Freitag, 7. September 2012

Kriegsversprechen II - Terrormanagement im 21. Jahrhundert

Anfang der 90er Jahre, nach dem Zerfall der Sowjetunion, machte man sich in Washington Gedanken darüber, wie man die gewonnene Vormachtstellung der USA über das nächste Jahrhundert sichern könnte. In Denkfabriken entwarf man verschiedene geostrategische Szenarien, um die weltweite Kontrolle über die Rohstoffversorgung zu erlangen.

Der neue NuoViso Film "Kriegsversprechen II" wirft einen Blick auf die Planspiele amerikanischer Denkfabriken Anfang der 90er Jahre und stellt erschreckende Paralellen zur Gegenwart fest. Was in den Dokumenten des "Projects for the New American Century" schriftlich niedergedacht wurde, ließt sich wie ein Drehbuch für die darauffolgende Geschichtsschreibung. Völkerrechtswidrige Angriffskriege auf Jugoslawien, Afghanistan, Irak und Libyen waren die Folge. Und für Syrien und den Iran plant man derzeit auch großangelegte Militärinterventionen.







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Wie die Notenbanken den Systemcrash hinauszögern und die Masse täuschen! (zeitenwende24.de)

EZB-Aktion könnte noch diese Woche starten - EZB-Präsident Mario Draghi sieht keine Probleme bei Käufen von Staatsanleihen mit einer Laufzeit von bis zu drei Jahren. Das erklärte er gegenüber Abgeordneten des Europäischen Parlaments, wie der Abgeordnete Jean-Paul Gauzes berichtete. Der Kauf kurzfristiger Bonds stelle keine Staatsfinanzierung dar, sagte Draghi laut Gauzes während einer nichtöffentlichen Sitzung in Brüssel. (format.at)

Eurokrise: Wo, bitte, ist hier der Ausgang? (kurier.at)

EZB: Die Hütte brennt - Wenn nicht alles täuscht, darf man den Begriff "Markt" in Verbindung mit dem Handel von Staatsanleihen demnächst eigentlich nicht mehr verwenden. Es wird kein Markt mehr sein, sondern ein staatlich reglementiertes Schneeballsystem unter Kontrolle der Notenbank. (mmnews.de)

Heißer Herbst: Konzerne rüsten sich für den Euro-Zusammenbruch - Großkonzerne und Banken haben sich auf den Euro-Crash intensiv vorbereitet. Die Pläne für den »Tag X« liegen seit Wochen vor. Konsumgüterhersteller stellen sich auf Europas neue Armut ein, und die deutschen Topmanager trennen sich von den Aktien ihrer eigenen Unternehmen. (kopp-verlag.de)

EU will nationale Bankenaufsicht komplett abschaffen - Die EU bereitet eine radikale Veränderung bei der Bankenaufsicht vor: Alle Banken sollen von der EZB kontrolliert werden. Diese wäre mit einer solchen Mammut-Aufgabe allerdings überfordert. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

ESM verstößt gegen Gesetz und EU-Verträge - Im Extremfall könnte der Euro-Rettungsschirm Deutschland 700 Milliarden Euro kosten. Wird das Bundesverfassungsgericht den Mut aufbringen, die Verfassung und die Bürger vor der Politik zu schützen? (welt.de)

37.000 Deutsche verklagen den Euro-Rettungsschirm - Es ist die größte Verfassungsbeschwerde in der Geschichte Deutschlands: Rund 37.000 Personen klagen in Deutschland gegen das Euro-Rettungspaket. Die Kläger befürchten, dass mit dem Vertrag Haushaltskompetenzen und Souveränitätsrechte nach Brüssel abgegeben werden. (kleinezeitung.at)

Nettoeinkommen 2010 unter jenen von 2000 - Unter dem Strich haben sich die vergangenen zehn Jahre zu einer verlorenen Dekade für die Arbeitnehmer entwickelt, geht aus einer Studie der Arbeiterkammer hervor. Eine ähnliche Analyse hatte zuvor Proteste von österreichischen Wirtschaftsforschern, Banken, Verbänden und Nationalbank ausgelöst. (kleinezeitung.at)

