Dienstag, 4. September 2012

Dekadenz & Menschenverachtung

Die Vorgänge rund um Goldman Sachs zeigt eindrucksvoll auf, wie dekadent und menschenverachtend unsere Gesellschaft geworden ist. (siehe Links in der Medienschau!)

Es wird die gesamte westliche Welt nach ihren Vorstellungen manipuliert. Goldman Sachs ist wohl eines der mächtigsten Instrumente, die sowohl die amerikanische Regierung und halb Europa als Marionetten tanzen lassen. Aber sie sind nicht die einzigen! Sie zeigen nur auf, zwar möglichst unauffällig für die Öffentlichkeit, aber mit enormen Druck und Macht für Politik, Märkte und Konzerne.

Menschen und Schicksale sind völlig egal, ebenso Krieg und Zerstörung, was zählt ist der Profit ... und nichts anderes. Dass mittels ihrer untergebenen Politiker, die sehr oft ehemalige GS-Mitarbeiter in führenden Positionen waren, selbst unangenehme Mitbewerber abgeschossen werden (Lehman Brothers) und andere, die wichtig für ihre Spekulationen sind, gerettet werden (AIG). Sie spielen Gott! Nicht mehr und nicht weniger! Und sie werden als "Götter des Geldes" angesehen ...

Dabei wurden allerdings auch Kunden abgezockt, nur damit der Profit der Bank selbst steigt. Die Gewinne von GS waren in den letzten Jahren astronomisch! Nun haben allerdings 40 Top-Banker gekündigt und gehen teilweise an die Öffentlichkeit.

Goldman Sachs ist aber nur ein Spiegelbild unserer Gesellschaft! Und es zeigt, was ich schon des öfteren ankündigte, dass alles langsam aber sicher an die Öffentlichkeit kommt. Noch wird aber nicht dagegen vorgegangen, weil die offiziellen Stellen weitgehend infiltriert oder einfach gekauft sind.

Wir, das ordinäre Volk, empören uns und sind überrascht, wie manipulativ, dekadent und menschenverachtend unsere Welt ist. Doch noch verhält der Mob sich relativ ruhig. Noch! Angesichts dieser Geschichten, die nun publik wurden, kann der Virus der Wut und des Zornes die Bevölkerung infiszieren. Dann gehen sie auf die Strasse.

Nicht umsonst, als hätten sie´s gewusst, wurde die Exekutive in den USA (Heimatschutz, Polizei und Militär) mit modernsten Gerät aufgerüstet ... finanziert zu einem erheblichen Teil von der Wall Street!

Sie wissen, wie sie betrogen haben! Sie wissen, dass sie der Volkszorn treffen wird, wenn die Machenschaften, so wie jetzt von Goldman Sachs, publik werden. Wie schon gesagt, alles kommt an die Oberfläche, so gut kann nicht versteckt oder geheim gehalten werden. Es sind auch immer mehr Führungskräfte die aus diesem System ausscheiden und nicht mehr schweigen können. Denn, auch wenn man es nicht glaubt, es haben auch Manager oberster Ebenen und Führungspositionen ab und zu einen Anflug von Gewissen ...

Nur, die Menschen auf der Strasse interessiert das einen Dreck! Nur dann, wenn sie selbst betroffen sind. Allerdings werden es immer mehr, die selbst betroffen sind und Auswirkungen dieser Betrügereien spüren. Dann wird´s wohl ziemlich blutig und brutal in den Strassen, wo die Vernichter des Volksvermögens, Spekulanten und Abzocker ihre pompösen Büros bewohnen. Nicht nur in den Vereinigten Staaten, auch in Europa!







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



11 Fragen, die die Deutschen bewegen! Heiko Schrang im Interview mit foonds.com zu den Themen Euro-Krise, Rettungsschirm ESM und den Schwächen der aktuellen Politik. (wallstreet-online.de)

Hankel erwartet "Todesurteil für ESM und Euro" (unzensuriert.at)

US-Ökonomen: Finanzkrise – das Ende unserer Zivilisation? Dass Krisen wie die heutige zu einer Vorhersage verschiedenster Untergangsszenarien führen ist sicher nichts Neues. Eine Reihe von US-Ökonomen zeigt sich davon überzeugt, dass unsere Zivilisation untergehen könnte, wenn die Finanzkrise in ihr Endstadium eintritt. Die weltweiten Verwerfungen dürften sehr wahrscheinlich schlimm werden, doch darf man nicht außer Acht lassen, dass in jeder Krise auch eine immense Chance liegt – und zwar für diejenigen, die darauf vorbereitet sind. In der Historie ist die große Depression dafür wohl das jüngste Beispiel. Nach wie vor gilt der Spruch, dass große Vermögen nicht selten in Zeiten einer Krise gemacht wurden. (wirtschaftsfacts.de)

Der €uro dient zur Ausplünderung der Staaten (alles-schallundrauch.blogspot.co.at)

USA: Vorbereitung auf Euro-Zerfall - Viele US-Firmen glauben nicht mehr an die Euro-Rettung und bereiten sich auf einen Bruch des Euro oder zumindest auf einen Austritt eines oder mehrerer Länder aus dem Euro vor. Szenario: vorübergehende Schließung von Banken, Börsen und  strenge Kapitalverkehrskontrollen. (mmnews.de)

