtserkennungsprogramme liefern mittels hunderttausender Kameras in den Städten bereits eine Datenflut, die kaum zu bewältigen ist. Zeit-Weg-Diagramme, persönliche Vorlieben und Neigungen, genaue Vermögensverhältnisse und auch private Intimitäten können bei Bedarf ausgelesen werden. Natürlich, alles nur zum Besten und zum Schutz der Bevölkerung!

Wir befinden uns schon lange in keiner Demokratie mehr, auch nicht in einem Rechtsstaat. Wir haben die Diktatur schon erreicht! Da sie uns scheibchenweise untergejubelt wurde, mit dem Scheissargument: "Wer nichts zu verbergen hat, hat auch nichts zu befürchten!", ist es uns kaum aufgefallen ...

Natürlich müssen wir von skrupellosen Terroristen geschützt werden. Das ist offensichtlich Aufgabe des Staates! Sonst könnte doch jeder kommen und mit Gekaperten Flugzeugen in hohe Gebäude fliegen, oder nicht?

Mit all diesen restriktiven Massnahmen versuchen sie in erster Linie uns das wohl wichtigste zu nehmen, das noch ein wenig Individualität und Persönlichkeit verleiht. Nämlich unser Verantwortungsbewusstsein, unsere ureigene Verantwortung.

Der Staat gibt alles vor, kontrolliert auch alles. Dem zufolge brauchen wir keine Verantwortung mehr zu übernehmen. Und damit stirbt die Individualität. Gleichförmigkeit und Uniformität wird zum Instrument der absoluten Kontrolle und Führung.

Bewusster und zielstrebiger kann man nicht vorgehen, als es die Regierungen derzeit machen. Warum das Volk noch immer schläft, ist mir ein Rästel. Wem Freiheit, Individualität und Entscheidungsfreiheit wichtig sind, muss aufgebehren!

Denn seien wir ehrlich, Göbbels, Himmler, Stalin und Konsorten waren samt ihrer Geheimpolizeidienste weit weg von den heutigen Zuständen. Und Orwell´s 1984 ist schon lange realisiert worden. Samt den permanenten Manipulationen und Änderungen der Vergangenheit und Gegenwart. Willkommen im Totalitarismus! Willkommen in der Ära, wo der Staat alle und der Bürger keine Rechte mehr hat. Willkommen in der Zukunft!







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)  



Medienschau:



Über die Wahrheit - Wer auf die öffentlichen Medien schaut, erkennt, dass diese nichts anderes sind, als die Sprachorgane der Mächtigen. Es geht darum, nur das zu melden, was das System gut aussehen lässt. Kritik am herrschenden System ist unerwünscht und wird nur dann geäußert, wenn es gilt, den Blick der Masse weg von systemgefährlichen Themen, hin  auf interessante Ereignisse zu lenken – zB die Affäre Wullf, oder die Entlarvung der Abschreibdoktoren im Parlament. Darum ist es so eminent wichtig, dass man sich als Blogger – der ja eine echtere Alternative zu den Falschgeld- und Falschmeldungs-Medien sein will – der Wahrheit verschreibt. (der-klare-blick.com)

Endet der „neoliberale Putsch“ mit der Abschaffung der Demokratie? "Es ist Klassenkampf, alles klar, aber es ist meine Klasse, die reiche Klasse, die Krieg führt und wir werden gewinnen." – Warren Buffett (theintelligence.de)

Die Bankenunion wird ein Desaster - Hinter den Kulissen laufen die Vorbereitungen für eine Europäische Bankenunion auf Hochtouren. Die deutschen Interessen drohen dabei einmal mehr unter die Räder zu kommen. (wiwo.de)

»Möge die Macht mit uns sein!« - Die europäische Währungskrise wird immer skurriler. Während in weiten Teilen des Kontinents tagtäglich Hunderttausende von Bürgern demonstrieren und es immer öfter zu blutigen Ausschreitungen kommt, während die Wirtschaft erlahmt, Millionen von Menschen ihre Arbeit, ihre Ersparnisse und immer öfter auch ihr Zuhause verlieren, sieht der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble, der Darth Vader unter den Spitzenpolitikern, ernsthaft das Ende der Krise gekommen! (kopp-verlag.de)

Schäuble will Steuersünder auch auf Bermuda jagen (manager-magazin.de)

Der Tag, an dem Deutschland den Euro verlässt - Was geschieht, wenn Deutschland den Euro aufgibt? (ralfkeser.wordpress.com)