Jugendliche resignieren bei der Jobsuche (kleinezeitung.at)

U-Bahn-Steuer in Wien um 178 Prozent erhöht (krone.at)

US-Fonds Templeton ist der größte Gläubiger Irlands - Es ist eine riskante Wette: Der US-Fonds Templeton Global Bond Fund hat in den vergangenen Monaten aggressiv irische Staatsanleihen gekauft. Sollte die Erholung wegen der Euro-Krise nicht eintreten, drohen Verluste in der Höhe von 6,1 Milliarden Euro. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Absatzdesaster im August; Fiat-Chef Marchionne: “Nie im Leben so niedrige Autoabsätze gesehen” (wirtschaftsfacts.de)

Banco Santander warnt offiziell vor Euro-Crash (uhupardo.wordpress.com)

Verrechnet - Die Ausgaben für Arbeitslosenunterstützung sind in den ersten sieben Monaten des Jahres um 5,4 Prozent gestiegen, während die Regierung tatsächlich veranschlagt hatte, dass sie im selben Zeitraum um fünf Prozent sinken. Nun muss man schon ein weit überdurchschnittlich skurril gestrickter Science-Fiction-Fan sein, wenn man glaubt, dass der Staat mitten in der Rezession, in der täglich haufenweise Jobs zerstört werden, am Ende sinkende Kosten in den Arbeitsämtern erwartet, doch genau das hatte Rajoys konservative Regierung im Budget so festgeschrieben. Da fragt man sich ernsthaft, in welcher Lotterie manche Minister ihr Abitur gewonnen haben könnten. (uhupardo.wordpress.com)

Griechenland: 200 Rentner stürmen Gesundheitsministerium (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

China: Ferrari-Affäre erschüttert KP-Elite - Weil er den Unfalltod seines Sohnes im Luxussportwagen vertuschen wollte, wurde ein Vertrauter des Präsidenten degradiert. (kurier.at)

US-Staatsverschuldung übersteigt 16 Billionen Dollar - US-Präsident Obama hat im vorigen Wahlkampf angekündigt, die Schulden der USA zu halbieren. Stattdessen stiegen diese. (diepresse.com)

US-Firmen: Pläne für Euro-Zusammenbruch - Die US-Wirtschaft glaubt an den "Grexit" - und bereitet sich mit Bargeldtransfers per Lkw und Sonderkonten darauf vor. (kurier.at)

46,7 Millionen US-Bürger beziehen Food Stamps (gegenfrage.com)

Ron Paul: Die schmierige Wahrheit über die Weltreservewährung - Die USA haben 1971 ihre Zahlungsunfähigkeit erklärt, was auch der Grund dafür ist, dass der US-Dollar heute nur noch über eine indirekte Rohöldeckung verfügt. Sollte die US-Regierung nicht bald wieder zu einer soliden – also edelmetall- oder rohstoffgedeckten – Währung zurückkehren, wird der US-Dollar seinen Status als Leitwährung verlieren. (propagandafront.de)

Revolt of the Rich - Our financial elites are the new secessionists (theamericanconservative.com)

FBI : 12 Millionen Datensätze von Apple
(iknews.de)

EU gibt nicht auf: ACTA soll durch eine Hintertür einführt werden - Das Europäische Parlament hat das Acta-Abkommen im Juli zurückgewiesen, aber die EU-Kommission will nun auf anderem Wege die mögliche Zensur im Internet vorantreiben. Alles natürlich nur, um die Urheberrechte zu schützen und „schmutzige“ Inhalte aus dem Netz zu entfernen. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Großbanken kaufen Söldner- und private Sicherheitsfirmen auf (wirtschaftsfacts.de)

“Würde auf den Gräbern aller Ermordeten ein Licht stehen, wären alle Friedhöfe hell erleuchtet” (lupocattivoblog.com)

Geomagnetischer Sturm erreicht wieder KP6 - Neue (alte) Studien entdeckt (z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.co.at)

Das Venus Projekt auf ORF (youtube.com)




1 Kommentar:

3DVision hat gesagt…

Das Video ist doch schon Uralt? :/