Schäuble: Karlsruhe wird den ESM durchwinken - Bundesfinanzminister Schäuble erwartet die Zustimmung von Karlsruhe zu ESM und Fiskalpakt. In Straßburg sagte Schäuble, er sei sicher, dass es keine Blockade geben werde. Bislang war es in Deutschland Usus, dass es einen gewissen Grundrespekt vor der Gewaltenteilung gab. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Euro Exit schlecht für Deutschland? Griechenland, Portugal, Irland, Zypern, Slowenien sind pleite. Spanien und Italien fast pleite. Dennoch beschwören Ökonomen und Politiker die angeblich negativen Folgen eines möglichen Euro-Austritts Deutschlands. Doch die Wahrheit ist: Nur ein Euro-Exit ist gut für Deutschland und Europa. Der Vorteil einer starken Währung gleicht schmerzhafte Anpassungsprozesse aus. (mmnews.de)

Wirrkopf Westerwelle als Stimme der Vernunft (uhupardo.wordpress.com)

„Elementare Fragen zur Finanzkrise“: Reaktionen unserer Volksvertreter (theintelligence.de)

Schuldenkrise in Österreich - 270.000 Haushalte sind pleite (biallo.at)

"Die Chance, dass es Slowenien ohne internationale Hilfe schafft, ist praktisch null" (format.at)

Spanien: Defizit steigt auf €48,5 Milliarden; Moody´s warnt Madrid vor Junkrating (wirtschaftsfacts.de)

Kaufkraft in Griechenland auf Niveau der 70er Jahre (griechenland-blog.gr)

Griechischer Premier Samaras: Genug gespart! (wirtschaftsfacts.de)

Troika will 5-Tage-Woche in Griechenland abschaffen (gegenfrage.com)

Chinas Abwärtsdynamik gewinnt an Schwung (iknews.de)

Chinesischer Stahlmarkt wegen Preisverfall kurz vor dem Zusammenbruch (china.org.cn)

Goldman Sachs: Eine Bank lenkt die Welt (infosperber.ch)

Bilanzen, Gier und Profit — Goldman Sachs, Moloch der Welt (politaia.org)

Exodus bei Morgan Stanley - Wenn Topmanager einer US-Großbank zu Dutzenden die Flucht ergreifen, dann ist Gefahr im Verzug. Fast 50 Top-Direktoren haben bei Morgan Stanley überraschend gekündigt. MMnews exklusiv: 50 Milliarden in den Büchern einiger betroffener Topmanager. Droht Lehman 2.0? (mmnews.de)

Geldabhebelimits: Transferieren US-Banken Kundendaten an das FBI? Wie es aussieht, bereiten sich die Banken in den USA auf einen neuen Finanzkollaps vor, der ohne die Unterstützung durch die US-Regierung und die Steuerzahler ablaufen soll. Die Großbanken sind den Forderungen nach Ausarbeitung eines Testaments nachgekommen, das vorsieht, wie die Institute im Ernstfall am besten abzuwickeln sind. Kunden, die über ihrem Tageslimit liegende Geldbeträge von ihren Konten abheben wollen, werden nun ins Backoffice gebeten, wo sie darüber Auskunft geben sollen, was sie mit ihrem Bargeld vorhaben. Ein Ersuchen, das in jeder Hinsicht illegal ist. Angeblich landen die Daten sogar auf dem Schreibtisch des FBI. (wirtschaftsfacts.de)

Tief fliegende Zinsen, Implantate, Wal-Mart-Apps, die China AG und das System Bernanke (markusgaertner.com)

Romney gegen Obama Wahlkampf der Lügner (spiegel.de)

Top-Militärs wollen Weltkrieg verhindern! (marialourdesblog.com)

Militärische Annäherung zwischen China und Indien? (gegenfrage.com)

MI6, britische Spezialeinheiten des SAS und die CIA ohne Mandat in Syrien aktiv (kopp-verlag.de)

Israelische Kampfjets setzen ihre Angriffe auf den Gazastreifen fort (marialourdesblog.com)

Zur Erinnerung – Die Afghanistan Lüge (marialourdesblog.com)

Fischerboote im Netz - Umwelt- und Entwicklungsorganisationen protestieren scharf gegen die Ausbeutung der westafrikanischen Küstengewässer durch die deutsche bzw. europäische Fischereiindustrie. Die Überfischung der Meere Westafrikas durch industrielle Fangflotten aus der Europäischen Union sei "nachhaltig zu bekämpfen", heißt es in einer aktuellen Stellungnahme des Evangelischen Entwicklungsdiensts (EED). Hintergrund ist die desolate Lage der einheimischen Kleinfischer, die mit der modernen, die Fischbestände Westafrikas dezimierenden EU-Konkurrenz nicht mithalten können und bei der immer prekäreren Sicherung ihres Lebensunterhaltes zu teils lebensgefährlichen Manövern gezwungen werden. (german-foreign-policy.com)

Nur die Berge sind Ragweed-frei (kurier.at)

Die letzten Kornkreise im August (grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de)

Ankündigung: Enthüllen Militär-Insider am 22. September militärische UFO-Geheimnisse? (grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de)

Einkommens- und Vermögenskonzentration – Teil 3: Einkommenskonzentration in den USA, Großbritannien und Deutschland im Vergleich (querschuesse.de)




Keine Kommentare: