Dienstag, 30. Oktober 2012

Sandy trifft New York (update)

Die gestrige Aufregung wegen Sandy war umsonst, offensichtlich hat die USA aus der Katastrophe von Katrina 2005 gelernt! Obama ist im Wahlkampf und hat sich besonders engagiert.

In jedem Fall hat (nicht nur) Sandy gezeigt, dass die Infrastruktur der USA, besonders am Energiesektor (Stromnetz), völlig veraltet, überlastet und kaum mit mitteleuropäischem Standard vergleichbar ist. Als sehr gefährlich hat sich das Atomkraftwerk Oyster Creek bestätigt. Oyster Creek war bereits zuvor heruntergefahren worden, es wurde dennoch aufgrund des massiven Anstiegs des Pegels im Kühlwasserreservoir die zweite von vier Alarmstufen ausgerufen. Die US-Nuklearaufsicht NRC berichtet, dass der Reaktor in Oyster Creek bei einem weiteren Anstieg des Hochwassers nur mehr durch Feuerwehr-Löschsysteme und Notstromgeneratoren gekühlt werden kann.

Durch den Ausfall der Stromversorgung (Blackout) und die Unzuverlässigkeit der Notstrom-Dieselgeneratoren kommt es immer wieder zu Beinahe-Katastrophen in Atomkraftwerken weltweit - nicht nur durch Naturgewalten wie Hurrikans. "Es ist nur eine Frage der Zeit, bis aus diesen unzähligen Beinahe-Katastrophen eine Atom-Katastrophe mit weitreichender und lang anhaltender Verseuchung wird", warnt Dr. Reinhard Uhrig, Atomexperte von GLOBAL 2000.

Ich wünsche jedenfalls jedem Betroffenen viel Glück, dass ihm schnelle, umfangreiche und grösstmögliche Hilfe zuteil wird und dass die grossen Schäden bald wieder repariert sind!







Sandy richtet "unvorstellbare" Schäden an - Der Wirbelsturm "Sandy" richtet an der dicht besiedelten US-Ostküste desaströse Schäden an. In mehr als acht Millionen Haushalten in insgesamt 18 Bundesstaaten fällt der Strom aus. Durch den Sturm kommen allein in New York mindestens 15 Menschen ums Leben, insgesamt sind es in den USA 26. Die Börden gehen von weiteren Opfern aus. New Yorks Bürgermeister Bloomberg spricht von der schlimmsten Naturkatastrophe, die seine Stadt jemals heimgesucht hat. (n-tv.de)

Spur der Verwüstung - Der Sturm hat die Ostküste der USA hinter sich gelassen und richtet auch im Binnenland schwere Schäden an. Über 25 Menschen starben, über sechs Millionen sind weiter ohne Strom. Teile von New York sind überschwemmt. Es entstand Milliardenschaden. (br.de)

"Sandy": Damm in New Jersey gebrochen - Die Bilanz einer verheerenden Nacht: 16 Menschen sind ums Leben gekommen, New York steht unter Wasser - und dennoch wüten Brände ... mit Bildergalerie (kurier.at)

Sandy stürzt Nordosten der USA ins Chaos – Mehrere 10 Mrd. Dollar Schaden - New Yorks Süden steht unter Wasser. Das Weltfinanzzentrum wird Wochen brauchen, um sich von der Sturm- und Wasserattacke durch “Sandy” zu erholen. Die Schäden summieren sich auf mehrere zehn Milliarden Dollar. Ein Eindruck aus dem Katastrophengebiet, in dem noch keine Entwarnung gegeben wurde. (markusgaertner.com)

Angst ist große Waffe! “Sandy” wird zur Katastrophe hochstilisiert (marialourdesblog.com)

Dammbruch in New Jersey: 20.000 Menschen eingeschlossen (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Sandy LiveCam New York: The Big Show - New York: Eine Geisterstadt. Sturm Sandy: Webcams zeigen nichts Bedrohliches. Vom Hurrikan kaum eine Spur - nur  Medien, Politik und Behörden laufen Sturm. Proben die US-Behörden den Ausnahmezustand? Die getroffenen "Sicherheitsmaßnahmen" stehen im keinen Verhältnis zur Realität. - Livecams: in New York war es am Montag tagsüber sogar windstill - nur am Abend kam ein leichter Wind auf! (mmnews.de)

Sturm Sandy: die besten Bilder (mmnews.de)

Hurrikan Sandy zeigt: Blackouts sind gefährliche Bedrohung für Atomkraftwerke (z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.co.at)

Noch mehr Bilder ... (gmx.at)









Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)  



Medienschau:



Silber: Der Grund für die Steuerverschiebung (start-trading.de)

Die Eurozone reißt immer mehr auseinander (jjahnke.net)

Die Wut der Bürger steigt: Dieser Euro zerstört die Demokratie - Die Schuldenkrise spaltet Europa: Die einen wollen sich nicht zu Tode sparen, die anderen nicht für Zechpreller bezahlen. Viele Nationen befeinden sich wie seit 1945 nicht mehr, Rechts- und Linksextremisten triumphieren. (focus.de)

Versicherungskonzern Münchener Rück: Vorbereitung auf Euro-Crash (mmnews.de)

UBS zerschlägt eigenes Investmentbanking: 10.000 Jobs weg (kleinezeitung.at)

Tony Blair warnt David Cameron vor Austritt aus der EU (gegenfrage.com)