Euro-Retter haben Troika-Bericht genau so bestellt (welt.de)

Abbau von Bürokratie und Kosten bei Exporten in Griechenland - Griechenland schreitet zur Rationalisierung der Verfahren im Exportwesen, was jedoch zwei Jahre und Mittel in Höhe von 15 Millionen Euro benötigen wird. (griechenland-blog.gr)

“Wir sind aufgewacht, Frau Merkel”: Der offene Brief aus Portugal im Wortlaut (pravdatvcom.wordpress.com)

Merkels Regierung will öffentliche Ausstrahlung eines Videos über Portugals Sparpolitik verhindern - Merkels Regierung hat untersagt, dass in Berlin ein Video gezeigt wird, das den Deutschen die dramatischen Folgen der Sparpolitik in Portugal aufzeigt, und lehnt die Ausstrahlung  in Deutschland “aus politischen Gründen” ab. (pravdatvcom.wordpress.com)

Merkel ist in Portugal persona non grata (krisenfrei.wordpress.com)

Portugal: Soldaten protestieren gegen Sparprogramm (gegenfrage.com)

Indien: Talfahrt der Rupie setzt sich fort (wirtschaftsfacts.de)

Warum die USA die Klippe kaum umschiffen können - Die Kreditwächter drohen mit einer weiteren Abstufung der USA. Die Wall Street jault auf, die Kurse haben seit der US-Präsidentschaftswahl kräftig nachgegeben. Die Topmanager führender US-Firmen schreiben alarmierende Briefe an den Kongress: Die Angst vor dem Sturz über das fiskalische Kliff – also 607 Milliarden Dollar höhere Steuern und reduzierte Budgetausgaben Anfang 2013 – versetzen die USA in Alarmstimmung. (markusgaertner.com)

Wall Street: Obama? No! Wall Street zu Obama: No, we can´t! Wall Street sagt „nein“ zu Obama. PPT zieht Kurse Freitagabend aber wieder hoch. Reisst das “Fiscal cliff“ die USA in den Abgrund? Brisante Marktechnik. (mmnews.de)

CIA & Co. - Amerikas dunkle Mächte (express.de)

Vize-Premier Rogosin warnt vor Entsendung von US-Raketenabwehr-Schiffen vor russische Küste (rian.ru)

Geoengineering, Chemtrails, HAARP, Weltordnungen, Zeitlinien und der Aufstieg (politaia.org)

Hat die Sonne die Macht, die Menschheit zu transformieren? (z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.co.at)

Paradox: Energiesparen führt zu höherem Verbrauch - Der amerikanische Wissenschaftsautor Ronald Bailey referiert Studien zu der Frage, ob Maßnahmen zur Steigerung der Energie-Effizienz und zum Energiesparen ihren Zweck erfüllen. Die Antwort fällt zwiespältig aus: erhöhte Energie-Effizienz und Energiesparmaßnahmen können das Gegenteil bewirken: mehr Energieverbrauch. (eike-klima-energie.eu)

Salafist will Pyramiden und Sphinx zerstören - Murgan Salem al-Gohari will auch an der Zerstörung der Buddhastatuen von Bamian beteiligt gewesen sein - Sicherheitsbehörden nehmen Drohung offenbar ernst. (derstandard.at)

"Die arabische Welt ist für Demokratie nicht bereit" - Der algerische Schriftsteller Boualem Sansal über Islamismus und Europas verlorene Glaubwürdigkeit. (kleinezeitung.at)

"Juden müssen die Opferrolle abschütteln" - Peter Menasse sucht mit dem Buch "Rede an uns" die Provokation. "Opfer nerven", daher solle sich die jüdische Gemeinschaft "mehr der Zukunft zuwenden". (diepresse.com)

Heute gekauft, Morgen kaputt - Konsum, Konsum, Konsum. Auch wenn wir nicht ständig neue Produkte kaufen wollen, werden wir von der Industrie dazu gezwungen, indem die Lebensdauer vieler Produkte bewußt reduziert werden, damit wir Wachstum, Wachtum und immer mehr Wachstum brauchen. Langlebige Produkte sind Gift für die Wirtschaft. Die Produkte werden zwar immer billiger, halten aber auch gerademal nur knapp über die Garantiezeit. Produzieren für die Müllhalde. Im Jahr werden 50 Mio. Tonnen Schrott angehäuft. Darin enthalten sind jede Menge Rohstoffe,  wie z.B. Gold und Silber, die endlich sind und deren Preise somit langfristig steigen müssen. (krisenfrei.wordpress.com)