Nigel Farage: Ein gefährlicher Rechtspopulist - Egal, wo man hinschaut in den Blogs und in anderen Diskussionsplattformen, immer wieder tauchen Videos von Nigel Farage auf. Der britische Europa-Politiker kritisiert hart und polemisch die EU, Van Rompuy, die europäische Demokratie. Deswegen berufen sich viele Internet-Nutzer und sozialen Netzwerke auf Farage und behaupten, er sage “endlich die Wahrheit”. Interessant dabei ist, dass es oft besonders diejenigen sind, die soziale Bürgerrechte verteidigen, und völlig ignorieren, dass das britische “enfant terrible” für das genaue Gegenteil davon steht! (uhupardo.wordpress.com)

FIAT-Chef will Mega-Fusion von Opel, Peugeot und Fiat - Angesichts der Absatzkrise in der Eurozone will der Fiat-Chef Sergio Marchionne nun zusammen mit Peugeot und Opel eine paneuropäische Fusion erreichen. Selbst eine Übernahme Opels schließt Marchionne nicht aus, wenn er Gelder zur Restrukturierung des Autoherstellers in Höhe von bis zu 7 Milliarden Dollar erhält. Die Fusion könnte die Vormachtsstellung VWs in Europa gefährden. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Zwangsräumung in Spanien (krisenfrei.wordpress.com)

Spanische "Bad Bank" wird 60 Milliarden Euro schwer (format.at)

Ackermann fordert griechischen Schuldenschnitt (spiegel.de)

Schuldenerlass birgt für Griechenland hohe Risiken - Auf den ersten Blick klingt der Vorschlag logisch und nur gerecht. Wenn schon die privaten Gläubiger Griechenlands auf Milliarden-Forderungen verzichtet haben, warum sollten nicht auch die staatliche Gläubiger diesem Beispiel folgen? (cash.ch)

Japan droht ein Fiskal-Tsunami - Für Japan wird es langsam eng, die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt kommt einfach nicht aus der Talsohle. Aktuell droht ein Streit um den Haushalt die Volkswirtschaft komplett zu lähmen. Noch in diesem Fiskaljahr (bis März 2013) muss sich die Regierung über weitere Anleihen am Markt 370 Milliarden Euro besorgen, im Parlament hingegen tobt deswegen ein heftiger Streit. Für eine Nation, die eine der am höchsten Verschuldeten der Welt ist, nicht unbedingt ein Pappenstiel. Die Staatsverschuldung Japans erhöhte sich nach der Japankrise von 1989 sukzessive bis auf mittlerweile weit über 200% des BIP. (iknews.de)

Quo vadis, chinesische Wirtschaft? (china.org.cn)

Chinas politische Elite vor bedeutendem Führungswechsel: problembeladen, skandalgeschüttelt und tief gespalten (querschuesse.de)

Ein Luxusschloss für Chinas Partei - Braucht eine Provinzstadt ein Rathaus, das doppelt so groß ist wie das Weiße Haus? Ein Projekt in Wangjiang ist zum Symbol für Korruption geworden. (kleinezeitung.at)

US-Imperium im Niedergang: 99% auf dem Weg in die Armut - Die US-Wirtschaftserholung ist ein Mythos: Der Rückgang der Realeinkommen hält seit über 15 Jahren an und beschleunigt sich weiter, Teilzeit- und Niedriglohnjobs halten Einzug, die Kosten für alltägliche Güter explodieren und die Rentner und Sparer fallen der Nullzinspolitik zum Opfer. (propagandafront.de)

… und das sagt Barack Obama zur Krise in Europa (uhupardo.wordpress.com)

Nach Satellitenaufnahmen gab es einen Luftangriff auf die sudanesische Waffenfabrik - Die israelische Regierung bezieht vielsagend weiterhin keine Stellung. (heise.de)

Wer steuert die Occupy-Bewegung? Zunächst einmal sei gesagt, dass die Occupy-Bewegung keine homogene Masse ist und dies kein pauschales Urteil gegen alle sein soll, die sich an Protesten beteiligt haben. Es gibt an der Basis viele Menschen, die die Banken entmachtet sehen wollen. Das Spektrum der Mitstreiter reicht von globalisierungskritisch über links bis strikt antikapitalistisch. (zombiewoodproductions.wordpress.com)

“Nie wieder!”? Was geschieht eigentlich hinter der Mauer in Palästina? (lupocattivoblog.com)

Amateur-Astronom und weitere Zeugen beobachten, fotografieren und filmen zylinderförmiges Objekt mehr als 2 Stunden lang am Himmel über US-Südstaaten (grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de)

Neue Energietechnik: Focus Fusion — Bor-Wasserstoff-Fusion im dichten Plasma (politaia.org)

Die intuitive Intelligenz der Masse - Ein Einzelner kann nicht alles wissen. Ein Haufen von Einzelnen weiß auch nicht alles, aber sie wissen gemeinsam mehr als einer von ihnen. Und das Wissen einer solchen Zusammenrottung nennt man „Schwarmintelligenz“. (pravdatvcom.wordpress.com)

Wissenschaftler, der die Gefahren durch GVO aufdeckte, umgehend gefeuert, sein Team aufgelöst - Ohne dass es seinerzeit Schlagzeilen in den Medien gemacht hätte, verlor ein bekannter britischer Biochemiker 1998 über Nacht seine Stellung. Er hatte zuvor entdeckt und veröffentlicht, wie gentechnisch veränderte Organismen (GVO) zu Organschäden, Unfruchtbarkeit, Verdauungsstörungen, Immunschwäche, Krebs und anderen Krankheiten führen können. Am Tag nach Bekanntwerden der Forschungsergebnisse wurde auch sein Mitarbeiterteam aufgelöst. (kopp-verlag.de)





Keine Kommentare: